Allergie & Asthma-Diät

Leider kennen viele von uns eine Erkrankung wie Asthma bronchiale. Mit der Entwicklung der Industrie und verschiedener Industrien wird das Immunsystem des Körpers geschwächt und verursacht bestimmte Störungen. Das Ergebnis ist eine Erkrankung wie Allergien und vor ihrem Hintergrund Bronchialasthma. Diese Krankheit hat viele Varianten, die wir heute berücksichtigen werden und versuchen, für jeden von ihnen die richtige Diät zu machen.

Was ist Asthma und seine Ursachen?

Bronchialasthma ist chronisch. Diese Krankheit ist durch eine Entzündung der oberen Atemwege mit häufigen Erstickungs- und Hustenanfällen gekennzeichnet. Asthma verursacht meistens allergische Erkrankungen. Zu den Gründen gehören folgende:

  • Nahrungsmittelallergien;
  • Pollinose;
  • Allergie gegen Pilzsporen;
  • Wollkatzen;
  • Haushaltsstaub;
  • Zecken und andere Parasiten.
  • Verschmutzte Luft;
  • Tabakrauch;
  • Deodorants und Parfums;
  • Arzneimittel;
  • Virale und bakterielle Infektionen;
  • Haushalts-Chemikalien.

Vergessen Sie nicht die Vererbung. Auch eine psychologische Rolle spielt eine unwichtige Rolle. Asthmasymptome treten bei Menschen auf, die sich in einem erhöhten emotionalen Zustand und Stress befinden. Häufiges Herzklopfen wird durch Schwellung der Schleimhäute verursacht. Die Krankheit kann mit einer mechanischen Schädigung der Brust auftreten.

Symptomatologie

Um das Auftreten von Asthmaanfällen aus folgenden Gründen vorherzusagen:

  • Übelkeit, Erbrechen;
  • Tachykardie;
  • Halsschmerzen;
  • Geschwollenheit der Schleimhäute von Nase und Augen;
  • Rotes Gesicht

Sami-Anfälle von Ersticken und Husten treten in der Regel nachts auf. Der Patient wird zu unruhig und reizbar. Solche Angriffe können bis zu sechs Stunden dauern.

Wie man mit Asthma isst

Asthma bronchiale manifestiert sich durch Anfälle mit regelmäßiger Periodizität. Und es ist sehr wichtig, dass Sie eine spezielle Diät einhalten, um die Remissionszeit zu verlängern und Ihren Zustand zu erleichtern. Eine richtige Ernährung stärkt das Immunsystem, reduziert Entzündungen und stellt die Empfindlichkeit der Schleimhäute wieder her. Vorläufer der modernen Medizin empfahlen, eine allgemeine hypoallergene Diät einzuhalten, mit Ausnahme der folgenden Nahrungsmittel:

  • Hühnereier;
  • Kuhmilch;
  • Honig, Schokolade;
  • Fetthaltiges Fleisch;
  • Citrus;
  • Geräuchertes Fleisch;
  • Würzig und salzig;
  • Meeresfrüchte;
  • Rote Beeren und Früchte;
  • Nüsse

Aber diese Art von Diät ist zu verallgemeinert und rettet Asthma möglicherweise nicht vor einer bestimmten Krankheit. Daher haben moderne Ärzte viele Ernährungsregeln mit einer bestimmten Art und Ursache der Krankheit entwickelt. Wenn der Zustand des Patienten nicht durch andere Krankheiten belastet wird, lohnt es sich, diese Diät einzuhalten:

  • Begrenzen Sie Ihre Salzaufnahme.
  • Fraktioniert füttern;
  • Nicht zu viel essen;
  • Nach 19:00 Uhr ist es verboten zu essen.

Wenn ein Patient an Asthma aufgrund von Nahrungsmittelallergien leidet, ist es dringend geboten, das Allergenprodukt von der Diät zu nehmen und Lebensmittel mit mäßiger Allergenität mit Vorsicht zu essen.

Bronchialasthma vor dem Hintergrund der Pollinose

In diesem Fall ist es wichtig zu wissen, welcher Pollen der Pflanzenpollinose beobachtet wird. Um Asthmaanfälle durch Heuschnupfen zu vermeiden, müssen Sie wissen, welche Allergenprodukte entsorgt werden müssen:

  • Melone;
  • Sonnenblumenkerne;
  • Wassermelone, Zucchini;
  • Aubergine;
  • Senf;
  • Balsamaltinkturen;
  • Gewürze und Grüns.
  • Nüsse;
  • Äpfel, Birnen, Pfirsiche;
  • Aprikosen, Kirschen, Pflaumen;
  • Petersilie, Sellerie;
  • Karotte;
  • Birkensaft
  • Backwaren;
  • Kwas, Bier;
  • Pasta;
  • Haferflocken, Reis, Weizen, Mais;
  • Kaffee, Kakao.

Es ist zu beachten, dass einige Produkte nach der Wärmebehandlung ihre allergenen Eigenschaften verlieren. In einigen Fällen können Asthmaanfälle Gerüche und Aromen von Speisen aus der Liste der verbotenen Lebensmittel verursachen.

Diät für "Aspirin" Asthma

Bei dieser Art von Anfall muss der Patient die Einnahme von Arzneimitteln abnehmen, die Aspirin enthalten (Ibuprofen, Ketoprofen, Diclofenac, Tolmetin). Es ist auch verboten, verschiedene Farbstoffe zu verwenden, die in der Zusammensetzung vieler Süßwaren enthalten sind. Essen Sie keine gebratenen, fetten Speisen, Konserven und geräuchertes Fleisch. Es ist notwendig, die Ernährung mit frischem Obst und Gemüse wie Orange, Zitrone, Johannisbeeren, Karotten, Kohl, Sellerie zu sättigen, um den Vitamin C- und Betakaratinspiegel im Körper aufzufüllen. Unzulässig ist die Verwendung von Nüssen, Alkohol, Bier. Essen Sie mit äußerster Vorsicht Melonen, Gurken und Tomaten.

Die Einnahme von Salicylsäure muss reduziert werden. Es kommt in großen Mengen in Kaffee, Tee, Minze, Jasmin, Coca-Cola vor. Aber die Mindestmenge ist bei Äpfeln "golden", Bananen, Knoblauch, Kohl, Avocado, Rüben, grünem Salat, Kartoffeln. Von Gewürzen erlaubt Petersilie, Koriander, Sellerie.

Diät für Asthma bronchiale

Bronchialasthma zeichnet sich durch einen chronischen Verlauf aus, so dass die Behandlung der Krankheit normalerweise lange dauert, manchmal sogar ein Leben lang. Bei der Behandlung von Asthma liegt der Schwerpunkt auf der Bekämpfung von Infektionen und allergischen Reaktionen sowie der Verbesserung der Immunität. Dafür ist nicht nur eine kompetente Therapie, sondern auch die richtige Ernährung sehr wichtig. Diät für Asthma bronchiale - was ist das? Kann eine Krankheit durch Ernährungsumstellung geheilt werden?

Die Essenz der Ernährung bei Asthma bronchiale

Bei Asthma bronchiale wird die Behandlungstabelle Nr. 9 verordnet, deren Zweck darin besteht, Stoffwechselprozesse zu normalisieren, Symptome zu lindern und neue Anfälle der Krankheit zu verhindern.

Diät Nummer 9 sollte die Aufnahme aller notwendigen Nährstoffe gewährleisten.

Der Energiewert des Tagesmenüs liegt im Normbereich, verdaubare Kohlenhydrate sind ausgeschlossen, die Verwendung von Gewürzen und Gewürzen ist in sehr geringen Mengen erlaubt.

Es wird empfohlen, Speisen in einem Doppelkocher zu kochen, zu kochen oder zu backen. Löschen möglich

Die Behandlungstabelle Nummer 9 beinhaltet den häufigen Gebrauch von Lebensmitteln, bis zu fünfmal am Tag.

Eine hypoallergene Diät für Asthma sollte die folgende Zusammensetzung und den folgenden Kaloriengehalt haben:

  • Proteine ​​- von 100 bis 130 g;
  • Lipide - 85 g;
  • Menge an komplexen Kohlenhydraten - 300 g;
  • durchschnittlicher täglicher Energiewert - von 2600 bis 2700 kcal;
  • die verbrauchte Flüssigkeitsmenge - von 1,5 bis 1,8 Liter;
  • die verbrauchte Salzmenge pro Tag - bis zu 10 g;
  • Die empfohlene Lebensmitteltemperatur beträgt +15 bis + 65 ° C.

Die vorgeschlagene Ernährungsmethode stabilisiert den Kohlenhydratstoffwechsel und wirkt sich auch positiv auf die gesamten Stoffwechselvorgänge im Körper aus. Es kann nicht nur bei Asthma bronchiale eingesetzt werden, sondern auch bei anderen Erkrankungen, die mit allergischen Manifestationen oder Stoffwechselstörungen einhergehen.

Diät für Asthma bei Erwachsenen

Der Kampf gegen die allergische Stimmung des Körpers mit Hilfe einer Diät beinhaltet die vollständige Ablehnung gesüßter Lebensmittel und Produkte.

Sie sollten weniger Salz verwenden, da Natrium in der allergischen Stimmung des Körpers die Überempfindlichkeit der Bronchien gegenüber äußeren Reizen erhöht. Essen Sie aus diesem Grund keine gesalzenen Lebensmittel und fügen Sie Salz zu Fertiggerichten hinzu. Natrium, das in der Lage ist, Feuchtigkeit zu speichern, kann unter anderem alle Bedingungen für die Entwicklung eines Ödems der Schleimgewebe der Atemwege schaffen, was die Atmungsfunktion beeinträchtigt.

Patienten mit Asthma bronchiale sollten die Verwendung von Gewürzen, Essig und Saucen einschränken. Sogar banale Phytonzide, die in Zwiebeln und Knoblauch enthalten sind, können einen Anfall der Krankheit auslösen. Daher sollten Zwiebeln und Knoblauch vor dem Hinzufügen zu den Speisen thermisch verarbeitet werden.

Äußerst schädlich für Asthmatiker sind gesalzene und geräucherte Produkte, die eine Entzündung der Bauchspeicheldrüse und der Gallenblase verursachen können. Es ist auch wünschenswert, verschiedene exotische Früchte für unsere Region auszuschließen: Zitrusfrüchte, Ananas, Mangos usw.

Sie sollten bei der Auswahl von Tee und Kaffee sehr vorsichtig sein - solche Getränke sollten nur von hoher Qualität sein, da die verschiedenen Geschmacksstoffe und sonstigen Zusätze, die in Getränken enthalten sind, einen Asthmaanfall verursachen können. Zu Ihrer eigenen Sicherheit ist es besser, Tee oder Kaffee durch Abkochen von Hagebutten, sudanesischen Rosen oder Kräuteraufgüssen zu ersetzen.

Diät für Kinder mit Asthma bronchiale

Die Ernährung eines Kindes, bei dem Asthma bronchiale diagnostiziert wurde, sollte nicht aus Produkten bestehen, die Substanzen wie Histamin und Tyramin enthalten, da sie eine allergische Reaktion auslösen. Die größte Menge dieser Substanzen wurde in Hartkäse, Rindswurst (einschließlich Brühwurst), geräuchertem Fleisch, Konserven, Sauerkraut gefunden. Solche Produkte werden nicht für Kinder empfohlen, auch nicht während der Remission.

Eine Diät für ein asthmatisches Kind sollte das Vermeiden von Allergenen in das Verdauungssystem einschließen sowie Hindernisse für deren Absorption schaffen. Es ist erwiesen, dass alle Arten von Nahrungsergänzungsmitteln in Form von Gewürzen und Gewürzen das Eindringen von Substanzen beschleunigen, die für den Körper des Kindes unnötig sind, in das Blut.

Wenn die älteren Kinder das Produkt bestimmen, das einen Asthmaanfall auslöst, ist dies ziemlich schwierig, da die Ernährung im Alter bereits recht vielfältig ist. Bei Kindern unter einem Jahr ist dies relativ einfach. Ergänzend wird das Baby schrittweise und in mehreren Schritten eingeführt. Daher können Sie durch die Reaktion des Kindes ein potenzielles Allergen erkennen und es weiterhin aus dem Menü ausschließen.

Diät für Aspirin Asthma bronchiale

Ein Anfall von Aspirin-Bronchialasthma kann Acetylsalicylsäure und andere nichtsteroidale entzündungshemmende Medikamente verursachen. Einmal aufgetaucht, bleibt die Überempfindlichkeit gegen Aspirin und ähnliche Arzneimittel bei einem Menschen auf Lebenszeit bestehen.

Neben der Tatsache, dass den Patienten dringend empfohlen wird, auf Acetylsalicylsäure basierende Medikamente und andere nichtsteroidale Medikamente zu meiden, ist die Ernährung für sie von großer Bedeutung.

Tartrazin (E 102) ist ein Farbstoff, der vielen Lebensmitteln und Medikamenten eine gelbe Tönung verleiht. Es wird kohlensäurehaltigen Getränken, Säften, Eiscreme, Karamell, Gebäck, Keksen, Chips, Crackern, Müsli, Saucen, abgepackten Suppen und Fertiggerichten, Konserven, Käse, Nudeln und Kaugummi zugesetzt.

Bei Asthmatikern kann die Verwendung von Produkten mit Tartrazin nach wenigen Minuten zu einem Anfall von Asthma bronchiale führen. Aus diesem Grund sollten Sie die Verpackung sorgfältig prüfen, bevor Sie Produkte kaufen. Wenn die Zusammensetzung des Produkts nicht auf dem Etikett angegeben ist, sollte dies vor allem durch seine gelbliche Farbe, die einen unterschiedlichen Sättigungsgrad aufweisen kann, gewarnt werden - von hellgelb bis giftig gelb.

Diätmenü für Asthma bronchiale

  • Das erste Frühstück besteht aus Hüttenkäsegerichten mit Zusatz von Sauerrahm, Obst und Butter. Gelegentlich kann Getreidebrei sowohl auf Wasser als auch auf Milch zugelassen werden (bei normaler Toleranz). Am Ende des Frühstücks können Sie Tee (mit Milch, Sahne), Hagebuttenbouillon und frisch gepressten Fruchtsaft mit Wasser verdünnt trinken.
  • Ein Fruchtsalat, Pudding, Joghurt eignet sich hervorragend als zweites Frühstück.
  • Mittags können Sie Gemüsesuppe, Borschtsch oder jeden ersten Gang in einer schwachen Brühe zubereiten. Das Mittagessen wird durch Gemüseeintopf, ein Stück gekochtes Fleisch oder Fischfilets, Gemüsedampfkoteletts und Aufläufe ergänzt. Als Getränk können Sie Kompott ohne Zucker, Tee oder Kräutertees zubereiten.
  • Als Nachmittagsjause eignen sich Sesammilchprodukte, Fruchtmousse oder zuckerfreie Marmelade, frisches Obst.
  • Zum Abendessen können Sie Salate aus frischem und gedünstetem Gemüse, Dampfbällchen, Fleischauflauf essen.
  • Vor dem Schlafengehen wird empfohlen, 100-200 ml frischen Joghurt oder Kefir zu trinken.

Diät-Rezepte für Asthma bronchiale

Dampfbällchen mit Apfel. Bestandteile des Gerichts: 0,5 kg gehacktes Puten- oder Hühnerfilet, ein nicht sehr süßer Apfel, 1-2 Zwiebeln, 2 EL. Löffel Grieß, ein wenig Salz.

Hackfleisch in einer Mühle oder einem Mixer mit Apfel und Zwiebel in Scheiben schneiden. Die resultierende Masse salzen, Grieß einfüllen, mischen, etwa eine Stunde stehen lassen (Grieß anschwellen lassen). Eine Stunde später formen Sie die Pasteten und verteilen Sie sie auf dem Dampfgarer. Kochzeit - 25 Minuten.

  • Kürbiscremesuppe. Wir benötigen: 1 Liter Brühe, 200 ml Sahne, 2 EL. Löffel Pflanzenöl, eine Zwiebel, eine Knoblauchzehe, eine Karotte, eine Kartoffel, 4 mittelgroße Zucchini, Salz, getrocknete Brotwürfel.

Wir putzen das Gemüse, hacken und schmoren es zusammen mit gehackten Zwiebeln und Knoblauch in einen dickwandigen Topf. Rühren Sie sich regelmäßig. Nach 6-7 Minuten Brühe und Brühe hinzufügen, bis die Gemüsekomponente vollständig gekocht ist.

Ein wenig Sahne erhitzen, etwas Brühe in einen Behälter gießen. Gedünstetes Gemüse verwandelt sich mit einem Mixer in einen Brei, gießt Sahne und gegebenenfalls Brühe ein. Während des Rührens erwärmen und von der Hitze nehmen. Serviert mit getrockneten Brotstücken.

  • Ein schnelles und gesundes Soufflé. Wir brauchen: einen süßen Apfel, etwa 200 g Hüttenkäse, ein Ei.

Apfel reiben, mit Hüttenkäse und Ei vermischen. Wir verteilen in Formen, die für den Einsatz in einem Mikrowellenherd geeignet sind. Bei maximaler Leistung stellen wir uns für 5 Minuten in die Mikrowelle: Wir prüfen die Bereitschaft der oberen Kruste, sie sollte cremefarben sein. Beim Servieren können Sie Sauerrahm oder Fruchtsaft einfüllen.

  • Minikohlpudding. Zutaten Gerichte: 2 EL. Löffel Pflanzenöl, zwei Eier, 100 ml Milch, 3 EL. Löffel Haferflocken, 400 g frisch gehackter Kohl, Salz.

Den Kohl mit Butter und etwas Wasser ca. 15 Minuten dünsten. Gießen Sie die Haferflocken ein, fügen Sie etwas Salz, Milch hinzu und lassen Sie den Eintopf weitere 10 Minuten stehen. Vom Herd nehmen, abkühlen lassen. Im abgekühlten Kohl Eier hinzufügen, mischen und in Formen verteilen. Eine halbe Stunde bei 200 ° C in den Ofen stellen. Mit saurer Sahne serviert. Guten Appetit!

Was können Sie mit Asthma bronchiale essen?

  • Brotprodukte eines dunklen Grades können mit Zusatz von Kleie, Vollkornbrot, Diabetikergebäck hergestellt werden.
  • Die ersten Gerichte auf einer schwachen Brühe.
  • Nicht zu dickes Fleisch (Kalb, Kaninchen, Truthahn), gekocht, im Wasserbad gekocht oder gebacken; Hühnerfleisch mit Einschränkungen.
  • Seefisch in Form von gekochtem oder gedämpftem Filet kann im Ofen in Folie gebacken werden.
  • Gemüsebeilagen in einer kleinen Menge Haferbrei.
  • Milchprodukte, weicher Hüttenkäse, Vollmilch - bei guter Verträglichkeit.
  • Gerichte mit Hühner- und Wachteleiern - sorgfältig, mit guter Ausdauer.
  • Gemüsesalat, Aspik, Aspik.
  • Frisches Obst und Beerengerichte ohne Zucker.
  • Qualitativer schwarzer und grüner Tee, Sie können Milch hinzufügen. Kräuterbrühe oder -infusion, frisch gepresster frischer Saft ohne Zucker (verdünnt mit Wasser), Salzwasser.
  • Natürliche Butter, hochwertige, raffinierte Öle.

Was kann man nicht mit Asthma bronchiale essen?

  • Gebratene Speisen sowie gebacken mit einer Kruste.
  • Backwaren aus weißem Mehl, Backen.
  • Produkte und Gerichte unter Zusatz von Schokolade, Kakaopulver, Kaffee.
  • Süßwaren, Gerichte mit Marmelade, Marmelade, Honig.
  • In den meisten Fällen wird es nicht empfohlen, exotische Früchte wie Zitrusfrüchte, Datteln, Feigen sowie potenzielle allergene Produkte - Erdbeeren, Trauben, Himbeeren - zu sich zu nehmen.
  • Fettfleisch (einschließlich Geflügel mit Haut), Schmalz, Leberprodukte.
  • Kulinarische Fettmischungen, Aufstrich, Margarine.
  • Starke, reichhaltige, fetthaltige Brühen.
  • Gesalzener, getrockneter Fisch und Fleischprodukte.
  • Geräucherte Produkte, konservierte, eingelegte Produkte.
  • Gewürze und Gewürze, Essig, Senf, Meerrettich, Ketchup, Mayonnaise, andere Geschäftssaucen.
  • Gesüßtes Soda und Alkohol.

Bewertungen von Diät für Asthma bronchiale

Eine Diät für Patienten mit Bronchialasthma wird nicht nur zu präventiven und therapeutischen Zwecken verwendet, sondern auch zum Erkennen und Beseitigen von Produkten, die einen Asthmaanfall bei einem Patienten verursachen. Die Patienten selbst stellten fest, dass man sich unter Beachtung der Regeln der diätetischen Ernährung manchmal verbotene Lebensmittel gönnen kann. Das Fehlen einer Reaktion des Körpers auf dieses Produkt kann darauf hinweisen, dass seine Verwendung sicher ist und keine Überempfindlichkeit des Körpers verursacht. Jede Komponente des Menüs wird getrennt von den anderen eingeführt, und die Wiederaufnahme der ersten Symptome einer Verschlimmerung der Krankheit weist auf das Vorhandensein einer Allergie gegen das Produkt hin.

Mit dieser Methode des "Versuch-und-Irrtums" bestimmen viele Patienten selbst ihre eigene Liste von Produkten und Gerichten, aus denen sie sich dann täglich ernähren.

Es sei darauf hingewiesen, dass solche Experimente nur unter Aufsicht des behandelnden Arztes durchgeführt werden sollten, der in der Lage sein wird, rechtzeitig zu helfen und die Behandlung in die richtige Richtung umzuleiten. Eine Diät zur Selbstanpassung ohne Zustimmung eines Spezialisten ist nicht erwünscht.

Eine Asthma-Diät ist obligatorisch, und die Patienten müssen ihr Leben lang daran festhalten. Viele Ernährungsmediziner vergleichen diese Diät jedoch mit einer der Varianten normaler, gesunder Ernährung. Eine neue Diät kann Patienten dabei helfen, Asthma-Symptome nicht nur zu lindern, sondern auch den gesamten Körper zu verbessern.

Nahrung für Asthma

Allgemeine Beschreibung der Krankheit

Die Organe der Atmungsorgane haben eine Erkrankung wie Asthma. Ihre Anfälle treten auf, wenn eine Trachea durch körperliche Anstrengung in die Lungen eines Fremdkörpers oder eines Allergens, kalte oder feuchte Luft gelangt, was zu einer Reizung der Schleimhaut in den Atemwegen führt, gefolgt von einer Verstopfung und dem Ersticken. Es ist dieser Zustand und erhielt den Namen Asthma.

Das freie Atmen bei dieser Krankheit ist ein glücklicher Moment für den Patienten. Wenn ein Angriff auftritt, verkrampfen sich die Bronchien, das Lumen verengt sich und behindert den freien Luftstrom. Mittlerweile wird bei Kindern unter 10 Jahren mehr als die Hälfte aller Fälle von Asthma diagnostiziert. Am häufigsten wird diese Krankheit bei Männern beobachtet. Ärzte stellen auch die erbliche Komponente dieser Krankheit fest. Asthma ist am häufigsten bei Rauchern.

In den meisten Fällen können Asthmapatienten die Dauer des Anfalls und den Schweregrad der Erkrankung nicht vorhersagen. Manchmal bedrohen Angriffe das Leben und die Gesundheit einer Person, wenn die medizinische Versorgung nicht rechtzeitig erfolgt.

Lesen Sie unseren Spezialartikel Ernährung für die Lunge und Nahrung für die Bronchien.

Symptome von Asthma können sein:

  • Keuchen;
  • Panikgefühl;
  • Schwierigkeiten beim Ausatmen;
  • Schwitzen
  • schmerzlose Engegefühl in der Brust;
  • trockener Husten

Schwere Formen von Asthma zeichnen sich durch folgende Symptome aus:

  • es ist schwierig für eine Person, eine Strafe wegen schwerer Atemnot zu beenden;
  • Keuchen wird fast unhörbar, da sehr wenig Luft durch die Atemwege strömt;
  • Sauerstoffmangel führt zu einer blauen Verfärbung der Lippen, der Zunge, der Finger und der Zehen;
  • Verwirrung und Koma.

Die Ärzte umfassen die obligatorische Untersuchung von Allergenen, das Training und das Selbsthilfe-Training für Asthmaanfälle sowie die Auswahl von Medikamenten als moderne Ansätze zur Behandlung von Asthma. Es gibt zwei Hauptformen von Medikamenten: schnell wirkende Symptome zu lindern und Medikamente zu kontrollieren.

Gesunde Nahrungsmittel für Asthma

Ärzte empfehlen Asthmatikern eine strikte Diät einzuhalten. Wenn Allergene Produkte sind, müssen sie vollständig von der Diät ausgeschlossen werden. Das Essen wird am besten gedünstet, gekocht, gebacken oder nach dem Kochen eingekocht. Für einige Produkte auch empfehlenswert, eine vorläufige Sonderbehandlung durchzuführen. Zum Beispiel werden Kartoffeln 12-14 Stunden vor dem Kochen eingeweicht, Gemüse und Getreide 1-2 Stunden eingeweicht, und Fleisch wird doppelt verdaut.

Das Ziel der Diät ist:

  • Normalisierung der Immunität;
  • Verringerung der Entzündung;
  • Mastzellmembran-Stabilisierung;
  • Reduktion des Bronchospasmus;
  • Entfernung von Nahrungsmitteln, die Angriffe hervorrufen;
  • Wiederherstellung der Empfindlichkeit der Bronchialschleimhaut;
  • reduzierte intestinale Durchlässigkeit für Nahrungsmittelallergene.

Ärzte empfehlen zu essen:

  • geschmolzene Butter, Leinsamen, Mais, Raps, Sonnenblumen, Sojabohnen und Olivenöl als Quelle für Omega-3- und Omega-9-Fettsäuren;
  • Äpfel sind eine zugängliche Quelle für Pektin, die sowohl roh als auch gebacken, in Apfelsauce oder mit anderen Produkten gebacken werden kann;
  • grünes Gemüse: Kohl, Kürbis, Zucchini, Petersilie, junge grüne Erbsen, Dill, grüne Bohnen, leichter Kürbis - ein hervorragendes Mittel zur Entspannung krampfartiger glatter Muskeln der Bronchien;
  • Vollkornprodukte, Linsen, brauner Reis, Sesam, Hüttenkäse, Hartkäse - versorgen den Körper mit der notwendigen Menge an Kalzium, Phosphor und Magnesium in der Nahrung und tragen dazu bei, die Durchlässigkeit der Darmschleimhaut zu verringern und Stoffwechselprozesse zu normalisieren;
  • Zitrusfrüchte sind reich an Vitamin C und helfen beim Kampf gegen freie Radikale, die sich in den Wänden der Bronchien ansammeln, und führen zu allergischen Reaktionen.
  • Birnen, Pflaumen, leichte Kirschen, weiße und rote Johannisbeeren, Stachelbeeren sind Bioflavonoide und neutralisieren den oxidativen Prozess im Körper.
  • Karotten, Gemüsepaprika, Broccoli, Tomaten, Blattgemüse - sind reich an Beta-Carotin und Selen und unterstützen den Körper bei der Verbesserung der Immunität.
  • Getreide (außer Manna) - eine Quelle für Vitamin E, die den Körper mit Produkten oxidativer Reaktionen füllt;
  • Joghurts ohne Fruchtzusätze, milder Käse - eine Quelle für Kalzium und Zink, die für Asthmapatienten notwendig ist;
  • Die Leber ist nicht nur ein hervorragendes blutbildendes Produkt, sondern auch eine hervorragende Quelle für Kupfer, ein wichtiger Bestandteil der normalen Funktion des gesamten Organismus.
  • Getreide, Weizenbrot der zweiten Sorte, Hülsenfrüchte, Kürbiskerne, Getreidebrot, einfaches Trocknen, Mais- und Reisflocken - helfen, die normale Immunreaktion des Körpers wiederherzustellen und mit Zink anzureichern;
  • Mageres Fleisch von Rindfleisch, Kaninchen, Schweinefleisch, Pferdefleisch und Truthahn sind reich an Phosphor und tierischen Eiweißnahrung und enthalten auch Ballaststoffe, die für unseren Körper notwendig sind.

Die Basis von Asthma-Diäten sind:

  • vegetarische Suppen;
  • porridges;
  • magerer Borschtsch in Wasser gekocht;
  • gekochtes oder gedünstetes Fleisch;
  • kalzinierter Hüttenkäse;
  • Vinaigretten;
  • Gemüse- und Fruchtsalate;
  • Kartoffelpüree;
  • Auflaufformen;
  • Gemüsepasteten;
  • frisches rohes Gemüse;
  • Früchte;
  • Abkochungen von Hafer und Wildrose;
  • Pflanzenfett.

Wenn Anzeichen von Asthma oder Überempfindlichkeit gegen Nahrungsmittel festgestellt werden, sollte ein individuelles Menü zusammengestellt und schrittweise erweitert werden, wenn Sie sich erholen.

Traditionelle Medizin für Asthma

Nicht traditionelle Behandlungsmethoden versprechen jedoch nicht nur die Beendigung von Erstickungsanfällen, sondern auch eine vollständige Heilung dieser Krankheit mit langfristiger Anwendung von Verschreibungen:

  • Um die Angriffe zu stoppen, können Sie eine reife erhitzte Banane essen, die mit schwarzem Pfeffer bestreut ist.
  • hilft bei der Infusion von Kieferngrünkegeln und Kiefernharz;
  • Alle Arten von Asthmaanfällen behandeln eine Mischung aus zerdrückten Rhizomen aus Kurkuma und Honig.
  • Wasserstoffperoxid fällt;
  • hilft perfekt bei der Asthma-Infusion von Topinambur;
  • Honig - wirksam gegen Asthmaanfälle;
  • Nach den Rezepten der Großmutter für altes Asthma hilft der Zwiebelschalenextrakt.

Gefährliche und schädliche Produkte für Asthma

Produkte in dieser Kategorie sind für Asthmatiker gefährdet. Sie müssen entweder vollständig von der Diät ausgeschlossen oder dosiert gegessen werden.

  • Fischheringe, Makrelen, Lachs, Sardinen und Nüsse - Walnüsse, Cashewkerne, brasilianische Mandeln, die reich an Fettsäuren der Omega-3- und Omega-9-Klasse sind, jedoch schwere Bronchialkrämpfe verursachen können;
  • Grieß, Teigwaren;
  • Vollmilch und Sauerrahm;
  • Joghurt mit Fruchtzusätzen;
  • Frühgemüse - sie müssen vor dem Einweichen obligatorisch sein, da sie schädliche Pestizide enthalten können;
  • Hühner;
  • Preiselbeeren, Preiselbeeren und Brombeeren sind reich an reizender Schleimsäure;
  • reine Butter;
  • Premium-Brot;
  • reichhaltige Brühen, die Schwermetallsalze, Quecksilberverbindungen und Arsen enthalten;
  • warme Pickles, frittierte Speisen - reizt den Darm und die Schleimhäute;
  • geräuchertes Fleisch und Gewürze;
  • Wurst und gastronomische Produkte - reich an Nitriten und Lebensmittelzusatzstoffen;
  • Eier - das "asthmogenischste" Produkt;
  • feuerfeste Fette und Margarine, die Transfette enthalten;
  • Kwas, Kakao, Kaffee, Gelee;
  • Marshmallows, Schokolade, Karamell, Kaugummi, Muffins, Bonbons, Kuchen, frisches Gebäck - aufgrund der Vielzahl künstlicher Zutaten;
  • Speisesalz ist eine Quelle für Wassereinlagerungen im Körper, die bei Asthmatikern zu schweren Anfällen führen kann.

Die allergische Stimmung kann reduziert werden, wenn Nahrungsmittel- oder Inhalationsallergene bekannt sind. Dazu gehören:

  • Graspollen - Nahrungsmittelkörner;
  • Sonnenblumenpollen - Sonnenblumenkerne;
  • Haselnusspollen - Nüsse;
  • Daphnien - Krabben, Krebse, Garnelen;
  • Wermutpollen - Lebensmittel Senf oder Senfputz.

Auch Kreuzallergien:

  • Karotten - Petersilie, Sellerie;
  • Kartoffeln - Tomaten, Auberginen, Chilischoten;
  • Erdbeeren - Brombeeren, Himbeeren, Johannisbeeren, Preiselbeeren;
  • Hülsenfrüchte - Mango, Erdnüsse;
  • Rüben - Spinat.

Es ist wichtig, solche Nahrungsmittelallergene sofort zu identifizieren, um Anfälle zu vermeiden. Selbst wenn Allergene nur gegen pflanzliche Produkte identifiziert werden, sollte die Ernährung keine großen Mengen an tierischem Eiweiß enthalten, da die Fremdproteine ​​der bakteriellen, häuslichen oder Nahrungsrichtungen die Hauptverursacher von Asthmaanfällen sind.

Diät-Asthma

Diät-Asthma

Diät-Asthma

Bronchialasthma ist eine Krankheit, die auf der Überempfindlichkeit des Körpers gegenüber Umweltfaktoren beruht.

Als Provokateure von Angriffen können dienen:

  1. Allergene;
  2. Infektion;
  3. stressige Zustände;
  4. erhöhte körperliche Aktivität.

Die Krankheit beginnt in einem frühen Alter, wobei sich eine adäquate Behandlung im erwachsenen Zustand nicht mehr manifestiert.

Welcher Zusammenhang besteht zwischen Ernährung und Krankheit?

Bronchialasthma ist eine chronisch entzündliche Erkrankung der Bronchien, bei deren Entwicklung die genetische Anfälligkeit des Organismus für Allergien eine wichtige Rolle spielt.

Asthma ist ein langfristiger Prozess mit leichten Symptomen zu Beginn der Entwicklung.

Asthmaanfälle können nicht nur durch Allergene ausgelöst werden, sondern auch durch eine spezielle Erkrankung.

Mit dem Auftreten von Anfällen nach dem Essen sprechen Sie von atopischer (allergischer) Form.

Nahrung ist in diesem Fall ein exogenes Allergen, ohne Veranlagung zur Atopie und das Vorhandensein eines Entzündungsprozesses im Bronchialbaum. Sie verursachen keine Komplikation der Krankheit.

Nahrungsmittelallergene sind starke Provokateure für die Entwicklung einer allergischen Reaktion.

Beim Eintritt in den Gastrointestinaltrakt tragen sie zur konstanten Produktion von Ig E und Eosinophilen bei - Ig E ist eine abhängige Art von Asthma.

Wenn das Allergen von vornherein in den Körper eindringt, kommt es zu keiner gewaltsamen Reaktion, es sammelt sich nur Ig E und der Körper wird für das Produkt sensibilisiert.

Wenn Lebensmittel erneut in den Trakt eingebracht werden, führt die Freisetzung von Ig E zur Degranulation von Mastzellen, wodurch Mediatoren der entzündlichen und allergischen Reaktionen freigesetzt werden.

Histamin, Serotonin, Bradykinin - Mediatoren, die Folgendes bereitstellen:

  • Krampf der glatten Muskelzellen in den Wänden der Bronchien;
  • Schwellung der Schleimhaut im Bronchialbaum;
  • Produktion großer Mengen von Schleimsekreten;
  • Blockierung des bronchialen Lumengeheimnisses.

Zulässige Schlüsselprodukte

Lebensmittel mit geringem Allergengehalt:

  • Milchprodukte:
  • Kefir;
  • Hüttenkäse;
  • natürlicher Joghurt;
  • Ryazhenka;
  • mageres Fleischeintopf, mager:
  • Schweinefleisch;
  • Rindfleisch
  • Hühnerprodukte;
  • Fisch;
  • porridges;
  • Brote;
  • Gemüse:
  • Kohl;
  • rutabaga;
  • Gurken;
  • Spinat;
  • Dill;
  • Zucchini;
  • Rübe;
  • Kürbis;
  • verschiedene Grüns;
  • pflanzliche Butter;
  • mageres Sonnenblumenöl;
  • Trockenfrüchte:
  • Pflaumen;
  • Rosinen;
  • Äpfel;
  • Kompott aus getrockneten Früchten;
  • Abkochung von Wildrose;
  • Tee;
  • Mineralwasser ohne Gas.

Mahlzeiten mit einer hypoallergenen Diät sollten sein:

Produkte dieser Gruppe sollten die Hauptgerichte im Menü des Patienten sein, da sie keine allergischen Reaktionen auslösen können.

Produkte, die durchschnittlich Allergene enthalten:

Diese Produkte sollten nur selten in die Ernährung aufgenommen werden und stellen einen kleinen Teil der Diät dar, da sie zu einer Sensibilisierung des Körpers und zur Entwicklung von Allergien führen können, wenn sie in großen Mengen konsumiert werden.

Verbotene Produkte

In Anbetracht der Tatsache, dass Nahrungsmittel Provokateure der Entwicklung eines Bronchialangriffs sind, besteht eine der Hauptregeln bei der Behandlung von Asthma darin, Allergene vom Lebensstil auszuschließen. Mahlzeiten sollten ohne die Verwendung von Allergenen hergestellt werden.

Die Tatsache, dass Sie keine Allergien geben können:

Die aufgeführten Produkte sollten vollständig von der Ernährung des Patienten ausgeschlossen werden. Der Konsum dieser Produkte kann zu einem schweren Angriff führen.

Wenn der Patient nicht allergisch gegen diese Produkte ist, aber eine allergische Reaktion auf andere Umweltfaktoren vorliegt, sind diese Produkte immer noch besser in der Ernährung zu begrenzen, um das Immunsystem nicht zu provozieren.

Die Essenz der Ernährung bei Asthma bronchiale

Hypoallergene Diät für Asthma bronchiale ist die Verwendung von Produkten mit einer geringen Anzahl von Allergenen.

Bevor Sie das Menü aufstellen, müssen Sie einen Allergologen konsultieren und Hautkratztests durchführen, um genau zu bestimmen, welche Lebensmittel Anfälle verursachen.

Tests können nicht alleine durchgeführt werden!

Allergene sind Substanzen, die unserem Körper fremd sind.

Sobald es sich im Blut befindet, ist Protein ein Antigen für Schutzzellen. Daher werden Antikörper an sie abgegeben - IgE, das zu Allergien führt.

Der Körper beginnt, Proteine ​​zu bekämpfen, daher sind Lebensmittel, die viele Proteine ​​enthalten, für Allergiker am gefährlichsten, unabhängig von der Art der Reaktion.

Es ist notwendig, den Kaloriengehalt und die pro Tag aufgenommene Menge an Nahrungsmitteln zu beobachten, da bereits niedrig allergische Nahrungsmittel mit häufigem Verzehr die Freisetzung von Antikörpern auslösen können.

Die Diät sollte lang sein, um die Krankheit vollständig zu heilen.

Asthma bronchiale beginnt in der Kindheit, daher variiert die Ernährung des Babys während seines aktiven Wachstums stark.

Ein großer Fehler wäre, die Beratung des Kinderarztes vor dem Erstellen des Menüs sowie die ständige Gewichtskontrolle und medizinische Überwachung zu ignorieren.

Diese Maßnahmen sind notwendig, um die richtige Gewichtszunahme bei einem Kind sicherzustellen.

Kinder wachsen schnell, so dass sie viel und viel Protein essen müssen, um Zellen zu bilden und Organe zu entwickeln.

Mangel an Nahrung und kalorienarme Lebensmittel stören die Entwicklung des Kindes, was zu körperlicher und geistiger Behinderung des Babys führen kann.

Wenn Sie eine Krankheit besiegen möchten, bringen Sie das Kind nicht zu einer anderen, gleich schwer!

Merkmale der Ernährung bei erwachsenen Patienten

Asthma tritt bei Erwachsenen weniger häufig auf als bei Kindern.

  1. Bei der Zubereitung der Diät müssen Sie nur zugelassene Produkte einhalten.
  2. Verwenden Sie weniger Salz und Gewürze;
  3. Begrenzen Sie den Konsum von Kaffee- und Teegetränken. Stattdessen ist es besser, Kräutertees und Hagebuttenabkochung zu verwenden.
  4. vollständig auf alkoholische Getränke verzichten;
  5. Bei der Zugabe von Produkten, die Phytonzide enthalten, können Angriffe ausgelöst werden. Wenn Sie diese hinzufügen möchten, führen Sie zuerst die Verarbeitungstemperatur durch.
  6. Schwangere Frauen mit Asthma sollten unter besonderer Kontrolle genommen werden, da sie zu außergewöhnlichen Wünschen neigen, die zu Allergien führen können.

Ernährungsnuancen bei Kindern

Die Diät für Asthma bei Kindern sollte von einem Kinderarzt entsprechend dem Alter, den Bedürfnissen und Wünschen des Kindes zusammengestellt werden.

  1. Sie können das Kind nicht zwingen, gewalttätig zu essen, um das Essen nicht anzuekeln;
  2. eine stillende Mutter sollte auch ihre Ernährung überwachen, damit Allergene nicht durch die Milch zum Baby gelangen;
  3. Besondere Aufmerksamkeit sollte Kindern gelten, deren Eltern an allergischen Erkrankungen leiden. Diese Babys haben eine erhöhte Wahrscheinlichkeit, an Asthma zu erkranken.
  4. Mit der Einführung neuer Mischungen und Produkttypen müssen Sie zunächst mit kleinen Portionen beginnen und die Reaktion des Babys mehrere Tage beobachten. Wenn für mehrere Tage keine Anzeichen einer Allergie bestehen, können Sie ein neues Produkt verabreichen.
  5. zwischen den neuen Produkten, die in die Diät aufgenommen werden, sollte mehr als drei Tage dauern;
  6. Wenn Sie zu festen Lebensmitteln wechseln, sollten Sie dieselbe Regel befolgen und das Baby langsam von der Muttermilch abnehmen.
  7. Kinder können eine pseudoallergische Reaktion verspüren, wenn die Symptome erst nach der ersten Fütterung des Produkts auftreten.
  8. Bei älteren Kindern ist es schwierig zu bestimmen, welches Produkt allergisch ist. Daher sollten sie von einem Allergologen getestet werden.

Wir dürfen die Qualität des Essens nicht vergessen:

  1. Verwenden Sie zum Kochen nur frische Produkte.
  2. Konserven ausschließen.
  3. Geben Sie den Kindern nur natürliche Milch und vermeiden Sie eine Ergänzung.
  4. können keine aromatisierten Produkte sein, sie können eine große Anzahl von Zusatzstoffen und Konservierungsmitteln sein.

Der Unterschied hängt von der Form ab

Patienten mit Asthma bronchiale müssen die Zusammensetzung der Produkte gut studieren. Die enthaltenen Substanzen können Angriffe hervorrufen.

Mit Aspirinform

Der Angriff beginnt nach der Einnahme von Medikamenten, die Acetylsalicylsäure enthalten, aber bei einigen Produkten kann es zu einem Angriff dieser Krankheit kommen.

Sie müssen die allgemeinen Regeln der Diät befolgen und provokante Substanzen ausschließen.

Aggressive Mittel:

  1. Tartrazin - ein Farbstoff, der Produkten und Arzneimitteln gelbe Farbe verleiht, ist ein petrochemischer Abfall (E102).

Bei Asthma müssen Sie die aufgeführten Lebensmittel mit einer gelben Farbe aus dem Lebensmittel ausschließen.

  1. Lebensmittel können auch Salicylate enthalten, daher müssen sie ausgeschlossen werden:
  • Bier;
  • Alkohol;
  • Coca-Cola;
  • Kaffeegetränke;
  • Kräutertee;
  • Früchtetee;
  • Gemüsekonserven;
  • Obstkonserven

Allergische Form

Bei diesem Asthma kann jeder Umgebungsfaktor ein Allergen sein, daher sollten die oben beschriebenen allgemeinen Regeln befolgt werden. Wenn Sie ein bestimmtes Allergen finden, sollte es von der Diät ausgeschlossen werden.

Video: Details zur Krankheit

Ungefähre Menü

  1. Fisch muss gekocht oder gedämpft sein;
  2. gekochtes oder geschmortes Fleisch;
  3. Gemüsesuppen auf magerem Fleisch;
  4. fettarme Milchprodukte;
  5. Eier in Form von Omeletts oder weich gekocht;
  6. Gemüse in jeglicher Form, ausgenommen gebraten;
  7. nur fettarme Saucen;
  8. Sie können Salate aus frischem Gemüse;
  9. Sie können Granatapfel oder Zitronensaft hinzufügen, damit das Essen nicht zu frisch ist.
  10. Es ist notwendig, den Haferbrei länger als gewöhnlich zu kochen, er kann vor dem Garen zerdrückt werden.
  1. zum Frühstück gekochter Haferbrei oder weich gekochtes Ei / Omelett, Tee, Pastete;
  2. für das zweite morgen frisches grünes gemüse;
  3. mittags Suppe aus frischem Gemüse, zum zweiten - Kartoffelbrei und mageres Fleisch oder Fisch, frischer Gemüsesalat, Trockenfruchtkompott oder Hagebuttenbrühe;
  4. für Nachmittagstee, Dogrose-Abkochung, Kompott aus getrockneten Früchten oder hausgemachte hypoallergene Beeren und Fruchtgelee, Brötchen;
  5. zum Abendessen Haferbrei oder gekochtes Gemüse mit gedünstetem Fisch oder Fleisch, gedünstetes Gemüse, Tee;
  6. für das zweite Abendessen kalorienarme Milchprodukte.

Wie macht man eine Massage bei Asthma bronchiale? Die Technik wird unten beschrieben.

Rezepte zu helfen

Gedämpfte Fischkoteletts

  1. das Fischfilet durch eine Fleischmühle ohne Haut und Knochen auslassen;
  2. kombinieren mit einem in Milch getränkten Laib;
  3. umrühren;
  4. Hackfleisch mischen;
  5. knete die Masse;
  6. Burger bilden;
  7. Dampfgarer;
  8. Mit geschmolzener Butter servieren.

Kartoffelpüree-Suppe

  1. Geschälte Kartoffeln kochen.
  2. Brühe speichern, in eine andere Pfanne gegossen.
  3. Kartoffeln reiben durch ein Sieb.
  4. Das Mehl im Ofen abgießen und mit 40 g gemahlener Sauce vermischen.
  5. Die Mischung kochen und belasten.
  6. Die restlichen Kartoffelbrei mit der Sauce vermischt.
  7. Fügen Sie das rohe Ei hinzu.
  8. Butter hinzufügen.
  9. Rühren Sie die Mischung.
  10. Zu kochen
  11. Vor dem Servieren mit Kräutern bestreuen.

Dyspnoe mit Asthma bronchiale? Was zu tun ist, lesen Sie hier.

Wie führt man eine Differentialdiagnose bei Asthma bronchiale durch? Klicken Sie, um zu gehen.

Brühe mit Fleischbällchen

  1. Hackfleisch
  2. Salz hinzufügen.
  3. Fügen Sie zwei Esslöffel kaltes Wasser hinzu.
  4. Rühren Sie die Mischung.
  5. Bilden Sie die Frikadellen.
  6. In kochende Brühe eintauchen.
  7. Nehmen Sie die Frikadellen heraus.
  8. Legen Sie einen Teller auf.
  9. Gießen Sie die Brühe.
  10. Mit Grünen bestreuen.

Kämpfe mit Asthma bronchiale, folge einer Diät und werde nicht krank!

Diät-Asthma

Top Diäten

Diäten und Bewertungen / Medizinische Diäten / Asthma

Zuerst wollen wir sehen, wie Nahrungsmittelallergien mit Asthma und Ernährung in Verbindung gebracht werden. Asthma ist eine häufige Erkrankung, bei der eine chronische bronchiale Entzündung zu einer Verengung der Atemwege führt.

Nicht jeder, der an einer Nahrungsmittelallergie leidet, hat Asthma, aber bei einigen Menschen können Nahrungsmittelallergien Asthmaanfälle verursachen. Die häufigsten Allergenprodukte sind:

In einigen Fällen wird Asthma durch Zusatzstoffe wie Sulfite verursacht. Wenn Hersteller Sulfite als Konservierungsmittel verwenden, werden sie auf dem Etikett aufgeführt. Sulfite können jedoch natürlich sein oder in der Lebensmittelverarbeitung verwendet werden:

Lebensmittelfarben und -farbstoffe wie Tartarzin, Konservierungsmittel wie Benzoate, BHT und BHA, Geschmacksverstärker wie Mononatriumglutamat und Süßstoffe wie Aspartam können ebenfalls Asthma verursachen.

Um lebensmittelbedingtes Asthma zu vermeiden, verbrauchen Sie diese Lebensmittel und Lebensmittelzutaten und -ergänzungen nicht. Bei schweren Allergien müssen Sie diese Produkte möglicherweise sogar von zu Hause entfernen, da diese Substanzen in die Luft abgegeben werden können und trotzdem asthmatische Reaktionen verursachen.

Asthma und Diät

Wir haben gelernt, welche Lebensmittel Asthmaanfälle auslösen können, aber auch einen Blick darauf werfen, wie Asthma mit Lebensstil und Ernährung zusammenhängt. Einige Studien behaupten, dass Fettleibigkeit ein Risikofaktor für Asthma ist, fast 75 Prozent der Asthmaanfälle bei übergewichtigen Menschen, und Fettleibigkeit steht vor dem Ausbruch von Asthma.

In jedem Fall hilft eine gesunde Diät zum Abnehmen Asthma-Symptome zu reduzieren.

Asthmakontrolle mit Diät

Verbesserte Lungenleistung bei adipösen Menschen zeigt einen Zusammenhang zwischen Asthma und Gewichtsverlust, die Ernährung hilft bei der Verringerung der Asthma-Symptome. Die Diät hilft Asthma-Symptome zu lindern, indem natürliche entzündungshemmende Lebensmittel hinzugefügt werden. Einige Bestandteile dieser spezifischen Produkte reduzieren die Blutgerinnung und Entzündung im Körper. Natürliche Entzündungshemmer und Antihistaminika sind:

Natürliche entzündungshemmende Medikamente

Fabrikpigmente finden sich in vielen Produkten wie Zwiebeln, Äpfeln, Beeren, Tee, Trauben und Rotwein

Omega-3-Fettsäuren

Leinöl, Rapsöl, Avocado, Walnüsse, Samen, Lachs, Makrele, Hering, Sardellen, Schwertfisch, Chinook (flüssiger Sauerstoff), Heilbutt, Tofu, Sojabohnen, Garnelen, Kabeljau, Barsch, alles dunkelgrünes Blattgemüse.

Forscher berichten über achthundert verschiedene Bioflavonoide. Die meisten von ihnen sind in gelben Pigmenten und werden in Zitrusfrüchten gefunden.

Diät für Asthma - ein Beispielmenü für 1 Tag ist wie folgt:

1. Frühstück: Fleischpastete (60 g), Buchweizenbrei (90 g), Tee (200 ml);

2. Frühstück: frische Äpfel (200 gr);

Mittagessen: Gemüsesuppe (500 g), gekochtes Fleisch mit Kartoffeln (150 g), Kompott aus Trockenfrüchten (180 g);

Mittagessen: Dogrose-Brühe (1 EL);

Abendessen: Karotte mit Quark (220 g), gekochtem Fisch (250 g), Tee (200 ml);

Für die Nacht: Kefir (1. Stunde);

Für den ganzen Tag: Weißbrot (300 gr.)

1. Frühstück: gekochtes Fleisch (80 g), krümeliger Buchweizenbrei mit Pflanzenöl (150 g), Dogrose-Brühe (100 ml);

2. Frühstück: Apfelsaft (100 ml);

Mittagessen: Kohlsuppe mit frischer Sauerrahm (200 g), gekochter Fisch mit Kartoffelpüree (in Milch) mit Butter (100-200 g), Tee mit Zucker (200 ml);

Mittagessen: Möhrensaft (1 EL);

Abendessen: geschmorter Kohl mit Pflanzenöl (200 g), fettarmer Hüttenkäse mit Zucker (100 g), Kompott aus Trockenfrüchten (1 EL);

Für die Nacht: Kefir (1. Stunde);

Den ganzen Tag: Schwarzbrot (150 g), Weißbrot (100 g), Zucker (30 g).

Seiten mit therapeutischen Diäten für:

Copyright 2011-2017 Website "Gemäß einer Diät!". Wirksame und kostenlose Diäten zur Gewichtsabnahme. Diäten Bewertungen

Diät-Asthma

Asthma-Diät ist eine der zusätzlichen Maßnahmen, die der Arzt für eine längere Remission verschreibt und den Allgemeinzustand des Patienten verbessert.

Die Symptome einer jeden Krankheit können durch eine spezielle Diät, die schädliche Nahrungsmittel von der Diät ausschließt, erheblich verringert werden. Es gibt auch Diäten, die für die Entwicklung des bronchialasthmatischen Syndroms vorgeschrieben sind. Sie können einige Fischsorten sowie fleisch- und milchhaltige Produkte enthalten.

Es ist wichtig zu beachten, dass bei einem Mangel an Protein in der Ernährung ein Energiemangel auftreten kann, der sich wiederum negativ auf das Atmungssystem auswirkt. Daher können Sie natürlich keine proteinreichen Lebensmittel ablehnen, wenn diese nicht zur Entwicklung von Allergien beitragen.

Hauptziele der Ernährung

Im Falle von Bronchialerkrankungen weist der Ernährungswissenschaftler eine spezielle Tabelle zu - Nr. 9, um den Stoffwechselprozess zu normalisieren, die Entwicklung von Anfällen zu verschlimmern und die negativen Symptome der Krankheit zu beseitigen.

Tabellennummer 9 soll den aktiven Fluss aller notwendigen Substanzen in den Körper gewährleisten. Der Energiewert des Menüs sollte nahe an den erforderlichen Standards liegen, wobei leicht verdauliche Kohlenhydrate und fast alle Gewürze und Gewürze ausgenommen sind. Kochen ist am besten gedämpft oder in einem langsamen Kocher. Ofengeschmortes Gemüse ist erlaubt. Die Behandlungstabelle Nr. 9 bietet häufige und fraktionierte Mahlzeiten (bis zu 5-6 mal täglich).

Diät für Asthma sollte die folgenden Zusammensetzung und Kalorienindikatoren haben:

  • Proteine ​​100-130 g;
  • Lipide - 85 g;
  • komplexe Kohlenhydrate - 300 g;
  • die Flüssigkeitsmenge beträgt 1,5 - 1,8 l;
  • tägliche Salzaufnahme für Erwachsene - nicht mehr als 10 g;
  • Lebensmitteltemperatur - nicht weniger als +15 und nicht mehr als + 65 ° C;
  • Energiewert während des Tages mindestens 2.600 bis 2.700 kcal.

Die Behandlungstabelle Nummer 9 soll den Kohlenhydratstoffwechsel stabilisieren und positive Auswirkungen auf den gesamten Stoffwechsel im Körper haben. Tabelle Nr. 9 kann nicht nur bei Bronchialerkrankungen verwendet werden, sondern neigt auch zu Allergien und anderen Erkrankungen, die mit gestörten Stoffwechselprozessen einhergehen.

Diät für erwachsene Patienten mit Asthma bronchiale

Der Kampf gegen Allergien bei Patienten mit ausgewogener Ernährung sorgt für eine vollständige Ablehnung von zuckerhaltigen und fetthaltigen Lebensmitteln. Es ist notwendig, die Verwendung von Speisesalz zu begrenzen, da Natrium während einer Allergie die Empfindlichkeit der Bronchien gegenüber äußeren Reizen erhöhen kann. Deshalb wird es nicht empfohlen, Nahrungsmittel mit hohem Salzgehalt zu sich zu nehmen.

Darüber hinaus behält Natrium überschüssige Feuchtigkeit im Körper, wodurch Bedingungen für das Auftreten von Ödemen des Schleimgewebes der Atemwege geschaffen werden, wodurch der normale Atmungsprozess verhindert wird.

Es ist notwendig, die Ernährung von Essig und scharfen Saucen, die Zwiebeln und Knoblauch enthalten, zu begrenzen. Phytoncide, die in diesen Produkten enthalten sind, können allergische Prozesse auslösen. Bei längerer Wärmebehandlung können jedoch Knoblauch und Zwiebeln verwendet werden, gleichzeitig gehen jedoch die meisten nützlichen Substanzen verloren.

Geräucherte Lebensmittel, insbesondere Wurstwaren, gelten als sehr schädlich für Asthmatiker, da ihnen häufig verschiedene Stabilisatoren, Geschmacksverstärker und Farben zugesetzt werden. Diese Nahrung ist für die Bauchspeicheldrüse und die Gallenblase äußerst negativ. Außerdem ist es wünschenswert, exotische Früchte und Gemüse von der Ernährung auszuschließen, da sie die stärksten Allergene sind. Es ist am besten, Gemüse und Früchte zu essen, die in der Gegend wachsen, in der der Patient mit Asthma lebt.

Bei der Auswahl von Kaffee, Tee und Kaffee-haltigen Getränken ist besondere Vorsicht geboten. Sie müssen von sehr guter Qualität sein, ohne dass verschiedene Aromen hinzugefügt werden, die oft genug sind, um in solchen Getränken zu essen. Zur Erhöhung der Sicherheit können Sie diese Getränke durch Hagebuttenbrühe oder Kräuter ersetzen.

Diät bei Kindern

Bei der Fütterung eines Kindes mit Asthma ist besondere Aufmerksamkeit erforderlich. Es ist notwendig, Produkte auszuschließen, bei denen ein hoher Gehalt an Tyramin und Histamin vorhanden ist, da sie die Provokateure der Allergie sind.

Solche Substanzen sind in Produkten wie geräuchertem Fleisch, Hartkäse, Wurst (vor allem gekocht), Konserven, Sauerkraut usw. enthalten. Daher sollten nur natürliche und hypoallergene Produkte in der Ernährung der Kinder enthalten sein, und die Eltern sollten wissen, welche Produkte auch während der Remission für die Ernährung von Kindern zugelassen sind. Es sollte beachtet werden, dass es unter den Gewürzen und Gewürzen solche gibt, die die toxischen Wirkungen auf den Körper des Kindes verstärken.

Die hypoallergene Diät für kleine Asthmatiker ermöglicht den vollständigen Ausschluss des Eindringens von Allergenen in den Verdauungstrakt und schafft gleichzeitig ein Hindernis. Die Ernährung des Kindes sollte das Eindringen von Allergenen in das Verdauungssystem sowie die Schaffung von Hindernissen für deren Aufnahme ausschließen.

Bei Kindern unter 1 Jahr ist es viel einfacher, ein Produkt zu identifizieren, das eine akute allergische Reaktion hervorruft, als ältere Kinder. Die Würfe werden schrittweise an die Babys herangeführt, und der Allergie-Provokateur kann schnell identifiziert werden, indem er auf das Produkt reagiert und es aus der Ernährung entfernt.

Beispielmenü für Asthmatiker

Es ist zu beachten, dass die Nahrung für asthmatische Erkrankungen ziemlich flexibel ist und wenn bestimmte Produkte während der Verschlimmerung verboten sind. In der Remissionsphase ist ihre Verwendung in geringen Mengen zulässig.

Darüber hinaus ist es wichtig zu beachten, dass bei Asthma bronchiale der Verzehr von alkoholischen Getränken, scharfen Gewürzen usw. nicht empfohlen wird. Dieser Ansatz zur Behandlung von Asthma ermöglicht es Ihnen, die besten Ergebnisse zu erzielen und eine langfristige Remission zu erzielen.

Regeln Ernährung bei Asthma bronchiale bei Erwachsenen und Kindern: die Auswahl der Produkte

Asthma kann aus verschiedenen Gründen auftreten. Einer von ihnen - traf das Allergen der Atemwege. Heutzutage ist es unmöglich, die Krankheit vollständig zu heilen, aber es ist möglich, den Angriff mit Hilfe einer medikamentösen Therapie zu stoppen und die Wahrscheinlichkeit einer Verschlimmerung signifikant zu verringern.

Die Therapie wird in einem Komplex durchgeführt. Für eine erfolgreiche Behandlung ist, außer bei Inhalationen und der Verwendung von Medikamenten, eine Asthma-Diät obligatorisch. Das Essen bestimmter Lebensmittel, die Substanzen enthalten, die eine allergische Reaktion hervorrufen können, führt zu Verschlimmerung. Daher wird Asthma immer behandelt, wodurch die Ernährung des Patienten eingeschränkt wird.

Was ist eine Diät für Asthma bronchiale?

Bei Asthma können viele Faktoren einen Angriff verursachen - kalte oder heiße Luft, Pollen oder ein mechanischer Reizstoff - Staub, Speisereste. Gleichzeitig werden Schleimhäute der Wände der Atemwegsorgane gereizt. Die Muskeln der Bronchien verengen sich stark, was zu starken Krämpfen und Blockaden der Atemwege führt. Es wird extrem schwierig für den Patienten zu atmen.

Die Wahl der richtigen Diät für Asthma stärkt das Immunsystem. Der Körper gibt viel weniger Energie für die Verdauung leicht verdaulicher Nahrung aus, wodurch entzündliche Prozesse in den Bronchien wirksamer bekämpft werden können. Außerdem hilft eine Diät-Therapie bei Asthma bronchiale, die Empfindlichkeit der Schleimhäute von Organen gegenüber Allergenen zu reduzieren.

Bei Aspirin-Asthma ist eine Diät erforderlich, um die Wahrscheinlichkeit einer allergischen Reaktion in den Körper zu verringern. Viele Lebensmittel enthalten dieselben Substanzen wie nichtsteroidale entzündungshemmende Medikamente. Die Verwendung dieser Produkte führt zu einem Angriff der Krankheit und Komplikationen.

Eine Diät für Asthma bronchiale ist notwendig, damit der Patient seine normale Funktion aufrechterhält. Durch die richtige Ernährung wird das Risiko einer Verschlimmerung der Erkrankung verringert, die Empfindlichkeit gegenüber Allergenen verringert und die Unannehmlichkeiten teilweise beseitigt.

Allgemeine Ernährungsregeln für Asthma

Die Ernährungsregeln bei Asthma bronchiale bei Erwachsenen basieren auf dem Prinzip der Hypoallergenität. Bei Asthma verwendete Produkte sollten leicht absorbiert werden können, ohne eine allergische Reaktion zu verursachen. Die Ernährung wird durch die Form der Krankheit bestimmt. Wenn der Patient auf Nahrungsmittelallergene reagiert, wird eine spezielle Diät vorgeschrieben.

Empfehlungen von Ernährungswissenschaftlern und Gastroenterologen mit Asthma bronchiale - Behandlungstabelle Nummer 9. Die Diät enthält eine Liste von Produkten, die zur Normalisierung des Stoffwechsels notwendig sind, um die Auswirkung von Krankheitsmanifestationen auf die Vitalaktivität zu reduzieren und das Risiko von regelmäßigen Anfällen zu verringern. Das Prinzip des Menüs beruht auf dem vollständigen Ausschluss aller Produkte, die zu einer allergischen Reaktion führen können.

Eine Reihe von Produkten, die die Empfindlichkeit der Rachenschleimhaut erhöhen, ist auch wünschenswert, um sie von der Diät auszuschließen. Extraktive Substanzen sollten am besten vermieden werden: Carnosin, Kreatin, Ancerin, Purinbasen. Sie erhöhen die Reizschwelle der Schleimhäute signifikant, was das Risiko einer Verschlimmerung erhöht. Eine große Anzahl von Extrakten in fettem Fleisch.

Tatsächlich ist Tabellennummer 9 eine vollwertige Diät, bei der die Menge an allergenen Produkten begrenzt ist. Einige Lebensmittel, die Kohlenhydrate und Zucker enthalten, sind ausgeschlossen. Die Mahlzeiten werden gedämpft und gekocht. Gebratene Speisen können einem geschwächten Körper schaden. Das Kochen oder Schmoren von Speisen ist erlaubt. Die Anzahl der Gewürze ist auf die Mindestwerte begrenzt.

Die normale Kalorienaufnahme von Asthmapatienten überschreitet nicht 2500 Kilokalorien. Sie müssen oft essen, jedoch in kleinen Portionen, um die Belastung des Körpers zu reduzieren und die Verdaulichkeit der Nahrung zu verbessern. Was können Asthmatiker trinken?

Vorzugsweise sauberes Wasser ohne Kohlensäure. Die Flüssigkeitsmenge pro Tag sollte 1,8 Liter überschreiten. Eine große Flüssigkeitsmenge ist nützlich, um den Schleimhäuten der Atemwege Wasser zuzuführen.

Neben kohlensäurehaltigem Wasser können Sie Säfte und Kompotte aus Trockenfrüchten trinken. Sie enthalten viel Karotin, Vitamine und Flavonoide.

Alkoholkonsum ist in moderaten Dosen akzeptabel. Es wird angenommen, dass kleine Portionen nicht schaden. Reine Traubenweine sind für den Patienten gut.

Zulässige Produkte

Eine Diät für Asthma bronchiale umfasst viele Lebensmittel, die keine Allergene enthalten, wodurch das Risiko eines Anfalls stark verringert wird. Zulässige Ernährung für Asthma bronchiale umfasst:

  • Getreide aus Getreide - Buchweizen, Haferflocken, Hirse, Reis oder Perlgerste;
  • Gemüse, Obst - Kohl, Salzkartoffeln, Kürbis, Äpfel, Pflaumen, Birnen;
  • reich an Mineralien - Dill oder Petersilie;
  • Fette und Öle - pflanzlich, hauptsächlich Sonnenblumenöl. Es ist erlaubt, Olivenöl zu verwenden.
  • Molkereiprodukte - fettfreie Kefir- und Milchverarbeitungsprodukte, fettarmer Hüttenkäse, Käse ohne Zusatzstoffe;
  • Fleisch ist Innereien erlaubt, insbesondere Leber. Sie können auch mageres Rindfleisch, Truthahn, Schweinefleisch und Kaninchen essen.
  • erlaubter Fisch - Hering, Makrele, roter Fisch, Thunfischfleisch;
  • Sie können Kräutertees, Wildrose, nicht konzentrierte Säfte, z. B. mit Wasser gemischt, trinken.
  • Brote aus Weizen der zweiten Klasse, Grau- und Roggenbrot sind aus Backwaren erlaubt.

Die Hauptgerichte für die Patienten sind Gemüsesuppen, Aufläufe, Salate, Müsli-Haferbrei und gekochte Fleischprodukte. Beim Kochen müssen Sie sich bemühen, die maximale Menge an Vitaminen in Lebensmitteln zu erhalten, ohne den Kaloriengehalt des Gerichts zu erhöhen.

Die Nichteinhaltung der Anforderungen erhöht das Risiko einer Verschlimmerung erheblich.

Verbotene oder teilweise eingeschränkte Produkte

Bei der Diät während der Behandlung von Asthma sind einige der Produkte, die eine große Menge gesättigter Lipide, Cholesterin, Oxalsäure und andere schwer abbaubare Substanzen enthalten, verboten.

Ein geschwächter Körper ist schwerer zu verdauen schwerer Nahrung, außerdem können einige Nahrungsmittel zu einer Verschlimmerung der Krankheit führen.

Was Sie nicht bei Asthma bronchiale essen können:

  • Grieß, Makkaroni und Nudeln;
  • Nüsse, Sonnenblumenkerne und Kürbiskerne, etwas frühreifes Gemüse, Knoblauch und Zwiebeln, Sauerkraut;
  • Zitrusfrüchte, Ananas, Cranberry, Brombeere;
  • Margarine, Speck, Lamm;
  • rohe und gebratene Eier, Wurst, insbesondere geräucherte, Konserven;
  • scharf gewürztes Gemüse, zu sauer oder scharf gewürzt;
  • Senf, scharfer Pfeffer, Saucen (Adjika, Ketchup, Mayonnaise);
  • frische Milch und fette Sauerrahm;
  • Fleisch mit einem hohen Gehalt an Lipiden, Hühnern, starken Brühen;
  • Meeresfrüchte;
  • gegorene Getränke (Kwas, Bier) mit einem erkrankten Gasanteil;
  • starke alkoholische und aufregende Getränke (Kaffee, Kakao);
  • Backwaren mit hohem Zuckergehalt;
  • frisches backen.

Die Liste der Produkte, die in begrenzten Mengen verwendet werden dürfen:

  • Roggen- und Maisbrei;
  • Pilze aller Art, Auberginen, Radieschen und Radieschen, Trauben;
  • Butter;
  • pro Tag können bis zu 20 g Zucker und bis zu 8 g Salz sein;
  • Magermilch kann nur durch Zusatz von Brei gegessen werden;
  • grüne Tees, grün und schwarz;
  • Weißbrot.

Eigenschaften Diät mit Asthma auf dem Hintergrund der Bestäubung

Wenn Sie allergisch gegen Pollen sind, müssen Sie eine Diät entsprechend der Art des Pollen formulieren, der zu einem Befall führt. Es ist wichtig, die Anzahl der Allergenprodukte zu begrenzen, die eine Person mit Asthma bronchiale konsumiert.

Wenn Sie allergisch gegen Pollen von Ambrosia oder Wermut sind, sollten Sie die folgenden Produkte ablehnen:

Bei allergischer Reaktion auf Baumpollen, insbesondere Birken, Pappeln, Apfelbäume:

  • Nüsse;
  • Früchte der Bäume der Familie Pink (Äpfel, Birnen, Pfirsiche);
  • Grüns;
  • Möhren;
  • Birkensaft.

Wenn eine anomale Reaktion auf Getreidepollen begrenzt ist:

  • frisches Brot und Backwaren;
  • gegorene Getränke (Kwas, Bier);
  • Pasta, Fadennudeln;
  • Getreide Getreide;
  • Getränke, die die Erregung des Nervensystems verursachen.

Diät für Aspirin-Asthma

Bei Aspirin-Asthma muss der Patient das Allergen enthaltende Medikament aufgeben. Während der Behandlung müssen alle nichtsteroidalen Entzündungshemmer sowie andere Aspirin enthaltende Arzneimittel ausgeschlossen werden.

Gemüse und Früchte, die Salicylate enthalten, müssen aufgegeben werden: Äpfel, Heidelbeeren, Trauben, Kirschen, Gurken, Broccoli, Erdnüsse und Zitrusfrüchte.

Produkte, die verschiedene Farbstoffe und Zusatzstoffe enthalten, werden aus dem Menü entfernt. Fetthaltige und frittierte Speisen sowie Räuchermittel und Konserven sind von der Diät ausgeschlossen.

Die Ernährung basiert auf frischem Gemüse und Obst: Kohl, Karotten, Sellerie. Einschränkungen gelten auch für Alkohol und Kwas. Es ist wünschenswert, die Anzahl der Tomaten in der Diät zu reduzieren.

Kinder Asthma-Diät

Die Zusammensetzung einer hypoallergenen Diät für Kinder mit Asthma bronchiale erfordert die Einbeziehung aller notwendigen Nährstoffe, Spurenelemente, Vitamine und Makronährstoffe, die für Wachstum und Entwicklung erforderlich sind.

Die richtige Ernährung eines asthmatischen Kindes sollte eine große Anzahl von frischen Produkten enthalten, die die Ausscheidung von Auswurf aus den Bronchien verbessern. Die Anzahl der Allergene in der Diät nimmt ebenfalls ab.

Wenn Honig keine allergische Reaktion hervorruft, können Sie ihn als Auswurfmittel geben. Die Zusammensetzung der Diät für Kinder muss Produkte hinzufügen, die das Lumen der Bronchien erweitern. Diese Eigenschaft besitzen Gemüse und Früchte, die viel Magnesium enthalten.

Frischer Seefisch - Thunfisch, Hering, Sardinen und Sardellen - enthält eine große Menge ungesättigter Fettsäuren. Mit ihrer regelmäßigen Anwendung verringert sich die Menge des Auswurfs in den Atmungsorganen.

Bei Asthma bronchiale können Kinder Nahrungsmittel essen, die Antioxidantien enthalten. Diese Substanzen verlangsamen die Oxidationsprozesse im Körper. Sie sind in großen Mengen in Lebensmitteln enthalten, die reich an Flavonoiden und Anthocyanen sind.

Von Gemüse und Obst gibt es viele davon in Heidelbeeren, Preiselbeeren, Trauben und Rosinen, Himbeeren, Kohl, Radieschen, Bohnen. Regelmäßiger Konsum von Antioxidantien enthaltenden Lebensmitteln stärkt das Immunsystem.

Zu den Produkten, die bei Kindern einen Angriff auslösen, gehören: Milch, Eier, Hartkäse mit Schimmelpilz, würzige Käsesorten, geräucherte und fetthaltige Würste, Meeresfrüchte.

Es ist nicht wünschenswert, Zusatzstoffe und Gewürze zu verwenden. Besonders viele davon sind in Süßwaren, kohlensäurehaltigen Getränken und Kaugummi enthalten.

Das Kind kann durch das Trinken von Milch eine allergische Reaktion erfahren. In der frühen Kindheit erhält der Körper des Kindes den größten Teil des Proteins aus der Kuhmilch.

Wenn ein Kind eine kleine Rötung hat, die allmählich austrocknet und trockene Krusten auf Wangen, Bauch oder Gliedmaßen bildet, sollten Milchprodukte von der Diät ausgeschlossen werden.

Wenn Sie älter werden, verschwinden Allergien. Es ist jedoch zu bedenken, dass mit dem Alter Enzyme, die die Milch abbauen, möglicherweise nicht mehr freigesetzt werden. Daher muss ein Kind, das an Asthma leidet, zunächst in kleinen Portionen verabreicht werden.

Fazit

Bei Atemwegserkrankungen, insbesondere bei Asthma, sollten Sie versuchen, die von Ihrem Arzt empfohlene Diät einzuhalten. Eine allergikerfreundliche Diät für Asthma ermöglicht es einem Menschen, das Leben in vollen Zügen zu genießen, wodurch das Risiko eines Anfalls durch Ausschluss von Nahrungsmitteln aus dem Speiseplan verringert wird, was zu einer Verschlimmerung der Krankheit führt.

Die Diät wird nach Untersuchungen von einem Ernährungsberater ausgewählt. Bei der Berücksichtigung der ausgewählten Produkte werden die Gesundheit des Patienten, individuelle Reaktionen auf Lebensmittel und die Ursachen von Allergien berücksichtigt. Eine abrupte Ernährungsumstellung kann zu Schwäche und fehlendem Sättigungsgefühl führen, aber der Patient wird sich mit der Zeit an das Menü gewöhnen.