Wie kann man Staphylokokken testen?

Wenn eine Person eine Frage hat: „Wie wird ein Staphylococcus aureus-Test durchgeführt?“, Die Antwort hängt von der Art der Bakterien ab, zu denen die vermutete Infektion gehört. Das vom Arzt verordnete Behandlungsschema hängt davon ab.

Was sind gefährliche Bakterien?

Staphylokokken gehören zur normalen Flora der menschlichen Haut und der Nasenschleimhaut und sind daher bei vielen gesunden Menschen vorhanden. Daher kann die Analyse von Staphylokokken dies auch bei gesunden Menschen zeigen. Bei einer Schwächung des Immunsystems und einer Schädigung der Haut wird dieses Bakterium jedoch aktiviert. Beispielsweise können bereits geringfügige Schäden an Haut oder Schleimhäuten Gerste, Akne, Follikulitis, Furunkel und Furunkel verursachen.

Bakterien können auch folgende Krankheiten verursachen:

  • Otitis des Außenohres;
  • Sinusitis;
  • Epiglottitis (Entzündung des Epiglottis und Laryngopharyngealgewebes);
  • Verbrecher (eitrige Entzündung des Fingers);
  • Infektionen der Brust;
  • Impetigo (pustulöse Hautkrankheit);
  • Cellulite;
  • Genitalinfektionen;
  • Blasen

Infektionen der inneren Organe, die durch eine Staphylokokkeninfektion verursacht werden, umfassen Läsionen der Organe des Urogenitalsystems, Arthritis, Lungenentzündung. Mögliche Probleme mit den Gefäßen - Infektionen der Venen (Thrombophlebitis), Lymphknoten (Lymphadenitis), Knochen (Osteomyelitis). Lebensbedrohliche Sepsis (Staphylokokken-Infektion des Blutes), Infektion der Herzklappen (Endokarditis), Meningitis, nekrotisierende Fasziitis und toxisches Schocksyndrom können ebenfalls auftreten. Staphylococcus aureus kann Lebensmittelvergiftungen verursachen. Das Bakterium kann Gefäß- und Harnkatheter, verschiedene Prothesen und künstliche Herzklappen infizieren.

Staphylokokken-Hautinfektionen manifestieren sich als rote, heiße und schmerzhafte Tumoren mit einer Blase, einem Geschwür oder einer Kruste sowie eitrigen Sekreten. Die Gefahr von Bakterien besteht darin, dass sie tief in Gewebe und Knochen eindringen kann.

Wie ist die Infektion und Behandlung?

Es muss verstanden werden, dass eine Infektion mit Staphylokokken-Infektionen bei Erwachsenen und Kindern nicht durch die Luft erfolgt. Um die Wunde zu bekommen, benötigen Sie einen engen Kontakt von Bakterien mit der Haut. Zum Beispiel das Abwischen der Haut mit einem Handtuchträger, Bakterien, die Verwendung von Sportgeräten und andere Gegenstände, die zum Träger gehören. Bakterien wie Staphylococcus aureus und Staphylococcus epidermidis können sich beim Besuch von Krankenhäusern infizieren. Dies bedeutet, dass, wenn nach einem Krankenhausbesuch Symptome des Vorhandenseins von Bakterien auftreten, ein Bluttest auf Staphylokokken oft positiv ist.

Wenn das Immunsystem eines Menschen in Ordnung ist, führt eine Staphylokokken-Infektion nur zu einer lokalen Hautinfektion, die innerhalb weniger Wochen ohne Behandlung heilt. Bei kritisch kranken Patienten und Patienten mit Immunschwäche kann das Bakterium jedoch tödliche Sepsis (Blutinfektion) verursachen.

Die Behandlung von Staphylokokkeninfektionen ist nicht einfach. Im Jahr 1942, zwei Jahre nach Beginn der umfassenden Anwendung von Penicillin zur Behandlung von Patienten, stellten die Ärzte fest, dass dieses Antibiotikum bei Staphylococcus aureus nicht wirkt. Nur zwanzig Jahre später begannen die Ärzte, das Antibiotikum Penicillin, Methicillin, das später durch Oxacillin ersetzt wurde, gegen Penicillin-resistente Staphylokokken anzuwenden. Für die Behandlung von Infektionen, die Staphylokokken verursachen, wenden Sie jetzt spezielles Penicillin an, das gegen Penicillase, die diese Bakterien enthalten, sowie Cephalosporine und andere Antibiotika resistent ist.

Arten von Staphylococcus

Es gibt viele Staph-Varianten. Beispielsweise verursacht Staphylococcus saprophyticus Erkrankungen des Urogenitalsystems. Es kann die Transkriptionsanalyse von Staphylokokken im Urin nachweisen. Bei Symptomen einer Harnwegserkrankung ist es daher besser, einen Urintest zu bestehen. Die Analyse im Urin erfolgt, da neben dem üblichen Staphylococcus aureus auch Antibiotika-resistenter Staphylococcus im Urin nachgewiesen werden kann.

Eine der gefährlichsten Formen ist Staphylococcus aureus, bekannt als Staphylococcus aureus. Dies ist ein sphärisches (Coccus) gram-positives Bakterium mit einer Größe von etwa 1 Mikrometer. Es zeichnet sich durch eine dicke Zellwand und eine dünne Kapsel aus.

Der Name Staphylococcus aureus leitet sich aus dem griechischen Wort Staphyle - einer Weintraube, sowie den lateinischen Wörtern Coccus - einem runden Bakterium, Aureus - golden ab. Staphylococcus aureus ist ein Bakterium, das bei Menschen die gefährlichsten Infektionen verursacht.

Staphylococcus aureus bildet keine Spore, kann aber außerhalb des menschlichen Körpers existieren. Zum Beispiel können diese Bakterien auf Betten oder auf einer Computertastatur mehrere Tage bis mehrere Wochen leben. Außerdem gehört Staphylococcus aureus zu den optionalen anaeroben Bakterien. Dies bedeutet, dass es zwar im Freien wächst und sich entwickelt, aber auch ohne Luftzugang existieren kann.

Darüber hinaus ist es ein opportunistischer Erreger. Dies bedeutet, dass Staphylokokken im Körper vorhanden sein können, ohne Schaden zu verursachen. Bei der geringsten Gelegenheit, zum Beispiel bei verminderter Immunität oder Schädigung, nutzt er die Chance - und verursacht die Krankheit.

Eine weitere Besonderheit der goldenen Form ist, dass sie die Blutgerinnung erhöhen kann. Diese Bakterien sind resistent gegen Temperaturen von bis zu 50 ° C, Salzkonzentrationen von bis zu 10% sowie gegen eine trockene Umgebung. Kolonien von Staphylococcus aureus haben einen Durchmesser von 6 bis 8 mm, die Bakterien selbst sind rund und glatt, goldgelb, hellgelb oder orange gefärbt.

Die Zellwand von Staphylococcus aureus besteht aus drei Schichten:

  • äußere Kapsel aus Polysacchariden;
  • Peptidoglycanschicht (Murein);
  • interne zytoplasmatische Membran.

In dieser Struktur gibt es Einschlüsse von Proteinen und Teichosäure, die an einigen Stellen aus der Zellwand herausragen und eine "wollige" Oberfläche bilden. Die Kapsel einer Wand eines Staphylokokkus kann nur in einem starken elektronischen Mikroskop sichtbar sein. Manchmal kann sich in einer Kapsel mehr als ein Bakterium befinden. Solche Bakterien bilden Schleimhautbakterienbelag, der gewöhnlich an den Wänden von medizinischen Venenkathetern und Harnkathetern zu finden ist.

Staphylococcus-Diagnose

Bei der Beantwortung der Frage, wie die Analyse bestanden werden soll, sollte erwähnt werden, dass viel von dem Ort der Niederlage abhängt. Zur Diagnose einer Staphylokokkeninfektion wird eine Probe aus dem infizierten Patientenentzug entnommen. Welche Tests und wie der Arzt einzunehmen ist, muss die Konsultation informieren. Dazu gehören Nasenausfluss, Eiter, Blut, Zerebrospinalflüssigkeit, Urin, Zellaspirat aus der Lunge oder den Knochen.

Staphylokokken-Symptome werden normalerweise durch Toxine verursacht, die nur einen Teil der Bakterien ausscheiden. Daher ist es durchaus möglich, dass die Kulturen der infizierten Sekrete und Proben ein negatives Ergebnis haben, aber eine Infektion mit Staphylococcus bleibt bestehen. Um die Zuverlässigkeit der Analysen zu erhöhen, sollten daher möglichst viele Proben aus verschiedenen Körperteilen getestet werden. Wie viel und was passieren muss, wird der Arzt sagen.

Bei Lebensmittelvergiftungen kann Staphylococcus bei der Analyse von Kot gut nachgewiesen werden. Ein Stuhltest für Staphylokokken wird mit Symptomen einer als Staphylokokken-Enteritis bezeichneten Krankheit durchgeführt. Das Bakterium, das die Krankheit auslöste, ist in Erbrechen und Kot des Patienten zu finden. Staphylokokken-Toxikose tritt zuerst im Dünndarm auf, begleitet von einem Tumor und einer Entzündung des Darms, wenn die Bakterien im Stuhl ausgehen. Schmerzen, Krämpfe, Dehydratation und Fieber - Hinweise darauf, wann Staphylococcus aureus im Kot durch Analyse nachgewiesen werden kann. Diese Symptome können jedoch täuschen, da sie bei vielen anderen Krankheiten möglich sind. Daher ist es sehr wichtig, vor Beginn der Behandlung die Ursache der Pathologie festzustellen.

Staphylococcus aureus kann in einem Abstrich mit Infektion der Genitalorgane von Frauen gefunden werden. Gleichzeitig kann es jedoch auch bei völlig gesunden Frauen normal sein und bei der Analyse der Flora festgestellt werden. Deshalb ist es nicht notwendig, dass die Analyse täuscht.

Bei schwangeren Frauen kann das Vorhandensein von Staphylokokken zu Defekten bei Neugeborenen führen. Daher ist es sehr wichtig, Ihre Gesundheit während dieser Zeit zu überwachen. In der Stillzeit, wenn das Risiko besteht, dass das Baby eine Infektion hat, ist eine Analyse der Muttermilch erforderlich, da sich ein Neugeborenes möglicherweise mit Staphylokokkenmilch der Mutter infizieren kann. Umgekehrt kann die Infektion eines Kindes bei einer stillenden Mutter zu einer Infektion der Brust führen. Daher ist der Arzt verpflichtet, die schwangere Frau darüber zu informieren, wie sie eine Analyse für Staphatitis durchführen kann, und bei Kindern unbedingt nach Staphylotik zu suchen.

Merkmale der Studie

Während der Studie malt der Labortechniker die zur Analyse genommenen Proben mit Flüssigkeiten, wodurch Staphylokokken blau oder violett werden. Danach markiert der Techniker, der sie identifiziert hat, sie als grampositiv (Gram +) mit einer Erhöhung des konventionellen Lichtmikroskops. Im Verlauf der Studie können auch rosafarbene Bakterien identifiziert werden, die als gramnegativ (Gramm -) bezeichnet werden. Die Gramfärbung wird nur durchgeführt, wenn davon ausgegangen wird, dass sich in der Probe Bakterien anderer Art befinden.

Wenn angenommen wird, dass Staphylococcus in dem untersuchten Material vorhanden ist, wird es ausgesät. Ein Teil der Probe muss zur Verteilung auf mit Soja-Trypticase-Agar beschichteten Platten mit einer 5% igen Lösung von Schafblut entnommen werden. Auf solchen Agarplatten bildet das Bakterium goldgelbe Kolonien, deren Farbe von cremeweiß bis orange variieren kann. Kolonien weißer Farbe bilden Staphylococcus epidermidis. Es dauert 16 bis 18 Stunden, um den Nachweis einer Staphylokokkenkolonie (bis zu 48 Stunden für die Untersuchung von Blutkulturen) bei einer Temperatur von 35 ° C zu untersuchen.

Der Laborassistent führt auch einen Test auf Katalase durch, die Staphylokokken enthält. Katalase spaltet Wasserstoffperoxid, wobei Sauerstoff entsteht, der schäumt. Dies bedeutet, dass dieses Bakterium Katalase-positiv ist (Katalase +), während ein Bluttest auf Streptokokken Katalase-negativ ist. Diese Analyse für Staphylococcus und Streptococcus unterscheidet sich. Der Test auf Katalase wird nicht immer durchgeführt, sondern nur, wenn die Kultur untypisch ist, das heißt, sie geht über die Normen hinaus.

Staphylococcus aureus verursacht eine Gerinnung (Fibringerinnsel). Daher wird eine Analyse für Staphylococcus aureus unter Verwendung von Kaninchenblut durchgeführt, um Staphylococcus aureus von anderen Sorten dieses Bakteriums zu unterscheiden. Während des Latex-Agglutinationstests werden die Latexpartikel mit Fibrinogen- und IgG-Antikörpern beschichtet. Diese Antikörper binden die Koagulase Staphylococcus aureus, wodurch die Latexpartikel in 20 Sekunden aneinander haften. Bei einer geringen Anzahl von Bakterien kann dieser Test negativ sein. In diesem Fall wird ein Röhrchen-Test verwendet, der die freie und gebundene Koagulase bestimmt.

Unterschiede zwischen Staphylococcus und Streptococcus

Es ist zu beachten, dass Menschen häufig Streptokokken und Staphylokokken verwechseln. Diese Bakterien haben viele Gemeinsamkeiten, aber es gibt Unterschiede. Ähnlichkeiten sind:

  • Beide Bakterien sind kugelförmige, grampositive anaerobe Bakterien.
  • Die Analyse bei Streptokokken sowie bei Staphylokokkeninfektionen kann auch bei völlig gesunden Menschen positiv sein.
  • Beide Bakterien können sich an Antibiotika anpassen.
  • Sowohl Staphylococcus als auch Streptococcus im Blut haben viele Virulenzfaktoren und produzieren Toxine.
  • Die Anzeichen einer Infektion mit diesen Bakterien können leicht bis tödlich sein.

Die Unterschiede bestehen darin, dass Staphylococcus während der Vermehrung Cluster und Streptococcus - Ketten bildet. Staphylococcus produziert Katalase und Streptococcus nicht. Staphylokokken sind am häufigsten auf der Haut zu finden, während Streptokokkeninfektionen häufig im Atmungssystem auftreten. Obwohl Streptokokken häufig die Atmungsorgane beeinflussen, ist sein Lieblingswohnsitz die Nasenlöcher. Von dort kann er bei jeder geeigneten Gelegenheit in den Hals gelangen und eine Infektion verursachen. Welche Tests werden damit durchgeführt - eine Probe aus dem Pharynx für Staphylokokken.

Manchmal muss eine Analyse von Staphylokokken und Streptokokken durchgeführt werden, um ein Arbeitsbuch zu erstellen. Sie müssen wissen, dass im Fall der Durchführung von Tests für medizinische Bücher ein Abstrich aus dem Pharynx und der Nasenhöhle für das Vorhandensein von Staphylokokken nicht länger als zehn Tage gültig ist.

Dekodierungsanalyse für Staphylococcus aureus

Die Manifestation entzündlicher Prozesse oder Erkältungen im Körper kann auf das Vorhandensein schwerer Krankheiten oder gefährlicher Bakterien im Körper hinweisen, darunter Staphylococcus aureus. In diesem Fall ist es wichtig, die Analyse von Staphylococcus aureus rechtzeitig zu übergeben, um ernstere Konsequenzen in der Zukunft zu vermeiden. Wie die Infektion auftritt und wie das Material für die Studie gesammelt wird, betrachten wir in diesem Artikel.

Was ist eine Krankheit?

Staphylococcus ist ein grampositives Bakterium, das eine sphärische oder ovale Form hat. Derzeit gibt es mehr als zwei Dutzend Sorten solcher Bakterien, von denen jede eine ernsthafte Gefahr für den Körper darstellt. Einige von ihnen sind absolut sicher für den Körper und befinden sich auf den Schleimhäuten und der Haut des menschlichen Körpers. Einige Arten gelten als sehr gefährlich, eine davon ist Staphylococcus aureus. Sein pathologischer Effekt ist, dass es den schützenden Funktionen des Körpers nicht erlaubt, sich zu manifestieren und zu funktionieren, während Giftstoffe freigesetzt werden, die den menschlichen Körper allmählich vergiften.

Eine Person kann auf verschiedene Arten infiziert werden:

  • durch Kontakt - Bakterien können auf Kleidung, Spielzeug oder Möbeloberflächen gefunden werden;
  • In der Luft - die Ausbreitung schädlicher Bakterien durch die Luft;
  • abgestandenes Futter ist der günstigste Nährboden für Bakterien;
  • von der Mutter zum Kind - die Infektion kann intrauterin, durch Blut oder durch Stillen erfolgen.

Die Gefahr des Vorhandenseins von Staphylokokken besteht im Fall eines unzureichend gestärkten Immunsystems des menschlichen Körpers, wodurch eine Blutinfektion und die Entwicklung einer Sepsis nicht ausgeschlossen werden. Es ist zu beachten, dass Staphylococcus aureus gegen zahlreiche Umgebungen resistent ist, seine Empfindlichkeit äußert sich nur für Zelenka. Mit der aktiven Entwicklung von Bakterien kann eine bestimmte Art von Krankheit ausgelöst werden, z. B. Halsschmerzen oder die Bildung kleiner Wunden im Hals, eine laufende Nase chronischer Natur, Koliken und Funktionsstörungen des Darms, Brustmuskelentzündung und Entzündungen der Genitalorgane.

Sorten von Staphylococcus-Tests

Wie bereits erwähnt, gilt Staphylococcus aureus als das gefährlichste. Gleichzeitig kann es die Entwicklung pathologischer Prozesse in der Arbeit jedes inneren Organs provozieren. Trotz der Dauer der Untersuchung der Bakterien wurde die wirksamste Behandlung noch nicht identifiziert. Welche Tests werden zur Erkennung einer Infektion durchgeführt?

Der Ort der Bakterien kann sich in jedem Körperbereich befinden, sodass nur ein hochqualifizierter Spezialist genau bestimmen kann, welches Biomaterial für die weitere Forschung benötigt wird. In den meisten Fällen wird ein Abstrich aus der Nasenhöhle, dem Pharynx oder anderen Schleimhäuten zur Untersuchung genommen. Außerdem können Urin, Kot, Blut und sogar Muttermilch untersucht werden.

Die beliebtesten Analysen umfassen:

  • Ein komplettes Blutbild wird durchgeführt, um die Anzahl der Leukozyten und Staphylokokken zu bestimmen, während das Material morgens auf leeren Magen genommen wird.
  • Urinanalyse;
  • die Untersuchung von Fäkalien - hilft bei der Identifizierung des Erregers und identifiziert deren Empfindlichkeit gegenüber Antibiotika;
  • Ein Abstrich von den Harnorganen oder der Hautoberfläche - ermöglicht die Bestimmung der Art von Bakterien und Infektionskrankheiten.

Jede Analyse impliziert eine bestimmte Art von Vorbereitung, die der behandelnde Arzt dem Patienten mitteilt, und er wird Ihnen auch sagen, wo er die Analyse selbst durchführen soll. Tests können in der Regel an jeder medizinischen Einrichtung abgelegt werden. Dies hilft im Ergebnis, die zuverlässigsten Zahlen zu erhalten.

Indikationen zur Analyse

Oft kann eine Person Veränderungen im Hautbild feststellen, ein häufiger Entzündungsprozess in den Schweißdrüsen. Dies ist eine Art "Signal" des Körpers, dass Sie sofort einen Arzt aufsuchen sollten. Darüber hinaus sollten Sie auf eine Reihe von Symptomen achten:

  • ständige verstopfte Nase;
  • Schmerzen im Hals
  • nasser oder trockener Husten.

Alle diese Anzeichen deuten darauf hin, dass die Analyse für Staphylococcus aureus bestanden werden muss. Dies gilt insbesondere für gefährdete Erwachsene: Patienten mit Krebs, hohem Blutzucker oder HIV-Infizierten.

Es sollte beachtet werden, dass nicht nur Patienten, die an Symptomen leiden, dem Analyseverfahren unterliegen. In diesem Fall kann es während der Schwangerschaft von Kindern Frauen zugewiesen werden, um eine Infektion innerhalb der Gebärmutter auszuschließen. Bei präventiven Sicherheitsmaßnahmen sollte den Patienten, die zur Behandlung in ein Krankenhaus eingeliefert werden, eine Analyse auf Staphylokokken gegeben werden.

Vorbereitende Aktivitäten

Wie bei vielen anderen Tests erfordert das Studium des Materials für das Vorhandensein von Staphylokokken im Körper eine bestimmte Art von Training. Wenn der Patient gezwungen ist, bestimmte Arten von Medikamenten (insbesondere Antibiotika) einzunehmen, muss dies Ihrem Arzt gemeldet werden, da die Aufnahme für einen bestimmten Zeitraum noch unterbrochen werden muss.

Die Probenahme für das weitere Studium wird morgens mit leerem Magen durchgeführt. Wenn der Test ein Auswurf ist, wird dem Patienten empfohlen, in den letzten 12 Stunden so viel Flüssigkeit wie möglich zu trinken. Dies wird dazu beitragen, die Konsistenz der Entladung zu ändern (sie werden flüssiger), und das Verfahren selbst wird für den Spezialisten einfacher und für den Patienten weniger unangenehm.

Wenn die Analyse die Abgabe von Urin oder Kot beinhaltet, muss die Einnahme von Nahrungsmitteln oder Medikamenten, die die Funktionalität des Darms beeinträchtigen können, unbedingt ausgeschlossen werden.

Im Falle eines Abstrichs müssen Vertreter der starken Hälfte der Menschheit nicht einige Stunden auf die Toilette gehen, und das schwächere Geschlecht muss sich entweder vor den kritischen Tagen oder einige Tage nach ihrem Abschluss dem Verfahren unterziehen.

Wie besteht die Analyse für Staphylokokken? Die Analyse selbst sollte unmittelbar vor Beginn der Antibiotikatherapie durchgeführt werden. Neben der Befolgung aller Empfehlungen bezüglich der Zubereitung ist es wichtig, die Korrektheit und Konsistenz aller Aktionen des Materialsammelverfahrens selbst zu beachten. Alle Laborinstrumente und Behälter müssen steril sein, insbesondere wenn sie zu Hause abgeholt werden.

Viele Patienten fragen sich, wie sie auf diese Infektion getestet werden. Wenn der Zaun unabhängig ausgeführt wird, ist es wichtig, sich an die korrekte Vorgehensweise zu erinnern. Der Behälter für das Material muss steril sein (es kann in jeder Apotheke gekauft werden). Es ist besser, die Sterilisation des Behälters zu Hause auszuschließen, da dies nicht vor dem Eindringen schädlicher Bakterien in den Behälter und dann in das Material schützt. Wenn die Analyse in einer spezialisierten Einrichtung durchgeführt wird, wird der Abstrich der Schleimhäute durch einen Wattestäbchen genommen, während der Prozess selbst den Patienten nicht stört. Danach wird der Tampon in eine spezielle Umgebung gebracht, die die spätere Vermehrung von Bakterien günstig beeinflusst. Wenn Muttermilch als Analysematerial verwendet wird, wird sie in verschiedenen Behältern aus verschiedenen Brustdrüsen untergebracht, und der erste kleine Teil muss in einen separaten Behälter dekantiert werden, da er nicht untersucht wird. Vergessen Sie vor dem Umfüllen nicht die Hygiene. Es ist wichtig, den Nippelbereich mit einer Alkohol-Lösung zu behandeln, während Sie verschiedene Tampons verwenden. Während der Sammlung sollte der Kontakt der Arme und der Brust mit dem Behälter ausgeschlossen werden.

Ergebnisse entschlüsseln

Nachdem das Material für die Forschung gesammelt wurde, wird es zur Studie im Labor geschickt. Die Ergebnisse liegen in der Regel bereits nach Ablauf des Tages vor, eine Verlängerung des Untersuchungszeitraums auf mehrere Tage ist jedoch nicht ausgeschlossen. Dies liegt an den Besonderheiten der Arbeit der medizinischen Einrichtung. Die Dekodierung erfolgt ausschließlich durch den behandelnden Arzt.

Die Dekodierung von Ergebnissen dauert nicht viel Zeit, da die Ergebnisse ein positives oder negatives Ergebnis bedeuten. Das erhaltene pathologische Ergebnis zeigt das Fehlen einer Infektion im Körper des Patienten an. Wenn das Ergebnis das Gegenteil ist, bedeutet dies, dass die Person krank ist oder ein Träger der Infektion ist, das heißt, Staphylococcus aureus ist im Blut vorhanden. In jedem Fall sind therapeutische Maßnahmen nach der Analyse dringend erforderlich, um mögliche Aggressionen und das Auftreten schwerwiegenderer Folgen zu verhindern.

Daher ist die Bedeutung des Verfahrens für die Analyse von Staphylokokken zu beachten. Außerdem wird die rechtzeitige Erkennung einer Infektion im Körper, die durch bestimmte Therapien sofort beseitigt werden muss, als wichtig erachtet.

Zweck der Blutuntersuchung auf Staphylokokken und deren Durchführung

Ein Mikroorganismus, der die Entwicklung verschiedener Infektionskrankheiten im menschlichen Körper fördert, wird Staphylococcus genannt. Diese Art von Bakterien hat mehrere Arten, und nur ein Bluttest für Staphylokokken erlaubt es, die Rolle zu bestimmen, die die identifizierte Spezies im Körper spielt, und die geeignete Behandlung vorzuschreiben. Um zu verstehen, wofür und wie die Analyse für Staphylokokken zu bestehen ist, werden die in diesem Artikel enthaltenen Informationen hilfreich sein.

Eigenschaften Staphylococcus

Staphylokokken-Bakterien sind ständige Begleiter der menschlichen Aktivität und nicht alle von ihnen sind als Krankheitserreger gefährlich. Ungefähr zehn Arten dieser kugelförmigen Bakterien können auf der Haut vorhanden sein, ohne dass der menschliche Körper Schaden nimmt. Insgesamt kennt die Wissenschaft dreißig Arten von Staphylokokken, aber die gefährlichsten gelten als Staphylokokken: epidermal, saprophytisch und golden.

Ihre Aktivität führt zu einer Verletzung der Immunabwehr und zum Auftreten von Enterotoxinen, der Verschwendung dieses Bakteriums.

Saprophytischer Staphylococcus

In der Regel im Harntrakt lokalisiert. Seine Opfer sind in der Regel Frauen, bei Männern ist diese Art von Infektion seltener. Bei der Niederlage des Körpers leidet saprophytischer Staphylococcus in erster Linie an der Blase. Der Infektionskatalysator wird normalerweise zu einem Treffer, der normalerweise auf der Haut von Bakterien im Blut durch die Wunde lokalisiert wird und mit einer geschwächten Immunität die Krankheit entwickelt.

Staphylococcus aureus

Diese Art von Staphylokokken ist für Menschen beiderlei Geschlechts und Alters die gefährlichste. Die Einnahme gewöhnlicher Antiseptika durch Staphylococcus aureus kann es nicht beseitigen, und die Verbrennung der betroffenen Bereiche mit Alkohol oder anderen Mitteln kann die Ausbreitung der Infektion nicht stoppen.

Wie der saprophytische Typ des Staphylokokkus kann Gold durch offene Wunden in das Blut gelangen, aber es besteht die Gefahr einer Infektion, wenn Nahrung eingenommen wird und ein abgelaufenes Datum vorliegt.

Staphylococcus aureus kann im menschlichen Körper in unbedeutenden normalisierten Werten vorhanden sein, und diese Rate kann sich in den Altersindikatoren unterscheiden. Für ein neugeborenes Baby sollte die Norm den vierten Grad nicht überschreiten, obwohl diese Art von Staphylococcus im Körper von Kindern überhaupt nicht vorhanden ist, aber dieses Phänomen wird nicht oft beobachtet.

Es ist wichtig! Staphylokokken werden durch Tröpfchen aus der Luft und durch Haushaltskontakte übertragen.

Ein pathogener Mikroorganismus kann eine Reihe schwerwiegender Erkrankungen verursachen, wie z. B. Tonsillitis, Urethritis, Mastitis, Lungenentzündung und Appendizitis, Zystitis, Dysbakteriose, die Entwicklung eitriger Komplikationen bei Infektionen, Peritonitis, tödlich gefährliche Sepsis, die bei Kontakt mit Staphylokokken auftreten.

Eine Analyse von Staphylokokken hilft, die unerwünschte Entwicklung von Krankheiten zu verhindern und zu dieser Zeit dringende Maßnahmen zu ergreifen, um die menschliche Gesundheit und manchmal das Leben zu erhalten.

Zur Bekämpfung aller Arten von Staphylokokken werden Antibiotika eingesetzt. Für jede Art von pathogenen Bakterien wird ihr eigenes Antibiotikum bestimmt, da es keine einzigen Mittel gibt, um alle Arten von Staphylokokken zu bekämpfen. Die Analyse von Staphylokokken erlaubt nicht nur die Bestimmung des Typs, sondern auch unter den Bedingungen des medizinischen Labors, um festzustellen, welche Art von Exposition für die erfolgreiche Beseitigung dieses pathogenen Mikroorganismus erforderlich ist. Dieser Ansatz beschleunigt den Behandlungsprozess und beseitigt Fehler bei der Verschreibung von Medikamenten.

Krankheiten, die durch eine Schädigung des Körpers durch Staphylokokken hervorgerufen werden, können einen anderen Charakter haben, eine andere Infektionsquelle. Zusätzlich zu den bakteriellen Angriffen gibt es Viren, und die Behandlungsmethode für beide Infektionsarten unterscheidet sich erheblich. Dazu ist es wichtig, eine Analyse auf Staphylokokken im Laufe der Zeit durchzuführen und falsche Diagnosemöglichkeiten zu verwerfen. Die Behandlung eines Patienten ohne vorherige Untersuchung der Art der pathogenen Infektion kann zu negativen Ergebnissen führen und den menschlichen Körper weiter schwächen.

Gründe für einen Arztbesuch

Bei einigen schmerzhaften Erscheinungen sollten Sie sofort einen Arzt aufsuchen. Solche Hinweise sind häufiger:

  • die Manifestation eines Hautausschlags;
  • Entzündung der Talg- und Schweißdrüsen;
  • langfristig laufende Nase, die mit herkömmlichen Mitteln nicht geheilt werden kann;
  • Halsschmerzen;
  • Husten trocken und nass;
  • Fieber, das plötzlich auftritt.

Um den Erreger zu bestimmen, lohnt es sich, eine Analyse für Staphylokokken durchzuführen, die es ermöglicht, die Wahrscheinlichkeit für die Entwicklung einer Infektion genau aufgrund des Befalls dieser Bakterien zu verwerfen.

Achtung! Staphylokokken infizieren häufig Menschen auf professioneller Basis.

Daher sind Arbeiter der Medizin, der Landwirtschaft und der Arbeiter, deren Arbeit mit häufigen geringfügigen Hautverletzungen in Verbindung gebracht werden kann, am anfälligsten für Krankheiten. Das Risiko ist groß für Diabetiker, Menschen mit HIV und Krebspatienten.

Wie ist die Sammlung von Material zur Analyse von Staphylokokken?

Um eine Überweisung für die Forschung zu erhalten, sollten Sie sich an Ihren Arzt wenden, der die Notwendigkeit von Tests bestimmt und auch angibt, wo Sie eine Analyse für Staphylokokken durchführen können und wie Sie sich auf die Tests vorbereiten können.

Der Arzt legt fest, welches biologische Material verwendet werden soll, wenn der Organismus im Verdacht steht, Staphylokokken zu sein. Neben Blut kann es sich um Material aus der Nasenhöhle handeln, um einen Abstrich von der Halsoberfläche und anderen Schleimhautoberflächen. Untersuchen Sie mögliche Muttermilch, Kot und Urin.

Vor dem Test auf Staphylokokken muss die Einnahme von antiviralen Medikamenten zwei Monate lang eingestellt werden. Die Wirkung des Arzneimittels kann die Manifestation pathogener Mikroorganismen übertönen und erlaubt es nicht, die korrekte Ursache der Erkrankung des Patienten zu bestimmen, was die Wahl der Behandlungsmethoden beeinträchtigt.

Bei der Entnahme des zu untersuchenden Materials aus den Schleimhäuten des Patienten wird empfohlen, vor dem Test mehr Wasser zu verbrauchen. Die Zähne werden vor dem Test nicht gereinigt. Die Analyse findet am Morgen statt und es ist notwendig, mit leerem Magen ins Labor zu kommen. Vor den Tests für 3-4 Tage müssen Sie den Alkohol aufgeben und sofort am Tag der Durchführung der Tests vom Rauchen abnehmen.

Wenn Urin gesammelt wird, sollte es zwei Tage vor dem geplanten Testtermin sein, um den Erhalt von Diuretika abzulehnen. Wenn Sie zur Analyse von Kot genommen werden, sollten Sie sich weigern, abführende Medikamente einzunehmen.

Dekodierungsanalyse für Staphylokokken

Um zu verstehen, was ein Bluttest für Staphylokokken zeigt, ist es notwendig, die Entwicklung von Bakterien im Allgemeinen zu verstehen. Im Labor wird eine künstliche Umgebung geschaffen, in der Mikroorganismen platziert werden, das Nährmedium und die Bakterien darin beginnen, ihre Kolonie zu vermehren. Der Prozess wird in der Regel für fast 20 Stunden beobachtet, um Informationen über das positive oder negative Ergebnis des Vorhandenseins pathogener Staphylokokken im Körper des Patienten zu erhalten, es ist nur am vierten Arbeitstag möglich. In einigen Fällen können zusätzliche Arten der Forschung vorgeschrieben werden.

Wenn Tests das Vorhandensein pathogener Mikroorganismen bestätigen, bedeutet dies das Vorhandensein eines Infektionsprozesses im menschlichen Körper, oder der Patient kann ein Träger dieser Art von Staphylokokkus sein. Ein Träger kann keinen Verdacht auf eine Infektion haben, da es keine offensichtlichen schmerzhaften Manifestationen gibt.

Welche Tests müssen bestanden werden, um Staphylococcus aureus zu identifizieren?

Die Analyse von Staphylococcus wird bestanden, um das Vorhandensein gefährlicher Mikroorganismen zu identifizieren und deren Beseitigung durchzuführen. Staphylokokken sind grampositive Mikroorganismen, die beim Menschen auf der Haut und im Nasopharynx leben. Sie gehören zur sogenannten bedingt pathogenen Flora, dh sie stellen normalerweise keine Gefahr für den Menschen dar, aber mit zunehmender Zahl (unter dem Einfluss ungünstiger Faktoren) kann Staphylokokken das Immunsystem schwächen und die Entstehung verschiedener Erkrankungen auslösen.

WICHTIG ZU WISSEN! Die Wahrsagerin Nina: "Geld wird immer reichlich sein, wenn man es unter das Kopfkissen legt." Lesen Sie mehr >>

Bis heute gibt es mehr als 25 Bakterienarten. Mehr als 8 von ihnen leben auf der Haut eines Menschen, und dies ist eine absolute Norm, da sie für den Träger und die Menschen in seiner Umgebung nicht gefährlich sind. Warum dann auf Staphylokokken getestet werden? Tatsache ist, dass eine Person Träger einer der gefährlichsten Arten der Bakterienflora sein kann - Staphylococcus aureus, der epidermalen Bakterienart und Saprophytikum. Diese Bakterien hemmen nicht nur das Immunsystem, sondern können auch die stärksten Giftstoffe freisetzen, die Vergiftungen verursachen und die Funktionsfähigkeit der inneren Organe beeinträchtigen.

Die Essenz des Verfahrens

Wie besteht die Analyse für Staphylokokken und welches Material wird dafür verwendet? Um herauszufinden, ob eine Person ein gefährliches Bakterium im Körper hat, führen Sie eine Untersuchung des Biomaterials durch. Normalerweise wird die Analyse eines Nasen- oder Oral-Rachen-Abstrichs durchgeführt, es kann jedoch auch anderes biologisches Material genommen werden. In einigen Fällen also forschen:

  • Muttermilch;
  • Urin;
  • Ohrenschmalz;
  • Konjunktivalabstrich;
  • Auswurf;
  • aus Wunden ausgeschieden;
  • urogenitaler Abstrich;
  • rektaler Abstrich
  • Kleine Kinder machen häufig einen Stuhltest für Staphylococcus aureus.

Viele Menschen interessieren sich aufgrund der Umstände (Arbeitsvermittlung, Auftreten unangenehmer Symptome usw.) für die Frage, wo die Analyse für Staphylokokken durchgeführt wird. Es wird in Laboren in Ambulanzen, Spezialkliniken oder in privaten Kliniken durchgeführt. Nach Ansicht einiger Fachärzte lohnt es sich nicht, einige Biomaterialien zur Durchführung von Staphylokokken-Analysen zu verwenden. Zum Beispiel bezieht sich dies auf Muttermilch, die gebeten wird, stillende Mütter zu sammeln, die sich wegen einer Verletzung des Stuhlgangs oder wegen Koliken im Säugling im Krankenhaus beworben haben.

In vielen Ländern wird Muttermilch nicht aus dem einfachen Grund untersucht, dass sie nicht steril gesammelt werden kann. Es ist unerlässlich, dass bei der Einnahme von Milch Hände mit einbezogen werden, auf denen Bakterien leben können, oder eine Brustpumpe, die einen Teil der Haut einnimmt, und Staphylokokken auch reichlich vorhanden sind. Eine solche Analyse wird eher als Commerce bezeichnet und wird nicht zum Bestehen empfohlen.

Vorbereitung auf die Studie

Wenn eine Person wissen möchte, ob sie Staphylogie hat, sollten nach vorheriger Vorbereitung Tests durchgeführt werden. Je nachdem, welches biologische Material untersucht wird, wird empfohlen, vorher Maßnahmen zu ergreifen. Bevor Sie einen Bluttest auf Staphylokokken durchführen, müssen Sie den Tag vor der Einnahme von Medikamenten, insbesondere Antibiotika, absagen.

Wenn Sputum fällig ist, wird empfohlen, abends oder tagsüber (mindestens 5 Stunden vor dem Besuch des Labors) viel sauberes Wasser zu trinken. Bevor Sie den Urin nehmen, müssen Sie die Diuretika abnehmen. Wenn Kot untersucht wird, sollten Sie die Verwendung von Abführmitteln und rektal verabreichten Zäpfchen einstellen.

Bei bakteriellem Urogenitalabstrich sollte die männliche Blase voll sein. Dazu müssen Sie mindestens 3,5 Stunden lang nicht urinieren. Frauen sollten an einigen Tagen des Menstruationszyklus - einige Tage vor Beginn ihrer Periode oder zwei Tage nach ihrem Ende - einem urogenitalen Abstrich unterzogen werden.

Was ist die Gefahr eines Erregers?

Staphylococcus aureus wird als bedingt pathogenes Bakterium bezeichnet, das in einigen Fällen schwere Infektionen mit Staphylokokken verursacht. Diese Bakterien können bei 35% der absolut gesunden Menschen Teil einer normalen Mikroflora sein. Wenn das Immunsystem geschwächt ist, kann das Bakterium aktiviert werden und beginnt sich aktiv zu vermehren, wodurch die Entwicklung von infektiösen und entzündlichen Läsionen - lokal oder systemisch - ausgelöst wird.

Am häufigsten leiden pathogene Mikroorganismen:

  • die Haut (kann Flecken, Geschwüre auftreten);
  • Brustdrüsen (Bakterien provozieren die Entwicklung von Mastitis);
  • Nasopharynx, der sich in Form von Tonsillitis, Sinusitis, Otitis, Pharyngitis, Lungenentzündung äußert;
  • Harnwege, in denen sich eine chronische Entzündung entwickelt;
  • Organe des Verdauungstraktes, die durch Enterokolitis, Appendizitis, Peritonitis, Cholezystitis, Paraproktitis ausgedrückt werden.

Die Aussaat auf Staphylococcus aureus hilft, die Bakterien rechtzeitig zu erkennen und Komplikationen in Knochen und Gelenken in Form von Osteomyelitis und Arthritis zu verhindern. Bei Kleinkindern kann der Verdacht auf eine Infektion vermutet werden, wenn ein eitriges Exsudat im Kot nachgewiesen wird, eine erhöhte Körpertemperatur, Angstzustände und Darmkoliken. Wenn solche Anzeichen und Symptome vorhanden sind, sollten Sie das Baby sofort zum Arzt bringen.

Wie kann man von einer Person eine Analyse des Staphylos machen? Dazu muss er sich zuerst mit dem Labor in Verbindung setzen, klären, welches Material genommen wird, und es gemäß allen Empfehlungen weitergeben. Die Analyse auf Staphylococcus aureus wird nur im Labor durchgeführt. Danach wird der Labortechniker in einer speziellen sterilen Umgebung einen Tank für die Aussaat von Staphylokokken herstellen, in dem die Kolonien einen Tag später zu wachsen beginnen, wodurch das Vorhandensein einer pathogenen Flora im biologischen Material bestätigt wird.

Nach dem Passieren des Biomaterials kann eine Person die Ergebnisse der Analyse am nächsten Tag oder 2 Tage später erwarten. Neben der Identifizierung von Bakterien und deren Bestimmung wird eine Studie zur Empfindlichkeit von Staphylokokken gegenüber antibakteriellen Medikamenten durchgeführt. Wenn das Bakterium nicht auf die antibakteriellen Wirkstoffe der Penicillin-Gruppe anspricht, wird es als die gefährlichste für die menschliche Gesundheit bezeichnet, da sie oft schwere Erkrankungen verursacht.

Zweck der Diagnose

Warum muss ich einen Test auf Staphylokokken im Körper durchführen? Dies ist häufig für medizinische Bücher für Personen erforderlich, die eine Arbeit an einem öffentlichen Ort erhalten oder Kontakt mit Lebensmitteln haben (Köche, Kindermädchen, Verkäufer, Betreuer, medizinisches Personal usw.).

Die Ergebnisse dieser Analyse sollten das generische Buch einer schwangeren Frau enthalten. Manchmal wird es Menschen während der Differentialdiagnose verschrieben, um die Ursache der Erkrankung zu bestätigen oder zu widerlegen:

  • infektiöse und entzündliche Natur;
  • Lebensmittelvergiftung;
  • Gehirnabszess;
  • Endokarditis;
  • Sepsis usw.

Die Studie kann periodisch Personen verschrieben werden, die an einer durch ein Bakterium verursachten Krankheit leiden. Wenn eine Person die Krankheit nicht mit dem vorgeschlagenen Antibiotikum behandelt hat, wird die Analyse durchgeführt, um herauszufinden, welches Medikament die Aktivität der pathogenen Flora unterdrücken kann.

Wenn die Ergebnisse der Studie positiv sind und das Vorhandensein von Staphylokokken bestätigt wird, wird die Behandlung aufgrund der Symptome und Anzeichen einer Verletzung im Körper verordnet. Ist die Person nur Träger, wird die Therapie nicht durchgeführt. In regelmäßigen Abständen ist ein Test auf Bakterien für gefährdete Personen erforderlich. Dies gilt für Personen mit einem schwachen Immunsystem, chirurgischen Verletzungen, Verbrennungen und Krebs. Die Analyse wird für Kinder, ältere Menschen, Drogenabhängige, Soldaten, Gefangene usw. empfohlen.

Nr. 459-P, Aussaat für Staphylococcus aureus (Kultur Staphylococcus aureus. Bakterienidentifizierung)

Isolierte Erreger: S. aureus.

Material für die Forschung: Entlastung des Oropharynx, der Nase oder der Nasenhöhle.

Beachten Sie! Die Kosten der Analyse werden für jeden einzelnen Standort angegeben. Für die mikrobiologische Forschung ist eine zusätzliche Zahlung für die Einnahme eines Biomaterials oder eines Transportmediums möglich. Wir bitten Sie, die Informationen im Bundesinformationsdienst INVITRO telefonisch zu klären. (495) 363-0-363. Es ist auch notwendig, ein steriles Nährstoffröhrchen zu kaufen, um das Biomaterial auf Kaution zu entnehmen. Die Rückgabe der Sicherheiten erfolgt nach Lieferung der Analyse und vorbehaltlich der Verfügbarkeit eines Schecks für die Zahlung der Sicherheit.

  • Vorbeugende Untersuchung.
  • Ärztliche Untersuchungen nach Indikationen.
  • Untersuchung vor dem Krankenhausaufenthalt.
  • Untersuchung des medizinischen Personals der chirurgischen Abteilungen von Krankenhäusern (1 Mal pro Quartal) und Entbindungsheimen (1 Mal in 6 Monaten).
  • Unspezifische entzündliche Erkrankungen infektiösen Ursprungs.

Die Interpretation von Forschungsergebnissen enthält Informationen für den behandelnden Arzt und ist keine Diagnose. Die Informationen in diesem Abschnitt können nicht zur Selbstdiagnose und Selbstbehandlung verwendet werden. Eine genaue Diagnose wird vom Arzt gestellt, wobei sowohl die Ergebnisse dieser Untersuchung als auch die erforderlichen Informationen aus anderen Quellen verwendet werden: Anamnese, Ergebnisse anderer Untersuchungen usw.

Als Ergebnis wird eine Information über das Fehlen oder Vorhandensein von Wachstum angezeigt. Wenn Wachstum festgestellt wird, wird eine semi-quantitative Schätzung abgegeben.

Interpretation des Ergebnisses: Normalerweise ist das Ergebnis negativ.

Der Bakterioträger von S. aureus bei gesunden Individuen, der keine antimikrobielle Behandlung erfordert, wurde beschrieben.

Im Falle des Nachweises eines Bakteriocarriers im medizinischen Personal trifft ein Epidemiologe einer medizinischen Einrichtung eine Schlussfolgerung zu den Maßnahmen in Bezug auf den Träger.

Was Sie über die Blutanalyse von Staphylococcus aureus wissen müssen?

Staphylococcus aureus lebt auf den Schleimhäuten und der Haut der meisten Menschen, ohne dass sie dabei Probleme verursachen. Unter einer Reihe günstiger Bedingungen dringt das Bakterium in das Blut ein, das es als Transportnetzwerk für die Abgabe an verschiedene Organe verwendet. Mit einem Bluttest für Staphylococcus aureus können Sie eine Reihe gefährlicher Varianten einer Infektion des Körpers identifizieren.

Wie erscheint Staphylokokken im Blutkreislauf?

Auf der Haut und den Schleimhäuten des Menschen haben Wissenschaftler 14 verschiedene Arten von Staphylokokken entdeckt. Hierbei handelt es sich um runde Bakterien (Kokken), die sich in Koloniehaufen (Staphyle - Bündel) vereinen. Die meisten von ihnen sind für den Menschen völlig sicher, aber drei Sorten sind bedingt pathogen - bei ungünstigen Umständen können sie zu Krankheiten führen.

Pathogene Staphylococcus-Arten:

  • Saprophytikum;
  • epidermal;
  • Staphylococcus aureus.

Die erste Art ist relativ harmlos, ihr Hauptvorteil besteht darin, dass sie Neugeborene, bei denen Staphylokokken am gefährlichsten sind, praktisch nicht infizieren. Saprophytischer Staphylokokkus ist der Täter vieler Erkrankungen des weiblichen Urogenitalbereichs, da sich hier seine Umgebung befindet.

Epidermaler Staphylokokkus ist auf allen Körperoberflächen zu finden, obwohl das Bakterium trotz des Namens (Epidermis - Haut) niemals zu oberflächlichen Läsionen führt. Im Falle einer Infektion von inneren Implantaten (Gefäße, Gelenke, Klappen und andere) ist der Erreger fast immer der Täter.

Staphylococcus aureus ist auf der Haut- oder Schleimhautoberfläche nicht gefährlich - im Körper dringt es durch verschiedene Hautveränderungen ein: Wunden, chirurgisches Nahtmaterial, Mikrotraumen, die Nabelwunde von Neugeborenen, Katheter-Insertionsstellen und viele andere.

Sobald sich der Erreger im Blut befindet, kann er entweder eine schwere allgemeine Infektion auslösen - eine Sepsis oder eine Blutinfektion - oder er dringt in beliebige Gewebe und Organe des Körpers ein und kann die Symptome bestimmter Infektionen verursachen.

Über die Symptome einer Darminfektion mit Staphylokokken können Sie im Artikel http://otparazitoff.ru/stafilokokk/zolotistyiy-v-kishechnike.html nachlesen

Die meisten Menschen sind ständig oder periodisch Träger von Staphylococcus aureus, das Bakterium behält die Fähigkeit, in der Umwelt, insbesondere auf Staubpartikeln, lange Zeit zu infizieren.

Staphylococcus aureus ist gegen verschiedene Antiseptika und Desinfektionsmethoden von Räumlichkeiten resistent:

  • hat keine Angst vor Alkohol, kann Wasserstoffperoxid in Wasserstoff- und Sauerstoffatome zersetzen und letztere absorbieren;
  • es ist schwer zu töten durch Kochen;
  • stirbt lange Zeit nicht in direktem Sonnenlicht;
  • fühlt sich in konzentrierten Salzlösungen normal an, deshalb kümmert er sich nicht einmal um den natürlichen antibakteriellen Schutz des menschlichen Körpers - Schweiß.
zurück zum Index ↑

Was droht das Eindringen des Erregers in das Blut?

Staphylococcus aureus hat viele Merkmale, die ihn gefährlich machen. Die wichtigsten Faktoren sind die Pathogenitätsfaktoren. Ohne sie ist jede pathogene Mikrobe nichts anderes als ein winziger Mikroorganismus, der keine besonderen Eigenschaften besitzt. Pathogenitätsfaktoren bestimmen den Schaden, den das Bakterium dem Körper zufügen kann.

Wenn ein Diphtherie-Bazillus mit nur einem Toxin im Arsenal eine eher heimtückische Krankheit verursachen kann, was ist mit Staphylococcus aureus zu sprechen, der etwa zehn verschiedene Toxine zur Verfügung hat, und zusätzlich dazu:

  • Hämolysine - Substanzen, die Blutzellen und eine Reihe anderer Zellen schädigen können;
  • Mikrokapsel und Zellwand unterdrücken die phagozytische Aktivität des Immunsystems und erleichtern die Ausbreitung von Staphylokokken im Körper;
  • Verschiedene Enzyme, von denen jedes seine eigene Aufgabe erfüllt, reduzieren beispielsweise die Blutgerinnung, unterbrechen den normalen Blutkreislauf, verursachen Sauerstoffmangel im Gewebe und zerstören verschiedene Zellen.

Jedes Element des winzigen festen Balles, bei dem es sich tatsächlich um Staphylococcus aureus handelt, jede chemische Reaktion, die darin abläuft, zielt darauf ab, den infizierten Organismus maximal zu schädigen.

Staphylococcus aureus ist jedoch extrem gefährlich für Menschen mit einem geschwächten Immunsystem, einschließlich Frühgeborenen, Neugeborenen mit verschiedenen Pathologien, älteren Menschen, Patienten, die infolge anderer Erkrankungen, die eine Organtransplantation durchlaufen haben, geschwächt wurden. Allein in den Vereinigten Staaten werden jährlich über einhunderttausend Infektionen registriert, die durch Staphylococcus aureus verursacht werden, von denen es viele Todesfälle gibt.

Arten von Bakteriennachweisassays

Seit vielen Jahren beschäftige ich mich mit Darmproblemen, insbesondere mit Salmonellose. Es ist schrecklich, wenn Menschen die wahre Ursache ihrer Krankheiten nicht kennen. Es stellt sich heraus, dass das Ganze in den Bakterien Helicobacter Pylori enthalten ist.

Diese Bakterien können nicht nur im Darm leben, sondern auch im Magen. Die Larven werden tief in ihre Wände eingeführt und durch den Blutfluss im ganzen Körper getragen und dringen in Herz, Leber und sogar in das Gehirn ein.

Heute werden wir über das Naturprodukt Notoxin sprechen, das sich als äußerst effektiv bei der Behandlung von Salmonellose erwiesen hat, sowie über die Teilnahme am Bundesprogramm "Healthy Nation", mit dessen Hilfe das Produkt vor dem 27. November KOSTENLOS durch Einreichung eines Antrags erhalten werden kann.

Staphylococcus aureus ist ein pyogenes Bakterium, das heißt, es verursacht eitrige Entzündungsprozesse. Der Eiter, der sich infolge einer Staphinfektion gebildet hat, wird unter einem Mikroskop untersucht oder ausgesät, um das bakteriologische Bild zu untersuchen.

In Abhängigkeit von der spezifischen Krankheit werden Blut, Auswurf, Kot und andere Sekrete einer bakteriologischen Untersuchung unterzogen. Zuerst wird eine reine Bakterienkultur bestimmt, dann ein spezifischer Stamm. Bei Staphylococcus aureus werden bestimmte Pathogenitätsfaktoren diagnostiziert.

Es gibt eine Studie, um die Quelle und die Wege der Verbreitung von Staph-Infektionen zu bestimmen - Phagotypisierung. Dieselbe Technik erlaubt es Ihnen, Medikamente (Antibiotika oder Bakteriophagen) für die ausgewählten Staphylococcus aureus-Arten auszuwählen.

Bei der Phagotypisierung wird der isolierte Erreger mit einem Nährmedium in mehrere Becher gegeben. Fügen Sie jedem Behälter Stoffe hinzu, für die die Empfindlichkeit bestimmt werden muss.

In dem Becher, in dem sich eine Substanz (Phage) befindet, auf die Staphylococcus aureus empfindlich ist, kollabiert die Bakterienmembran und im Behälter erscheinen sterile Bereiche.

Krankheitstherapie

Die Behandlung bakterieller Infektionen einschließlich Staphylokokken mit Antibiotika ist bis heute die akzeptabelste.

Allgemeine Informationen zu Staph-Infektionen im Video:

Beta-Lactame sind am effektivsten und am weitesten verbreitet (Oxycillin, Methicillin und einige andere). Weitere "schwere" Waffen sind Cephalosporine. Gegen Methicillin-resistente Stämme, die in letzter Zeit immer mehr aufgetaucht sind, sind diese Wirkstoffgruppen jedoch nicht wirksam. In diesem Fall wird die Behandlung mit Vancomycin und Fluorchinolonen durchgeführt.

Im Falle einer Blutinfektion umfasst eine Behandlung zusätzlich zu Antibiotika die Verabreichung von Immunglobulin Ig mit Anti-Staphylokokken-Wirkung. Bei chronischen Infektionen durch Staphylococcus aureus (gleiche Sepsis, Furunkulose und viele andere) muss die Produktion von antitoxischen und antimikrobiellen Antikörpern im Körper verstärkt werden. Dies wird durch die Verabreichung von Toxoid und Autovaccin erreicht.

Superbehandlung von Superbugs

Seit der Entdeckung von Antibiotika sind hundert Jahre nicht vergangen, und die Weltgesundheitsorganisation (WHO) prognostiziert, dass die Menschheit bis 2020 allein mit Bakterien ohne Vermittlung von Antibiotika bleiben wird. Schuld an den Superbugs.

Hierbei handelt es sich um spezielle Stämme, die eine Resistenz gegen antimikrobielle Mittel entwickelt haben, die die pharmazeutische Wissenschaft von Jahr zu Jahr weniger erfindet. Bakterien sind die ältesten Organismen der Welt, deren Anpassungsfähigkeit an widrige Bedingungen seit Millionen von Jahren verfeinert wurde.

Die folgenden Bedingungen haben den Bakterien geholfen, sich an die Medikamente anzupassen:

  • Auswahl von Antibiotika durch brutale Gewalt durch Ärzte, nicht mit Hilfe spezieller Tests;
  • Selbstbehandlung - die Verwendung von Antibiotika durch Patienten, die gegen die Krankheitserreger ihrer Krankheit unwirksam sind;
  • Eine Behandlung, die nicht bis zum Ende abgeschlossen wurde, wenn der Patient die Einnahme des Medikaments abbricht, verschwinden die Symptome kaum.

In jedem dieser Fälle überlebten die Bakterien, untersuchten die verwendeten Substanzen und fixierten die Änderungen ihrer eigenen Reaktionen auf der Chromosomenebene. Es gibt sieben solcher Bakterien, die sich an die gegen sie entwickelten Waffen angepasst haben, darunter Staphylococcus aureus.

Superbugs kommen hauptsächlich in Krankenhäusern und Kliniken vor, wo für sie zwei wichtige Bedingungen gelten:

  • Drogen, die studiert werden können;
  • Menschen mit geschwächtem Immunsystem, die antimikrobielle Strategien leicht verfeinern können.

Wissenschaftler auf der ganzen Welt arbeiten daran, neue Wege bei der Behandlung von Infektionen durch Superbugs zu entwickeln. Nur wenige Menschen hoffen auf einen Durchbruch bei der Erfindung antimikrobieller Mittel. Die Hauptrichtung, in die die Entwicklung geht, ist immunbiologisch. Es konzentriert sich auf die Verwendung von Bakteriophagen - Viren, die vor Antibiotika entdeckt wurden. Diese Viren regulieren auf natürliche Weise die Anzahl der Bakterien in der Biosphäre des Planeten.

Wie besteht die Analyse für Staphylokokken?

Staphylococcus ist ein grampositives Bakterium mit sphärischer oder ovaler Form. Es gibt mehr als 27 Arten dieser Mikroorganismen. Gleichzeitig befinden sich etwa 10 Arten von Bakterien auf der Haut und den Schleimhäuten des Körpers und sind völlig harmlos. Es gibt jedoch drei Arten von Staphylokokken, die die menschliche Gesundheit schädigen können: Saprophytika (S. Saprophyticus), Epidermis (S. Epidermidis), Golden (S. Aureus). Die Gefahr von Staphylokokken besteht darin, dass sie nicht nur die Schutzfunktionen des Körpers blockiert, sondern auch wirksame Giftstoffe freisetzt, die den Körper vergiften.

Welche Analyse soll Staphylococcus weitergeben

Zur Diagnose von Krankheiten, die durch Staphylokokken verursacht werden, wird eine mikrobiologische Untersuchung des Biomaterials durchgeführt. Bei der Analyse werden Blut, Urin, Kot, Abstrich aus der Konjunktiva, aus Nase, Oropharynx, Urogenital, Rektal, Auswurf, Ausfluss aus dem Ohr, Wunden, Muttermilch entnommen. Unabhängig davon, ob Sie eine Analyse für Staphylococcus aureus bestehen, lernen Sie, wie Sie sich richtig auf die Diagnose vorbereiten, damit das Ergebnis zuverlässig ist.

Staphylococcus aureus ist der schrecklichste dieser Art von Mikroorganismen. Es betrifft alle wahllos: Erwachsene und Neugeborene, Männer und Frauen. Es kann in jedes Organ eines Menschen eindringen und darin einen Entzündungsprozess verursachen. Staphylococcus kann mutieren und Resistenz gegen Antiseptika und Antibiotika erlangen.

Andere häufige Arten von Staphylokokken sind saprophytisch und epidermal. Saprophytischer Staphylokokkus kommt in der Regel bei Frauen vor, verursacht Nieren- und Blasenentzündungen, tritt am häufigsten an der Schleimhaut der Harnröhre und im Genitalbereich auf.

Epidermaler Staphylokokkus lebt auf allen Haut- und Schleimhäuten der Person. Das Immunsystem gesunder Menschen lässt diese Bakterienart nicht zu stark vermehren und den Körper schädigen. Bei Patienten, die durch die Krankheit geschwächt sind, sich auf der Intensivstation befinden und sich einem chirurgischen Eingriff unterzogen haben, kann dieser Mikroorganismus durch den geschädigten Hautkörper (Wunde, Katheter, Drainage) in den Körper gelangen. Diese Art von Staphylokokken verursacht eine Endokarditis (Entzündung der inneren Auskleidung des Herzens), eine Infektion des Blutes. Epidermaler Staphylokokkus ist häufig die Ursache für die Komplikation der inneren prothetischen Chirurgie (Gelenkersatz, Herzklappen, Blutgefäße).

Wann auf Staphylococcus aureus getestet werden

Indikationen zur Analyse:

  1. Schwangerschaft
  2. Vor dem Krankenhausaufenthalt (prophylaktische Vorsorge).
  3. Präventive Untersuchung von Catering- und medizinischem Personal.
  4. Nosokomiale Infektionen.
  5. Verdacht, dass die Krankheit durch Staphylococcus aureus verursacht wird: Pharyngitis, Tonsillitis.
  6. Verdacht, dass eine Person Träger von Staphylokokken ist.
  7. Feststellen, welches Antibiotikum zur Behandlung einer durch Staphylococcus aureus verursachten Krankheit wirksam ist.
  8. Um die Ergebnisse der Antibiotika-Therapie zu bewerten.

Dieser Mikroorganismus ist in der Umwelt stabil: Er widersteht 12 Stunden Sonnenlicht, einer Temperatur von 150 ° C - 10 Minuten, Ethylalkohol, Wasserstoffperoxid und Natriumchloridlösung. Krankheiten, die am häufigsten durch Staphylococcus aureus verursacht werden:

  • Osteomyelitis (Entzündung des Knochengewebes);
  • Herzklappenerkrankung;
  • Staphylokokken-Pneumonie;
  • Geschwüre, die verschiedene menschliche Organe betreffen (Nieren, Leber, Gehirn, Brustdrüse).

Wie Sie sehen, kann sich praktisch jeder der Analyse von Staphylococcus aureus oder anderen Arten von Staphylococcus aureus stellen. Hier ist es angebracht, die möglichen Arten der Infektion mit Staphylokokken zu erwähnen.

Wege der Infektion

Jeder Mensch im Leben steht immer wieder vor Staphylokokken. Wenn eine Person gesund ist und eine starke Immunität hat, wird diese Bekanntschaft ohne Folgen vergehen. Mögliche Infektionswege mit Staphylococcus:

  1. Kontaktweg (Bakterien können sich auf der Kleidung, im Hausstaub, auf Kinderspielzeug, auf Möbeloberflächen befinden).
  2. In der Luft befindliches Tröpfchen (Mikroorganismus breitet sich durch die Luft aus).
  3. Durch veraltete Lebensmittel (Staphylococcus "mag" es, sich in abgelaufenen Produkten zu vermehren: Kefir, Milch, Kuchen, Kuchen, Konserven usw.).
  4. Staphylokokken werden von der Mutter auf das Kind übertragen: Intrauterine Infektion durch Blut oder Muttermilch.

Vorbereitung für die Analyse

  1. 48 Stunden vor Beginn der Studie wird empfohlen, die Einnahme von Diuretika nach vorheriger Absprache mit dem behandelnden Arzt zu beenden.
  2. Trinken Sie 12 Stunden vor dem Auswurftest so viel Wasser wie möglich. Dass der Auswurf nicht zähflüssig war und leicht ausgeworfen wurde.
  3. 3 Stunden vor dem urogenitalen Abstrich oder Urin bei Männern kann nicht uriniert werden.
  4. Frauen können zwei oder mehr Tage vor oder nach Beendigung des Menstruationsflusses Urin- oder Urogenitalabstrich spenden.
  5. Beenden Sie drei Tage vor der Analyse die Einnahme von Abführmitteln und anderen Medikamenten, die die Darmbeweglichkeit (Pilocarpin, Belladonna) und den Stuhlgang (Bariumsulfat, Bismut, Eisen) beeinflussen. Die Einführung rektaler Suppositorien wird ebenfalls nicht empfohlen.
  6. Die Studie wird vor der Einnahme von antibakteriellen Medikamenten oder zwei Wochen nach Ende der Behandlung durchgeführt.

Risikofaktoren

Hohe Infektionswahrscheinlichkeit bei einer durch Staphylokokken verursachten infektiös-entzündlichen Erkrankung haben:

  1. Gefangene
  2. Die Soldaten
  3. Süchtige
  4. Landwirte
  5. Krankenhauspersonal
  6. Zur Hämodialyse.
  7. Patienten, die sich einer immunsuppressiven Therapie unterziehen.
  8. Mit AIDS infiziert.
  9. Krebserkrankungen
  10. Patienten mit Diabetes.
  11. Stillende Mütter.
  12. Ältere Menschen.
  13. Kinder
  14. Im Krankenhaus mit Operationswunden, Verletzungen, Verbrennungen.
  15. Patienten mit geschwächtem Immunsystem.

Referenzwerte

Der Referenzwert der Analyse für Staphylokokken ist negativ.

Wenn das bakteriologische Impfen auf Staphylococcus positive Ergebnisse ergab, bedeutet dies Folgendes:

  • der Patient hat eine akute Infektion, die durch Staphylokokken verursacht wird;
  • Der Patient ist ein asymptomatischer Träger von Staphylokokken.

Wenn die Analyse negative Ergebnisse ergab, deutet dies auf das Fehlen einer bakteriellen Infektion hin. In diesem Fall, wenn nicht zuvor mit Antibiotika behandelt.

Eine vorläufige Antibiotikatherapie oder die verzögerte Abgabe eines Biomaterials an das Labor kann die Ursache für ein falsch negatives Ergebnis sein.

Was ist, wenn die Analyse positiv ist?

Wenn die bakterielle Kultur auf Staphylokokken positive Ergebnisse zeigte, schreibt der Arzt dem Patienten eine Antibiotikatherapie vor. Vorläufige Analyse der Infektionsempfindlichkeit gegen Antibiotika. Und bestimmt das Medikament, das so effektiv sein wird. Es ist notwendig, das verschriebene antibakterielle Mittel gemäß den Empfehlungen des Arztes einzunehmen und die Behandlung nicht zu unterbrechen.

Wenn die Analyse ergab, dass die Person Träger einer Staphylokokkeninfektion ist, aber keine Krankheitssymptome aufweist, wird keine Antibiotika-Behandlung durchgeführt.