Der Angriff von Asthma bronchiale. wie man den ersten notfall nimmt

Bronchialasthma wird als "Lungenpest des 20. Jahrhunderts" bezeichnet. Leider gibt es seine Position im 21. Jahrhundert nicht auf. Asthma leidet jetzt etwa jeder zehnte Einwohner des Planeten. Diese Krankheit schont weder Kinder noch ältere Menschen, sie hindert Menschen daran, in der Blüte ihres Lebens zu leben und zu arbeiten - sie sind es, die einen höheren Anteil an Asthmatikern ausmachen.

Wenn jedoch bei Kindern mit korrekter und rechtzeitiger Behandlung von Bronchialasthma in den meisten Fällen ein Durchbruch auftritt und das Kind, das aufwächst, seine Krankheit vergessen kann, dann gilt Asthma bei Erwachsenen als unheilbar. Bedeutet dies, dass ein Asthmatiker dazu verurteilt ist, in ständiger Angst vor einem unvermeidlichen Anfall zu leben? Was sollte er ein erfülltes Leben aufgeben? Nein. Alles hängt vom Patienten selbst ab - davon, wie kompetent und sorgfältig er eine permanente (Grund-) Behandlung durchführt, wie er seinen Körper stärkt und sich vor Allergenen schützt und wie rechtzeitig er die Entwicklung eines Angriffs verhindert. Wie jede chronische Erkrankung unterliegt das Bronchialasthma Remissionsperioden (wenn die Krankheit abklingt) und Perioden der Verschlimmerung. Die wichtigste und buchstäblich lebenswichtige Aufgabe von Asthmatikern besteht darin, eine Verschlechterung rechtzeitig zu verhindern und, falls dies noch nicht geschehen ist, den Angriff schnell und effektiv zu stoppen (zu entlasten).

Mechanismus der Krankheitsentwicklung

Bronchialasthma ist eine chronische entzündliche Erkrankung der Atemwege, die ihre Empfindlichkeit gegenüber zahlreichen Reizen erhöht. Die Hauptmanifestationen der Krankheit sind paroxysmale Verletzungen der Bronchialdurchgängigkeit (Krämpfe der kleinen Bronchien, Schwellung der Schleimhaut und Ansammlung von Flüssigkeit in den Bronchien). Klinisch äußert sich dies in wiederkehrenden Episoden von Würgen, Husten und Keuchen.

Asthma wird durch allergische Entzündungen in den kleinen Bronchien verursacht, die durch Allergene verursacht werden können, die wir mit Luft einatmen (Luftallergene oder inhalierte Allergene). Dies sind Staubpartikel, Pollen, Schimmelpilze, Autoabgase, chemische Verbindungen (Kosmetika, Parfums, verschiedene Reinigungsprodukte usw.). Eine allergische Reaktion wird häufig durch Haustiere verursacht (Epithelpartikel, Wolle, Federn von Vögeln und sogar Insektenausscheidungen). Neben Luftallergenen, die sich in der Luft befinden, können Nahrungsmittel Allergene gegen Asthma sein: Eier, Milch, Getreide, Fisch, Zwiebeln, Schokolade usw. Alkohol wirkt sich negativ auf die Entwicklung der Krankheit aus. Welche Allergene eine Verschlechterung des Zustands verursachen können, wird mit Hilfe spezieller Tests für jeden Patienten individuell bestimmt.

Asthma, das durch aeroallergens verursacht wird, wird atopisch genannt. Darüber hinaus gibt es infektiöses Asthma. Dies bedeutet nicht, dass es infiziert werden kann. Infektiöse Allergien können Asthmaentzündungen in den Bronchien verursachen. Für einen gesunden Menschen harmlos, führen Mikroorganismen bei einem Patienten mit Asthma zu einer Verschlimmerung. Bei Entzündungen in den Bronchien erhöht sich deren Empfindlichkeit gegenüber den Auswirkungen minimaler Reizstoffe. Kalte Luft, schnelle Atmung, scharfe Gerüche verursachen Muskelkrämpfe in der Umgebung der Bronchien. Das Lumen der Bronchien verengt sich und die Luft kann nicht mehr frei durch sie hindurchtreten. Atmen schwer. Außerdem ist der verdickte Bronchialschleim (Auswurf) schwer zu husten. Akkumuliert bildet es Staus. Die Schleimhaut der Bronchien schwillt an und dadurch sinkt ihre Durchlässigkeit noch mehr. Es gibt Atemnot, unproduktiver Husten, der Patient leidet an Erstickung. Es ist leichter für die Luft, in die Bronchien einzudringen, als aus ihnen herauszukommen, daher ist das Ausatmen schwer zu atmen. Ein charakteristisches Merkmal eines Asthmaanfalls ist ein scharfer kurzer Atemzug mit einem geschwächten, gestreckten, unvollständigen Ausatmen.

Was macht man mit einem Angriff?

Der Asthmaanfall ist schwer mit etwas zu verwechseln, er verläuft sehr schnell. Plötzlich tritt innerhalb weniger Sekunden Atemnot auf, Keuchen selbst in der Ferne, Keuchen in der Lunge, ein trockener, paroxysmaler Husten. Der Patient klagt über ein Gefühl der Streckung in der Brust, es ist schwer für ihn auszuatmen, es ist notwendig, große Anstrengungen zu unternehmen, um die Luft aus der Brust zu drücken. Instinktiv lehnt er sich mit seinen Händen (Tisch, Wand, Rückenlehne) auf etwas, um nach einer Position zu suchen, in der die Muskeln die Lunge zum Atmen unterstützen.

Eine der bequemsten Positionen für einen Asthmaanfall ist auf einem Stuhl (nach hinten gerichtet). Unter die Brust sollte ein Kissen gelegt werden, damit Sie sich gegen die Rückenlehne des Stuhls legen können.

Wenn Sie einen Asthmaanfall haben, versuchen Sie zunächst, sich zu beruhigen und die Atmung zu normalisieren, indem Sie versuchen, die gesamte Luft aus den Lungen zu atmen. Dies ist sehr wichtig, da der Zustand des Patienten während eines Anfalls weitgehend von der Fähigkeit abhängt, sich zu entspannen und zu beruhigen. Bei kleinen Kindern, die an Asthma leiden, kann der Anfall durch Streicheln des Rückens (Massage plus Gefühl des Wohlbefindens) und durch die Gewissheit beseitigt werden, dass alles in Ordnung ist und bald alles vorüber ist. Das Kind beruhigt sich und der Angriff ist wirklich vorbei. Bei Erwachsenen ist es schwieriger, sie vertrauen nicht so sehr. Deshalb sollten Sie versuchen, sich durch Selbstvorstellung oder Entspannung in einen ausgeglichenen Zustand zu bringen - wählen Sie das, was Ihnen am besten passt.

Öffnen Sie das Fenster, um für frische Luft zu sorgen. Und sofort (je früher, desto besser!) Verwenden Sie einen Dosierinhalator (er sollte immer zur Hand sein) mit einem der kurzwirkenden Bronchodilatator-Medikamente: Salbutamol (Ventolin, Salben), Fenoterol (Berotek) oder Terbutalin (Bricanil). Diese Medikamente werden als "Ambulanz" -Medikamente für Asthma bezeichnet. Sie helfen, den Erstickungsangriff schnell zu beseitigen und die glatten Muskeln der Bronchien zu beeinflussen. Nehmen Sie zwei Inhalationen. Wenn sich der Zustand nach 10 Minuten nicht verbessert - zwei weitere. Medikamente wirken schnell (nach 2-3 Minuten) und die Expositionsdauer beträgt 4-5 Stunden. Es ist nicht sinnvoll, die Inhalation mehr als zweimal im Abstand von 10-15 Minuten zu wiederholen, wenn das Arzneimittel nicht geholfen hat. Eine Erhöhung der Dosis und der Häufigkeit der Verabreichung kann aufgrund einer Überdosierung Nebenwirkungen (Schwindel, Schwäche, Kopfschmerzen, schneller Herzschlag) verursachen.

Neben der Inhalation wird Euphylline, ein wirksamer Bronchodilatator, zur Linderung eines Asthmaanfalls eingesetzt. Es ist sein am häufigsten von Ambulanzärzten verwendetes Gespräch, bei dem es um einen akuten Anfall von Asthma bronchiale geht. Intravenös injiziert, wirkt Aminophyllin sehr schnell. Wenn Sie medizinische Hilfe ablehnen und sich auf die Einnahme einer Pille beschränken, wird der gewünschte Effekt nur in 30 bis 40 Minuten erzielt. Und eine halbe Stunde ist eine ganze Ewigkeit für eine an Erstickung erstickte Person.

Nehmen Sie 1-2 Tabletten eines beliebigen Antihistaminikums (Antiallergikums) ein: Suprastin, Diphenhydramin, Tavegil, Claritin. Ich möchte darauf aufmerksam machen, dass diese Medikamente zu Beginn des Angriffs wirksamer sind.

Ambulanzärzte mit einem schweren Anfall von Asthma bronchiale geben in der Regel auch eine intravenöse oder intramuskuläre Injektion von Glukokortikoiden (Hormonarzneimitteln) - Prednison oder Dexamethason. Mit der Verschlechterung und Ineffektivität von Inhalationsmedikamenten kann der Patient selbst eine Pille Prednison nehmen.

Hausmittel

Sie können versuchen, den Zustand mit einem akuten Asthmaanfall mit Hausmitteln zu lindern. Backpulver in kochendem Wasser auflösen (2 - 3 Teelöffel pro Glas Wasser) und einige Tropfen Jod hinzufügen. Atmen Sie über diese Lösung und nehmen Sie ein paar Schlucke (bevor Sie die Lösung etwas abkühlen, sollte sie warm sein). Wenn diese Methode nicht sofort geholfen hat, sollten Sie nicht fortfahren.

Eine andere Möglichkeit, bei einem Asthmaanfall zu helfen, ist eine Dosenmassage. Es sollte im Besitz eines Haushaltsmitglieds sein, da es unmöglich ist, es für sich selbst zu schaffen. Die bereits beschriebene Position auf einem Stuhl ist ideal für die Durchführung einer Dosenmassage. Dazu benötigen Sie ein medizinisches Gefäß, Vaseline, einen Wattestäbchen, der um einen Bleistift gewickelt und mit Alkohol angefeuchtet ist, sowie Streichhölzer. Den Rücken des Patienten mit Vaseline schmieren, das Gefäß auf den Lungenbereich stellen (dazu einen Wattestampon für eine Sekunde in Brand setzen, in das Gefäß einsetzen und das Gefäß schnell abnehmen und auf die Haut drücken). Bewegen Sie die Dose langsam den Rücken des Patienten auf und ab (bei einer ausreichenden Menge Vaseline verursacht dieses Verfahren keine Schmerzen). Führen Sie diese Massage 1-2 Minuten lang auf einer Seite des Rückens durch (z. B. rechts). Entfernen Sie dann vorsichtig das Gefäß, drücken Sie die Haut am Boden des Gefäßes mit Ihrem Finger und lassen Sie Luft ein. Wiederholen Sie die Massage auf der anderen Seite des Rückens.

Machen Sie heiße Fuß- und Handbäder, legen Sie Senfpflaster auf die Brust. Diese einfachen Verfahren erleichtern das Atmen.

Im klinischen Bild eines Anfalls von Asthma bronchiale werden drei Perioden unterschieden: der preastatische Zustand, die Höhe des Anfalls und die Periode der umgekehrten Entwicklung.

Die erste Phase ist insofern wichtig, als sie die Annäherung an eine Verschärfung im Voraus erkennen und versuchen kann, sie zu verhindern. Zu diesem Zeitpunkt spürt der Patient eine Brustverstopfung, die das Atmen erschwert, Husten, starker Nasenausfluss aus der Nase. Er wird schnell müde, wird gereizt, sein Schlaf ist gestört. Dies sind die Vorboten eines Angriffs.

Die Höhe des Angriffs dauert etwa ein bis zwei Tage. Normalerweise treten die schwersten Anfälle nachts auf. Zusätzlich zu den bereits erwähnten Manifestationen des Anfalls kann der Zustand des Patienten auch durch äußere Anzeichen bestimmt werden: Das Gesicht wird während des Anfalls geschwollen, blass, Haut, Lippen und Nagelbetten werden blau, Schüttelfrost und Schweiß treten auf.

Nach der Einnahme des Medikaments tritt eine umgekehrte Entwicklung auf. Sputum (zuerst dick, dickflüssig, dann dünner) verlässt das Würgen, und das Würgen nimmt allmählich ab.

Die Behandlung von Asthma zum Zeitpunkt eines Anfalls unterscheidet sich von den therapeutischen Maßnahmen während der Remission. Für jeden Patienten sollte ein individuelles Basistherapiesystem entwickelt werden. Nur in diesem Fall können Sie Ihren Zustand kontrollieren und den Angriff rechtzeitig abfangen. Das von einem Allergologen oder Pulmologen sorgfältig ausgewählte Behandlungsschema hilft dem Patienten, sich sicher zu fühlen und ein erfülltes Leben zu führen.

Wie entferne ich einen Asthmaanfall zu Hause?

Die schrecklichste Bedingung für Asthma ist ein Angriff, bei dem es für eine Person schwierig wird, zu atmen. In diesem Moment kommt es zu einer gefährlichen Erstickung. Wenn Sie nicht umgehend Hilfe leisten, kann der Patient das Bewusstsein verlieren, ins Koma fallen und sogar sterben. Jeder Asthmatiker sollte wissen, wie er einen Asthmaanfall zu Hause beseitigt, ohne auf die Hilfe von Ärzten zu warten, da der Krankenwagen nicht immer innerhalb weniger Minuten zum Anruf kommt.

Es gibt mehrere wirksame Möglichkeiten, ein gefährliches Symptom vor dem Eintreffen der Ärzte selbständig zu beseitigen oder zeitweilig aufzuhalten. In unserem Artikel werden wir diese Optionen berücksichtigen und einige Empfehlungen geben, um das Risiko von Komplikationen zu reduzieren.

Anti-Asthma-Behandlung

Betrachten Sie zunächst die Methode der Hauptbehandlung der Krankheit. Durch einen richtig ausgewählten Verlauf und die Einhaltung präventiver Maßnahmen wird das Risiko eines Anfalls von Asthma bronchiale minimiert. Jede Person, die an dieser Krankheit leidet, kann die Wirksamkeit der verordneten Behandlung nach diesem Schema unabhängig bestimmen:

  • Asthma wird unter Kontrolle gebracht, es ist keine regelmäßige Verwendung von Bronchodilatatoren erforderlich;
  • die Notwendigkeit einer Notfallversorgung ist praktisch nicht vorhanden;
  • Eine Person führt ein aktives Leben, hat keine wesentlichen Einschränkungen und führt leicht körperliche Aktivitäten aus.
  • Nach und nach verschwindet der Bedarf an Medikamenten gegen Asthma.

Mit diesem Krankheitsverlauf können wir die richtige Schlußfolgerung ziehen - die Behandlung eines Asthmaanfalls wird korrekt durchgeführt, wodurch das Risiko gefährlicher Komplikationen ausgeschlossen wird. Wenn eine Person regelmäßig Asthmaanfälle erleidet, besteht ein ständiger Bedarf an Bronchodilatatoren und Grundmedikamenten. Die Asthmabehandlung ist nicht ausreichend wirksam. In solchen Fällen besteht also eine echte Gefahr für das Leben und die Gesundheit des Patienten.

Wie kann man einen Asthmaanfall zu Hause beseitigen?

In der Regel tritt plötzlich ein asthmatischer Angriff auf. Ein Mensch spürt wilde Angst, daher kann er nicht rechtzeitig wirksame Maßnahmen ergreifen, um sein eigenes Leben zu retten. Menschen, die mit Asthma leben, sollten den Zustand des Patienten überwachen und bei der geringsten Verschlechterung seiner Gesundheit angemessene Maßnahmen ergreifen!
Zur Erstickung wird empfohlen, Inhalatoren und andere Arzneimittel mit ähnlicher Wirkung zu verwenden. Diese Medikamente werden am besten vom einzelnen Arzt gekauft.

Um Atemnot während eines Angriffs zu lindern, müssen Sie die Muskeln des Körpers verwenden. Experten empfehlen, sich auf einen Stuhl zu setzen und auf die Rückseite eines Möbelstücks zu schauen und ein kleines Kissen unter die Brust zu legen. Während eines gefährlichen Symptoms wird es natürlich schwierig sein, eine Person zu navigieren und eine geeignete Haltung einzunehmen, daher sind nahe Personen verpflichtet, dem Patienten zu helfen, seinen Zustand in diesem gefährlichen Moment zu lindern. Asthmatiker müssen auf mögliche Exazerbationen mental vorbereitet sein. Während eines Angriffs können Sie nicht in Panik geraten, was die Erstickungswirkung verstärkt. Eine angemessene Reaktion auf diesen Zustand minimiert das Risiko von Komplikationen.

Volksheilmittel zur Linderung eines Asthmaanfalls

Viele Heiler, die Heilkräuter zur Behandlung verschiedener Krankheiten verwenden, empfehlen dringend, bestimmte Medikamente pflanzlichen Ursprungs während eines Anfalls zu nehmen. Jeder Erwachsene, der Vorschläge zur Beseitigung eines gefährlichen Symptoms nutzen möchte, macht manchmal einen schwerwiegenden Fehler! Nehmen Sie keine Kräuter medizinischen Ursprungs während eines Erstickungsangriffs! Ein solches Instrument wird nicht zu positiven Ergebnissen führen, im Gegenteil, es kann den Fortschrittsprozess verschlechtern und zu einem kritischen Zustand führen.
So entfernen Sie einen akuten Asthmaanfall - nur ein erfahrener Arzt weiß es! Medizinische Dekokte und Tinkturen helfen nur bei prophylaktischen Zwecken. In diesem Fall können Kräutertees jedoch nur nach Zustimmung des behandelnden Arztes eingenommen werden.

Zur prophylaktischen Anwendung bei Asthma bronchiale können Sie folgende Arten von Heilpflanzen verwenden:

  • Abkochung von Viburnum-Beeren (verdünnt Auswurf, beseitigt Husten);
  • Süßholzwurzel;
  • Schafgarbe (antiallergische Wirkung);
  • zerquetschte Blätter von Huflattich;
  • Abkochung der Gartenrübe;
  • Holunderblüten.

Bevor Sie eine Behandlung mit Volksmethoden beginnen, sollten Sie unbedingt Ihren Arzt konsultieren!

Wie entferne ich einen Asthmaanfall ohne Inhalator?

Wie kann ein Asthma bronchiale beseitigt werden, wenn Sie nicht die erforderlichen Medikamente zur Hand haben? Diese Frage ist für die Menschen von großer Bedeutung, da in jeder Situation zu einem unvorhergesehenen Zeitpunkt gefährliche Symptome auftreten können. Um schwerwiegende Folgen zu vermeiden, muss eine Person folgende Maßnahmen ergreifen:

  • Versuchen Sie sich zu beruhigen, Panik und Angst zu beseitigen;
  • nehmen Sie eine bequeme Haltung ein;
  • enge Kleidung entfernen, die das Atmen erschwert (Krawatten, Pullover mit großem Kragen usw.);
  • Wenn der Angriff in Innenräumen stattfand, müssen alle Fenster und Türen geöffnet werden, um Zugluft zu erzeugen.
  • Entfernen Sie Gegenstände aus dem Raum, die allergische Reaktionen hervorrufen können (einschließlich Haustiere und Pflanzen).

Wenn Sie keinen Inhalator zur Hand haben, können Sie eine solche Mischung vorbereiten, um einen asthmatischen Anfall zu lindern: Rühren Sie 2 TL in ein Glas heißes Wasser. Soda und Jod (2-3 Tropfen). Dampf wird aus der heißen Lösung erzeugt und muss eingeatmet werden. Diese Methode ist nur bei nicht starkem Asthmaanfall wirksam.

Eine andere Methode, um ein gefährliches Symptom zu stoppen, ist: Die Zwiebel auf eine Reibe hacken, die resultierende Masse in eine Plastiktüte geben und eine Kompresse auf den Rücken des Patienten im Bereich zwischen den Schulterblättern anbringen. Ein ähnlicher Effekt hat eine Kompresse aus Knoblauchbrei mit dem Zusatz von Pflanzenöl. Diese Zusammensetzung sollte auf den Brustkorb des Patienten aufgetragen und mit einem warmen Tuch umwickelt werden.

Wenn ein Asthmaanfall fortschreitet und schwerwiegend ist, kann das Abwürgen ohne Medikamente leider nicht gelingen. In solchen Fällen ist es dringend erforderlich, das Rettungsteam dringend anzurufen, um qualifizierte Hilfe bei der Verwendung wirksamer Medikamente bereitzustellen.

Wie gehe ich mit einem Asthmaanfall zu Hause um?

Bronchialasthma ist ein chronischer Entzündungsprozess in den Bronchien, der zu Symptomen einer Hyperreaktivität führt. Bei Paroxysmale treten Exazerbationen bei einem provozierenden Faktor auf - dem Auslöser. In den meisten Fällen ist der Auslöser - Pflanzenpollen, Hausstaub oder Tierhaare. Es ist unmöglich, den Kontakt mit diesen Substanzen vollständig zu verhindern, so dass der Patient und seine Umgebung jederzeit bereit sein müssen, anzugreifen. Für die Erste Hilfe müssen Sie wissen, wie Sie einen Asthmaanfall zu Hause abbauen, welche Medikamente Sie in Ihrer Erste-Hilfe-Packung haben sollten, welches der Volksheilmittel für den Bronchospasmus gilt.

Erste Hilfe bei einem Asthmaanfall

Erste Hilfe für einen asthmatischen Angriff kann zu Hause gegeben werden. Bei den ersten Symptomen einer Verschlimmerung wird empfohlen, dass der Patient sitzt, damit er den Körper mit den Händen auf den Knien leicht nach vorne beugen kann. Dies ist eine Zwangsstellung, in der der Patient leichter atmen kann.

Setzen Sie den Patienten in eine bequeme Position

Die zweite Veranstaltung soll den Frischluftstrom sicherstellen. Es ist notwendig, die Fenster zu öffnen, den Ventilator einzuschalten und dem Patienten zuzuführen und die einschränkende Kleidung zu lösen. Denken Sie daran, was genau durch den Angriff verursacht wurde. Wenn der Bronchospasmus das Ergebnis eines Kontakts mit Pollen von Freilandpflanzen ist, sollten die Fenster nicht geöffnet werden. Topfblumen müssen in einen anderen Raum gebracht werden.

Medikamente zur Linderung eines Angriffs

Die medikamentöse Therapie eines Asthmaanfalls vor dem Eintreffen des SMP-Teams (falls erforderlich) wird nur unter Verwendung von vom behandelnden Arzt verordneten Medikamenten durchgeführt. In der Regel werden kurzwirksame Beta2-Adrenomimetika zur Erleichterung des Patientenanfalls verschrieben, wobei der pharmakologische Effekt 5–10 Minuten nicht überschreitet. Zu der Anzahl solcher Fonds gehören:

Alle diese Geräte sind auf dem Markt in Form von einzelnen Inhalatoren für 150 bis 250 Dosen erhältlich. Die Inhalation sollte nach einer vollständigen, möglichst weitgehenden Ausatmung erfolgen. Der Patient führt das Mundstück in den Mund ein, dreht den Ballon auf den Kopf, atmet tief ein und drückt in diesem Moment auf den Boden des Inhalators. Das Verfahren wird so durchgeführt, dass die maximalen Beträge in die Bronchien fallen.

Lassen Sie den Patienten seinen Inhalator mit einer medizinischen Substanz einatmen.

Die Wirkung der Inhalation wartet 5 Minuten. Wiederholen Sie danach die Inhalation und rufen Sie den Notarzt an. Die unabhängige parenterale Verabreichung von Arzneimitteln ist nur in kritischen Situationen zulässig, in denen eine Verzögerung zum Tod des Patienten führen kann. Die Manipulation sollte von einer Person durchgeführt werden, die mit den Venenpunktionstechniken vertraut ist. Euphyllinum (5-10 ml auf 0,9% NaCl) und Prednison (40-60 mg auf 0,9% NaCl) können intravenös verabreicht werden. Es ist möglich, Antihistaminika einzusetzen, aber die Praxis zeigt in solchen Situationen ihre geringe Wirksamkeit.

Video - Erste Hilfe bei einem Asthmaanfall

So entfernen Sie einen Asthmaanfall ohne Medikamente

Ohne den Einsatz von Bronchodilatatoren ist es nahezu unmöglich, den Angriff zu entfernen. Es können nur leichte Verschlimmerungen der Krankheit betroffen sein. Zunächst ist es notwendig, die im Abschnitt "Erste Hilfe bei einem Bronchialasthma-Angriff" dieses Artikels beschriebenen Maßnahmen zu ergreifen. Als nächstes muss der Patient starken Tee oder Kaffee mit natürlichem Getreide erhalten. Das Koffein in diesen Getränken wird zu Dimethylxanthinderivaten - Theobromin, Theophyllin und Paraxanthin - metabolisiert. Diese Substanzen haben bronchodilatatorische Eigenschaften.

Zur Anmerkung: Der Versuch, einen Angriff mit Koffein zu lindern, sollte in Situationen erfolgen, in denen kein Zugang zu den erforderlichen Medikamenten und medizinischen Einrichtungen besteht. In allen anderen Fällen müssen konventionelle Behandlungsmethoden angewendet werden. Kaffee garantiert die Wirkung auch bei leichter Erkrankung nicht. Bei moderaten und schweren Angriffen ist es unbrauchbar.

Traditionelle Medizin für Asthmatiker

Asthmaanfall - eine Bedingung, die eine Notfallversorgung erfordert. Volksrezepte auf pflanzlicher Basis sind dafür nicht geeignet, da sie auf eine allmähliche, milde Wirkung ausgelegt sind. Versuche, die Asthma-Exazerbation mit traditionellen Methoden zu stoppen, können für den Patienten gefährlich sein.

Als Prophylaxe ist es zulässig, Arzneipflanzen mit nachgewiesener Wirksamkeit einzusetzen. Dazu gehören:

  1. Ledbeere - in der Zusammensetzung der Droge "Ledin" oder in Form von ätherischen Ölen sowie Abkochungen und Aufgüssen. Die Pflanze hat eine bronchodilatatorische Aktivität und reduziert die Häufigkeit von Anfällen. ("Wildpflanzen Russlands, St. Petersburg, 2001")
  2. Heilender Löwenzahn - prophylaktisch. Es kann in Form von Marmelade, Sirup, als Teil von Instantkaffee-Getränken (Chicorée) verwendet werden. Infloreszenzen wirken therapeutisch. ("Wildpflanzen Russlands, St. Petersburg, 2001")

Es ist zu beachten, dass die meisten der in den Netzwerkquellen angegebenen pflanzlichen Heilmittel entzündungshemmende Wirkung haben. In gewissem Umfang tragen diese Pflanzen zum Beginn der BA-Remission bei. Sie spielen jedoch keine entscheidende Rolle bei der Behandlung.

Massage- und Atemübungen für einen Asthmaanfall

Um den Angriff mit Atemübungen von K. Buteyko zu entfernen, wurde 1952 entwickelt. Der Kern der Methode liegt in der willkürlichen Eingrenzung von Atembewegungen. Der Autor empfiehlt, kurz und oft zu atmen, durch die Nase einzuatmen, durch den Mund auszuatmen. Zwischen Einatmen und Ausatmen sollte eine Pause sein. Nach Angaben des Entwicklers besteht das Problem der Patienten mit Asthma in der Hyperventilation. Der Patient hält den Atem an und hilft, den Angriff zu stoppen. Die Theorie hat keine wissenschaftlichen Bestätigungen erhalten, so dass sie in die Liste der zweifelhaften aufgenommen werden kann.

Hinweis: Gymnastik mit Atemstillstand während eines Asthmaanfalls ist technisch nicht anwendbar. Der Patient hat bereits Schwierigkeiten beim Ausatmen. Die beschriebene Technik für ihn zu beobachten, ist fast unwirklich. Darüber hinaus können aktive Atemversuche gemäß den Anforderungen der Methodik zu einer Verschlechterung führen.

Eine andere Technik mit unbewiesener Wirksamkeit ist Akupressur. Bei Bronchospasmus wird empfohlen, die aktiven Punkte an der Vorderseite der Hand und am äußeren Ellbogenrand zu stimulieren. Hand sollte gleichzeitig gebogen werden. Anders als bei der Methode von K. Buteyko kann die Massage den Patienten nicht schädigen und kann daher ohne Einschränkungen verwendet werden.

Die Linderung eines Asthma-Anfalls ist eine Aufgabe, die nur mit verschriebenen Medikamenten gelöst werden sollte. Die Bedingung bezieht sich auf Notfälle und lebensbedrohliche Zustände, daher sind Experimente mit unkonventionellen Methoden nicht akzeptabel. Die Anwendung von Heilpflanzen und alternativen Methoden zur Behebung des Zustands kann nur in Kasuistiksituationen erfolgen, in denen sich ein Angriff entwickelt hat, bei dem ein völliger Mangel an Medikamenten und der Zugang zu qualifizierter medizinischer Versorgung besteht.

LiveInternetLiveInternet

-Citatnik

Selbst wenn Sie roten Kaviar nur für den Neujahrstisch kaufen, ist es hilfreich, dies herauszufinden.

Zutaten: • 4 Zitronen; • 4 Eier; • 200 g Zucker; Lesen.

Nicht nur teure Cremes können die Haut geschmeidig machen, sondern auch zu Hause.

Denken Sie daran: Ihre linke Hand juckt nach Geld, Sie trinken Ihre Nase? Wir nennen es den Vorläufer.

Zutaten: Kondensmilch - 400 ml. Bitterschokolade - 120-130 g.

-Tags

-Überschriften

  • Astrologie (1959)
  • Handlesen (245)
  • Hörbücher (150)
  • Aphorismus (22)
  • Video (12)
  • Video (46)
  • stricken (444)
  • Wahrsagen (207)
  • länderräte (735)
  • Kinder (126)
  • für Kinder (92)
  • Vorbereitungen für den Winter (1151)
  • Gesundheit (11949)
  • Prominente (70)
  • interessant (2599)
  • Geschichte (7)
  • Kalender (11)
  • Kino (2334)
  • Kochen (3353)
  • Kochen (10471)
  • Kochtipps (342)
  • Magie (3426)
  • Gebet (596)
  • Musik (314)
  • Multivarka (309)
  • Cartoons (150)
  • notwendig (657)
  • Numerologie (570)
  • positiv (325)
  • nützliche Tipps (2018)
  • Feiertagstisch (588)
  • Schilder (373)
  • Gleichnis (653)
  • Fernsehprogramm (28)
  • Psychologie (1178)
  • Unterhaltung (63)
  • Handarbeiten (341)
  • Simoron (206)
  • Traumbuch (162)
  • Referenz (58)
  • Gedichte (868)
  • Test (88)
  • persönliche pflege (2978)
  • Feng Shui (367)
  • USB-Flashlaufwerk (18)
  • Fruchtbarkeit (341)
  • Etikette (1)
  • Humor (1110)
  • Rechtshilfe (125)

-Video

-Musik

-Links

-Nachrichten

-Suche nach Tagebuch

-Abonnieren Sie per E-Mail

-Freunde

-Regelmäßige Leser

-Gemeinschaften

-Statistik

ENTFERNEN DES ASTMATISCHEN ANGRIFFS IN DEN ZUHAUSE BEDINGUNGEN.

Die schrecklichste Bedingung für Asthma ist ein Angriff, bei dem es für eine Person schwierig wird, zu atmen. In diesem Moment kommt es zu einer gefährlichen Erstickung. Wenn Sie nicht umgehend Hilfe leisten, kann der Patient das Bewusstsein verlieren, ins Koma fallen und sogar sterben. Jeder Asthmatiker sollte wissen, wie er einen Asthmaanfall zu Hause beseitigt, ohne auf die Hilfe von Ärzten zu warten, da der Krankenwagen nicht immer innerhalb weniger Minuten zum Anruf kommt.

Es gibt mehrere wirksame Möglichkeiten, ein gefährliches Symptom vor dem Eintreffen der Ärzte selbständig zu beseitigen oder zeitweilig aufzuhalten. In unserem Artikel werden wir diese Optionen berücksichtigen und einige Empfehlungen geben, um das Risiko von Komplikationen zu reduzieren.

Anti-Asthma-Behandlung:

Betrachten Sie zunächst die Methode der Hauptbehandlung der Krankheit. Durch einen richtig ausgewählten Verlauf und die Einhaltung präventiver Maßnahmen wird das Risiko eines Anfalls von Asthma bronchiale minimiert. Jede Person, die an dieser Krankheit leidet, kann die Wirksamkeit der verordneten Behandlung nach diesem Schema unabhängig bestimmen:

* Asthma wird unter Kontrolle gebracht, es ist keine regelmäßige Verwendung von Bronchodilatatoren erforderlich;

* die Notwendigkeit einer Notfallversorgung ist praktisch nicht vorhanden;

* Eine Person führt ein aktives Leben, hat keine wesentlichen Einschränkungen und führt leicht körperliche Aktivität aus.

* Nach und nach verschwindet der Bedarf an Medikamenten gegen Asthma.

Mit diesem Krankheitsverlauf können wir die richtige Schlußfolgerung ziehen - die Behandlung eines Asthmaanfalls wird korrekt durchgeführt, wodurch das Risiko gefährlicher Komplikationen ausgeschlossen wird. Wenn eine Person regelmäßig Asthmaanfälle erleidet, besteht ein ständiger Bedarf an Bronchodilatatoren und Grundmedikamenten. Die Asthmabehandlung ist nicht ausreichend wirksam. In solchen Fällen besteht also eine echte Gefahr für das Leben und die Gesundheit des Patienten.

Wie kann man einen Asthmaanfall zu Hause beseitigen?

In der Regel tritt plötzlich ein asthmatischer Angriff auf. Ein Mensch spürt wilde Angst, daher kann er nicht rechtzeitig wirksame Maßnahmen ergreifen, um sein eigenes Leben zu retten. Menschen, die mit Asthma leben, sollten den Zustand des Patienten überwachen und bei der geringsten Verschlechterung seiner Gesundheit angemessene Maßnahmen ergreifen!

Zur Erstickung wird empfohlen, Inhalatoren und andere Arzneimittel mit ähnlicher Wirkung zu verwenden. Diese Medikamente werden am besten vom einzelnen Arzt gekauft.

Um Atemnot während eines Angriffs zu lindern, müssen Sie die Muskeln des Körpers verwenden. Experten empfehlen, sich auf einen Stuhl zu setzen und auf die Rückseite eines Möbelstücks zu schauen und ein kleines Kissen unter die Brust zu legen. Während eines gefährlichen Symptoms wird es natürlich schwierig sein, eine Person zu navigieren und eine geeignete Haltung einzunehmen, daher sind nahe Personen verpflichtet, dem Patienten zu helfen, seinen Zustand in diesem gefährlichen Moment zu lindern. Asthmatiker müssen auf mögliche Exazerbationen mental vorbereitet sein. Während eines Angriffs können Sie nicht in Panik geraten, was die Erstickungswirkung verstärkt. Eine angemessene Reaktion auf diesen Zustand minimiert das Risiko von Komplikationen.

Volksheilmittel zur Linderung eines Asthmaanfalls:

Viele Heiler, die Heilkräuter zur Behandlung verschiedener Krankheiten verwenden, empfehlen dringend, bestimmte Medikamente pflanzlichen Ursprungs während eines Anfalls zu nehmen.

Jeder Erwachsene, der Vorschläge zur Beseitigung eines gefährlichen Symptoms nutzen möchte, macht manchmal einen schwerwiegenden Fehler! Nehmen Sie keine Kräuter medizinischen Ursprungs während eines Erstickungsangriffs! Ein solches Instrument wird nicht zu positiven Ergebnissen führen, im Gegenteil, es kann den Fortschrittsprozess verschlechtern und zu einem kritischen Zustand führen.

So entfernen Sie einen akuten Asthmaanfall - nur ein erfahrener Arzt weiß es! Medizinische Dekokte und Tinkturen helfen nur bei prophylaktischen Zwecken. In diesem Fall können Kräutertees jedoch nur nach Zustimmung des behandelnden Arztes eingenommen werden.

Zur prophylaktischen Anwendung bei Asthma bronchiale können Sie folgende Arten von Heilpflanzen verwenden:

* Auskochen von Viburnum-Beeren (verdünnt Schleim, beseitigt Husten);

* Schafgarbe (antiallergische Wirkung);

* zerquetschte Blätter von Huflattich;

* Auskochen von Gartenrübe;

Bevor Sie eine Behandlung mit Volksmethoden beginnen, sollten Sie unbedingt Ihren Arzt konsultieren!

Wie kann ein Asthma bronchiale beseitigt werden, wenn Sie nicht die erforderlichen Medikamente zur Hand haben?

Diese Frage ist für die Menschen von großer Bedeutung, da in jeder Situation zu einem unvorhergesehenen Zeitpunkt gefährliche Symptome auftreten können. Um schwerwiegende Folgen zu vermeiden, muss eine Person folgende Maßnahmen ergreifen:

* Versuchen Sie, sich zu beruhigen, Panik und Angst zu beseitigen;

* eine bequeme Haltung einnehmen;

* enge Kleidung ausziehen, die das Atmen erschwert (Krawatten, Pullover mit großem Kragen usw.);

* Wenn der Angriff in geschlossenen Räumen stattfand, müssen alle Fenster und Türen geöffnet werden, um einen Luftzug zu erzeugen.

* Entfernen Sie Gegenstände aus dem Raum, die allergische Reaktionen hervorrufen können (einschließlich Haustiere und Pflanzen).

Wenn Sie keinen Inhalator zur Hand haben, können Sie eine solche Mischung vorbereiten, um einen asthmatischen Anfall zu lindern: Rühren Sie 2 TL in ein Glas heißes Wasser. Soda und Jod (2-3 Tropfen). Dampf wird aus der heißen Lösung erzeugt und muss eingeatmet werden. Diese Methode ist nur bei nicht starkem Asthmaanfall wirksam.

Eine andere Methode, um ein gefährliches Symptom zu stoppen, ist: Die Zwiebel auf eine Reibe hacken, die resultierende Masse in eine Plastiktüte geben und eine Kompresse auf den Rücken des Patienten im Bereich zwischen den Schulterblättern anbringen. Ein ähnlicher Effekt hat eine Kompresse aus Knoblauchbrei mit dem Zusatz von Pflanzenöl. Diese Zusammensetzung sollte auf den Brustkorb des Patienten aufgetragen und mit einem warmen Tuch umwickelt werden.

Wenn ein Asthmaanfall fortschreitet und schwerwiegend ist, kann das Abwürgen ohne Medikamente leider nicht gelingen. In solchen Fällen ist es dringend erforderlich, das Rettungsteam dringend anzurufen, um qualifizierte Hilfe bei der Verwendung wirksamer Medikamente bereitzustellen.

Es ist notwendig, die Symptome des asthmatischen Status im Krankenhaus zu stoppen.

Vor dem Eintreffen der Rettungswagenbrigade braucht der Patient auch Hilfe, die jedoch mit äußerster Vorsicht erfolgen muss, da Medikamente mit einer Vielzahl von Kontraindikationen eingenommen werden müssen.

Erste Hilfe bei einem Asthma bronchiale kann die Einführung der folgenden Medikamente sein:

  1. Euphyllinum 10 ml einer 2,4% igen Lösung intravenös aufbewahren.
  2. Ein Antihistaminikum zu Beginn eines Anfalls nehmen: Suprastin, Tavegil, Erius, Ketotifen.
  3. Orale Verabreichung von Prednisolon - 1 Tablette oder 90-120 mg intravenös.
  4. Einführung von 8-16 mg Dexamethason intravenös oder intramuskulär 1 Ampulle.

Es ist notwendig, Arzneimittel mit äußerster Vorsicht zu verwenden, wobei die empfohlenen Dosierungen strikt einzuhalten sind, die in den Anweisungen vorgeschrieben sind oder zuvor vom Arzt verordnet wurden.

Wenn kein Inhalator vorhanden ist oder nicht das gewünschte Ergebnis erzielt wird, können Sie Hormonarzneimittel verwenden: Dexamethason oder Prednisolon, die auch dazu beitragen, die Symptome von Asthma bronchiale zu reduzieren. Bei der Ankunft des Krankenwagens muss der Arzt vor der Ankunft genau sagen, welche Maßnahmen ergriffen wurden.

Bei erfolgreicher Linderung eines Angriffs verschwinden die Symptome innerhalb von 10–20 Minuten. Eine Person wird einen nassen Husten mit Auswurf haben, die Atmung wird sich stabilisieren, Atemnot und andere Anzeichen von Krankheit verschwinden. In schweren Fällen kann der Angriff mehrere Stunden dauern. In diesem Fall muss der Patient jedoch in ein Krankenhaus eingeliefert werden.

Erste Hilfe bei Asthma bronchiale ist sehr wichtig, da ihre Qualität die weitere Dynamik der Erkrankung und die Prognose für die Genesung bestimmt.

Prävention:

Die Häufigkeit sowie die Intensität von Asthmaanfällen hängt direkt von der Ursache und dem Kontakt mit dem provozierenden Faktor ab.

Um die Häufigkeit von Angriffen zu reduzieren, müssen Sie einige Präventionsregeln einhalten:

* Vermeiden Sie den Kontakt mit einem Allergen oder einem Faktor, der einen Angriff verursachen kann.

* Vermeiden Sie Unterkühlung.

* Führen Sie regelmäßige Atemübungen durch.

* Richtige und ausgewogene Ernährung.

* Ablehnung schlechter Gewohnheiten.

* Behandeln Sie rechtzeitig alle verwandten Krankheiten.

* Konsultieren Sie regelmäßig einen Allergologen und Pulmologen.

* Befolgen Sie alle Empfehlungen von Experten.

* Spazieren an der frischen Luft.

Die Einhaltung aller Regeln kann manchmal dazu beitragen, das Risiko eines Angriffs zu verringern. Das Vorhandensein eines Tascheninhalators mit bronchodilatatorischer Wirkung in der Nähe des Patienten, der dazu beiträgt, den Asthmaanfall rechtzeitig zu lindern, die Entwicklung eines asthmatischen Status oder einen anaphylaktischen Schock zu verhindern, ist wichtig, um diesen Zustand zu stoppen.

So entfernen Sie einen Asthmaanfall richtig und was Sie danach tun müssen

Ein plötzliches, verschlimmertes Symptom von Asthma ist die schrecklichste Zeit für Asthma, denn es ist ein Angriff, bei dem eine Person aufgrund des gefährlichen Erstickens nur schwer atmen kann. Rechtzeitige Hilfe kann nicht zum Bewußtsein des Patienten und im schlimmsten Fall zum Tod führen. Wenn eine Person, die an einer solchen Krankheit leidet, in einer Familie lebt, sollten alle Methoden zur Beendigung des Syndroms untersucht werden und es sollte auch verstanden werden, wie ein Asthmaanfall gelindert werden kann, bevor medizinisches Personal ankommt.

Zeichen und Gründe für das Aussehen

Asthma ist eine chronische Erkrankung der Atemwege des Menschen, die durch eine nichtinfektiöse Entzündung der Bronchien verursacht wird. Mit anderen Worten, es ist Asphyxie, begleitet von allergischer Reizung und Bronchospasmus.

Der Verlauf der Krankheit wird durch äußere und innere Reize gefördert. Zu den äußeren Reizstoffen zählen Allergene sowie chemische, mechanische und klimatische Bedingungen. Diese Liste umfasst Stress sowie körperliche Aktivitäten in großen Mengen.

Der häufigste Faktor ist eine allergische Reaktion auf Staub.

Es ist notwendig, einen speziellen Inhalationsballon zu verwenden, der mit den erforderlichen Medikamenten aufgeladen wird. Was aber, wenn der Ballon nicht zur Hand ist?

Möglichkeiten, die Krankheit ohne den Einsatz von Drogen zu lindern

Wenn während eines asthmatischen Anfalls kein Sprühnebel zur Inhalation in der Nähe war, sollten Sie sofort einen Krankenwagen rufen und das Ärzteteam anrufen. Bevor Sie jedoch ankommen, sollten Sie versuchen, den Asthmaanfall selbst zu bewältigen. Natürlich ist es ohne einen Inhalator nicht möglich, mit einem eigenen Angriff fertig zu werden, aber es gibt mehrere wirksame Kontrollmethoden, mit denen Sie das gefährliche Syndrom teilweise stoppen können.

Vor dem Eintreffen des Ärzteteams sollten folgende Maßnahmen ergriffen werden:

  1. Ein Asthmaanfall kann mit Hilfe einer warmen Dusche oder eines heißen Fußbades selbstentlastet werden, da der Feuchtigkeitsgehalt während der asthmatischen Spasmen das Atmen erleichtert.
  2. Die Hauptsache ist, Asthma-Panik nicht zu geben. Angst trägt zur Freisetzung des Hormons in den Blutkreislauf bei, was zu einer Stenose der Bronchialpassagen führt, was einen asthmatischen Angriff verschlimmert. Wenn möglich, sollte der Patient wie folgt atmen - einatmen - mit der Nase, ausatmen - mit dem Mund.
  3. Der Versuch, Atemübungen zu verwenden, z. B. bei langsamer Ausatmung, führt zu den Lippen. Somit sind die Bronchialbahnen für lange Zeit offen.
  4. Trinken Sie Asthma mit einem Kaffeegetränk oder starkem Tee, da sie Theophyllin enthalten, das zur Linderung von Atemnot und zur Verhinderung von Atemnot beiträgt.
  5. Geben Sie dem Patienten die Möglichkeit, antiallergische Mittel zu trinken, am besten schnell wirkend.

Unkonventionelle Wege, um einen Angriff zu erleichtern

Es ist möglich, einen asthmatischen Anfall mit anderen Methoden zu überwinden, aber es ist erwähnenswert, dass nicht traditionelle Heilmittel die herkömmliche Behandlung niemals ersetzen werden. Daher muss ein Inhalationsspray immer eine an Asthma erkrankte Person begleiten.

Es gibt einige alternative medizinische Methoden zur Behandlung asthmatischer Krämpfe, die Folgendes umfassen:

  1. Fußsenf mit Zusatz von Senf kann zu einer Umverteilung von Blut führen, Senfpflaster haben die gleiche Wirkung, wenn Sie sie auf die Wadenmuskulatur legen. Das Bad wird wie folgt zubereitet: Zwei Esslöffel Senfpulver werden in eine auf 45 Grad erhitzte Schüssel mit Wasser gegeben.
  2. Folk-Heiler empfehlen die Zubereitung eines Limonadengetränks, das aus Milch, 2-3 Tropfen Jod und einem Teelöffel Limonade besteht. Wenn das Getränk heiß ist, ist es nützlich zu atmen und es dann innen aufzunehmen. Ein solches Trinken kann zu einer Ausdünnung des Sputums führen und dessen Entfernung aus den Bronchien beschleunigen.
  3. Für die Behandlung von Asthma bronchiale Zwiebelkompressen anwenden. Bereiten Sie sie wie folgt vor: Schneiden Sie die Zwiebel oder werfen Sie sie in eine Reibe und legen Sie sie zwischen den Schulterblättern auf den Mull.
  4. Die Asthmatherapie wird mit einem einzigartigen Werkzeug durchgeführt, das aus Honig, Granatapfelsaft und Ingwer besteht. Alle Komponenten werden zu gleichen Teilen gemischt und geben dem Patienten drei Esslöffel pro Tag. Bevor Sie das Produkt verwenden, sollten Sie sicherstellen, dass der Patient von keiner Komponente allergisch ist. Ein solches Kit hilft bei der Linderung von Entzündungen und lässt die Gefäße expandieren.
  5. Um die Zeit vor dem Beginn eines neuen asthmatischen Angriffs zu verzögern, müssen Sie ein einzigartiges Getränk einnehmen, das nur Ingwerpulver enthält. Es wird in ein Glas warmes Wasser gegeben und vor dem Zubettgehen einen Esslöffel getrunken.
  6. Knoblauch ist ein beliebtes Mittel zur Linderung von Bronchospasmen. Wenn es täglich gegessen wird, gibt es eine signifikante Linderung von Asthma bronchiale, und wenn die Krankheit mild ist, ist der Patient vollständig geheilt. Auch auf der Basis von Knoblauch lässt sich ein Medikament herstellen, das 10 Zähne Knoblauch und 100 Milliliter Milch umfasst. Knoblauch wird für einige Minuten in Milch gekocht und nimmt die Infusion einmal am Tag ein, es ist besser, dies nachts zu tun.
  7. Die Behandlung von Asthma kann mit Hilfe von Kräuter erfolgen, zu denen Mutter und Stiefmutter, Wegerich und Kiefernknospen zu gleichen Teilen gehören. Auf einem Liter Wasser bestehen vier Esslöffel der Mischung. Dann fünf Minuten kochen und abseihen. Nehmen Sie die resultierende Brühe, die tagsüber in drei Portionen aufgeteilt ist.
  8. Folk-Heiler raten: Für die Behandlung von Asthma bronchiale ist es sinnvoll, Rauch aus dem trockenen Laub von Brennnessel oder Huflattich zu atmen.

Drogen, um einen Angriff zu erleichtern

Die Verschlimmerung einer leichten oder mäßigen Atemwegsentzündung kann vollständig durch die Verwendung von Medikamenten gestoppt werden, die ausschließlich vom behandelnden Arzt verschrieben werden. Arzneimittel werden in zwei Arten unterteilt:

  1. Bronchodilatatoren oder schnell freisetzende Medikamente. Die Wirksamkeit dieser Medikamente ist sehr hoch. Die Wirkung tritt einige Minuten nach der Einnahme ein, die Dauer des Arzneimittels überschreitet jedoch nicht 3-4 Stunden. Die Essenz dieser Medikamente ist wie folgt: Medikamente helfen, das Lumen in den Bronchien zu erhöhen, das Muskelgewebe zu entspannen und Atemprobleme zu beseitigen.
  2. Corticosteroide (Steroidhormone) oder Medikamente, die die Krankheit unter Kontrolle bringen. Die Hauptfunktion von Medikamenten besteht darin, die Schleimproduktion zu reduzieren und den Entzündungsprozess zu beseitigen. Medikamente dieser Art verhindern eine erneute Verengung des Atemwegslumens, selbst wenn sich der Patient in der Nähe des Allergens befindet. Steroidhormone werden von Ärzten zur Behandlung von chronischem Asthma oder seiner schweren Form verschrieben. Corticosteroide werden täglich in kleinen Mengen eingenommen.

Es gibt zwei Arten von Medikamenten, die zur Lokalisierung eines Asthmaanfalls beitragen:

  • Treibmittel oder Pulverinhalatoren ohne Treibmittel;
  • Tabletten-Medikamente.

Art der Inhalation von Medikamenten

Die erste Art von Medikamenten ist nicht umsonst in zwei Arten unterteilt. Angetriebene Inhalatoren sind weit verbreitet und ihre Anwendung ist am einfachsten, wenn sie pulverisiert werden. Sie sollte sehr schnell und tief eingeatmet werden, so dass sie während eines asthmatischen Anfalls nicht sehr praktisch ist. Inhalationsmittel umfassen Salbutamol, Fnoterol, Berotek, Terbutalin, Bricanil.

Um den Bronchialspasmus zu lindern, erhält der Patient mehrere Inhalationen und überwacht seinen Zustand. Wenn der positive Effekt nicht innerhalb von 20 Minuten auftritt, wird der Vorgang erneut wiederholt. Vernebler oder Spacer werden große Helfer sein. Mit ihrer Hilfe gelangt das Medikament so gut wie möglich in die Bronchien.

Tablettenform

Die zweite Art von Medikamenten wird in Form von Tabletten hergestellt, eines der beliebtesten sind Glukokortikoide. Tabletten werden nur verwendet, wenn der Inhalationsballon die Situation nach erneuter Verwendung nicht verbessert hat und kein positives Ergebnis innerhalb von 15 Minuten auftrat. Nachdem der Patient die Tabletten eingenommen hat, sollten Sie einen Krankenwagen rufen. Mediziner müssen deutlich nacherzählen, welche Medikamente der Patient eingenommen hat und wie viele davon waren.

Notärzte verwenden eine Lösung von Epinephrin oder Ephedrin unter subkutaner Verabreichung. Die Wirksamkeit von Adrenalin wird nach zehn Minuten festgestellt, andernfalls wird das Verfahren wiederholt. Es ist jedoch erwähnenswert, dass Adrenalin nicht verwendet wird, wenn ein Patient an Herzasthma oder einer Verletzung des koronaren Blutflusses leidet. Ephedrin zeichnet sich durch einen ähnlichen Effekt aus, ist jedoch weniger ausgeprägt.

Wenn die Lösungen von Epinephrin und Ephedrin nicht zu einem positiven Ergebnis führten, wird Asthma Eufilin verabreicht, jedoch intravenös. Eufilin ist auf die Expansion der Bronchien gerichtet und wird mit sehr niedriger Geschwindigkeit dosiert.

Wenn Notärzte einen Asthmaanfall nicht stoppen können, wird der Patient dringend in eine medizinische Einrichtung eingeliefert.

Empfehlungen des Arztes

Eine Person, bei der Asthma diagnostiziert wurde, sollte im Lebensprozess sowie in einigen Formen etablierten Verhaltens äußerst vorsichtig sein, um keine Asthmaanfälle zu verursachen und die Situation nicht zu verschlimmern. Zu diesem Zweck empfehlen die Ärzte, einige Regeln zu beachten:

  1. Schützen Sie sich vor Erkältungen und Infektionskrankheiten.
  2. Geben Sie dem Raum, in dem sich der Asthmatiker befindet, frische, frische Luft.
  3. In der Wohnung, in der der Patient lebt, ist es unmöglich, Zimmerpflanzen zu platzieren und Haustiere zu bekommen - all dies sind Allergene für Asthmatiker.
  4. Hüte dich vor allen scharfen Bewegungen.
  5. Halten Sie sich von Giftstoffen und Schmutz fern.

Sie sollten sich nicht mit der Krankheit beschäftigen und ein Kreuz setzen, da Sie die Krankheit ständig unter Kontrolle halten und sogar die Behandlungsmenge schrittweise reduzieren können. Viele Allergologen auf der ganzen Welt sind selbst an Bronchialasthma erkrankt, aber sie haben es geschafft, mit dieser Krankheit zu leben, und die meisten Menschen in ihrer Umgebung wissen nichts von ihrer Krankheit.

Wie man einen Asthmaanfall zu Hause aufhält

Alle Asthmatiker haben große Angst vor Angriffen, bei denen die Atmung stark gestört wird und Erstickungsgefahr auftritt. Wenn Sie einem solchen Patienten nicht rechtzeitig helfen, kann er das Bewusstsein verlieren, ins Koma fallen und sogar sterben. Jeder Asthmatiker sollte wissen, was bei einem Asthmaanfall zu tun ist, da der Krankenwagen einfach keine Zeit hat, dorthin zu gelangen. Es gibt verschiedene Techniken, mit denen Sie einen Asthmaanfall vorübergehend stoppen können, um auf die Ankunft von Ärzten zu warten.

Merkmale der Asthmabehandlung

Bronchialasthma ist eine schwere Krankheit, die zum Tod führen kann. Eine solche Pathologie kann nicht vollständig geheilt werden, aber der Arzt verschreibt eine symptomatische Behandlung, die es dem Patienten ermöglicht, ein beinahe erfüllendes Leben zu führen. Nur ein richtig ausgewähltes Behandlungsschema und die Einhaltung aller Empfehlungen des Arztes verhindern schwere Asthmaanfälle.

Die Wirksamkeit der verordneten Behandlung kann vom Asthmatiker selbst anhand folgender Kriterien geschätzt werden:

  • Asthma ist vollständig unter Kontrolle. Ein Asthmaanfall ist ein seltenes Ereignis, so dass keine ständige Verwendung von Bronchodilatatoren erforderlich ist.
  • Es besteht praktisch keine Erste Hilfe.
  • Asthmatiker führt ein volles Leben ohne Einschränkungen. Die körperliche Aktivität wird normal übertragen.
  • Im Laufe der Zeit verschwindet die Notwendigkeit, Anti-Asthma-Medikamente einzusetzen, vollständig.

Wenn die Krankheit in einem solchen Szenario fortschreitet, kann man mit Sicherheit sagen, dass der Arzt die richtige Behandlung gewählt hat. In diesem Fall wird das Risiko von Komplikationen minimiert. Wenn ein Asthmatiker kein normales Leben führen kann und ständig Medikamente benötigt, wird die Therapie falsch gewählt und es besteht ein großes Erstickungs- und Todesgefahr.

Asthmatiker müssen vor Infektions- und Atemwegserkrankungen geschützt werden. Bei diesen Pathologien steigt das Risiko eines Asthmaanfalls.

Wie kann ich einen Angriff aufhalten?

Ein asthmatischer Angriff entwickelt sich in der Regel vorübergehend ohne besondere Voraussetzungen. Dieser Zustand verursacht sowohl beim Kind als auch beim Erwachsenen echten Entsetzen. Wegen der Panik kann sich der Patient nicht immer selbst helfen und verliert wertvolle Zeit. Einheimische Asthmatiker sollten den Zustand des Patienten ständig überwachen und gegebenenfalls bereit sein, Erste Hilfe zu leisten.

Um Atemnot und starken Husten schnell zu beseitigen, können Sie spezielle Inhalatoren verwenden, die der Arzt verschreiben muss. Solche Medikamente sollten immer zur Hand sein, wenn im Haus ein Asthmatiker ist.

Um den Zustand zu lindern, müssen Sie die Muskeln des Körpers in den Atmungsprozess einbeziehen. Ganz zu Beginn des Angriffs sollte der Patient auf einem Stuhl sitzen, der Rücken ist nach hinten gerichtet, ein kleines Polster befindet sich unter der Brust. Eine asthmatische Person kann während der Entwicklung eines Angriffs verwirrt sein. Daher sollte jemand von Verwandten ihm helfen.

Bei einem asthmatischen Angriff können Sie überhaupt nicht in Panik geraten. Nur bei ausreichender Reaktion des Patienten kann das Risiko von Komplikationen minimiert werden.

So stoppen Sie einen Angriff ohne Inhalator

Es kann vorkommen, dass eine Person einen asthmatischen Anfall hat und dass keine Medikamente zur Hand sind. Was ist in diesem Fall zu tun? Diese Frage beunruhigt viele Patienten mit Asthma bronchiale, da die Anfälle plötzlich beginnen, aber es gibt keine Zeit zum Verzögern. Wenn Sie keinen Inhalator zur Hand haben, sollten Sie diesen Empfehlungen folgen:

  • Zunächst einmal sollten Sie eine Panik ablegen und eine bequeme Position einnehmen. Viele Asthmatiker fühlen sich während eines Angriffs auf einer harten Oberfläche wohl.
  • Alle Druckkleidung muss entfernt werden. Am Patienten sollten sich keine Krawatten, Gürtel, enge Halsbänder und eng anliegende Jumper befinden. Nichts sollte die Bewegung von Brust und Bauch behindern.
  • Wenn der Angriff im Haus begann, müssen die Fenster und Türen sofort geöffnet werden, damit im Raum Zugluft vorhanden ist.
  • Alle Gegenstände, die eine allergische Reaktion auslösen können, werden aus dem Raum entfernt. Im Zimmer des Patienten dürfen sich keine Zimmerpflanzen, Haustiere, Spielzeug und überflüssige Textilien befinden.
  • Die Nassreinigung sollte im Zimmer erfolgen. Dadurch erhöht sich die Luftfeuchtigkeit und der Patient kann leichter atmen. Dem Wasser kann jedoch kein Waschmittel zugesetzt werden.

Unter den Bedingungen des Hauses ist es möglich, einen asthmatischen Angriff mit einer Dampfinhalation zu stoppen. Dazu 0,5 Liter heißes Wasser nehmen, drei Teelöffel Backpulver und zwei Tropfen Jod darin auflösen. Mit einer Lösung über den Tank biegen, mit einer kleinen Decke bedecken und heilende Dämpfe einatmen.

Dampfinhalation ist nur wirksam, wenn der Atemnotanfall nicht stark ist.

Ein alternativer Weg, um einen Asthmaanfall zu lindern, besteht darin, heißen Dampf im Bad einzuatmen. Der Patient wird ins Bad gebracht und sitzt bequem auf einem Stuhl. Heißes Wasser wird in das Bad gelassen und der Asthmatiker atmet Dampf für mindestens 15 Minuten ein. Solche Verfahren helfen in der Regel, Atemnot und Würgen sehr schnell zu beseitigen.

Es gibt eine andere wirksame Methode, um einen Asthmaanfall selbstständig und schnell zu beseitigen. Nehmen Sie dazu eine mittelgroße Zwiebel, reiben Sie sie an einer Reibe und verteilen Sie den entstandenen Brei gleichmäßig auf Zellophan, das sich auf der Brust ausbreitet. Wenn die heilenden Dämpfe eingeatmet werden, verbessert sich der Zustand des Patienten rasch. Das gleiche Verfahren kann mit Knoblauch durchgeführt werden, der auf einer Reibe gerieben wird. Knoblauchmasse wird auf die Brust auf einer Baumwollserviette aufgetragen und alles mit einem Schal erwärmt.

Wenn der Erstickungsangriff sehr stark ist, muss dringend ein Rettungswagen gerufen werden. Vor der Ankunft der Ärzte wird der Patient bequem platziert und sorgt für frische Luft durch Öffnen der Fenster und Türen.

Wenn der Zustand des Patienten zu schwer ist, kann er zur weiteren Behandlung in die Intensivstation eingeliefert werden.

Traditionelle Asthma-Behandlungen

Volksheiler behaupten, es sei möglich, einen Asthmaanfall mit Hilfe von Abkochungen bestimmter Heilkräuter zu stoppen. Ärzte empfehlen dies jedoch grundsätzlich nicht, da Kräuterabkühlung Allergien auslösen und den Zustand des Patienten verschlimmern kann. Während der Anfälle dürfen nur von einem Arzt verschriebene Medikamente verwendet werden. Nur Inhalatoren helfen bei der Erstversorgung von Asthma.

Wenn traditionelle Methoden im Falle einer Verschlimmerung der Krankheit nicht angewendet werden können, können sie im Zeitraum der Remission angewendet werden. Aufgrund der Rezepte der traditionellen Medizin kann die Wahrscheinlichkeit einer Verschlimmerung von Asthma reduziert werden. Meistens auf solche Mittel zurückgreifen:

  • Viburnum Beeren. Von den nach dem ersten Frost gesammelten Beeren, die mit dem Honig gemischt und mit der Zusammensetzung des heißen Tees zubereitet werden. Dieses Getränk verdünnt den Auswurf, erleichtert die Atmung und füllt den Körper mit Vitaminen.
  • Eine Abkochung der Süßholzwurzel. Um die Brühe vorzubereiten, sollten Sie einen Teelöffel zerdrückte Süßholzwurzeln nehmen, mit einem Glas heißem Wasser gießen, 10 Minuten kochen und darauf bestehen. Nehmen Sie diese Brühe sollte dreimal täglich 1/3 Tasse sein.
  • Wenn Asthma bronchiale durch Allergien hervorgerufen wird, können Sie eine Schafgarbe trinken. Brauen Sie es mit einer Geschwindigkeit von - einem Esslöffel in zwei Gläser Wasser. Es ist notwendig, fünfmal am Tag Brühe auf dem Tischlöffel zu trinken.
  • Mutter und Stiefmutter von Brühe beseitigen Entzündungen, lindern Schwellungen und reduzieren Atemnot. Brauen Sie Unkraut mit der Geschwindigkeit von - einem Teelöffel pflanzlichen Rohstoffen in einem Glas Wasser. Es ist wünschenswert, diese Brühe unmittelbar vor dem Zubettgehen zu trinken und einen Teelöffel Honig hinzuzufügen.

Um Patienten mit Asthma bronchiale vorzubeugen, ist es nützlich, eine Abkochung von Gartenrüben und einen Extrakt aus Holunderblüten zu trinken. Mit der gleichen Brühe kann therapeutische Inhalation erfolgen.

Bevor Sie beliebte Rezepte verwenden, sollten Sie Ihren Arzt konsultieren.

Worauf Sie achten sollten

Die meisten Asthmatiker wissen, wie sie zu Hause einen Asthmaanfall bekommen. Das Wichtigste ist, Panik zu vermeiden und dem Patienten maximalen Komfort zu bieten. Es ist wichtig zu wissen, dass die Verschlimmerung von Asthma im Sitzen leichter toleriert wird. Deshalb sollten Sie nicht versuchen, den Patienten ins Bett zu legen.

Medikamente beginnen innerhalb weniger Minuten zu wirken. Zu diesem Zeitpunkt sollte der Patient auf irgendeine Weise vom Problem abgelenkt werden.

Einige Ärzte sagen, dass Sie Asthmaanfälle mit einer Massage von biologisch aktiven Punkten stoppen können. Sie sind an den Händen, in der Nähe der Achselhöhle und in der Nähe des Ellenbogens. Massieren Sie diese Punkte mit großer Sorgfalt.