Die wirksamsten Pillen gegen Tracheitis

Tracheitis wird nicht als gefährliche Pathologie betrachtet, kann jedoch ohne wirksame Therapie zu einer chronischen Form werden oder die Entwicklung schwerwiegender Komplikationen auslösen. Die Wahl einer bestimmten Behandlungsmethode wird durch die Form der Erkrankung und die Schwere der auftretenden Symptome bestimmt.

Um die Pathologie zu beseitigen, empfehlen Experten die Einnahme von Pillen gegen Tracheitis und Arzneimittel aus verschiedenen therapeutischen Gruppen für komplexe Wirkungen auf den Körper.

Ursachen und Symptome der Pathologie

Tracheitis ist eine Entzündung der Trachealschleimhaut.

Tracheitis ist eine Krankheit, die durch eine Entzündung der Trachealschleimhaut gekennzeichnet ist. Abhängig von den Merkmalen des Kurses gibt es zwei Formen der Pathologie - akute und chronische.

Tracheitis viralen Ursprungs verursachen bei einer Person praktisch keine Angst und erfordern keine besondere Behandlung. Es ist möglich, diese Art von Krankheit mit schleimlösenden Medikamenten und guter Erholung loszuwerden.

Bakterielle Tracheitis kann bei Fehlen einer wirksamen Therapie zu Atemwegsobstruktionen führen, die eine ernsthafte Gefahr für das menschliche Leben darstellen. Staphylococcus aureus gilt als der übliche Erreger dieser Art von Krankheit, und Tracheitis ist besonders für junge Kinder gefährlich. Aufgrund der bakteriellen Natur der Erkrankung besteht aufgrund der relativ geringen Größe der Trachea ein hohes Risiko, verschiedene Komplikationen zu entwickeln.

Die Hauptursache für akute Tracheitis ist:

  1. Virusinfektion
  2. Rausch des Körpers
  3. Streptococcus und Staphylococcus
  4. Hypothermie
  5. Inhalation von Gasen und Dämpfen, die die Schleimhaut reizen
  6. zu trockene und kalte Raumluft

Chronische Tracheitis wird am häufigsten bei Rauchern und Alkoholabhängigen diagnostiziert. Häufig entwickelt sich die Erkrankung bei Erkrankungen des Herzens und der Nieren sowie bei Lungenekzemen und Entzündungen des Nasopharynx chronischer Natur.

Aus dem Video können Sie die Hauptsymptome der Tracheitis herausfinden:

Die Hauptmanifestation der Tracheitis ist Husten, der normalerweise trocken ist oder einen Auswurf hat. Bei dieser Krankheit klagt der Patient oft über Nachtangriffe, und ein leichter Husten verwandelt sich allmählich in einen obsessiven Husten. Wenn Sie husten, können Symptome wie Brennen in der Brust und Kopfschmerzen auftreten.

Die folgenden Symptome können sich bei Tracheitis entwickeln:

  • Anstieg der Körpertemperatur
  • Schwäche des ganzen Körpers
  • Atemprobleme
  • Stimmlosigkeit
  • Schmerzen im Kehlkopf
  • Schwierigkeiten beim Schlucken von Lebensmitteln
  • Atemstillstand in unterschiedlichem Maße
  • Rippen beim Atmen zusammendrücken.

Oft sind gleichzeitig mit der Entzündung der Luftröhre die großen Bronchien betroffen und die Symptome einer Krankheit wie Tracheobronchitis treten auf. Der Patient hat einen schmerzhaften und anhaltenden Husten als mit Tracheitis, und die Temperatur steigt an.

Zur Diagnose der Pathologie wird ein Patient untersucht, dh der Hals wird mit einem Laryngoskop untersucht und die Lunge wird überwacht.

Im Anfangsstadium der Tracheobronchitis während der Auskultation der Lunge ist es möglich, trockene und später stille, feuchte kleine und mittlere vesikuläre Rales zu hören. Meist sind sie in beiden Lungen verstreut, dh der Wurzelbereich und die Unterlappen sind betroffen. Eine der häufigen Komplikationen der Tracheitis ist der Übergang des pathologischen Prozesses zur Schleimhaut der darunter liegenden Atemwege. Besonders gefährdet sind Bronchopneumonie bei älteren Menschen und Bronchiolitis - bei Kleinkindern.

Antibiotika für die Krankheit

Antibiotika ihrer Penicillin-Gruppe werden zur Behandlung der bakteriellen Tracheitis verschrieben.

Die Behandlung mit antibakteriellen Medikamenten wird nur durchgeführt, wenn die Tracheitis bakteriellen Ursprungs ist. Meistens erscheint diese Art von Krankheit als Folge einer schlecht behandelten Viruspathologie. Bei der Behandlung von Tracheitis bei Kindern, schwangeren Frauen und älteren Menschen werden mit äußerster Vorsicht antibakterielle Medikamente verschrieben.

Eine gute Wirkung bei der Behandlung von Tracheitis gibt Drogen Penicillin-Gruppe, die umfassen:

Für den Fall, dass die Antibiotika der Penicillin-Gruppe dem Patienten keine Erleichterung bringen, greifen sie auf Fluorchinolone zurück. Am häufigsten werden die folgenden Antibiotika zur Behandlung der Tracheitis verschrieben:

Auf die Ernennung von Cephalosporinen wird nur in schweren Fällen zurückgegriffen, wenn die Tracheitis durch die Entwicklung von Erkrankungen wie Bronchitis ergänzt wird. Die Indikation für die Einnahme von Antibiotika dieser Gruppe ist außerdem der Anstieg der Körpertemperatur und der Asphyxie. Zu

Diese Gruppe umfasst Antibiotika wie Zinnat, Zinatsef und Aksetin. Im Falle der Infektiosität der Krankheit werden Antibiotika der Makrolidgruppe verschrieben, um das Wachstum von Bakterien zu unterdrücken.

Pastillen

Die Behandlung zielt darauf ab, alle Symptome der Krankheit zu beseitigen.

Zur Erzielung einer guten therapeutischen Wirkung bei der Behandlung der Tracheitis ist es mit Hilfe von Pastillen möglich, die sowohl bei nichtinfektiösen Formen der Pathologie als auch zur Entzündung der entzündeten Rachenschleimhaut und zur Schmerzlinderung eingesetzt werden können. Resorbierbare Pillen sind natürlich, enthalten Antibiotika und werden mit Kräuterextrakten und medizinischen Inhaltsstoffen kombiniert.

Der Hauptvorteil dieser Pillen ist, dass sie lokal wirken. Aus diesem Grund verletzt auch die Einnahme von Antibiotika-Pillen nicht die natürliche Mikroflora der Person und stört das Immunsystem nicht.

Innerhalb weniger Minuten nach der Resorption des Arzneimittels wird eine Wirkung beobachtet, die mehrere Stunden anhält. Um die Wirksamkeit lokaler Zubereitungen zu verbessern, wird empfohlen, sie vor der Einnahme mit Sodalösung oder Kräuterabkühlung zu inhalieren. Dieses Verfahren beruhigt und lockert die Schleimhäute und bereitet sie somit auf die Wirkung der Medikation vor.

Es ist wichtig zu wissen, dass das Einatmen bei starken Halsschwellungen nicht zulässig ist, da dies zum Ersticken führen kann.

Bei der Behandlung der Tracheitis werden häufig folgende Lutschtabletten verschrieben:

Apotheken bieten eine große Auswahl an Pastillen, die alle ohne ärztliches Rezept erhältlich sind. Sie können sie kaufen und anfangen, sie bei den ersten Anzeichen einer Erkältung zu nehmen und nicht auf die Entwicklung der Tracheitis zu warten.

Trotzdem sollte beachtet werden, dass Lutschtabletten vollwertige Medikamente sind und nur für den vorgesehenen Zweck verwendet werden sollten.

Andere Tracheitis-Medikamente

Vom Arzt verschriebene Arzneimittel gegen Tracheitis nach eingehender Untersuchung

Die Haupttherapie gegen Tracheitis besteht darin, jene pathogenen Faktoren zu beseitigen, die die Entstehung der Krankheit hervorgerufen haben. Bei dieser Pathologie klagen Patienten über einen schwächenden Husten, bei dem der Auswurf nicht abweicht. Um den Zustand zu lindern, werden Medikamente mit expektoranter Wirkung verschrieben, zum Beispiel Gedelix und Doctor IOM. Die Zusammensetzung dieser Medikamente enthält nur natürliche Inhaltsstoffe und sie haben nur wenige Kontraindikationen.

Um trockenem Husten mit Tracheitis zu begegnen, können Sirupe mit Althea und Folipil verabreicht werden, wobei die Wegerichwurzel Teil davon ist. Es ist möglich, den Hustenreflex mit Hilfe von Sinekod zu unterdrücken, das antitussiv, entzündungshemmend und bronchodilatatorisch wirkt.

Tracheitis kann mit folgenden Medikamenten behandelt werden:

  • Lasolvan ist ein Medikament, das die motorischen Eigenschaften der Atmungsorgane stimuliert und für die Tracheitis einfach unverzichtbar ist. Ambroxol ist die Hauptsubstanz dieses Medikaments und Lasolvan kann sogar zur Behandlung von Bronchitis und Lungenentzündung verwendet werden.
  • Erespal ist bei der Erkennung von Entzündungen der Trachealwand bei einem Patienten angezeigt. Das Medikament hat einen Antihistaminikum-Effekt und hilft, Krämpfe der Bronchien zu beseitigen.
  • Berodual ist ein komplexes Arzneimittel, das einen bronchodilatatorischen Effekt hat. Das Arzneimittel wird zur Inhalation verwendet und hilft bei Spasmen und Asthmaanfällen.

Mit einem Erstickungshusten können Medikamente wie Ascoril, Gedelix, Bromhexidin und ACC verschrieben werden. Während der Krankheit ist es notwendig, so viel Flüssigkeit wie möglich zu verbrauchen und die warme Luft im Raum aufrechtzuerhalten.

Bei Fieber und Temperaturanstieg über 38,5 Grad zeigt sich die Aufnahme von fiebersenkenden Medikamenten wie Paracetamol und Ibuprofen. Es ist wichtig zu wissen, dass ein Spezialist Medikamente verschreiben sollte, und es ist am besten, jede Selbstbehandlung abzulehnen.

Einen Fehler bemerkt? Wählen Sie es aus und drücken Sie Strg + Eingabetaste, um uns dies mitzuteilen.

Arzneimittel zur Behandlung von Tracheitis bei Kindern

Inhalt des Artikels

Entzündliche Erkrankungen der Atemwege bei Kindern - eine sehr häufige Ursache für die Behandlung eines Kinderarztes, HNO-Arztes und Lungenfacharztes. In diesem Artikel werden wir untersuchen, wie Tracheitis bei einem Kind behandelt werden kann und mit welchen Medikamenten man schnell heilen kann.

Tracheitis kann aufgrund folgender Symptome vermutet werden:

  • Husten Oft ist es trocken, aber mit der Zeit kann es nass werden. Husten schläft nachts nicht, so dass Kinder immer schläfrig und launisch sind;
  • Hyperthermie. Es kann subfebrile oder febrile sein;
  • Appetitlosigkeit, Schwäche und Reizbarkeit;
  • Halsschmerzen;
  • laufende Nase

Um das richtige Medikament zu wählen, müssen Sie das Alter des Kindes, die Art des Hustens und das Vorliegen von Begleiterkrankungen (Diabetes, Asthma) berücksichtigen, die die Ernennung bestimmter Arzneimittel behindern können.

Nassen Husten bekämpfen

Medikamente, die zur Gruppe der Mukolytika und Auswurfwirkstoffe gehören, helfen bei der Heilung von Husten. Für kleine Kinder ist es besser, Medikamente in Form von Sirup zu wählen, da sie mit einer Pille ersticken können.

Expectorant-Medikamente gegen Tracheitis werden nicht zusammen mit Medikamenten verwendet, die den Hustenreflex hemmen.

Helfen Sie mit trockenem Husten

Der schmerzhafte paroxysmale Husten gibt weder Tag noch Nacht Ruhe, weshalb das Kind schnell erschöpft und geschwächt ist. Er kann sich weigern zu essen, launisch sein und weinen. Zur Bekämpfung von Husten kann Ihr Arzt folgende Medikamente verschreiben:

  1. Sinekod Erhältlich in Tablettenform und in gelöster Form. Bremswirkung ist auf die Hustenmitte gerichtet. Es hat eine mäßige entzündungshemmende, bronchodilatatorische und antitussive Wirkung. Dem Neugeborenen in jeglicher Form kontraindiziert. Ab dem Alter von zwei Jahren kann es in Tropfenform verabreicht werden, ab dem Alter von drei Jahren - Sirup ist zulässig, und ab dem Alter von 12 - Tabletten.
  2. Herbion Wegerich (Sirup). Die pflanzliche Zusammensetzung hat eine antitussive, antiseptische sowie entzündungshemmende Wirkung. Kontraindiziert bei Fruktoseintoleranz, bei Diabetes mit Vorsicht angewendet;
  3. Codelac hat eine antitussive Wirkung. Besteht aus Codein, Thermopsis, Thymian und Süßholz. Nicht verschrieben für Asthma, bis zu 2 Jahre, Pflanzenallergien und schweres Atemversagen;
  4. Stoptusin ist in gelöster Form und in Tablettenform erhältlich. Es hat eine antitussive, bronchodilatatorische, analgetische und mukolytische Wirkung. Wird nicht für Kinder unter einem Jahr verwendet.
  5. Bronhikum (Sirup) wirkt bronchodilatatorisch, schleimlösend und entzündungshemmend. Besteht aus Thymian. Reduziert die Häufigkeit von Anfällen von trockenem Husten. Bei Kindern seit sechs Monaten kontraindiziert, mit Leber- und Nierenfunktionsstörung;
  6. Bronholitin hat eine antitussive, bronchodilatorische und antimikrobielle Wirkung. Es besteht aus Glaucinhydrobromid, das den Hustenreflex hemmt und eine schwache entzündungshemmende und schmerzstillende Wirkung bietet. Basilikumöl wirkt beruhigend, antiseptisch und smmasmolytisch. Ephedrin verbessert die Atmung, bietet einen Bronchodilatator und wirkt gegen Ödeme. Kindern bis zu drei Jahren verboten;
  7. Libexin wird verwendet, um die Bronchien zu erweitern, Entzündungen zu reduzieren und Husten zu unterdrücken. Es wird nur von einem Arzt verschrieben, es wird nicht angewendet, wenn beim Husten viel Sputum vorhanden ist

Linker kann verwendet werden, wenn trockener Husten nass wird. Das Medikament hat eine pflanzliche Zusammensetzung, reduziert Husten und die Auswurfviskosität, erleichtert die Entfernung und verringert die Schwere der Entzündung.

Nicht für Kinder unter sechs Monaten bestimmt, mit Vorsicht bei Diabetes.

Inhalation mit Tracheitis

Wie behandelt man akute Tracheitis bei Kindern? Neben Sirupen, Tabletten sowie Lösungen gegen Husten können Sie auch Inhalation verwenden. Sie wirken direkt in der Entzündung therapeutisch, reduzieren den Bronchospasmus, schwellen an, normalisieren die Produktion von Bronchialsekreten und erleichtern deren Ausscheidung. Zuerst analysieren wir die Verfahrensregeln:

  • Die Inhalation erfolgt eine Stunde nach den Mahlzeiten. Nach dem Eingriff wird es nicht empfohlen, eine Stunde lang in die Kälte zu gehen und zu essen;
  • atmen Sie ruhig ein, atmen Sie durch den Mund ein;
  • Für einen Vernebler sollte das Medikament nur mit Kochsalzlösung verdünnt werden.
  • Wenn mehrere Arzneimittel zur Inhalation verabreicht werden, wird das Arzneimittel zunächst mit einem Bronchodilatator-Effekt inhaliert, dann das Medikament, das die Bronchialsekretion verdünnt, und nur das letztere ein Antibiotikum oder ein entzündungshemmendes Mittel inhaliert;
  • Die Sitzungsdauer sollte 8-10 Minuten nicht überschreiten. bei Fieber über 37,8 Grad wird das Verfahren nicht durchgeführt;
  • Mit einem Vernebler können keine Öllösungen und Abkochungen von Kräutern angewendet werden.

Der Kompressor-Zerstäuber ist ziemlich laut, aber Sie können alle praktischen Medikamente einatmen. Ultraschallgeräte wiederum sind geräuschlos, schränken jedoch die Anzahl der verwendeten Medikamente erheblich ein.

Je nach Durchmesser der Wirkstoffpartikel setzen sie sich auf einem bestimmten Niveau der Atemwege ab. Um einen therapeutischen Effekt auf die Trachea zu erzielen, ist ein Durchmesser von 5-10 Mikrometern erforderlich.

Was kann zur Inhalation mit einem Vernebler verwendet werden?

  1. Berodual - Bronchodilator wird für Bronchospasmus verschrieben. Zu drei Millilitern Salzlösung müssen Sie 10 Tropfen, 20 Tropfen oder 40 Tropfen im Alter von 6 Jahren, 6-12 Jahren bzw. über 12 Jahren hinzufügen;
  2. Ventolin - Bronchodilator wird für Bronchospasmus verwendet. Verfügbar in Nebuli mit 0,1% iger Lösung, bereit zum Inhalieren. 2,5 ml sind genug für einen Eingriff;
  3. Fluimucil (Acetylcystein) erleichtert die Ausscheidung von Auswurf, indem es seine Viskosität verringert. Verwendet 1 ml, 2 ml oder 3 ml im Alter von 2-6 Jahren, 6-12 Jahren bzw. über 12 Jahren. Die Dosis wird mit Kochsalzlösung 1: 1 verdünnt;
  4. Lasolvan, Ambrobene wird in einer Dosis von 1 ml, 2 ml und 3 ml für das Alter von 2 Jahren, 2-6 Jahren bzw. über 6 Jahren verwendet. Das empfohlene Volumen wird mit Salzlösung 1: 1 verdünnt;
  5. Borjomi, Yessentuki, Borjomi - 4 ml pro Sitzung unverdünnt;
  6. Sinupret ist ein homöopathisches Mittel. Reduziert Schwellungen und stärkt den lokalen Schutz. Im Alter von 2-6 Jahren eine Verdünnung von 1: 3, im Alter von 6-14 Jahren - 1: 2;
  7. Gedelix hat Efeu. Es ist 1: 2 für Kinder unter 10 Jahren geschieden, im höheren Alter darf es 1: 1 züchten;
  8. Pertusin besteht aus Thymian, Scheidungen 1: 2 für Kinder bis 12 Jahre;
  9. Tonsilogon H (pflanzliche homöopathische Medizin). Kinder bis 1 Jahr - 1: 3 Verdünnung, 1-7 Jahre - 1: 2;
  10. Pulmicort produziert in Form von Kindern - 0,25 mg / ml. Bei der Drohung eines Laryngospasmus wirkt er stark entzündungshemmend und wirkt gegen Ödeme. Kinder im Alter von 6 Monaten bis 12 Jahren - 1 ml zum Inhalieren mit 2 ml Kochsalzlösung.

Tagesablauf

Damit die Behandlung schnell wirkt, muss sichergestellt sein, dass das Kind bestimmte Regeln einhält:

  • reichliches Getränk durch warme Tees, Milch mit Soda, Mineralwasser ohne Kohlensäure, Gelee und Kompotte;
  • Bettruhe - zur Wiederherstellung der inneren Kräfte des Körpers;
  • Vitaminfutter (frisches Gemüse, Obst, Brühen, Getreide). Verbotene kalte Getränke, würzige und fette Speisen;
  • Sie sollten nicht laut schreien, weil ein Schrei einen Hustenanfall auslösen kann;
  • Eltern müssen sich daran erinnern, wie sie die Luft im Kinderzimmer nass reinigen und befeuchten;
  • Es erfordert einen fehlenden Kontakt mit Menschen mit ARVI.

Die Krankheit eines Kindes für Eltern ist eine Testphase, in der sie nicht die Beherrschung verlieren dürfen, sondern strikt die Anweisungen des Arztes befolgen sollten. Dadurch werden Komplikationen vermieden und das Kind wird schnell wieder gesund.

Nach der Genesung müssen Sie das Immunsystem durch Härten, Sportaktivitäten und Wasseranwendungen stärken.

Tracheitis-Sirup

Tracheitis ist ein entzündlicher Prozess der Schleimhäute der Trachea, der das Ergebnis einer viralen oder bakteriellen Infektion ist. Die Selbstpathologie birgt keine Bedrohung, viel gefährlicher als ihre Komplikationen: Bei unzureichender Therapie können sich Nebenwirkungen als intensiver Husten entwickeln, der über Wochen anhält. Infolgedessen wird das ordnungsgemäße Funktionieren der Atmungsorgane gestört, verschiedene Arten von pathologischen Prozessen manifestieren sich, und Asphyxie ist wahrscheinlich im Kindesalter. Denn Tracheitis-Therapie kann nicht sein.

Das bekannteste Mittel zur Beseitigung der unangenehmen Symptome gilt als Sirup mit Tracheitis. Der Hauptvorteil dieses Arzneimittels liegt in seiner sparsamen Wirkung auf die betroffenen Bereiche der Luftröhre.

Tracheitis-Sirup - Wirkung der Verwendung

Ein ähnlicher pathologischer Prozess wird bei vielen Menschen beobachtet. Tracheitis wird sowohl im Kindesalter als auch im Erwachsenenalter beobachtet. Die schwerste Krankheit wird jedoch von Kindern im Vorschulalter getragen. Zur Behandlung der Tracheitis werden verschiedene Medikamente eingesetzt. Während der Behandlung der Krankheit werden Ärzten Hustenpillen oder Inhalationen verschrieben. Am häufigsten werden jedoch Sirupe verwendet, die zur Freisetzung von Auswurf beitragen. Bevor Sie ein solches Tool auswählen, müssen Sie die Art des Hustens anhand des folgenden Algorithmus bestimmen:

  • Es wird eine Bewertung der Erscheinungsformen des Hustens und seiner Art vorgenommen: Intensität, Häufigkeit und Dauer.
  • Der provozierende Faktor und die Struktur des Auswurfs werden festgelegt: Dichte, Vorhandensein von eitrigem Inhalt, Farbton, Häufigkeit der Entladung. Nachweis der Anwesenheit oder Abwesenheit von Krämpfen in den Bronchien.
  • Es wird eine Bewertung der Konformität des verwendeten Sirups mit Symptomen, seiner pharmakologischen Eigenschaften, Indikationen und Kontraindikationen gegeben.

Der Sirup wird in der folgenden Reihenfolge verwendet: tagsüber wird einem verschrieben, der hilft, Auswurf zu entfernen, die Produktivität des Hustens erhöht und vor dem Einschlafen die Husten blockieren und Angriffe erleichtern.

Die häufigsten Mittel sind:

Diese Mittel tragen zur Beseitigung von Husten bei und beeinflussen Entzündungsprozesse. Der äußerst beliebte Hustensaft gegen Tracheitis bei Kindern ist Sinekod. Es ist zulässig, es auch während der Zuckerkrankheit anzuwenden, da es keinen Zucker enthält. Häufig werden aus Tracheitis Sirupe mit Codein eingesetzt. Zum Beispiel Codelac. Es enthält die Wurzel von Thermopsis und Süßholz. Der Fachmann kann die Verwendung von kombinierten Mitteln (Ascoril) empfehlen. Es wirkt expektorierend, mukolytisch und bronchodilatatorisch.

Welche Sirupe werden für Tracheitis verwendet?

Hartnäckige Hustensprossen entleeren den Patienten schnell. Appetitlosigkeit, Reizbarkeit erscheint. Um Husten entgegenzuwirken, verschreibt der behandelnde Spezialist folgende Sirupe:

  • Sinekod Erhältlich in Form von Tabletten und Lösungen. Bremswirkung ist auf die Hustenmitte gerichtet. Bietet eine mäßige entzündungshemmende, bronchodilatatorische und antitussive Wirkung. Es ist verboten, Babys in irgendeiner Form zu verwenden. Ab 2 Jahren ist es möglich, Tropfen zu verwenden, ab 3 Jahren - sagen wir Sirup - und ab 12 Jahren - Pillen.
  • Herbion Die pflanzliche Basis des Arzneimittels hat eine antitussive, antiseptische und entzündungshemmende Wirkung. Die Verwendung bei Überempfindlichkeit gegen Fruktose mit Diabetes ist verboten.
  • Codelac. Es hat eine ausgeprägte antitussive Wirkung. Enthält Codein, Thermopsis, Thymian und Süßholz. Nicht ernennen während Asthma, mit einer allergischen Reaktion auf Kräuter und akutem Atemstillstand.
  • Stoptusin. Produziert als Lösung und Tabletten. Es hat eine antitussive, bronchodilatatorische, analgetische und mukolytische Wirkung. Gilt nicht für Kinder unter 12 Monaten.
  • Bronhikum Reduziert paroxysmalen Husten. Bei Kindern bis zu 6 Monaten mit Tracheitis verboten, mit Nieren- und Leberfunktionsstörungen.
  • Bronholitin Es hat antitussive, bronchodilatorische und antibakterielle Wirkungen. Basilikumöl wirkt als Beruhigungsmittel und Schmiermittel. Ephedrin verbessert die Atmung und lindert Schwellungen. Kinder unter 3 Jahren dürfen nicht behandelt werden.
  • Libexin wird verwendet, um die Bronchien zu erweitern und den Entzündungsprozess zu beseitigen. Es wird nur von einem Spezialisten verschrieben und wird nicht mit erheblicher Sputumproduktion verwendet.
  • Linkas. Das Auftragen mit nassem Husten ist zulässig. Mittel hat eine pflanzliche Basis, reduziert Husten, Auswurfdichte, reduziert die Ausscheidung und beseitigt den Entzündungsprozess.

Liste der wirksamen Hustenmittel bei Tracheitis

Zu therapeutischen Zwecken, wenn Tracheitis verschrieben wird, Mittel, die den Hustenreflex unterdrücken, verdünnen und Auswurf entfernen. Hustenmedikamente werden einzeln ausgewählt, es gibt kein einziges Medikament für die Symptome der Krankheit. Die beliebtesten Tools sind:

Die Verwendung von Arzneimitteln ist ohne Zustimmung des Arztes verboten. Jedes Medikament hat eine Reihe von Kontraindikationen.

Ascoril

Ascoril wird zu therapeutischen Zwecken bei trockenem Husten angewendet. Es hilft, das Volumen des Auswurfs zu erhöhen, erhöht seine Viskosität. Bevor Sie das Medikament einnehmen, müssen Sie dessen Kontraindikationen und Dosierungen kennen. Aufgrund der Vielzahl von Kontraindikationen wird empfohlen, das Medikament nur auf Rezept eines Spezialisten zu verwenden. Dazu gehören:

  • Erkrankungen des Herzens und der Blutgefäße;
  • Diabetes mellitus;
  • Erkrankungen des Verdauungstraktes in akuter Form;
  • Schwangerschaft
  • Alter bis 6 Jahre.

Der Arzt wählt die Dosierung für jeden Patienten individuell aus. In bestimmten Situationen unterscheidet es sich von der in den Anweisungen angegebenen. Es ist notwendig, sich auf die Tatsache zu konzentrieren, dass Ascoril die Symptome der Pathologien des bronchopulmonalen Systems beseitigen soll. Das Medikament wird jedoch als Hilfsmittel betrachtet und nicht als vollständige Behandlung der Tracheitis eingesetzt.

Ascoril wird zusammen mit anderen Medikamenten angewendet. Vom Arzt verschriebene Behandlung nach umfassender Lungenuntersuchung und Etablierung verschiedener Husten. Sirup ist für Kinder zugelassen.

Erespal Sirup

Bei nicht schwerem Krankheitsverlauf können weichere Sirupe verwendet werden. Einer von ihnen ist Erespal. Das Instrument hat praktisch keine Kontraindikationen und wird nach folgendem Schema unter Berücksichtigung der Altersindikatoren des Patienten verwendet:

  • Kinder von 2 bis 4 Jahren nehmen einen Sirup mit der Berechnung der Gewichtseinheit: Für 1 kg gibt es nicht mehr als 4 mg Sirup pro Tag.
  • ab 4 Jahren mit einem Körpergewicht von bis zu 10 kg pro Tag werden 3 Teelöffel gegeben. Geld während des Tages in regelmäßigen Zeitabständen. Bei Kindern mit 10 kg und mehr wird die Dosis in Esslöffeln gemessen, die Methodenvielfalt bleibt gleich.
  • Patienten ab 14 Jahren verwenden das Medikament in einer Menge von 3-6 EL. l pro Tag angesichts der Schwere des Hustens.

Das Arzneimittel wird vor den Mahlzeiten eingenommen, und vor dem Gebrauch muss die Sirupflasche geschüttelt werden. Das Medikament hilft dabei, einen trockenen Husten in einen produktiven zu verwandeln. Das Gerät darf während der Schwangerschaft und bei Diabetes nicht verwendet werden.

Synecod Sirup

Um den Hustenreflex zu unterdrücken, wird häufig Sinekod verwendet, was folgende Auswirkungen hat:

  • beseitigt Husten;
  • zeigt Auswurf an;
  • erweitert Bronchien;
  • lindert Entzündungen

Die Synecod wirkt direkt auf das Hustenzentrum, der Zustand des Patienten wird nach seiner Verwendung besser: Die Atmung wird erleichtert und das Blut erhält mehr Sauerstoff. Sinekod darf schon in der Kindheit unter strenger Aufsicht eines Arztes verwenden:

  • Kinder, die Symptome einer Tracheitis haben, verwenden das Arzneimittel als Sirup oder in Tropfen;
  • Erwachsene können auch die Tablettenform verwenden.

In Sinekod ist kein Zucker enthalten, sondern nur dessen Ersatz - Sorbit, da er von Diabetikern verwendet werden darf. Das Gerät ist für Schwangere und während der Stillzeit nicht zugelassen. Da Sinekod oft Schläfrigkeit hervorruft, müssen Sie gegenüber den Fahrern des Fahrzeugs und bei anderen Aufgaben, die Konzentration erfordern, äußerst vorsichtig sein.

Nebenwirkungen sind ziemlich selten, aber in einigen Fällen können sie sein:

  • allergische Reaktion;
  • schwindlig;
  • Übelkeit;
  • Durchfall;
  • Exanthem.

Obwohl Sinekod zum Kauf angeboten wird und kein ärztliches Rezept erforderlich ist, sollte es nur in Absprache mit einem Spezialisten verwendet werden.

Prospan

Das Werkzeug wird aus Efeu-Extrakt hergestellt, wirkt mukolytisch und hilft, den Schleim zu verflüssigen. Darüber hinaus ist er an der Aktivierung des Ziliarepithels beteiligt, das Sputum fördert, die Bildung von Infektionen unterdrückt und Krämpfe in den Bronchien und Lungen beseitigt.

Prospan erlaubt, Patienten in jedem Alter zu behandeln. Für diese Zwecke entwickelten sich verschiedene Fondsformen mit unterschiedlichen Wirkstoffdosierungen. Es wird in 2 Sirupsorten hergestellt - für Kinder und Erwachsene sowie Tropfen für den inneren Gebrauch und Inhalation. Es gibt jedoch bestimmte Kontraindikationen für die Verwendung des Arzneimittels:

  • Jede Form von Prospan ist während der Schwangerschaft verboten. Während der Stillzeit wird das Arzneimittel nach Rücksprache mit dem Arzt eingenommen.
  • Kinder unter 2 Jahren, Personen, die zu Krampfanfällen neigen, werden bei einem Asthma bronchiale nicht behandelt.
  • Die Verwendung von Sirup bei erhöhter Anfälligkeit für Fructose, angeborene Glucose-Galactose-Malabsorption und Alkoholprobleme ist verboten.
  • Prospan darf sich mit antibakteriellen Mitteln kombinieren.

Lasolvan

Sirup ist empfehlenswert zur Anwendung bei: unkomplizierten entzündlichen pathologischen Prozessen der Atemwege in akuter Form, die mit anhaltendem Husten einhergehen - bei Laryngitis, Tracheitis, Bronchitis usw. Das Arzneimittel wird nicht verwendet für:

  • Schwangerschaft und Stillen;
  • hohe Anfälligkeit für Lasolvan-Komponenten;
  • mit chronischer Nieren- oder Leberinsuffizienz.

Lasolvan wird nicht mit anderen Medikamenten gegen Husten kombiniert. Darüber hinaus ist es im ersten Trimenon der Schwangerschaft verboten, wenn eine Frau einen Säugling stillt, sowie in der Situation, in der ein Magengeschwür oder Zwölffingerdarmgeschwür festgestellt wird.

Tracheitis Lasolvan wird zu therapeutischen Zwecken nur nach ärztlicher Verordnung verwendet. Die Wirkung des Medikaments in diesem pathologischen Prozess wird durch die medizinische Praxis nachgewiesen. Es hilft, die Dauer des Krankenhausaufenthaltes um das 1,5-2-fache zu reduzieren. Mit den verbleibenden Erkrankungen der Atemwege chronischer Natur mit Hilfe von Lasolvan kann die Behandlung schneller und effizienter durchgeführt werden.

Fluditec

Fluditiek-Sirup wird als 5% ige Carbocysteinlösung hergestellt. Es ist eine hellgrüne durchscheinende Flüssigkeit mit einem süßen angenehmen Aroma in Glasverpackungen. Sirup wird im Erwachsenenalter sowie in der Adoleszenz ab 15 Jahren ernannt. Tägliche Dosierung bedeutet 45 ml (15 ml, 1 Esslöffel l., Dreimal täglich).

Das Werkzeug darf verwendet werden, rühren Sie es mit Wasser oder in reiner Form, jedoch mit einem erforderlichen Flüssigkeitsvolumen. Fluditec optimale Verwendung nach den Mahlzeiten. Die Indikationen für die Anwendung sind akute Atemwegserkrankungen mit begleitendem intensivem Husten und schwierigem Auswurf von Auswurf (Bronchitis, Rhinitis, Tracheitis, Bronchotracheitis, Lungenentzündung, Otitis). Es wird nicht empfohlen, Sirup mit nassem Husten zu verwenden. Bei der Ableitung von übermäßig verflüssigtem Auswurf können Schwierigkeiten auftreten.

Einige Patienten beobachten die reizende Wirkung von Flutek auf die Schleimhaut des Kehlkopfes, die mit schmerzendem und verstärktem Husten einhergeht. Dies ist wahrscheinlich ein Ausdruck einer allergischen Reaktion. Der Organismus eines jeden Menschen ist individuell, daher ist es notwendig, jedes Arzneimittel sorgfältig zu wählen, nachdem alle möglichen Risiken abgewogen wurden.

Sirup oder Pillen - was ist das Beste für Tracheitis?

Eine wirksame medikamentöse Therapie der Tracheitis beinhaltet die Verwendung von Sirupen, da diese Form von Medikamenten direkt in alle Teile der Trachea und Bronchien gelangen kann. Darüber hinaus werden Inhalation mit Ultraschallgeräten und Antiseptika eingesetzt.

Schmerzpillen schließen Aromen und Farbstoffe ein, so dass sich eine allergische Reaktion auf die Komponenten von Arzneimitteln bilden kann. Kindern unter 3 Jahren ist es außerdem untersagt, Pillen zu verwenden, und Lutschtabletten dürfen nicht vor 5 Jahren verwendet werden. Bei der Frage, was am besten bei Tracheitis zu verwenden ist, wird die Entscheidung für Sirupe getroffen. Sie dürfen unabhängig von den Altersindikatoren verwendet werden und wirken sich milder auf die Atemwege aus.

Tipps zur Auswahl und Einnahme von Sirupen

Um den effektivsten Hustensaft für die Tracheitis auszuwählen, müssen Sie sich mit den Vorschriften des behandelnden Spezialisten vertraut machen. Dieses Problem sollte individuell gelöst werden, wobei Altersindikatoren, Allgemeinzustand und Schwere der Pathologie zu berücksichtigen sind. Es ist logisch, dass es auf dem Höhepunkt des pathologischen Prozesses mit intensivem trockenem Husten ratsam ist, ein Arzneimittel zu verwenden, das den Husten unterdrückt. Wenn ein feuchter, aber unproduktiver Husten vorhanden ist, wird die Therapie im Stadium der Krankheitsauflösung mit Hilfe von dünnflüssigen mukolytischen Sirupen und Sputum empfohlen.

Die Wahl des Sirups bei Vorhandensein von Tracheitis aus Pflanzen oder chemischen Komponenten ist Aufgabe eines Spezialisten. Jedes Medikament ist durch Nebenwirkungen und eine Reihe von Kontraindikationen gekennzeichnet, und der auf den ersten Blick harmlose Wegerichextraktsirup kann zu einer schweren allergischen Reaktion führen. Bevor Sie eine Technik und Mittel zur Behandlung eines Patienten mit Tracheitis wählen, sollten Sie unbedingt die Empfehlungen eines Spezialisten erfahren. Selbstbehandlung kann irreversible Wirkungen haben.

Was ist zur Behandlung von Tracheitis zu nehmen?

Die Behandlung der Tracheitis wird zu Hause durchgeführt. Krankenhausaufenthalte sind für Komplikationen erforderlich, zum Beispiel bei Erstickung, Asthma und hohem Fieber, die mehrere Tage anhalten. Für die Behandlung von erwachsenen Patienten empfehlen Ärzte die Einnahme von Medikamenten aus verschiedenen therapeutischen Gruppen, so dass die Auswirkungen auf die Krankheit komplex sind.

Welche antibakteriellen Medikamente werden zur Behandlung der Tracheitis verschrieben?

Antibiotika sollen Tracheitis bakteriellen Ursprungs behandeln. Diese Art von Krankheit tritt als Folge der unbehandelten Virusform auf. Eine antibakterielle Therapie wird zur Behandlung von Erwachsenen durchgeführt. Mit Sorgfalt werden Medikamenten aus dieser Gruppe Kindern, älteren Menschen und schwangeren Frauen verschrieben.

Wirksamkeit und Sicherheit von nachgewiesenen Medikamenten basierend auf Penicillin. Sie werden seit mehreren Jahrzehnten zur Diagnose verschiedener Infektionskrankheiten eingesetzt. Diese Gruppe umfasst:

  • Augmentin;
  • Flemoxine Solutab;
  • Ampicillin;
  • Amoxiclav

Wenn Mittel aus der Penicillin-Gruppe nicht die gewünschte Wirkung hatten, werden Fluorchinolone verschrieben. Dazu gehören:

Die dritte Gruppe von Antibiotika ist Cephalosprin. Sie werden in schweren Fällen verschrieben, wenn Tracheitis durch Bronchitis, hohes Fieber und Asphyxie kompliziert ist. Diese Gruppe umfasst:

Wenn eine Infektionskrankheit Bakterien, einschließlich unbekannter Herkunft, unterdrückt, empfehlen Ärzte, Antibiotika aus der Makrolidgruppe zu nehmen. Dazu gehören Sumamed.

Das Antibiotikum Bioparox, ein dosiertes Spray, wird häufig zur Behandlung von Erwachsenen verschrieben. Es lohnt sich ausführlicher darüber zu berichten.

Bioparox zur Behandlung von Tracheitis bei Erwachsenen

Bioparox wird bei Medikamenten vom Typ Aerosol häufig zur Behandlung von Infektionskrankheiten eingesetzt. Der Wirkstoff - Fusafungin - wirkt entzündungshemmend und antibakteriell. Aufgrund des breiten Wirkspektrums wird empfohlen, Bioparox mit jeder Form von Tracheitis einzunehmen.

Ein Merkmal dieses Medikaments ist seine Sicherheit. Es wird zur Behandlung des entzündlichen Prozesses in den Atmungsorganen von schwangeren Frauen und Kindern verordnet. Bioparox ist praktisch in der Anwendung - es wird komplett mit zwei Düsen geliefert, eine für die Spülung des Rachenraums und die zweite für die Nebenhöhlen.

Die Therapiedauer wird vom behandelnden Arzt bestimmt. Trotz der angegebenen Sicherheit kann Bioparox nicht länger als 10 Tage angewendet werden. In Ausnahmefällen dauert die Therapie bis zu zwei Wochen.

Die Dosierung hängt vom Alter des Patienten und dem Stadium der Erkrankung ab. Im Durchschnitt dauert es alle 4-5 Stunden 4 Atemzüge. Kindern wurde Bioparox 2-3 mal alle 5-6 Stunden injiziert. Wenn die Symptome der Krankheit, insbesondere der trockene Husten, verschwunden sind, hört die Behandlung nicht auf.

Wie man lästigen Husten behandelt

Für die Behandlung von Husten mit Tracheitis werden Medikamente verschrieben, die den Hustenreflex, den Vasospasmus und die Ausscheidung von Schleim hemmen. Arzneimittel werden individuell ausgewählt, es gibt kein allgemeines Mittel für die Symptome der Krankheit.

Mittel zur Behandlung von Husten werden in einem weiten Bereich präsentiert. Unter ihnen sind die beliebtesten:

  • Dr. IOM (Sirup);
  • Sinekod;
  • Lasolvan;
  • Mukaltin;
  • Erespal;
  • ACC;
  • Brombhexin;
  • Gadelix;
  • Bioparox;
  • Ascoril

Drogen können nicht ihre eigenen verschreiben. Jedes Arzneimittel hat eine Reihe von Kontraindikationen, einschließlich der Art des Hustens (bei trockenem Husten können Sie keine Tabletten gegen nassen Husten einnehmen und umgekehrt).

Mukaltin-Pillen: wie zu nehmen

Es ist für die Behandlung von nicht produktivem Husten mit schlecht getrenntem Auswurf vorgesehen. Mukaltin ist in der komplizierten Form der Tracheitis relevant, wenn sich die Bronchitis der Krankheit anschließt. Das Produkt ist für die Behandlung von Erwachsenen und Kindern über 2 Jahren geeignet.

Mukaltin wird zur Behandlung von Husten bei Erkrankungen der unteren Atemwege verschrieben. Medikamente dieser Art haben keinen Einfluss auf die Infektionsstelle, sie sind notwendig, um die Symptome zu lindern. Daher wird Mukaltin nur in Kombination mit anderen Medikamenten verschrieben. Beispielsweise wird die Behandlung durch Inhalationen ergänzt, bei denen dem Vernebler "starke" Drogen zugesetzt werden: Berodual oder Lasolvan.

Mukaltin muss strikt gemäß den Anweisungen eingenommen werden, um eine Überdosierung zu vermeiden. Hat eine Reihe von Kontraindikationen. Mukaltin ist kein Allheilmittel, eine komplexe Behandlung ist erforderlich.

Ascoril: wenn ernannt

Ascoril-Tabletten werden zur Behandlung von trockenem, unproduktivem Husten verschrieben. Das Werkzeug trägt dazu bei, das Volumen des Auswurfs zu erhöhen, wodurch es viskoser und leichter zu trennen ist. Wirksam gegen die Symptome der Tracheitis und Bronchitis, erleichtert den Krankheitsverlauf.

Ascoril hat viele Kontraindikationen:

  • Erkrankungen des Herz-Kreislaufsystems;
  • Diabetes mellitus;
  • Erkrankungen des Gastrointestinaltrakts im akuten Stadium;
  • Schwangerschaft
  • Alter der Kinder bis 6 Jahre.

Ascoril wird 10 Tage lang 2-3 Mal täglich 1 Tablette eingenommen, auch wenn die Symptome der Krankheit verschwinden.

Als Mukaltin kann Ascoril zusammen mit anderen Medikamenten eingenommen werden. Die Therapie wird vom behandelnden Arzt verschrieben, nachdem der Lungenzustand diagnostiziert und die Art des Hustens bestimmt wurde. Nicht für viskosen, gut ausgetretenen Auswurf vorgeschrieben.

Ascoril-Sirup kann Kindern unter 6 Jahren verabreicht werden.

Erespal: Pillen und Sirup

Mit dem Ziel, den Husten zu stoppen und Entzündungen an den Wänden der Schleimhäute zu lindern. Erespal Sirup ist für Kinder geeignet. Tabletten werden für Erwachsene und Kinder ab 14 Jahren verordnet.

Erespal wird in Abhängigkeit vom Stadium der Erkrankung und vom Alter des Patienten eingenommen. Sirup wirkt sanft, es gibt praktisch keine Kontraindikationen. Tabletten haben eine stärkere Wirkung, aber Nebenwirkungen treten viel häufiger auf.

Sirup Synekod für Kinder und Erwachsene

Ein weiteres wirksames Mittel gegen Husten und Entzündungen bei Tracheitis ist Sinekod. Es wird Erwachsenen und Kindern ab 6 Monaten verschrieben. Der Wirkstoff ist Butamirat, das sich auf den trockenen Husten auswirkt, wodurch er produktiv wird, mit leicht abspaltendem Auswurf. Sinekod ist während der Schwangerschaft, Stillzeit und Diabetiker kontraindiziert, da der Sirup Zucker enthält.

ACC: Empfang für Tracheitis

Behandeln Sie starken Husten und lindern Sie Entzündungen. Ärzte empfehlen die Einnahme von ACC. Das Gerät darf Kinder ab 2 Jahren mitnehmen. In der Schwangerschaft wird die Frage der Sicherheit der Behandlung von einem Arzt entschieden. Im Allgemeinen hat ACC keinen nachteiligen Effekt auf den Körper, es ist gut verträglich und hochwirksam.

Welche Medikamente werden zur Inhalation verwendet?

Inhalationen sind ein wirksames Mittel, um Entzündungen zu lindern und die Symptome der Tracheitis zu beseitigen. Pharmazeutische Produkte werden für das Verfahren verwendet, wenn ein Vernebler vorhanden ist. Die Behandlung von Kindern und Erwachsenen erfolgt mit Medikamenten wie "Lasolvan" und "Berodual". Diese Medikamente sind in praktischen Flaschen erhältlich, mit denen Sie das Medikament dosieren können, um eine Überdosierung zu verhindern.

Berodual zur Inhalation

Das kombinierte Arzneimittel Berodual wirkt bronchilisch und kann bei jeder Krankheit Husten behandeln. Es betrifft nicht nur die Symptome, sondern auch die Ursache der Erkrankung.

Verfügbar in Berodual-Lösung zur Inhalation. Es hat einen praktischen Tipp für die Ausgabe. Das Produkt ist für die Behandlung von Kindern ab 1 Jahr geeignet. Berodual wird auch an schwangere Frauen verabreicht, da der Wirkstoff keinen negativen Effekt auf den Fötus gezeigt hat.

Berodual eignet sich zur Behandlung von akuter und chronischer Tracheitis. Zeigt zusätzlich die Aufnahme von Antitussiva, beispielsweise Mukaltin. Um die Krankheit durch Inhalation zu behandeln, sind mindestens 10 Tage erforderlich. Der Wechsel von Medikamenten ist erlaubt. Kombinieren Sie häufig Berodual und Lasolvan. Drogen sind nicht süchtig, aber die Behandlung sollte unter ärztlicher Aufsicht erfolgen, insbesondere bei Kindern.

Berodual kann nicht als sicheres Medikament bezeichnet werden, aber es wird häufiger als andere Medikamente zur Inhalation verschrieben. Dies liegt an der Möglichkeit des Einsatzes beim Husten bei Kleinkindern, wenn andere Mittel kontraindiziert sind. Berodual wird zu einem unverzichtbaren Medikament bei der Diagnose von Asthma und Asthmaanfällen bei Patienten. Inhalation trägt zur Expansion der Bronchien bei, erleichtert die Atmung und beugt Asphyxie vor.

Präparate zur Behandlung der Tracheitis sind in verschiedenen Formen erhältlich: Tabletten, Sirup, Spray, Inhalationslösung. Entzündungskrankheiten erfordern einen integrierten Ansatz, sodass Arzneimittel aus verschiedenen Gruppen verschrieben werden. Dies gewährleistet eine schnelle Genesung und das Fehlen von Komplikationen, einschließlich des Übergangs von akut zu chronisch.

Medikamente zur Behandlung von Tracheitis

Unkomplizierte Tracheitis wird in der Regel zu Hause behandelt. Daher ist es wichtig, rechtzeitig eine Diagnose zu stellen, damit der Arzt die notwendige Behandlung verschreiben kann. In der Regel zielen Tracheitismedikamente darauf ab, Husten und andere schwer zu erträgliche Symptome zu lindern.

Arten von Krankheiten:

Normalerweise sind die Symptome der Krankheit:

  • bellender Husten
  • Halsschmerzen oder Halsschmerzen
  • Konjunktivitis und Fieber können sich anschließen.

Auch besorgt über Schwäche und Schmerzen hinter dem Brustbein beim Husten. Der Schleim geht sehr schlecht aus, kann mit eitrigem Inhalt sein.

Formen - akut und chronisch. Die akute Form geht bei entsprechender Behandlung schnell vorüber, aber wenn Sie die ärztliche Verschreibung ignorieren, nimmt die Krankheit eine chronische Form an, die viel schwieriger zu behandeln ist. Husten stört auch nachts, im Schlaf und bei Änderung der Lufttemperatur. Es wird ständig Schwäche und Ermüdung geben. Eine solche Tracheitis wird häufig von Rauchern erfahren. Ärzte glauben, dass es unmöglich ist, chronische Tracheitis vollständig zu heilen. Daher ist es besser, rechtzeitig vorbeugend vorzugehen.

Ursachen der Tracheitis

Da die Faktoren eine Masse sein können, wählen wir die Hauptursachen für die Entwicklung aus:

  • Hypothermie;
  • Krankheiten der Kälte;
  • Rauchen;
  • Immunsuppression, Vitaminmangel;
  • Leben in widrigen ökologischen Bereichen, die allergische Tracheitis verursachen können;
  • Staub, Tierhaare, Haushaltschemikalien;
  • Einnahme von Medikamenten, die die Immunität hemmen;
  • Chemische Dämpfe, Abgase und Gase, die in gefährlichen Industrien arbeiten;
  • Essen scharfes Essen.

Zubereitungen aus verschiedenen Formen der Tracheitis

Tracheitis durch Viren, die mit antiviralen Medikamenten behandelt werden. Arbidol, Grippferon, Amiksin, Kagocel, all dies kann zur Bekämpfung von Viren eingesetzt werden. Es werden auch andere Medikamente verwendet, die Tabletten oder Hustensirup gegen Tracheitis umfassen können.

In bakterieller Form werden herkömmlichen Arzneimitteln Antibiotika zugesetzt. Zum Beispiel können Flemoxin und Amoxiclav verschrieben werden.

Bei einer allergischen Form ist es notwendig, das Larynxödem zu entfernen. Daher ist es zunächst notwendig, Antihistaminika einzunehmen. Natürlich ist es notwendig, Husten loszuwerden, so dass Symptome verschrieben werden.

Arten von Medikamenten und Behandlung von Tracheitis

Für die Behandlung verwenden Sie verschiedene Arten von Medikamenten: Tabletten, Sirupe, Tropfen, Lösungen zur Inhalation, intramuskuläre Injektionen von Antibiotika, wenn die Tabletten nicht helfen.

Jeder Arzt sollte jedes Mittel verschreiben, da die Dosierung und das Behandlungsschema ausgewählt werden müssen.

Antibiotika

Wenn Antibiotika verwendet werden, muss nicht nur der Schweregrad der Erkrankung, sondern auch das Vorhandensein von Kontraindikationen berücksichtigt werden. Außerdem spielt der Erreger der Infektion eine Rolle. Häufig verschreibt der Arzt Azithromycin, das gegen Staphylokokken, Flemoxin, am wirksamsten ist. Vor Ort zur Linderung von Anfällen mit dem Medikament Bioparox. Dieses Mittel hat Kontraindikationen, daher ist es Sache des Arztes, Bioparox zu verschreiben oder nicht.

Antitussiva

  • Eines der Qualitätsprodukte - Sinekod. Es unterdrückt das Hustenzentrum und entlastet den Patienten. Sinekod kann bei einem Kind ab 3 Monaten angewendet werden. Sinekod hat Nebenwirkungen in Form von Urtikaria und Durchfall, ist nicht für Schwangere und Stillende angezeigt. In der Regel verwenden Kinder Sirup oder Tropfen, und wenn Tracheitis bei Erwachsenen Pillen verschrieben werden kann. Sinekod ist gut, weil es zur Behandlung von Menschen mit Diabetes verwendet werden kann.
  • Um den Auswurf besser zu verschwenden, verschrieb Lasolvan. Normalerweise wird Lasolvan in einer Apotheke in drei Formen angeboten: Tabletten, Kapseln und Sirup. Kapseln Lasolvan können erst ab 12 Jahren getrunken werden, der Sirup kann jedoch fast von Geburt an verwendet werden. Lasolvan wird nicht mit anderen Antitussiva kombiniert und auch nicht während der Schwangerschaft und Stillzeit angewendet.
  • Wenn Sie eine Entzündung der Schleimhaut entfernen müssen, wird Ihnen der Arzt empfehlen, Erespal einzunehmen. Es kann und Kinder in Form von Sirup bis 14 Jahre dauern. Im Alter kann das Medikament in Pillen eingenommen werden.
  • Es hilft, Codelac Neo zu heilen. Dies ist ein hervorragendes Antitussivum, das einen Angriff innerhalb von Minuten lindert.
  • Berodual wird jedoch nur beim Inhalieren angewendet, es lindert Krämpfe, hilft bei der Erweiterung der Bronchien und verbessert die Schleimproduktion. Es wird in einem Vernebler verwendet, und dieses Medikament kann sogar für kleine Kinder verwendet werden.
  • Fluimucil wird auch zur Inhalation verwendet, es verdünnt den Auswurf gut. Normalerweise wird es mit Salzlösung im Verhältnis 1: 1 gezüchtet.
  • ACC und Prospan gehören ebenfalls zu den Mukolytika und leisten hervorragende Arbeit beim Verdünnen des Auswurfs und beim Übertragen des Hustens von trocken auf nass. Wenn der Termin etwas teuer erscheint, können Sie ihn durch Mukaltin ersetzen, aber der behandelnde Arzt sollte entscheiden, da dies ein eher schwaches Mittel ist.

Inhalation: Arten und Drogen

Sie können verschiedene Inhalationsarten mit Tracheitis verwenden. Konventioneller Dampf, wenn der Patient heißen Dampf über Kartoffeln oder Medizin inhaliert, Dekokt. Sie können auch Inhalatoren mit speziellen Düsen verwenden, mit denen Sie schnell die Bronchien erreichen können. Vernebler gelten als das effektivste Gerät, sie haben überwiegend positive Bewertungen. Tatsache ist, dass dieses Gerät die Verwendung von Ultraschall ermöglicht, um die Wirkstoffmischung in die kleinsten Partikel zu zerbrechen, wonach sie die Bronchien erreicht. Das Verfahren wird von Kindern und älteren Menschen besonders gut vertragen, da Dampf nicht brennt und nicht tief einatmet.

Öle können nicht für Vernebler verwendet werden, da sie sonst die Bronchien verstopfen, was zu Erstickung führen kann.

Medikamente, die für das Gerät verwendet werden können

  • Lasolvan;
  • ACC;
  • Zusammengefasst;
  • Fluimucil, Berodual;
  • Alkalisches Mineralwasser ohne Gas und andere von einem Arzt verordnete Mittel.

Erwachsene Tracheitis-Medikamente

Erwachsene sollten stärkere Medikamente einnehmen, die bei starkem Husten helfen. Dies können Codelac Neo, Terpinkod, ACC, Berodual sein. Wenn der erste Husten gelindert wird, verdünnen die zweiten beiden den Auswurf und wirken sich stark auf die Bronchien aus, wodurch ein trockener Husten zu einem nassen wird. ACC ist ein hervorragendes Medikament, das den Auswurf im Infektionsherd auflöst und verdünnt.

Sie können Mukaltin, Bronkhipret, Suprimo-Broncho verwenden, um den Auswurf von Auswurf zu verbessern. Wenn in der Apotheke kein Geld vorhanden ist und das ersetzte Medikament nicht hilft, ist es besser, die Empfehlungen des Spezialisten zu wählen. Sparen Sie nicht bei Ihrer Gesundheit.

Die Entscheidung trifft nur der Arzt, er kann auch lokale Mittel vorschreiben, wie: Bioparox und Tantum Verde.

Allgemeine Therapie

Ibuprofen oder Nurofen, Paracetamol wird bei einer Temperatur verwendet. Um allergische Symptome zu lindern, verschreibt der Arzt in der Regel Suprastin, Tavegil und andere Medikamente. Wenn die Tracheitis in eine Tracheobronchitis oder Lungenentzündung geht, sind Antibiotika wie Summamed erforderlich. In nur 3 Tagen ist er mit der Infektion fertig.

Natürlich brauchen Sie Bettruhe, viel warmes Getränk mit Wildrose, Tee mit Zitrone und verschiedene Kräuterabkochungen.

Wirksame Tracheitis-Heilmittel für Kinder

Oft fragen Eltern, wie sie ein Kind behandeln sollen, weil alle Medikamente stark sind und Schaden anrichten können. Wenn die Infektion nicht rechtzeitig behandelt wird, führt dies zu einer viel schlechteren Option. Lungenentzündung für Babys ist tödlich.

Babys können alle oben genannten Medikamente empfohlen werden, die sich aufgrund ihres Alters für sie eignen. Meist handelt es sich um Tropfen oder Sirup, entsprechend dem Schema. Überschreiten Sie auf keinen Fall die Dosierung von Medikamenten, da Nebenwirkungen auftreten können. Wenn Sinekod ab 3 Monaten verwendet werden kann, ist es besser, dieses Tool zu verwenden als etwas anderes. Die Antibiotika Augmentin, Summammed und Azithromycin gegen Infektionen bei Kindern sind ebenfalls etabliert.

Regeln für den Drogenkonsum

Bioparox bei Säuglingen wird nicht verwendet, es ist vorteilhafter, Inhalationen zu verwenden, die mit einem Zerstäuber durchgeführt werden. Berodual, Fluimucil und andere Arzneimittel können in der erforderlichen Dosierung vom Arzt verschrieben werden. Einige Medikamente sind von Kochsalzlösung geschieden. Erkundigen Sie sich daher bei Ihrem Arzt nach den Regeln für deren Anwendung. Verwenden Sie niemals Ölzubereitungen in einem Zerstäuber, sie können zum Ersticken führen. Es ist besser, das Baby vor dem Einschlafen inhalieren zu lassen, damit keine Hustenanfälle auftreten.

Gegenanzeigen und Nebenwirkungen

Oft fragen Patienten, welche Mittel Nebenwirkungen haben können. So wird Berodual beispielsweise erst mit 6 Jahren verschrieben und hat eine Intoleranz gegenüber der Atropingruppe. Darüber hinaus wird es während der Schwangerschaft und bei Personen mit Kardiomyopathie, Tachykardie nicht empfohlen. Erespal wird in der Stillzeit und Schwangerschaft nicht empfohlen, da Fenspirid empfindlich ist. Lazolvan kann auch nicht schwanger sein und laktieren, ebenso wie Menschen mit Darm- und Magengeschwüren. Sinekod ist nicht für diejenigen geeignet, die Laktose nicht vertragen können und mit hoher Aufmerksamkeit arbeiten.

Dysbakteriose - eine der Nebenwirkungen von Antibiotika

Fast alle Antibiotika können eine Dysbakteriose verursachen. Daher müssen Sie nach der Verwendung eine Menge Geld trinken, um die günstige Darmflora wieder herzustellen.

Welche hochwertigen Medikamente können Tracheitis bei Kindern behandeln, und der Arzt wird dem Erwachsenen antworten, der Patient muss nur auswählen, was er sich aus der vorgeschlagenen Liste leisten kann. Sie müssen sich nicht immer nur auf den Preis von Medikamenten konzentrieren, vergessen Sie auch nicht die Kontraindikationen und Nebenwirkungen von jedem.

Volksheilmittel

Tracheitis kann auch mit Volksheilmitteln behandelt werden. Diese heiße Milch mit Honig oder Butter, wenn nicht allergisch gegen Bienenprodukte. Senfputze und -gläser sowie trockener Senf in Socken. Sie können Massage- und Wärmesalbe verwenden, aber Sie müssen bedenken, dass viele Produkte nur ab einem Alter von zwei Jahren von einem Kind verwendet werden können. Sie können Tracheitis heilen, die Hauptsache ist, nicht damit zu beginnen und die ärztliche Verschreibung zu befolgen.

Behandlung von Tracheitis bei Kindern und Erwachsenen zu Hause - Inhalation, Medikation und Volksmedizin

Die Entzündung der Schleimhaut der Trachea akuter oder chronischer Natur wird Tracheitis genannt. Diese Pathologie ist eine der Manifestationen von Infektionen der Atemwege, daher wird sie häufig in den Frühlings-, Herbst- und Winterperioden beobachtet. Bei den meisten Patienten entwickelt sich Tracheitis vor dem Hintergrund viraler oder bakterieller Erkrankungen des Nasopharynx. Der Patient leidet seit einigen Wochen an einem Husten, der unbehandelt sogar zu Asphyxie führen kann. Aus diesem Grund ist es wichtig, nicht nur die Anzeichen einer Tracheitis zu kennen, sondern auch die Behandlungsmethoden.

Was ist Tracheitis?

Dies ist der Name des entzündlichen Prozesses des Trachealepithels (eines röhrenförmigen Organs, das Bronchien und Kehlkopf verbindet), das durch ein Virus, Bakterien oder einen hefeartigen Pilz ausgelöst wird. Die wichtigsten Krankheitserreger der Krankheit:

  • Pilze der Gattung Candida - infizieren die Mundhöhle;
  • mikrobielle Mittel - Staphylokokken, Streptokokken, Hämophilus-Bazillen, die typische Vertreter der Pharynxschleimhautmikroflora sind;
  • Viren - Influenza und Parainfluenza, Adenoviren, bei denen sich meistens Tracheitis entwickelt.

Die Krankheit kann auch unter dem Einfluss physikalischer oder chemischer Faktoren auftreten. Häufige Ursachen für Tracheitis sind:

  • Infektion während der Autoinfektion oder einer Komplikation bei Pharyngitis, Sinusitis, Tonsillitis, Bronchitis, Tuberkulose, Laryngitis, Rhinitis und anderen chronischen Entzündungen der Nasennebenhöhlen;
  • allgemeine oder lokale Abnahme der Immunität infolge einer Erkältung oder Grippe.

Bei Kindern ist Hypothermie häufig die Ursache für eine Trachealentzündung. Erwachsene, die schlechte Gewohnheiten in Form von Rauchen und Alkoholmissbrauch haben, fallen in eine andere Risikogruppe. Die Entzündungswahrscheinlichkeit der Trachea ist hoch und mit:

  • die Verletzung dieses Organs;
  • Kontakt mit Infektions- und Nahrungsmittelallergenen;
  • zu langes Einatmen zu trockener, kalter oder feuchter Luft, was zu einer Reizung der Schleimhäute führt;
  • Tracheostomie (tracheale Dissektionschirurgie);
  • lange in einem staubigen oder rauchigen Raum bleiben.

Je nach Erkrankung, vor deren Hintergrund sich die Trachea entzündet hat, werden bestimmte Formen der Erkrankung unterschieden: Laryngotracheitis, Tracheobronchitis, Rhinopharyngotracheitis. Für den ätiologischen Faktor ist Tracheitis:

  • ansteckend;
  • viral;
  • bakteriell;
  • gemischt
  • allergisch;
  • Infektiöse Allergie.

Die Tracheitis ist durch die Art des Flusses in akute und chronische unterteilt. Für letztere ist es charakteristisch, dass die Remissionsperioden durch Verschlimmerungen der Krankheit ersetzt werden. Während der Untersuchung offenbart der Arzt, dass die Trachealschleimhaut geschwollen ist und sich ein eitriges Geheimnis darin angesammelt hat. Es trocknet aus und provoziert das Auftreten von Krusten. Komplikationen bei chronischer Tracheitis sind Hypertrophie und Atrophie der Trachealmukosa.

Die akute Form hat stärkere Symptome. Beim Menschen steigt die Temperatur stark auf 38,5 bis 39 Grad. Vor seinem Hintergrund gibt es andere Anzeichen von Tracheitis:

  • Fieber
  • Schüttelfrost
  • Kopfschmerzen;
  • geschwollene Lymphknoten;
  • Brennen und Halsschmerzen;
  • Schlaflosigkeit;
  • verstärktes Atmen;
  • laufende Nase;
  • Schmerzen in der Brust;
  • allgemeine Schwäche des Körpers.

Tracheitis-Behandlung

Die Krankheit ist sowohl in akuter als auch in chronischer Form gut behandelbar. Auch bei einem langwierigen Kurs bleiben die Aussichten günstig. Die Remission erfolgt nach 1-2 Wochen, bei chronischer Form kann es jedoch 3-4 Monate dauern, bis sie sich erholt. Die Behandlung der Tracheitis bei Erwachsenen zielt ab auf:

  • Beseitigung des Erregers;
  • Erleichterung des Patienten;
  • Stimulierung der Immunantwort.

Wenn die Kultur des Abstrichs die Anwesenheit von Bakterien zeigte, werden Antibiotika verordnet. Da die Ergebnisse der Analyse nur 1-2 Wochen nach dem Test erhalten werden können, wird bis zu diesem Zeitpunkt eine empirische Therapie durchgeführt. Dies bedeutet, dass dem Patienten ein Antibiotikum mit einem möglichst breiten Wirkungsbereich verschrieben wird. In diesem Fall wird einer Person mit geschwächtem Immunsystem eine höhere Dosierung verschrieben.

Wenn ein Patient Fieber, Husten und Auswurf mit Eiter hat, werden mehrere Antibiotika gleichzeitig verwendet. In der Regel werden folgende antibakterielle Wirkstoffe eingesetzt:

  • Penicillin-Serie. Indikationen für ihre Verwendung - Behandlung der akuten Tracheitis. Klinische Studien haben die Wirksamkeit solcher Wirkstoffe wie Flemoxin Solutab, Augmentin, Amoxiclav nachgewiesen.
  • Cephalosporin-Gruppen. Wird bei Penicillinallergie angewendet. Beispiele sind Cefixim und Axetin. In Form von Tabletten und in Form von Injektionen verwendet, jedoch jeweils 1 Mal pro Tag.

Die Behandlung der chronischen Tracheitis bei Erwachsenen wird selten durch Antibiotika durchgeführt, da sie bei dieser Form des Verlaufs unwirksam sind. Nur während der Exazerbation können solche antibakteriellen Mittel verwendet werden: Doxycyclin - bei der Anfangsdosis von 0,2 g pro Tag und dann bei 0,1 g pro Tag; oder Ampicillin - täglich 2-3 g Ein starker Husten hilft bei der Behandlung von Antitussiva: Libexin, Codein, Glaucin. Zur Erleichterung des Auswurfs des Auswurfs wird dem Patienten empfohlen, Expectorant-Medikamente einzunehmen:

  • Althea-Infusion;
  • Natriumbicarbonat;
  • Thermopsis;
  • Kaliumiodid 3%;
  • Chlorophyllipt.

Diese Medikamente wirken zusätzlich immunstimulierend. Vitamine helfen auch, die Schutzfunktionen des Körpers zu aktivieren: A, Ascorbinsäure. Zur Behandlung der Entzündung der Luftröhre der viralen Ätiologie sind antivirale Medikamente erforderlich. Das Behandlungsschema für diese Form der Krankheit ist wie folgt:

  • im Anfangsstadium der Erkrankung - 0,1 g Rimantadin bis zu dreimal täglich;
  • Einnahme von Paracetamol bei einer Temperatur;
  • thermisches Inhalations- und Wärmegetränk;
  • orale Spülung mit Interferon - 0,6 mg für jedes Verfahren.

Wie zu Hause behandeln

Unabhängig von der Form der Tracheitis sollte sie unter Beachtung einer Reihe von Grundsätzen behandelt werden. Da die Krankheit eine günstige Prognose hat, ist es möglich, sie zu Hause zu behandeln. Die Hauptbedingung ist ein integrierter Ansatz. Basis der Behandlung sind antibakterielle oder antivirale Medikamente. Zusätzlich zu den verordneten Medikamenten:

  • Bettruhe für 5-7 Tage;
  • trinken Sie viel Tee, Fruchtgetränke, Abkochungen;
  • regelmäßige Nassreinigung im Zimmer;
  • Inhalation mit einem Zerstäuber unter Verwendung von Salzlösung, Sodalösung, Mineralwasser, Lasolvan oder Mukolvan;
  • Gurgeln mit Lösungen von Meersalz, Eukalyptus oder Kräuterabkochung bis zu dreimal täglich;
  • die Resorption von Süßigkeiten (Strepsils) mit antiseptischen, analgetischen und mildernden Wirkungen;
  • Diät mit spärlichen Brei und Brühen, ausgenommen saure, kalte, würzige Lebensmittel;
  • Akupressur, Aktivierung biologisch aktiver Punkte des Körpers;
  • Einnahme von Expektorant-Medikamenten, jedoch nur in Abwesenheit von dickem Auswurf.

Massage

Dies ist eine zusätzliche Methode zur Behandlung von Entzündungen der Luftröhre. Die Wirkung der Massage besteht darin, Husten zu unterdrücken und die Immunität zu stärken. Während des Verfahrens wirken sie auf bestimmte Punkte des Körpers ein, die die Abwehrmechanismen anregen. Das Verfahren ist bei Blutkrankheiten, komplizierten Schwangerschaften und hohen Temperaturen kontraindiziert.

Die Massage wird durch Drücken oder Vibrieren von Nonstop-Bewegungen ausgeführt. Die Hände des Masseurs sollten warm sein. Während des Verfahrens müssen Sie an folgenden Aufgaben arbeiten:

  1. Zeigen Sie zwischen Daumen und Zeigefinger. Es wird periodisch mit Drehbewegungen massiert.
  2. Über die Mitte der Jugularhöhle zeigen (Vertiefung zwischen dem Schlüsselbein). Es wird sanft mit Drehbewegungen mit kleinen Pausen massiert.
  3. Zeigen Sie unter den siebten Wirbel auf den Hals. Es ist notwendig, 10 bis 15 Mal darauf zu drücken, um kurze Pausen zwischen den Ansätzen zu machen.

Einatmen

Dies ist eines der wichtigsten Verfahren zur Behandlung von Tracheitis. Seine Hauptaktion besteht darin, Husten zu lindern. Für das Verfahren können Sie den traditionellen Weg verwenden: Inhalation von Dämpfen über einer Pfanne mit einem medizinischen Dekokt. Eine andere Möglichkeit ist, einen Zerstäuber zu nehmen, der speziell für die Inhalation entwickelt wurde. Dieses Gerät versprüht medizinische Substanzen auf die entzündeten Bereiche der Trachealschleimhaut und über die Dämpfe müssen Sie 7-10 Minuten atmen. Am Tag sollten mindestens 2-3 Inhalationen erfolgen. Optionslösungen für das Verfahren:

  • Kochsalzlösung (Natriumhydrochlorid) - hilft die Nasopharynxschleimhaut zu befeuchten;
  • Sodalösung - passt zum Husten;
  • alkalisches Mineralwasser - entfernt angesammeltes Auswurfmaterial;
  • Mukolvan, Lasolvan - Produkte auf Ambroxol-Basis, die bei Husten helfen;
  • Berodual - mit begleitenden obstruktiven Lungenerkrankungen und Bronchospasmus;
  • Sodalösung mit 2-3 Tropfen Jod und 3-5 Tropfen ätherischem Öl - befeuchtet und stellt die Nasopharynxschleimhaut wieder her.

Arzneimittel

Am wirksamsten gegen Tracheitis sind Medikamente in Form von Aerosolen. Das Aufsprühen einer medizinischen Substanz hilft, diese gleichmäßig über die Schleimhaut zu verteilen, sodass die Wirkstoffe in alle Teile der Trachea und des Bronchialbaums eindringen können. Im Allgemeinen wird die Tracheitis in Abhängigkeit von der zugrunde liegenden Ursache der Krankheit behandelt. Vor diesem Faktor vorschreiben:

  • Antibiotika Azithromycin, Vancomycin, Cycloserin, Teicoplanin, Ceftriaxon, Amoxicillin - im Falle einer Trachea-Schleimhautinfektion;
  • Antihistaminika Zyrtec, Suprastin, Desloratadin, Loratadin, Hifenadin - im Falle der allergischen Natur der Krankheit;
  • Antivirale Medikamente Oseltamivir, Proteflazid, Interferon, Grippferon, Remantadin, Arbidol - mit viraler Ätiologie der Krankheit.

Bei hohen Temperaturen werden zusätzlich Antipyretika eingesetzt: Aspirin, Analgin, Paracetamol, Ibuprofen. Antiseptika und Expectorant-Medikamente helfen, die Symptome der Krankheit zu beseitigen:

  • Sinekod - zeigt eine entzündungshemmende und antitussive Wirkung;
  • Lasolvan - stimuliert die Beweglichkeit des Bronchialbaums;
  • Erespal - verbessert den lokalen Atemschutz;
  • Bioparox - Antiseptikum mit antimykotischer und antibakterieller Wirkung.

Tracheitis wird mit verschiedenen Drogenformen behandelt. Neben Aerosolen, Sirupen, Tabletten sind Lösungen wirksam. Folgende Medikamente sind beliebt:

  1. Grippferon Spray und Tropfen auf Interferonbasis. Sie zeigen antivirale, immunmodulatorische und entzündungshemmende Wirkungen. Angezeigt für die Behandlung von Influenza und SARS. Die Dosierung hängt vom Alter des Patienten ab. Kontraindikationen: schwere allergische Erkrankungen, Empfindlichkeit gegen Interferon. Vorteil - Nebenwirkungen sind selten.
  2. Lasolvan. Erhältlich in Form von Tabletten, Lösungen, Babysirup und Lutschtabletten auf Ambroxol-Basis. Alle Freisetzungsformen reduzieren die Häufigkeit und Intensität von Husten. Lasolvan hilft bei der Behandlung von Bronchitis, Lungenentzündung, Bronchiektasie und Pathologien des Atmungssystems, begleitet von Sputumproduktion. Tagesdosis je nach Freisetzungsform: 25 Tropfen, 3 Tabletten, 10 ml Sirup (für Kinder) bis zu dreimal. Nebenwirkungen: Verdauungsstörungen, Allergien, Geschmacksstörungen. Kontraindikationen: Schwangerschaft, Stillzeit. Vorteil - Die Behandlung mit Lasolvan reduziert die Dauer der Antibiotika.
  3. Azithromycin Basierend auf derselben Komponente. Es hat eine breite bakterizide Wirkung. In der Hals-, Nasen- und Ohrenheilkunde wird es zur Behandlung von Tonsillitis, Pharyngitis, Sinusitis, Lungenentzündung, Mittelohrentzündung und anderen Erkrankungen der oberen Atemwege eingesetzt. Die Dosierung von Tabletten und Kapseln wird nur von einem Arzt verordnet. Gegenanzeigen: Pathologie der Nieren und der Leber, individuelle Unverträglichkeit gegen Makrolide. Nebenwirkungen sollten in der Anleitung erläutert werden, da sie zahlreich sind. Vorteil - von Patienten besser vertragen als Penicilline.

Wie man einen Husten mit Tracheitis behandelt

Mukolytika und Auswurfmittel helfen, Husten zu bewältigen. Sie unterscheiden sich geringfügig im Wirkprinzip. Expectorant-Medikamente wirken auf das Hustenzentrum im Gehirn, weshalb die Bronchien aktiver schrumpfen. Als Ergebnis wird Sputum ausgestoßen. Mukolytika bauen molekulare Bindungen im Schleim auf und machen ihn flüssiger. Es hilft auf natürliche Weise, zu dickes Sputum zu bekommen.

Wenn der Schleim eine viskose Konsistenz hat, empfehlen die Ärzte, ihn zuerst mit Schleimstoffen zu behandeln. Wenn Sputum leicht zu trennen ist, können Sie zu Expektorant-Medikamenten wechseln. Im Allgemeinen sind die folgenden Medikamente gegen Husten bei Tracheitis wirksam:

  1. Sinekod Enthält Butamirat, wirkt bronchodilatorisch. Dargestellt mit Tracheitis, Keuchhusten, trockenem Husten, Bronchitis. Während der Schwangerschaft verboten, Lungenblutung. Dragee ist kontraindiziert bei Kindern unter 6 Jahren, Tropfen - bis zu 2 Monaten, Sirup - bis zu 3 Jahren. Unter den Nebenwirkungen zeigten sich Schläfrigkeit, Übelkeit, Kopfschmerzen, Schwindel. Die Dosierung hängt von der Freisetzungsform und dem Alter ab. Vorteil - der Effekt wird 1,5 Stunden nach der Verabreichung beobachtet.
  2. Bromhexin Benannt nach dem Wirkstoff in der Zusammensetzung. Es hat schleimlösende, mukolytische und antitussive Wirkungen. Hilft bei der Behandlung von dickflüssigem Auswurf. Kontraindiziert bei Magen- oder Zwölffingerdarmgeschwür, Laktation, Alter bis zu 2 Jahren, Schwangerschaft in einem Trimester. Nebenwirkungen: Kopfschmerzen, Verschlimmerung von Magengeschwüren, Schwindel, Übelkeit, Allergien. Dosierung: 8-16 mg Tabletten oder Sirup bis zu 3-4 Mal täglich. Vorteil - die Möglichkeit der Verwendung für die Behandlung von Kindern.

Wie kann man Tracheitis bei einem Kind heilen?

Die Grundlage der Behandlung von Tracheitis bei Kindern sind Antibiotika und entzündungshemmende Medikamente. Das effektivste und sicherste für sie ist Sumamed:

  • basierend auf Azithromycin;
  • es wird in Form eines Pulvers hergestellt, aus dem eine Suspension für Kinder hergestellt wird;
  • besitzt eine breite antimikrobielle Wirkung;
  • in der Hals-, Nasen-, Ohrenheilkunde wird bei Erkrankungen der oberen Atemwege angewendet;
  • für Kinder wird es in einer Dosierung von 10 mg pro 1 kg Körpergewicht 1 Mal pro Tag für 3 Tage verwendet;
  • kontraindiziert bei Verletzungen der Nieren und der Leber, Empfindlichkeit gegen Makrolide, gleichzeitige Anwendung mit Ergotamin oder Dihydroergotamin.

Nebenwirkungen Sumamed lohnt sich in der Gebrauchsanweisung für dieses Medikament zu studieren, da sie in einer großen Liste dargestellt sind. Der Vorteil des Medikaments ist die Möglichkeit, das Pulver ab einem Monat, den Sirup ab sechs Monaten und die Tabletten ab 3 Jahren zu verwenden. Um Kinder von Tracheitis Hilfe und Lösungen für die Inhalation zu behandeln. Das Medikament Berodual ist beliebt:

  • enthält Fenoterol und Ipratropiumbromid;
  • kommt in Form einer Lösung für Inhalation und Aerosol, die einen bronchodilatatorischen Effekt zeigen;
  • Bei Asthma bronchiale, Emphysem, chronischer Bronchitis und anderen Erkrankungen der Atemwege mit reversibler Blockade angezeigt.

Kindern, die älter als 6 Jahre sind, werden bis zu dreimal pro Tag 2 Inhalationen von Berodual-Aerosol gezeigt. Die Lösung wird zur Inhalation mit einem Vernebler verwendet. Für das Verfahren für 3-4 ml Kochsalzlösung nehmen Sie 20-80 Tropfen Berodual (Kinder über 12 Jahre). Im Alter von 6 bis 12 Jahren beträgt die Dosis 10 bis 20 Tropfen, weniger als 6 Jahre - die Menge des Arzneimittels wird aus dem Zustand von 25 µg Ipratropium und 50 µg Fenoterol pro 1 kg Gewicht berechnet. Der Vorteil von Berodual ist die Möglichkeit, es schon in jungen Jahren einzusetzen. Kontraindikationen und Nebenwirkungen sind zahlreich, daher sollten sie in den Anweisungen für das Medikament erläutert werden.

Krankheitsbehandlung während der Schwangerschaft

Während der Geburt empfehlen die Ärzte, Tracheitis mit volkstümlichen und physiotherapeutischen Methoden zu behandeln. Antibiotika werden nur verschrieben, wenn dies unbedingt erforderlich ist. Die Behandlung von Tracheitis bei schwangeren Frauen hat das folgende Schema:

  • Bettruhe für 5-10 Tage;
  • Lasolvan oder Sinekod nehmen ein, um Hustenanfälle zu vermeiden;
  • trinken Sie viel warmen Tee mit Zitrone oder Milch;
  • Führen Sie 2-3 Inhalationen pro Tag durch.

Wenn Antibiotika erforderlich sind, verschreibt der Arzt Sumamed, was die Gesundheit der Frau und des Kindes nicht beeinträchtigt. Die Verwendung von Cephalosporin-Antibiotika ist erlaubt. Um Husten zu beseitigen, können Sie Folgendes verwenden:

  1. Libexin. Enthält Prenoksdiazin, hat antitussive Wirkung. Vorteile: verursacht keine Abhängigkeit, hemmt die Atmungsprozesse nicht. Es ist bei Influenza, Asthma, nicht produktivem Husten und Bronchitis indiziert. Bei Unverträglichkeit gegen Galactose, reichliche Auswurfbildung, Zustand nach Inhalationsanästhesie verboten. Nebenwirkungen sind trockener Mund und Hals, Bauchschmerzen, Verstopfung, Übelkeit. Dosierung - 100 mg bis zu 4-mal täglich.
  2. Süßholzwurzelsirup. Kräuterhilfsmittel mit expektoranter Wirkung. Hilft bei Erkrankungen der Lunge und der oberen Atemwege. Dosierung - 1 Dessertlöffel dreimal täglich. Nach der Einnahme von Sodbrennen sind Übelkeit und Allergien möglich. Kontraindikationen: Gastritis, Verschlimmerung des Magengeschwürs, hohe Empfindlichkeit gegenüber Süßholzwurzeln. Der Vorteil - eine hohe Konzentration an Vitamin C, die das Immunsystem aktiviert.

Behandlung von Volksheilmitteln

Tracheitis kann mit der traditionellen Medizin behandelt werden, jedoch nur in Kombination mit Medikamenten. Nichttraditionelle Methoden sind ausschließlich Hilfsmittel. Bevor Sie sie verwenden, sollten Sie auch einen Arzt konsultieren. Zu den wirksamen Rezepten gegen Tracheitis zählen folgende:

  1. Für 2 Tassen kochendes Wasser nehmen Sie 2 EL. l Zwiebelschale. Das Produkt 2-4 Stunden in einer Thermoskanne aufgießen und 5-6 Mal pro Tag zum Gurgeln verwenden. Die Lösung sollte warm sein und nicht brennen.
  2. Gießen Sie in ein Becken mit heißem Wasser, dessen Temperatur Sie tolerieren können. Gießen Sie etwas Senf. Halten Sie Ihre Füße im Wasser, bis es warm wird.
  3. Mischen Sie 1 TL. Pflanzenöl, Honig und Senfpulver. Erhitzen Sie sie im Wasserbad und fügen Sie 1,5 EL hinzu. l Wodka Legen Sie die Mischung auf Gaze, befestigen Sie sie an der Brust, verwandeln Sie sich in einen warmen Schal oder einen Schal. Lass eine Kompresse für die Nacht.
  4. Ein Glas Milch erhitzen und 1-2 TL hinzufügen. Liebling Trinken Sie dieses Getränk jeden Tag, bevor Sie zu Bett gehen, bis Sie sich vollständig erholt haben. Das Produkt sollte warm sein. Sie müssen es in kleinen Schlucken trinken.
  5. 500 ml kochendes Wasser nehmen 2 EL. l Brombeerblätter und -früchte. Lassen Sie die Infusion 1 Stunde lang. Trinken Sie tagsüber anstelle von normalem Tee.