Symptome und Behandlung der vasomotorischen Rhinitis bei Kindern

Die vasomotorische Rhinitis bei Kindern ist eine nichtinfektiöse Erkrankung, die durch Fehlregulation des Gefäßtonus in der Nasenhöhle verursacht wird. Aufgrund der Ausdehnung der Blutgefäße in der submukösen Schicht der Wände der Nasenhöhle schwillt die Schleimhaut an, was zu verstopfter Nase und einer Verschlechterung der Nasenatmung führt. Dies wird durch die Auswirkungen externer und interner Faktoren erleichtert.

Diese Form der Rhinitis gehört zu den häufigsten Erkrankungen. Die Hauptmanifestationen der Krankheit sind reichlich Nasensekret, Atemnot und häufiges Niesen. Aufgrund der Schwierigkeit des Atmungsprozesses können Kopfschmerzen, Schlafstörungen und Reizbarkeit auftreten. Vor dem Hintergrund des veränderten Gefäßtonus ist die Wahrscheinlichkeit einer Sekundärinfektion ebenfalls hoch.

Ursachen

Die menschliche Nasenmuschel erfüllt eine wichtige Funktion bei der Regulierung der Luftmenge, die in die Nasenhöhle eintritt.

Je nach Feuchtigkeitszustand der Luft und ihrer Temperatur sind die Gefäße mehr oder weniger mit Blut gefüllt, was die Möglichkeit einer ordnungsgemäßen Atmung gewährleistet.

Die vasomotorische Rhinitis geht mit einer Verletzung des Gefäßtonus einher, bei der die Blutfüllung der Blutgefäße nicht mehr richtig reguliert wird. Dies verursacht charakteristische symptomatische Manifestationen.

Ein ähnliches Phänomen kann bei einem absolut gesunden Kind durch den Einfluss äußerer oder innerer Faktoren auftreten.

Diese Form der Rhinitis gilt nicht für schwerwiegende pathologische Zustände, beeinträchtigt jedoch den Allgemeinzustand und beeinträchtigt die Lebensqualität des Babys.

Nach einiger Zeit führt die Erkrankung zu einer Veränderung der Schleimschicht, sie wird deutlich verdichtet, es besteht die Tendenz zur vermehrten Bildung von Nasensekret unter dem negativen Einfluss von Umweltfaktoren.

Eine Reihe von Gründen kann die Entwicklung einer vasomotorischen Rhinitis bei einem Kind hervorrufen, darunter am häufigsten:

  • anatomische und physiologische Abnormalitäten der Nasenstruktur;
  • Polypen, Adenoide;
  • Langzeitkonsum von Drogen;
  • Wirkungen auf die Nasenschleimhaut von äußeren Reizstoffen;
  • erhöhte Reaktion des Körperreflexes auf Wetteränderungen;
  • Überempfindlichkeit des Nervensystems;
  • hormonelle Störungen;
  • begleitende oder zuvor übertragene entzündliche Erkrankungen der Nasennebenhöhlen; angeborene Veranlagung

Aufgrund einer Reihe von Faktoren, die den Körper negativ beeinflussen, kann die Schleimhaut selbst bei normalen physiologischen Reizen unangemessene Reaktionen hervorrufen.

Symptome

In der Regel treten die ersten Anzeichen der Erkrankung bei Kindern im Alter von acht Jahren auf. Symptomatische Manifestationen einer vasomotorischen Rhinitis treten aufgrund von Veränderungen des Gefäßtonus und einer Schwellung der Nasenschleimhaut auf.

Die Symptome können unterschiedliche Schweregrade aufweisen, abhängig von der Zeit der Exposition gegenüber dem wahrscheinlichen Allergen, dem Konzentrationsgrad und dem allgemeinen Zustand des Körpers während des Einflusses des Reizes. Klinische Manifestationen hängen von der zugrunde liegenden Ursache der Erkrankung ab.

Bei allen Formen des pathologischen Prozesses werden häufige Symptome beobachtet:

  • starke Verschlechterung der Nasenatmung. Am häufigsten ist die vasomotorische Rhinitis bei Kindern von einer einseitigen Verstopfung der Nase begleitet.
  • verbesserte Nasensekretion;
  • paroxysmales Niesen;
  • juckende Nase;
  • vermehrtes Reißen;
  • Die Verletzung des gesamten Atmungsprozesses trägt dazu bei, dass sekundäre Symptome auftreten, die sich manifestieren: Nervosität, Schlafstörungen.

Es gibt auch eine Verletzung der Riechfunktion, Blässe der Haut, ausgeprägte Nasenstimmen. Die Komplexität des Krankheitsverlaufs bei Kindern ist auf den direkten Einfluss des pathologischen Prozesses auf die Gehirnaktivität des Kindes zurückzuführen.

Zwischen den Anfällen der Krankheit bleiben die Symptome erhalten, die die Schwierigkeit des Atmungsprozesses begleiten. Dies führt zu paroxysmalen Kopfschmerzen, die durch Krämpfe im Gehirn hervorgerufen werden.

Ein solches Phänomen im Kind ohne Aufmerksamkeit zu belassen, ist es nicht wert, da eine langfristige Verletzung des gesamten Atmungsprozesses schwerwiegende Folgen hat. Daher ist es ratsam, bei den ersten alarmierenden Symptomen einen Spezialisten zu konsultieren und so bald wie möglich mit der Behandlung zu beginnen.

Formen der Krankheit

Vasomotorische Rhinitis tritt in zwei Formen auf:

Allergisch

Prädisponierende Faktoren sind verschiedene Arten von Allergenen. Sie können sein: Pflanzenpollen, Tierhaare, Haushaltschemikalien, Lebensmittel, pharmakologische Substanzen.

Charakterisiert durch Überempfindlichkeit gegen bestimmte Substanzen. Der Körper produziert für jedes Allergen einen speziellen Antikörper, der das Auftreten bestimmter Symptome fördert.

Neurovegetativ

Diese Form der Erkrankung äußert sich in Funktionsstörungen des zentralen und autonomen Nervensystems sowie im endokrinen Bereich. Vor dem Hintergrund dieser Veränderungen ist die Reaktion der Schleimhaut sogar für physiologische Irritationen unzureichend.

Behandlung

Um eine geeignete Behandlung nur für Hals-, Nasen-, Ohrenheilkunde verschreiben zu können, sind unabhängige therapeutische Manipulationen nicht angebracht. Die Therapie kann auf konservativen Methoden basieren und einen chirurgischen Eingriff erfordern. Letzteres wird bei jungen Patienten sehr selten angewendet. Der konservative Ansatz beinhaltet die Verwendung von Medikamenten, die die Erregbarkeit des Nervensystems reduzieren und den Gefäßtonus normalisieren.

Spülen

Darüber hinaus umfasst die Behandlung die regelmäßige Entfernung von Schleimhautclustern. Zu diesem Zweck werden Verfahren zum Waschen der Nasengänge mit Wasser-Salz-Lösungen festgelegt.

Aspirator-Anwendung

Bei Säuglingen sollte der Schleim aus der Nase mit einem speziellen Sauger oder einem kleinen Gummiball entfernt werden. Neben der Erleichterung der Atmung ermöglicht dieses Verfahren die effektivere Verwendung anderer Therapeutika.

Tropfen

Wenn geäußerte lokale Symptome gezeigt werden, kann die Vasokonstriktorwirkung mit Nasentropfen gezeigt werden. Wenn möglich, ist es besser, diese Medikamente vor dem Zubettgehen und vor dem Essen einzunehmen. Wenn Vasokonstriktorika missbraucht werden, kann dies das Auftreten von Nebenwirkungen sein, wie Ausdünnung der Schleimhaut und Verringerung des lokalen Immunschutzes.

Physiotherapie

Es werden auch physiotherapeutische Behandlungsmethoden verschrieben: Elektrophorese, UV-Exposition, Laserbehandlung, Inhalation, Ultraschallbehandlung.

Therapeutische Maßnahmen zur Beseitigung der durch eine allergische Reaktion verursachten Rhinitis umfassen die Verwendung von Antihistaminika und Hormonarzneimitteln. Der Empfang von Geldern dieser Gruppen kann nur unter strenger ärztlicher Aufsicht erfolgen, insbesondere wenn ein kleines Kind behandelt wird.

Bei neurovegetativen Erkrankungen zielt die Behandlung darauf ab, vegetative Funktionsstörungen zu beseitigen und die Erregbarkeit des Neuro-Reflexes zu reduzieren. Ein integrierter Ansatz zur Behandlung der Krankheit wird zusammen mit der Verabreichung von Medikamenten und der Physiotherapie verwendet. Das Hauptziel therapeutischer Maßnahmen ist die Stärkung der Wände der Blutgefäße und die Wiederherstellung der Mikrozirkulation.

Prävention

Eine der einfachsten Methoden zur Stärkung der Gefäße gilt als körperliches Training. Wenn vasomotorische Rhinitis - dies ist eines der wichtigsten Mittel.

Darüber hinaus sollte die Verwendung von Vasokonstriktor-Nasalmitteln begrenzt sein. Dies ist ein zwingender Schritt, um das Ziel zu erreichen - die Krankheit loszuwerden. Um den Rückzug von solchen Medikamenten zu erleichtern, können Sie Verfahren zum Waschen der Nase mit Kochsalzlösung durchführen. Solche Manipulationen beseitigen lokale Symptome, verbessern den Tonus der Schleimhaut und normalisieren die Nasenatmung. Darüber hinaus ist das Waschen absolut ungefährlich, sodass sie die beste Alternative zu Medikamenten sein können.

Bei der Behandlung der vasomotorischen Rhinitis ist auch die Gewichtskorrektur und eine ausgewogene Ernährung wichtig.

Bei Rhinitis dieser Form sollten alle therapeutischen Manipulationen nur nach Rücksprache mit einem erfahrenen HNO-Arzt durchgeführt werden.

Vasomotorische Rhinitis bei Kindern: Symptome und Behandlung

Zu den häufigsten chronischen Erkrankungen in der Hals-, Nasen-, Ohrenheilkunde gehört die vasomotorische Rhinitis bei Kindern. Was ist das?

Die vasomotorische Rhinitis ist eine chronische Krankheit, bei der die Gefäße der Nasenmuscheln durch spezifische (allergische Rhinitis) oder unspezifische (neurovegetative Rhinitis) exogene und endogene Faktoren erweitert werden.

Es gibt folgende Formen der vasomotorischen Rhinitis:

  • zur Ätiologie: allergisch, neurovegetativ;
  • nach Schweregrad der klinischen Manifestationen: hypersekretorisch, vasomotorisch, kombiniert;
  • je nach Dauer des Flusses: saisonal, konstant;
  • durch die art des flusses: akut, subakut, chronisch.

Der ICD-10-Code für vasomotorische Rhinitis bei Kindern und Erwachsenen ist J30.0.

Ursachen der Entwicklung

Prädisponierende Faktoren für die Entwicklung der Krankheit:

  • Krümmung des Nasenseptums;
  • das Vorhandensein von Adenoiden, Polypen in der Nase;
  • Fremdkörper in der Nasenhöhle und Nasennebenhöhlen;
  • Erkrankungen des Gastrointestinaltrakts;
  • Erbkrankheiten (z. B. Mukoviszidose);
  • langfristige Anwendung von Vasokonstriktor-Nasentropfen;
  • allgemeine Abnahme der Immunität.

Eine allergische Form der vasomotorischen Rhinitis entwickelt sich als Reaktion auf ein Allergen der Schleimhaut der oberen Atemwege, auf das der Körper eine erhöhte Sensibilität hat. Es entwickelt sich eine immunpathogenetische Reaktion zwischen dem Antigen und dem Antikörper, gefolgt von der Freisetzung von Entzündungsmediatoren (Histamin, Acetylcholin, Serotonin) durch Mastzellen.

Bei Kindern ist eine operative Behandlung der vasomotorischen Rhinitis bei Erkrankungen erforderlich, die zur Stagnation der Nasenschleimhaut beitragen.

Die neurovegetative Form der vasomotorischen Rhinitis tritt mit organischen und funktionellen Veränderungen des zentralen und autonomen Nervensystems, Erkrankungen des endokrinen Systems und immunvegetativer Dystonie auf.

Auslöser für die Entwicklung einer vegetativen nasalen Hyperreaktivität, die für die neurovegetative Form der Rhinitis charakteristisch ist, sind:

  • Atemwegsinfektion übertragen;
  • Tabakrauch;
  • scharfe Gerüche;
  • hoher Ozongehalt in der Luft;
  • Schadstoffe;
  • plötzliche Temperaturänderung der eingeatmeten Luft;
  • erzwungene Ausatmung durch die Nase;
  • verstärktes Ausblasen;
  • gastroösophagealen Reflux.

Die Grundlage der Pathogenese der vasomotorischen Rhinitis ist es, den Tonus der parasympathischen Teilung des autonomen Nervensystems zu erhöhen.

Die vasomotorische Rhinitis ist bei Neugeborenen und Kleinkindern selten, was mit den altersspezifischen anatomischen Merkmalen des Körpers zusammenhängt: Das kavernöse Gewebe der Nasenmuscheln ist unterentwickelt.

Als Folge einer Gefäßneurose reagiert die Nasenschleimhaut unzulänglich auf normale physiologische Irritationen. Eine Verletzung der vaskulären Innervation auf der Ebene der Mikrovaskulatur führt zu einer Veränderung der Gewebehomöostase.

Durch die Wirkung verschiedener Reize auf die Schleimhaut der Nasenhöhle kommt es zu einer Schädigung des Epithels, der Gefäßpermeabilität wird erhöht, Leukozyten und Mastzellen wandern. Infolgedessen wird die Produktion von Mediatoren stimuliert, die an der Bildung von nasaler Hyperreaktivität beteiligt sind: Neurokinin A, Substanz P usw.

Symptome einer vasomotorischen Rhinitis bei Kindern

Die Krankheit beginnt meist bei Kindern über 6–7 Jahren. Die Hauptsymptome der Krankheit:

  • Schwierigkeiten beim Nasenatmen;
  • reichlich wässriger Ausfluss aus der Nase;
  • paroxysmale Niesenanfälle;
  • Juckreiz und Brennen in der Nasenhöhle.

Erhöhtes Schwitzen, Parästhesien, Gesichtsrötung, Konjunktivitis und Tränenfluss sind ebenfalls möglich. Eine laufende Nase kann durch verschiedene Reize (kalte, nervöse Spannung) verschlimmert werden. In der Zwischenzeit kann ein Kind Folgendes haben:

  • verstopfte Nase;
  • Abnahme des Geruchs- und Hörensinns;
  • allgemeine Schwäche;
  • erhöhte Müdigkeit;
  • Schlafstörung;
  • Tachykardie;
  • paroxysmale Kopfschmerzen (aufgrund von Krämpfen der Gehirngefäße).
Siehe auch:

Diagnose

Die vasomotorische Rhinitis ist bei Neugeborenen und Kleinkindern selten, was mit den altersspezifischen anatomischen Merkmalen des Körpers zusammenhängt: Das kavernöse Gewebe der Nasenmuscheln ist unterentwickelt.

Bei der Untersuchung können Anzeichen einer Vagotonie festgestellt werden:

  • Akrocyanose (Zyanose der Nasenspitze, Finger, Zehen);
  • Bradykardie;
  • niedriger Blutdruck;
  • Schläfrigkeit;
  • Neurasthenie

Bei der Rhinoskopie zeigte sich eine Schwellung der Schleimhaut der Nasenhöhle. Hyperemische Bereiche wechseln sich mit blassen, rosafarbenen und zyanotischen Elementen ab - ein Symptom von Voyachek ("das Spiel der Vasomotoren").

Eine wichtige Rolle spielt die Kontakt-Mikroendoskopie, die die Differentialdiagnose verschiedener Rhinitisformen ermöglicht.

Eine zytologische, mikrobiologische Untersuchung der Entlastung der Nasenhöhle mit Bestimmung der Empfindlichkeit gegen Antibiotika wird vorgeschrieben.

Bei schwerem Ödem der Schleimhaut und Nasenverstopfung werden vasokonstriktorische Nasentropfen verschrieben (Xylometazolin, Vibrocil).

Nach Angaben kann eine Röntgen- oder Computertomographie der Nase und der Nasennebenhöhlen, eine Biopsie (in Gegenwart von Granulomen, Tumoren) durchgeführt werden.

Die neurologische Untersuchung eines Kindes ist notwendig, um organische oder funktionelle Veränderungen im Nervensystem zu erkennen: Enzephalitis, Arachnoiditis, vegetative Neurose, dienphalische Pathologie.

Behandlung der vasomotorischen Rhinitis bei Kindern

Das Behandlungsschema hängt von der Ursache der Erkrankung ab und umfasst mehrere Bereiche:

  • Abnahme der Reflexerregbarkeit und Blutfüllung der Schleimhaut der Nasenhöhle;
  • Normalisierung der Funktion des zentralen und autonomen Nervensystems;
  • Identifizierung und Beseitigung des Allergens oder nichtspezifischen Umweltspiegels;
  • spezifische Immuntherapie;
  • symptomatische Behandlung.

Es wird empfohlen, die Nasenschleimhaut mit Salzlösungen (Salzlösung) zu befeuchten. Patienten jeglichen Alters wird zur Behandlung der Nasenhöhle sowie bei Atemstörungen und Rhinorrhoe Salzlösung verschrieben.

Kochsalzlösung hat folgende Auswirkungen:

  • hilft, die Nasenschleimhaut bei Erkältungen, widrigen Umgebungsbedingungen und bei der täglichen Hygiene der Nasenhöhle mit Trockenheit und Reizung zu befeuchten und zu reinigen;
  • verdünnt den Schleim und erleichtert die Entfernung von der Nase;
  • unterstützt den normalen physiologischen Zustand der Nasenschleimhaut, verbessert die Widerstandsfähigkeit gegen pathogene Bakterien und Viren und hilft, Allergene von der Oberfläche zu entfernen;
  • verbessert das mukoziliäre Epithel.

Die Verwendung des Arzneimittels ist bei Kindern mit sekundärer Hyperreaktivität der Schleimhaut vor dem Hintergrund der Hypertrophie von Adenoiden Adenoiditis mit postinfektiösem Syndrom ratsam.

Bei schwerem Ödem der Schleimhaut und Nasenverstopfung werden vasokonstriktorische Nasentropfen verschrieben (Xylometazolin, Vibrocil).

In der pädiatrischen Praxis werden aktiv Medikamente eingesetzt, die einen Film auf der Nasenschleimhaut bilden. Silberprotein (Protargol, Collargol) schützt das mukoziliäre Epithel und hat antiseptische Eigenschaften. Positive Bewertungen zur Verwendung antiseptischer Lösungen von Chlorhexidin oder Miramistin beweisen auch ihre wichtige Rolle bei der Behandlung und Vorbeugung von Verschlimmerungen der vasomotorischen Rhinitis.

Es ist zu beachten, dass die Nase eine reflexogene Zone ist und den gesamten Körper beeinflusst. Physiotherapiemethoden für vasomotorische Rhinitis umfassen:

  • der Einfluss der diadynamischen Strömung auf die oberen zervikalen sympathischen Ganglien;
  • Elektrophorese einer 1% igen Lösung von Novocain im Nackenbereich nach Scherbak;
  • Kontaktlasertherapie der Pterygopalatomie;
  • intraasale Blockade mit Novocain, Hydrocortison;
  • Phonophorese von Corticosteroidpräparaten;
  • Exposition gegenüber Helium-Neon-Laser;
  • Magnetfeldtherapie;
  • Akupunktur und Elektroakupunktur mit der parasympathischen Orientierung des vegetativen Tonus.

Bei Kindern ist eine operative Behandlung der vasomotorischen Rhinitis bei Erkrankungen erforderlich, die zur Stagnation der Nasenschleimhaut beitragen. Je nach Indikation werden Adenotomie, submukosale Resektion des Nasenseptums, Radiowellen- oder Laserkonchotomie, Vasotomie, Entfernung von chronischen Infektionsherden (z. B. Osteomyelitis) durchgeführt.

Der Kinderarzt EO Komarovsky empfiehlt, die Bedingungen und Bedingungen des kranken Kindes zu ändern: Überwachung der Lufttemperatur und Luftfeuchtigkeit im Raum, regelmäßige Nassreinigung, Verwendung von Luftreinigern.

Obwohl die vasomotorische Rhinitis keine lebensbedrohliche Krankheit ist, stören Nasensymptome die täglichen Aktivitäten, stören den Schlaf und beeinträchtigen die Lebensqualität sowohl des Kindes als auch der Eltern. Die Krankheit kann die intellektuelle und soziale Entwicklung des Babys beeinflussen, daher ist eine rechtzeitige Diagnose und Behandlung sehr wichtig.

Video

Wir bieten zum Ansehen eines Videos zum Thema des Artikels.

Ausbildung: Erste Moskauer Staatliche Medizinische Universität. I.M. Sechenov

Berufserfahrung: 4 Jahre Arbeit in privater Praxis.

Fehler im Text gefunden? Wählen Sie es aus und drücken Sie Strg + Eingabetaste.

Neben den Menschen leidet nur ein Lebewesen auf der Erde - Hunde - an Prostatitis. Das sind wirklich unsere treuesten Freunde.

Bei 5% der Patienten verursacht das Antidepressivum Clomipramin einen Orgasmus.

Es gibt sehr merkwürdige medizinische Syndrome, zum Beispiel obsessive Aufnahme von Gegenständen. Im Magen eines Patienten, der unter dieser Manie litt, wurden 2500 Fremdkörper gefunden.

Der erste Vibrator wurde im 19. Jahrhundert erfunden. Er arbeitete an einer Dampfmaschine und sollte weibliche Hysterie behandeln.

Um den Patienten herauszuziehen, gehen Ärzte oft zu weit. Zum Beispiel ein gewisser Charles Jensen in der Zeit von 1954 bis 1994. überlebte über 900 Neoplasmabehandlungen.

Hustenmedizin "Terpinkod" ist einer der Top-Seller, keineswegs wegen seiner medizinischen Eigenschaften.

Zahnärzte erschienen relativ neu. Im 19. Jahrhundert musste ein gewöhnlicher Friseur schlechte Zähne abreißen.

In Großbritannien gibt es ein Gesetz, nach dem ein Chirurg die Operation eines Patienten ablehnen kann, wenn er raucht oder übergewichtig ist. Eine Person muss schlechte Gewohnheiten aufgeben und braucht dann vielleicht keine Operation.

Studien zufolge haben Frauen, die wöchentlich ein paar Gläser Bier oder Wein trinken, ein erhöhtes Brustkrebsrisiko.

Der Magen einer Person bewältigt Fremdkörper und ohne medizinischen Eingriff. Es ist bekannt, dass Magensaft sogar Münzen auflösen kann.

Wissenschaftler der University of Oxford führten eine Reihe von Studien durch, in denen sie zu dem Schluss kamen, dass Vegetarismus für das menschliche Gehirn schädlich sein kann, da dies zu einer Abnahme seiner Masse führt. Wissenschaftler empfehlen daher, Fisch und Fleisch nicht von ihrer Ernährung auszuschließen.

Der 74-jährige Australier James Harrison ist etwa 1.000 Mal Blutspender geworden. Er hat eine seltene Blutgruppe, deren Antikörper Neugeborenen mit schwerer Anämie helfen, zu überleben. So hat der Australier rund zwei Millionen Kinder gerettet.

Während des Niesens hört unser Körper vollständig auf zu arbeiten. Sogar das Herz hört auf.

Selbst wenn das Herz eines Menschen nicht schlägt, kann er noch lange leben, wie der norwegische Fischer Jan Revsdal gezeigt hat. Sein "Motor" hielt um 4 Uhr an, nachdem der Fischer sich verlaufen hatte und im Schnee eingeschlafen war.

Das bekannte Medikament "Viagra" wurde ursprünglich zur Behandlung von arterieller Hypertonie entwickelt.

Moderne israelische Klinik Assuta in Tel Aviv - ein privates medizinisches Zentrum, das auf der ganzen Welt bekannt ist. Hier arbeiten die besten Ärzte mit Weltnamen.

Vasomotorische Rhinitis bei Kindern

Gleichzeitig reagieren die Nasengefäße sogar auf gewohnheitsmäßige Reize falsch und verursachen anhaltende Staus. Wir werden verstehen, wie man die vasomotorische Rhinitis bei Kindern vom gewöhnlichen Erkältungskatarrh unterscheidet und schnell und effektiv heilt. Lesen Sie mehr über vasomotorische Rhinitis →

Gründe

Die vasomotorische Rhinitis tritt bei Kindern aus verschiedenen Gründen auf, und die Behandlung hängt genau von dem Faktor ab, der die Krankheit verursacht hat. Die Hauptursachen für die Pathologie sind:

  • Häufige katarrhalische Erkrankungen - Durch das ständige Vorhandensein infektiöser Erreger im Nasopharynx sammelt sich Schleim in den Passagen und Nebenhöhlen an und verursacht eine verstopfte Nase.
  • Die Verwendung bestimmter Gruppen von Arzneimitteln, beispielsweise entzündungshemmend oder vasokonstriktorisch. Die Reaktion in Form einer verstopften Nase entsteht als Reaktion auf die Bestandteile der Produkte aus der NSAID-Gruppe oder als Folge der Nichteinhaltung der Dosierung von Medikamenten gegen Erkältungskrankheiten, die mehr als 7 Tage in Folge verwendet werden.
  • Ungünstige Umweltbedingungen.
  • Übermäßige körperliche Anstrengung, häufige Belastungen - gleichzeitig beschleunigt der Puls des Kindes, der Blutfluss durch die Kapillaren wird beschleunigt, was eine Erweiterung der Gefäße in der Nase und folglich eine laufende Nase verursacht.
  • Übermäßige Luft im Haus, langer Aufenthalt in einem Raum mit Haushaltschemikalien, Lacken und Farben.
  • Hormonelle Störungen vor dem Hintergrund von Schilddrüsenerkrankungen oder Hypophysentumoren.
  • Missbrauch von Süßigkeiten, würzigen und würzigen Speisen, Fast Food.

Eine vasomotorische Rhinitis bei einem Kind kann auch als Folge einer abrupten Temperaturänderung nach einer Hypothermie oder einem mechanischen Trauma der Nase auftreten. Kinder mit angeborenem abnormalem Knochenseptum der Nase neigen zur Erkrankung.

Symptome und Formen der Krankheit

Abhängig von der Form und der Ätiologie der vasomotorischen Rhinitis bei Kindern können die Symptome der Erkrankung unterschiedlich sein. Es gibt drei Hauptformen der Pathologie:

  • Neurovegetativ. Sie entwickelt sich, wenn die Funktion einer der Abteilungen des autonomen Nervensystems gestört ist, sowie bei Kindern mit Anzeichen einer vegetativ-vaskulären Dystonie. Gleichzeitig leidet das Hormonsystem, das hormonelle Gleichgewicht ist gestört, Blutdrucksprünge treten auf, der Gefäßtonus in der Nase verändert sich. Infolgedessen schwillt die Nasenmuschel bei der geringsten Reizung an und das Atmen wird schwierig.
  • Allergisch. Tritt nach direktem Kontakt mit dem Allergen auf, darunter Tierhaare, Pollen, Lebensmittel, Medikamente, Staub, verschmutzte Luft. Diese Form der Rhinitis kann sich saisonal oder ganzjährig manifestieren.
  • Medikation Verbunden mit dem Missbrauch von Vasokonstriktorendrogen. Wenn die Eltern des Kindes die Dosierung des Mittels nicht beachten und länger als 5-7 Tage anwenden, entwickelt das Baby eine Sucht, die Nase ist ständig verstopft und es kommt zu Rhinorrhoe.


Um die vasomotorische Rhinitis von Erkältungen bei Kindern zu unterscheiden, sollten alle Eltern die Symptome der Krankheit kennen. Das Baby erscheint regelmäßig schleimig aus der Nase, sogar ohne ersichtlichen Grund, sie fließen den Rücken der Kehlkopfwand hinunter und verursachen Husten. Das Baby wird träge, weigert sich zu essen, niest, fühlt sich müde an.

Im Laufe der Zeit entwickeln sich Schlaflosigkeit, Müdigkeit und Kopfschmerzen. Das Gesicht des Kindes scheint geschwollen zu sein, während es stark schwitzt und Tränen aus seinen Augen fließen. Eine verstopfte Nase kann einerseits abwechselnd auftreten, insbesondere in der Bauchlage. Wenn Sie solche Anzeichen nicht beachten, verschlechtert sich die Lungenbeatmung mit der Zeit, was zu einer Hypoxie im Gehirn aufgrund einer unzureichenden Sauerstoffversorgung führt.

Welcher Arzt behandelt vasomotorische Rhinitis bei Kindern?

Wie die vasomotorische Rhinitis bei Kindern behandelt wird und welcher Arzt angewendet wird, hängt von der Form und der Ätiologie der Erkrankung ab. Zuerst müssen Sie das HNO-Baby zeigen, es wird die Nasengänge untersuchen und nach verwandten Krankheiten und Lebensbedingungen fragen.

Falls erforderlich, wird das Kind an enge Spezialisten überwiesen - einen Neuropathologen, einen Allergologen und einen Infektionskrankheiten-Spezialisten (wenn vor dem Hintergrund einer vasomotorischen Rhinitis Anzeichen einer bakteriellen Infektion auftreten), verschreiben diese Ärzte je nach Ursache und klinischen Symptomen der Pathologie eine dem jeweiligen Kind angemessene Behandlung.

Diagnose

Die Behandlung der vasomotorischen Rhinitis bei einem Kind beginnt nach der Diagnose, die Folgendes umfasst:

  • Analyse der Beschwerden und der Krankengeschichte (wie oft kommt es zu Stauungen, zu welcher Tageszeit, dies ist auf Wetterumschwünge, Essen oder Drogen zurückzuführen, das Kind hat eine Allergie, was ist seine körperliche Aktivität);
  • allgemeine Untersuchung auf Anzeichen einer vegetativ-vaskulären Dystonie - Temperaturmessung, Hautbewertung, Puls- und Druckmessung;
  • Untersuchung durch einen HNO-Arzt mit einem Rhinoskop;
  • Röntgen - um die Infektion der Nasennebenhöhlen zu bestätigen oder zu widerlegen;
  • Nasenabstrich, um die Art des Erregers zu bestimmen;
  • Magnetresonanztomographie in Gegenwart von Adenoiden oder Polypen in der Nase;
  • Blut- und Urintests;
  • Hauttests auf allergische Empfindlichkeit.


Wie die vasomotorische Rhinitis bei einem Baby behandelt werden soll und welcher Arzt behandelt werden soll, hängt von den Ergebnissen der Untersuchung ab.

Behandlung

Die Behandlung der vasomotorischen Rhinitis bei einem Kind sollte umfassend sein. Zu einer wirksamen Therapie gehört es, die Ursache der Erkrankung zu finden und zu beseitigen, konservative Behandlungen und präventive Maßnahmen.

Wenn keine medikamentöse Therapie vorliegt, wird empfohlen, einen chirurgischen Eingriff mittels Lasertherapie durchzuführen, um die Gefäße in der Nase zu kauterisieren.

Die Hauptbehandlung besteht in der Beseitigung der Anzeichen der Krankheit und der Aufrechterhaltung der Immunität, um Rückfälle zu vermeiden:

  • Vorbereitungen Topische Behandlung ist die Verwendung von antimikrobiellen, antiviralen und antibakteriellen Mitteln wie Nazoferon, Bioparox, Chlorophyllipt. Wenn die allergische Natur der Rhinitis Antihistaminika Zirtek, Suprastin, Fenistil vorgeschrieben ist, ist in schweren Fällen die Verwendung von Hormonsprays für die Nase - Nasobek, Fliksonaze, Bekonaze, Flunisolid angezeigt. Zum Abwaschen von Viren, Bakterien und Allergenen von der Oberfläche der Nasenschleimhaut werden Salzlösungen oder Präparate auf Basis von Meersalz Aqua Maris, Humer, Marimer, Dolphin verwendet. Zur Verbesserung der Immunität werden Immunal, Interferon, Cycloferon vorgeschrieben.
  • Physiotherapie Physiotherapie wird normalerweise verschrieben, wenn die Krankheit chronisch wird. In solchen Fällen wird ein Verlauf der Elektrophorese (UHF, UV) mit einer blauen Lampe angezeigt.
  • Homöopathie Euphorbium Compositum - ein Spray, das bei der chronischen Form von Rhinitis, Trockenheit und Atrophie des Nasenschleimgewebes hilft, beschleunigt die Genesung von bakteriellen Infektionen. Delufen - Spray, sicher für die Behandlung von Rhinitis, auch bei Neugeborenen, reduziert die Entzündung, lindert Schwellungen und erleichtert die Atmung. Cinnabsin - ein Medikament, das bei unkomplizierter Rhinitis verschrieben wird, die Schwellung der Schleimhaut reduziert, die Atmung erleichtert, wird in Form von Kapseln verkauft.
  • Volksheilmittel. Gut hilft, mit den Symptomen von Rhinitis bei Kindern fertig zu werden, die Tropfen des Honigs und des Rübensafts, des Möhrensafts und der Rübensafts, des Zwiebelsafts, der mit Wasser in der Hälfte verdünnt wird, begraben. Zur Stärkung der Immunität des Kindes wird das Abkochen von Dogrose und Echinacea-Tinktur gegeben. Dampfinhalationen mit Soda, Eukalyptusblättern, ätherischen Ölen von Kiefer, Thuja, Pfefferminz und Lavendel sind wirksam.

Während der Behandlung sollte das Kind viel Flüssigkeit trinken, z. B. Tee (grün und mit Honig), Wasser, Fruchtgetränke aus frischen Beeren, Fruchtgetränke, frisch gepresste Säfte. In dem Raum ist eine Nassreinigung, Belüftung und Befeuchtung der Luft zu 40-50% erforderlich.

Komplikationen

Wenn das Kind die Symptome der vasomotorischen Rhinitis nicht beachtet, wird die Krankheit chronisch und dies führt zu einer starken Abnahme der Immunität und der Komplikationen:

  • chronische Naseninfektionen - Sinusitis, Sinusitis;
  • Vermehrung von Polypen in der Nase, Zunahme von Adenoiden;
  • häufige Otitis - die Infektion wird durch die Eustachische Röhre oder den allgemeinen Blutfluss übertragen;
  • Müdigkeit, Schwindel, verminderte Gehirnaktivität aufgrund von Sauerstoffmangel;
  • Nachtschnarchen und Apnoe.

Um solche Konsequenzen zu vermeiden, sollte die Diagnose und Behandlung von Rhinitis rechtzeitig erfolgen, insbesondere wenn ein kleines Kind krank ist.

Prävention

Um die vasomotorische Rhinitis zu heilen und ein Wiederauftreten des Kindes zu verhindern, sollten Sie vorbeugende Maßnahmen ergreifen. Die Hauptsache ist das Härten, das Kind sollte oft an der frischen Luft sein, Turnen oder einfache Sportarten.

Um die Immunität zu verbessern, können Sie ihn an eine kontrastierende Seele gewöhnen, indem Sie die Wassertemperatur allmählich senken. Es ist notwendig, das Kind dem Wetter entsprechend zu kleiden, um nicht nur Unterkühlung zu vermeiden, sondern auch zu schwitzen - das eingewickelte Kind wird schnell schwitzen und sich im kalten Wind erkälten.

Es ist auch notwendig, sich mit der Behandlung chronischer Erkrankungen des Nasopharynx zu beschäftigen - bis das Kind an häufiger Rhinitis, Sinusitis und Halsschmerzen leidet, wird die verstopfte Nase nicht aufhören, es zu stören.

Die Eltern sollten auf die Verwendung von Vasokonstriktor-Tropfen achten. Die Struktur der Nase bei Kindern ist unvollkommen, die geringste Überdosis von Medikamenten kann zu einer Sucht, Schwellung der Nasenschleimhaut und Anzeichen einer vasomotorischen Rhinitis führen.

In der Anfangsphase der Rhinitis ist es besser, mit Salzlösung zu waschen und Dampfinhalationen mit entzündungshemmenden Kräutern zu verwenden. Lesen Sie mehr über Inhalationen →

Die vasomotorische Rhinitis bei einem Kind ist keine harmlose Krankheit, da sie eine andere Ursache haben kann und verschiedene Symptome auftreten kann.

Um es von den Anzeichen einer Erkältung zu unterscheiden, lohnt es sich, ein Kind sofort einem Kinderarzt und HNO-Arzt zu zeigen, insbesondere wenn die Rhinitis länger als eine Woche dauert und die üblichen Behandlungsmethoden keine positiven Ergebnisse zeigen. Um Komplikationen zu vermeiden, benötigt das Kind eine komplexe Behandlung und eine hochwertige Prävention der Krankheit.

Wie behandelt man vasomotorische Rhinitis bei einem Kind?

Inhalt des Artikels

Gründe

Das Auftreten einer vasomotorischen Rhinitis geht mit gestörten Grundfunktionen des autonomen Nervensystems einher, die eine abnormale Reaktion der Nasengefäße auf gewohnheitsmäßige Reize verursachen. Wenn die vasomotorische Rhinitis bei Kindern auftritt, hängen die Symptome und die Behandlung der Erkrankung von den Ursachen der verstopften Nase ab.

Dem Auftreten der Krankheit gehen ein oder mehrere Faktoren voraus:

  • Infektionskrankheiten - eine der häufigsten Ursachen für Rhinitis. Infolge der übertragenen Krankheit kann sich eine Schleimstagnation in der Nasenhöhle bilden, die Atemnot und laufende Nase auslöst.
  • Die Verwendung bestimmter Drogen. Eine laufende Nase bei Kindern kann durch die Verwendung verschiedener Medikamente entstehen, es können entzündungshemmende Medikamente (Nurofen), blutdrucksenkende Medikamente sowie vasokonstriktorische Tropfen, die länger als sieben Tage verwendet werden, auftreten.

Es ist wichtig! Wenn Vasokonstriktor-Nasentropfen zu lange verwendet werden, kann dies zu einer Reizung der Nasopharynxschleimhaut führen, die zur Entwicklung einer medizinischen Rhinitis führt.

  • Der Einfluss von Umweltfaktoren (längeres Einatmen stark verschmutzter Luft).
  • Längerer Aufenthalt in einem rauchigen Raum, in einem Raum mit starken Gerüchen (Lack, Farbe).
  • Übermäßige körperliche Anstrengung.
  • Stresszustände. Es ist bekannt, dass der Puls in einem Stresszustand ansteigen kann, die Bewegung des Bluts durch die Gefäße beschleunigt, sich die Kapillaren ausdehnen, was eine verstopfte Nase verursachen kann.
  • Abrupte Änderungen der Umgebungstemperatur und Luftfeuchtigkeit, die zu einer Schwellung der Nasenschleimhaut führen können.
  • Angeborene Abnormalitäten des Nasenseptums.
  • Änderungen im Hormonspiegel. Am häufigsten treten solche Veränderungen bei Problemen mit der Schilddrüse und der Entwicklung eines Hypophysentumors auf.
  • Zu salziges, pfeffriges und würziges Essen ist auch ein Faktor für die Entstehung der Krankheit.

Zusammen mit den oben genannten Gründen kann die vasomotorische Rhinitis bei Kindern als Folge schwerer Hypothermie, Exposition gegenüber Allergenen des Körpers und Verletzungen der Nase auftreten.

Infolge des Einflusses der oben genannten Faktoren auf den menschlichen Körper liegt eine Verletzung der Regulation des Gefäßtonus in der Nasenhöhle vor: Es kommt zu einer Ausdehnung der Blutgefäße, ihrer Schwellung und einer Zunahme der Größe.

Symptome

Die häufigsten Symptome einer Rhinitis treten bei Kindern im Alter von sechs Jahren auf. Im akuten Krankheitsverlauf werden folgende Symptome unterschieden:

  • flüssiger Schleimausfluss aus der Nase, der ohne erkennbaren Grund periodisch erscheint;
  • Husten und Reizung der Schleimhaut durch Schleimabfluss an der Rückseite des Halses;
  • Niesen, verursacht durch nasalen Ausfluss großer Flüssigkeitssekretionen;
  • nasal, verursacht durch vollständige oder teilweise verstopfte Nase;
  • Probleme mit der Wahrnehmung von Gerüchen;
  • Kopfschmerzen, Schlaflosigkeit durch verstopfte Nase;
  • allgemeine Schwäche, erhöhte Müdigkeit infolge unzureichenden Schlafes;
  • Appetitlosigkeit;
  • übermäßiges Schwitzen, Reißen, Schwellung;
  • Bei längerer vollständiger Verstopfung der Nase kann sich die Lungenbeatmung verschlechtern, es kann Sauerstoffmangel im Blut auftreten.

In den meisten Fällen kann die vasomotorische Rhinitis sowohl bei einem Kind als auch bei einem Erwachsenen eine Verstopfung auf der einen Seite der Nase und dann auf der anderen verursachen, oder es können Schwellungen beider Nasenwege gleichzeitig auftreten.

Behandlung

Die Behandlung der vasomotorischen Rhinitis bei Kindern sollte umfassend durchgeführt werden. Eine wirksame Therapie sollte die Suche und Beseitigung der Ursache der Erkrankung, medikamentöse Behandlung und vorbeugende Maßnahmen umfassen. Wenn konservative Methoden nicht das gewünschte Ergebnis liefern, empfehlen Experten eine Operation, die meist auf der Zerstörung und Kauterisation der erweiterten Blutgefäße unter der Nasenschleimhaut beruht.

Bei der akuten Form der Rhinitis ist eine Behandlung angezeigt, die auf der Beseitigung der Hauptsymptome der Krankheit und der Aufrechterhaltung der Immunität des Kindes beruht.

  • Richtig angereicherte Lebensmittel (Obst, Gemüse), die Verwendung von Immunstimulanzien (Immunoflazid), die die Reproduktion pathogener Mikroorganismen verlangsamen, eine große Dosis Vitamin C (etwa 300-600 mg pro Tag).
  • Verwenden Sie lokale antivirale und antibakterielle Tropfen und Nasensprays (Chlorophyllipt, Nazoferon, Derinat).
  • Um die Symptome der Rhinitis schnell und sicher zu beseitigen, kann die Krankheit durch Waschen der Nase mit Salzlösungen (Aquamaris, Salin, Aqualor, Salzlösung) behandelt werden, die in einer Apotheke gekauft werden. Es ist möglich, eine solche Lösung unabhängig voneinander herzustellen, indem ein Teelöffel Meersalz oder Speisesalz in einem Liter warmem gekochtem Wasser aufgelöst wird.
  • Verwenden Sie Nasalpräparate auf der Basis von Corticosteroidhormonen (Flunisolid). Solche Medikamente beeinflussen nicht die allgemeine Durchblutung, und im Gegensatz zu Vasokonstriktor-Tropfen verursachen sie bei längerem Gebrauch keine Sucht.
  • Bei allergischer Rhinitis muss die Ursache der allergischen Reaktion ermittelt und versucht werden, diese zu beseitigen. Die lokale Anwendung von Antihistamin-Sprays und Nasentropfen (Fenistil) ist ebenfalls angezeigt.
  • Wenn die Rhinitis bei einem Kind vor dem Hintergrund einer Infektion der Atemwege oder einer Grippe aufgetreten ist, ist es notwendig, dem Kind Ruhe zu geben und eine große Menge Flüssigkeit zu verabreichen (Tees, Kräuterabfälle, Kompotte, Fruchtgetränke, Säfte). Es ist notwendig, den Raum regelmäßig zu lüften, um die Nassreinigung durchzuführen.

Mit der Entwicklung von Rhinitis und verstopfter Nase bei Säuglingen, die den überschüssigen Schleim in der Nase nicht loswerden können, müssen Sie eine spezielle Absaugvorrichtung verwenden, mit der Sie die Nasenhöhle effektiv reinigen können.

  • Oft wird die Rhinitis von der Bildung von Krusten begleitet. Um sie weich zu machen und effektiv zu entfernen, ist es notwendig, Pflanzenöl (Tropfen für Tropfen Öl in jedem Nasengang) aufzutragen.
  • Wenn die Krankheit chronisch geworden ist, wird Kindern häufig eine Physiotherapie verschrieben (Elektrophorese, UHF, UST).
  • Wenn die Behandlung der Rhinitis nicht rechtzeitig begonnen hat oder unzureichende Therapiemethoden ausgewählt wurden, können schwerwiegendere Fälle auftreten, begleitet von einer Atrophie der Nasenschleimhaut, die möglicherweise operiert werden muss. In diesem Fall wird eine Laservasotomie der Nase gezeigt.

Bei der Wahl der einen oder anderen Methode zur Behandlung von Rhinitis bei Kindern muss das Prinzip der Abstufung angewendet werden - von sicheren und einfachen Wegen zu komplexeren.

Vasomotorische Rhinitis ist wegen ihrer Komplikationen gefährlich, die sich vor dem Hintergrund einer schwachen Immunität, einer unangemessenen Behandlung von Rhinitis entwickeln können. Die häufigsten Manifestationen von Komplikationen sind:

  • das Auftreten chronischer Nasenkrankheiten (Sinusitis);
  • das Auftreten von Polypen in der Nasenhöhle;
  • akute Mittelohrentzündung;
  • Schwitzen, Müdigkeit, geringe Arbeitsfähigkeit, Kopfschmerzen;
  • Schnarchen und Atmen während des Schlafes zu stoppen, was den Beginn von Sauerstoffmangel auslöst.

Traditionelle Behandlungsmethoden

Wenn sich die Erkrankung des Kindes im Anfangsstadium befindet, reicht die Therapie mit Volksmitteln oft zur Behandlung von Rhinitis aus. Am häufigsten verwendet:

  • Wasser- und Öllösungen zum Waschen der Nasenhöhle und Erweichen der Krusten;
  • Abkochungen von Kräutern und ätherischen Ölen zur Dampfinhalation;
  • Infusionen von Heilpflanzen zur Erhöhung der Immunität, oral verabreicht.

Als Nasentropfen verwenden:

  • eine Lösung von Steinsalz (ein halber Teelöffel Salz zu einem halben Glas warmes Trinkwasser);
  • gutes antibakterielles Mittel - frischer Zwiebelsaft oder Knoblauch, verdünnt mit Wasser oder Kochsalzlösung (einer von zehn);
  • Für die Behandlung von Rhinitis werden Tropfen verwendet, die auf Kalanchoe- oder Aloe-Saft basieren (ein paar Blätter von Pflanzen werden gewaschen und gepresster Saft, der mit warmem Trinkwasser im Verhältnis von eins zu zehn verdünnt wird) und fünf bis fünfmal täglich bis zur Genesung fallen lassen.
  • Sie können eine Erkältung mit einer Mischung aus Rote Beete und Karottensaft (eins zu eins) mit Sanddornöl, ein paar Tropfen Knoblauch und Wasser (eins zu eins) heilen.
  • Honigtropfen sind ein gutes Antiseptikum für die Nase: Sie nehmen einen Teil Honig und drei Teile Rote-Bete-Saft, geben das erhaltene Produkt drei Mal fünf Tropfen pro Tag.

Bevor Sie Kinder mit Volksmedizin behandeln, ist es wichtig sicherzustellen, dass keine Allergie gegen jeden Bestandteil des Rezeptes besteht.

Das Waschen der Nase von Kindern bei der komplexen Behandlung der vasomotorischen Rhinitis sollte wie folgt durchgeführt werden: Das Kind sollte den Kopf nach vorne neigen und die medizinische Flüssigkeit mit der Nase aus der Schüssel einatmen, um es in die Spüle einzuatmen. Das Verfahren sollte mindestens fünfmal am Tag wiederholt werden. Durch dieses Verfahren wird eine signifikante Menge an Schleim aus den Nasengängen entfernt und die Wirksamkeit von injizierten Arzneimitteln erhöht. Verwenden Sie zum Waschen der Nasengänge eine schwache Lösung aus Stein- oder Meersalz (eine kleine Menge pro Liter Trinkwasser), einen Sud aus Kamille oder Salbei.

Dampfinhalation mit Rhinitis erwärmt den Nasopharynx, verflüssigt und entfernt Schleim, erhöht die Resorbierbarkeit von Medikamenten. Für die Inhalation zu Hause verwenden:

  • Backsoda-Lösung (falsche Tabelle pro Liter Wasser);
  • Abkochungen von Kräutern wie Kamille, Salbei, Linde;
  • Bienenprodukte;
  • ätherische Öle (Tanne, Eukalyptus, Teebaum);
  • Kiefernknospen und Kiefernnadeln.

Für das Verfahren wird die heiße Arzneistofflösung in einen Wasserkocher, eine tiefe Schüssel oder einen Dampfinhalator gegossen, dann mit einem großen Handtuch bedeckt und den warmen Dampf eingeatmet. Um die Wirksamkeit des Verfahrens zu erhöhen, müssen Sie richtig atmen und abwechselnd mit Nase und Mund einatmen. Die Inhalationsdauer beträgt normalerweise acht bis zehn Minuten. Nach dem Eingriff sollten Sie zu Hause bleiben. Es ist besser, sich im Bett hinzulegen und sich mit einer Decke zu bedecken. Für einen besseren Schleimabfluss aus der Nase wird empfohlen, das Kissen anzuheben.

Die Verwendung von Medikamenten zur Behandlung von Kindern, insbesondere Medikamenten, die das Immunsystem stimulieren, sollte mit Vorsicht und nur unter ärztlicher Aufsicht durchgeführt werden.

Symptome und Behandlung der vasomotorischen Rhinitis bei einem Kind

Es wird vermutet, dass eine laufende Nase eines der wichtigsten Anzeichen einer viralen und infektiösen Pathologie der Atemwege ist. Es gibt aber auch andere Krankheiten, die bei gesunden Menschen auftreten können. Die vasomotorische Rhinitis tritt bei Kindern in verschiedenen Altersstufen auf. In diesem Fall empfindet der Patient Unbehagen und einige Unannehmlichkeiten. Die Hauptaufgabe der Eltern besteht darin, unspezifische Rhinitis so schnell wie möglich zu beseitigen.

Arten von Rhinitis

Die durch allergische Reaktionen hervorgerufene Pathologie kann saisonal oder ganzjährig sein. Die erste Art von Rhinitis tritt als Folge der Einwirkung bestimmter natürlicher Ressourcen auf den Körper auf. Es können blühende Pflanzen, Bissen verschiedener Insekten und mehr sein. Die Krankheit dauert kurz an.

Die Behandlung der vasomotorischen Rhinitis bei Kindern zielt auf die Beseitigung der Symptome ab. Krankheit geht nach Kontakt mit Substanzen, die Allergien auslösen.

Die Entwicklung der Erkrankung bei Jugendlichen wird recht einfach erklärt. Allergene fallen auf die Schleimhaut, wodurch Lymphozyten aktiviert werden. Sie produzieren wiederum Antikörper, deren Hauptaufgabe die Entfernung von Fremdstoffen ist. Im Prozess des "Kampfes" kommt es zu einer Entzündung, die von einer Schwellung der Nasengänge und einer Störung des Gefäßsystems begleitet wird. Das Hauptsymptom ist eine laufende Nase.

Die Rhinitis ganzjährig tritt als Folge des Kontakts des Kindes mit persistierenden Allergenen auf. Der Grund dafür können Haustiere, Staub, Chemikalien und andere sein. Die ganzjährige Form der Pathologie hat milde Symptome.

Unterscheiden Sie neurovegetative Rhinitis. Sie tritt vor dem Hintergrund einer Funktionsstörung des Nervensystems auf. Ihre falsche Arbeit führt zu Veränderungen der Blutgefäße sowie des Gewebes. Infolgedessen kann die Schleimhaut nicht ausreichend auf Reize reagieren. Zur gleichen Zeit hat der Patient Rhinitis. Um das Auftreten von Pathologien zu provozieren, kann es zu Fehlfunktionen der Schilddrüse kommen.

Die Krankheit kann jederzeit auftreten. Das hängt von vielen Faktoren ab. Zu beachten ist insbesondere die abnorme Struktur des Nasenseptums, die Funktionsstörung des Nervensystems und andere äußere Faktoren.

Bei der Entwicklung der Pathologie bei einem Kind wird beobachtet:

  • Die Bildung von Ödemen, Verengung der Nasengänge und vergrößerte Conchas.
  • Eine starke Abnahme des Gefäßtonus führt zu einer Störung der Schleimhaut. In der Zukunft werden dadurch große Mengen Schleim freigesetzt.
  • Deutliche Schleimhautverdickung, die eine Reizung des Nervensystems hervorruft. Der Patient hat Niesen und Jucken.
  • Geschwollenheit führt zu einer Blockade von Riechrezeptoren. Infolgedessen hört eine Person auf, viele Gerüche zu fühlen. In der Zukunft verschwinden und Geschmack.
  • Die Rötung der Nasenspitzen und der Nasenspitzen tritt vor dem Hintergrund auf, dass die Gefäße mit Blut gefüllt sind.

Rhinitis vasomotor was es ist und wie ein Kind zu behandeln ist

Erkrankungen des Nasopharynx gehören zu den häufigsten in der Kindheit.

Vasomotorische Rhinitis bei Kindern erfordert eine sofortige Behandlung, da die Wahrscheinlichkeit von Komplikationen hoch ist.

Beschreibung und Eigenschaften

Vasomotorische Rhinitis ist eine Erkrankung der Nasenschleimhaut.

Es tritt in Verletzung der neurovegetativen und endokrinen Regulation des Gefäßtonus auf.

Die Nasenschleimhaut schwillt stark an und führt zu Stauungen.

Es wird schwer für das Kind zu atmen, es fehlt Sauerstoff, was den Zustand des gesamten Organismus negativ beeinflusst. Die Leistung nimmt ab, es gibt Schläfrigkeit.

Wie äußert sich eine Allergie gegen Waschmittel bei einem Kind? Erfahren Sie mehr darüber in unserem Artikel.

zum Inhalt ↑ Ursachen der Krankheit

Die Hauptursachen der Krankheit bei einem Kind sind:

  1. Infektionen durch Kinder. Krankheiten können zu Schleimhautstauung in der Nasenhöhle führen, was das Auftreten von Rhinitis auslöst.
  2. Auswirkungen auf die Umwelt. Verunreinigte Luft kann zu schweren Erkrankungen, einschließlich Rhinitis, führen.
  3. Langfristiger Drogenkonsum. Kann Komplikationen verursachen. Rhinitis ist eine der Nebenwirkungen.
  4. Starke Änderung der Lufttemperatur und Luftfeuchtigkeit. Verursacht Schleimhautödeme, Rhinitis.
  5. Stress. Wenn das Kind unter Stress steht, wird der Puls beschleunigt. Die Bewegung des Bluts durch die Gefäße wird schneller, dies führt zur Ausdehnung der Kapillaren und zur Verstopfung der Nase. In schweren Fällen tritt Rhinitis auf.
  6. Angeborene Defekte des Nasenseptums.
  7. Zu scharfes Essen kann Krankheiten auslösen. Der Körper des Kindes ist möglicherweise nicht bereit für zu scharfes Essen, es kommt zu einer allergischen Reaktion in Form von verstopfter Nase und Rhinitis.
  8. Verletzungen an der Nase. Kann Verstopfung der Nase und verstopfte Nase verursachen.
  9. Hypothermie Körper des Kindes. Zu viel Schleim und Schwellung.

zum Inhalt ↑ Klinisches Bild

Die folgenden Symptome können helfen, die Krankheit zu erkennen:

  1. Flüssiger Schleimausfluss aus der Nase. Mit dem Verlauf der Erkrankung kann es dicker werden.
  2. Häufiges Niesen. Tritt aufgrund von Kitzeln in der Nase auf.
  3. Halsschmerzen Der Schleim fließt in den Hals und verursacht Irritationen. Dies führt zum Husten.
  4. Böse Dinge. Dies geschieht aufgrund einer verstopften Nase.
  5. Kopfschmerzen Dies führt zu einer Erkältung, Rhinitis.
  6. Das Kind hört auf, Gerüche zu unterscheiden. Dies ist auf verstopfte Nase und starke Schwellung zurückzuführen.
  7. Schwindel Entsteht durch Sauerstoffmangel.

Anzeichen einer Erkrankung sind Appetitlosigkeit, Schlafstörungen, Müdigkeit und geringe Leistungsfähigkeit.

Das Kind hört auf zu spielen, ist unartig, wird träge und schläfrig.

Wie kann die Frühjahrsavitaminose bei Kindern verhindert werden? Finden Sie die Antwort jetzt heraus.

zum Inhalt ↑ Mögliche Komplikationen und Folgen

Wenn das Kind nicht behandelt wird, können schwerwiegende Komplikationen und Konsequenzen auftreten:

  • Sinusitis Tritt aufgrund einer gestörten normalen Luftzirkulation und Schwellung der Nase auf;
  • Halsschmerzen Der Patient muss durch seinen Mund atmen, nicht durch seine Nase, was zu einer Reizung der Halswände führt;
  • chronische Pharyngitis. Der Schleim fließt den Hals hinunter und verursacht Reizungen. Keime im Schleim verursachen Halsschmerzen;
  • Tonsillitis. Durch das Einatmen von Luft durch den Mund und nicht durch die Nase werden die Halswände gereizt, was zu Erkrankungen führt.

Bei Neugeborenen kommt diese Krankheit nicht vor, weil sich das Schleimgewebe in der Nase nicht vollständig gebildet hat.

Die Entwicklung von Schleim verläuft anders als bei Erwachsenen, so dass sich der Schleim nicht ansammelt, es gibt keine Schwellung.

Es schützt das Neugeborene vor vasomotorischer Rhinitis. Selbst wenn ein Neugeborenes eine Erkältung entwickelt, ist es nicht schwer, es zu heilen. In Form von Rhinitis wird er nicht gehen.

zum Inhalt ↑ Sorten und Einstufung

Experten unterscheiden zwei Arten von Krankheiten:

  • neurovegetativ. Es wird bei Menschen mit eingeschränktem autonomen Nervensystem beobachtet. Reizung der Nase, Schwellung und Stauung. Vielleicht medikamentöse Behandlung, Physiotherapie. In schweren Fällen ist eine Operation erforderlich.
  • allergisch Die Krankheit tritt aufgrund einer allergischen Reaktion auf. Es gibt eine starke Verstopfung der Nase, häufiges Niesen und Rötung der Nebenhöhlen. Es wird empfohlen, mit Medikamenten Tropfen zu behandeln. Der Patient erholt sich in der Regel innerhalb von ein bis zwei Wochen.

Es gibt eine Klassifizierung, die auf den Stadien der Krankheit basiert:

  1. Vorübergehender aperiodischer Angriff. Es kommt zu vorübergehenden Anfällen von Rhinitis und Stauungen, während das Auftreten der Krankheit nicht eindeutig periodisch ist. Es verschwindet so plötzlich wie es erscheint.
  2. Zwischenstufe. Begleitet von einer laufenden Nase, Atemnot. Es gibt eine periodische Symptomatologie einer Erkältung. Polypen in dieser Phase werden nicht gebildet.
  3. Das Stadium der Bildung von Polypen. Neben dem Ödem treten in der Nase Polypen auf, die schließlich an Größe zunehmen und die oberen Abschnitte der Nase erreichen. Der Geruchssinn wird reduziert, es ist sehr schwer für den Patienten zu atmen. In schweren Fällen ist eine Operation erforderlich.
  4. Stadium der Nelke In der Nase gibt es eine Menge Wachstum. Polypen erreichen eine große Größe, es kommt zu einer starken Schwellung, es wird viel Schleim produziert. Das schwerste Stadium der Krankheit.

Lesen Sie hier die Symptome und die Behandlung von allergischer Bronchitis bei Kindern.

zum Inhalt ↑ Diagnose

Sie wird im Krankenhaus von einem HNO-Notarzt durchgeführt. Für die Diagnose gilt:

  1. Rhinoskopie.
  2. Allgemeine Blutuntersuchung
  3. Bluttest für Immunogramme.
  4. Allergietests.

Wie behandelt man vasomotorische Rhinitis bei Kindern? Experten haben viele Möglichkeiten geschaffen, um diese Krankheit zu bekämpfen.

Ärzte verschreiben Tropfen, die Vasokonstriktor sind:

Gebrauch bedeutet 2-3 mal pro Tag, vorgereinigte Nase. Die Dauer der Anwendung von Tropfen wird von einem Arzt verordnet.

Wenn eine laufende Nase durch Allergien verursacht wird, werden Medikamente verschrieben:

Nehmen Sie 2-3-mal täglich Medikamente ein, eine Tablette für die ersten fünf Tage.

Mit ihrer Hilfe nimmt die Schleimproduktion ab, die Schwellung verschwindet.

Das Baby kann problemlos durch die Nase atmen.

Sprays sind wirksam:

Verwenden Sie sie 2-3 mal am Tag. Spray wird zum Nasenloch geschickt, das Medikament wird mit 1-2 Klopfen gespritzt.

Sprays können nicht länger als drei Tage verwendet werden, da die Mittel wirksam sind und Komplikationen und Sucht verursachen können.

Nach drei Tagen erfährt der Patient normalerweise eine deutliche Verbesserung.

zum Inhalt ↑ Physiotherapie

Es ist effektiv, umfasst einen medizinischen Komplex, mit dessen Hilfe die Genesung in kürzester Zeit erreicht werden kann. Physiotherapiemethoden sind:

  1. Lasertherapie.
  2. Ultraschall
  3. Elektrophorese.

Diese Verfahren werden im Krankenhaus durchgeführt. Die Dauer der Physiotherapie wird von einem Arzt verordnet. Es dauert normalerweise ein bis zwei Wochen.

Empfehlungen für Kinderärzte zur Behandlung von Bronchialobstruktion bei Kindern finden Sie auf unserer Website.

zum Inhalt ↑ Homöopathie

Die Methoden der Homöopathie erwiesen sich als ausgezeichnet.

Ihr großer Vorteil ist die Unbedenklichkeit.

Sie können die Methoden lange anwenden, sie sind berühmt für ihre lang anhaltende Wirkung, sie fördern die schnelle Genesung. Die wirksamsten homöopathischen Mittel sind:

Drogenkonsum zweimal täglich. Sie werden in Form von Tropfen hergestellt. Blasenschwellungen, verstopfte Nase perfekt beseitigen. Das Atmen wird viel einfacher sein. Das Wohlbefinden der Patienten wird sich verbessern. Die Dauer der Anwendung von homöopathischen Arzneimitteln, die von einem Arzt verordnet wurden.

zum Inhalt ↑ Volkshilfsmittel

  1. Kämpft gegen die Krankheit Honig. Es wird in der Menge eines Teelöffels aufgenommen, in ein Glas warmes gekochtes Wasser gegeben und gerührt. Das resultierende Medikament wird in die Nase, in jedes Nasenloch injiziert. Es ist notwendig, die Lösung eine Minute lang in der Nase zu halten und dann die Nase zu blasen. Das Verfahren wird 3-4 Mal am Tag durchgeführt. Es kann helfen, die Schleimproduktion zu reduzieren und Schwellungen zu beseitigen.
  2. Ein wirksames Mittel gegen die Krankheit sind Zwiebeln. Frische Zwiebeln werden geschält und gehackt. Mit Käsetuch umwickelter Greel, der zehn Minuten lang auf die Nase aufgetragen wird, dann wird die Kompresse entfernt. Die Prozedur muss täglich, morgens und abends durchgeführt werden. Mit diesem Verfahren können Sie die Schwellung und verstopfte Nase entfernen.
  3. Für ein Kind ist es nützlich, Minztee zu trinken. Es trägt zur Entfernung von Ödemen bei, führt zu Erholung. Um Tee zuzubereiten, müssen Sie 500 ml kochendes Wasser und einen Esslöffel der Pflanze mischen. Die Lösung wird mindestens dreißig Minuten lang infundiert und dann filtriert. Das Kind sollte mindestens 3-4 Mal täglich Minztee verwenden. Es stärkt den Körper, entlastet den Schleim, das Kind erholt sich.

zum Inhalt ↑ Was sagt Dr. Komarovsky?

Laut Dr. Komarovsky wird die Krankheit wirksamer behandelt, wenn sich das Kind oftmals die Nase räuspert und ausbläst. Eltern müssen den Raum lüften und nass reinigen.

Staub trägt zur Entstehung der Krankheit bei, daher sollten seine Ansammlungen nicht zugelassen werden. Saubere Raumluft hilft dem Kind, sich schneller zu erholen.

Sie müssen sich nicht beeilen, um dem Kind starke Medikamente oder Antibiotika zu verabreichen. Der Körper des Babys kann mit sich selbst umgehen, und starke Drogen können zu Komplikationen führen.

In den ersten Tagen der Erkrankung genügt es, sich regelmäßig zu zeigen, gesunde Nahrung zu sich zu nehmen und an der frischen Luft zu sein. Arzneimittel werden nur auf Anweisung des Arztes angewendet. Wenn die Rhinitis des Kindes nicht verschwindet, entwickelt es sich stärker.

zum Inhalt ↑ Prävention

Um das Auftreten der Krankheit zu verhindern, müssen Sie die Regeln beachten:

  1. Das Kind muss das Immunsystem stärken. Dazu müssen Sie richtig essen, an der frischen Luft sein und mäßig Sport treiben. Sie helfen, den Körper zu stärken, indem sie Vitamine härten und nehmen.
  2. Es ist notwendig, das Kind vor Stresssituationen zu schützen.
  3. Hypothermie sollte vermieden werden. Vor dem Spaziergang in der Kälte ist das Kind warm angezogen.
  4. Regelmäßige Arztbesuche. Bei den ersten Anzeichen einer Krankheit wird das Kind ins Krankenhaus gebracht.

Diese Krankheit ist schwerwiegend und schädigt den Körper des Kindes. Wenn Sie die Krankheit nicht behandeln, können sich Komplikationen entwickeln. Daher sollten die Eltern so früh wie möglich über die Behandlung des Kindes nachdenken.

Wie kann man Bronchiolitis bei Kindern behandeln? Lesen Sie hier darüber.

Über die Behandlung von vasomotorischer Rhinitis können Sie aus dem Video lernen:

Wir bitten Sie, sich nicht selbst zu behandeln. Melden Sie sich bei einem Arzt!

Rubrik: Rhinitis Sie befinden sich in einem Abschnitt: Abschnitt Nasenthemen:

Empfohlene medizinische Einrichtungen

Vollständige Liste der Ärzte Ihrer Stadt

Newsletter abonnieren

Holen Sie sich die neuesten Nachrichten über die Behandlung des Magen-Darm-Trakts

Arbeit vor Ort! Wir suchen nach Autoren

  • Mit Honig Ausbildung zum Schreiben von Artikeln
  • Journalist in den Nachrichten über die Medizin

Schnupfen - das häufigste Problem von Kindern aufgrund von Unvollkommenheiten des Immunsystems. Diese Pathologie weist verschiedene Varianten auf, die aus verschiedenen Gründen auftreten. Unter ihnen und vasomotorische Rhinitis - bei Kindern entwickelt sie sich in Verletzung der Grundfunktionen des autonomen Nervensystems.

Artikelbewertung

  • Schwierigkeiten beim Atmen
  • nasaler Schleimausfluss
  • Niesen

Es ist üblich anzunehmen, dass eine laufende Nase eines der Symptome einer Atemwegserkrankung viralen oder infektiösen Ursprungs ist. Es gibt jedoch eine andere Art von Rhinitis - vasomotorisch oder unspezifisch - die auch bei einem gesunden Menschen auftreten kann.

Diese Art der Erkältung tritt häufig bei Kindern auf, verursacht Beschwerden und Unannehmlichkeiten, und die Hauptaufgabe der Eltern besteht darin, das Kind von vasomotorischer Rhinitis zu befreien.

Die vasomotorische Rhinitis allergischen Ursprungs ist in Typen unterteilt: saisonal und ganzjährig. Saisonale Rhinitis provoziert kurzfristige natürliche Prozesse: Blütenpflanzen, Pollen, Insektenstiche und andere. Die Manifestation dieser Art von Rhinitis ist kurzlebig und erfordert nur die Beseitigung von Symptomen, wenn kein Kontakt mit dem Allergen besteht.

Die Ätiologie der allergischen Rhinitis ist durch Schleimhautallergene und die Aktivierung von Lymphozyten gekennzeichnet, die Zellen zur Zerstörung von Fremdstoffen produzieren. Durch die Wechselwirkung von Antikörpern mit Antigenen kommt es zu Anzeichen einer Entzündung: Das Gewebe in den Nasengängen schwillt an, dehnt sich aus, die Arbeit der Gefäße ist gestört und eine laufende Nase tritt auf.

Ganzjährige oder anhaltende allergische Rhinitis provoziert Substanzen, mit denen das Kind in ständigem Kontakt steht: Tiere, Haushaltsstaub, Haushaltschemikalien und andere. Verglichen mit der saisonalen Rhinitis manifestiert sich diese Form durch weniger ausgeprägte Symptome und hat einen ständigen langsamen Krankheitsverlauf.

Die neurovegetative Form der allergischen Rhinitis tritt auf, wenn die zentralen und peripheren Bereiche des autonomen Nervensystems gestört sind.

Während einer Dysfunktion des Nervensystems treten Veränderungen in den Gefäßen und Geweben der Nasengänge auf, die Schleimhaut der Nasenhöhle kann nicht ausreichend auf die Impulsabgabe des Nervensystems reagieren, wodurch Rhinitis-Anfälle auftreten. Oft ist einer der provozierenden Faktoren eine Fehlfunktion der Schilddrüse.

Eine neurovegetative Rhinitis tritt zu jeder Jahreszeit auf und hängt von äußeren Ausscheidungsfaktoren und der Struktur des Nasenseptums ab, die zusammen mit Funktionsstörungen des Nervensystems zu einer vasomotorischen Rhinitis bei einem Kind führt.

Die Krankheit entwickelt sich wie folgt:

  1. Die Bildung von Ödemen, eine Zunahme der Concha, eine Abnahme der eingeatmeten Luftmenge.
  2. Verminderter Gefäßtonus, gestörte Schleimhaut (Überfunktion), Produktion großer Mengen an Schleim.
  3. Verdickte Schleimhaut reizt Nervenenden, Jucken und Niesen.
  4. Ödem blockiert die Riechrezeptoren, das Kind riecht nicht mehr und mit der Zeit gehen Geschmacksempfindungen verloren.
  5. Erhöhte Blutgefäße reizen die Schleimhäute, die Nasenspitzen werden rot, die Augen können gerötet sein.

Die Ätiologie und Pathogenese der unspezifischen Rhinitis liegt in den komplexen Pathologien, von denen eine laufende Nase nur eine äußere Manifestation der Krankheit ist. Die vasomotorische Rhinitis bei Kindern kann wiederum ein auslösender Faktor für die Entwicklung schwerwiegender Erkrankungen des Atmungs- und Nervensystems sein.

Vasomotorische Rhinitis, verursacht durch gestörten Tonus und Blutfluss in den Gefäßen. Im Laufe der Zeit kommt es zu einer Deformation der Nasenschleimhaut und zu einer vermehrten Schleimbildung. Unter dem Einfluss äußerer oder innerer Faktoren tritt Rhinitis auch bei gesunden Kindern auf.

Gemeinsame Faktoren für die Entwicklung der vasomotorischen Rhinitis sind:

  1. Hypothermie
  2. Adenoide und polypöse Formationen.
  3. Längerer Gebrauch von Vasokonstriktor-Tropfen.
  4. Akzeptanz von Hormonpräparaten, nicht spezifischen entzündungshemmenden Medikamenten.
  5. Hormonelle Störungen.
  6. Pubertät, der Beginn der Menstruation.
  7. Empfindlichkeit gegenüber wechselnden Wetterbedingungen.
  8. Entzündungsprozesse der Nasennebenhöhlen.
  9. Anomale Struktur der Nasengänge, gebogenes Septum.

In der medizinischen Praxis ist es üblich, die vasomotorische Rhinitis in zwei Formen zu unterteilen, die durch die folgenden Faktoren ausgelöst werden:

  1. Allergische Rhinitis Tritt auf, wenn der Schleimhaut Substanzen ausgesetzt werden, auf die der Körper eine hohe Empfindlichkeit hat. Verschmutzte Luft, Abgase, chemische Dämpfe - all dies kann ein Auslöser für Allergien sein. Die Ursache der Erkrankung sind alle Arten von Allergien, einschließlich Nahrungsmitteln, und die Reaktion auf einen Schnupfen.
  2. Neurovegetative Rhinitis. Sie provozieren Stress, Überlastung, Erkrankungen des Nervensystems der angeborenen und erworbenen Natur. Die Hauptursache für vasomotorische Rhinitis sind häufig Hypotonie und vegetativ-vaskuläre Dystonie.

Einer der Faktoren für die Entwicklung der Krankheit ist die erbliche Veranlagung. Wenn es in der Familie Fälle von vasomotorischer Rhinitis gibt, sollte man besonders vorsichtig sein, um den Zustand des Kindes zu überwachen.

Symptome und Merkmale des Verlaufs der vasomotorischen Rhinitis bei Kindern

Wenn ein Kind über Trockenheit, Jucken in der Nase und über die Zeit klagt, werden diese Symptome von Schleimsekretionen begleitet, und es gibt keine weiteren Anzeichen einer Erkältung, dann entwickelt es höchstwahrscheinlich eine vasomotorische Rhinitis. Beide Formen der unspezifischen Rhinitis gehen mit ähnlichen Manifestationen der Krankheit einher.

Eine allergische Form der Rhinitis kann bei Kindern im jüngeren Vorschulalter auftreten. Die neurovegetative Form entwickelt sich am häufigsten nach 6 Jahren.

  1. Schleimiger Ausfluss aus der Nase in großem Volumen.
  2. Häufiges Niesen, Juckreiz im Nasopharynx.
  3. Reißen
  4. Atembeschwerden

Atembeschwerden treten meistens in Rückenlage auf. Je nachdem auf welcher Seite das Kind liegt, geht das Ödem auf die andere Seite über. Dies ist auf die Verteilung des Blutflusses zurückzuführen.

Die Verschlechterung der Nasenatmung führt zu Gedächtnisstörungen, Kopfschmerzen und Schwindel. Wenn die Krankheit fortschreitet, stören diese Symptome das Kind mehr. Kinder verlieren ihren Appetit, schlafen unruhig und werden schneller müde.

Längere verstopfte Nase führt zu einem gestörten Geruchs- und Hörsinn, und in der chronischen Form beginnt die Sprache des Kindes zu leiden - durch den ständig geöffneten Mund werden die Gesichtsgelenke deformiert.

Eine verminderte Nasenatmung führt zu einer unzureichenden Belüftung der Lunge, was die Durchblutung des Gehirns, Tachykardie und andere Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems beeinträchtigt.

Auch die reduzierte Beatmung der Atemwege und die Anhäufung des Schleims führen zu Sinusitis, Entzündung der Adenoiden, eitrigen Erkrankungen des Nasopharynx.

Allergische vasomotorische Rhinitis kann von anderen Manifestationen allergischer Reaktionen begleitet sein:

  • Urtikaria;
  • Dermatitis;
  • Tränenfluss;
  • Konjunktivitis;
  • Asthma;
  • In seltenen Fällen tritt Angioödem auf.

Wenn das Atmen bei einem Kind schwierig ist, muss man sich an Laura wenden. An der Rezeption führt der Arzt nach der Beschwerdeerhebung eine Rhinoskopie durch - Untersuchung der Nasengänge und der Mundhöhle.

Bei der oberen Rhinoskopie werden ödematöses Gewebe, Schleimhäute und erweiterte Gefäße sichtbar. Die Schleimhaut nimmt eine zyanotische oder marmorne Nuance an, weiße Flecken, Schleimhauthypertrophie, Polypen in der Nase.

Bei der Untersuchung des Halses sieht der Arzt gerötete Mandeln, die Muschel hängend.

Die vasomotorische Rhinitis allergischen Ursprungs erfordert die Beratung und Behandlung durch einen Hals-Nasen-Ohrenarzt, einen Allergologen. In seltenen Fällen ist der Eingriff eines Immunologen erforderlich.

In der neurovegetativen Form ist eine Konsultation nicht nur mit einem Hals-Nasen-Ohrenarzt erforderlich, der Medikamente für den lokalen Gebrauch vorschreibt, sondern auch mit einem Neuropathologen, um den provozierenden Faktor zu beobachten und zu behandeln.

Folgende Tests können vorgeschrieben sein:

  1. Allgemeine Blutuntersuchung
  2. Überprüfen Sie den Hormonspiegel.
  3. Immunogramm
  4. Allergietests
  5. Analyse von Immunglobulin E.

In der neurovegetativen Form der Erkrankung sind eine Reihe zusätzlicher Untersuchungen vorgeschrieben: EWG, EKG, Kontrolle des Druckniveaus. Um den Infektionszugang auszuschließen, wird an der Mikroflora ein Tupfer aus der Nase und dem Pharynx durchgeführt. Wenn die vasomotorische Rhinitis von einer Nasennebenhöhlenentzündung, einer Nasennebenhöhlenentzündung, einer Bronchitis oder einer Lungenentzündung begleitet wird, muss eine Röntgenaufnahme der Brust und des Schädels gemacht werden.

Die Behandlung der vasomotorischen Rhinitis bei Kindern beginnt mit der Beseitigung provozierender Faktoren und der Beseitigung von verstopfter Nase.

Bei einer allergischen Form ist es erforderlich, das Kind vor dem Kontakt mit allergenen Substanzen zu schützen, ansonsten ist eine Behandlung sinnlos.

Die neurovegetative Form wird mit Medikamenten behandelt, die das Nervensystem und den Gefäßtonus beeinflussen.

Die Behandlung der Rhinitis sollte mit dem Spülen der Nase mit Salzlösungen beginnen, es können hausgemachte oder im Handel erhältliche Heilmittel verwendet werden: Salzlösung, Aquamaris, Delphin, Aqualor, Physiomer.

Nach der Reinigung der Nasengänge mit Vasokonstriktor-Tropfen und -Sprays:

Bei einer allergischen Form werden folgende Tropfen verordnet: Allergodil, Kromoheksal, Previn,

Während des Betriebs kann der Arzt Steroid-Medikamente verschreiben, die eine strikte Einhaltung der Dosierung und der Dauer der Anwendung erfordern: Nazorel, Nasonex, Fliksonaze, Becotide. Diese Medikamente sind für hormonelle Störungen kontraindiziert.

Bei beiden Formen der vasomotorischen Rhinitis wird ein Antihistaminikum benötigt, um Histamin zu blockieren und Ödeme zu lindern: Suprastin, Fenkrol, Zodak, Fenistil.

Bei neurovegetativen Erkrankungen mit folgenden Behandlungsmethoden:

  1. Physiotherapie.
  2. Massage allgemein und am Halskragenbereich.
  3. Elektrophorese.
  4. Phonophorese.
  5. Magnetfeldtherapie
  6. Akupunktur

Wenn die Krankheit mit einer Durchblutungsstörung im Gehirn einhergeht, werden Medikamente verschrieben, die den Stoffwechsel verbessern, die Auswirkungen von Hypoxie reduzieren und interhemisphärische Impulse stimulieren. Am häufigsten handelt es sich um Nootropika: Pantogam, Encephabol, Piracetam, Cortexin.

Während der Behandlung erfolgt die Einnahme von Vitamin-Mineral-Komplexen. Bevorzugt werden Arzneimittel mit einem hohen Gehalt an Vitaminen B, A, C, P.

Es ist notwendig, Fischöl und Zubereitungen mit Omega-3- und -6-Fettsäuren zu sich zu nehmen, die den interzellulären Stoffwechsel, die Geweberegeneration und die Immunität fördern.

Bei schweren Formen der unspezifischen Rhinitis, wenn die Krankheit nicht medikamentös behandelt werden kann oder von einer Krümmung des Nasenseptums begleitet wird, muss auf einen chirurgischen Eingriff zurückgegriffen werden.

Die als "Septumplastik" bezeichnete Operation wird mit einem gekrümmten Nasenseptum, adenoiden und polypösen Formationen durchgeführt.

Andere Interventionen werden auch verwendet:

  1. Submukosale Vasotomie.
  2. Ultraschallzerfall.
  3. Laser-Fotodestruktion.
  4. Galvanik
  5. Okonchotomie.
  6. Laser-Reduktion
  7. Kryodestruktion

Diese Therapiemethoden richten sich auf die Gefäße und die Schleimhaut, mit deren Hilfe das überwachsene Gewebe reduziert, das Ödem reduziert, der Gefäßtonus normalisiert und dementsprechend die Atmung wiederhergestellt wird.

Alternative Medizin und Prävention

Um die Symptome der vasomotorischen Rhinitis bei Kindern zu lindern, können Sie traditionelle Behandlungsmethoden anwenden, zum Beispiel:

  1. Begraben Sie frischen Birkensaft 2 Tropfen 3-mal täglich.
  2. Stärkt die Blutgefäße und verfügt über die folgenden Desinfektionsmerkmale: Nehmen Sie 20 Gramm Eichenrinde, Schachtelhalm, Vogelbeeren, 5 Gramm Pfefferminz und Salbei, mischen Sie. Nehmen Sie einen Löffel der Mischung und kochen Sie 10 Minuten in einem Glas Wasser. Spülen Sie die Nase 2-3 Mal am Tag.
  3. Legen Sie Wattestäbchen dreimal täglich in frischen Rübensaft.
  4. Wasser mit Honig 3 bis 3 Tropfen pro Tag begraben. Nehmen Sie auf einem Glas warmem Wasser einen halben Teelöffel Honig.
  5. Frischen Aloe oder Kalanchoe Saft 2 Tropfen. Den Abzug von Schleim fördern, antiseptische Wirkungen haben.

Es ist zu beachten, dass die Anwendung von Volksheilmitteln bei allergischer Rhinitis mit Vorsicht angewendet werden sollte.

Die Behandlung mit diesen Rezepten beseitigt nicht die Ursache der Erkrankung, beseitigt nur die Gewebeschwellung und stärkt die Blutgefäße. Daher sollte die traditionelle Medizin in Verbindung mit einer medikamentösen Therapie angewendet werden.

Vorbeugung gegen vasomotorische Rhinitis ist ein gesunder Lebensstil. Das Kind muss von klein auf temperiert werden, um lange Spaziergänge an der frischen Luft zu gewährleisten, muss der Kindergarten oft gelüftet werden. Es sollte das Kind vor Stresssituationen und übermäßiger psychischer Belastung schützen.

Rechtzeitig zur Behandlung von Erkältungen, hormonellen und neurologischen Erkrankungen. Es ist notwendig, Faktoren, die eine Allergie auslösen, aus der Umgebung des Kindes auszuschließen.

Bei der Diagnose von Adenoiden, Polypen, sollte die Krümmung des Septums eine rechtzeitige Operation sein. Die Einhaltung dieser einfachen Regeln verringert das Risiko einer vasomotorischen Rhinitis und anderer Erkrankungen.