11 wirksame antibiotika gegen staphylokokken

Staphylococcus ist ein bedingt pathogenes grampositives Bakterium, das eine sphärische oder sphärische Form hat. Etwa 30-35% der Weltbevölkerung sind dauerhafte Träger dieses Bazillus. Pathogene Staphylokokken verursachen ein breites Spektrum an Krankheiten: von leichten Hautinfektionen bis hin zu schweren Erkrankungen mit Komplikationen und einem hohen Prozentsatz der Mortalität.

Der Entzündungsprozess betrifft das Herz-Kreislauf-, Verdauungs-, Integumentär- und Nervensystem. In der Wissenschaft gibt es etwa drei Dutzend Staphylococcus-Stämme, von denen jeder eine bestimmte pathogenetische Aktivität und einen gewissen Grad an Aggressivität aufweist.

Für die Medizin sind 3 Staphylococcus-Arten von besonderem Interesse:

  1. Epidermal Es ist Bestandteil der normalen Mikroflora der Haut. Pathogene Bakterien sind gefährlich für Menschen mit verminderter Immunreaktivität, für Neugeborene und Krebspatienten.
  2. Golden Dieser Staphylokokken-Stamm ist meistens auf der Haut und den Schleimhäuten der oberen Atemwege lokalisiert.
  3. Saprophytikum Konzentriert sich in der Harnröhre und verursacht Blasenentzündung.

Merkmale der antimikrobiellen Therapie von Staphylokokken

Antibiotika sind wirksame Medikamente, die, obwohl sie die Entwicklung einer Infektion im Körper stoppen, viele Nebenwirkungen haben. Bevor Sie auf diese Behandlungsmethode zurückgreifen, müssen Sie die möglichen Risiken abschätzen und unbedingt einen Spezialisten konsultieren.

Der Einsatz von Antibiotika ist ratsam, wenn sich die Infektion im Körper ausgebreitet hat und in den Blutkreislauf gelangt ist. Ein weiterer objektiver Grund für eine solche Behandlung ist die Immunschwäche, bei der jede Komponente des Immunapparates ausfällt und die Fähigkeit des Körpers, schützende und immunologische Funktionen gegen Infektionserreger zu entfalten, beeinträchtigt wird.

Auf die Frage, welches Antibiotikum garantiert Staphylogin tötet, ist es unmöglich, eine eindeutige Antwort zu geben.

Selbst starke Antibiotika garantieren keine hundertprozentige Entlastung von Staphylokokken und verbessern nur vorübergehend.

Bei der Behandlung der purulent-nekrotischen Entzündung des Haarfollikels treten bei der Hälfte der Patienten Rückfälle auf. Darüber hinaus sollte eine erneute Behandlung mit anderen Arzneimitteln erfolgen, da pyogene Bakterien antibiotisch resistent sind. In solchen Fällen verschreiben Ärzte für Infektionskrankheiten eine Kombination von Medikamenten.

In den letzten Jahren mutieren pathogene Staphylokokkenarten, die sich durch erhöhte Antibiotikaresistenz auszeichnen. Beispielsweise ist Staphylococcus aureus in der Lage, β-Lactam-Antibiotika mit einem speziellen Enzym, der Penicillinase, zu spalten. Bei der Beseitigung dieser Art von Erregern haben sich halbsynthetische Penicilline und Cephalosporine der 2. und 3. Generation bewährt.

Der Hauptnachteil von Antibiotika ist ihre Nichtselektivität. Nach einer langen Behandlung ist die qualitative und quantitative Zusammensetzung der Darmflora gestört, was zur Entwicklung einer Dysbiose führt. Antibiotika zerstören nützliche Mikroorganismen, die die Aufnahme von Proteinen, Vitaminen und Spurenelementen fördern, Nahrung verdauen, Lipidmetabolismus bereitstellen und Fäulnisbakterien und Toxine neutralisieren.

Der behandelnde Arzt verschreibt Antibiotika zur Behandlung solcher schwerer Erkrankungen wie:

  • Pyelonephritis ist ein entzündlicher Prozess der bakteriellen Genese, der in den Nieren auftritt.
  • Staphylokokken-Pneumonie ist eine schwere Entzündung des Lungengewebes, bei der mit hoher Wahrscheinlichkeit eine Sepsis entsteht.
  • Endokarditis - Entzündung des Perikards - die innere Auskleidung des Herzens. Endokarditis hat eine infektiöse Ätiologie. Die Krankheit ist durch ausgeprägte Symptome gekennzeichnet: Fieber, Atemnot, allgemeine Schwäche und Schmerzen in der Brust.
  • Myokarditis ist ein entzündlicher Prozess im Herzmuskel, der meistens mit der Wirkung eines bakteriellen Mittels verbunden ist.
  • Osteomyelitis ist ein purulent-nekrotischer Prozess, der das Knochengewebe beeinflusst.
  • Sepsis ist eine generalisierte Erkrankung, bei der der lokale Infektionsprozess zur Ursache der Gesamtinfektion des Körpers wird.
  • Otitis - ein entzündlicher Prozess, vorwiegend bakterieller Natur mit Lokalisation im Außen-, Mittel- oder Innenohr;
  • Tonsillitis - eine infektiös-entzündliche Läsion der Elemente des Pharynxrings.

Antimikrobielle Arzneimittel, die Staphylokokken ausrotten

Penicilline, Cephalosporine und Fluorchinolone sind die Hauptarzneimittel, die bei der Behandlung von Staph-Infektionen eingesetzt werden.

Die Schwierigkeit liegt in der Tatsache, dass es Methicillin-resistente goldene Stiphilococcus gibt, die schwere und schwer zu behandelnde Krankheiten wie Sepsis und Lungenentzündung verursachen. Mikrobiologen nennen es multiresistente Staphylococcus aureus. Methicillin-resistenter Staphylococcus hat sich angepasst, um in Gegenwart von Dicloxacillin, Methicillin und Oxacillin zu überleben.

Die medizinische Gemeinschaft ist alarmiert, da die Anzahl resistenter Stämme jedes Jahr um durchschnittlich 10% zunimmt. Diese Daten wurden während einer Untersuchung in den Vereinigten Staaten von Amerika gewonnen. Wenn Methicillin-resistenter Staphylococcus eingenommen wird, steigt die Wahrscheinlichkeit eines tödlichen Verlaufs dramatisch. Selbst die neueste Generation moderner Medikamente garantiert jedoch nicht die vollständige Ausrottung pathogener Bakterien.

Treffen Sie Gruppen und Drogenlisten:

Clarithromycin

Dies ist ein halbsynthetisches Breitspektrum-Antibiotikum Makrolid. Es ist beständig gegen hohe Säure und hat gute pharmakologische Eigenschaften. Beispielsweise ist die Resistenz von Clarithromycin gegen die Wirkung von Salzsäure hundertmal höher als die von Erythromycin, dem ersten Antibiotikum, das die Makrolidklasse initiierte. Clarithromycin unterbricht die Synthese des Proteins eines Mikroorganismus und dringt in das Innere ein und zerstört dessen Kern.
Das Medikament wird zur Behandlung von Pyodermie und bei entzündlichen Erkrankungen der oberen Atemwege verwendet: Rhinitis, Laryngitis, Adenoiditis usw. Während der Stillzeit und in den letzten Stadien der Schwangerschaft ist die Einnahme eines Antibiotikums unerwünscht. Die Behandlung mit starken Antibiotika von Staphylococcus aureus wird nur durchgeführt, wenn der Nutzen für die Mutter über das potenzielle Risiko für den Fötus hinausgefallen ist.

Azithromycin

Dies ist ein antibakterielles Breitbandspektrum, das mit Azaliden verwandt ist. Azithromycin wird aktiv bei der Behandlung von Otolaryngologischen Erkrankungen eingesetzt. Es hemmt die Proteinsynthese, hemmt das Wachstum und die Reproduktion von Krankheitserregern. Der Empfang während der Schwangerschaft ist erlaubt, jedoch nur unter Aufsicht eines Arztes. Die Behandlung von Staphylococcus azithromycin während der Stillzeit ist nicht akzeptabel.

Vancomycin

Das tricyclische Antibiotikum aus der Gruppe der Glycopeptide eignet sich ideal für die antimikrobielle Therapie gegen Staphylococcus aureus. Das Medikament wird im menschlichen Körper praktisch nicht metabolisiert.
Vancomycin ist gegenüber vielen resistenten Stämmen aggressiv, und die bakterizide Wirkung beruht auf der Hemmung der Zellwand-Biosynthese des pathogenen Mikroorganismus. Es ist im ersten Schwangerschaftsdrittel kontraindiziert. In den späteren Perioden wird es nur nach wichtigen Hinweisen akzeptiert.

Amoxicillin

Dies ist eine halbsynthetische Breitbandmedizin, die sich auf Penicilline bezieht. Die Säure in ihrer Zusammensetzung wird aus Schimmelkulturen erhalten. Diese organischen Verbindungen sind hochwirksam gegen Staphylococcus.
Oft wird Amoxicillin als Prophylaxe verschrieben. Sein Empfang ermöglicht postoperative Komplikationen zu vermeiden. Der Bioverfügbarkeitsindex eines Arzneimittels ist höher als der der meisten Analoga. Das Antibiotikum durchdringt die Plazentaschranke und sticht in geringen Mengen mit Muttermilch hervor.

Es wird nicht empfohlen, sich bei Personen unter 18 Jahren und Personen mit bestimmten Lebererkrankungen zu bewerben.

Nicht für Patienten mit infektiöser Mononukleose empfohlen. während des Wiederauftretens der chronischen Epstein-Barr-Schlitten- und Zytomegalievirus-Infektionen; in Gegenwart von Nieren- und Leberversagen; bei Patienten mit Beta-Laktam-Intoleranz. Das Medikament ist mit Alkohol nicht kompatibel.

Lincomycin

Ein antibakterieller Wirkstoff aus der Gruppe der Lincosamide, dessen Wirkung von der Konzentration abhängt: Er wirkt in kleinen Dosen bakteriostatisch (er hemmt die Vermehrung pathogener Mikroorganismen) und wirkt in großen Dosen bereits bakterizid (Tod).

Lincomycin ist ein weißes, bitter schmeckendes Pulver, das sich gut in Wasser löst. Bei eitrigen Entzündungen des Gewebes wird ein Antibiotikum verordnet: bei Cellulitis und Abszess sowie bei Osteomyelitis. Kann nicht während der Schwangerschaft und Stillzeit angewendet werden.

Lincomycinhydrochlorid (Lösung zur parenteralen Verabreichung) ist bei Kindern bis zu einem Monat des Lebens kontraindiziert. Die orale Form des Arzneimittels (Kapsel) wird Patienten unter sechs Jahren nicht verschrieben.

Ciprofloxacin

Antibiotikum Ciprofloxacin breites Spektrum aus der Gruppe der Fluorchinolone der zweiten Generation. Es gilt als der wirksamste Vertreter dieser Medikamentengruppe. Ciprofloxacin wird in der klinischen Praxis aktiv eingesetzt. Antibiotika, die in Form einer Salbe hergestellt werden, wird bei Staphylokokken-Augenläsionen verschrieben.
Ciprofloxacin ist zur postoperativen Rehabilitation indiziert. Bei schwangeren und stillenden Müttern, Patienten unter 18 Jahren, kontraindiziert. Bei Kindern verursacht das Medikament degenerative Gelenkschäden.

Furazolidon

Ein Antibiotikum der Nitrofuran-Gruppe, das antimikrobielle Wirkung hat. Aktiv gegenüber Staphylococcus aureus im Gastrointestinaltrakt. Bei oraler Verabreichung zeichnet sich Furazolidon durch eine gute Resorption aus. Sowohl grampositive als auch gramnegative Bakterien sind empfindlich.
Kontraindikationen für die Anwendung sind Schwangerschaft, Stillen und Alter bis zu einem Jahr.

Nifuroxazid

Antimikrobielle Droge eines breiten Spektrums. Nifuroxazid ist bei Darminfektionen angezeigt. Das Antibiotikum ist ein Derivat von Nitrofuran. Die Substanz ist ein kristallines hellgelbes Pulver, das in Wasser fast unlöslich ist.
Bei oraler Einnahme wird es praktisch nicht absorbiert. Kontraindikation - Alter unter zwei Monaten und Frühgeburt. Bei der Geburt wird empfohlen, das Medikament mit großer Sorgfalt und unter Aufsicht eines Spezialisten zu nehmen.

Tetracyclin

Dieses bakteriostatische Tetracyclin-Antibiotikum wirkt gegen viele Stämme. Es ist in der Zahnheilkunde und in der Augenheilkunde weit verbreitet. Tetracyclin wird in Form von Tabletten und Salben hergestellt.
Eine antimikrobielle Therapie mit diesem Medikament impliziert eine vollständige Ablehnung der Verwendung von Milchprodukten, da diese die Absorptionsfähigkeit beeinflussen. Tetracyclin ist bei Kindern unter acht Jahren, schwangeren Frauen und Menschen mit Leberfunktionsstörung kontraindiziert.

Antibiotika zur Behandlung resistenter Stämme

Levofloxacin und Roxithromycin sind die Hauptarzneimittel zur Behandlung resistenter Staphylokokkenstämme. Levofloxacin ist ein Antibiotikum der dritten Generation, das zu den Fluorchinolonen gehört. Es ist bei Staphylokokken-Pneumonie, Tuberkulose, Sinusitis und Pyelonephritis indiziert.

Wie alle Fluorchinolonpräparate ist es ziemlich giftig.

Nicht anwendbar für die Behandlung von Patienten:

  • unter 18 Jahren;
  • schwangere und stillende Frauen;
  • mit hämolytischer Anämie, Epilepsie, Erkrankungen der Gelenke und Bänder.

Patienten im fortgeschrittenen Alter werden aufgrund der altersbedingten Abnahme der Nierenfunktion mit Vorsicht verschrieben.

Roxithromycin ist ein Derivat von Erythromycin. Es wird zur Prophylaxe der Meningitis bei Personen verschrieben, die mit Patienten in Kontakt kommen. Roxithromycin ist wirksam bei Infektionen der oberen und unteren Atemwege, Haut und Weichteile, Harnwege usw.

Eine Therapie mit diesen Medikamenten ist nur mit genauer Bestimmung des Erregers möglich. Die Behandlung dauert mindestens 5 Tage. Nach seiner Beendigung wird empfohlen, eine Bakterienanalyse durchzuführen, um die Ausrottung pathogener Staphylokokken zu bestätigen.

Schauen Sie sich das Video unbedingt an:

Antibiotika-Regeln für Staphylokokken-Infektionen

Die Chancen für ein erfolgreiches Behandlungsergebnis erhöhen sich mit dem richtigen Einsatz von Antibiotika.

  • Nicht alle Antibiotika gegen Staphylococcus aureus sind verschreibungspflichtig. Dies bedeutet jedoch nicht, dass Sie selbst eine medikamentöse Therapie verschreiben können. Bevor Sie solche wirksamen Medikamente einnehmen, müssen Sie sich einer Diagnose unterziehen: einem Koagulase-Test, allgemeinen Blut- und Urintests und einer bakteriologischen Kultur.
    Langzeitverläufe der Antibiotika-Therapie werden unter der obligatorischen Kontrolle eines Koagulogramms sowie allgemeiner und biochemischer (Überwachung der Nieren- und Leberfunktion) durchgeführt.
  • Strikte Einhaltung der Dosierung. Die erforderliche Medikamentenmenge wird nur vom behandelnden Arzt bestimmt. Der Patient kann trotz sichtbarer Verbesserungen in keiner Weise reduziert werden, so dass die Konzentration des Arzneimittels im Blut nicht abnimmt. Eine unterbrochene Behandlung ist gefährlich, da Bakterien Resistenzen entwickeln. Die Vernachlässigung dieser Empfehlungen ist mit dem Auftreten von Komplikationen verbunden: von der berüchtigten Dysbakteriose bis zu Leber- und Nierenerkrankungen.
  • Die minimale Behandlung mit Antibiotika beträgt 7 Tage. In schweren Fällen kann die Dauer des Kurses mehrere Wochen betragen.
  • Lesen Sie die Anweisungen sorgfältig durch. Die Akzeptanz verschiedener Anti-Staphylokokken-Antibiotika unterscheidet sich in der Häufigkeit, die in den Indikationen für die Anwendung angegeben ist. Einige Antibiotika werden einmal täglich eingenommen, andere dagegen bis zu fünfmal täglich. Die Häufigkeit der Verabreichung hängt von der Ausscheidungsrate von Medikamenten ab.
  • Diätetische Korrektur der Diät während der antimikrobiellen Therapie. Bestimmte Nahrungsmittel erhöhen entweder die Absorption von Medikamenten oder beeinträchtigen deren Absorption. Es ist verboten, Milch, Süßigkeiten, Muffins, Säfte, Joghurt zu konsumieren. Antibiotika sollten nicht mit Soda, starkem Tee oder Kaffee abgewaschen werden. Alkohol ist strengstens verboten. Sorbentien und Antacida-Medikamente wirken sich auf die Wirkung des Antibiotikums aus.
  • Altersbeschränkungen berücksichtigt. Einige Antibiotika für Staphylococcus aureus bei Erwachsenen sind in der Pädiatrie verboten.

Alternative Behandlungen

Bei leichter Erkrankung können Sie die folgenden Arzneimittel verwenden:

  1. Bakterienlysate fördern die aktive Produktion von Antikörpern gegen Staphylococcus. Sie sind sicher, nicht süchtig und haben keine Nebenwirkungen. Hohe Kosten sind ihr Hauptnachteil.
  2. Staphylokokken-Toxoid bildet eine Antistaphylokokken-Immunität, die den Körper zwingt, nicht nur gegen die Bakterien, sondern auch gegen das Toxin zu kämpfen. Anatoxin wird 10 Tage lang injiziert.
  3. Staphylokokken-Impfung ist ab einem Alter von sechs Monaten erlaubt. Staphylokokken-Toxoid ist ein neutralisiertes und gereinigtes Staphylococcus-Toxin. Mit der Einführung trägt es zur Bildung spezifischer Antikörper gegen Exotoxine bei, die von Staphylococcus produziert werden. Geeignet für Kinder ab einem Jahr. Die Impfung wird nach Plan für landwirtschaftliche Arbeiter und die Industrie, für chirurgische Patienten und Spender durchgeführt. Die Häufigkeit der Verabreichung und die Intervalle zwischen ihnen hängen vom Impfzweck ab.
  4. Aloe Vera-Extrakt ist eine großartige Möglichkeit, um Staphylokokken loszuwerden. Die Heilpflanze ist ein starkes natürliches Stimulans, das die Schutzfunktionen des Körpers verbessert und den Zustand des Patienten erleichtert. Aloe Vera ist wirksam bei der Behandlung von Furunkel-Pusteln. Es beseitigt Schwellungen, beseitigt Schmerzen und fördert die Regeneration des Gewebes.
  5. Galavit ist ein immunmodulatorisches Medikament mit entzündungshemmender Wirkung, das sich bei der Ausrottung resistenter Staphylokokkenstämme bewährt hat. Es hat einen komplexen Effekt, der die Schutzfunktionen des Körpers erhöht und Krankheitserreger zerstört. Es wird in Pulverform mit dem Ziel hergestellt, eine Lösung für intramuskuläre Injektionen (zur Anwendung bei Patienten über 18 Jahre), in Tablettenform und in Form von Suppositorien für die rektale Verabreichung herzustellen. Galavit für 6 Jahre zugelassen. Nicht für schwangere und stillende Brüste vorgeschrieben.
  6. Chlorophyllipt ist ein Antiseptikum, das Entzündungen lindert und eine Mischung von Chlorophyllen aus Eukalyptusblättern enthält. Eine schwach konzentrierte Lösung wird oral bei Darminfektionen eingenommen. Für die Behandlung der Haut bereiten Sie Lösungen mit einer höheren Konzentration des Arzneimittels vor. Chlorophyllipt wird Erwachsenen und Kindern über 12 Jahren verschrieben.

Wussten Sie, dass Staphylon die einzige Ursache für Akne oder Akne ist?

Staphylokokken-Infektion: Verwendung einer Antibiotika-Therapie

Staphylokokken-Bakterien haben jede Person. Bei Erwachsenen und Kindern können leicht Staphylokokken, Streptokokken verschiedener Arten auf der Haut existieren. Die Behandlung einer Staphylokokkeninfektion ist nur dann erforderlich, wenn bei dem Patienten Hämolytikum Staphylococcus aureus diagnostiziert wird.

Die Mikroorganismen dieser Spezies wirken aggressiv auf Haut, innere Organe und menschliches Blut. Der Einsatz von Antibiotika ist bei schweren Formen der Erkrankung und nur nach ärztlicher Entscheidung ratsam.

Merkmale von Staphylococcus-Läsionen

Am häufigsten sind goldene hämolytische Staphylokokken bei immungeschwächten Patienten betroffen. Säuglinge, Kinder, schwangere, stillende Frauen und ältere Menschen sind anfällig für Infektionen. Staphylokokken können solche Krankheiten verursachen:

  1. Die Niederlage der Nasopharynxschleimhaut, des Mundes, der Mandeln und des Halses. Es ist durch die Freisetzung von Eiterinhalt gekennzeichnet.
  2. Auf der Haut des Patienten treten Geschwüre, Furunkel und Eiter auf. Sehr schmerzhaft, kann wachsen.
  3. Mit der Niederlage des Urogenitalsystems wird bei einer Person Zystitis, Urethritis, Pyelonephritis diagnostiziert. Beim Wasserlassen gibt es Schmerzen.
  4. Wenn Staphylokokken die Lunge, die Luftröhre, getroffen haben, ist die Entwicklung einer Lungenentzündung möglich. Husten, spuckt eine Person Eitergeschwüre aus, es gibt Luftgefühle.
  5. Durch Staphylococcus aureus entwickelt sich häufig eine Enterokolitis. Darminfektion verursacht Verdauungsstörungen, akute Vergiftung, Austrocknung durch Erbrechen, lockere Stühle. In den Kotmassen können blutige Einschlüsse auftreten.
  6. Mit der Entwicklung einer Staphylokokken-Infektion in den Gelenken diagnostizieren Ärzte Arthritis, Polyarthritis.

Durch Staphylokokken verursachte Erkrankungen, die zu ernsthaften Gesundheitsproblemen oder zum Tod des Patienten führen können:

  • Schäden an der Auskleidung des Herzens;
  • das schnelle Wachstum der hämolytischen oder Staphylococcus-aureus-Belastung im Gehirn kann Meningitis, Sepsis hervorrufen;
  • hämolytischer Staphylokokkus wirkt auf das Kreislaufsystem und verursacht eine allgemeine Blutinfektion.

Behandlung der Staphylokokken-Infektion bei Erwachsenen, Kinder können im Krankenhaus stattfinden, wenn die schwere Form der Krankheit diagnostiziert wird. Gegen Staphylococcus aureus werden häufig Bakteriophagen eingesetzt.

Es ist möglich, die Behandlung mit antibakteriellen Medikamenten erst dann zu beginnen, wenn ein Medikament bestimmt wurde, gegen das diese Art von Staphylokokken keine Resistenz aufweist.

Streptococcus-Infektion

Streptococcus ist ein pathogenes Bakterium, das auch Patienten mit geschwächtem Immunsystem beeinträchtigt. Die Behandlung von Streptokokkeninfektionen beginnt erst dann, wenn die identifizierten Bakterien gesundheitsschädlich sind.

Am häufigsten verursachen hämolytische Streptokokken:

Diese Krankheiten können Komplikationen verursachen: Rheuma, Arthritis, Osteomyelitis, Sinusitis, Myokarditis und andere Komplikationen. Zur Behandlung der Streptokokken-Mandelentzündung wird die Pharyngitis gewöhnlich mit Hilfe lokaler Antiseptika hergestellt.

Antibiotika werden bei schweren Erkrankungen eingesetzt, was durch solche Eigenschaften angezeigt wird:

  • Fieber dauert mehr als fünf Tage;
  • der Patient klagt über Schmerzen, Schwäche und Schwindel;
  • ausgeprägte Vergiftungssymptome.

Streptokokken-Scharlach wird am häufigsten bei Kindern diagnostiziert. Antibiotika werden gegen diese Art von Infektion bei der Entwicklung einer mittelschweren, schweren Form der Erkrankung eingesetzt.

Analysen zur Bestimmung des Erregers

Die Behandlung einer Staphylokokken-Infektion ist nur wirksam, wenn Antibiotika gegen Bakterien eingesetzt werden, die sie zerstören können.

Um herauszufinden, welche Medikamente auf den Stamm von Staphylococcus aureus ansprechen, werden die Patienten auf das Säen getestet.

  1. Mit der Niederlage des Nasopharynx nimmt der Hals-Nasen-Ohrenarzt einen Abstrich aus der Nase, der eitrige Ausfluss aus den Mandeln wird mit einem sterilen Stab entfernt. Die Analyse wird auf nüchternen Magen durchgeführt, davor kann man nicht trinken, Zähne putzen.
  2. Wenn die Atemwege unter Staphylococcus aureus leiden, wird ein Auswurf zur Analyse gegeben, den der Patient ausgeworfen hat.
  3. Wenn der Patient siedet, wird der Eiterinhalt auch zur Analyse geschickt. Die Haut um die Geschwülste wird mit einem Antiseptikum behandelt, verkrustet. Das Verfahren kann in der dermatovenerologischen Apotheke durchgeführt werden.
  4. Hämolytische Staphylokokken können das Gehirn beeinflussen, um festzustellen, ob der Erreger der Erkrankung eine Punktion für die Einnahme der Liquor cerebrospinalis im Krankenhaus darstellt.
  5. Wenn bei dem Patienten Enterokolitis diagnostiziert wird, kann Staphylococcus aureus im Stuhl ausgeschieden werden. Kot zum Animpfen wird spätestens 3 Stunden nach dem Stuhlgang verwendet.

Staphylococcus aureus befällt häufig Babys, die sich auf den Schleimhäuten, in der Nabelwunde, im Darm des Neugeborenen entwickeln. Ein Bakterium, das in die Brustdrüsen eingedrungen ist, kann die Entwicklung einer eitrigen Mastitis verursachen.

Zur Analyse der Aussaat wird, mit Ausnahme der Entlassung des Kindes, die Muttermilch der Mutter von jeder Brust in verschiedene Reagenzgläser gegeben. Wenn der zulässige Bakteriengehalt in der Milch überschritten wird, wird zur Vermeidung einer Wiederinfektion eine Behandlung gegen Staphylokokkeninfektion für Mutter und Kind gleichzeitig durchgeführt.

Durch die Analyse der Aussaat können Sie feststellen, welche Art von Infektion (Streptokokken oder Staphylokokken) die Ursache der Erkrankung ist. Für eine wirksame Behandlung von beta-hämolytischen Streptokokkeninfektionen wird diese Analyse auch dazu verwendet, die Empfindlichkeit von Streptokokken gegenüber antibakteriellen Arzneimitteln (z. B. Chloramphenicol und Levofloxacin) zu identifizieren.

Ergebnisse der Nährstoffkultur und der Antibiotika-Empfindlichkeit

Während des Wachstums von Bakterien bestimmen Fachleute ihr Aussehen und ermitteln, welche Stämme für welche antibakteriellen Wirkstoffe empfindlich sind. Eine Tabelle wird vorbereitet, in der die Liste der verwendeten antibakteriellen Wirkstoffe und die Reaktion der Bakterien auf ihre Verwendung aufgeführt sind.

  1. R (resistent) - Mikrobe resistent gegen das Medikament, seine Verwendung ist nicht sinnvoll, da die Behandlung unwirksam ist.
  2. I (intermediär) - der Stamm ist mäßig stabil, es ist möglich, ein antibakterielles Medikament gegen die Art der untersuchten Bakterien einzusetzen.
  3. S (empfindlich) - ein antibakterieller Wirkstoff hemmt das Wachstum von Staphylokokken, die Verwendung dieses Arzneimittels gegen Bakterien wird wirksam sein.
zurück zum Index ↑

Antibakterielle Medikamente der Wahl

Sowohl bei Erwachsenen als auch bei Neugeborenen wird die Behandlung milder Erkrankungen, die durch ein Staphylokokken-Bakterium verursacht werden, ohne antibakterielle Therapie empfohlen. Es ist ratsam, Arzneimittel mit antibakterieller Wirkung gegen Staphylococcus aureus zu verwenden, um ein mittelschweres, schweres Stadium der Erkrankung zu entwickeln.

In diesem Fall sollte das erwartete positive Ergebnis die negativen Auswirkungen von Medikamenten auf den Körper deutlich übersteigen.

Bei einer Hautinfektion

Wenn ein Patient eine schwere Erkrankung der Haut und des Weichgewebes entwickelt, können topisch verwendete antibakterielle Arzneimittel (Salben, Cremes) das Wachstum von Bakterien unterdrücken.

  1. Bactroban Antibakterieller Wirkstoff für eine Vielzahl von Anwendungen. Reduziert das Wachstum von Staphylokokken-, Streptokokken-Bakterien. Diese Salbe wird zur Behandlung von Impetigo, Follikulitis, Furunkulose verwendet.
  2. Bonderm. Der Hauptwirkstoff ist Mupirocin, ein bakteriostatisches Antibiotikum. Dieses Arzneimittel beseitigt Pyodermie, Sykose, Ekthyma und Furunkulose.
  3. Supirotsin-B. Das Arzneimittel enthält eine Kombination aus Betamethason-Glucocorticosteroid und Mupirocin-Antibiotikum. Das Medikament hat eine antibakterielle, entzündungshemmende Wirkung.
  4. Altargo. Der Hauptwirkstoff - Retapamulin - hemmt wirksam das Wachstum von Bakterien. Es wird zur Behandlung von primärem Impetigo bei sekundären Hautinfektionen verwendet.
  5. Baneocin. Erhältlich in Form von Salbe, Pulver. Das kombinierte Medikament besteht aus zwei Antibiotika: Neomycin, Bacitracin. Es wird zur Behandlung von fokalen Hautinfektionen, Furunkeln, Karbunkeln, ansteckendem Impetigo, infizierten Krampfadern etc. verwendet.
zurück zum Index ↑

Mit der Niederlage des Nasopharynx

In einer schweren Form der Krankheit gegen Staphylococcus wird Bactroban-Salbe verwendet. Es sollte mit einem Wattestäbchen in den Nasenkanälen dünn aufgetragen werden.

Die Salbe wird durch Massieren der Finger über die Nasenflügel verteilt.

Mit der Niederlage des Verdauungstraktes

Die Niederlage des Gastrointestinaltrakts ist begleitet von einer Dysbakteriose, die durch die Einnahme von Antibiotika verstärkt werden kann. Daher werden Ärzten vorsichtig antibakterielle Medikamente zur Beseitigung von Staphylokokken verschrieben. Geschützte halbsynthetische Penicilline werden am häufigsten verwendet. Es ist möglich, Cephalosporine zu verwenden.

    Cephalexin Besitzt eine bakterizide Wirkung. Es wird zur Behandlung von Osteomyelitis, Endometritis, Gonorrhoe und anderen durch Staphylococcus aureus verursachten Krankheiten angewendet.

Cefuroxim Cephalosporin-Antibiotikum II Generation. Unterdrückt die Synthese der Zellwand von Staphylokokken-Bakterien.

Es wird verschrieben zur Behandlung von: Meningitis, Sepsis, Endometritis, Impetigo, Pyelonephritis, Enterokolitis und anderen durch Staphylococcus aureus verursachten Krankheiten.

  • Amoxicillin mit Clavulansäure. Halbsynthetisches Penicillin. Empfohlen für die Anwendung bei Erkrankungen der oberen Atemwege, der Harnwege, der Weichteile und der Haut sowie bei Osteomyelitis.
  • Clindamycin. Form Release - Ampullen, Sahne, Kerzen. Das Medikament hat eine bakterizide Wirkung, wird verwendet, um Pneumonie, septische Arthritis, Chlamydien, Peritonitis, Abszess, Septikämie, Endokarditis zu behandeln.
  • Co-Trimoxazol. Das kombinierte Medikament mit antibakterieller Wirkung. Wirksam zur Hemmung des Wachstums von Streptokokken-, Staphylokokken-Bakterien. Ärzte verschreiben dieses Arzneimittel zur Behandlung von Mittelohrentzündung, Pneumonie, Bronchitis, Durchfall, Enterokolitis, Toxoplasmose usw.
  • Die Verwendung von Antibiotika im Inneren, in Form von Tabletten, Injektionen wird von Spezialisten vorgeschrieben, wenn Staphylokokken in anderen Körperbereichen lokalisiert sind:

    Behandlung für besonders resistente Stämme

    Da das Bakterium ständig mutiert, entwickelt sich auch bei sterilen Krankenhausbedingungen MRSA-Staphylokokkus.

    Sie provozieren schwere Krankheiten:

    Es ist schwierig, das Wachstum dieser Mikroben zu unterdrücken, sie sind von einer begrenzten Anzahl von Antibiotika betroffen:

    Vancomycin Es hat eine bakterielle Wirkung. Penicilline, die für die Behandlung mit Cephalosporinen ernannt werden, haben keinen positiven Effekt. Ärzte verschreiben Medikamente, die Vancomycin enthalten, mit:

    • Sepsis;
    • Endokarditis;
    • Pneumonie;
    • Abszess der Lunge, Knochen, Gelenke;
    • Schädigung der Haut, weiches Gewebe;
    • Meningitis;
    • Colitis
  • Linezolid. Synthetischer antimikrobieller Wirkstoff. Es wird zur Behandlung schwerer Erkrankungen verschrieben: ambulant erworbene Krankheiten, Lungenentzündung im Krankenhaus, Infektionen von Weichteilen, Haut und andere Krankheiten, die durch einen gegen Vancomycin resistenten Staphylococcus-Stamm verursacht werden.

    Teicoplanin Umfassendes Antibiotikum aus den sechs Bestandteilen, Infektionskrankheiten für den Fall, dass andere Antibiotika bakteriellen Schaden nicht bewältigen konnten. Hemmt wirksam das Wachstum von Streptokokken-, Staphylokokken-Bakterien. Zur Behandlung entzündlicher Infektionskrankheiten:

    • Harnwege
    • Atmungsorgane
    • Septikämie
    • Endokarditis
    • Peritonitis
    • Infektiöse Kolitis.
  • Die Verwendung von Medikamenten kann dabei helfen, die Bakterien zu beseitigen, es besteht jedoch das Risiko einer erneuten Infektion, während der Staphylokokkenstamm gegen das zuvor verwendete Antibiotikum resistent wird. Daher ist es äußerst wichtig, jedes Mal, wenn sich die Krankheit verschlimmert, Tests zur Aussaat durchzuführen, alle Empfehlungen des Arztes zu beachten und sich nicht selbst zu behandeln.

    Antibiotika für Staphylococcus und Streptococcus

    Staphylococcus aureus: Behandlung, Symptome, Antibiotika-Behandlung

    Staphylococcus ist ein bedingt pathogener Mikroorganismus, der in der Umwelt vorkommt. Innerhalb des normalen Bereichs ist es im Körper einer Person enthalten.

    Die Behandlung von Staphylococcus aureus wird notwendig, wenn es unter dem Einfluss bestimmter Faktoren beginnt, sich im menschlichen Körper aktiv zu vermehren, wodurch er Schaden erleidet.

    Was ist Staphylokokkus?

    Es ist bekannt, dass Staphylokokken ein pathogenes Bakterium ist, das viele Krankheiten verursachen kann, sowohl lebensbedrohlich als auch sicher. Dieser Mikroorganismus wurde in den 1880er Jahren entdeckt, in den 40er Jahren des 20. Jahrhunderts interessierten sich viele Wissenschaftler für ihn, und er wurde eingehender untersucht.

    Viele wissen nicht, wie sie die Frage Staphylococcus aureus beantworten sollen, aber eigentlich ist es dasselbe wie Staphylococcus aureus. Insgesamt wurden 27 Stämme dieses Mikroorganismus in der Natur identifiziert, die folgenden sind jedoch für den Menschen am gefährlichsten:

    Alle oben genannten Arten von Bakterien können behandelt werden, aber vergessen Sie nicht, dass die Behandlung von Staphylokokken bei Kindern streng unter ärztlicher Aufsicht erfolgen sollte.

    Es ist der Arzt, der auf der Grundlage von Tests und dem Infektionsgrad, beispielsweise wenn ein Staphylococcus aureus bei einem Kind im Stuhl gefunden wird, geeignete wirksame Arzneimittel verschreiben wird.

    Wege der Infektion

    Ein pathogenes Bakterium kann auf verschiedene Arten in den menschlichen Körper eindringen:

    1. In der Luft.
    2. Lebensmittel.
    3. Kontakt-Haushalt
    4. Durch den Staub
    5. Durch schlecht verarbeitete medizinische Instrumente.

    Viele Patienten, die Staphylococcus aureus in der Nase gefunden haben, sind an der Frage interessiert, welche Antibiotika zur Behandlung von Staphylococcus aureus eingesetzt werden. Die Behandlung dieses Mikroorganismus mit Antibiotika ist heutzutage eine ziemlich weit verbreitete Praxis, aber manchmal sind sie einfach nicht notwendig, da das Bakterium in akzeptablen Grenzen im Körper gehalten werden kann und in diesem Fall nicht behandelt werden muss.

    Auch indirekte Infektionsursachen durch eine beliebige Art von Erregern können sein:

    1. Schwache Immunität
    2. Häufiger Stress.
    3. Schlechte Gewohnheiten.
    4. Häufige akute Atemwegsinfektionen und SARS.
    5. AIDS und HIV.
    6. Virusinfektionen.
    7. Chronische Krankheiten
    8. Avitaminose
    9. Unausgewogene und unzureichende Ernährung.
    10. Arbeiten Sie in stark verschmutzten Gebieten.
    11. Häufige Anwendung von Vasokonstriktorika.

    Unabhängig davon, welche der Ursachen ein Provokateur der Krankheit ist, muss Staphylococcus aureus behandelt werden, andernfalls können schwerwiegende Komplikationen in Form von Meningitis, Endokarditis, Fieber, Lungenabszeß usw. auftreten.

    Staphylococcus aureus

    Am häufigsten treten bei einer Person Symptome von Staphylococcus aureus auf, die wie folgt aussehen:

    1. Allgemeine Schwäche
    2. Erhöhte Temperatur
    3. Rhinitis.
    4. Sinusitis
    5. Sinusitis
    6. Pyodermie
    7. Angina
    8. Pneumonie.
    9. Pharyngitis
    10. Laryngitis
    11. Husten, Atemnot, Atemnot.
    12. Osteomyelitis
    13. Eitriger Ausfluss aus Nasopharynx und Oropharynx.
    14. Gerste über das Jahrhundert.
    15. Übelkeit, Erbrechen, Durchfall, Bauchschmerzen.
    Staphylococcus aureus - Erreger der Angina

    Staphylococcus aureus kann eine Person in jedem Alter infizieren, einschließlich Neugeborener. Sehr oft kann man Staphylococcus aureus bei Säuglingen im Stuhl finden. Ein Säugling im Stuhl, den dieser pathogene Mikroorganismus enthält, hat starke Bauchschmerzen, weint viel, wird schlecht gegessen und erhöht das Gewicht. In diesem Fall muss jedoch nicht nach der Antwort gesucht werden, welche Medikamente Staphylococcus aureus behandeln.

    UNSERE LESER EMPFEHLEN! Für eine effektive Behandlung von helminthischen Invasionen empfehlen unsere Leser das Mittel gegen Würmer "Intoxic Plus". Es besteht aus Heilpflanzen, die den Körper effektiv von Würmern reinigen und alle Folgen einer Infektion beseitigen. Das Instrument hat keine Kontraindikationen, die Wirksamkeit und Sicherheit des Arzneimittels wird durch klinische Studien im Institut für Parasitologie belegt. Meinungsärzte. "

    Wenn ein krankheitserregendes Bakterium bei einem Kind im Stuhl gefunden wird, das über der Norm liegt, sollte ein Experte in die Behandlung einbezogen werden. In diesem Fall muss der Stuhl nach der Behandlung einer Analyse unterzogen werden. In diesem Fall wird das Bakterium durch die Einnahme von Piobakteriophagen sowohl innerhalb als auch in Form von Einlässen zerstört. Die Behandlung dauert nicht länger als 15 Tage.

    Staphylococcus aureus unterscheidet sich von anderen Arten dadurch, dass es die meisten menschlichen Organe und Systeme infizieren kann und darüber hinaus gegen viele Arten von Antibiotika hochresistent ist.

    Sehr oft verursacht dieses pathogene Bakterium Erkrankungen der oberen Atemwege, zum Beispiel Langzeit-Rhinitis oder Sunusitis, die lange Zeit nicht behandelt wird. In diesem Fall ist es ratsam, die Analyse der Aussaat dieses Mikroorganismus zu übergeben und dem Arzt die Behandlung von Staphylococcus aureus in der Nase zu überlassen. In diesem Fall ist die Behandlung der Staphylococcussalbe ziemlich erfolgreich.

    Es ist bekannt, dass Bakterien von Staphylococcus aureus in jedem Organismus gefunden werden können, üblicherweise auf der Haut eines Menschen und seiner Schleimhäute. Viele Menschen beginnen zu erleben, nachdem sie Analysen gesehen haben, bei denen Staphylococcus aureus 10 in 3 Grad dargestellt ist.

    Dieser Grad weist nicht auf die Entwicklung einer schweren Krankheit hin, die Obergrenze liegt bei 10 bis 6 Grad. Daher kann die Angst nicht zu Staphylococcus aureus 10 bis 5 Grad und Staphylococcus Aureus 10 bis 4 Grad führen.

    Im Allgemeinen gibt es in der medizinischen Praxis vier Hauptgrade der Krankheit:

    1. Wenn der erste Grad der Symptome fehlt und die medikamentöse Behandlung optional ist.
    2. Der zweite Grad hat milde Symptome und erfordert eine antibakterielle Therapie.
    3. Der dritte Grad ist durch Beschwerden des Patienten über bestimmte Symptome, antibakterielle Therapie und Therapie zur Stärkung des Immunsystems gekennzeichnet.
    4. Im vierten Grad erfolgt auch die Behandlung mit Medikamenten, häufiger mit Antibiotika, und die Stärkung der Immunität, dh die Einnahme von Vitaminen und Nahrungsergänzungsmitteln.

    Wie behandelt man die Krankheit?

    Viele Menschen glauben, dass Staphylococcus aureus und Antibiotika untrennbare Konzepte sind. Wie bereits erwähnt, hängt alles davon ab, inwieweit dieses Bakterium im Körper vorhanden ist.

    Die Behandlung besteht aus mehreren Bereichen, nämlich der antibakteriellen Therapie, der Stärkung der Immunität und der Behandlung von assoziierten Erkrankungen.

    Wenn ein Erreger im menschlichen Körper im normalen Bereich gefunden wird, verschreiben Ärzte häufig Antibiotika, z.

    1. Cefazolin
    2. Vancomycin
    3. Amoxicillin.
    4. Baneocin.
    5. Erythromycin.
    6. Oxacillin
    7. Mupirocin

    Jedes Medikament hat eine Reihe von Kontraindikationen und wird von einem Arzt nur nach Prüfung der Patientenanalysen verschrieben. Die Dosierung und Dauer des Medikaments werden ebenfalls mit einem Arzt bestimmt.

    Zusätzlich zu Antibiotika kann der Arzt als Hilfsmittel die Anwendung von Volksheilmitteln wie Klette, Schwarze Johannisbeere, Apfelessig und Chlorophyllipt vorschreiben.

    Um das Infektionsrisiko zu reduzieren, sollten die Menschen einige einfache Regeln beachten, nämlich Nassreinigung im Haus, Körperpflege, Belüftung der Wohnung, ARD, ARVI, Karies, Konjunktivitis rechtzeitig behandeln, das Immunsystem stärken, vollständig essen, nicht mit Aureus infizieren. Produkte, vermeiden Sie Stresssituationen.

    Alle oben genannten Maßnahmen können keinen hundertprozentigen Ausschluss der Krankheit garantieren, reduzieren jedoch das Risiko, Bakterien zu fangen.

    Wenn die Krankheit immer noch überraschend ist, sollten Sie sie nicht selbst zu Hause behandeln, Sie müssen die entsprechenden Tests bestehen und unter Aufsicht eines erfahrenen Spezialisten umfassend behandelt werden.

    Wenn Sie diese Zeilen lesen, bedeutet dies, dass Sie immer noch denken, dass es unmöglich ist, die Parasiten schnell abzuleiten. Haben Sie schon verschiedene Antiparasitika ausprobiert, die in Apotheken verkauft werden, die Empfehlungen der Großmütter verwendet und völlig verzweifelt?

    Leben die Parasiten immer noch in Ihrem Körper und vermehren sich weiter und töten Sie von innen? Oder möchten Sie sich einer vorbeugenden Behandlung unterziehen und sich und Ihre Familie schützen? Dann werden Sie interessiert sein, was die berühmte Fernsehmoderatorin Elena Malysheva empfiehlt und welche modernen Mittel sie für die...

    Wie behandelt man Staphylokokken?

    Staphylokokken und Streptokokken sind die häufigsten Mikroorganismen, die in der Umwelt vorkommen und beim Menschen Erkrankungen verursachen können. Bei 15-30% der anscheinend gesunden Menschen, bei denen das Thema Behandlung von Staphylokokken nicht relevant zu sein schien, liegt eine Staphylokokkeninfektion im Körper vor. Dies bedeutet, dass sich eine Person als Trägerin möglicherweise nicht einmal dessen bewusst ist und lange Zeit in einem „Waffenstillstand“ mit einer Staphylokokkeninfektion lebt.

    Dieser Zustand wird jedoch bis zu günstigen Bedingungen für die Reproduktion von Staphylokokken andauern. Es kann den Körper sowohl bei erwachsenen Männern und Frauen als auch bei Kindern, einschließlich Neugeborenen, beeinträchtigen. Daher ist die Hauptaufgabe derjenigen, die die Behandlung auswählen, darauf abzielen, das Immunsystem zu stärken, wodurch sich Staphylokokken nicht vermehren und in das Innere eindringen können.

    Was ist eine Staphinfektion?

    Streptokokken und Staphylokokken sind Bakterien, die verschiedene menschliche Krankheiten verursachen. Streptokokken und Staphylokokken haben verschiedene Arten - Stämme, von denen die meisten nicht gesundheitsschädlich sind. Eine der Arten - Staphylococcus aureus - kann jedoch schwere Infektionskrankheiten verursachen. Diese Art von implizieren, wenn sie über Staphylokokken-Infektion sprechen.

    Die Gefahr von Staphylococcus aureus besteht darin, dass es sehr aggressiv und gegen viele Medikamente resistent ist. Auffällig bei Staph-Infektionen ist die Anpassung und Abwehr von Antibiotika. Es produziert ein Enzym, das die meisten Antibiotika zerstört, und ihre Behandlung wird unwirksam.

    Eine staphische Infektion kann im Körper eines gesunden Menschen im Hals, in der Nase, im Rachen, in den von Karies befallenen Zähnen, im Darm und in den Schleimhäuten gefunden werden. Staphylococcus manifestiert sich vorerst nicht. Aber während der Schwangerschaft, sowie bei Neugeborenen, bei älteren Menschen, Patienten mit Erkältungen beginnen sich Staphylokokken zu vermehren, was zu verschiedenen Komplikationen und Erkrankungen im Körper führt.

    Staphylococcus wird traditionell als Krankenhauskrankheit bezeichnet. Egal wie paradox es klingen mag, aber in Krankenhäusern, insbesondere in Entbindungskliniken, in denen sterile Bedingungen beobachtet werden, tritt bei Neugeborenen häufig eine Staphinfektion auf. Warum passiert das?

    Während der Schwangerschaft und nach der Geburt wird der Körper einer Frau und von Neugeborenen geschwächt. In diesem Zustand dringt eine Staph-Infektion am leichtesten in den Körper ein. Darüber hinaus überleben besonders resistente Staphylokokkenstämme im Krankenhaus. Es ist sehr schwierig, sie loszuwerden und Antibiotika aufzunehmen, mit deren Hilfe eine wirksame Behandlung durchgeführt wird.

    Prävalenz einer Infektion

    Staphylococcus aureus ist überall. Es ist Teil der Mikroflora einer Person. Mikroorganismen können auf die Haut von Menschen gelangen und eine Reihe von Krankheiten verursachen, die sich in der Schwere der Erkrankung unterscheiden. Am häufigsten kann eine Staphinfektion bei Kindern, sogar bei Neugeborenen, bei Frauen während der Schwangerschaft und bei Jugendlichen festgestellt werden.

    Chronische Träger von Staphylokokken werden:

    • Mitarbeiter von medizinischen Einrichtungen;
    • Personen, die häufig Injektionen erhalten (Personen, die auf Hämodialyse sitzen, Insulinabhängige Drogenabhängige);
    • Träger während der Schwangerschaft sind Frauen, bei denen Staphylokokken auf den Fötus übertragen werden.

    Die Hauptinfektionsquellen sind:

    • wund Tonsillen;
    • kariöse Zähne;
    • Adenoide;
    • eitrige Ohrentzündung;
    • Bindehaut des Auges;
    • Gerste;
    • eitrige Hautläsionen: Follikulitis, Akne usw.;
    • Entzündung des Urogenitalsystems bei Männern und Frauen;
    • Heutzutage ist es oft möglich, Fälle von nosokomialer Staphylokokkeninfektion bei Neugeborenen und Patienten in chirurgischen Abteilungen während Manipulationen zu beobachten.

    Sobald sich der Körper im menschlichen Körper befindet, wird der Staphylokokkus durch die Lymphbahnen und durch den Blutfluss im ganzen Körper übertragen, selbst bei Männern und Frauen über das Harnsystem. Vor allem aber infiziert Staphylokokkus Organismen, die sich noch nicht gebildet haben, oder die Abwehr von Immunsystemen: Staphylokokken sind zum Beispiel sehr häufig bei Kindern und Neugeborenen und Frauen während der Schwangerschaft sind sehr häufig. Sobald sich der Körper mit einem schwachen Immunsystem im Körper befindet, wird Staphylococcus schnell durch den Körper übertragen, beginnt sich zu vermehren und verschiedene Krankheiten zu provozieren.

    Staphylokokken-Krankheit

    Die klinische Vielfalt dieser Krankheiten ist enorm:

    • Nabelentzündung bei Neugeborenen - Omphalitis;
    • Staphylokokken-Pyodermie (Furunkel, Follikulitis, Impetigo usw.);
    • Pneumonie;
    • Knochenmarkentzündung - Osteomyelitis;
    • Darmdysbiose;
    • HNO-Erkrankungen (Tonsillitis, Tonsillitis usw.).

    Die schwerste Form der Staph-Infektion:

    • Sepsis - Blutinfektion;
    • Nekrolyse - verbranntes Hautsyndrom;
    • toxisches Schocksyndrom usw.

    Die Schwere der Erkrankung hängt von verschiedenen Faktoren ab:

    • Wege der Infektion;
    • Staphylococcus-Arten;
    • Merkmale des Körpers des Patienten (z. B. bei Neugeborenen und Kindern ist es schwieriger, während der Schwangerschaft zu heilen).

    Welche Tests helfen, Staphyloiden zu erkennen?

    Eine Staph-Infektion kann sich bei einer Person überall ansiedeln: im Hals, in der Nase, auf der Haut, im Darm. Vor der Verschreibung einer Behandlung muss geprüft werden, ob Streptokokken oder Staphylokokken die Infektion verursacht haben.

    • Wenn am Körper Pyodermie beobachtet wird und die Symptome deutlich ausgeprägt sind: eitrige und pustulöse Erkrankungen der Haut und der Schleimhäute, Eiter wird untersucht - bakteriologische Untersuchung wird durchgeführt. Nehmen Sie die Aussaat auf die Flora im Sanstantion.
    • Bestimmt die Empfindlichkeit von Staphylococcus gegenüber Antibiotika. Diese Analyse bestimmt die Art des Mikroorganismus und wie er auf Antibiotika reagiert.
    • Bei einer Infektion in der Nase und im Hals wird die Aussaat von Schleimhäuten durchgeführt - ein Abstrich aus dem Nasopharynx oder dem Hals. Er kann von einer Krankenschwester im HNO-Büro gebracht werden.

    Dies ist die minimale Liste von Studien, die durchgeführt werden sollte, um festzustellen, ob eine Staphinfektion im Körper vorliegt, wenn die ersten Symptome festgestellt werden.

    Was für ein Arzt behandelt Staph?

    Um die Behandlung einer Staph-Infektion zu beginnen, müssen Sie sich an einen Arzt wenden, der mit dieser Krankheit arbeitet:

    • ein Dermatologe, wenn Sie Pyodermie haben (Follikulitis, Furunkulose und andere Hautkrankheiten);
    • Zahnarzt - mit Stomatitis und Karies;
    • ENT - alle Infektionen in der Nase, im Hals usw.;
    • Kinderarzt, wenn bei Neugeborenen Symptome einer Staphylokokken-Infektion festgestellt werden usw.;
    • Frauenarzt während der Schwangerschaft;
    • Spezialist für Infektionskrankheiten und Immunologe.

    Das heißt, die Behandlung von Staphylokokken sollte abhängig von der Entzündung von einem Spezialisten durchgeführt werden.

    Sanierung einer Staphinfektion im Nasopharynx

    Alle, die in Institutionen im Bereich der Medizin arbeiten, passieren zweimal im Jahr eine geplante Aussaat von Schleim. Abstriche in die Nase, vor seiner Abteilung. Wenn Staphylokokken entdeckt werden, wird eine Genesung durchgeführt - die Nasopharynx-Hygiene, so dass der Angestellte nicht Träger einer Staph-Infektion wird. Nach der Rehabilitation wird der Nasenschleim wieder gesät.

    Um einen negativen Indikator für Staphylokokken in der Nase und im Hals zu erhalten, können Sie diese Medikamente verwenden:

    • Vorbeugung mit Vitamin-A-Öl. Mit Vitamin A getränkte Tampons sollten in der Nase gehalten oder mit ihnen getränkt werden. Es wird auch durch Inhalieren mit einem Inhalator praktiziert.
    • Elektrolysebehandlung. 2 Wochen in die Nase tropfen elektrolytische wässrige Lösung von Natriumhypochlorit, die unmittelbar vor dem Eintropfen in die Nase hergestellt wird. Daher wird zu Hause die Rehabilitation nach dieser Methode nicht durchgeführt.
    • Hygiene und Prophylaxe mit Furatsilin-Lösung mit Auskochen von Hypericum und Natriumcarboxymethylcellulose. Die Lösung ist schwierig, sich vorzubereiten, sie ist sehr effektiv.
    • Behandlung mit intranasaler Salbe mit Antibiotikum Baktroban. Die Salbe kann zur Behandlung von Kindern und Erwachsenen verwendet werden. Es wird in die Nasengänge eingeführt, dann werden die Nasenlöcher geschlossen und die Salbe in der Nase verteilt.
    • Staphylococcus-Bakteriophagen werden auch zur Hygiene verwendet und sie behandeln Infektionen, die durch Staphylococcus aureus bei Kindern und Erwachsenen verursacht werden. Zur Rehabilitation in der Nase werden mit Bakteriophagen befeuchtete Baumwolltupfer für 20 Minuten in die Nasennasenlöcher injiziert. Und um eine Staph-Infektion im Hals loszuwerden, wird dieses Medikament zum Spülen verwendet.
    • Auch für die Behandlung von Staphylokokken-Infektionen in der Nase und im Hals üben Sie die Verwendung solcher Medikamente aus: Chlorophyllipt, Rivanol, Furacilin, Borsäure, Lugol-Lösung, Kaliumpermanganat usw.

    Sanitation ist eine gute Prävention gegen Staphylokokken in Nase und Rachen, die Behandlung einer schweren Staphylokokkeninfektion muss jedoch mit komplexen Methoden erfolgen. Im Laufe der Zeit tauchen im Körper wieder Staphmikroorganismen auf, und eine erneute Behandlung ist erforderlich.

    Behandlung der Staphinfektion im Nasopharynx

    Die Behandlung von Staphylococcus in der Nase und im Rachen wird durch die folgenden Gruppen von Medikamenten durchgeführt, die in 4 Gruppen unterteilt werden können.

    Die wirksamsten Antibiotika gegen Staph-Infektionen.

    Die Langzeitbeobachtungszeit für Krankheiten, die beim Menschen auftreten, hat der modernen Medizin geholfen, eine beträchtliche Anzahl infektiöser Formen von Mikroorganismen zu erkennen. Die am weitesten verbreitete Klassifizierung von Bakterien, darunter Staphylokokken-Infektion.

    Dieser Name ist immer auf dem Ohr, aber nur sehr wenige Menschen können über diese Bakterien und darüber hinaus über die medizinischen Methoden des Umgangs mit ihnen vollständig berichten. Um diese Wissenslücke zu schließen, hat unsere Ressource umfangreiches Material für die korrekte Behandlung von Staphylokokken-Infektionen mit Antibiotika vorbereitet und stellt dies grundsätzlich dar.

    Staph-Infektion - Ursachen und Symptome

    Eine Staph-Infektion ist eine Gruppe von Krankheiten, die durch Staphylococcus aureus verursacht werden und sich in verschiedenen Formen manifestieren können

    Jeder Staphylokokkus ist ein runder und sitzender Mikroorganismus, der in einer großen Anzahl von Orten um uns herum lebt. Im Laufe des Lebens lebt eine Staph-Infektion beim Menschen. Ein normaler Immunton erlaubt dem Körper, den Aufenthalt einer solchen Mikroflora sicher zu ertragen, aber die geringste Abschwächung der Mikroflora kann zur Entwicklung einer bakteriellen Erkrankung führen.

    Staphylokokken-Bakterien werden meistens von der menschlichen Haut und ihren Schleimhäuten besiedelt. Abhängig von der Art des Staphylokokkus, der aktiviert wird und seine ungünstige Aktivität im menschlichen Körper einsetzt, wird die Krankheit bestimmt, die sich entwickeln wird und wie schwierig sie sein wird.

    Wie die medizinische Praxis zeigt, sind folgende Arten von Staphylokokken die häufigsten und häufig beim Menschen verursachten Krankheiten:

    • Saprophytikum - der Hauptbereich ihres Lebensraums ist der Harnweg des Menschen. Häufig provozieren die Entwicklung von Erkrankungen des Harn- und des Fortpflanzungssystems. Zum Beispiel weibliche Zystitis.
    • Epidermal - Betroffen sind meistens Haut und Schleimhäute. Sie sind oft Provokateure von Krankheiten wie Sepsis und Endokarditis.
    • Golden - lebe überall im menschlichen Körper. Kann Krankheiten unterschiedlichster Schwere auslösen: von bakterieller Angina pectoris bis hin zu Lebensmittelvergiftung. Diese Spezies ist für den Menschen am gefährlichsten, da sie durch Kontakt und Luftwege leicht in den menschlichen Körper gelangt.

    Unabhängig davon, welche Krankheit durch die Aktivität von Staphylokokken hervorgerufen wurde, sind die Hauptgründe für die Aktivierung der ungünstigen bakteriellen Mikroflora:

    • Schwächung der Immunität
    • schwere akute Formen der viralen oder pilzlichen Ätiologie
    • das Vorliegen einer chronischen Krankheit beim Menschen
    • schädliche Auswirkungen auf die Umwelt

    Weitere Informationen zu Staphylococcus aureus finden Sie im Video:

    Die Symptomatologie der Staphylokokkenerkrankung hat ein anderes Aussehen. So kann es sich bei einer dermalen Läsion durch Bakterien in Form von Hautausschlag und Neoplasmen am Epithel und im Falle einer Läsion im inneren Körperbereich in Form einer erhöhten Temperatur und Läsion eines bestimmten Organs manifestieren.

    Die ausgeprägtesten Symptome von Staphylokokken-Läsionen lauten wie folgt:

    • Temperaturanstieg im Bereich von 37 bis 39 ° C
    • Fieber, Schüttelfrost, Schwäche und Schläfrigkeit
    • Schwellung der Haut
    • Auftreten von Hautläsionen
    • Appetitlosigkeit
    • Bauchschmerzen, Übelkeit, Erbrechen oder Durchfall
    • die Entwicklung von Atemwegserkrankungen mit Läsionen bestimmter HNO-Organe
    • Kopfschmerzen und Schwindel
    • verstopfte Nase
    • lange Inkubationszeit - von 5 bis 15 Tagen

    Nicht in jedem Fall besteht die Möglichkeit, die bakterielle Erkrankung selbst zu bestimmen, ignorieren Sie also nicht den Besuch der Klinik. Darin können Experten analysieren und feststellen, welche Art von Staphylokokken Sie getroffen hat und welche Medikamente am einfachsten loswerden.

    Die Wirkung von antibakteriellen Medikamenten auf Staphylokokken

    Jeder weiß, dass der Einsatz von Antibiotika die Grundlage für die Behandlung bakterieller Erkrankungen ist. Abhängig von den individuellen Merkmalen des Einzelfalls kann die Wahl auf die eine oder andere Art von antibakteriellen Arzneimitteln fallen, das Wirkprinzip eines jeden von ihnen ist jedoch dasselbe.

    Üblicherweise werden Antibiotika nach ihrem Wirkprinzip in zwei große Gruppen unterteilt:

    • Die ersten Medikamente hemmen die Synthese der äußeren Membran der Bakterienzelle, so dass sie nicht normal funktionieren kann und stirbt
    • Die zweiten Medikamente zielen darauf ab, jegliche Stoffwechselvorgänge in bakteriellen Mikroorganismen zu stoppen, wodurch sie ebenfalls sterben

    Antibiotika der ersten Gruppe sind schwächer und werden in Fällen verwendet, in denen die Krankheit im Anfangsstadium voranschreitet oder im Allgemeinen frivol ist. Die zweite Gruppe von Medikamenten ist wirksamer, so dass ihre Anwendung mit einem schweren Krankheitsverlauf und der Unfähigkeit, sie mit Hilfe von Medikamenten der ersten Gruppe loszuwerden, durchgeführt wird.

    Es ist wichtig zu verstehen, dass Antibiotika nur eine bakterielle Infektion gegen eine Virusinfektion zerstören können - sie sind völlig machtlos.

    Durch die Einnahme von antibakteriellen Medikamenten richtig organisiert, können Sie eine Staph-Infektion in wenigen Wochen vollständig beseitigen und sich wieder normalisieren. Darüber hinaus sind Staphylokokken nicht so gefährlich wie eine Reihe anderer Bakterienarten.

    Die besten Antibiotika zur Behandlung von Infektionen

    Antibiotika gegen Staphylösungen sollten nach einer Untersuchung von einem Arzt verschrieben werden.

    Eine Staph-Infektion ist nicht schwer zu behandeln, sondern nur unter der Bedingung, dass die Art der Bakterien, die den jeweiligen Patienten treffen, genau bestimmt wird. Es ist nicht ratsam, allgemeine Antibiotika gegen Staphylokokken-Läsionen einzunehmen, da dies mit einer beträchtlichen Anzahl von Nebenwirkungen verbunden ist.

    Aufgrund dieser Situation empfehlen wir dringend, mit antibakteriellen Medikamenten zu beginnen, nachdem die entsprechenden Tests bestanden und ein Arzt konsultiert wurde.

    Es versteht sich, dass die Behandlung einer Staph-Infektion in zwei, gleichzeitig ablaufende Stufen unterteilt ist:

    • Stärkung des Immunsystems des Körpers
    • Beseitigung der Provokateur-Krankheit, dh Staphylokokkus

    Für die Umsetzung der letzten Stufe können Sie entweder lokale Antibiotika (mit einem unseriösen Fortschreiten der Erkrankung) oder Arzneimittel in Form von Injektionen einnehmen, die eine stärkere Wirkung haben. Antibiotika gegen Staphylococcus haben eine breite Klassifizierung und werden auf der Grundlage von:

    • Arten von Bakterien
    • Schwere der Krankheit
    • individuelle Merkmale jedes Falls

    Die besten und am häufigsten verwendeten antibakteriellen Medikamente für Staph-Infektionen sind:

    • Amoxicillin - unterdrückt die Vermehrung der Infektion und tötet alle zuvor erscheinenden Bakterien.
    • Baneocin - wird bei Hautläsionen mit Staphylokokken verwendet. Es hat ähnliche Eigenschaften wie das vorherige Antibiotikum. Diese antibakterielle Salbe wird aus Bacintracin und Neomycin hergestellt.
    • Vancomycin ist eine intravenöse Injektion mit relativ geringer Wirkung auf den Körper. Es stoppt die Vermehrung von Bakterien und wirkt auf ihre Zellmembran.
    • Erythromycin hilft auf perfekte Weise, alle im Körper vorhandenen Bakterien abzutöten und den Fortpflanzungsprozess zu stoppen.
    • Cloxacillin ist ein Blocking-Medikament für Staphylokokken-Infektionen.
    • Muniprotsin - Analogon einer antibakteriellen Salbe - Baneotsin. Es hat jedoch eine stärkere Wirkung als dieses Medikament.
    • Oxacillin ist ein Antibiotikum, das in verschiedenen Formen produziert wird. Es unterscheidet sich von anderen darin, dass es nicht in der Lage ist, die aufgetauchten Bakterien abzutöten, es blockiert jedoch deren Vermehrung perfekt.
    • Cefazolin, Cefalexin, Cefalotin und Cefotaxim sind eine Gruppe von mittelschweren Medikamenten. Sie helfen, bereits aufgetauchte Bakterien abzutöten und stoppen gleichzeitig ihre Vermehrung.

    Es ist wichtig, dass Sie das eine oder andere Antibiotikum gemäß den Anweisungen einnehmen. Seien Sie auch nicht überflüssig, Ihren Arzt zu konsultieren, bevor Sie mit der Antibiotika-Therapie beginnen. Nur er wird in der Lage sein, die Angemessenheit der Einnahme Ihres gewählten Medikaments anhand der Ätiologie Ihrer Krankheit zu bestimmen.

    "Natürliche Antibiotika" von Staphylococcus

    Viele Einwohner Russlands und der GUS-Staaten verwenden immer noch traditionelle Methoden zur Behandlung verschiedener Erkrankungen. Natürlich ist diese Praxis oft nicht überflüssig, aber es sollte verstanden werden, dass sie als Hilfsmittel für die medizinische Hauptbehandlung verwendet werden sollte.

    Bevor Sie die sogenannten natürlichen Antibiotika für Infektionen mit Staphylokokken verwenden, sollten Sie sich darüber mit Ihrem Arzt besprechen.

    Die folgenden natürlichen Heilmittel sind am wirksamsten gegen Staphylokokken:

    • Frische Zwiebeln, Knoblauch, Himbeeren und Schwarze Johannisbeeren. In jeder für den Patienten geeigneten Form anwenden.
    • Kohl und Meerrettich. Hervorragende Hilfe im Kampf gegen Staphylococcus aureus.
    • Salbenbrühe, Hypericum und Schöllkraut. Helfen Sie mit Hautläsionen Staphylokokken-Infektion als "natürliche Salbe".
    • Teebaumöl. Hat eine ähnliche Wirkung wie die vorherigen Mittel.
    • Honig und ätherische Öle. Sie werden in verschiedenen Variationen verwendet, helfen aber fast immer, Staphylokokken loszuwerden.

    Vergessen Sie nicht, dass nur natürliche Antibiotika nur in seltenen Fällen von einer Staph-Infektion geheilt werden können. Wenn daher nach 4-6 Tagen der Folientherapie keine Ergebnisse auftreten oder Komplikationen aufgetreten sind, sollten Sie sofort mit der medikamentösen Therapie der Krankheit fortfahren - besser - unter Aufsicht eines Arztes.

    Antibakterielle Behandlungsregeln

    Ordnungsgemäße Verwendung von Antibiotika - der Schlüssel für eine schnelle Genesung!

    Nun, da Sie wissen, wie und wie Sie eine Staphylokokken-Infektion behandeln, ist es ebenso wichtig zu bestimmen, wie die Therapie bakterieller Erkrankungen korrekt durchgeführt wird. In der Tat sind antibakterielle Behandlungsmethoden nicht schwer umzusetzen und erfordern die Einhaltung einer Reihe von Regeln.

    Die allgemeine Liste der letzteren ist:

    • Obligatorische Organisation der Bettruhe für den Patienten während der gesamten Therapiedauer.
    • Akzeptanz von Antibiotika in voller Übereinstimmung mit den Anweisungen zu den Medikamenten und den Empfehlungen des Arztes.
    • Begleitende Verwendung von Antibiotika mit Medikamenten wie GF-Mikroflora-Befürwortern und Immunstimulanzien.
    • Kompetente Reaktion auf alle Nebenwirkungen, die sich aus der Einnahme antibakterieller Arzneimittel (falls vorhanden) ergeben.
    • Überwachung des Patienten während der gesamten Behandlung.

    Ohne die Beachtung der oben genannten Regeln zu ignorieren, können Sie sich innerhalb kürzester Zeit (von 1 bis 3 Wochen) von einer Staph-Infektion heilen lassen. Vergessen Sie nicht, dass das Auftreten von Komplikationen im Verlauf der Krankheit eine sofortige Behandlung der Klinik erfordert, um die kompetenteste Therapie zu organisieren.

    Im Allgemeinen ist die Auswahl von Antibiotika für Staphylokokken-Infektionen für niemanden so schwierig und nicht problematisch. Das Wichtigste bei der Auswahl ist, die Nuancen eines bestimmten Falls zu kennen und das oben dargestellte Material zu verwenden. Wir hoffen, dass der Artikel Antworten auf Ihre Fragen gab. Viel Glück in Therapie und Gesundheit!