PCR-Speichel bei Tuberkulose

MINISTERIUM FÜR GESUNDHEIT DER RUSSISCHEN FÖDERATION

21. März 2003 N 109

ÜBER DIE VERBESSERUNG DER ANTITUBERKULOSEAKTIVITÄTEN
IN DER RUSSISCHEN FÖDERATION

12.1.2. Falsch negative Ergebnisse können folgende Ursachen haben:
- schlechte Qualität oder unzureichende Menge des untersuchten Materials;
- Untersuchung des Speichels anstelle des Auswurfs;
- erfolglose Auswahl der Auswurfpartikel für die Abstrichvorbereitung;

Material in Form von Speichel sollte den Auswurf nicht ersetzen. Kein gut funktionierendes Labor kann die schlechte Qualität des Diagnosematerials nicht ausgleichen.

Darüber hinaus regelt dieselbe Anordnung des Gesundheitsministeriums die Maßnahmen des Labors bei der Zulassung zur Analyse von Speichel

Es gibt eine andere mögliche Erklärung. Cytomegalovirus befällt häufig die Speicheldrüsen. Daher wird bei der Diagnose einer Cytomegalovirus-Infektion Speichel zur Analyse genommen. Aber das Wort "Zytomegalovirus" ist lang und wird oft verkürzt und als "Cmm" bezeichnet. Das Wort "Tuberkulose" wird manchmal auch zu einem kürzeren "tbc" verkürzt. Es kann durchaus sein, dass jemand „Speichel bei CMV“ als „Speichel bei TB“ liest. Dies ist angesichts der "medizinischen Handschrift" durchaus möglich.

Wodopyanov Alexey Sergeevich
Immunologe
DNA-Diagnostikarzt

PCR-Speichel bei Tuberkulose

Wann und wie wird Tuberkulose-Speichel getestet? Tuberkulose ist eine Krankheit, von der täglich mehr Menschen betroffen sind, und es gibt Kinder auf dieser Liste. Die Wirksamkeit der Behandlung hängt völlig davon ab, wie schnell und korrekt das Auftreten von Mykobakterien diagnostiziert wird. Es ist auch notwendig, die Existenz einer latenten Art zu identifizieren (keine offensichtlichen Anzeichen). Dies wird es ermöglichen, rechtzeitig einen wirksamen Prozess zur Beseitigung einer Krankheit einzuleiten.

PCR-Nuancen

Der BCG-Impfstoff wird normalerweise als Prophylaxe verschrieben, die Diagnose wird jedoch durch den Mantoux-Test durchgeführt. Experten sind jedoch der Meinung, dass diese Diagnosemethode an Genauigkeit verloren hat und tatsächlich eine Reihe von Komplikationen verursacht. Daher wurde beschlossen, zu moderneren und einzigartigen Methoden zur Bestimmung der Tuberkulose überzugehen.

An der Spitze der Liste der genauesten Methoden zur Identifizierung der Krankheit - PCR.

Es ermöglicht Spezialisten, die natürliche Selbstreproduktion von DNA wiederherzustellen, um einzigartige gefährliche Moleküle zu identifizieren.

Nach etwa zwei Tagen ist das Ergebnis dieser Studie fertig. Verglichen mit den sechs Wochen, die die Kulturmethode erfordert, ist dies ein erstaunliches Ergebnis.

Es ist wichtig zu verstehen, dass Mantu in seiner Struktur nicht in der Lage ist, zu identifizieren. Es handelt sich einfach um eine Allergie oder um Manifestation einer Empfindlichkeit gegenüber Mycobacterium tuberculosis. Die Kulturmethode kann jedoch nicht zwischen Wild- und Impfstämmen unterscheiden.

PCR ist also eine Analyse, die auf Basis der vorgestellten biologischen Flüssigkeit durchgeführt wird:

  • Blut;
  • Urin;
  • fäkale Massen;
  • männliche und weibliche Entlassung aus der Intimzone;
  • Auswurf;
  • Cerebrospinalflüssigkeit;
  • Organverschrottungen.

In einigen Fällen enthält diese Liste auch eine Speichelprobe. Die gesammelte PCR-Analyse wird auf einen Verstärker übertragen, in dem sich bereits Enzyme befinden, um die erforderlichen Reaktionen durchzuführen. Als nächstes folgt die Interpretation der Ergebnisse und die Ausgabe einer negativen oder positiven Antwort.

Speicheltest des Patienten

Bei Verdacht auf eine Lungenkrankheit verschreiben Spezialisten in der Regel einen Speicheltest. Darüber hinaus können Spezialisten einen ELISA-Bluttest und andere Arten von PCR durchführen.

Bei einer Farbveränderung des Abstrichs kommt der Arzt zu dem Schluss, dass es sich um eine Mycobacterium tuberculosis handelt. Wenn sich die Speichelprobe nicht verändert hat, können wir sicher über das Fehlen der Krankheit sprechen.

Gleichzeitig kann eine Speichelprobe zukünftig zur Züchtung unter einzigartigen Laborbedingungen verwendet werden. Solche Maßnahmen bestimmen, welche Art von Erreger Tuberkulose ausgelöst hat und wie der Mycobacterium-Stamm auf eine bestimmte Behandlung reagiert.

Wie bereits erwähnt, verwenden Sie neben der Methode zur Untersuchung des Speichels auch andere Komponenten der PCR. Zum Beispiel wird die Sputumsammlung nicht wie bei einer Blutuntersuchung durch irgendetwas kompliziert, sondern die Untersuchung des Speichels ist die einfachste und einfachste Methode, da keine langen Untersuchungen und die Verfügbarkeit spezieller Geräte erforderlich sind. Der einzige Nachteil dieser Methode zur Diagnose von Tuberkulose ist ein zu hoher Preis.

Methoden zur Diagnose des Vorhandenseins von Mykobakterien werden ausschließlich von einem Arzt verordnet.

Austauschbarkeit von Erkennungsmethoden für Krankheiten

Analyse mittels PCR oder Mantoux sind zwei Methoden, die unterschiedliche Richtungen haben, daher ist das Problem der Austauschbarkeit besonders akut.

Es ist wichtig zu verstehen, dass Sie bei einem PCR-Test auf Tuberkulose durch Speichel oder Blut nicht immer zu 100% sicher sind. Tatsache ist, dass eine Probe in 1 ml entnommen wird. Mycobacterium kann in nur einem Molekül oder Fokus enthalten sein, dann wird die Analyse des Vorhandenseins des Erregers negativ sein.

Wenn klinisch nachgewiesen wird, dass das humane Virus an Lungentuberkulose leidet, kann die PCR nur bei 25-80 Prozent ein positives Ergebnis zeigen, wovon 10% falsch-positiv sind.

Einfach ausgedrückt, raten Spezialisten nicht, eine unabhängige Diagnose mit dieser Methode durchzuführen.

Diese moderne Diagnosemethode kann nicht das Vorhandensein von Antikörpern, sondern ein Antigen nachweisen und wird daher bei fehlender Immunität gegen eine vorhandene Krankheit verwendet. Es ist auch sehr wirksam bei schweren oder anderen Formen der Krankheit mit schlechter Immunität. Dann schreiben auch Experten keine anderen Diagnosemethoden vor.

Die Wirksamkeit dieser Forschungsmethode wurde durch jahrelange Erfahrung in der MGPPCT bestätigt. Die Ergebnisse des Nachweises von Mykobakterium können in der Zeitschrift "Tuberkulose und Lungenerkrankung" untersucht werden.

Die Frage der Austauschbarkeit stellt sich vor allem bei Eltern von Schulkindern während der Impfung von Schülern. Sie haben Angst vor möglichen Komplikationen und allergischen Reaktionen, daher ist die Suche nach anderen Methoden zur Erkennung von Tuberkulose bei betroffenen Eltern vorrangig.

Speicheltests

Speichel ist eine lebenswichtige biologische Flüssigkeit im menschlichen Körper mit mehreren wichtigen Aufgaben:

  • kauen von Essen;
  • die Bildung von Lebensmittelklumpen;
  • Schluckfunktion;
  • Mundschutz;
  • Speichelfluss ist ein Prozess, der ein Schmiermittel produziert.

Zusammensetzung und Eigenschaften der biologischen Flüssigkeit

Speichel ist ein Geheimnis, das von den gleichnamigen Drüsen fast ununterbrochen produziert wird. Die Vielseitigkeit dieser biologischen Flüssigkeit wird durch ihre flüssige Konsistenz und Komponentenzusammensetzung verursacht. Sie nimmt an der Sprache teil, kaut und verdaut Nahrung und schützt die Mundhöhle vor "Angriffen" pathogener Mikroorganismen und traumatischer Verletzungen.

Speichel ist eine klare, farblose, neutral alkalische Flüssigkeit. 98% dieses Geheimnisses besteht aus Wasser. In Verbindung mit Mucin wirkt der Hauptbestandteil dieser biologischen Flüssigkeit als Schmiermittel.

Im Speichel sind auch solche Substanzen enthalten:

  • antimikrobielle Komponenten (Lysozym, sekretorisches Immunglobulin A);
  • Verdauungsenzyme (Ptyalin, Lingual Lipase);
  • epidermaler Wachstumsfaktor;
  • Chlorid, Kalium, Natrium und andere Elektrolyte;
  • Aminosäuren, Glukose, Milchsäure, Vitamine K, C, B1, N.

Im großen und ganzen spiegelt die Speichelzusammensetzung die Struktur des Blutplasmas fast vollständig wieder. Ein solcher Test zu bestehen ist viel einfacher.

Arten der Forschung

Die Speichelanalyse ist eine moderne Diagnosetechnik, mit der eine Vielzahl von Infektionen im Körper identifiziert werden kann. Dieser Test wird im Labor durchgeführt, es ist jedoch möglich, ein Kit für die Forschung zu Hause zu erwerben. Eine Probe für weitere Untersuchungen wird mit einem Wattestäbchen von der Innenseite der Wange genommen.

Durch die biochemische Speichelanalyse können Sie leicht die Dysbakteriose der Mundhöhle erkennen, die auf verschiedene Erkrankungen des Gastrointestinaltrakts hindeutet. Der Test wird an Infektionen, Viren durchgeführt. Es wird in der Zahnheilkunde häufig verwendet, um die Ursachen von Karies, Gingivitis und anderen "lokalen" Pathologien zu ermitteln.

Es kann eine Speichelprobe genommen werden, einschließlich eines Vaterschaftstests (DNA). Solche Studien werden ausschließlich in spezialisierten BAC-Laboratorien durchgeführt. Damit das Ergebnis so zuverlässig wie möglich ist, benötigen wir zum Vergleich drei Proben. Beim Kratzen des Epithels nehmen Sie ein Wattestäbchen von der Innenseite der Wangen, trocknen Sie ihn an einem dunklen Ort bei Raumtemperatur ab und geben Sie ihn zur weiteren Untersuchung weiter.

Warum eine Speichelprobe zur Gewichtsabnahme nehmen: Mit diesem Test können Sie bestimmen, welcher Faktor (oder mehrere Faktoren) den Körper daran hindert, effektiv mit der Fettverbrennung fertig zu werden. Die Analyse dieser biologischen Flüssigkeit hilft, Fehler in der Arbeit von Organen und Systemen (vor allem Verdauungstrakt, Ausscheidung, Hormonsystem) zu erkennen.

Auf der Grundlage der Ergebnisse, die als Ergebnis der Studie erhalten wurden, wird der Patient eine Diät, Art der körperlichen Aktivität, Vitamine, Nahrungsergänzungsmittel und andere "Hilfsverfahren" ausgewählt, die zu einem gesunden Kampf mit Fettleibigkeit beitragen.

PCR-Speichel (PCR-Analyse) - eigentlich ein Gentest (DNA). Normalerweise bestimmt der PCR-Speichel das Vorhandensein von Genitalinfektionen (Abkratzen des Epithels auf der Innenseite der Wange). Zusätzlich zu dieser biologischen Flüssigkeit wird für den PCR-Test Blut verwendet, einschließlich Blut, Urin usw.

Eine der gefährlichsten Pathologien, die der DNA-Test des Speichels ermöglicht, ist das Epstein-Barr-Virus (Herpes). Eine EBV-Analyse kann rechtzeitig helfen, Lymphom, infektiöse Mononukleose, Nasopharynxkarzinom und andere Krankheiten zu verhindern, für die dieses Virus ein "Provokateur" ist. Übertragener VEB-Kontakt, Lufttröpfchen. Ein Symptom der Schleimhautläsionen dieses Virus ist eine ständige Schwellung des Nasopharynx, Leberprobleme, ein Anstieg der Lymphknoten.

Die Speichelbiochemie zielt darauf ab, Enzyme zu identifizieren - Indikatoren für die "Gesundheit" der Arbeit der inneren Organe (diese Analyse hilft rechtzeitig, Erkrankungen der Nieren, der Leber, der Gallenblase usw. zu erkennen). Es ist eine biochemische Studie, die Dysbakteriose in einem frühen Stadium nachweist und die Ursachen für das Ungleichgewicht aufdeckt.

Die Analyse des Speichels auf Tuberkulose und andere Infektionen ist notwendig, um die pathogene Mikroflora im Körper zu identifizieren und die optimale Behandlung auszuwählen. Um die Diagnose Tuberkulose zu bestätigen, verschreiben Sie zusätzlich zur Untersuchung des Speichels einen Bluttest für ELISA und PCR.

Das Wesentliche des Tests: Auf die Speichelprobe tropfen Spezialreagenz, das die entsprechende Reaktion demonstriert. Wenn der Abstrich seine Farbe ändert, spricht er über den Verdacht auf Tuberkulose. Wenn die Farbe der Probe gleich bleibt, ist die Person höchstwahrscheinlich gesund.

Cortisol ist ein Steroidhormon, das von den Nebennieren produziert wird, am Glukosestoffwechsel beteiligt ist, Blutgefäße unterstützt, ihnen hilft, sich in einem guten Zustand zu befinden, und beeinträchtigt die Schutzfunktion des Körpers. Es ist Cortisol, das dem Körper hilft, in Stresssituationen einen Schlag zu machen. Die Bestimmung des Gehalts dieses Hormons in der Speichelzusammensetzung ist informativer als ein ähnlicher Urintest.

Dazu gehören: Fettleibigkeit, Osteoporose, Bluthochdruck. Darüber hinaus können Sie durch den Gehalt an Cortisol im Speichel die Ursachen für eine unvernünftige Gewichtszunahme und Entwicklungsverzögerung bei Kindern feststellen.

So kann Speichel getestet werden:

  • das Risiko (Ursachen ermitteln) von Karies vorherzusagen;
  • Vaterschaft bestimmen (DNA-Test);
  • Dysbakteriose der Mundhöhle feststellen (kann auf Gingivitis, Stomatitis, Fehlfunktion des Verdauungstrakts hindeuten);
  • eine Person auf Verwendung von Betäubungsmitteln überprüfen (Heimtestsystem hat diese Funktion nicht).

Theoretisch kann der Speichel das Vorhandensein von Parasiten (Würmern) im Körper eines Kindes zeigen. Flache und runde Würmer produzieren spezifische Toxine, die in der Probe dieser biologischen Flüssigkeit gefunden werden. Laut nicht vollständig bestätigten Daten kann der Speicheltest feststellen, welche Nahrungsmittel nicht zum Körper passen, das Datum des Eisprungs festlegen, an Krebs erkrankte Krebsarten und HIV erkennen und sogar das Geschlecht des ungeborenen Kindes ermitteln.

Indikationen und Vorbereitung auf die Forschung

In der Regel wird eine solche Analyse vom Zahnarzt, Gastroenterologen bei Verdacht auf orale Dysbakteriose und den mit dieser Anomalie verbundenen Erkrankungen vorgenommen. Eine wirksame Diagnosemethode ist die Untersuchung des Speichels bei Erkrankungen des Gastrointestinaltrakts und bei Problemen mit anderen inneren Organen. Die Biochemie des Speichels zielt darauf ab, die Enzyme zu identifizieren, die die "gesunde" Funktion der Leber, der Nieren, der Bauchspeicheldrüse, der Gallenblase und anderer Organe gewährleisten.

Eine umfassende Laborstudie zur Zusammensetzung der Speichelflüssigkeit ermöglicht die Identifizierung einer Vielzahl von Infektionen, pathogenen Bakterien und Mikroorganismen. Der Speicheltest wird mit dem Epstein-Barr-Virus, dem Cytomegalovirus (EBV und CMV) und anderen schweren Erkrankungen durchgeführt.

Wofür dieser Test ist, ist offensichtlich. Es muss noch herausgefunden werden, wie die entsprechenden Untersuchungen ordnungsgemäß vorbereitet und durchgeführt werden (vorausgesetzt, dass die Arbeit mit dem Heimtestsystem durchgeführt wird). Probenspeichel ausschließlich unter sterilen Bedingungen entnommen.

Die Zusammensetzung des biologischen Speichels hängt von vielen Faktoren ab: den Eigenschaften des täglichen Biorhythmus einer bestimmten Person, der Struktur der Ernährung, dem Geschlecht, dem Alter und der Art der Regulation. Deshalb ist es noch besser, die Analyse mit einem professionellen Laborassistenten zu beauftragen.

Die Wissenschaftler vermuten, dass die Untersuchung des Speichels bei der Diagnose verschiedener Pathologien (aufgrund des größeren Informationsgehalts) bald einen bekannteren Bluttest erzwingen wird. So nehmen Sie eine Probe: Das Sammeln von Speichel ist morgens auf nüchternen Magen notwendig (um möglichst viele Faktoren auszuschließen, die die Sekretion beeinflussen könnten).

Zur Bestimmung des Volumens und der Zusammensetzung der biologischen Flüssigkeit, die von den kleinen Speicheldrüsen produziert wird, nehmen Sie Filterpapierstreifen (deren Masse vor und nach der Studie gemessen wird). Vor dem Test ist es verboten zu essen, Zähne zu putzen, Kaugummi zu kauen, zu rauchen und Mundwasser zu verwenden. Am Vorabend der Studie lohnt es sich, Drogen und Alkohol abzulehnen. Die Nichteinhaltung dieser Faktoren beeinflusst die Testergebnisse und kann zu falschen diagnostischen Ergebnissen führen.

Die Untersuchung der Speichelzusammensetzung ist daher eine informative diagnostische Maßnahme, mit der nicht nur der Zustand der oralen Mikroflora bestimmt werden kann, sondern auch Infektionen, Viren und andere pathogene Mikroorganismen nachgewiesen werden können. Dieser Test wird verwendet, einschließlich der Festlegung der Vaterschaft und sogar der Auswahl einer Diät zum Abnehmen.

Wie viel eine solche Analyse kostet, hängt vom Zweck der Studie und den Bedingungen des jeweiligen Labors ab. Es ist bemerkenswert, dass Sie in fast jeder modernen Apotheke ein spezielles System für die häusliche Untersuchung der Zusammensetzung dieser biologischen Flüssigkeit erwerben können. Experten fragen jedoch den Informationsgehalt eines solchen Tests aus.

Wie funktioniert die Speichelanalyse auf Tuberkulose?

Trotz sorgfältiger Bekämpfung infiziert Tuberkulose immer noch jährlich Tausende von Menschen, und dies ist nur in unserem Land der Fall: Es geht nicht um den sozialen Status oder die Umwelt, sondern um die eigene Immunität und verschiedene frühere Krankheiten. In sehr seltenen Fällen wird die Infektion intrauterin übertragen, hauptsächlich durch Hygieneartikel und Gegenstände des allgemeinen Gebrauchs, durch Speichel sowie durch Tröpfchen aus der Luft. Wenn Kochs Zauberstab in den Körper eines gesunden Menschen fiel, wird er fast sofort vom Körper zerstört, was jedoch nicht immer der Fall ist. In Gefahr sind:

  • Kinder
  • ältere Menschen;
  • immungeschwächte Menschen;
  • HIV-infiziert;
  • Diabetiker;
  • Menschen mit chronischer Lungenerkrankung oder Nierenversagen;
  • Obdachlose
  • Menschen mit Alkohol- oder Drogenabhängigkeit.

Zwischen der ersten Analyse und der Enddiagnose vergehen mehrere Tage, also sollten Sie den Alarm nicht auslösen.

Wenn der Mantoux-Test Ihres Kindes ein positives Ergebnis zeigte (geschwollen oder vergrößert), ist dies kein 100% iger Beweis für eine Infektion. In diesem Alter befeuchten Kinder die Injektionsstelle oft absichtlich mit Wasser, oder sie können sich einer allergischen Reaktion bewusst sein. Das Präparat enthält tote Proteine ​​von Tuberkulin und Phenol, die im Körper kontraindiziert sind. Die Reaktion von Eltern, die sich gegen diesen Impfstoff aussprechen, ist verständlich. Sie können eine Ablehnung des Tuberkulintests schreiben: In diesem Fall müssen Sie anstelle von Mantoux andere Tests durchführen, um die Infektion zu erkennen. Am beliebtesten ist die Analyse des Speichels des Kindes bei Tuberkulose.

Tests zum Nachweis von Tuberkelbazillen

Ohne den Abschluss eines Arztes und der Informationen des Kindes ist der Schulweg gesperrt, und das ist völlig legitim: Eine Infektion kann jederzeit in die offene Form gelangen, bei der die Infektion anderer Kinder unvermeidlich ist.

Der Kinderarzt wird Sie an eine TB-Klinik verweisen, in der andere, genauere Untersuchungen durchgeführt werden:

  • Fluorographie;
  • Röntgen oder CT (Computertomographie);
  • allgemeine Blut- und Urinanalyse;
  • Biopsie (histologische Analyse);
  • Abstrichmikroskopie (Suche nach dem Erreger im Auswurf).

Manchmal genügt die Fluorographie: Wenn sich im Körper ein Tuberkelbazillus befindet, werden im Bild schwarze Klumpen und Veränderungen im Lungengewebe sichtbar. Eine der sichersten Tests zum Erkennen einer Infektion ist die Abstrichmikroskopie - der Arzt kann es ablehnen, da diese Art der Analyse nur dann durchgeführt wird, wenn der Verdacht besteht, dass Tuberkulose beispielsweise nach Mantoux oder der Fluorographie vermutet wird.

Wie man eine Abstrichmikroskopie macht

Wenn der Arzt diese Art der Analyse verschrieben hat, erklärt er normalerweise das Verfahren, aber es gibt ein paar Regeln: Sie helfen, dem Labor eine gute Probe zu liefern, die untersucht werden kann.

  1. Der Schleim ist nach einer Nachtruhe besser dran. Zuvor sollten Sie Ihre Zähne putzen, da die Tests aufgrund von Bakterien im Mund ungenau sein können. Wenn der Patient keinen Auswurf hat, kann der Arzt Ambroxol oder Bromhexin verschreiben.
  2. Nachdem ein Schleim in ein spezielles Gefäß gespuckt wurde, muss er sofort geschlossen und an einem feuchten und dunklen Ort aufbewahrt werden. Wenn Kochs Zauberstab in den Analysen vorhanden ist, überlebt er unter solchen Bedingungen am längsten.
  3. Es ist wünschenswert, die Analyse innerhalb von zwei Stunden zu bestehen, damit die Probe ihren Wert für Laborarbeiter nicht verliert.

Entschlüsseln der Ergebnisse der Mikroskopie

Ab dem Zeitpunkt der Lieferung ins Labor und bis zu den Ergebnissen kann es mehrere Tage dauern: Auf dem Richtungsformular wird "KUB +" oder "KUB -" angezeigt.

KUB - Säurebeständige Bakterien. Der Wert mit einem Plus bestätigt das Vorhandensein von Tuberkelbazillen. In einigen Fällen kann das Ergebnis mit der Notation „falsch negativ“ oder „falsch positiv“ geliefert werden: Im ersten Fall bedeutet dies, dass dem Medium nicht genügend Reagenz zugesetzt wurde und die Analyse nicht möglich war. Die zweite Option zeigt die Kreuzreaktion von Antigenen.

Wenn das Ergebnis positiv ist, müssen die Tests fortgesetzt werden: Der Arzt kann eine Immunoenzymanalyse (ELISA), Studien zu WASTES (ein Gerät, mit dem Mikrobakterien nachgewiesen werden können) und ORC vorgeschrieben werden.

Wenn sich das Ergebnis in allen (oder den meisten) Tests als positiv herausstellte, wird der Patient in einer TB-Apotheke isoliert, in der eine stationäre Behandlung erfolgt.

Menschen, die an Tuberkulose leiden oder einen unvollständigen Verlauf hatten, haben keine Chance, sich erneut anzustecken. Aber auch wenn Sie sich in einer solchen Situation befinden, bleiben Sie Ihren Nachbarn, Freunden oder Bekannten nicht gleichgültig. Wenn Sie bemerken, dass die Menschen in Ihrer Umgebung Angst vor chronischem Husten haben, dann raten Sie ihnen, ins Krankenhaus zu gehen. Es kann sich als eine Erkältung oder Grippe herausstellen, aber mit Ihrer Pflege können Sie mehr als eine Person das Leben retten.

Wie ist die PCR-Analyse von Speichel bei Tuberkulose?

Die rechtzeitige Diagnose von Tuberkulose ist eine der Grundlagen für die Verhinderung ihrer Epidemie, da eine infizierte Person auch dann sehr ansteckend bleibt, wenn die Krankheit latent vorliegt. Es werden verschiedene Diagnoseverfahren verwendet - Proben, Tests, Radiographie und Analysen verschiedener Typen, einschließlich PCR. Die größte Effizienz und Beliebtheit gewann die Speichelanalyse durch diese Methode. Es ist sehr informativ und genau und sehr einfach durchzuführen. Die Speichelanalyse für Tuberkulose und deren Durchführung werden in diesem Artikel beschrieben.

Was ist eine Speichelanalyse mittels PCR?

Wie wird die PCR-Studie durchgeführt und was ist ihre Hauptbedeutung? In einer Probe von Gewebe oder Flüssigkeit, die einer Person entnommen wurde, wird das natürliche Wachstum von DNA-Ketten im Labor wiederhergestellt. Nach einigen Stunden wird die Probe untersucht und unter solchen Bedingungen ist das Vorhandensein von Fremdbakterien in der Probe leicht zu erkennen. Dann wird dieses Bakterium untersucht, um seinen Typ zu bestimmen, und daraus wird geschlossen, dass der Patient irgendeine Krankheit hat oder nicht.

Die Studie dauert nur etwa 2 Tage und nach dieser Zeit ist das Ergebnis fertig. Wenn bei der Kulturmethode versucht wird, die Bakterien auf dem Medium zu züchten, dauert dies mindestens 6 Wochen. Außerdem unterscheidet diese Methode das Impfstoffbakterium nicht von dem pathologischen.

Eine PCR-Studie kann nicht nur im Speichel, sondern auch in Blut, Stuhl, Urin, Vaginalsekret und anderen organischen Flüssigkeiten durchgeführt werden. Wenn Sie jedoch Lungenkrankheiten vermuten, die Tuberkulose einschließen, wird in der Regel eine Studie über Speichel verordnet.

Für weitere Informationen werden manchmal zusätzlich zu dieser Studie Blut-ELISA, andere Arten von PCR usw. zugewiesen.

Ist diese Methode wirksam bei der Diagnose von Tuberkulose?

In letzter Zeit sind immer mehr Ärzte und Forscher zu dem Schluss gekommen, dass die Isolierung der DNA des Virus, dh die PCR-Untersuchung von Speichel, wirksamer ist als der traditionelle Mantoux-Test. Dies ist auf die Tatsache zurückzuführen, dass die Proben ihre Genauigkeit verloren haben, da viele Patienten an Allergien zu leiden begannen, was die gebildete Papula erhöht und daher keine genaue und objektive Diagnose zulässt (dies ist oft falsch positiv). Darüber hinaus besteht bei einer solchen Studie immer die Wahrscheinlichkeit von Komplikationen, die Injektionsstelle juckt und gibt dem Subjekt beträchtliche Unannehmlichkeiten.

Aus diesem Grund, obwohl Mantu immer noch sehr verbreitet ist, da dies eine einfache und kostengünstige Methode ist, die in Schulen durchgeführt wird, verschreiben immer mehr Ärzte die PCR als Alternative. Ein Patient mit Tuberkulose ist, selbst wenn die Krankheit in einer latenten Form verläuft, immer noch eine bakterielle Sekretion, d. H. Der Erreger der Krankheit ist in seinem Speichel, im Sputum, im Urin und im Stuhl vorhanden. Im Speichel seiner am meisten. Daher ist es in Gegenwart einer Krankheit sehr einfach, ein DNA-Virus daraus zu isolieren. Das Ergebnis dieser Studie ist genau, da es nicht falsch positiv sein kann: Wenn das Bakterium in der Probe identifiziert wird, befindet es sich im Körper. Obwohl ein falsch negatives Ergebnis äußerst unwahrscheinlich ist, ist es theoretisch möglich.

Gegenanzeigen zur Methode

Es gibt fast keine Kontraindikationen für eine solche Intervention. Das Vorhandensein eines infektiösen oder entzündlichen Prozesses in der Mundhöhle kann diesen Prozess jedoch erschweren oder das Ergebnis verfälschen. In diesem Fall muss das Problem mit dem Arzt individuell gelöst werden. Bei Läsionen der Mundhöhle und Verletzungen der Schleimhaut ist es zudem manchmal unmöglich, eine Probe zu entnehmen. In diesem Fall ist es jedoch häufiger möglich, eine Speichelprobe von einer anderen Stelle zu entnehmen.

Vorteile

Was sind die Vorteile dieser Methode? Es gibt viele von ihnen. Die wichtigsten sind:

  1. Die hohe Rate an Forschungsergebnissen, die besonders bei Tuberkulose wichtig ist;
  2. Sehr hohe negative Ergebnisse (wenn der Patient gesund ist);
  3. Höhere Genauigkeit und Effizienz dieser Methode im Vergleich zu anderen;
  4. Der Weg ist völlig schmerzlos;
  5. Es gibt ein Minimum an Kontraindikationen, selbst wenn kürzlich eine infektiöse oder entzündliche Erkrankung, Impfung oder Operation übertragen wurde.
  6. Es wurde kein einziger Fall der Entwicklung selbst der einfachsten Komplikationen oder Konsequenzen aufgezeichnet.
  7. Die Fähigkeit, ein Bakterium von einem Impfstoff von einem pathologischen zu unterscheiden;
  8. Die Fähigkeit, den Erregertyp genau zu bestimmen, der die Wahl der optimalen und effektivsten Behandlung unterstützt;
  9. Dies verursacht keine Unannehmlichkeiten wie den Mantoux-Test, die nicht zerkratzt, benetzt usw. werden können.

Die Methode hat andere positive Aspekte. Aus medizinischer Sicht ist er derzeit im Hinblick auf Komplexität und Genauigkeit optimal. Diese Methode steht an erster Stelle der Liste der effektivsten und genauesten Methoden zur Diagnose von Tuberkulose.

Nachteile

Es ist ziemlich schwierig, Fehler in dieser Methode zu finden, da sie im Vergleich zu anderen Diagnoseverfahren am besten geeignet ist. Die folgende Liste enthält jedoch immer noch einige potenzielle Probleme, die bei Beginn einer solchen Studie auftreten können:

  1. Die Wahrscheinlichkeit eines falsch negativen Ergebnisses ist zwar extrem niedrig, aber immer noch vorhanden.
  2. Die Vorbereitung auf die Intervention, die im Folgenden beschrieben wird, kann zu Unannehmlichkeiten führen und die Lebensqualität des Patienten beeinträchtigen.
  3. Die Diagnose kann bei bestimmten Erkrankungen der Mundhöhle schwierig sein;
  4. Es gibt immer noch Kontraindikationen, obwohl sie im Vergleich zu anderen Methoden sehr wenig sind.

Dieses Verfahren hat keine anderen gravierenden Mängel und Einschränkungen. Vorausgesetzt, es wird unter Einhaltung aller Regeln und unter Berücksichtigung aller Kontraindikationen ausgeführt, funktioniert diese Methode nahezu perfekt, ohne Unannehmlichkeiten zu verursachen und ein schnelles Ergebnis zu erzielen.

Vorbereitung für die Analyse

Die Analyse des Speichels auf Tuberkulose mittels PCR wird ziemlich schnell durchgeführt und ist weder aus technischer Sicht noch aus der Sicht der Vorbereitung schwierig. Damit das Ergebnis so genau und aussagekräftig wie möglich ist, folgen Sie am Vorabend des Eingriffs ein paar einfache Regeln:

  1. 12 Stunden darf kein Essen gegessen werden;
  2. Für eine möglichst lange Zeit, aber nicht weniger als 12 Stunden vor dem Eingriff, ist es notwendig, mit dem Rauchen aufzuhören.
  3. Alkohol sollte nicht mindestens einen Tag vor dem Eingriff eingenommen werden.
  4. Manchmal muss die Einnahme bestimmter Medikamente am Tag der Intervention oder 5-7 Tage vor dem Eingriff abgebrochen werden. Dieses Problem sollte individuell mit dem Arzt gelöst werden, da eine ausreichend kleine Menge an Medikamenten abgesetzt werden muss und sie nur abgesagt werden können, wenn sie eingenommen werden nicht aus gesundheitlichen Gründen;
  5. Am Tag der Probenahme können Sie vor der Auslieferung keinen Kaugummi verwenden, Ihre Zähne putzen, Sprays verwenden, um Atem und sogar Zahnseide zu erfrischen, da er in verschiedenen Lösungen getränkt ist.
  6. Sie müssen nicht zu viel trinken, aber kurz vor dem Eingriff müssen Sie Ihren Mund mit klarem Wasser ausspülen.

Alle diese Maßnahmen sind notwendig, um Änderungen der chemischen Zusammensetzung und der Speichelkonzentration, Eindringen von unnatürlichen Verunreinigungen usw. zu vermeiden. Mit hoher Wahrscheinlichkeit kann das Ergebnis ohne diese Maßnahmen korrekt sein, sie müssen jedoch auf absolute Genauigkeit hin beobachtet werden.

Wie wird diese Analyse durchgeführt?

Der Patient besucht morgens die Arztpraxis. Es gibt keine wesentlichen Merkmale oder Einschränkungen außer den im Abschnitt "Vorbereitung für die Analyse" beschriebenen. Die Probenahme ist völlig schmerzlos. Der Laborant nimmt mit einem speziellen Spatel einen Abstrich von der Innenseite der Wangen oder der Zungenwurzel des Patienten. Es kann je nach der Arbeit eines bestimmten Labors als ein oder mehrere Abstriche genommen werden.

Das gesammelte Material wird in ein spezielles Röhrchen gegeben, in das ein spezielles Enzym eingebracht wurde, das die Lebensfähigkeit des Materials bewahrt. Das Hauptreagenz wird in das Röhrchen gegeben, und hierdurch wird die Reaktion der Reproduktion von DNA-Strängen ausgelöst, die das Wesentliche der Methode darstellt.

Wenn sich die Farbe der Abstrichprobe nicht geändert hat, ist die Person gesund. Wenn sich die Farbe der Probe geändert hat, hat der Patient in der einen oder anderen Phase Tuberkulose. Es kann auch ein Träger sein, dh mit einem Bakterium infiziert sein, aber nicht krank. Wenn die Reaktion positiv war (die Farbe hat sich geändert), wird die Probe in eine spezielle Umgebung gebracht, in der ein voll entwickeltes pathologisches Bakterium gezüchtet und untersucht werden kann, um die Art des Pathogens zu bestimmen.

Ergebnisse entschlüsseln

Die Ergebnisse zu decodieren ist extrem einfach. Sie können nur zwei sein - positiv oder negativ. Negative Beweise deuten darauf hin, dass im Speichel keine Tuberkulose-Erreger gefunden wurden und der Patient sehr wahrscheinlich gesund ist. Positiv zeigt das Vorhandensein des Erregers im Speichel an, dh das Vorhandensein von Tuberkulose.

Kostenanalyse in verschiedenen Zentren

Der Preis der Studie kann je nach medizinischem Zentrum variieren.

Bluttest anstelle von Mantoux und anderen Methoden zur Diagnose von Tuberkulose bei einem Kind

Der Kinderkörper hat noch keine Immunität gebildet, und der Eintritt von Krankheitserregern bei infektiösen oder entzündlichen Erkrankungen, insbesondere Tuberkulose, in den Körper verursacht bei einem Kind ernstere Komplikationen als bei Erwachsenen.

Durch die frühzeitige Diagnose können Sie schnell seinen Zustand beurteilen und eine geeignete Behandlung vorschreiben.

Welche Diagnosemethoden für Tuberkulose werden bei Kindern angewendet? Kann ein Kind anstelle von Mantus einen Bluttest durchführen? Wie kann man das Vorhandensein der Krankheit auch ohne einen Tubulinintest überprüfen? Lass es uns herausfinden!

Beschreibung der Krankheit, der Ursachen von

Tuberkulose ist eine Infektionskrankheit. Der Erreger ist Mycobacterium tuberculosis (Kochstab). Die Krankheit kann alle Organe und Organsysteme betreffen.

Der Koch-Zauberstab kann sich einige Zeit im Wartezustand befinden. Dies ist auf das Vorhandensein von zwei Arten von Bakterien zurückzuführen: mit einer geringen Aktivität von Stoffwechselprozessen und Bakterien, bei denen praktisch keine Stoffwechselprozesse auftreten.

Mit dem Auftauchen günstiger Bedingungen beginnt der Kochstab aktiv zu werden. Im Körper der Kinder beginnen Mykobakterien, Giftstoffe auszuscheiden, was zu Schwäche führt und zu einer Abnahme des Körpergewichts führt.

Die Hauptinfektionsquelle ist eine Person, die an Tuberkulose oder infizierten Rindern leidet. Die Krankheit kann nach dem Trinken von Milch, Fleisch eines kranken Tieres übertragen werden.

Schlecht gewaschene Hände nach Kontakt mit Gegenständen, die von einer infizierten Person verwendet werden, können ebenfalls das Auftreten der Krankheit verursachen.

Kinder können oft, ohne sich die Hände zu waschen, etwas Essbares nehmen und essen. Das Bakterium dringt also in den Körper ein.

Andere Infektionsursachen bei Kindern:

  • chronische Lungenerkrankungen, Magen-Darm-Trakt;

jemand in der Familie hatte bereits Tuberkulose;

HIV, AIDS bei einem Kind oder einer Mutter;

Symptome der Krankheit bei Kindern und Jugendlichen

Symptome einer Tuberkulose im Frühstadium können mit Erkältung oder Grippe verwechselt werden.

Andere Zeichen:

  • Schwäche;

trockene, blasse Haut;

Gelenkschmerzen;

Erhöhung der Herzfrequenz;

Husten dauert 3-4 Wochen;

das Auftreten von Blutflecken im Speichel;

  • Beschwerden in der Brust.
  • Aber manchmal tritt Tuberkulose ohne Symptome auf.

    Wie zu diagnostizieren: grundlegende Methoden

    Zur Früherkennung von Tuberkulose bei Kindern und Jugendlichen werden verschiedene Methoden eingesetzt. Mit verschiedenen Methoden können Sie den Infektionsgrad des Körpers umfassend untersuchen und die geeignete Behandlung auswählen.

    Die Entschlüsselung der Ergebnisse der Studie befasst sich mit dem behandelnden Arzt.

    Welcher Arzt sollte kontaktiert werden?

    Die Erstaufnahme erfolgt durch einen Kinderarzt. Der Arzt inspiziert das Kind visuell, fragt, worüber es sich beschwert, und hört auf, wenn beim Atmen Atemnot auftritt.

    Überprüfen Sie, ob es eine Zunahme der Lymphknoten gibt.

    Es wird von den Eltern oder den Eltern erfahren, ob es Verwandte in der Familie gibt, die sich zuvor von Tuberkulose erholt haben, und herausfinden, mit wem das Kind in den letzten Wochen in Kontakt gekommen ist.

    Diese Informationen werden benötigt, um die möglichen Ursachen des Erregers zu verstehen.

    Dann gibt der Kinderarzt Anweisungen für die Blutspende, den Urin für die allgemeine Analyse, das Röntgen und das Röntgen.

    Dann geht das Kind zu einem Termin mit einem engeren Spezialisten - einem Arzt.

    Blut, Urin, Auswurf

    Ein vollständiges Blutbild kann im normalen Bereich liegen, es gibt jedoch Werte, die zur Beurteilung der Entwicklung der Tuberkulose bei Kindern durch Verringerung oder Erhöhung verwendet werden können:

    • Leukozytenzahl. Normalerweise beträgt bei Kindern von 1 Jahr bis 6 Jahren 5-12 G / l, über 7 Jahre - 4-9 G / l.

    Die Anzahl der Lymphozyten. Bis zu 6 Jahre - 45-65%, 7 Jahre und älter - 25-40%.

    Blutsenkungsgeschwindigkeit der Erythrozyten. Gültiger Wert ist das Intervall von 1 bis 10 mm / h.

  • Der ELISA-Test zeigt die zur Abwehr von Mykobakterien freigesetzte Antikörpermenge.
  • Eine andere Forschungsmethode ist die Analyse von Auswurf.

    Um Sputum zu sammeln, müssen einige Punkte beachtet werden:

    • Zähne putzen, mit Wasser spülen;

  • Die Sammlung erfolgt morgens auf nüchternen Magen.
  • Die Urinanalyse zeigt die Anwesenheit von Koch-Stäbchen im Körper.

    Tuberkulin-Test

    Das Wesentliche der Methode besteht in der Einführung von 0,1-0,2 ml toten Zellen von Mykobakterien unter die Haut, wobei das injizierte Arzneimittel als "Tuberkulin" bezeichnet wird.

    Erlaubt Ihnen zu erkennen, ob sich im Körper ein Kochstab befindet.

    Nach der Injektion erscheint ein kleiner Verschluss unter der Haut. Lassen Sie kein Wasser in die Injektionsstelle eindringen. Es ist verboten, einen Verband oder ein Pflaster anzubringen. Antiseptikum anwenden.

    Nach 72 Stunden beurteilt der Arzt den Zustand der Probe und misst die Abmessungen der Versiegelung mit einem Lineal. Wenn die Versiegelung (Papel) nicht rot ist und nicht größer wird, wird diese Reaktion als negativ bezeichnet.

    Hier ist die Reaktion nach dem Mantoux-Test auf Tuberkulose bei Kindern, einschließlich der Norm:

    Mantoux-Reaktion sollte nicht bei Kindern mit folgenden Problemen durchgeführt werden:

    • Hautkrankheiten;

    kürzliche Erkältung, Grippe;

  • Körpertemperatur über 37 Grad.
  • Die Polymerase-Kettenreaktion ist ein wirksamer Weg, um den Erreger der Tuberkulose im Blut zu bestimmen. Blut, Auswurf oder Schleim werden zur Analyse gegeben.

    Dann wird das Material in eine physiologische Lösung gegeben, eine DNA-Kette wird isoliert. Der ausgewählte Bereich befindet sich in einem Thermostat, ist die DNA des Infektionserregers.

    Diaskintest

    Was ist Diaskintest und wie wird dieser Test auf Tuberkulose bei Kindern durchgeführt?

    Die Studie wird durchgeführt, wenn die Mantoux-Reaktion kein eindeutiges Ergebnis liefert.

    Rekombinantes Tuberkulose-Allergen wird eingeführt.

    Das Ergebnis nach der Injektion wird im Mantoux-Test ähnlich bewertet.

    Ein Diaskintest ist erforderlich, wenn das Kind gegen Tuberkulin oder Eltern gegen die Mantoux-Reaktion allergisch ist.

    Bildschirmtest

    Enthält mehrere Analysen und Studien:

    • Mantoux- oder Diaskintest-Reaktion;

    Blutuntersuchungen, Auswurf;

    Umfragen

    Röntgenmethoden sind wirksam, um verschiedene Formen der Tuberkulose zu identifizieren:

    • Eine Röntgenaufnahme der Brustorgane zeigt die negativen Veränderungen, die in diesen Organen auftreten.

    Eine Röntgenaufnahme bestimmt die Flüssigkeitsmenge in der Lunge.

  • Computertomographie, MRI. Erkennt Veränderungen in Organen und Knochen.
  • Die Möglichkeit der Anwendung dieser Methoden wird vom Arzt festgelegt.

    Für einen Quantiferon-Test wird Blut aus einer Vene entnommen. Es werden chemische Umwandlungen durchgeführt, Gamma-Interferone werden im Blut gesucht. Wenn sie gefunden werden, liegt eine Infektion im Körper vor.

    Die Bronchoskopie ist eine schwierige, aber effektive Forschungsmethode. Vorbereiten, die erforderlichen Tests bestehen.

    Pässe unter Narkose. In das Kind wird ein Bronchoskop injiziert. Am Ende befindet sich eine Videokamera, mit der nach der Verarbeitung des Videos festgestellt werden kann, ob Flüssigkeit in den Bronchien und in der Pleura der Lunge vorhanden ist.

    Diese Methode ist nicht grundlegend, die Verwendungsmöglichkeit wird vom Arzt festgelegt. Nach dem Eingriff muss das Kind Medikamente einnehmen, um mögliche negative Phänomene zu verhindern.

    Über die wichtigsten Methoden zur Diagnose von Tuberkulose bei Kindern wird der Separatist in diesem Videoclip verraten:

    Alternative Studien

    Wenn Eltern sich einem Mantoux-Test für ihr Kind widersetzen, können verschiedene alternative Studien durchgeführt werden:

    • Diaskintest Ähnlich wie die Mantoux-Reaktion, jedoch mit einem anderen Medikament.

    Quantiferon-Test. Sie suchen Interferone als Indikatoren für Tuberkelbazillus im Körper.

    RPC - Diagnose. Erkennt die DNA von Mykobakterien und deren Position.

  • ELISA-Test von Blut. Es zeigt, wie viel Antikörper als Reaktion auf die Vermehrung von Mykobakterien sekretiert wird.
  • Kann man sich selbst bestimmen?

    Eltern sollten wachsam sein, wenn das Kind die folgenden Symptome hat:

    • das Kind hustet länger als 3 Wochen hintereinander;

    am Abend steigt die Temperatur auf 37 bis 38 Grad;

    es gibt Müdigkeit, das Gedächtnis verschlechtert sich;

    das Kind weigert sich zu essen; als Ergebnis - ein großer Gewichtsverlust;

    die Haut wird blass und trocken;

    klagt über Schmerzen in der Brust;

  • Schmerzen entstehen in den Gelenken.
  • Weitere Informationen zu den Symptomen und Anzeichen einer Tuberkulose bei Kindern finden Sie in diesem Video:

    Tuberkulose ist heilbar. Es ist notwendig, den Erreger der Infektion in den frühen Stadien zu identifizieren, dann ist die Wahrscheinlichkeit der Genesung hoch. Der Arzt wird einen Kurs der notwendigen Medikamente verschreiben.

    Für die Eltern ist es wichtig, rechtzeitig auf die Beschwerden des Kindes zu reagieren, ihre Gesundheit zu überwachen und bei Verdacht diagnostische Aktivitäten durchzuführen - vom Mantoux-Test über die Bronchoskopie bis hin zur MRT.

    Speichelanalyse für Tuberkulose

    Fragen und Antworten für: Speichelanalyse für Tuberkulose

    guten Tag. Ich habe ein riesiges Problem. Sein Gesicht ist vom Essen geschwollen, er wird auch blass und wird getötet.
    Obwohl ich nicht rauche und nicht trinke, führe ich ein gesundes Leben.
    Probiotika, andere helfen die ersten 2-5 Tage,
    Cal immer ungeformt, Haferbrei..
    nach nifuroxazid sind die callas voll ausgebildet, sobald ich sofort durchfall abbrechen kann.
    Bei der Einnahme von Nifuroxosid verschwindet der Druck auf der linken Seite direkt unter dem Nabel und die Schwellung verschwindet, jedoch nicht mehr als 4 Tage. Dann beginnt er wieder.
    . Aber wenn es periodisch akzeptiert wird, wird es nicht helfen.
    Bei Schwellung wird Akne verbrannt und viel Speichel im Mund, auch nach dem Essen. Sobald ich das Fett in meinen Mund stecke, spüre ich bereits das Leben der Lippen und schwelle an.
    Von festlichen, laktobazillushaltigen Zubereitungen, Leberzubereitungen gehe ich zehnmal pro Nacht auf die Toilette..
    Wenn Sie an Erkältungen erkranken, verbessern Sie die Immunität, die Schwellung verschwindet.
    Die Stimme ist ständig geschrumpft, nifkroksazid und bifiform detsky hilft (wie gesagt nicht mehr als 2-4 Tage)
    Der Magen ist ständig unruhig angespannt.
    Die Hauptschmerzen links sind Druck, manchmal rechts neben dem Nabel und oberhalb des Nabels (etwa 5 cm).
    Ein Zeichen von Ödem ist intensiver Speichel nach dem Essen.
    Hitze und Stöpsel im Gesicht nach Tomaten oder saurem Saft.
    Wässrige Stühle können unmittelbar nach einer Mahlzeit sein, aber häufiger nach dieser Schwellung kann passieren.
    Schwellungen von sauer und schnell aufgenommen (Honig, Kondensmilch, Marmelade, Konservierung, Fruchtgetränke, Fett..)
    In der Diät für Gastroduodenum wird gesagt, dass grünes Gemüse, Tomaten mit Haut nicht erlaubt sind, Fleisch ist drahtig und hart, es ist sehr subtil und genau angegeben, in diesem Fall dasselbe.
    Es ist möglich, dass auch Schaukeln zu Schwellungen führt. Wenn sie schaukeln, setzt sich die Stimme hin, fixiert er die Ohren, verursacht möglicherweise Schwellungen.

    ,sabbern auf einem Kissen während des Schlafens
    Dermatitis Hände (rot-blaue Risse), wenn es kein Ödem gibt, dann wird das Weiß mit Sahne befeuchtet.
    Der Teint verändert sich mit der Schwellung, er wird tot, rot.
    Bei dem Homöopathen mehr als 4 Monate werde ich behandelt, hilft kein Tropfen.
    Es gab einen Gastroenterologen, das einzige, was half, war Nifuroxazid.

    Welche Tests auf Tuberkulose bei Kindern bietet moderne Medizin

    In unserem Land werden Kinder im Vorschul- und Schulalter regelmäßig auf Tuberkulose getestet. Dies ist eine zwingende Voraussetzung für die Zulassung zu Bildungseinrichtungen (einschließlich Kindergärten).

    Bleibt die Impfung im Ermessen der Eltern, kann ohne einen Test auf Tuberkulose (oder wenn seit dem letzten Test mehr als ein Jahr vergangen ist) der Eintritt in die Schule oder in den Kindergarten verweigert werden.

    Diagnosemethoden


    Foto 1. Schläuche für medizinische Lösungen und eines mit zusätzlichem Blut. Solche Röhrchen werden bei einigen Diagnoseverfahren verwendet, wenn bei Kindern Tests auf Tuberkulose gemacht werden.

    Derzeit gibt es folgende Methoden zur Diagnose von Tuberkulose bei Kindern:

    • Hauttests;
    • Blut Analyse;
    • Röntgenuntersuchung.

    Schauen wir uns die modernen Tests auf Tuberkulose bei Kindern etwas genauer an.

    Hauttests auf Tuberkulose bei Kindern

    Wie der Name schon sagt, werden diese Proben durch Einbringen einer speziellen Substanz und Kontrolle der nachfolgenden Reaktion auf der Haut der untersuchten Person durchgeführt.

    Mantoux-Test (Tuberkulintest)

    Dieser Test ist seit der Kindheit allen bekannt. Sie setzte massiv in Schulen und Kindergärten ein. Jeder erinnert sich an den roten "Knopf", der nicht benetzt und gekämmt werden kann, bis die Krankenschwester mit dem Lineal seine Größe festlegt.

    Tuberkulin wird von innen in die Haut zwischen Handgelenk und Ellbogen injiziert. An der Injektionsstelle findet eine spezifische Reaktion des Organismus statt, die das Vorhandensein oder Fehlen einer Tuberkulose-Infektion im Körper anzeigt.

    Vorsicht! Der Mantoux-Test ist nicht für jedes Kind geeignet. Diese Methode zur Erkennung von Tuberkulose hat eine Reihe von Kontraindikationen.

    Es gibt folgende Kontraindikationen für den Mantoux-Test:

    • das Vorhandensein von Hautkrankheiten beim Kind;
    • Epilepsie;
    • chronische Krankheiten im akuten Stadium;
    • Quarantäne im Kinderteam (mindestens ein Monat nach Ende der Quarantäne)
    • mit der letzten Krankheit sollte mindestens ein Monat dauern;
    • Der Mantoux-Test wird niemals mit einer Impfung am selben Tag durchgeführt;
    • Ein Kinderarzt empfiehlt möglicherweise, den Mantoux-Test nicht an Kinder zu richten, die häufig unter Atemwegserkrankungen leiden, ein Jahr lang.

    Die Bewertung der Ergebnisse der Studie wird 3 Tage nach dem Test durchgeführt. Ein transparentes Lineal misst die Größe der Papel. Die normale Größe beträgt 5-16 mm. Wenn die Größe größer oder kleiner ist, schreibt der Arzt weitere Untersuchungen vor.

    Dieser Test für die Reaktion der Tuberkulose auf Kinder ist kein Impfstoff und enthält keinen Tuberkulinstab - nur Produkte seiner vitalen Aktivität. Einige Eltern stellen jedoch fest, dass das Kind nach dem Test krank wird.

    Derzeit gibt es eine aktive Debatte darüber, wie zuverlässig der Mantoux-Test ist. In der Tat können viele Faktoren das Ergebnis beeinflussen:

    • unsachgemäße Pflege der Injektionsstelle;
    • das Vorhandensein einer Krankheit;
    • individuelle Reaktion des Körpers auf die in der Probe enthaltenen Verunreinigungen des Ballastes;
    • Das Vorhandensein von Würmern im Körper kann auch das Ergebnis verfälschen.

    Aufgrund der nicht zu hohen Zuverlässigkeit dieser Diagnosetechnik schlagen einige Ärzte vor, dass Eltern einen Bluttest auf Tuberkulose anstelle von Mantoux bei einem Kind durchführen lassen sollten.

    Diaskintest oder nur ein Test

    Diese Art der Forschung ist genauer und wird zunehmend als bevorzugte Analyse für Tuberkulose anstelle von Mantoux bei einem Kind wahrgenommen. Manchmal wird er nach dem Mantoux-Test als zusätzliche Studie ernannt.

    Eine spezielle Substanz wird am Unterarm oder zwischen dem Handgelenk und dem Ellbogenbogen in die Haut eingebracht, die nur in den Erregern der Tuberkulose vorhanden ist.

    Vorsicht! Gegenanzeigen für den Diaskintest sind die gleichen wie für den Mantoux-Test.

    Die Auswertung der Ergebnisse erfolgt am dritten Tag. Bei normaler Hautreaktion fehlt die Reaktion. Das Vorhandensein von Papeln zeigt ein positives Ergebnis. Dies bedeutet, dass der Tuberkelbazillus im Körper des Patienten vorhanden ist: Entweder ist die Person nur damit infiziert oder die Krankheit hat sich bereits entwickelt.


    Foto 2. Eine kleine Flasche mit Diaskintest. Es ist erforderlich, wenn Sie auf Tuberkulose testen. Die Norm bei einem Kind mit einem solchen Test ist das Fehlen einer Hautreaktion.

    Es ist wichtig! Im Gegensatz zum Mantoux-Test gibt Diaskintest keine falsch positive Reaktion ab, wenn Mykobakterien im Körper vorhanden sind, die nicht die Erreger der Tuberkulose sind.

    Einige Vorschuleinrichtungen fordern zusätzlich zu den Ergebnissen von Diaskintest auch die Vorlage einer Bescheinigung eines TB-Arztes.

    Blut Analyse

    Die obigen Methoden beinhalten die Einführung einer Substanz in den Körper des Kindes. Es ist jedoch möglich, eine Studie durch einen Bluttest durchzuführen. Bei Kindern mit Tuberkulose ist die Leistungsfähigkeit einiger Blutkomponenten signifikant erhöht.

    Allgemeine Blutuntersuchung

    Er kann auch von einem Arzt in einer positiven Reaktion auf den Mantoux-Test verordnet werden. OAK (komplettes Blutbild) spiegelt Entzündungsprozesse im Körper wider.

    Blut wird auf leeren Magen aus einer Vene entnommen, die Studie wird unter Laborbedingungen durchgeführt.


    Foto 3. Ein Arzt entnimmt einem Patienten Blut mit einer Spritze. Blutuntersuchungen sind eine der einfachsten Methoden, um Tests auf Tuberkulose bei Kindern oder Erwachsenen zu erhalten.

    Bei Tuberkulose nehmen die ESR (Erythrozytensedimentationsrate) und die Leukozytenzahl zu. Diese Indikatoren können jedoch bei anderen Krankheiten erhöht werden. Mit Hilfe einer Blutuntersuchung kann auch nicht über die Form der Tuberkulose gesagt werden.

    PCR-Analyse

    Polymerase-Kettenreaktionen wurden in den letzten Jahren zunehmend zur Diagnose von Tuberkulose eingesetzt. Diese Methode detektiert die DNA von Bakterien im Blut. Es ist sehr empfindlich und ermöglicht es Ihnen, sogar einzelne Bakterien zu identifizieren. Blut wird auf leeren Magen aus einer Vene entnommen.

    Biochemische Analyse

    Biochemische Analysen zur Behandlung von Tuberkulose werden eher zur Kontrolle eingesetzt. Diese Diagnosemethode ist nicht informativ genug, um das Vorhandensein der Krankheit festzustellen. Nach den Ergebnissen der Analyse kann der Arzt die Phase der Erkrankung und die Richtigkeit der verordneten Behandlung bestimmen. Blut zur Analyse aus einer Vene mit leerem Magen entnommen.

    Enzymimmuntest

    Die ELISA-Methode ermöglicht den Nachweis spezifischer Antikörper im Blut. Dies kann darauf hindeuten, dass das Kind infiziert ist, aber nicht unbedingt über die Krankheit. Diese Analyse wird eher als Bestimmung an anderen streitbaren Indikatoren bezeichnet. Es eignet sich auch zur Diagnose latenter oder extrapulmonaler Tuberkulose. Blut aus einer Vene wird zur Analyse entnommen.

    Quantiferontest und Reaktion darauf

    Dieser Test ist in seiner Methodik dem von Diaskintest ähnlich: Er zeigt auch die Reaktion von Immunzellen, nur außerhalb des Körpers des Subjekts. Hierbei werden Proteinantigene verwendet, die nicht im BCG-Impfstoff enthalten sind.

    Der Test liefert keine falsch positiven Ergebnisse, wie dies beim Mantoux-Test häufig der Fall ist. Der Test kann latente Tuberkulose nachweisen.

    Diese Methode hat jedoch ihre Nachteile:

    • relativ geringe Empfindlichkeit im Vergleich zu anderen Diagnoseverfahren. In dieser Hinsicht kann ein falsch negatives Ergebnis erhalten werden;
    • hohe kosten.

    In Russland wird diese Methode selten angewendet und wird hauptsächlich vom Arzt als Ergänzung zu den bereits durchgeführten Studien verschrieben. Zur Analyse wird Blut aus einer Vene entnommen.

    Sputum-Analyse

    Diese Art der Analyse eignet sich für die Diagnose von Lungenerkrankungen. Es wird von einem Arzt verschrieben, wenn Symptome wie Husten und Auswurf nicht für lange Zeit verschwinden.

    Es ist wichtig! Da die Sammlung des Materials für die Studie in den meisten Fällen von den Patienten selbst durchgeführt wird, ist es äußerst wichtig, sich richtig darauf vorzubereiten.

    Wir listen die Punkte auf, die gemacht werden müssen, damit die Analyse erfolgreich abgeschlossen werden kann:

    • einen sterilen Behälter zur Analyse benötigen;
    • morgendlicher Auswurf ist am besten;
    • putzen Sie Ihre Zähne vor dem Sammeln des Materials gut, damit Bakterien aus dem Mund die Genauigkeit der Analyse nicht beeinträchtigen;
    • Das Material für die Studie muss innerhalb von zwei Stunden nach der Entnahme an das Labor geliefert werden.

    Im Labor für die Diagnose mit zwei Methoden: bakteriologisch und bakterioskopisch.

    Die bakteriologische Methode besteht in der Untersuchung eines besonders befleckten Abstrichs.

    Die bakterioskopische Methode wird durchgeführt, indem ein Auswurfabstrich unter einem Mikroskop untersucht wird. Sie können genau feststellen, welche Bakterien sich im Material befinden. Es ist auch möglich, ihre Empfindlichkeit gegen Antibiotika zu bestimmen.

    Urinanalyse

    Bei dieser Methode wird Mycobacterium tuberculosis im Urin nachgewiesen. Diese Analyse wird vom behandelnden Arzt bei der Behandlung von chronischen Erkrankungen wie Blasenentzündung, Pyelonephritis, Urolithiasis usw. vorgeschrieben, wenn keine positive Dynamik vor dem Hintergrund der Behandlung vorliegt.

    Für die Analyse wird Morgenurin verwendet, der in einem sterilen Behälter gesammelt wird. Vor dem Sammeln sollten Toilettengenitalien des Kindes gehalten werden. Das Material für die Forschung sollte innerhalb von zwei Stunden an das Labor geliefert werden.

    Um das reale Bild wiederzugeben, wird die Analyse für 2-3 Tage durchgeführt. Ein negatives Ergebnis weist eindeutig nicht auf das Fehlen von Tuberkulose hin. In der Regel schreibt der Arzt auch andere verwandte Tests vor, die bereits oben erwähnt wurden.

    Welche Methode wählen Sie anstelle von Mantu?

    Eine der einfachsten Methoden zur Bestimmung einer Krankheit ist ein Bluttest auf Tuberkulose bei einem Kind. Der Preis ist einer der Faktoren, die die Wahl eines Erwachsenen beeinflussen, weil jeder Geld sparen möchte und eine Blutprobe relativ günstig ist. Es muss jedoch beachtet werden, dass eine Blutuntersuchung nicht die zuverlässigste Methode ist und zum Beispiel nicht die Form der Tuberkulose zeigen kann. Sie sollten nicht bei Kindern sparen, und es ist besser, eine teurere, aber genauere Methode zu wählen.

    Der Mantoux-Test wird normalerweise zentral in einem Kinderteam abgelegt: an einem bestimmten Schultag oder im Kindergarten. Wenn das Kind aus irgendeinem Grund aus diesem Grund nicht getestet wurde, kann es nach Untersuchung durch einen Kinderarzt in die Klinik gebracht werden. Der Mantoux-Test wird kostenlos durchgeführt, Schwierigkeiten bei der Formulierung treten normalerweise nicht auf. Gegenwärtig gibt es jedoch eine aktive Debatte über seine Authentizität. Der Test ist sehr empfindlich gegenüber dem Erkennen der Krankheit, zeigt jedoch oft falsche Ergebnisse, was zusätzliche Forschung erforderlich machen kann.

    Mit der Produktion von Diaskintest in einer gewöhnlichen Klinik können Schwierigkeiten auftreten (es ist nicht immer verfügbar), und die Eltern behandeln die Kübelbehälter mit Sorge. In der kostenpflichtigen Klinik kann Diaskintest zu Preisen zwischen 1500 und 2500 Rubel geliefert werden. Vergessen Sie nicht, dass ein Kinderarzt das Kind vor dem Test untersuchen sollte, und Sie müssen die Klinik erneut aufsuchen, um das Ergebnis zu überprüfen. Diese Verfahren können separat berechnet werden. Dieser Test gilt als genauer als Mantus. Jedes Testverfahren erfordert jedoch eine besondere Pflege der Injektionsstelle.


    Foto 4. Ein Arzt mit einem transparenten Lineal mit der Aufschrift "Tuberkulose" prüft die Größe der Rötung am Arm des Patienten.

    Die PCR-Analyse ist sehr genau. Eltern machen sich oft Sorgen, wie Blut aus einer Vene bei einem Kind entnommen wird, insbesondere bei einer kleinen. Aber normalerweise tolerieren Kinder diese Prozedur gut, sogar weniger schmerzhaft, als Blut aus einem Finger zu entnehmen. Die Kosten dieser Analyse betragen 1500-2000 Rubel.

    Der Quantiferon-Test wird in Russland nur selten verwendet. Mit dem Alter kollidieren fast alle Einwohner unseres Landes irgendwie mit Kochs Zauberstab, was die Anwesenheit der Krankheit überhaupt nicht bedeutet.

    Die übrigen Tests werden in der Regel als zusätzliche Forschung eingesetzt, wenn der behandelnde Arzt andere Symptome der Krankheit feststellt. In jedem Fall wird die Analyse von einem Kinderarzt verschrieben, und Eltern sollten sich für eine bestimmte Diagnosemethode nur nach Rücksprache mit einem Arzt entscheiden.

    Nützliches Video

    Schauen Sie sich dieses Video über verschiedene Methoden zur Diagnose von Tuberkulose an. Es hilft Ihnen festzustellen, welcher Test auf Tuberkulose bei Kindern am zuverlässigsten ist.