Wie kann man Bronchitis bei Erwachsenen zu Hause behandeln?

Bronchitis ist die häufigste Erkrankung der Atemwege. Häufig tritt es als Folge der leichtfertigen Einstellung der Menschen auf das Auftreten einer laufenden Nase oder Rötung des Halses auf. Unter der Pathologie versteht man eine Entzündung der Schleimhaut der Bronchien von großer und mittlerer Größe.

normale Bronchien und Bronchitis

Arten von Bronchitis

Für eine richtige Therapie ist es wichtig, genau herauszufinden, um welche Art von Krankheit es sich handelt, und daraus die Entscheidung für eine weitere Behandlung treffen.

Nach den Symptomen der Krankheit wird die Bronchitis in chronische und akute unterteilt.

  • Bei Vorhandensein von Bronchospasmus: obstruktiv oder nicht-obstruktiv.

Aus Gründen des Auftretens unterscheiden:

  • Infektiöse Ursache durch ein Virus, ein Bakterium oder einen Pilz,
  • Nicht infektiös - allergischer, asthmatischer Raucher.

Je nach Art der Erkrankung wählt der Arzt das erforderliche Behandlungsschema.

Symptome einer Bronchitis

Die Symptome der Krankheit sind hell, daher ist es schwierig, die Pathologie mit akuten Atemwegsinfektionen oder Grippe zu verwechseln. Die Hauptsymptome sind:

  • allgemeine schwäche
  • Schwitzen
  • Keuchen
  • Schmerzen in der Brust
  • Erhöhung der Körpertemperatur, manchmal bis zu 40 0 ​​С;
  • trockener Husten wird mit der Zeit nass
  • Schwierigkeiten beim Atmen
  • Kurzatmigkeit
  • Hustenanfälle können 15 bis 30 Minuten dauern

Bronchitis ist gefährlich für Säuglinge: Aufgrund der Entwicklung des Blitzes kann sich die Krankheit innerhalb von Stunden zu einer Lungenentzündung entwickeln.

Wie behandeln?

Es ist unmöglich, die Bronchitis an einem Tag zu heilen, da die Ursachen der auslösenden Krankheit unterschiedlich sind, und es ist unmöglich, eine "magische Pille" zu wählen, die diese Pathologie bewältigen kann. Selbst wenn die Immunität stark genug ist, dauert die Krankheit mindestens 4-5 Tage und es dauert vier bis sieben Tage, um mit einer bakteriellen Infektion fertig zu werden.

Um das Behandlungsschema zu bestimmen, muss der Arzt zunächst die akute oder chronische Bronchitis und deren Art - infektiöse oder bakterielle - bestimmen. Nach der Diagnose wird die Behandlung zu Hause verschrieben: Medikamente, Physiotherapie, Massage, Inhalation, Gebrauch von Volksheilmitteln.

Behandlung der chronischen Bronchitis

Die chronische Form ist durch eine langfristige Entzündung der Bronchien gekennzeichnet, die nicht mit lokalen oder allgemeinen Lungenläsionen assoziiert ist und sich durch Husten manifestiert. Eine ähnliche Diagnose ist angezeigt, wenn der Husten eines Erwachsenen länger als 3 Monate pro Jahr auftritt.

Bei Kindern entsteht diese Pathologie aufgrund der vielen unbehandelten akuten Bronchitis, bei Erwachsenen häufig durch Rauchen. Diese Pathologie wird als chronisch obstruktive Lungenerkrankung bezeichnet.

Bronchitis-Raucher deuten auf eine lange Behandlungsdauer hin, so dass in der Zeit der Verschlimmerung Bronchodilatatoren (Mukolytika und Expectorant) erforderlich sind. Wenn sich eine Infektion anschließt, kann der Arzt Antibiotika oder entzündungshemmende Medikamente hinzufügen. Patienten werden Inhalationen mit alkalischen Lösungen oder Kräuterinfusionen oder Brustmassagen verschrieben. Zusätzlich werden Vitamine, Diät- und Trinkpläne verordnet. Bei schweren Erkrankungen kann eine Bronchoskopie verschrieben werden (Beurteilung des Schleimzustands des Tracheobronchialbaums mit einem speziellen Gerät). Wenn die Raucherbronchitis nicht sofort behandelt wird, kann dies zu Lungenemphysem und chronischem Atemstillstand führen.

Raucherhusten kann zu Emphysemen führen

Bei der Behandlung chronischer Erkrankungen bei Kindern und Erwachsenen spielt das Stadium der Erkrankung eine wichtige Rolle. Im akuten Stadium zielen therapeutische Maßnahmen darauf ab, entzündliche Prozesse in den Bronchien zu beseitigen, die Belüftung der oberen Atemwege zu verbessern und Krämpfe zu beseitigen. Leider ist es nahezu unmöglich, eine chronische Bronchitis bei Erwachsenen vollständig zu heilen. Mit den richtigen Therapiemaßnahmen können die Exazerbationszeiten jedoch minimiert werden.

Obstruktive Bronchitis

Aufgrund der viralen Natur der Erkrankung kann es manchmal zu einem obstruktiven Syndrom kommen. In diesem Fall spricht man von obstruktiver Bronchitis. Es ist durch anhaltende anhaltende Anfälle von Husten, Ersticken und starker Atemnot gekennzeichnet. Diese Pathologie macht die Behandlung sehr viel schwieriger. Dem Patienten wird eine Therapie verschrieben, um die Obstruktion zu lindern. Dazu die folgenden Aktivitäten:

  • alkalische und medizinische Inhalationen;
  • Bronchodilatator-Inhalationen (Salbutamol, Hydrobromide) - 3-mal täglich;
  • etiotrope antivirale Therapie (Interferon);
  • krampflösende Therapie (Papaverin, Drotaverin);
  • Percussion- und Vibrationsmassage;
  • Bronchodilatatoren (Eufillin, Ventolin).

Was für Antibiotika?

Der Einsatz von Antibiotika zur Behandlung von Bronchitis ist angemessen, wenn es sich bei dem Erreger um eine bakterielle Infektion handelt. Wenn das Virus die Ursache der Pathologie ist, führt diese Therapie nicht zu der erwarteten Wirkung. In der Regel ist die virale Form der Pathologie jedoch durch einen Temperaturabfall innerhalb von 3-4 Tagen gekennzeichnet. Wenn dies nicht der Fall ist, bedeutet dies, dass eine bakterielle Infektion eingetreten ist und auf Antibiotika nicht verzichtet werden kann.

Es ist möglich, ein Antibiotikum erst nach der Verschreibung eines Arztes einzunehmen, da die therapeutische Wirkung nicht erzielt wird, wenn es nicht richtig ausgewählt wird. Zur Behandlung der akuten Form werden Antibiotika verwendet wie:

  • Makrolide - Zomaks, Macropen, Klamed;
  • Panicilline - Amoxicillin, Augmentin;
  • Cephalosporine - Zinnat, Ketocef, Klaforan.

Die Medikamente werden in Form von Tabletten oder Suspensionen für Kinder verordnet. Bei Erwachsenen mit schwerer Krankheit werden Antibiotika intramuskulär oder intravenös verabreicht.

Antivirale Therapie

Die Frage der Anwendung einer antiviralen Therapie zur Behandlung von Bronchitis viraler Ätiologie bleibt umstritten. Die meisten Ärzte glauben, dass die Wirksamkeit von Medikamenten in dieser Gruppe nicht bewiesen wurde, und die Hauptsache ist, die richtigen Bedingungen für die Bekämpfung des Virus und des Körpers zu schaffen, um alleine zurechtzukommen. Einige Ärzte sind sich jedoch noch nicht einig.

Wenn eine Virusinfektion am häufigsten mit Interferon oder Oseltamivir verschrieben wird, obwohl diese Medikamente rezeptfrei sind, empfehlen wir die Einnahme nicht ohne Rücksprache mit einem Arzt.

Um sicher zu sein, ob ihre Anwendung schwierig ist, ist es jedoch wichtig, daran zu denken, dass der Körper mit einer starken Bronchitis sowohl ohne antivirale als auch ohne Antibiotika behandelt werden kann.

Auswanderer

Das Hauptsymptom der Erkrankung ist der schwächende trockene Husten, daher sollten Auswurfmittel verwendet werden, um Bronchitis und Husten loszuwerden. Es gibt zwei Gruppen dieser Medikamente:

  1. Mittel zur Stimulierung des Auswurfs
  2. Medikamente, um den Auswurf zu verdünnen.

Medikamente der ersten Gruppe werden auch als Sekretomotorika bezeichnet, deren Wirkung angestrebt wird, um eine Reizung der Magenschleimhaut hervorzurufen, wodurch die Arbeit des Hustenzentrums des Gehirns provoziert wird. Die Folge davon ist eine erhöhte Produktion von Flüssigkeitsausschüttung in den Bronchien und verstärkter Husten. Ähnliche Effekte haben Thermophorie, Ammoniumchlorid und andere.

Medikamente, die ein Auswurfmittel oder Mucolytika verdünnen, tragen zur Verdünnung des Auswurfs bei, das Volumen nimmt jedoch nicht zu. Die beliebtesten Medikamente in dieser Gruppe sind:

  • Bromhexin - fördert die Abscheidung von Auswurf beim Husten;
  • Trypsin - wirkt auch entzündungshemmend;
  • Ambroxol - verringert die Viskosität des Auswurfs und verhindert das Zusammenkleben;
  • Altheawurzel ist eine Kräuterzubereitung, die beim trockenen Husten strengstens verboten ist.

Wenn bei einem Erwachsenen ein unproduktiver trockener Husten auftritt, müssen Mittel verwendet werden, die ihn unterdrücken:

Sie können auch kombinierte Medikamente wie Sinekod oder Bronholitin verwenden. In der Regel wird der Husten nach 3-4 Tagen Einnahme der Medikamente nass und es ist ratsam, mit der Einnahme von Mucolytika zu beginnen - Acetylcystein (Ashibrox, Eucabal), Carbocystein (Mucosol, Rinatiol).

Es ist auch ratsam, Untersucher zu verwenden, die den Hustensirup mit Efeu, Alteyka und Anis-Tropfen verbessern

Physiotherapie

Physiotherapie in Kombination mit einer Medikamentenbehandlung beschleunigt die Genesung Die wirksamsten Verfahren bei Bronchitis sind:

  1. Massage, der Vorteil des Verfahrens ist, dass es sowohl im Krankenhaus als auch zu Hause durchgeführt werden kann. Die Hauptmanipulationen sind das Antippen mit den Fingerspitzen auf der Brust, dann wird gestreichelt. Die Prozedur sollte 5-10 Minuten dauern, ein Kurs von mindestens 5 Prozeduren.
  2. UHF - Die Methode basiert auf der Abstrahlung thermischer elektromagnetischer Wellen, wenn sie einer erhöhten Durchblutung und einem Lymphausfluss ausgesetzt sind. Dadurch wird der Entzündungsprozess reduziert und das Gewebe wird wiederhergestellt. Mindestens 6 Behandlungen.
  3. Elektrophorese wird verwendet, um die Drainage von Bronchien und die Entfernung von Auswurf zu verbessern.
  4. Die Paraffintherapie kann auch zu Hause durchgeführt werden. Während des Verfahrens wird der kapillare Blutfluss in den Bronchien aktiviert, der Stoffwechsel in den Geweben nimmt zu.

Die beliebteste Physiotherapie ist die Inhalation. Die beste Wirkung erzielen Sie mit speziellen Geräten - Verneblern, Dampfinhalationen sind erlaubt. Sie müssen jedoch vorsichtig sein, um Verbrennungen an den Schleimhäuten zu vermeiden.

Zur Inhalation von Bronchitis können folgende Mittel verwendet werden:

  • Soda- und Salzlösungen;
  • ätherische Öle von Eukalyptus, Zeder, Zitrone, Rosmarin;
  • Lasolvan, Ambrobene.

Wurde eine obstruktive Bronchitis diagnostiziert, sind Inhalationen mit Bronchodilatatoren wie Berodual indiziert.

Volksheilmittel

Eine gute Wirkung bei der Behandlung der Krankheit wird auch mit Hilfe traditioneller medizinischer Methoden erzielt, sollte jedoch nur nach Rücksprache mit einem Arzt angewendet werden.

Für die Behandlung von chronischer Bronchitis sind wirksame Volksrezepte:

  • Schwarzer Rettich mit Honig - Waschen Sie das Gemüse, machen Sie eine kleine Vertiefung und setzen Sie einen Teelöffel Honig hinein. Nach einiger Zeit beginnt der Saft herauszustechen, der dreimal täglich getrunken werden sollte.
  • Infusion von Kamille, Hypericum, Calamus und Calendula -1 EL. l der Mischung gießen 250 ml Wasser und bestehen darauf, dreimal täglich 100 ml zu verwenden.
  • Wegerich - 2 EL. Löffel Löffel gießen ein Glas kochendes Wasser und bestehen 2 Stunden lang, verwenden Sie den ganzen Tag 500 ml Infusion.

Um die Verdünnung und Entfernung des Sputums aus den Bronchien zu erleichtern, die Atmung zu erleichtern und den Entzündungsprozess zu unterdrücken, können Sie die folgenden Rezepte verwenden:

  1. Aloe with honey - Blättern Sie mit den Blättern in einem Fleischwolf (250 ml), fügen Sie die gleiche Menge Schmalz, 500 g Honig und 250 g dunkle Schokolade hinzu. Mischung anzünden und bei einer Temperatur von 45 ° C köcheln lassen, bis eine pastöse Konsistenz entsteht. Nehmen Sie 1-2 EL. Löffel 30 Minuten vor den Mahlzeiten (Kinder nicht mehr als 1 Stunde l.).
  2. Die Behandlung mit Propolis-Tinktur ist bei Bronchitis wirksam, es kann sowohl Wasser (für Kinder) als auch Alkohol verwendet werden. Das Rezept ist einfach - fügen Sie die Tinktur dreimal täglich zu einem beliebigen Getränk hinzu (30 Tropfen Wasser oder 15 Tropfen Alkohol).
  3. Ziegenmilch ist ein guter Weg, um Husten, akute und chronische Formen schnell zu behandeln. Dazu 250 ml Milch zum Kochen bringen, abkühlen, einen Esslöffel Ziegenfett und Honig dazugeben, dann alles trinken und sofort unter die Decke gehen. Dieser Vorgang kann bis zu 3-4 Mal am Tag wiederholt werden. Dieses Rezept ist auch für chronische Formen der chronischen Pathologie wirksam. Sie können auch nur eine Ziegenmilch mit Honig verwenden, ohne Fett hinzuzufügen.
  4. Eine gute Wirkung wird auch bei der Behandlung von Bronchitis mit Karottensaft erzielt, insbesondere zu Beginn der Erkrankung mit trockenem Husten. Der Saft wird mit Wasser 1: 1 verdünnt und 1 TL. viermal am tag.
  5. Onion Jam ist eine schnelle Methode zur Behandlung von Bronchitis und Husten. 0,5 Zwiebeln in einer Fleischmühle auslassen, einen Liter Wasser und 400 g Zucker hinzufügen und 3 Stunden kochen. Cool hinzufügen 100 g Honig. Trinken Sie 1 EL. Löffelmischung 4-6 mal am Tag.
  6. Zur Behandlung der akuten Bronchitis können Sie eine Mischung aus Meerrettich mit Zitrone verwenden - 50 g Meerrettich und 1 Zitronenmahlzeit. Nehmen Sie 1 hl bis zu 3-mal täglich.
  7. Eine wirksame und beliebte Behandlungsmethode ist die Verwendung von Dachsfett. Es kann sowohl in seiner reinen Form verwendet werden, als auch Tee trinken oder mit Honig mischen.

Die Selbstbehandlung sollte nicht mindestens deshalb sein, weil der Einsatz von Antibiotika für die Pilz- oder allergische Form der Pathologie keine Wirkung zeigt.

Bei akuter Bronchitis gilt die Behandlung zu Hause als eine der effektivsten.

Halsschmerzen, laufende Nase, starker trockener Husten und schrecklicher Gesundheitszustand - eine akute Bronchitis bringt solche Beschwerden mit sich. Jeder Dritte kennt die häufige Erkrankung, die zu Entzündungen und Schwellungen der Bronchien führt. Aber muss man in einem langweiligen Krankenhaus bleiben? Kann man akute Bronchitis zu Hause heilen?

Akute Bronchitis - Behandlung zu Hause

Akute Bronchitis ähnelt in ihren Manifestationen viralen Erkrankungen. Das ist verständlich - schließlich ist eine akute Atemwegserkrankung eine häufige Ursache für eine bronchiale Entzündung. Ein deutliches Zeichen einer akuten Bronchitis ist Husten. Zu Beginn der Erkrankung ist der Husten trocken und hackt, nach 2-3 Tagen verwandelt sich der Husten in einen nassen Husten mit einem deutlichen Auswurf.

Was tun mit den ersten Symptomen der Krankheit? Legen Sie sich in ein warmes, gemütliches Bett. Strikte Bettruhe ist eine wichtige Voraussetzung für eine schnelle Genesung.

Sie muss 2-3 Tage nach Beginn der akuten Bronchitis beobachtet werden. Dann können Sie langsam ins Halbbett gehen und nach 4-5 Tagen können Sie gehen und gehen.

Stellen Sie während der Behandlung sicher, dass der Patient vollständige Bedingungen hat: hohe Luftfeuchtigkeit und Sauberkeit des Raums. Während dieser Zeit sollten Sie sich an eine gesunde, kalorienreiche Diät halten, die überwiegend aus pflanzlichen Getreidefutter besteht und den Alkoholkonsum erhöht. Das Trinken von viel Flüssigkeit hilft beim Dünnen, Auswaschen und Reinigen des Körpers von Giftstoffen, die Viren tragen.

Für die häusliche Behandlung ist es besser, Abkochungen von Heilkräutern zu trinken, die schleimlösende und fiebersenkende Wirkungen haben: Himbeere, Kamille, Minze, Hagebutte, Linde, Mutter und Stiefmutter. Benefit bringt Honig und Mineralgetränke (es ist besser, nicht kohlensäurehaltiges Wasser Narzan oder Borjomi zu verwenden) mit Zusatz von natürlichem Honig und Milch.

Wie behandelt man akute Bronchitis zu Hause?

Befolgen Sie die Schritt-für-Schritt-Anweisungen, um einer akuten Bronchitis zu begegnen, und geben Sie sie lieber zu Hause aus:

Schritt 1. Spülen Sie bei den ersten Alarmglocken und Gesundheitsstörungen jede Stunde den Hals. Verwenden Sie Spirituosen-Tinkturen aus Calendula, Eukalyptus oder Furatsilina-Lösung. Für eine Spülung nehmen Sie ein Glas Heilflüssigkeit.

Schritt 2. In den Intervallen zwischen den Behandlungen ein Glas heißes Getränk trinken. Aber nicht früher als eine Viertelstunde nach dem Spülen.

Schritt 3. Inhalation durchführen. Für Inhalationen bei akuter Bronchitis sind pflanzliche Abkochungen von Minze, Thymian, Kamille, Salbei, Johanniskraut und ätherischen Ölen von Anis, Menthol oder Eukalyptus ideal. Diese Mittel werden für die Dampfinhalation verwendet.

Verwenden Sie für die Inhalation mit einem Vernebler die folgenden Methoden:

  • um die Bronchialschleimhaut zu befeuchten und mit trockenem Husten zu erweichen: Soda und Mineralwasser oder Salzlösung;
  • zur Beseitigung von Spasmen in den Bronchien (Bronchodilatatoren zur Linderung von Asthmaanfällen bei trockenem Hustensyndrom): Ventolin, Berotek, Beroudal und Atrovent;
  • Mukolytika (mit trockenem / nassem Husten) zur Sputumverflüssigung: Lasolvan, ACC, Mukaltin, Ambrobene, Bronhopret;
  • entzündungshemmend zur Linderung von Bronchialödem und zur Linderung entzündlicher Prozesse (mit trockenem und nassem Husten); Rotocan, Pulmicort, Tonsilgon N, Cromohexal;
  • Antitussivum (zum Trocknen von Husten): Tussamag oder Lidocain;
  • Antiseptika zur Reinigung und Sanierung der entzündeten Schleimhaut (mit feuchtem eitrigem Husten): Dioxidin, Chlorovillipt, Miramistin oder Furacilin.

Schritt 4. Obwohl bei den ersten Anzeichen einer akuten Bronchitis der Appetit verschwindet, muss man jedoch essen. Zwingen Sie sich, mageres Fleisch, fettigen Fisch, Gemüse und Obst zu essen. Kürbiskerne und Gewürze sind sehr nützlich: Paprika und Nelken.

Die Bereitstellung von Bettruhe in den ersten Tagen der Erkrankung, die Aufrechterhaltung eines gesunden Mikroklimas im Haus und eine gesunde, vollwertige Ernährung tragen dazu bei, die akute Bronchitis zu Hause für 7-10 Tage zu überwinden. Damit die Krankheit jedoch nicht in chronischer Form zurückkehrt, muss auch eine medikamentöse Therapie eingesetzt werden.

Wie zu heilen akute Bronchitis zu Hause - wirksame Medikamente

Die ordnungsgemäße Behandlung der akuten Bronchitis zu Hause wird unter Aufsicht eines Arztes (Allgemeinmediziner oder Lungenarzt) durchgeführt. Der Arzt entwickelt eine individuelle Therapie auf der Grundlage von Testergebnissen und Untersuchungen. Ein umfassender therapeutischer Kurs kämpft mit der Krankheit in den folgenden Bereichen:

Kampf gegen Viren Wenn die Ursache einer akuten Bronchitis Influenza, akute respiratorische Virusinfektionen und akute Infektionen der Atemwege ist (und dies geschieht in 95% der Fälle), sind antivirale Wirkstoffe mit der Therapie verbunden. Bei akuter Bronchitis wird häufig empfohlen, Interferon, Viferon, Groprinozon oder Genferon einzunehmen.

Kampf mit Husten Bei akuter Bronchitis gibt es eine bestimmte Reihenfolge der Anwendung von Medikamenten gegen Husten.

Nur die kompetente Umsetzung führt zur erfolgreichen Behandlung der akuten Bronchitis:

  1. Der Beginn der Krankheit. In dieser Zeit wird der Patient von trockenem Husten geplagt, der durch Hustenmittel gelindert wird (jedoch nur auf Empfehlung eines Arztes): Codelac, Libexin, Sinekod, Terpinkod, Glaucin, Faringomed-Sirup.
  2. 3-4 Tage nach den ersten Symptomen. Zu dieser Zeit geht ein trockener Husten in einen nassen, der Auswurf beginnt zu gehen. Antitussiva werden an das Regal geschickt und durch dünne und sputumhaltige Medikamente ersetzt: Ambroxol, Bromhexin, Carbotsistein, Lasolvan, Mukaltin, Acetylcystein, ACC. Expektoranten auf der Basis von Thymian, Anis, Althea und Wegerich können ebenfalls verwendet werden.
  3. Wenn eine akute Bronchitis von Anzeichen einer Obstruktion begleitet wird (Bronchialobstruktion mit Schleim, die zu Atemnot führt), nehmen Bronchodilatator-Medikamente den Weg des Krieges bei akuter Bronchitis. Am effektivsten ist Berodual. Dieses Medikament darf (und besser) in Form von Inhalationen verwendet werden - auf diese Weise haben Mikropartikel eine höhere Heilung.

Bei der Behandlung von Husten bei akuter Bronchitis zu Hause haben sich auch die Gebühren für die Brustapotheke bewährt. In der Periode des trockenen Hustens werden die Ladungen Nr. 1 und 2 verwendet, für nasse Husten Nr. 3 und 4.

Sind Antibiotika hilfreich?

Sehr oft verschreibt eine Person, die an den Symptomen einer akuten Bronchitis leidet und sich für die Selbstbehandlung entscheidet, Antibiotika. Das ist gefährlich!

Vergessen Sie nicht, dass akute Bronchitis oft viraler Natur ist und Antibiotika gegen Viren machtlos sind.

Es gibt jedoch Fälle, in denen Antibiotika gegen akute Bronchitis erforderlich sind.

Direkte Indikatoren für die Verwendung antibakterieller Medikamente bei akuter Bronchitis sind:

  • Alter des Patienten (ab 60 Jahre);
  • verlängerte Symptome (mehr als 2,5 Wochen);
  • verlängerte (von 4-5 Tagen) hohe Temperatur (von + 38 ° C);
  • Bestätigung des Bakteriengesteins der Bronchitis (Tests, Untersuchungen);
  • Körpervergiftung (Appetitlosigkeit, Übelkeit, Erbrechen, Magen-Darm-Störungen);
  • Das Vorhandensein von Schleim Eiter im Schleim Eiter, Blutstreifen, seine Farbe zu gelblich-grün, das Auftreten eines unangenehmen Geruchs.

Welche Antibiotika für die Behandlung von Bronchitis zu Hause zu wählen sind, teilen Sie nur dem behandelnden Arzt mit. Am häufigsten verschriebene Breitbandantibiotika (Makrolide und Cephalosporine): Rovamycin, Cefazolin, Azithromycin, Ceftriaxon, Flemoxin. Diese Medikamente können leichte bis mittelschwere akute Bronchitis behandeln.

Wenn sich die Krankheit zu einem komplizierten Typ entwickelt hat, müssen Sie im Krankenhaus behandelt werden, und Antibiotika sollten als Injektionen genommen werden. Um den eigenen Körper nicht extrem zu belasten, sollten Sie bei der Behandlung einer akuten Bronchitis mit Antibiotika die folgenden Tipps beachten:

  1. Erhöhen Sie die Medikamentendosis nicht ohne Erlaubnis und reduzieren Sie sie nicht.
  2. Unterbrechen Sie nicht die von Ihrem Arzt verordnete Behandlung.
  3. Beachten Sie unbedingt den Zeitrahmen für die Einnahme von Antibiotika (nehmen Sie gleichzeitig Medikamente ein).
  4. Nehmen Sie gleichzeitig mit Antibiotika Probiotika ein, um den Verdauungstrakt wiederherzustellen (Linex, Hilak-Forte, Probifor, Bimidumbacterin, Florin Forte).

Helfen Sie der nationalen Apotheke

Die Behandlung einer akuten Bronchitis zu Hause ist ohne den Rat der traditionellen Heiler in der Praxis kaum vorstellbar. Nachgewiesene Langzeiterfahrung bedeutet, die unangenehmen Symptome der Krankheit perfekt zu bewältigen. Stärken Sie das Immunsystem und tragen Sie zur schnellen Genesung bei.

Wilsops. In den ersten Tagen der Krankheit muss der Patient gut schwitzen. Die folgenden Maßnahmen helfen dabei, viel Schweiß zu erzeugen:

  • Wärmte Milch mit Zusatz von Kohlsaft, Karotten, Honig;
  • Reiben der Gliedmaßen mit einer Mischung aus reinem Wodka und Apfelessig (in gleichen Mengen);
  • warme Säfte aus: Preiselbeeren, Hagebutten, Himbeeren, Zitrone, Johannisbeeren, Wassermelonen, Erdbeeren, Brombeeren, Äpfel, Erdbeeren;
  • Dekokte von Heilkräutern: Wilder Rosmarin, Ringelblume, Holunder, Heidekraut, Kornblume, Gewürznelke, Devyasil, Oregano, Dyaghel, Klee, Linden, Himbeere, Milkweed.

Husten Rezepte. Die folgenden Rezepte helfen, den trockenen Husten zu überwinden, ihn zu mildern und in produktive (nasse) zu überführen:

  1. Trinken Sie jeden Tag ein Glas warme Milch, gemischt mit Honig und Soda.
  2. Verdünnen Sie die Milch mit Borjomi im gleichen Verhältnis. Es ist notwendig, Mittel auf leeren Magen dreimal täglich auf 120 ml zu trinken.
  3. Eine Zwiebel mahlen und in Milch (200 ml) kochen. Brühe filtern und oral dreimal täglich 20 ml nach den Mahlzeiten einnehmen. Das Medikament kann mit Honig gesüßt werden.
  4. Nimm einen großen Rettich und schneide die Frucht ab. Mit geschmolzenem Honig füllen, 3-4 Stunden warten. Sie sollten 2-3 mal täglich einen Radieschen-Honig-Saft mit 20 ml nehmen.
  5. Machen Sie ein Heilmittel aus dem Saft von ausgewachsener Aloe, Butter, Honig, Schweine- oder Gänsefett und Kakaopulver (in gleichen Anteilen). Zutaten (20-30 g) in einem Glas gekochter Milch verdünnt und morgens / abends eingenommen.

Entzündungshemmende Medikamente. Die Behandlung akuter Bronchitis-Volksheilmittel impliziert die Bekämpfung von Viren. Die folgenden Rezepte werden helfen:

  1. Inhalation mit Salbei (50 g Kräuter pro 500 ml Wasser) und ätherischen Ölen (Eukalyptus, Teebaum, Kamille, Orange).
  2. Mahlen Sie den Knoblauch zu einem Püree und mischen Sie ihn mit gehacktem Dill. Viel Brotaufstrich auf Toast und Sandwiches mit warmem Milch- oder Limetten-Tee.
  3. Eine große Zitrone 20 Minuten kochen lassen. Aus der Frucht die Flüssigkeit vollständig auspressen und mit Glycerin (50 ml) mischen. Sie können Honig (20-30 ml) hinzufügen. 5-6 mal täglich mit einem Teelöffel trinken.
  4. Mahlen Sie ein Kilo reife rote Tomaten mit Knoblauch (150 g). Geben Sie geriebenen Meerrettich zu der Masse hinzu (300 g). Das Arzneimittel sollte zweimal täglich 20 g vor den Mahlzeiten eingenommen werden. Halten Sie das Werkzeug in der Kälte fest geschlossen.
  5. Mahlen Sie die Blätter der Aloe (Pflanzenalter sollte 2-3 Jahre betragen). Mischen Sie die Gemüsemasse mit Schweineschmalz (je 1 Liter), Honig (1 kg) und dunkler Schokolade (500 g). Heilung der heilenden Masse bei schwacher Hitze unter ständigem Rühren. Sobald die Masse zu einer Paste wird, entfernen wir sie aus dem Ofen. Fertigmedikamente in der Kälte gelagert und in Form von Wärme zu 20 g vor den Mahlzeiten aufgenommen.

Wiederherstellung der Immunität. Um einem geschwächten Körper mit akuter Bronchitis bei der Behandlung der Krankheit zu helfen, werden zur Behandlung die folgenden Vorschriften empfohlen:

  1. In einem Glas kochendem Wasser die Kräutermischung (50 g) aus Ringelblume, Calamus, Johanniskraut und Kamille aufgießen. Trinken Sie nach 2-3 Stunden Infusion 1/3 Tasse dreimal täglich.
  2. Schneiden Sie ein paar große Äpfel (schälen, um sie nicht zu entfernen) und dämpfen Sie sie mit einem Liter kochendem Wasser. Nach einer halben Stunde den geschmolzenen Honig (10-12 ml) zu der Masse geben. Trinke jeden Tag ein Glas.
  3. Trockene Hagebutten (100 g) zerkleinern und in einer Thermoskanne Liter kochendem Wasser aufbrühen. Lassen Sie sich eine halbe Stunde lang beharren und trinken Sie jeden Tag ein Glas statt Tee.
  4. Wasser (500 g), Honig (50 ml) und Zucker (400 g) in einem Liter Wasser kochen. 2-3 Stunden kochen, abkühlen lassen und in Glasflaschen füllen. Trinken Sie 5-6 mal täglich Medizin für 20 ml. Kühl und dunkel aufbewahren.
  5. Orangen- und Zitronenschale (je 50 g) mit Schwarztee (70 g) mischen. Masse heißes Wasser (2 Liter) aufbrühen und 10 Minuten stehen lassen. Dann fügen Sie Himbeersirup (15 ml) hinzu und trinken Sie die ganze Charge in kleinen Schlucken pro Tag.

Die Brust aufwärmen. Verschiedene erwärmte flache Kuchen und Kompressen helfen, akute Bronchitis effektiv zu behandeln:

  • aus einer Mischung aus Honig, Mehl, Senfpulver (je 20 g);
  • aus Zwiebelsaft (200 ml) unter Zusatz von trockenem Senf (30 g) und Mehl (100 g);
  • aus gekochten großen Kartoffeln, gemischt mit Wodka (50 ml), Honig (12 g) und Senfpulver (50 g);
  • gekochte (mit der Haut) Kartoffeln unter Zusatz von Jod (2-3 Tropfen) und Sonnenblumenöl (25 ml).

Pillen werden aus der Masse gebildet und auf dem Rücken und der Brust platziert (der Herzbereich ist nicht betroffen). Zuvor wird eine Marlechka auf den Körper gelegt, darauf wird eine Kompresse mit einem warmen Schal befestigt. Eine solche Behandlung kann abends durchgeführt werden und die Heizkuchen über Nacht aufbewahren.

Eine wirklich wirksame Behandlung der akuten Bronchitis ist nur mit einem kompetenten und verantwortlichen Ansatz möglich.

Wir erzählen, wie man chronische Bronchitis zu Hause ohne ärztliche Hilfe behandelt.

Bronchitis ist eine entzündliche Erkrankung des bronchopulmonalen Systems, die von schmerzhaftem Husten, Fieber und Kopfschmerzen begleitet wird. Dazu die ständige Schwäche, Herzrhythmusstörungen und Atemnot. Chronische Bronchitis erfordert eine obligatorische und vollständige Behandlung! Eine angemessene Therapie kann zu Hause durchgeführt werden.

Wie man chronische Bronchitis zu Hause behandelt - die Grundregeln

Chronische Bronchitis ist oft eine Komplikation und Folge von Influenza oder ARVI. Die Krankheit befällt den bereits geschwächten Organismus.

Da die Behandlung von chronischer Bronchitis zu Hause schnell und erfolgreich war, müssen Sie zur Erholung beitragen. Die Basis für eine kompetente Behandlung chronischer Bronchitis basiert auf den folgenden Regeln:

  1. Voller Schlaf Die beste Option ist, um 20 bis 21 Stunden zu Bett zu gehen und mindestens 8 bis 9 Stunden zu ruhen.
  2. Regelmäßige Spaziergänge. Frische Luft ist nützlich für die Wiederherstellung der Immunkräfte bei der Behandlung chronischer Bronchitis. Auch ein Husten und eine geringe Temperatur sollten kein Hindernis sein. Einzige Voraussetzung - bei sehr kaltem und windigem Wetter nass zu Hause bleiben.
  3. Keine stickigkeit Der Körper sollte warm sein, aber es ist absolut unmöglich, in einem stickigen Raum mit toter Luft zu sein. Lüften Sie den Raum 2-3 Mal am Tag. Ansonsten vermehren sich die pathogenen Bakterien schnell und verschlechtern den Zustand bei chronischer Bronchitis.
  4. Vielfalt Chronische Bronchitis kann zu Hause mit verschiedenen Techniken behandelt werden. Sie können nicht nur bei einer Therapieform aufhören.

Ganz am Anfang der Krankheit ist es besser, die Bettruhe für 2–3 Tage einzuführen, dann für weitere 4–5 Tage die Behandlung auf das halbe Bett zu übertragen. Und erst dann regelmäßige Spaziergänge machen.

Behandlung der chronischen Bronchitis zu Hause - wie geht man mit Antibiotika um?

Antibiotika sind aggressive Medikamente und sind nicht immer angemessen. In milder, nicht komplizierter Form, wenn die Behandlung der chronischen Bronchitis zu Hause durchgeführt wird, sind Antibiotika nicht erforderlich.

Verwenden Sie unvorsichtig aggressive Medikamente ohne die Unterstützung eines Arztes.

Bei einem Patienten mit chronischer Bronchitis besteht das Risiko, dass schwere Allergien auftreten oder die Entstehung eines bronchoobstruktiven Syndroms (akutes respiratorisches Versagen) auslöst.

Die Verwendung von Antibiotika ist bei der Behandlung von chronischer Bronchitis nur zulässig, wenn

  • langes Fieber;
  • Husten wird begleitet von eitrigem Auswurf von grüner oder gelber Farbe;
  • 4-5 Tage nach der Verbesserung tritt eine plötzliche Verschlechterung auf.

In diesem Fall sollten Sie den Arzt aufsuchen und nach den Tests eine Antibiotika-Behandlung in Anspruch nehmen, die der Fachmann verschreiben wird. Nehmen Sie keine Antibiotika allein!

Wie kann man chronische Bronchitis zu Hause heilen - mit der Therapie fortfahren

Chronische Bronchitis geht immer mit Husten einher. Um zu Hause schnell mit Bronchitis fertig zu werden, müssen Sie einen trockenen Husten in ein nasses Wasser übertragen und dem Körper dabei helfen, den Auswurf zu entfernen. Mit der richtigen Behandlung der Bronchitis können Sie bereits nach 10-12 Tagen vergessen.

Antivirale Medikamente. Wenn die Entstehung einer chronischen Bronchitis durch Viruserkrankungen (ARVI, ORZ, Grippe) hervorgerufen wird, kommen antivirale Medikamente zur Rettung.

Es wird empfohlen, auf Interferon basierende Produkte zu verwenden: Cycloferon, Viferon, Kipferon oder antivirale Arzneimittel anderer Gruppen: Groprinosin, Aflubin und Arbidol.

Auswanderer. Wenn ein Husten mit Bronchitis länger andauert und ein bronchoobstruktiver (Atemstillstand) auftritt, wird empfohlen, solche Mittel wie Tusupreks, Glaucin, Levopront und Libeksin einzunehmen. Diese Medikamente unterdrücken Husten und werden bei der Behandlung des trockenen Hustensyndroms verwendet.

Und hier wird über die Hauptsymptome dieser Krankheit berichtet.

  1. Mukolytika Acetylcystein-basierte Medikamente: Fluimucil, Mukobene, Mukoneks, Mukoneks, ACC oder Carbocystein: Fluifort, Fluditec, Bronkatar, Mukodin, Mukosol.
  2. Dozenten Arzneimittel mit Reflexeffekt (Verbesserung des Schleimhustens bei der Behandlung). Hierbei handelt es sich hauptsächlich um Produkte pflanzlichen Ursprungs: Prospan (Efeublätter), Herbion (Wegerich), Sirup aus Althea und Thymian, Anis-Tropfen und Brustpräparate.
  3. Mukokinetik. Arzneimittel, die die Verdünnung und Entfernung von Schleim aus dem Lungentrakt ermöglichen: Bromheksin, Ambroxol, Lasolvan, Ambrobene.

Helfen Sie dem Bronchus

Bei Krankheiten, die von Husten begleitet werden, wenn das Lungensystem leidet, helfen Massagen und Atemübungen.

Heilmassage

Eine fachmännisch durchgeführte Massage verbessert die Durchblutung und Kontraktilität der Bronchien. Dies reduziert die Zeit für die Behandlung von chronischer Bronchitis zu Hause und hilft dabei, das Auswurfstum schnell zu entfernen und den Körper von Vergiftungen zu befreien.

Bei chronischer Bronchitis werden verschiedene Arten von Massagen gegeben. Zu Hause können Sie die folgenden Verfahren ausführen:

Drainage Der Patient legt sich auf die Brust, unter dem Bauch wird ein Kissen oder Kissen platziert. Die Massage beginnt mit aktivem Druck auf den Rücken mit den Fingerspitzen.

Dann bewegen sie sich allmählich 3-4 cm von der Wirbelsäule in die Körperzone und tragen 20-25 wellige Farbtöne in Richtung der Schultern.

Solche Vorgänge werden 3-4 Mal wiederholt und geben dann 25-30 Striche auf dem Handrücken und an der Handkante aus.

Vibrieren Der Patient sitzt auf dem Bauch. Die Massage wird mit kräftigen Streicheln auf der Handinnenfläche durchgeführt. Die Anzahl solcher Bewegungen beträgt 15-20 mit 2-3 Ansätzen.

Honig Zunächst wird der auf dem Bauch liegende Patient auf dem Rücken gerieben, so dass der Körper erwärmt wird. Geschmolzener warmer Honig wird auf den Bronchialbereich aufgetragen und aktiv in die Haut geschlagen. Massagebewegungen werden durchgeführt, bis der Honig vollständig aufgenommen ist. Dann wird die Person in eine warme Decke gehüllt und ins Bett gelegt.

Bei der Behandlung von chronischer Bronchitis zu Hause ist eine Massage nur dann sinnvoll, wenn die folgenden Empfehlungen befolgt werden:

  • Luftfeuchtigkeit von 65%;
  • Zeit für eine Prozedur beträgt 20 bis 30 Minuten;
  • Die Massage wird 1 bis 1,5 Stunden vor den Mahlzeiten und zur Übernachtung durchgeführt.
  • Die Temperatur in dem Raum, in dem das Verfahren durchgeführt wird, sollte nicht höher als + 25 ° C sein.
  • Die Massage sollte je nach täglichem Verhalten 1-2 Wochen dauern.

Atemübungen

Bei der Behandlung von chronischer Bronchitis zu Hause sind Atemübungen zusätzlich zur Haupttherapie ein Muss. Mit ihrer Hilfe:

  • Entzündung wird entfernt;
  • Schleim wird verdünnt und ausgeschieden;
  • pathogene Mikroflora wird desinfiziert;
  • erhöhte Schutzfähigkeit der Bronchialschleimhaut;
  • geschädigte und bronchiale Schleimhäute werden repariert und regeneriert.

Eine Reihe von Übungen besteht aus 15-16 scharfen tiefen Atemzügen / Ausatmungen durch die Nase und dann über den Mund. Solche Übungen sollten dreimal im Abstand von 5-7 Sekunden durchgeführt werden. Machen Sie dann dieselbe Anzahl von tiefen Atemzügen / Ausatmungen, jedoch in einem ruhigen und sanften Rhythmus. Wenn während der Übung ein Hustenanfall beginnt, stoppen Sie ihn wie folgt:

  1. Senke deinen Kopf und entspanne deine Nackenmuskeln so weit wie möglich.
  2. Legen Sie Ihre Hände in den Nabel (der Nabel sollte sich zwischen den Handflächen befinden).
  3. Drücken Sie mit den Händen auf den Bauch, husten Sie, ohne den Kopf zu heben, bis Sie husten.

Weisheit der Volksheiler

Unsere Vorfahren hatten die Möglichkeit, qualifizierte Ärzte aufzusuchen, erfolgreich mit Husten und Erkältungen mit Volksheilmitteln behandelt. Bei der Behandlung von chronischer Bronchitis sind folgende Methoden wirksam, die zu Hause durchführbar sind:

Sibirisches Geheimnis Das schwarze Rettichbrei fein reiben und den Saft auspressen (Marlechka verwenden).

Füllen Sie die duftende Masse einer Liter-Glashälfte und geben Sie den mit Radieschen geschmolzenen Honig hinzu (200 g). Nehmen Sie das Medikament vor einer Mahlzeit und in der Nacht für 1,5-2 EL. l

Rezept mit Aloe. Machen Sie eine Mischung aus Pflanzensaft (15 g), Gänse- oder Schweineschmalz und Butter (je 100 g) und natürlichem Honig (100 g). Masse gründlich mischen und in einem Glas heißer Milch verdünnen (für ein Glas 1 EL).

Heilbrote Knoblauchzehen zerdrücken (4 Stück) und mit Öl (100 g) mischen. Viel Brotaufstrich und 2-3 mal täglich gesunde Sandwiches essen.

Heilkräuter

Die Phytotherapie nimmt in der Heilungsbehandlung den letzten Platz ein - mit Brühen und Infusionen von Heilpflanzen. Jedes Kraut hat eine bestimmte Schlagkraft und eignet sich hervorragend zur Behandlung von chronischer Bronchitis zu Hause:

Entzündungshemmend. Dies sind Johanniskraut, süße Flagge, Ringelblume, Kamille, Salbei. In kochendem Wasser (200 ml) 1-2 Esslöffel dämpfen. l Trockenes Gras, bestehen Sie 2 Stunden und nehmen Sie es dreimal täglich.

Auswanderer. Dieser Effekt hat einen gewöhnlichen Weg. Trockene Blätter der Pflanze (4 EL) Mit kochendem Wasser (100 ml) kochen und 5 Stunden ziehen lassen. Massenfilter und Getränk für den Tag. Kümmel, Eukalyptus, Fenchel, Kiefernknospen, Thymian und Johanniskraut sind ebenfalls Pflanzen mit einer ähnlichen Wirkung.

Verbesserung der Immunität Bei der Behandlung von chronischer Bronchitis ist es notwendig, die Abwehrkräfte des Körpers zu erhöhen. Die Pflanzen helfen dabei: Althea-Wurzeln, Süßholz, Schafgarbe, Schachtelhalm, Preiselbeerblätter, Veilchen, Birkenknospen. Braugras sollte auf 2 EL basieren. l 200 ml kochendes Wasser.

Geheimnisse der Safttherapie

Natürliche Gemüse- und Beerensäfte sind eine wirksame Methode zur Heilung des Körpers. Die besten Säfte, die bei der Behandlung von chronischer Bronchitis helfen, sind:

  1. Rote Beete Rüben reinigen den Körper von Giftstoffen, normalisieren die Zusammensetzung des Blutes und erhöhen die Blutplättchen im Serum. Bevor Sie jedoch ein Wundermittel einnehmen, sollte es 2-3 Stunden im Kühlschrank aufbewahrt werden. Es wird nicht empfohlen, es frisch zu trinken. Tägliche Einnahme - bis zu 100 ml.
  2. Karotte Ein prächtiger natürlicher Immunmodulator, der den Körper mit den notwendigen Vitaminen für ein geschwächtes Virus versorgt. In den Möhrenjays können Sie Zucker, heiße Milch, Honig und Getränke zum Genuss hinzufügen, aber nicht besonders mitreißen. Die tägliche Saftrate beträgt bis zu 100 ml.
  3. Preiselbeere Hilft beim Ausdünnen und Auswurf. Der Saft aus den Beeren einer Heilpflanze hat eine charakteristische Säure. Es kann mit Honig oder Zuckersirup verdünnt werden.
  4. Kohl Ausgezeichnetes Auswurfmittel, aber nicht sehr angenehm im Geschmack. Um den Geschmack im Kohlsaft zu verbessern, können Sie Zucker hinzufügen.

Sorbente Hilfe

Bei chronischer Bronchitis reichern sich Giftstoffe, Toxine, Schlacken und Rückstände der Vitalaktivität der pathogenen Mikroflora im Körper an. Zur Reinigung der inneren Organe und Gewebe können toxische Substanzen Sorbentien verwenden. Ihre Hauptaufgabe besteht darin, Vergiftungserscheinungen bei bakteriellen und viralen Infektionen zu beseitigen.

Einatmen der Stärke

Behandlung der chronischen Bronchitis effektiv durch Inhalation. Vor allem, wenn der Wunsch besteht, die Krankheit schnell zu beseitigen. Denken Sie nur daran, dass solche Eingriffe zu Hause bei einer zu Allergien und Herzproblemen neigenden Temperatur kontraindiziert sind. Es gibt viele Rezepte für heilende Inhalationen:

  • Kartoffeln;
  • Kräutergebühren;
  • Salz- und Sodalösungen;
  • ätherische Öle von Rosmarin, Kiefer und Eukalyptus.

Für Besitzer von Haushaltsverneblern ist es sinnvoll, Inhalationen mit Lasolvan, Berodual oder Ambrobene durchzuführen.

Besser zu verhindern als zu verhindern

Chronische Bronchitis - eine gefährliche Pathologie mit Folgen und unangenehmen Symptomen. Bei der Behandlung der chronischen Bronchitis wird besonderes Augenmerk auf die Vorbeugung der Krankheit gelegt. Präventive Maßnahmen werden in zwei Gruppen unterteilt:

Primär (Prävention). Der Zweck der Primärprävention ist die Beseitigung möglicher Faktoren, die zur Entwicklung der Pathologie beitragen. Das:

  • Raucherentwöhnung;
  • Härten, Sport;
  • regelmäßiger Grippeimpfstoff;
  • Befeuchtung der Luft im Haus (besonders im Winter);
  • Alkoholabstoßung (Alkoholdämpfe reizen die Bronchialschleimhaut);
  • Heilung einzelner Infektionsherde (Sinusitis, Tonsillitis, Follikulitis);
  • Vorsicht bei Epidemien (Tragen einer Maske, Vermeiden von Massenansammlungen von Menschen);
  • Vernachlässigen Sie nicht die Schutzmaßnahmen, wenn Sie in Industrien arbeiten, die mit Lacken und Chemikalien zu tun haben.

Sekundär (Reduktion von wiederholten Rückfällen und Auftreten von Komplikationen). Maßnahmen zur Sekundärprävention chronischer Bronchitis zielen darauf ab, die Häufigkeit möglicher Verschlimmerungen der Erkrankung zu reduzieren und das Fortschreiten der Bronchokonstriktion zu verhindern. Verfahren umfassen:

  • Verhärtung des Körpers im Sommer;
  • frühzeitiger Beginn der Bronchitis-Therapie;
  • tägliche Atemübungen;
  • rechtzeitige gründliche Diagnose des Körpers;
  • vollständige und umfassende Behandlung der sich entwickelnden Krankheit;
  • Prävention von akuten Atemwegsinfektionen, Influenza, akuten respiratorischen Virusinfektionen während Epidemien (November-März) mit Hilfe von antiviralen Medikamenten.

Sind Reiben nötig?

Das Reiben der Brust hat eine ausgezeichnete Antitussivum- und Wärmewirkung und hilft, chronische Bronchitis zu Hause in kürzester Zeit zu heilen. Reiben lindert Schmerzen beim Husten und lindert schmerzhafte Anfälle.

Die besten Mittel für ein solches Verfahren sind Kampferöl, Terpentinsalbe (die Salbe kann mit Kampferöl im Verhältnis von 1x2 gemischt werden) und Honig in Kombination mit Salz. So führen Sie das Schleifen durch:

  1. Hinterer Bereich löschen.
  2. Schmieren Sie den Bereich des ausgewählten Bronchialmedikaments.
  3. Massieren Sie die Haut intensiv ein, bis sie vollständig aufgenommen ist.
  4. Lassen Sie den Patienten 10-15 Minuten ruhen und decken Sie ihn mit einer warmen Decke ab.
  5. Waschen Sie die Reste des Arzneimittels mit warmem Wasser ab und legen Sie den Patienten ins Bett.

Bei chronischer Bronchitis reiben Sie am besten abends, bevor Sie in einem gut belüfteten Raum zu Bett gehen.

Kann man die Brust erwärmen?

Bei chronischer Bronchitis ist es möglich und sogar notwendig, die Brust aufzuwärmen.

Das Aufwärmen verbessert die Durchblutung und regt die Kontraktionsfähigkeit der Bronchien an. Dadurch wird der Auswurf schneller entfernt und es kommt zu einer Verbesserung.

Die folgenden Situationen werden zu einem Hindernis für diese Art von Verfahren:

  • erhöhte Temperatur;
  • kardiovaskuläre Erkrankungen;
  • Hautschäden im Bereich der Heizung;
  • obstruktive Bronchitis (hohes Risiko, einen Bronchospasmus zu entwickeln).

Für den wärmenden Effekt verwenden Sie häufig Salben, Senfpflaster, Massagen. Jede dieser Methoden wirkt sich günstig auf die Arbeit der Bronchien aus, erleichtert den Krankheitsverlauf und beseitigt unangenehme Symptome.

Aber was tun, wenn die medizinischen Methoden zu Hause keine Ergebnisse bringen und der Husten den Patienten immer noch quält? Zum arzt gehen Der erste Besuch ist ein Besuch bei einem Hausarzt, einem Hausarzt. Wenn Sie eine chronische Bronchitis vermuten, empfiehlt der Therapeut einen Besuch bei eng fokussierten Spezialisten - dem HNO- und Lungenarzt.

Die Ärzte führen die erforderlichen Tests und Untersuchungen durch und entwickeln einen individuellen Behandlungsplan für chronische Bronchitis. Halten Sie sich strikt an alle ihre Vorschriften und bald werden Sie das schmerzhafte Leiden vergessen.

Über andere Arten von Bronchitis können Sie in unserer Rubrik nachlesen.

Nützliches Video

Im folgenden Video erfahren Sie, wie Sie die Krankheit mit Hilfe der traditionellen Medizin behandeln können:

Bronchitis - Behandlung von Volks- und Drogenmitteln

Bronchitis ist eine Erkrankung, die bei Erwachsenen und Kindern mit einer Entzündung der winzigen Bronchien einhergeht. Traditionell wird das Auftreten der Erkrankung durch Zigaretten, schwache Immunität und plötzliche Unterkühlung gefördert. Jeder kann mit einem Problem konfrontiert werden. Daher ist es besser zu wissen, wie man Bronchitis mit Volksheilmitteln zu Hause heilt.

Mit Hilfe von Arzneimitteln und beliebten Rezepten können Sie sich zu Hause gegen Beschwerden wehren. Eine schnelle Erholung führt nur zu einem integrierten Ansatz.

Akute Bronchitis wird Bronchitis genannt. Kinder leiden oft an der Krankheit und an Menschen im Alter. Virusinfektionen verursachen die Krankheit, aber häufig sind akute Bronchitis die Ursache für Bakterien, allergische Reaktionen und Reizungen der Atemwegsgase sowie gesundheitsschädliche chemische Verbindungen.

Das Hauptsymptom der chronischen Bronchitis ist ein anhaltender Husten, begleitet von der Schleimabtrennung in großen Mengen. Wenn sich das Unglück entwickelt, wird es für den Patienten schwieriger zu atmen, insbesondere unter Stress. Später wird die Haut aufgrund von Luftmangel im Blut bläulich. Oft gibt es Schwellungen des Körpers. Chronische Formen haben verheerende Komplikationen: Emphysem, Stauungsversagen.

Wenn die Körpertemperatur angestiegen ist, hat sich die Arbeitsfähigkeit verringert, die Schwäche und ein trockener Husten, der im Laufe der Zeit nass wird, ist wahrscheinlich eine Bronchitis.

Behandlung von Bronchitis Volksmedizin

Schauen wir uns an, wie man Bronchitis zu Hause mit Volksheilmitteln behandelt. Tipps zur Verbesserung des Wohlbefindens und zur Überwindung des Angriffs.

Es ist notwendig, die Behandlung mit einer Bettruhe, einem warmen Getränk und der vollständigen Absage der Zigaretten zu beginnen. Um die Wiederherstellung zu beschleunigen, sollten Sie auf bewährte, beliebte Rezepte zurückgreifen.

  • Zhivitsa Gießen Sie ein Glas Bienenwachs, Pflanzenöl, Honig und Terpentin in einen mittelgroßen Topf. Die Komponenten schmelzen, aber nicht zum Kochen bringen. Die Ausgabe wird ein Liter der Mischung sein, die trinken muss. Trinken Sie auf einem kleinen Löffel leeren Magen, trinken Sie Tee oder erhitzte Milch. Lagern bedeutet im Kühlschrank.
  • Bananen Ein stärkehaltiges Produkt, das Hustenanfälle bei Bronchitis abfedert. Mehrere Bananenbrei zubereiten, mit kochendem Wasser dünsten, etwas Zucker hinzufügen und essen.
  • Kräutertee Mischen Sie zwei Stücke schwarze Holunderbeere mit einem Stück Heu-Bockshornklee, vier Stück Lindenblüte, die gleiche Menge dreifarbiges Veilchen, einen Löffel Fenchelfrucht und drei Löffel Süßholzwurzel. Löffeln Sie die Mischung mit einer Tasse kochendem Wasser, lassen Sie sie eine Stunde lang und nehmen Sie etwa sechsmal eine halbe Tasse pro Tag. Das Tool hilft dabei, Husten zu überwinden und den Zustand zu verbessern.
  • Anis 250 g Anissamen gießen 0,85 Liter Wasser und kochen etwas. Fügen Sie ein wenig Honig, etwas starken Wein und einen Löffel Eukalyptusöl zur fertigen, gefilterten Brühe hinzu. Nach dem Mischen einen Löffel nach drei Stunden trinken.
  • Wegerich Zur Bekämpfung von Bronchitis als Expectorant können Sie eine Mischung aus Honig und Wegerichsaft verwenden. Die Zutaten werden in identischen Anteilen gemischt und eine Drittelstunde gekocht. Nimm dreimal täglich einen Löffel.
  • Kräuter Wenn die Bronchitis nicht austritt, versuchen Sie, einen Löffel Oregano-Kraut mit zwei Esslöffel Althea-Wurzel und einem Huflattich zu mischen. Geben Sie die Mischung mit 0,25 Liter kochendem Wasser ein, bestehen Sie darauf und trinken Sie eine halbe Tasse zweimal täglich für 20 Tage. Falls erforderlich, wiederholen Sie den Kurs eine Woche später.
  • Löwenzahn Behandeln Sie Krankheiten mit Löwenzahnsirup. Um sich auf das Sammeln von 400 Löwenzahnköpfen vorzubereiten, gießen Sie 1,75 Liter Wasser ein, gießen Sie ein Kilogramm Zucker ein, kochen Sie und schwitzen Sie ein wenig. Nachdem Sie den Sirup gefiltert haben, fügen Sie dem Tee drei Löffel hinzu.
  • Bier und Honig. Mischen Sie zwei Esslöffel Lindenhonig mit einem auf 60 Grad erwärmten Bierglas und mischen Sie. Dreimal täglich mit einem Mittel für 0,3 Tassen nach einer Mahlzeit behandelt zu werden. Die Therapiedauer beträgt 5 Tage.
  • Meerrettich und Honig. Das Tool hilft bei der Bekämpfung von Bronchitis und Lungenkrankheiten. Vier Meerrettichstücke überspringen, mit 5 Teilen Honig mischen. Nehmen Sie einen Löffel nach einer Mahlzeit.
  • Reiben Ein Glas Kartoffelblumen gießt einen Liter Sonnenblumenöl und besteht etwa ein Jahrzehnt im Dunkeln. Vor dem Zubettgehen, Infusion der Brust und des Rückens reiben und dann mit einer warmen Decke einwickeln.

Ich habe eine unvollständige Liste von hausgemachten Medikamenten überprüft, die helfen, mit der Krankheit fertig zu werden. Dies sind jedoch die effektivsten Rezepte.

Bei diesen Methoden gibt es ein gemeinsames Plus - das Fehlen von Kontraindikationen. Die Therapie ist problemorientiert und wird die Situation nicht verschlimmern. Denken Sie jedoch daran, dass das Material beratend ist und nicht vernachlässigt werden sollte.

Behandlung mit Medikamenten

Betrachten Sie die Behandlung von Bronchitis mit Medikamenten im Detail. Apotheken bieten eine große Auswahl an Medikamenten der inländischen und ausländischen Produktion an, daher ist es nicht schmerzhaft, das Problem zu verstehen.

Bei Bronchitis werden Entzündungsprozesse von Krämpfen der glatten Muskulatur und Schwellungen der Schleimhaut begleitet. Als Folge davon wird viskoser Schleim in großen Mengen produziert, und die eingeengten Bronchien verhindern, dass Luft ungehindert die Alveolen erreicht. Daher gibt es Hustenattacken und das Atmen ist sehr schwierig.

Zu Beginn des Artikels sagte ich, dass akute und chronische Bronchitis isoliert wird. Akut ist meistens ansteckend und sieht eine Behandlung mit Antibiotika und beliebten Rezepten vor. Die korrekte und rechtzeitige Behandlung dauert ungefähr 10 Tage. In schweren Fällen kann die Therapie mehrere Wochen dauern. Akute Bronchitis wird häufig von Nebenerkrankungen begleitet, darunter: Laryngitis, Tracheitis, Grippe. Gleichzeitig verursachen Bakterien und Viren es.

Chronische Bronchitis ist eine Komplikation der falschen und verzögerten Behandlung eines akuten Analogons. Es verursacht auch eine längere Exposition gegenüber allergenen Faktoren.

  1. Im Falle einer Bronchitis wird empfohlen, sich an ein gutartiges Regime zu halten und entzündungshemmende und expektorierende Medikamente einzunehmen. Die erste Kategorie von Arzneimitteln umfasst Aspirin, Ibuprofen und Paracetamol, die zweite - Ambroxol, Lasolvan und Bromhexin.
  2. Dem Patienten wird eine Reihe von Instrumenten zur Bekämpfung von Atemwegs- und Katarrhals-Erkrankungen verschrieben. Dazu gehören heißes Trinken, Inhalation, Atmungsaktivität, fiebersenkende Medikamente, die die Körpertemperatur senken.
  3. Die Therapie beinhaltet die Verwendung von entzündungshemmenden Medikamenten und Medikamenten, die die Ansammlung von Schleim in der Nasenhöhle verhindern. Wenn die Krankheit vernachlässigt wird oder bakterieller Natur ist, verschreibt der Arzt Antibiotika.
  4. Wenn der Nasopharynx betroffen ist, wird der Komplex der aufgeführten Wirkstoffe mit Aerosolen, einschließlich Krone, Ingalip und anderen, erweitert. Bei Bronchospasmen nehmen Sie Medikamente ein, die zur Expansion der Bronchien und zur Beseitigung von Krämpfen beitragen.
  5. Medikamente, die Husten-Zentren mit Bronchitis blockieren, werden sehr sorgfältig angewendet. Andernfalls kann es zu einem Erstickungsangriff kommen, der durch eine Flüssigkeit verursacht wird, die sich in den Bronchien angesammelt hat und nicht husten kann.

Sie können mit Bronchitis mit traditionellen Methoden und entzündungshemmenden Medikamenten kämpfen, die Sie ohne Rezept kaufen können. Wenn keine Besserung beobachtet wird und der Krankheitsverlauf von Krämpfen und eitrigem Sekret begleitet wird, kann auf die Hilfe eines Arztes nicht verzichtet werden.

Bronchitis bei Erwachsenen: Symptome und Behandlung

Am häufigsten tritt Bronchitis vor dem Hintergrund von Erkältungen auf, einschließlich Grippe und ARVI. Die Einwirkung chemischer oder physikalischer Faktoren aggressiver Natur kann zu Krankheiten führen. Dies sind Staub, Farbdämpfe, Aceton und Benzin.

Oft ist die Krankheit viraler oder bakterieller Natur und wird von einer Entzündung der Bronchien begleitet, die zum Auftreten von schmerzhaftem Husten beiträgt. Dieses schmerzhafte Symptom erschöpft eine Person sehr und ihre Dauer wird in Wochen berechnet.

Dieser Teil des Artikels widmet sich den Merkmalen des Aussehens, der Entwicklung und der Behandlung von Bronchitis bei Erwachsenen. Das Thema bleibt auch bei warmem Wetter relevant, wenn die Wahrscheinlichkeit einer Erkältung gering ist. Leider ist niemand immun gegen Bronchitis, es kann jederzeit auftreten.

Hauptsymptome

  • In der Anfangsphase der Entwicklung der Krankheit erfährt eine Person Schwäche, Unwohlsein, Müdigkeit und Müdigkeit. Oft sind die Symptome von Kopfschmerzen begleitet. Nach einigen Tagen kommt es zu Schweregefühl, unangenehmen Schmerzen, Brennen in der Brust und Husten.
  • Hustenanfälle sind unproduktiv, da Auswurf nicht ausgeschieden wird. Infolgedessen werden sie von starken Schmerzen in der Brust begleitet. Ein starker Husten verursacht Kopfschmerzen, erhöht den Druck und die Temperatur auf das Niveau der Subfebrile.
  • Nach einigen Tagen scheint der Auswurf das Leiden zu lindern. Nasser Husten, begleitet von weniger schmerzhaften Empfindungen. Der Auswurf ist zunächst transparent, erlangt jedoch mit der Zeit eine charakteristische Farbe. Dies deutet auf bakterielle Schleim-Mikroflora hin.
  • Die Dauer der Symptome bei einem Erwachsenen beträgt zwei Wochen. In letzter Zeit bestand jedoch die Tendenz, die Dauer der Krankheit zu verlängern.

Wenn die Entzündung auf die kleinen Bronchien übertragen wird, kann sich die Krankheit in Bronchopneumonie verwandeln. Ohne rechtzeitige Behandlung kann es zu einer Lungenentzündung kommen - eine äußerst schwerwiegende Komplikation.

Effektive Behandlung

Es ist an der Zeit, auf die Behandlung der Krankheit zu achten. In jedem Fall wird ein bestimmtes Behandlungsschema angewendet, die allgemeinen Prinzipien des Kampfes bleiben jedoch unverändert.

  1. Zunächst müssen Sie mit dem Rauchen aufhören, andere schlechte Gewohnheiten loswerden und vermeiden, sich in Bedingungen mit negativen Faktoren zu befinden. Dies erhöht die Wirksamkeit der Therapie.
  2. Ärzte verschreiben Medikamente, die die Bronchien erweitern, Verstopfungen beseitigen und das Auswurfsekret absondern. Für diesen Zweck eignet sich Teopek, Eufillin, Venterol und andere Arzneimittel.
  3. Der nächste Schritt ist die Verwendung von Expectorant-Medikamenten, die den Schleim weniger viskos und dicker machen. Verwendung pflanzlichen Ursprungs einschließlich Dr. IOM, Thermopsis und anderen. Übernehmen und synthetische Drogen Bromhexin und Lasolvan.
  4. Wenn die Körpertemperatur trotz des Einsatzes von Medikamenten hoch bleibt oder steigt, wird eine entzündungshemmende Therapie verordnet, bei der antibakterielle Wirkstoffe zum Einsatz kommen.
  5. Wenn die ersten Symptome der Krankheit auftreten, werden keine Antibiotika verschrieben. Die Ursache der akuten Bronchitis ist eine Virusinfektion, auf die die Wirkung von Medikamenten nicht zutrifft. Bei chronischer Bronchitis eignen sich Antibiotika für Manifestationen der Obstruktion.
  6. Wählen Sie je nach Erregertyp ein Antibiotikum. Wenn die antibakterielle Behandlung richtig gewählt wird, klingen die Symptome nach einigen Tagen ab.
  7. Wenn Bronchitis durch Viren verursacht wird, werden sie mit antiviralen Medikamenten behandelt, darunter Kipferon, Interferon, Genferon und andere. Die antivirale Behandlung dauert 10 Tage.

Zusätzlich zu diesen Medikamenten, verschreibungspflichtige oder symptomatische Behandlung, die die Verwendung von Herz- und Antipyretika, Vitaminen und Antihistaminika beinhaltet.

Eine wirksame Ergänzung der Basistherapie ist die traditionelle Medizin mit Abkochungen, Infusionen und Kräuterpräparaten. Senfpflaster und Bänke für Bronchitis zeigen kein greifbares Ergebnis.

Bronchitis bei Kindern: Symptome und Behandlung

Bronchitis betrifft in der Regel die unteren Atemwege. Wenn Sie nicht rechtzeitig mit der richtigen Behandlung beginnen, kann Ihr Kind an Asthma bronchiale oder Lungenentzündung leiden.

Bronchitis beginnt traditionell mit einer Erkältung und wird von einer laufenden Nase und trockenem Husten begleitet. Ein krankes Kind erlebt Schwäche, Schmerzen in der Brust und Fieber. Oft besteht Dyspnoe unter den Symptomen.

Später beginnt der Husten mit Auswurf. Für die Art des Schleims bestimmen Sie die Art der Erkrankung. Wenn der Abfluss klar ist, ist die Bronchitis akut. Eitriger Inhalt zeigt die Entwicklung einer chronischen Bronchitis an.

  • Die Krankheit allein bei einem Kind zu behandeln, lohnt sich nicht. Nur ein Arzt kann ein Problem effektiv und schnell lösen. Ein qualifizierter Arzt bestimmt das Behandlungsschema und erstellt eine Liste mit Medikamenten und Tabletten.
  • Sie können die Krankheit zu Hause nur unter Aufsicht eines Arztes bekämpfen. Wenn ein Kind Fieber hat oder die Wahrscheinlichkeit besteht, dass eine Krankheit chronisch wird, sollte das Kind in ein Krankenhaus eingeliefert werden, insbesondere wenn es nicht älter als ein Jahr ist. In diesem Alter sind die Organe des Atmungssystems schlecht entwickelt und Injektionen können erforderlich sein, um die Temperatur zu normalisieren.
  • Durch die richtige Behandlung können Sie die Bronchitis eines Kindes in zwei Wochen beseitigen. Wenn die Therapie nach einem Monat keine Ergebnisse zeigte, sollten so bald wie möglich weitere Untersuchungen durchgeführt werden.
  • Oft verschreibt der Arzt Antibiotika. Die Einnahme von Medikamenten sollte streng nach den Anweisungen erfolgen. Die Behandlung wird in Verbindung mit Physiotherapie, Ernährung und Antibiotika-Therapie empfohlen.
  • Hilfsmittel werden Kindern nur auf Empfehlung eines Arztes gegeben.
  • Kinder unter dem Alter von Auswanderern sind verboten. Bypass und Medikamente mit Codein. Vernachlässigen Sie nicht die Mittel der traditionellen Medizin.
  • Hervorragendes Ergebnis zeigt ein warmes Getränk. Warme Milch mit einem Tropfen Honig und Butter ist ideal, um Husten zu mildern. Ein guter Effekt wird durch Inhalationen auf der Basis von Kräutern und Soda erzielt.
  • Schreiben Sie Verfahren zum Erwärmen und Reiben nicht ab. Vor dem Schlafengehen die Terpentin-Salbe mit den Füßen einreiben, Socken anziehen und mit einer warmen Decke abdecken.
  • Senfpflaster werden Kindern durch eine Windel zugeführt, andernfalls treten Verbrennungen auf. Es ist verboten, Senfpflaster im Herzbereich auf die Brust zu legen.
  • Brühen auf Basis von Kiefernknospen oder Thermopsisgras zeichnen sich durch eine bemerkenswerte Heilwirkung aus. Expectorant Action rühmt sich Infusionen von Wegerich und Althea.

Video-Tipps Arzt Komarovsky

Kinder sind sehr anfällig für allergische Reaktionen und Intoxikationen. Vor der Anwendung von Volksmedizin und medizinischen Mitteln muss ein Arzt konsultiert werden! zum Inhalt ↑

Essen und Trinken während einer Krankheit

Vor dem Hintergrund der Krankheit sollte die tägliche Flüssigkeitsaufnahme auf 3,5 Liter erhöht werden. Es wird empfohlen, Tee, Gelee, Saft, alkalischen Saft oder heiße Milch zu trinken. Es tut nicht weh, die tägliche Ernährung zu ändern, die mehr Vitamine und Proteine ​​enthält. Versorgen Sie Ihren Körper mit Nährstoffen, Gemüse und Früchten.

Bei erhöhten Temperaturen und Anzeichen von Vergiftung können Sie vorsichtig auf ein wenig Hunger zurückgreifen, vorausgesetzt, der Körper braucht es. Denken Sie daran, dass eine Diät, die im Krankheitsfall alles einschränkt, absolut kontraindiziert ist.

Bronchitis ist eine schwere Erkrankung, die häufig von schweren Komplikationen begleitet wird, die die potenzielle Gefahr einer Behinderung, der Gesundheit und sogar des Lebens bergen. Die Selbstbehandlung der Krankheit ohne gründliche Untersuchung in einer medizinischen Einrichtung und die Aufsicht eines Arztes kann dazu führen, dass die Krankheit chronisch wird.

Es gibt Fälle, in denen eine Person nicht einmal erkennt, dass sie unter der Maske der Bronchitis Tuberkulose oder Krebs entwickelt. Lassen Sie das Problem ohne Aufmerksamkeit lohnt sich nicht. Die Behandlung beinhaltet obligatorische Bettruhe. Im Gegensatz dazu arbeiten viele "Helden" weiter, was die Wahrscheinlichkeit einer Herzkomplikation erheblich erhöht.

In diesem Sinne beende ich den Artikel über die Heilung von Bronchitis zu Hause. Ich hoffe, dass Sie mit Hilfe von Empfehlungen Ihre Gesundheit schnell wiederherstellen und zu einem gesunden Leben zurückkehren können. Nicht krank werden