Wie behandelt man einen nassen Husten bei einem Kind?

Mit Hilfe von Husten wird der Körper vor irritierenden Einflüssen auf die Atemwege geschützt. Ein feuchter Husten hilft, Fremdkörper, Keime, Toxine, Viren, Staubpartikel und andere Substanzen aus den Bronchien zu entfernen. Und wenn es bei einem Kind auftritt, sollten die Eltern die Gründe für einen solchen Husten und die Notwendigkeit seiner Behandlung verstehen.

Wie kann man verstehen, dass Husten nass ist?

Der Hauptunterschied zwischen nassem und trockenem Husten ist das Vorhandensein von Auswurf. So genannter spezifischer Schleim, der sich als Kind in den Atemwegen und Husten ansammelt. Normalerweise ist es in einer kleinen Menge gebildet und wird mit Hilfe seltener Husten dargestellt. Bei Atemwegserkrankungen nimmt das Volumen des Auswurfs signifikant zu, weshalb das Kind häufig hustet. In vielen Fällen der Krankheit steigt jedoch die Viskosität des Auswurfs an, was das Husten erschwert.

Keine Temperatur

Ursachen für nassen Husten auf dem Hintergrund der normalen Körpertemperatur können sein:

  • Bronchialasthma Das Auswurfhusten mit dieser Pathologie ist viskos und durchsichtig, daher wird es als Glaskörper bezeichnet.
  • Allergie Obwohl selten, kann das Kind mit einem solchen Problem einen viskosen transparenten Auswurf husten.
  • Chronisch laufende Nase. Am Morgen erscheint in der Regel ein Husten mit Auswurf.
  • Herzversagen

Bei Säuglingen kann ein nasser Husten durch Tränen, Schleim aus der Nase oder durch Milch in die Atemwege verursacht werden. Ein nasser Husten kann auch während der Periode des Zahnens auftreten, wenn Babys übermäßige Speichelsekretion haben.

Mit der Temperatur

Das Vorhandensein eines nassen Hustens und die gleichzeitige Erhöhung der Körpertemperatur deuten häufig auf Folgendes hin:

  • SARS. Ein nasser Husten tritt bei solchen Erkrankungen oft während der Erholungsphase auf.
  • Akute Bronchitis. Bei dieser Krankheit hustet das Kind eine große Menge Auswurf.
  • Pneumonie. Sputum Husten bei dieser Krankheit kann eine rostige Farbe haben.
  • Lungenabszeß Schleim mit dieser Pathologie hat in der Regel Verunreinigungen von Eiter.
  • Tuberkulose Das Auswurfsputum kann Blut enthalten und die Temperatur ist häufig subfebril.

Sirupe und andere wirksame Medikamente

Da Sputum bei Kindern wegen seiner höheren Viskosität und der weniger entwickelten Muskulatur der Atemwege härter ist, ist es wichtig, bei der Behandlung von nassem Husten eine bessere Schleimabgabe zu gewährleisten. Diese Aufgabe übernehmen sowohl pflanzliche als auch synthetische Drogen.

Die beliebtesten und am häufigsten verwendeten werden in der Tabelle dargestellt:

Name und Freigabeformular

Merkmale der Aktion und Anwendung

Gedelix-Sirup

Dieses Medikament basiert auf Efeuextrakt.

Das Medikament wird von Geburt an verschrieben.

Er bemerkte expektorierende, heilende und antimikrobielle Wirkung.

Das Produkt enthält keinen Zucker und keinen Alkohol.

Der Rezeptionskurs dauert mindestens 7 Tage.

Dr. Mom Sirup

Dieses Arzneimittel enthält Heilpflanzen wie Aloe, Süßholz, Ingwer, Elecampane, Kurkuma und andere.

Sie haben mukolytische und bronchodilatatorische Wirkungen sowie entzündungshemmende und expektorierende Wirkungen.

Das Medikament wird ab 3 Jahren gezeigt.

Ambroxol-Sirup

Dieses Medikament hat eine mukolytische und expektorierende Wirkung.

Das Medikament kann von Geburt an in der entsprechenden Dosierung verwendet werden.

ACC 100 Sirup

Das Medikament ist eine Gruppe von Mukolytika.

Der Wirkstoff ist Acetylcystein.

Ab dem Alter von zwei Jahren zugelassen.

Dr. Theiss Sirup

Die Basis dieses Medikaments - Wegerichextrakt.

Das Medikament wirkt expektorierend und entzündungshemmend.

Es darf ein Jahr alt sein.

Dieses Werkzeug hat eine expektorierende und mukolytische Wirkung aufgrund des Gehalts an Carbocystein.

Ein Sirup mit einem Wirkstoffgehalt von 20 mg pro 1 ml ist für die Verwendung ab 2 Jahren zugelassen.

Linkersirup

Mehrkomponenten-Kräuterpräparat mit entzündungshemmender, schleimlösender und schleimlösender Wirkung.

Zugelassen für die Verwendung bei Kindern, die älter als 6 Monate sind.

Die Nutzungsdauer beträgt 5-7 Tage.

Es gibt Thymianöl in der Zubereitung.

Dieses Arzneimittel wirkt expektorierend und bakterizid.

Das Werkzeug wird ab 2 Jahren entladen.

Prospan Sirup

Das Medikament kann vom Säuglingsalter an genommen werden.

Die Basis dieses Medikaments enthält einen Extrakt aus Efeublättern.

Das Werkzeug wird für mindestens 7 Tage verordnet.

Geflammter Sirup

Der Wirkstoff dieses Medikaments ist Ambroxol.

Das Werkzeug kann von Geburt an genommen werden.

Die Medizin basiert auf pflanzlichen Inhaltsstoffen.

Das Medikament umhüllt die Bronchialschleimhaut und reduziert Entzündungen.

Sirup kann Wasser oder Tee trinken.

Es ist ab 2 Jahren verordnet.

Mukaltin-Tabletten

Das Medikament kann ab einem Alter von 3 Jahren angewendet werden.

Er wird für 5-7 Tage entlassen.

Kleine Kindertabletten werden zu Pulver zerkleinert und dann in warmem Wasser aufgelöst.

Ältere Kinder sollten vor den Mahlzeiten Tabletten kauen.

Arzneimittel für Babys

Wenn ein nasser Husten Säuglinge stört, sollte das Kind sehr vorsichtig und nur nach Rücksprache mit einem Kinderarzt verabreicht werden. Kindern, die jünger als ein Jahr sind, werden in der Regel Sirupe mit pflanzlichen Inhaltsstoffen verschrieben. Bei ihrer Verwendung müssen jedoch auch Altersempfehlungen und das Allergierisiko berücksichtigt werden.

Unter den im Säuglingsalter eingesetzten Medikamenten können Sie Gadelix, Trockene Hustenmischung, Linkas (ab 6 Monate), Lasolvan, Herbion-Efeu-Sirup, Lakritzsirup, Prospan, Ambrobene, Bronchipret (ab 3 Monate) auflisten.

Einatmen

Bei Schwierigkeiten mit dem Auswurf von viskosem Schleim können Kinder über 3 Jahre mit Dampf eingeatmet werden. Für solche Verfahren werden pflanzliche Abkochungen zubereitet und dem Wasser werden Menthol, Soda und verschiedene ätherische Öle zugesetzt. Es ist wichtig sicherzustellen, dass die Flüssigkeit zu heiß ist (Sie müssen die Gefahr von Dampfverbrennungen beseitigen).

Eine Stunde nach den Mahlzeiten durchgeführte Behandlungen. Das Baby sollte den Dampf 5-10 Minuten ruhig einatmen. Nach der Inhalation im Herbst oder Winter sollte das Kind nicht mehrere Stunden im Freien bleiben. Einsatz für solche Inhalationsmedikamente kann nicht sein. Es ist auch verboten, Eingriffe durchzuführen, wenn das Atmen schwierig ist und Husten, eitriger Auswurf und erhöhte Körpertemperatur auftreten.

In Anwesenheit eines Zerstäubers kann die Inhalation mit einer solchen Vorrichtung durchgeführt werden. Es ist am besten, Salzlösung oder Mineralwasser zu verwenden, um die Schleimhäute zu befeuchten. Es verdünnt sicher und effektiv viskoser Auswurf.

Nasser Husten am Morgen

Husten mit Auswurf unmittelbar nach dem Aufwachen ist normalerweise mit einer Anhäufung von Schleim in den Atemwegen nachts verbunden. Diese Situation ist bei chronischer Sinusitis oder Rhinitis sowie Tonsillitis und Adenoiditis möglich. Während des Schlafes mit diesen Pathologien rutscht der Schleim in die Atemwege, und am Morgen hustet das Kind. Auch ein morgendlicher Husten kann ein Symptom für Asthma bronchiale oder Allergien sein.

Stellungnahme Komarovsky

Ein beliebter Kinderarzt rät, Husten nicht als Symptom, sondern als Krankheit zu behandeln, bei der er auftrat. In Bezug auf den nassen Husten sind die Empfehlungen von Komarovsky unverändert - die Luft im Kinderzimmer zu befeuchten, an der frischen Luft zu gehen, mehr zu trinken zu geben.

Komarovsky hält die Einnahme von Medikamenten, die den Schleim verdünnen und zum Husten verhelfen, für ebenso wirksam wie die oben genannten Maßnahmen. Er konzentriert sich auf die Tatsache, dass alle Arzneimittel von einem Kinderarzt verordnet werden sollten. Alle Mutter und Kind können trinken, befeuchten, lüften und gehen, um einen nassen Husten schneller zu heilen.

Ein paar weitere Tipps vom Arzt in den folgenden Videos.

Volksheilmittel

Für die Behandlung von nassem Husten können Sie die folgenden Rezepte der traditionellen Medizin verwenden:

  • Braue Mutter und Stiefmutter, Sümpfe und Oregano. Dazu nehmen Sie 8 g dieser Kräuter und 500 ml Wasser, die gerade gekocht werden. Geben Sie dem Baby nach 1,5-stündiger Infusion je nach Alter einen Löffel von 1 Stunde bis 1/2 Tasse.
  • Machen Sie eine Infusion nach obigem Rezept aus Althea, Süßholz, Kiefernknospen, Anis, Fenchel und Salbei.
  • Die Beeren von Viburnum und Mahlen für einige Minuten kochen und dann mit Honig 1 bis 1 mischen. Geben Sie dem Kind mehrmals täglich.
  • Reiben Sie in die Brust Baby Dachsfett.

Tipps

  • Das Kind muss dem Arzt gezeigt werden, wenn Fieber, Appetitlosigkeit, Brustschmerzen oder Atemnot das Auftreten eines nassen Hustens begleiten. Rufen Sie unbedingt den Arzt an, wenn der Auswurf grün ist oder Blutspuren vorhanden sind.
  • Um die Genesung zu beschleunigen, sollte das Baby viel Flüssigkeit in Form von Abkochungen, Tee, Mineralwasser, Kompott und Fruchtgetränk erhalten.
  • Geben Sie Ihrem Kind keine nassen Hustenmittel, die den Hustenreflex unterdrücken. Aufgrund ihres Einsatzes trennt sich der Schleim nicht mehr effektiv von den Atemwegen, wodurch sich Komplikationen entwickeln können.
  • Eine Methode zur Verbesserung der Auswurfabscheidung ist eine Drainagemassage. Jede Mutter kann es beherrschen, und ein solches Verfahren ist bereits im Säuglingsalter möglich.
  • Wenn Sie die normale Körpertemperatur eines Kindes husten, sollten Sie mit Ihrem Baby spazieren gehen. Bei Bewegungen an der frischen Luft trennt sich der Schleim effizienter.

Prävention

Im Kinderzimmer sollten optimale Bedingungen für eine normale Belüftung der Lunge geschaffen werden. Die Temperatur in der Gärtnerei sollte etwa + 18 + 20 ° C betragen, die Luft sollte befeuchtet werden (dies ist besonders während der Heizperiode wichtig) und sauber.

Der Raum sollte regelmäßig von staubenden Gegenständen gereinigt und gereinigt werden. Es ist auch wichtig, die Auswirkungen von Rauch, starken Parfümgerüchen und Haushaltschemikalien auf die Atemwege des Kindes auszuschließen.

Um Infektions- und Katarrhalenkrankheiten vorzubeugen, die sich durch feuchten Husten manifestieren, wird Folgendes empfohlen:

  • Ordne das Regime des Tages des Kindes richtig an.
  • Bei jedem Wetter an der frischen Luft spazieren.
  • Temperprozeduren durchführen.
  • Achten Sie auf die persönliche Hygiene Ihres Babys und erhöhen Sie die Kontrolle in der kalten Jahreszeit.
  • Geben Sie eine ausreichende Menge an Vitaminen und Mineralien in das Kindermenü oder geben Sie einen kleinen Vitaminkomplex.

Wie man einen nassen Husten bei einem Kind schnell heilen kann

Die Wahl eines Medikaments gegen Husten und Erkältung ist Aufgabe der Verantwortung. Unabhängig davon sollte das Medikament nicht aufgenommen werden, insbesondere wenn es um die Behandlung des Kindes geht. Vorbereitungen für trockenen und feuchten Husten wirken unterschiedlich, und die falsche Wahl der Mittel kann sehr schädlich sein.

Ursachen für nassen Husten

Zunächst müssen Sie herausfinden, was die Entstehung von Husten verursacht hat. Wenn seltener Husten ohne Auswurf des Sputums normal ist, kann ein nasser Husten auf die Entwicklung einer gefährlichen Krankheit hinweisen.

Zu den Gründen, die Husten mit Auswurf hervorrufen können, gehören folgende:

  • Pneumonie;
  • Bronchitis;
  • Asthma bronchiale;
  • Tuberkulose;
  • Ansammlung von Eiter in der Lunge;
  • Allergien;
  • Keuchhusten.

Wie nasser Husten zu heilen

Eine weitere Bedingung, deren Beachtung es Ihnen ermöglicht, schnell Auswurf zu entfernen - viele Getränke. Trinken Sie oft und nur warme Flüssigkeiten. Dies kann Tee, Kompott, alkalisches Mineralwasser sein.

Sie sollten das Kind bei körperlicher Aktivität nicht einschränken und es zwingen, ständig im Bett zu liegen, wenn es kein Fieber hat. Das Kind muss sich bewegen, dies trägt zur Freisetzung des Auswurfs bei, während es in der Bettruhe stagniert. Empfohlene Spaziergänge an der frischen Luft. In diesem Fall darf die übermäßige Aktivität des Kindes nicht zugelassen werden. Lassen Sie es nicht laufen und springen.

Symptome

Die Kombination von Hustenattacken mit den folgenden Symptomen sollte gewarnt werden:

  • ein heftiges Auftreten von Hustenattacken, das lange anhält;
  • die Temperatur steigt über 38 Grad und die lang anhaltende hohe Temperatur (mehr als 3 Tage);
  • Nachweis von blutigen Venen im Auswurf;
  • das Auftreten von Atemnot;
  • Auswurf mit grüner Tönung;
  • Keuchen beim Atmen;
  • ARI / ARVI vor einem nassen Husten;
  • Beschwerden über Schmerzen in der Brust.

Behandlung von nassem Husten bei Kindern

Der Hauptzweck der Behandlung von nassem Husten besteht darin, den Auswurf aus dem Atmungssystem zu entfernen. Wenn Erwachsene keine Probleme mit Husten haben, sind Atemwegserkrankungen für Kinder gefährlich, da Kinder nicht richtig husten können. Sputum bei Kleinkindern ist sehr zähflüssig, und um die Entleerung zu erleichtern, müssen spezielle Präparate mit mukolytischer Wirkung verwendet werden.

Sputum, das lange Zeit in der Lunge produziert wird, wird zum Nährboden für Bakterien. Dadurch können Komplikationen auftreten.

Von Medikamenten bei nassem Husten verschreiben:

Mukolytika werden benötigt, um die Schleimbildung zu stimulieren. Sie werden verwendet, wenn Schleim produziert wird, aber das Volumen reicht nicht für eine einfache Trennung aus.

Expectorant-Medikamente dienen zur Verdünnung des Auswurfs. Sie sind synthetisch und pflanzlich. Über welches dieser Medikamente sich Ihr Kind besser behandeln lässt, müssen Sie mit einem Spezialisten sprechen. Eltern bevorzugen normalerweise pflanzliche Heilmittel, aber dies ist nicht immer die beste Wahl. Medikamente in dieser Gruppe können schwere Allergien verursachen. Je mehr pflanzliche Inhaltsstoffe der Sirup enthält, desto höher ist das Risiko einer allergischen Reaktion. Synthetische Medikamente sind wirksamer bei der Behandlung von feuchtem Husten.

Synthetische Drogen, die häufig verwendet werden, umfassen:

  • ACC, Mucobene (basierend auf Acetylcystein);
  • Muksol, Mukodin (basierend auf Carbocystein);
  • Bromhexin;
  • Ambroxol.

Von pflanzlichen Arzneimitteln verschreiben Ärzte häufig:

  • Sirup Dr. Mom;
  • Brustkollektion;
  • Pektusin

Mit einem nassen Husten können Sie dem Kind keine Hustenmittel verabreichen. Dies sind Medikamente, die durch Hustenreflex im Gehirn den Husten unterdrücken. Bei der Einnahme dieser Medikamente hustet das Kind auch bei Auswurf nicht, daher bleibt der Auswurf in der Lunge, es sammelt sich immer mehr an, der Entzündungsprozess nimmt zu. All dies führt zur Entwicklung einer Lungenentzündung.

Physiotherapeutische Methoden

Eine der effektivsten Methoden zur Verbesserung des Auswurfs von Auswurf bei nassem Husten ist die Inhalation. Gleichzeitig ist bei der Behandlung von Kindern das Inhalieren von Dampf (zB über Kartoffeln) streng verboten, da das Kind Schleim verbrennen kann. Empfohlene Inhalationen, die mit einem Vernebler durchgeführt werden. In die Apparatur werden spezielle Lösungen (Lasolvan zum Inhalieren) oder alkalisches Mineralwasser eingefüllt. Die im Verfahren verwendete Lösung sollte warm sein. Als Lösung können Sie auch Abkochungen von Kräutern (ohne Allergie) oder Acetylsalicylsäure verwenden.

Applikationen im Brustbereich regen die Durchblutung an und reduzieren Entzündungen. Für diese Zwecke werden Paraffin- oder Ozokerit-Anwendungen verwendet. Appliques mit gestampften heißen Kartoffeln sind ebenfalls effektiv. Das Verfahren darf nur bei fehlendem Fieber des Kindes durchgeführt werden. Um eine Kompresse aus Kartoffeln herzustellen, sollte ungeschältes gekochtes Wurzelgemüse (2-3 Teile) geknetet werden, mit Terpentin, medizinischem Alkohol und Pflanzenöl (je 1 Esslöffel). Aus der resultierenden Masse werden flache Fladenkuchen hergestellt, die in Mull gewickelt und auf Brust und Rücken des Kindes gelegt werden. Baby muss sorgfältig verpackt werden. Die Dauer des Eingriffs beträgt 1-2 Stunden. Nach dieser Zeit wird die Kompresse entfernt, die Haut trocken gewischt und das Kind wird in trockene und saubere Kleidung gekleidet.

Die einfachste Möglichkeit zum Komprimieren ist Öl. Normales Pflanzenöl wird in einem Wasserbad erhitzt, mit einem dicken Tuch angefeuchtet und auf die Brust gelegt. Beim Anwenden einer Kompresse ist es wichtig, den Herzbereich auszuschließen. Polyethylenwickeltuch kann nicht sein. Es wird empfohlen, Pergamentpapier und ein Frotteehandtuch zu verwenden. Die Kompresse bleibt über Nacht auf dem Körper.

Tierisches Fett wird zum Reiben verwendet. Dachs, bärisch, Ziegenfett reicht aus. Es sollte in einem Wasserbad geschmolzen werden und reibt vorsichtig die Brust des Babys. Diese Methode bewirkt eine schnelle Wirkung - sichtbare Verbesserungen sind bereits 3 Tage nach der ersten Sitzung zu beobachten.

Das Aufwärmen der Tabletts hilft, Husten schneller zu bewältigen. Warmes Wasser wird mit etwas Senfpulver versetzt und die Füße schweben. Nach dem Eingriff ist es notwendig, die Füße des Babys mit einer wärmenden Salbe zu reiben und warme Socken zu tragen.

Eine gute Wirkung kann eine Massage erzielen. Auch einfaches Klopfen und Reiben beschleunigen den Auswurf von Auswurf. Bei der Massage ist es wichtig, das Kind richtig zu positionieren - Kopf und Brust sollten sich unter dem Becken befinden. Normalerweise wird das Kind auf den Knien eines Erwachsenen über die Beine gestellt. Das Klopfen erfolgt durch die Handkante oder die Fingerkissen in Richtung Kopf. Genug, um sie innerhalb von 1-2 Minuten auszuführen. Danach sollten Sie das Kind bitten, sich zu räuspern. Wiederholen Sie den Vorgang 4-5 mal. Es ist verboten zu massieren, wenn das Kind Fieber hat.

Volksrezepte

Die traditionelle Medizin bietet viele Rezepte, die im Kampf gegen feuchten Husten verwendet werden können. Trotz der scheinbaren Sicherheit sollten sie nicht ohne einen Arzt konsultiert werden. Die Inspektion eines Spezialisten ist schon deshalb wichtig, weil die Ermittlung einer Hustenursache ohne die Feststellung der Hustenursache keinen Sinn macht.

Die am häufigsten verwendeten Volksrezepte in der Behandlung sind:

  1. Warme Milch, die einen Teelöffel Honig, Butter und etwas Soda auflöst. Das Kind sollte zweimal täglich ein Glas trinken.
  2. Saft und Fruchtfleisch von Rettich. Schwarzer Rettich ist eines der wirksamsten Mittel gegen Husten. Es zeichnet sich durch eine ausgeprägte bakterizide Wirkung aus und wirkt den im Körper ablaufenden Entzündungsprozessen aktiv entgegen. Auch seine Verwendung stimuliert die Abgabe und Entfernung von Auswurf.
  3. Den Rettich waschen, den Schwanz abschneiden und die "Kappe" entfernen. Drinnen machen sie ein Loch, in das sie 2 Teelöffel Honig legen und das Gemüse 4 Stunden an einem dunklen Ort liegen lassen. Während dieser Zeit wird Saft freigesetzt, der heilende Eigenschaften hat. Nehmen Sie dreimal täglich einen Teelöffel.
  4. Zwiebelpüree mit Honig. Die Zwiebeln werden in einem Mixer geschält und gemahlen. Die resultierende Aufschlämmung wird mit Honig im Verhältnis 1: 1 gemischt. Nehmen Sie das resultierende Medikament dreimal täglich nach den Mahlzeiten mit einem Esslöffel ein. Verschreiben Sie ein Rezept für die Behandlung von Kindern, die älter als 1 Jahr sind.
  5. Auch das Auskochen von Kochbananen trägt zum Auswurf des Auswurfs bei. Wegerich ist Teil vieler industrieller Hustensirups. Um das Medikament zu Hause zuzubereiten, mischen Sie 1 Teelöffel Blätter mit einem Glas kochendem Wasser und lassen Sie es 4 Stunden ruhen. Nach dem Abseihen wird das Getränk den Kindern gegeben - dreimal täglich 30 Minuten vor den Mahlzeiten ein Esslöffel.

Bei der Behandlung von Kindern hängt die Komplexität vom Alter des Patienten ab. Manchmal ist es unmöglich, die Notwendigkeit zu erklären, eine geschmacklose Medizin einzunehmen oder während des Verfahrens ruhig zu liegen. Eltern sollten jedoch alle möglichen Maßnahmen ergreifen, um alle Empfehlungen des Arztes genau zu befolgen. Husten kann sehr gefährlich sein und wenn er nicht behandelt wird, kann dies zu Komplikationen führen.

Wie behandelt man einen nassen Husten bei einem Kind?

Die Behandlung mit nassem Husten erfordert vor allem die Behandlung der Krankheit, die dieses Symptom verursacht hat. Es ist bekannt, dass ein nasser Husten viel leichter zu behandeln ist als ein trockener. Bei nassem Husten werden die Bronchien und die Lunge gut gereinigt, wobei Krankheitserreger mit Auswurf austreten. Ein nasser Husten im Krankheitsfall ist ein gutes Zeichen, muss aber noch behandelt werden, da jede Art von Husten dem Kind viele unangenehme Empfindungen gibt.

Es ist wichtig zu wissen, wie Husten behandelt wird, insbesondere bei einem einjährigen Baby. In einigen Fällen können Sie keine Medikamente verwenden und Volksheilmittel behandeln. Die Behandlungsmethode hängt von der Ursache des Auswurfs ab, von dem der Körper durch Husten loszuwerden versucht.

Wie behandeln?

Bei einem produktiven Husten kann man den überwältigenden Hustenreflex nicht einnehmen. Es gibt viele Mittel, um ein Symptom zu beseitigen, aber das wichtigste ist die Auswahl eines Arzneimittels nach der Art der Maßnahme. Die Form der Medizin ist kein entscheidender Faktor - Hustenpillen, Sirupe und Medikamente für Kinder helfen gleichermaßen. Um die richtige Wahl bei der Behandlung von nassem Husten zu treffen, müssen Sie sich an einen Kinderarzt wenden.

Es ist notwendig, dass das Kind die Übertragung der Krankheit erleichtert, indem es häufiger gelüftet wird, die Luft befeuchtet und alle zusätzlichen Gerüche entfernt werden, die die Schleimhäute reizen und einen lang anhaltenden Husten verursachen können.

Die Schwierigkeit bei der Auswahl von Medikamenten tritt bei Husten bei Kindern im ersten Lebensjahr auf, da eine große Anzahl von Medikamenten für das Brustkind kontraindiziert ist. In solchen Fällen sind viele von ihnen mit Volksheilmitteln nicht schlechter als Medikamente.

Bei der medikamentösen Behandlung ist es notwendig, die Ursachen des feuchten Hustens zu kennen, um die Medikamente auszuwählen, die dieses Symptom heilen können. Es ist wichtig zu beobachten, wie oft Hustenanfälle in der Nacht auftreten, möglicherweise reagiert das Kind allergisch auf eine Substanz.

Sirupe

Für Kinder von einem Jahr sind Sirupe die bevorzugte Dosierungsform. Es gibt viele Arten von Sirupen, die helfen, einen nassen Husten bei einem Kind zu heilen.

  • Gadelix;
  • Lasolvan;
  • Ambrobene;
  • Ascoril;
  • Althea Sirup;
  • Prospan (Zulassung im ersten Lebensjahr möglich);
  • Herbion

Ascoril

Ascoril - ein Medikament, das Auswurf verdünnt, wirkt expektorierend. Ascoril wird in der pädiatrischen Praxis aktiv angewendet, jedoch ausschließlich nach ärztlicher Verordnung. Im ersten Lebensjahr wird Ascoril Kindern nicht verschrieben. Ascoril hat auch andere Eigenschaften: beseitigt Krämpfe in den Bronchien, erhöht die Kapazität der Lunge, verringert deutlich den Widerstand der Atemwege, erleichtert die Entfernung des Auswurfs.

Damit Ascoril die richtige Handlung hatte, müssen Sie die Gründe für das Auftreten von Husten genau kennen. Das Medikament hilft nicht in jedem Fall. Ascoril-Medikamente mit trockenem Husten, Keuchhusten, Asthma und Tracheobronchitis.

Herbion

Herbion Sirup ist ein Mukolytikum. Herbionsirup erleichtert den Austrag von viskosem Auswurf. Herbionum enthält Extrakte aus Primel und Thymian, Menthol. Herbionsirup hat antimikrobielle und entzündungshemmende Wirkungen. Gerbion ist bei Säuglingen kontraindiziert. Gerbion nach den Mahlzeiten eingenommen und viel Flüssigkeit getrunken.

Auswanderer

Expectorants sind angezeigt bei Erkrankungen, die mit einem dickflüssigen Auswurf, einem feuchten Husten, einhergehen. Expectorant-Medikamente helfen, den Schleim zu verflüssigen, woraufhin der Schleim aus den Bronchien entfernt wird. Expectorant-Medikamente werden in zwei Gruppen eingeteilt: pflanzliche und synthetische.

Kräuterpräparate zur Behandlung von feuchtem Husten bei Kindern sind sehr beliebt. Besonders solche wie:

Mukaltin

Mukaltin wird zur Linderung eines anhaltenden Hustens bei Erkrankungen der unteren Atemwege eingesetzt. Mukaltin wird bei akuten und chronischen Erkrankungen der Atemwege empfohlen, die von einem schwer zu trennenden Auswurf begleitet werden.

Mukaltin - Expektorant, hat zusätzlich entzündungshemmende Eigenschaften. Mukaltin stimuliert das Funktionieren der Bronchialdrüsen, wodurch eine zusätzliche Schleimhautproduktion auftritt, klebriger und viskoser Auswurf verdünnt wird.

Mukaltin hat aufgrund seines pflanzlichen Ursprungs praktisch keine Kontraindikationen. Mukaltin kann nicht bei Säuglingen eingenommen werden, der Eintritt ist ab 12 Jahren erlaubt. Es ist auch kontraindiziert, Mukaltin für Kinder mit Magengeschwüren einzusetzen. Mukaltin kann allergische Reaktionen hervorrufen, die Nebenwirkungen sind sehr mild.

Viele Eltern wählen Medikamente pflanzlichen Ursprungs. Diese Entscheidung ist nicht immer richtig, da pflanzliche Zubereitungen bei Kindern allergische Reaktionen hervorrufen können. Auch ihre Wirksamkeit bei der Behandlung von feuchtem Husten in klinischen Studien ist nicht belegt. Daher wird empfohlen, dass Säuglinge nicht mit pflanzlichen Arzneimitteln behandelt werden.

Die bekanntesten Expektorantien synthetischen Ursprungs:

Die Behandlung mit synthetischen Expektorantien bringt ein positiveres Ergebnis. Sie helfen bei Anfällen und haben ein wirksames Ergebnis bei einem lang anhaltenden Husten bei Kindern. Vergessen Sie jedoch nicht, dass die Behandlung unter ärztlicher Aufsicht erfolgen sollte.

Einatmen

Durch Inhalation wird der Zustand von Kindern deutlich verbessert, Husten gelindert, Auswurf verdünnt, die Atemwege befeuchtet. Anfälle von Nachthusten, längerer Husten bei Kindern - die Wahl der Inhalation. Es ist wichtig zu wissen, dass Inhalationen für Kinder ab 4 Jahren empfohlen werden. Ein einjähriges Baby kann zu Inhalation des Bronchospasmus führen, außerdem besteht die Gefahr von Verbrennungen der Schleimhäute.

Dampfinhalationen mit Eukalyptus oder ätherischem Kieferöl wirken sich positiv auf die Gesundheit von Kindern aus. Ein wirksames Mittel gegen nassen Husten ist die feine Inhalation, die zu Hause mit Hilfe eines Inhalators für Vernebler durchgeführt werden kann. Nach diesen Vorgängen wird das Kleinkind nachts gut schlafen.

Die Inhalation kann mit Medikamenten durchgeführt werden, wie:

  • ACC-Lösung;
  • Mineralwasser "Borjomi";
  • Abkochungen von Kräutern.

Anwendungen

Paraffin- oder Ozoceritapplikationen im Brustbereich verbessern sofort die Durchblutung und lindern Entzündungen. Wenn das Kind kein Fieber hat, können Sie Heimanwendungen mit Senfpflaster oder Kartoffelkuchen machen. Kompressionen und Anwendungen wirken nachts gut und helfen, den Auswurf bei Kindern schneller zu heilen.

Thermische Verfahren sind eine ausgezeichnete Hilfe bei der Behandlung von Erkältungen, geben nicht die Möglichkeit, die Krankheit zu entwickeln.

Massage

Die Behandlung des produktiven Hustens kann durch eine Massage unterstützt werden. Nach dem Eingriff wird Ihr Baby nachts ruhig schlafen. Massage gut hilft gegen Husten. Das Verfahren kann für Kinder zu Hause durchgeführt werden. Die einfachsten Massagemethoden:

  • Schlagen Sie ein Kind vor, um einige Kugeln aufzublasen;
  • Mit einem Glas Wasser und einem Strohhalm spielen - in einen Strohhalm blasen, damit das Wasser kocht;
  • Machen Sie eine Massage auf einfache Weise "Rails - Rails, Sleepers - Sleepers" für alle bekannten Mütter.

Volksheilmittel

Beliebte Volksheilmittel, die gut helfen, Husten mit Schleim zu heilen. Es ist sehr schwierig für Kinder im Alter von einem Jahr, das richtige Mittel zur Behandlung von feuchtem Husten zu finden, da eine medikamentöse Behandlung für Kinder unter einem Jahr nicht immer zulässig ist.

Ein "Omas Heilmittel" hilft, einen langen nächtlichen Husten zu behandeln. Sie können köstliche Sirupe herstellen:

  • Von Viburnum-Beeren und Zucker;
  • Zwiebeln: 1 Zwiebel fein gehackt, gemischt mit 2 EL. l Honig, 1 Teelöffel Zitronensaft, bestehen Sie darauf, Nacht zu geben, und geben Sie dem Kind den Saft, der aus dieser Mischung hervorgegangen ist;

Solche einfachen und leckeren Sirupe helfen auch bei Säuglingen, einen nassen, starken Husten zu heilen.

Dekokte

Kräuterbrühen - das "Signature Dish" der Liebhaber der Volksbehandlung. Das Kind kann Brühen mit Heilkräutern (Huflattich, Linden- und Holunder, Salbei, Kamille) trinken. Kräutertees wirken auch wirksam bei Kindern, die nachts stark auftreten.

Reiben

Reiben Sie Kinder über Nacht ein, wenn die Körpertemperatur nicht erhöht ist. Verwenden Sie für das Verfahren Ziege, Dachsfett. Angriffe eines lang anhaltenden nächtlichen Hustens stören Kinder nach dem Reiben nicht. Alle einjährigen Mittel können für einjährige Kinder verwendet werden. Fälle von allergischen Reaktionen auf Fett sind extrem selten.

Wenn ein produktiver Husten nachts Ihr Kind erschöpft, müssen Sie ihm warme Milch und Honig geben. Honig hilft, einen nächtlichen Husten zu beruhigen.

Prävention

Ursachen für nassen Husten können Erkältungen und Allergien sein. Zur Vorbeugung gegen produktiven Husten müssen Sie einige Regeln beachten.

  • Verwenden Sie das Härten - im ersten Lebensjahr benötigt das Baby Frischluft- und Wasserverfahren. Eine gute Möglichkeit, das Immunsystem zu stärken - das Schwimmbad.
  • Die Luft anfeuchten.
  • Richtige Ernährung organisieren - Die Ernährung des Kindes sollte ausreichend Vitamine, Mineralien und Nährstoffe enthalten. Im ersten Lebensjahr, während der Stillzeit, ist es wichtig, die Ernährung der Mutter zu überwachen.
  • Hygiene ist wichtig - bringen Sie Ihrem Baby bei, die Hände sauber zu halten.
Bewerten Sie diesen Artikel: 74 Bitte bewerten Sie den Artikel

Nun verließ der Artikel die Anzahl der Bewertungen: 74, durchschnittliche Bewertung: 4.24 von 5

Wir haben Probleme mit einem nassen Husten bei einem Kind auf fünf Arten mit einem Kinderarzt

Husten ist eine Schutzvorrichtung, die die Atemwege vor Schleim, Flüssigkeit und Fremdkörpern schützt. Husten ist nass und trocken. Beide Arten bringen Kindern die gleichen Unannehmlichkeiten entgegen. Überlegen Sie sich am Beispiel des nassen Hustens, was Eltern unbedingt wissen und sich daran erinnern müssen, damit Ihr Kind mit dieser Erkrankung fertig werden kann.

Woher kommt der nasse Husten?

Diese Bedingung beruht auf dem Hustenreflex. Die Reizung von Bronchialrezeptoren durch Auswurf löst einen komplexen Mechanismus aus.

Rezeptoren übertragen den Impuls an die Medulla oblongata, wo sich das Atmungszentrum befindet → Interkostalmuskulatur und Zwerchfellkontrakt → das plötzliche Öffnen der Stimmritze → erzwungenes Ausatmen → Entfernung von Schleimhaut und anderen Inhalten aus den Bronchien und Lungen.

Was sind die Bedingungen für einen nassen Husten bei einem Kind?

  • virale Atemwegserkrankungen;
  • Allergie (Asthma bronchiale, Bronchitis);
  • Pneumonie und Bronchitis;
  • Abszesse und Bronchiektasen der Lunge;
  • angeborene Krankheiten (Mukoviszidose, Morbus Cartegenera);
  • Tuberkulose

Drüsen in der Schleimhaut der Bronchien wirken bei Entzündungen und in Wechselwirkung mit anderen Reizen verstärkt.

Die rheologischen Eigenschaften der Bronchialsekretion sind beeinträchtigt. Es wird dick, was die mukoziläre Clearance beeinflusst - Entfernung des Schleiminhalts durch das Flimmerepithel der Bronchien. Stillstehende Flüssigkeit trägt zur Bildung von Entzündungsherden bei.

Durch die Art des Auswurfs können Sie die Ursache für Husten feststellen:

  • eitriger → Abszess oder Bronchiektasie in der Lunge;
  • blutige → Tuberkulose oder Herz-Kreislaufversagen;
  • zähflüssiges → Bronchialasthma;
  • wässrige → virale Infektion;
  • rostig → Pneumokokken-Pneumonie.

Mögliche Ursachen für nassen Husten bei einem Säugling

Husten in einem so frühen Alter macht den Eltern immer Angst. Aber oft gibt es keinen Grund zur Panik.

  1. Bei Säuglingen ist Husten auf eine unzureichende Entwicklung der Muskeln der Speiseröhre und des Magens zurückzuführen. Der Mageninhalt wird in die Speiseröhre geschleudert und teilweise angesaugt (eingeatmet), es tritt ein Husten auf. Dieser Zustand wird als gastroösophagealen Reflux bezeichnet.
  2. Ein nasser, seltener Husten wird bei Säuglingen festgestellt, wenn das Kind aufgrund von übermäßigem Speichelfluss zahnt.
  3. Es gibt einen Husten mit einem starken Weinen mit reichlichem Ausfluss aus der Nase.
  4. Beim Füttern mit Milch gehackt.

Wann und was soll behandelt werden?

Husten ist ein Symptom einer Krankheit.

Erfordert sofortige Behandlung, falls verfügbar:

  • Kurzatmigkeit;
  • verminderter Appetit;
  • hohes Fieber;
  • plötzliche Hustenanfälle;
  • Keuchen;
  • Verfärbung des Auswurfs, das Vorhandensein von Blutstreifen.

Etiotropische Therapie

Ziel ist es, die Ursache für nassen Husten zu beseitigen.

  • Bei Erkältungen sowie bei entzündlichen Prozessen in Bronchien und Lunge werden antivirale Medikamente und Antibiotika verordnet;
  • Asthma bronchiale wird mit Bronchodilatatoren und Hormonen behandelt;
  • Allergien erfordern Antihistaminika;
  • Tuberkulose wird durch eine spezifische antibakterielle Therapie geheilt.

Wie kann man Husten selbst heilen?

  1. Viel Wasser trinken. Reduziert die Vergiftung, verdünnt die viskose Sekretion in den Bronchien.

Gestillte Babys neigen eher zur Brust.

  1. Mukolytika Verdünnen Sie den Schleimgehalt der Bronchien und tragen Sie zu deren Entfernung nach außen bei. Diese Medikamente erhöhen die Sekretmenge, so dass sie für einen nassen, unproduktiven Husten ausgewählt werden. Dazu gehören Arzneimittel, die die folgenden Wirkstoffe enthalten: Acetylcystein, Ambroxol, Carbocystein, Trypsin, Chymotrypsin. Die beiden letztgenannten gehören zu proteolytischen Enzymen und werden bei der Mukoviszidose eingesetzt. Wir beschreiben die ersten drei Komponenten:
    • Acetylcystein (ACC, Fluimucil, Acestad) bricht Mucopolysaccharidbindungen und trägt zur Abgabe von Bronchialsekreten bei. Nicht bei Babys sowie bei Bronchialobstruktion. Die Empfangsdauer beträgt nicht mehr als 10 Tage. Unterdrückt die Wirkung von Antibiotika, also mit einem Abstand von mindestens 2 Stunden zwischen ihnen;
    • Carbocystein (Flyudek, Mukosol). Das Wirkprinzip ist dem von Acetylcystein ähnlich, verursacht jedoch im Gegensatz zu diesem kein Bronchospasmus und kann bei Säuglingen angewendet werden;
    • Ambroxol (Ambrobene, Lasolvan, Flavomed) verdünnt viskose Sekretionen, aktiviert die Wirkung des Ziliarepithels und stimuliert die Produktion von Tensiden. Es interagiert gut mit anderen Medikamenten. Es ist der beste Weg, Babys aus den ersten Lebenswochen zuzuordnen.
  1. Auswanderer. Teilen Sie auf:
  • Reflex (basierend auf pflanzlichen Rohstoffen);
  • Resorptive (synthetische Drogen).

Reflex reizt die Magenschleimhaut und das Erbrechen-Zentrum, so dass verstärkter Speichelfluss und eine erhöhte Sekretion von Bronchialflüssigkeit auftreten. Die beliebtesten Medikamente: Mukaltin, Süßholzwurzel, Brustkorb, Gerbion, Gedelix, Alteyka.

Resorptive Präparate (Natriumbicarbonat, Kaliumjodid und andere) verdünnen auch das dicke Geheimnis, indem sie das Flüssigkeitsvolumen in den Bronchien erhöhen. In der Kinderpraxis wird nicht verwendet.

  1. Kombinierte Drogen. In ihrer Zusammensetzung befinden sich mehrere Substanzen mit unterschiedlichen Wirkungen.
  • Ascoril (mukolytisch, bronchodilatatorisch, expektorierend). Sehr gute Droge, ab 2 Jahre ernannt;
  • Bronholitin (antitussiv, entzündungshemmend, bronchodilatator). Bei nassem Husten ist der Einsatz unerwünscht.
  1. Andere Drogen
  • Erespal enthält den Wirkstoff - Fenspirid. Es wirkt als entzündungshemmendes Mittel und lindert die Bronchialobstruktion. Ab 2 Jahre;
  • Sinupret basiert auf Heilkräutern. Es hat expektorierende, mucolytische und entzündungshemmende Eigenschaften. Mit 2 Jahren.

Physiotherapie

Zur Behandlung von Hustenanwendungen:

  • Inhalation:
    • Dampf mit Eukalyptus, Salbei oder Kamille;
    • durch einen Zerstäuber mit Kochsalzlösung, Lasolvan, Berodual oder Pulmicort;
  • Arzneimittelelektrophorese mit resorbierbaren Arzneimitteln;
  • SMT auf der Brust zur Verbesserung der Drainage;
  • UHF-Therapie (in der subakuten Phase der Lungenentzündung).

Massage und Gymnastik

Diese Verfahren sind bei der Behandlung von nassem Husten, insbesondere bei Neugeborenen und Kindern, bis zu einem Jahr erforderlich.

  • Sputumhusten bei Säuglingen führt häufig zu Lungenentzündung. In diesem Alter kann das Kind das Exsudat in der Lunge nicht durch Husten loswerden. Dazu wird das Baby in eine spezielle Drainageposition gebracht, so dass der Boden höher und der Kopf niedriger ist. In dieser Position klopfen sie leicht den Rücken von der Taille bis zum Hals, wechseln die Vibration mit Streicheln und Reiben;
  • Ein reiferes Kind erhält auch eine Brustdrainage-Massage, die durch spezielle Atemübungen ergänzt wird.

Nachdem das Kind einen Auswurf und andere Hustenmittel getrunken hat, hustet das Kind eine Weile.

Die Aufgabe der Eltern besteht darin, die Voraussetzungen für eine schnelle Genesung zu schaffen:

  • Es ist notwendig, die Luftfeuchtigkeit im Raum zu überwachen, oft Luft;
  • regelmäßig nass reinigen;
  • Stärkung des Immunsystems durch Härten und moderate Bewegung;
  • Das Kind muss richtig essen und regelmäßig an der frischen Luft essen.

Wenn Krümel Husten haben, brauchen Sie sich nicht selbst zu behandeln. Holen Sie sich Hilfe von einem Arzt. Nur ein Arzt kann das richtige Medikament verschreiben.

Hervorragende Möglichkeiten, nassen Husten bei einem Kind zu behandeln

Die Art des Hustens bei verschiedenen Erkrankungen kann erheblich variieren und muss auf unterschiedliche Weise behandelt werden. So produzieren Sie einen trockenen, unproduktiven und nassen, produktiven Husten. Die erste ist charakteristischer für das Anfangsstadium vieler Krankheiten, die zweite entwickelt sich später und wird über einen langen Zeitraum beobachtet.

Produktiv, mit Auswurf, Husten ist nicht so schmerzhaft wie trocken, bellt nicht und bringt keine Erleichterung. Daher ist die Behandlung zunächst hauptsächlich auf die Umwandlung der trockenen in die nasse Art ausgerichtet. Nicht immer beginnt das Kind krankheitsbedingt zu husten, daher müssen Sie zunächst die Ursachen dieses Symptoms angehen.

Muss ein Husten immer behandelt werden?

Husten, sowohl bellen als auch produktiv, ist eine Reflexreaktion und entwickelt sich oft aus ziemlich harmlosen Gründen. Bei nassem Husten wird gewöhnlich der Auswurf abgetrennt, der aus mehr oder weniger dickem Schleim besteht. Dies ist ein Geheimnis, das von den Drüsenzellen der Schleimhäute verschiedener Atmungsorgane produziert wird. Je dicker der Schleim ist, desto schwieriger ist es, den Auswurf zu bekämpfen, er bleibt an den Wänden der Atemwege haften und verhindert das Husten.

Manchmal verursacht ein Hustenanfall Schleim, der nicht von den Atmungsorganen selbst erzeugt wird, sondern vom Speichel, der in sie fließt.

Bei einem Kind geschieht dies häufig:

  • während des Schlafes;
  • in der Zeit des Zahnens, begleitet von vermehrtem Speichelfluss.

Kurzfristige und seltene Hustenanfälle in der Kindheit sind normale physiologische Ereignisse. Bellen kann eine Reaktion auf einen scharfen Geruch, eine Reizung durch Staub und Nässe sein - auf den Schleim aus dem Nasopharynx, den Speichel in den Atemwegen und in die Säuglingsmilch. Ein gesundes Kind kann bis zu 15 Mal am Tag, meistens am Morgen, husten. Solche Anfälle vergehen schnell, besonders wenn sie mit Schleimhusten einhergehen, und müssen nicht behandelt werden.

In solchen Fällen gibt es Grund zur Besorgnis:

  • ein plötzlicher Hustenanfall hört nicht lange auf;
  • Atemnot erscheint, das Kind klagt über Schmerzen in der Brust;
  • Wenn die Temperatur hoch bleibt, ist es besonders gefährlich, auf 38 ° C und mehr zu steigen, ebenso wie die Dauer von mehr als einem Tag.
  • Hustenanfälle begleitet von Keuchen;
  • Schlafstörungen, Appetitlosigkeit entwickeln.

Der beim Husten freigesetzte Auswurf muss genau überwacht werden. Gesättigte grüne oder rostige Farbe, Blutverunreinigungen, unangenehmer Geruch nach Auswurf sind Anzeichen von Krankheiten, die einer ernsthaften Behandlung bedürfen.

Schleim - ein informatives Symptom

Wenn ein Kind einen bellenden Husten hat, kann die Ursache eine schlechte Sputumbildung sein, die typisch für ein frühes Stadium einer akuten respiratorischen Virusinfektion oder einer akuten Bronchitis ist, sowie trockene Raumluft. Durch die Befeuchtung der Luft können Sie die Produktivität des Hustens steigern und ihn lindern.

Beim Husten mit Auswurf deuten seine Merkmale auf die Art der Krankheit hin:

  • bei ARVI sind Erkrankungen der oberen Atemwege viraler Natur, allergische Reaktionen, Auswurf ist wässrig, durchsichtig;
  • mit Tracheitis, Bronchitis - zähflüssiger, reichlich vorhanden. Weiße oder gelbliche Farbe, Trübung des Schleims deutet auf das Anhaften einer bakteriellen Infektion hin, die mit Antibiotika behandelt werden muss.
  • schlammige grüne Farbe ist in eitrigem Auswurf enthalten. Es ist charakteristisch für einen schweren, langwierigen, oft chronischen Entzündungsprozess, der eine Antibiotika-Therapie erfordert.
  • für Asthma typische viskose Konsistenz von Glaskörper, deren Behandlung unter Verwendung von Bronchodilatatoren durchgeführt werden muss;
  • Husten mit einem übel riechenden Auswurf ist begleitet von schweren Erkrankungen des bronchopulmonalen Baums - Bronchiektasie und Lungenabszess. Blutverunreinigungen im Auswurf können ein Symptom sowohl für diese Erkrankungen als auch für Tuberkulose und Herzinsuffizienz sein.

Um die Behandlung so effektiv und angemessen wie möglich zu gestalten, muss der Erreger des Entzündungsprozesses identifiziert werden, der von Husten begleitet wird. Zu diesem Zweck kann der Arzt dem Kind eine Auswurfuntersuchung vorschreiben.

Nasse Hustenbehandlung

Es ist nicht ganz richtig, über die Behandlung von Husten zu sprechen, da es ein Symptom ist und die Krankheit behandelt werden muss. Daher müssen Sie herausfinden, welche Krankheit ein bellendes oder feuchtes Husten verursacht hat, und sich auf die Behandlung der Ursache konzentrieren. Die Diagnose berücksichtigt den Symptomkomplex, die Testergebnisse, die Untersuchung des Kindes durch einen Arzt.

Kampf gegen die Ursache von Husten

Abhängig von der Art der Infektionskrankheit werden Antivirusmittel, Antimykotika und Antibiotika verschrieben. Allergischer Husten nicht infektiösen Ursprungs, bellen oder nass, wird mit Antihistaminika behandelt. Mit zunehmender Temperatur werden Antipyretika verschrieben.

Ein besonderer Ansatz ist für angeborene Pathologien, Fehlbildungen der Atemwege sowie für gastroösophagealen Reflux erforderlich. Diese Krankheiten können auch von einem feuchten Husten begleitet werden, und ihre konservative Behandlung ist nicht immer wirksam.

Symptomatische Behandlung

Ein Verschwinden des Hustens kann bald nach der Heilung der zugrunde liegenden Krankheit erwartet werden. Parallel zur Beseitigung der Ursache ist es jedoch besser, die Symptome zu lindern.

Die symptomatische Behandlung von nassem Husten erfolgt durch Einnahme von Medikamenten im Inneren und in Form von Inhalation. Dieses Symptom bei einem Kind kann durchaus mit gängigen Rezepten behandelt werden. Neben der pharmakologischen Behandlung sind physiotherapeutische Verfahren angezeigt.

Aus pharmakologischen Präparaten werden Kindern Expektorantien und mukolytische Medikamente auf synthetischer Basis und auf pflanzlicher Basis verschrieben:

  • Kinder bis zu 2 Jahren können Ambroxol in Form eines Sirups, Lösung von Granulat-Fluimucil (Acetylcystein) einnehmen;
  • Alteyksirup wird Kindern unter 2 Jahren aufgrund des Ethanolgehalts nicht verschrieben. Es wird empfohlen, den Sirup von 2 auf 6 mit Wasser zu verdünnen.
  • Arztsirup IOM kann Kinder ab 3 Jahren behandeln;
  • Aerosol-Inhalationen mit Expectorant und Mukolytika werden für 5 Jahre empfohlen.

Es ist kategorisch kontraindiziert bei Husten mit antitussiven Sputum-Medikamenten, die dazu beitragen, schmerzhaften bellenen Husten zu lindern.

Nun helfen Sputum mit nassem Husten solche Prozeduren:

  • Brust- und Rückenmassage mit klopfenden, vibrierenden Bewegungen für Kleinkinder. Das Kind muss so gehalten werden, dass der Kopf gesenkt wird.
  • Bei älteren Kindern kann die Massage mit Atemübungen kombiniert werden.
  • Dampfinhalation mit Soda, Kräutertees mit Vorsicht und nach einem Jahr von einem Arzt verordnet. Sie sind nur bei Erkrankungen der oberen Atemwege wirksam. Bei Bronchitis muss die Tracheobronchitis einen Vernebler verwenden.
  • komprimiert und erwärmt sich mit Paraffin oder Ozokerit.

Alle thermischen Verfahren können nur bei normaler Körpertemperatur durchgeführt werden. Bei einer bakteriellen Infektion, Blut im Auswurf, sind sie kontraindiziert.

  • warmes Vitamin, alkalisches Getränk, Milch mit Mineralwasser (1: 3) oder Zugabe von Soda;
  • Behandlung mit Dekokten und Infusionen von Pflanzen mit expektoranter Wirkung: die Farbe von Holunder, Linden, Kamille, Salbei, Mutter-und-Stiefmutterblatt, Bananenblättern, Viburnumbeeren;
  • Sirupe: Zwiebelsaft mit Honig und Zitronensaft, Viburnumsaft mit Zucker, eine halbe Tasse Zitronensaft, 2 Esslöffel Honig und 1 Esslöffel gereinigtes Glycerin;
  • Gemüsesäfte: Karotte, zu gleichen Anteilen mit Zuckersirup gemischt, Kohl mit Zuckerzusatz;
  • Abkochung von Feigen in Milch (2-3 Beeren pro Glas);
  • wärmende Kompressen: 3 Teile warmes Wasser und 1 Teil Apfelessig mit etwas Honig und etwas erwärmtem Sonnenblumenöl.

Hustenhilfe-Tipps

Beim Husten bei Kindern ist es notwendig, Bedingungen zu schaffen, die für die schnelle Umwandlung eines trockenen Hustens in einen nassen und zur Linderung des letzteren hilfreich sind. Dafür brauchen Sie:

  1. Halten Sie eine Innentemperatur von 18-20 ° C aufrecht, und lassen Sie keine Unterkühlung und Überhitzung des Kindes zu.
  2. Kontrollieren Sie die Luftfeuchtigkeit und verwenden Sie ggf. einen Luftbefeuchter. Dies wird helfen, mit dickem, schwer zu trennendem Auswurf fertig zu werden, um die Produktivität des Hustens zu steigern.
  3. Um den Patienten aktiv mit kohlensäurehaltigen warmen Getränken, Vitaminabfällen, Tees und Fruchtgetränken und schwach alkalischem Mineralwasser zu versorgen.
  4. Bei normaler Körpertemperatur und gutem Wetter - gehen Sie an die frische Luft. In diesem Fall sollte die motorische Aktivität des Kindes mäßig sein, damit es nicht schwitzt.
  5. Bettruhe wird nur in schwerem Zustand mit hohen Temperaturen gezeigt. Ein Kind mit Husten kann und sollte sich bewegen, die Körperposition verändern, aber nicht überanstrengen oder überanstrengen.

Produktiver Husten im Kindesalter kann verschiedene Ursachen haben, unter anderem physiologische. Episoden von physiologischem Husten sind schnell und erfordern keine Behandlung, aber der mit Krankheiten verbundene pathologische Husten sollte behandelt werden. Gleichzeitig ist es notwendig, sich mit der Ursache der Erkrankung auseinanderzusetzen und nicht nur mit dem Symptom Husten.

Autor: Infektionskrankheiten Arzt, Memeshev Shaban Yusufovich

Ursachen für nassen Husten bei Kindern und deren Behandlung

Nasser Husten wird im Gegensatz zu trockenem Husten von Auswurf begleitet - eine viskose Substanz, die sich im Bronchialbaum ansammelt. Deshalb heißt es nass. Es ist durch ein Keuchen gekennzeichnet, das an das dumpfe Geräusch platzender Blasen erinnert. Morgens tritt Heiserkeit durch nachts angesammelten Schleim auf. Nach dem Entfernen wird die Stimme wieder normal. Wie kann ein nasser Husten bei Kindern geheilt werden und wie gefährlich ist das?

Ein kennzeichnendes Merkmal des nassen Hustens ist die Freisetzung von spezifischem Schleimsputum.

Verwandte Symptome

Normalerweise husten gesunde Kinder bis zu 10-15 Mal am Tag und befreien die Atemwege von Staub und anderen Schmutzpartikeln. Diese Art von nassem Husten sollte Sie nicht beunruhigen. Eine Behandlung ist nur in Fällen erforderlich, in denen zusätzliche Symptome beobachtet werden:

  • der Hustenanfall ist plötzlich entstanden und hört nicht auf;
  • Körpertemperatur stieg an;
  • Die Temperatur fällt drei Tage lang nicht unter 38 Grad (bei Kindern mit ARVI und ORZ).
  • Husten dauert 3 Wochen oder länger;
  • Auswurf wird mit Blut ausgeschieden;
  • damit kommt der grüne Schleim;
  • längere Weigerung zu essen;
  • Beschwerden über Schmerzen oder Beschwerden in der Brust;
  • Keuchen ist aus der Ferne zu hören;
  • Atemnot (Kurzatmigkeit und schnelles Atmen).

Nasser Husten und Temperatur bei einem Kind können Anzeichen für einen Entzündungsprozess in den Bronchien sein.

Achtung! Neugeborene atmen sehr oft. Es ist in Ordnung. Sie können nur dann von Atemnot sprechen, wenn pro Minute mehr als 60 Atemzüge stattfinden. Mit zunehmendem Alter verlangsamt sich die Atmung. Daher haben Babys von 2 Monaten bis zu einem Jahr mit Atemnot mehr als 50 Atemzüge pro Minute. Bei Einjährigen und älteren Personen beträgt die Norm nicht mehr als 40 Atemzüge pro Minute.

Mögliche Ursachen

Wenn das Kind einen nassen Husten hat, konsultieren Sie einen Arzt, um die Ursache zu ermitteln. Dies kann folgende Ursachen haben:

  • ARVI (Tracheitis, Laryngitis und Bronchitis);
  • Lungenpneumonie;
  • Asthma bronchiale;
  • Herzversagen;
  • laufende Nase;
  • Tuberkulose;
  • angeborene Anomalie (Cartagener-Syndrom oder Mukoviszidose);
  • Auswirkungen der gastroösophagealen Reflux - eine Krankheit, bei der Magensaft in die Speiseröhre geworfen wird.

Während des Zahntreffens Husten mehrmals öfter. Dies ist normal und erfordert keine Behandlung.

Mütter hören oft Husten beim Zahnen.

Was passiert im Körper?

Die menschlichen Atemwege sind von innen mit einer Schleimhaut bedeckt. Es scheidet ein viskoses Geheimnis aus, an dem mikroskopisch kleine Fremdkörper anhaften, die beim Einatmen in die Luft gelangen. Dies können Pflanzenpollen, Staub, lebende Mikroorganismen sein. Je mehr Partikel - desto mehr Schleim fällt auf, was einen Ausweg erfordert.

Husten ist eine Schutzmaßnahme für den Körper. Die Muskeln der Atemwege ziehen sich zusammen und drücken den Auswurf zum Ausgang. Zusammen mit ihm werden Mikropartikel entfernt, was zu einer reichlichen Sekretion führt. Bei Infektionskrankheiten trägt dies zur schnellen Erholung durch Auswurf von Krankheitserregern bei.

Die Abhängigkeit des Sputumtyps von der Krankheit

Nach der Natur des Auswurfs beurteilen Sie die Krankheit, die den Hustenreflex verursacht hat:

  • Reichlich und transparent zeigt Tracheitis oder Bronchitis an.
  • Rostfarben zu Lungenentzündung.
  • Wässrig - zu Entzündungen der oberen Atemwege.
  • Glaskörper erhöht die Viskosität - für Asthma bronchiale.
  • Mit einer Beimischung von Blut - bei Tuberkulose Herzversagen.
  • Mit Eiter eines unangenehmen Geruchs - auf Lungenabszess.

Dadurch kann der Arzt die wirksamsten Medikamente für diese Krankheit verschreiben.

Nur ein Arzt kann die richtige Diagnose stellen.

Erziehung

Zusätzliche Symptome helfen bei der Diagnose. Das Verhalten der Mutter und die Art und Weise, wie sie das Baby behandeln, hängt von ihnen ab:

  • Husten ohne Fieber. Wenn ein Kind 15 Mal am Tag häufiger hustet, die Körpertemperatur jedoch normal bleibt, beseitigen Sie Viren und Bakterien vor möglichen Ursachen. Besuchen Sie Ihren Arzt, da dies eines der Anzeichen von Asthma und Allergien ist. Überprüfen Sie die Luftqualität in der Wohnung: Niedrige Luftfeuchtigkeit und hoher Staubgehalt lösen Hustenreflex mit Auswurfbildung aus.
  • Ein Husten mit Fieber ist ein Symptom für Erkältungen und die Grippe, die mit einer Infektion mit Viren oder Bakterien verbunden ist. Die Temperatur unter 38 Grad fällt nicht herunter. Dies ist eine Schutzreaktion des Immunsystems, die zur Bekämpfung von Krankheitserregern beiträgt. Laden Sie den Kinderarzt in das Haus ein, um die Bettruhe nicht zu stören. Sorgen Sie für das richtige Kind und befolgen Sie die Empfehlungen des Arztes strikt.
  • Husten und Schnupfen. Wenn keine Temperatur herrscht, kann ein allergischer oder bronchialer Asthmaanfall vermutet werden. Bei der Temperatur haben wir höchstwahrscheinlich eine Infektionskrankheit. Eine Entzündung wirkt sich jedoch nicht unbedingt auf die unteren Atemwege aus. Es kann nur in den Nasengängen und Nebenhöhlen lokalisiert werden. Sekretierter Schleim wird jedoch die Halswand hinunterfließen, was zu Reizungen und Hustenreiz führt.

- Oh, wie kalt mit einem Husten, müde!

Inna schreibt in einer Rezension:

„Ich dachte, meine Tochter hatte von Geburt an eine geringe Immunität, weil sie ständig eine laufende Nase und Husten hat. Die fehlende Temperatur erklärt sich aus der Tatsache, dass sich der Körper an ständige Erkältungen gewöhnt hat und nicht zu widerstehen versucht. Gesundheit nur auf See verbessert. Aber einmal musste ich lange gehen und ich brachte meine Tochter zu ihren Eltern. Als ich zurückkam, war ich überrascht: Sie hat nicht gehustet. Aber als wir unsere Wohnung betraten, ging es wieder los. Dann dachte ich, dass diese Symptome durch Allergien gegen die Katze verursacht wurden, mit denen es keinen Kontakt zum Meer oder in der Wohnung der Eltern gab. Ich wandte mich an einen Allergologen und hatte recht. Unsere Marusya lebt jetzt bei ihrem Nachbarn und ihre Tochter hört auf zu husten. “

Behandlungsmethoden

Ergreifen Sie für eine schnelle Erholung mehrere Maßnahmen gleichzeitig:

  • Geeignete Betreuung und Bereitstellung günstiger Bedingungen für das Kind.
  • Medikamentöse Behandlung, einschließlich Einnahme von Sirupen oder Mischungen sowie Inhalation mit Medikamenteneinnahme.
  • Die Verwendung von Volksheilmitteln (dampfende Füße, Kompressen, Expectorant-Gebühren und Inhalationen mit Kräutern und ätherischen Ölen).

Patientenversorgung und ein geeignetes Mikroklima

Komarovsky sagt: „Mütter meinen unter dem Begriff„ Behandlung “nur das Einfüllen von Pillen, während dieses Konzept viel mehr umfasst. Die Schaffung günstiger Bedingungen im Kindergarten ist wirksamer als die Behandlung eines nassen Hustens mit Medikamenten. Eltern vernachlässigen dies jedoch oft und unterschätzen die Wichtigkeit einer angemessenen Pflege. “

Empfehlungen von Dr. Komarovsky:

    • Wenn Sie husten, geben Sie Ihrem Kind viel zu trinken. Auswurf ist flüssig. Bei Feuchtigkeitsmangel wird es viskos. Das ist schwer zu husten. Je mehr Wasser in den Körper eindringt, desto dünner wird der Auswurf und geht schneller. Es ist besser kaltes kohlensäurehaltiges Mineralwasser, mors, Tee, Kompott und warme Milch zu trinken.

Befolgen Sie sorgfältig das Trinkregime.

  • In der Baumschule sollte es kühl sein - 17-18 Grad. Dies hilft, eine optimale Feuchtigkeits- und Auswurfverdünnung aufrecht zu erhalten.
  • Unterbrechen Sie die täglichen Spaziergänge nicht, wenn keine Temperatur herrscht. Draußen werden die Atemwege belüftet und von Infektionen befreit. Wenn ein Kind unter freiem Himmel einen starken, nassen Husten hat, hat der Spaziergang davon profitiert.
  • Lüften Sie das Kinderzimmer mehrmals täglich.
  • Die Luftfeuchtigkeit sollte hoch sein: 60-70%. Ansonsten trocknen die Schleimhäute aus und Husten ist schwierig.

Medikamente

Für die Behandlung von nassem Husten bei Kindern verschreiben Sie Mittel:

  • mit mukolytischer Wirkung zur Verringerung der Sputumviskosität;
  • mit einem Auswurfeffekt, um die Bewegung des Schleims durch die Atemwege zum Ausgang zu beschleunigen.

Die Behandlung beinhaltet die Verwendung von Mukolytika und Expektorantien.

Populäre Drogen (Buchstaben in Klammern geben die Wirkung an: M - Mucolytikum, O - Expektorant):

  • Elixier Codelac Broncho mit Thymian (M und O). Für Kinder ab 2 Jahren. Es kostet durchschnittlich 150 Rubel.
  • Ambroxolsirup (M und O). Gilt ab 1 Jahr. Preis - etwa 90 Rubel. Analoga: Lasolvan, Flavomed.
  • Fluditec-Sirup (M). Ab 2 Jahre. Kosten - ab 200 Rubel. Analoga - Libeksin Muko und Bronkhobos.
  • Tabletten und Granulate ATsTs für Lösung (M). Ab 2 Jahre. Von 200 Rubel. Analoga - ACC Long, Fluimutsil.

ACC - erleichtert das Auswurf von Auswurf.

  • Djoset Sirup (M und O). Bei Neugeborenen (die Dosierung wird vom Arzt festgelegt) und älter. Bis zu 200 Rubel Analog - Bromhexin.
  • Sirup Dr. Mom (O). Ab 3 Jahre. Ungefähr 180 Rubel.

Im Falle eines nassen Typs besteht die Hauptaufgabe darin, den Auswurf zu entfernen. Und wenn Sie nicht husten, wird sich die Infektion weiter ausbreiten.

Folk-Methoden

Die traditionelle Medizin empfiehlt:

  • Milch trinken, halb verdünnt mit Mineralwasser. Beruhigt gereizten Hals, verdünnt Schleim.
  • Trinken Sie warme Milch mit Honig und zerlassener Butter (1 Teelöffel pro Tasse). Die Wirkung ähnelt einem milchigen kohlensäurehaltigen Getränk.

Das beliebteste Rezept ist Milch mit Honig und Butter.

  • Alle drei Stunden geben Sie dem Kind 1 TL. Rettichsaft Zur Vorbereitung das geschälte Wurzelgemüse halbieren und den Schnitt mit Honig füllen oder mit Zucker bestreuen. Legen Sie die Hälften auf einen Teller. Eine Stunde später ist alles Glas nach unten Medizin.
  • Lassen Sie Ihre Füße in heißem Wasser steigen, wenn keine Temperatur herrscht. Wasser kann mit Senf oder Salz versetzt werden. Die Methode hilft bei nassem Husten mit geschwollenem Kehlkopf, wodurch das Atmen erschwert wird. Bei der Ausdehnung der Blutgefäße in den Beinen stürzt die Heizflüssigkeit im Körper nach unten. Das Ödem lässt nach, das Atmen wird leichter. Zusätzlich wird die Produktion von Leukozyten und Lymphozyten gegen Infektionen aktiviert.
  • Trinken Sie Abkochungen von Expektorant-Kräutern aus Althea, Mutter-und-Stiefmutter, Thymian, Stiefmütterchen, Ivan-da-Marya, Wegerich (seien Sie mit dem Arzt einverstanden). Nehmen Sie zur Vorbereitung 2 EL. trockenes Gras und gießen 200 ml kochendes Wasser. In ein Wasserbad geben und 10-15 Minuten halten. Abseihen und 200 ml gekochtes Wasser hinzufügen.

Kräutertee kann einfach zu Hause zubereitet werden, indem verschiedene Kräuter verwendet und mit Honig befruchtet werden.

  • Machen Sie Kompressen aus Pflanzenöl oder Honig, die auf 50 Grad erhitzt werden. Leinenstoff angefeuchtet und in ihr Kind eingehüllt. Auf Wachspapier und dann eine warme Bandage. Halte mindestens zwei Stunden. Sie können für die Nacht gehen. Eine andere Möglichkeit sind flache Kuchen aus zwei Kartoffeln in einem Brei, die mit einem Esslöffel Pflanzenöl und Alkohol gestampft wurden. Sie werden mit Mull umwickelt, auf Brust und Rücken des Babys gelegt, den Verband mit einem Tuch fixiert. Bis zum Abkühlen aufbewahren. Durch die Hitze wird der Auswurf dünner, das Ödem tritt durch.

Wenn es ihm erlaubt ist, stellen Sie vor Verwendung der "heißen Methoden" sicher, dass Sie keine weiche Babyhaut verbrennen. Machen Sie keine Senfkompressen für kleine Kinder.

„Meine alte bewährte Methode zum Husten bei Kindern ist heiße Milch mit Honig und Ghee. So behandelte mich meine Großmutter. Sie müssen vor dem Zubettgehen (Tag und Nacht) ein komplettes Glas trinken. Irritation wird sofort entfernt. Dann musst du dich mit einer Decke in Deckung bringen und ins Bett gehen. Nach dem Schlafen kommt verflüssigtes Auswurfmaterial leicht mit einem Husten heraus. "

Einatmen

Medikamente können auf verschiedene Weise eingenommen werden. Eine davon ist die Inhalationsmethode, bei der Dämpfe, die eine therapeutische Substanz enthalten, inhaliert werden. Diese Form der Behandlung ist wirksamer als Sirupe, Mischungen und Tabletten. Dafür müssen jedoch die folgenden Regeln beachtet werden:

  • Das Verfahren wird eine Stunde nach dem Essen durchgeführt. Bei leerem Magen kann man das nicht gleich nach dem Essen tun.
  • Einatmen dreimal täglich für 10 Minuten.
  • Nach tiefen Atemzügen müssen Sie einige Sekunden den Atem anhalten und erst dann ausatmen.

Wirksame Medikamente zur Inhalation (bereiten Sie die Lösung gemäß den Anweisungen vor):

Lasolvan - stimuliert die Sputumproduktion.

  • ACC Inject;
  • Pertusin;
  • Mukaltin

Heute gibt es für dieses Verfahren ein spezielles Gerät - einen Vernebler. Jetzt ist die medizinische Maßnahme für Kinder jeden Alters sicher und bequem.

„Ein fünfjähriges Kind wurde gegen Husten behandelt. Die Großmutter riet, nur gekochte Kartoffeln zu atmen. Trotz des Gejammeres zwang sie ihren Sohn, sich unter eine Decke zu setzen - das war gut für ihn. Und dann klagte er ständig über Schmerzen in der Nase. Der Arzt sagte, dass die Schleimhaut verbrannt sei. Seitdem habe ich mich nur für den Vernebler entschieden. "

Die Krankheit zu überwinden hilft beim Einatmen mit Kochsalzlösung oder medizinischen Kräutern.

Folgen und Komplikationen

Wenn sich Viren und Bakterien im Körper befinden, besiedeln sie die oberen Atemwege. Es gibt eine laufende Nase, die einen nassen Husten hervorruft. Auf der Rückseite des Halses fließt ständig Rotz, der viele schädliche Mikroorganismen mit sich bringt. Wenn sie unbehandelt bleiben, geraten sie in den Hals und verursachen Krankheit.

Wenn die Krankheit nicht weiter behandelt wird, dringt die Infektion in die unteren Atemwege ein und betrifft die Trachea und die Bronchien. Eine reichliche Auswurfbildung beginnt. Aufgrund der hohen Viskosität kann der Körper des Kindes diese jedoch nicht vollständig beseitigen. Daher sammelt sich Schleim im Inneren und schließt eine Lücke in den Zweigen des Bronchialbaums. Wenn er nicht behandelt wird, wird der Husten langwierig (dauert mehr als zwei Wochen und ist schwer zu behandeln).

Durch eine gestörte Beatmung der Lunge werden falsche Bedingungen für die Vermehrung von Krankheitserregern gebildet. Es beginnt eine Entzündung, die sich zu einem pulmonalen Abszess entwickeln kann.

Nasser Husten bei der Ermittlung der Ursache wird zwei Wochen lang leicht behandelt. Für eine schnelle Genesung ist es nicht nur notwendig, vom Arzt verordnete Medikamente einzunehmen, sondern auch, um ein günstiges Mikroklima im Kinderzimmer zu gewährleisten. Krankheit ist kein Grund, das übliche Regime aufzugeben, wenn keine Temperatur herrscht. Sie können weiter laufen und schwimmen.