Rettich mit Honig

Der moderne Mensch ist schwer zu verstehen, wie unsere Vorfahren ohne Apotheken und Apotheker von Krankheiten befreit wurden. Ich musste nach Geldern suchen, die die Natur selbst gegeben hat. Um den kalten gebrauchten schwarzen Radieschen mit Honig und eine Abkochung von Himbeeren loszuwerden, braute sich Viburnum beim Husten auf. Außerdem war Schwarzer Rettich mit Honig der günstigste Weg, um Husten, Bronchitis, Erkältungen und Gelenksentzündungen zu behandeln.

Rettich, seine Zusammensetzung und Nutzen ↑

Diese Kultur wird in der Medizin, beim Kochen und sogar in der Industrie verwendet. Ihre Wurzeln sind knusprig mit einem würzigen Pfeffergeschmack, der durch Glucosinolate, die auch in Meerrettich, Wasabi, Rettich, Senf und Kohl enthalten sind, hinzugefügt wird.

Es enthält Eisen, Kalium, Zink, Phosphor, Natrium, organische Säuren, Zucker, Stärke und Vitamine (A, C, K und besonders viele der Gruppe B). Es hat auch Ballaststoffe, die die Darmbeweglichkeit verbessern.

Dank dieser wundervollen Zusammensetzung der Wurzel können sie Husten, Keuchhusten, Verstopfung, Arthritis, Nieren-, Leber- und Gallenblasenerkrankungen heilen. Es wird verwendet, um den Körper von Giftstoffen zu reinigen, Blut - von Cholesterin bei Atherosklerose. Rettich wird zur Gewichtsabnahme empfohlen, und es ist angenehmer, nicht sehr scharfe Sorten (Daikon) zu verwenden. Die Kalorien sind sehr gering, und die Spurenelemente werden die Kraft des Körpers wieder auffüllen, wenn sie auf andere Nahrungsmittel beschränkt sind.

Das Gemüse hat jetzt viele Sorten, die je nach Farbe in Weiß, Lila, Schwarz, Rosa und Rot unterteilt werden können. Aber in vielen Formulierungen gibt es immer noch schwarzen Rettichsaft, den akutesten "Brennen" - er ist in der Behandlung verschiedener Radieschenkrankheiten enthalten, einschließlich eines starken und anhaltenden Hustens.

Die Kombination von Radieschen mit Honig ↑

Die Behandlung verwendet natürlich nur natürliche Süßwaren, vorausgesetzt Sie haben keine Allergien. In diesem Fall spielt es keine Rolle, von welcher Pflanze die Bienen Nektar gesammelt haben. Gut sind Kalk und Buchweizen, Süßklee oder Kastanienhonig. Schließlich enthält jeder von ihnen Vitamine (hauptsächlich Gruppen B und C), Zucker und Spurenelemente (Kalzium, Kalium, Natrium, Phosphor usw.).

Die Kombination mehrerer natürlicher Komponenten, in unserem Fall - schwarzer Rettich mit Honig - zusammen ergibt eine "Vitaminbombe", die zur Heilung vieler Krankheiten, einschließlich Husten, beitragen wird. Bei der Verwendung dieser Produkte dürfen Sie jedoch Kontraindikationen nicht vergessen, so dass Radieschen mit Honig keinen Schaden anrichtet.

Gegenanzeigen ↑

Jede Medizin (selbst ein Rettich mit Honig, ein „Produkt aus der Natur selbst“), so lecker und gesund sie auch sein mag, kann für andere schädlich sein. Es gibt Kontraindikationen für den Verzehr von rohem schwarzem Rettich, und einigen ist es verboten, auch nur einen Löffel duftende Süße zu essen. Während der Verschlimmerung von gastrointestinalen Erkrankungen (Geschwüre oder Gastritis), Nieren, Leber und nach einem Herzinfarkt können Sie weder Radiesensaft trinken noch Gerichte davon essen. Gegessener Radieschen mit Honig kann auch schwangere Frauen schädigen (z. B. Sodbrennen). Darüber hinaus ist es ein natürliches Abführmittel und verursacht Blähungen.

Die absolute Kontraindikation für die Einnahme von Honig (sowie Speisen, bei denen Radieschen mit Honig vermischt wird) ist eine Allergie gegen Bienenprodukte. Der Schaden und die Vorteile von Allergien bei dieser Hustenmethode sind unvergleichlich. Mit Vorsicht, in kleinen Mengen, nur wenn es vom behandelnden Arzt nicht verboten ist, können Menschen mit Diabetes oder Herzinsuffizienz dies haben. Als sehr kalorienreiche Delikatesse sollte die Süße aus dem Bienenhaus für Menschen, die an Völlegefühl leiden und abnehmen wollen, von der Diät ausgeschlossen werden - der Nutzen für Sie ist minimal.

Wenn Sie nicht wissen, ob Sie eine Kontraindikation für die Einnahme von Arzneimitteln wie Radieschen mit Honig haben, probieren Sie zuerst eine kleine Portion dieser Produkte. Wenn Sie sich nicht unwohl fühlen, bedeutet dies, dass Radieschen und Honig Sie nicht verletzen. Beginnen Sie mit einer kleinen Menge an Medikamenten, erhöhen Sie den Anteil allmählich und schon bald werden sich die Vorteile bei Hustenanstrengungen bemerkbar machen.

Behandlungsmethoden ↑

Abhängig von der Art der Krankheit oder der gewünschten Wirkung gibt es verschiedene Rezepte für die Zubereitung von Abkochungen, Tinkturen, Salben, die schwarzen Rettichsaft verwenden, deren Fruchtfleisch oder eine Kombination mit anderen Zutaten, z. B. Radieschen mit Honig.

  • Rettich mit Honighusten. Dieses Gericht wird auch "Honigtopf" genannt. Für ihn wird ein mittelgroßes Wurzelgetreide mit einem Durchmesser von 7 bis 10 cm genommen: Die kleineren Früchte werden unreif und die großen überreifen - sie enthalten nicht die maximale Anzahl an Mikroelementen. Legen Sie die Früchte in eine Schüssel (Schüssel, Schüssel) mit dem Schwanz nach unten, schneiden Sie den oberen Teil des Gemüses als Deckel oder "Kappe" ab, schneiden Sie den weißen Kern heraus, lassen Sie dicke Wände 1-2 cm Stunden Schwarzer Rettichsaft wird sich von den Wänden des geschnittenen Gemüses abheben, mit dem süßer Nektar verbunden wird, und es bildet sich eine nahrhafte Heilmischung, die Husten heilen und die Immunität erhöhen kann. So zubereiteter Radieschen mit Hustenhonig wird die ganze Familie ansprechen, vor allem sein äußeres ungewöhnliches Aussehen. Schwarzer Rettichhusten auch für Kinder sollte schmecken. Jeder möchte einen Löffel der Mischung essen, zu der heißer schwarzer Rettichsaft und süßer Honig gehören, und dann den leeren Topf mit Honig füllen. Also mehrmals wiederholen, bis sich Saft nicht mehr abhebt.
  • Behandlung von Bronchitis In diesem Fall wird das Gemüse äußerlich verwendet. Gleiche Anteile an Rettich und Meerrettich, etwa 100 Gramm, reiben Sie fein auf eine Reibe, gemischt mit einem Löffel Honig und Salz. In Abwesenheit hoher Körpertemperatur wird der Patient in einem Bad oder Bad erwärmt, der Rücken wird mit der zubereiteten Mischung gerieben, eingewickelt und vor dem Zubettgehen heißen Tee trinken gelassen. Die Anwendung dieser Methode in der Zeit der Verschlimmerung ist unerwünscht, ein Behandlungsversuch kann zu Schäden führen.
  • Senfpflaster Für die Herstellung von Senfpflastern verwenden Sie den Wurzelfruchtkuchen, wenn der gepresste Rettichsaft gepresst wird. Der Kuchen sollte nicht trocken sein, es sollte etwas Saft darin sein. Eine Handvoll Mahlzeit wird in mehrere Lagen Gaze eingewickelt und mindestens 15 Minuten lang auf die Brust oder unter die Schulterblätter aufgetragen. Sie können die Senfpflaster mit einem Handtuch abdecken, aber nicht mit einer Tasche, da dies keine Kompresse ist. Frisch gepresster Rettichsaft mit einem Löffel Honig, der vor oder nach dem Eingriff eingenommen wird, verstärkt den Heileffekt. Die aufgeführten Optionen zeigen, dass schwarzer Husten-Rettich nicht nur im Inneren, sondern auch äußerlich verwendet wird.
  • Tinktur mit Hautkrankheiten. Nicht nur der Husten verschwindet, wenn ein Wundergemüse verwendet wird. Einige Hautkrankheiten geben auch vor ihrer Wirkung auf. Eine halbe Tasse Saft, aus einem Rettich gepresst, und eine halbe Tasse Wein werden gemischt und bei schwacher Hitze geschmort, bis die Flüssigkeit verdampft ist. Dieser gekochte Saft (Konsistenz der Sauce) wird auf die betroffenen Stellen gerieben.
  • Rettichsaft zur Behandlung und Vorbeugung von Krankheiten. Alle oben genannten Rezepte haben grundsätzlich schwarzen Rettichsaft. Es kann als reiner Saft getrunken werden und mit Viburnum, Schnaps, Rübensaft, Lorbeerblatt-Infusion gemischt werden. Sie können Tinktur oder verschiedene Getränke erhalten. Kalina beim Husten ist ebenso unverzichtbar wie der Einsatz von Rettich und Hustenhonig. Viburnum-Saft wird beim Husten mit schwarzem Rettichsaft vermischt, dem Getränk wird Honig hinzugefügt, und wenn es nicht da ist oder es für Sie kontraindiziert ist, dann Zucker. Trinken Sie zu Ihrer Gesundheit!
  1. Wenn Sie Kontraindikationen für die Verwendung von Radieschen und Hustenhonig haben, können Sie Tee oder Dekokt herstellen (Tinktur ist auch gültig), einschließlich Viburnum (wenn Husten, auch chronisch, es funktioniert genauso gut). Die Rezepte dieser Werkzeuge werden von Generation zu Generation weitergegeben. Viburnum ist beim Husten leicht zuzubereiten: Verbrühte Beeren werden gemahlen und mit Honig, Zitrone, Zucker oder Pfeffer gemischt, je nach Indikation. Die fertige Tinktur wird mehrere Tage im Kühlschrank aufbewahrt. Sogar ein Absud von Viburnumblüten beim Husten lindert Halsschmerzen und lindert Fieber dank der wundersamen Zusammensetzung.
  2. Bei der Behandlung können Sie nicht nur die Rezepte der Tinktur mit Radieschen und Hustenhonig verwenden, sondern auch andere Gerichte. Zum Beispiel ein Salat. Geschältes weißes (nicht scharfes) und schwarzes Wurzelgemüse werden zusammen mit Karotten und Äpfeln in kleine Stücke geschnitten oder zerkleinert. Wenn gewünscht, süßen oder salzen, mit Honig oder Pflanzenöl würzen. Der Vorteil dieses Rezeptes liegt in der Kombination der heilenden Eigenschaften der einzelnen Zutaten.
  3. Verletzen Sie sich nicht, besonders wenn Sie eine chronische Krankheit haben. Sprechen Sie mit Ihrem Arzt über die Einnahme bestimmter Volksheilmittel.

Husten-Honig-Rettich - Vorbereitung und Heilung

Rettich mit Honig ist ein Klassiker unter den Rezepten der traditionellen Medizin. Bei allen Infektionen, Erkältungen, Husten, Bronchitis ist dieses Mittel sehr effektiv. Schwarzer oder anderer Rettich in Kombination mit Honig bieten alle Vorteile und Heilkraft. Die Hauptsache - alle Geheimnisse des Kochens von Radieschen mit Honig und die richtige Behandlung dieses Medikaments kennen.

Was ist nützlicher Rettich?

In der kalten Jahreszeit geht es um viele Infektionen - SARS und Grippe. Das menschliche Immunsystem wird schwach, weil es an Vitaminen fehlt, die Sonnenzeit sinkt, ständige Unterkühlung und Zugluft. Es ist Rettich, der Erwachsene und Kinder in dieser Zeit perfekt bedienen wird:

  • Nährt den Körper mit Vitaminen
  • Stärkung der Immunität
  • Erhöhen Sie die unspezifische Resistenz gegen Infektionen
  • Schützt vor Krankheiten durch das Vorhandensein von Phytonziden und Lysozym

Rettich - ein einzigartiges Gemüse. Seine Zusammensetzung ist reich an wichtigen Substanzen für den Körper, während es fast zu jeder Jahreszeit verfügbar ist. Das Gemüse ist bis zum Ende des Frühlings gut erhalten, und die neue Radieschenernte kann bereits ab Mitte des Sommers bezogen werden, wenn Sie ihre Sommersorten aussäen.

Wie hilft Rettich der Gesundheit?

Ein köstliches Produkt enthält viele Vitamine, die Immunmodulatoren und Antioxidantien sind. Dies sind Ascorbinsäure, Carotin, Alpha-Tocopherol sowie fast die gesamte Vitamingruppe B. Wurzelmineralien (Kalium, Magnesium, Phosphor und einige andere) sind für die Gesundheit von Bedeutung, aber Schwefel ist besonders wertvoll gegen Infektionen und Husten. Lysozym ist ein natürlicher Immunmodulator und ein Antivirusmittel. Phytoncids schützen vor Bakterien. In der Anlage machen alle Komponenten schwarzen, grünen, weißen und rosa Rettich zu einem echten Heilmittel.

Was ist sonst noch ein nützliches Produkt? Wenn Sie Saft nehmen oder Salate mit einem Gemüse zubereiten, hat dies eine komplexe Wirkung auf den Körper:

  1. Verbessern Sie den Appetit, stellen Sie die Produktion von Magensaft wieder her.
  2. Erhöhen Sie die Darmperistaltik, heilen Sie Verstopfung, zeigen Sie stagnierende Schlacken an.
  3. Reduzieren Sie Cholesterin und Blutzucker.
  4. Es hilft, das Blut bei Anämie zu verbessern.
  5. Es verdünnt die Galle und lindert Entzündungen der Gallenblase und der Gallengänge.

Rettich mit Honig - was für ein Heilmittel?

Der Rettich selbst hat einen ziemlich bitteren Geschmack. Sein Saft ist auch scharf und bitter, es ist ziemlich problematisch, ihn ohne Zusätze einzunehmen. In Kombination mit Honig wird Radieschen jedoch zu einer echten Delikatesse - süß, duftend. Aber der Hauptzweck der Zugabe von Honig ist natürlich nicht im Geschmack, sondern in der Bereicherung mit Zusatznutzen.

Jede Art von Wurzelfrucht kann für die Herstellung von Medikamenten verwendet werden, aber es ist schwarzer Rettich, der die größte Menge biologisch aktiver Substanzen enthält. Wenn möglich, sollte zur Behandlung von Husten ein schwarzer Winter Rettich verwendet werden.

Die Wirksamkeit von Radieschen mit Hustenhonig

Rettich - ein großartiges Antiseptikum. Neben der flüchtigen Produktion wirken Raphanol und Senföl gegen alle Arten von Mikroben und Viren. Nach der Einnahme desinfiziert der Rettichsaft den Hals, Dämpfe und ätherische Öle dringen in die oberen Atemwege ein. Wenn der Saft absorbiert wird, dringen medizinische Substanzen in das Blut ein und beginnen, infektiöse Partikel zu bekämpfen.

Rettichsaft hat unter anderem starke entzündungshemmende Eigenschaften. Nach der Einnahme senkt es die Temperatur und verringert die Produktion von Entzündungs- und Schmerzmediatoren. Rettich hat auch Eigenschaften gegen Ödeme: Durch die Behandlung, Schwellung der Nase, des Halses, des Kehlkopfes und der Bronchien nimmt die Wahrscheinlichkeit einer Bronchialobstruktion ab. Es ist wichtig, Schwefel zu erwähnen - diese Substanz ist seit langem als verdünnender Auswurf und Auswurfmittel anerkannt. Husten nach dem Einnehmen von Radieschen mit Honig wird trocken, nass und produktiv. Eine Person erholt sich schneller um eine Größenordnung.

Die bakteriziden Eigenschaften des Honigs sind nicht weniger hoch als die von Rettich, außerdem wird eine antivirale Wirkung festgestellt. Honig besteht aus einer Vielzahl von Wirkstoffen, von denen viele noch nicht vollständig verstanden werden. Als Bestandteil des Medikaments mit Rettichsaft stimuliert es das Immunsystem, reduziert Entzündungen und Intoxikationen, betäubt, beseitigt Ödeme und beschleunigt die Ausscheidung von Stoffwechselprodukten. Beim Husten unterdrückt Honig diesen Reflex, so dass Sie ruhig schlafen können, Heiserkeit und Trockenheit im Hals beseitigt werden und als ausgezeichnetes Mukolytikum hilfreich sind.

Rettich und Honig sind nützlich gegen solche Krankheiten, begleitet von Husten:

Bei schwerwiegenden Infektionskrankheiten der Bronchien und Lungen sind natürlich Antibiotika erforderlich. Radieschen mit Honig ersetzt jedoch vollständig die entzündungshemmenden und schleimlösenden Medikamente, daher ist es für jede Art von Husten angezeigt. In schweren Fällen und bei der Behandlung eines Kindes ist vor der Anwendung der Folientherapie ein Arzt zu konsultieren!

Gegenanzeigen zur Wurzelbehandlung

Bei einer Allergie gegen Honig, schwerer Adipositas, Diabetes mellitus und Unverträglichkeit gegen andere Imkereierzeugnisse muss die Behandlung mit Radieschen und Honig aufgegeben werden. In einigen Fällen kann Honig durch Zucker ersetzt werden, die Wirksamkeit eines solchen Werkzeugs ist jedoch geringer.

Der Rettich selbst hat auch eine Reihe von Kontraindikationen. Während der Verschlimmerung einer Pankreatitis, einer Entzündung des Darms oder des Magens ist es nicht möglich, Wurzelgemüse zu konsumieren. Besonders unangenehme Reaktionen können bei Gastritis mit hohem Säuregehalt, Ulcus pepticum, Duodenitis auftreten - mögliche Schmerzsteigerung, Fieber. Bei schweren Herzkrankheiten ist es auch nicht möglich, mit Rettich zu behandeln.

Bei Kindern ist eine Therapie mit einem solchen wirksamen und aktiven Mittel nur mit Zustimmung des Arztes möglich. Das Kind kann Darmkoliken haben, weil das Gemüse die Gasbildung erhöhen kann. Im Allgemeinen ist ein Wurzelgemüse mit Honig vor dem Alter von 3 Jahren unerwünscht. Schwangere und säugende Radieschen können ebenfalls unangenehme Folgen haben. Daher erhöht es den Tonus der Gebärmutter und kann Fehlgeburten verursachen, so dass Missbrauch und längere Behandlung inakzeptabel sind.

Rettich- und Honigrezepte

Es gibt mehrere Rezepte für dieses Heilmittel. Das Ergebnis wird ungefähr gleich sein, aber mit einer langen Reifung des Saftes wird das Getränk weicher und schmackhafter.

Grundrezept

Nach diesem Rezept müssen Sie aus einem Gemüse einen Topf machen. Dazu einige kleine Radieschen nehmen und gründlich ausspülen. Die Wurzeln abtropfen lassen (sie müssen roh und saftig sein). Schneiden Sie als nächstes den Boden des Rettichs ab, so dass er bequem auf einem Teller stand.

Auch die Oberseite des Rettichs, abgeschnitten wie ein Deckel, wirft ihn nicht weg. Machen Sie oben an jedem Wurzelgetreide eine Nut, so dass die Wandstärke etwa 1,5 cm beträgt, und Sie können das Fruchtfleisch mit einem Messer oder Löffel oder einem anderen geeigneten Gerät abschneiden. Geben Sie in jeden Rettich 1 bis 2 Esslöffel Honig (je größer das Wurzelgetreide, desto mehr Honig kann hineingelegt werden).

Radieschen sollten mit Deckeln bedeckt und an einem warmen Ort aufbewahrt werden. Es ist wünschenswert, die Wurzeln von der Wirkung von direktem Sonnenlicht fernzuhalten, die schädlich für biologisch aktive Komponenten und ätherische Öle sind. In einigen Stunden (von 5 bis 12 Uhr) erscheint Saft im Inneren. Mischen Sie es gut mit Honig, gießen Sie es in ein Glas. Weiterer Saft kann gegen Husten behandelt werden. Ein Radieschen kann dreimal aufgetragen werden, Honig wird hinzugefügt und dann der Saft ausgeschüttet.

Schnellrezept

Wenn Sie einmal auf die Auswahl des Saftes im "Topf" warten, helfen Sie einem schnelleren Rettichrezept mit Honig. Die Wirksamkeit des Saftes ist gleich, aber die Schärfe nimmt zu. Das Verfahren ist wie folgt:

  1. Schneiden Sie das Gemüse, vorgewaschen und geschält, gewürfelt 1 * 1 cm.
  2. Legen Sie die Würfel in ein Glas.
  3. Fügen Sie 3 Esslöffel Honig zu einem Rettich hinzu.
  4. Verschließen Sie das Gefäß mit Gaze in 3 Lagen.
  5. Lassen Sie das Produkt 2–3 Stunden lang ohne Sonneneinstrahlung.
  6. Entleeren Sie die fertige Medizin.

Nachdem Sie den Saft abgelassen haben, können Sie den seltenen Würfeln dieselbe Portion Honig hinzufügen und die Infusionsmittel wieder zuführen. Somit kann der Rettich zweimal verwendet werden.

Express Rezept

Kleinen Rettich gründlich abspülen, auf einer groben Reibe mit Haut reiben (Fäulnis, Schmutz, Beschädigungen oder Schimmelpilze sollten nicht erlaubt sein). Lassen Sie das geriebene Gemüse 10 Minuten auf dem Tisch liegen. Dann die Masse in Gaze geben und den Saft vorsichtig auspressen. Fertigsaft mit Honig im Verhältnis 1: 1 kombiniert. Dieses Gerät kann sofort mit Husten behandelt werden, ohne lange zu warten.

Rettich, Honig und Karotten

Wie kann man die Rettichhustenmedizin noch effektiver machen? Wenn Sie Radieschensaft mit Honig und Karottensaft kombinieren, hat das resultierende Elixier eine starke antioxidative, antivirale und immunmodulatorische Wirkung. Alle oben beschriebenen Eigenschaften des Arzneimittels werden erhalten und vervielfacht.

  1. Den Rettichsaft mit einem Entsafter auspressen.
  2. Machen Sie dasselbe mit den Karotten und holen Sie sich den Saft.
  3. Mischen Sie 100 Säfte und fügen Sie einen Esslöffel Honig hinzu.
  4. Schütteln, nehmen Sie alle 2 Stunden einen Esslöffel Getränk zu sich.

Behandlung von Radieschen mit Honig

Die Reihenfolge der Behandlung mit seltenen Fruchtsäften und die Empfangsrate hängen vom Alter des Patienten ab. Wenn der Husten bei einem Erwachsenen vorhanden ist, sollte der Empfang 6 Mal pro Tag und 30 Minuten nach einer Mahlzeit mit einem vollen Esslöffel durchgeführt werden. Die Behandlung - vor dem Ende der Symptome, aber nicht mehr als 2 Wochen. Durch die Reduzierung der Dosis auf 3 Löffel pro Tag können Sie länger heilen - bis zu 3 Wochen. Dies kann bei chronischen Hustenformen erforderlich sein.

Für Kinder wird Radieschen mit Honig auf dieselbe Weise zubereitet. Zum ersten Mal erhält das Baby ein ½ Teelöffel-Mittel, um die Reaktion des Körpers zu überprüfen. Wenn keine allergischen Reaktionen auftreten, wird die Behandlung 3-4 mal täglich bis zur Genesung in einem Teelöffel fortgesetzt. Nach mehr als 7-10 Tagen kann die Rettich-Therapie bei Kindern nicht fortgesetzt werden. Über die Behandlung von Rettich wird hier geschrieben.

Drug Storage-Funktionen

Da der Saft in seltenen Töpfen ziemlich lange zubereitet wird, stellt sich die Frage nach der Lagerung. In der Tat ist es günstiger, sofort mehr Arzneimittel herzustellen. Es kann ohne Verlust von Wertstoffen und grundlegenden Eigenschaften im Kühlschrank aufbewahrt werden. Innerhalb von 12 Stunden ist es erlaubt, den Saft mit Honig zu trinken, nicht in die Kälte zu legen, und später ist es besser, ihn zu kühlen.

Die Lagerzeit von Radieschen mit Honig beträgt 2-3 Tage. Zur Lagerung wird der Saft in ein sauberes, wassergetrocknetes Glas gegeben, mit Gaze bedeckt und mit Schnüren zusammengebunden. Sie können das Glas auch mit einem losen Deckel abdecken. Saft sollte im Kühlschrank auf dem Regal für Gemüse aufbewahrt werden - dort ist die Temperatur am besten geeignet. Sobald Sie das Getränk erhalten, sollte es erhitzt werden, aber nicht auf dem Herd oder in der Mikrowelle. Sie sollten eine Portion Saft in ein Glas gießen, in warmes Wasser legen und dann beim Erwärmen nehmen.

Die Vorteile und Schäden von Radieschen mit Honig bei der Behandlung von Husten und 7 nützliche Rezepte daraus

Die gesundheitlichen Vorteile von Radieschen mit Honig

Gemüse kann von verschiedenen Sorten sein, aber die traditionelle Medizin schätzt das schwarze Wurzelgemüse mehr, da es viele nützliche und nahrhafte Substanzen für den menschlichen Körper enthält. Zu Beginn des Frühlings ist es besonders nützlich, schwarzen Rettichsaft mit Honig zum Husten zu verwenden, da zu dieser Jahreszeit das Immunsystem vieler Menschen geschwächt ist.

Pflanzliche positive Wirkung auf Blutgefäße und Blutdruck aufgrund des hohen Kaliumgehalts. Menschen, die an Gefäßerkrankungen und erhöhtem Blutdruck leiden, können therapeutische Pulpe oder Saft als vorbeugende Maßnahme oder Therapie verwenden.

Ballaststoffe normalisieren die Arbeit und nähren das Gewebe des Verdauungstrakts und beseitigen außerdem Stagnation aus dem Körper.

Phytoncide verleihen dem Gemüse einen bitteren Geschmack. Diese Substanzen sind auch in beträchtlicher Menge Bestandteil von Meerrettich und Zwiebeln.

Schwarzer Rettich enthält ätherische Öle, die eine bakterizide Wirkung haben

Die ätherischen Öle, die in der dunklen Wurzelpflanze enthalten sind, können zu Antibiotika werden, da sie eine bakterizide Wirkung haben. Aus diesem Grund wird empfohlen zur Verwendung von:

  • Bronchitis;
  • Dysbakteriose (zur Beseitigung der pathogenen Mikroflora);
  • Pneumonie;
  • Halsschmerzen;
  • Grippe;
  • Keuchhusten.

Bei regelmäßiger Anwendung beseitigt das Medikament chronische Müdigkeit, Übelkeit, Kopfschmerzen, führt eine Darmtherapie durch und reinigt die Blutgefäße.

Das Produkt kann zur Vorbeugung von Urolithiasis und Erkältungen, Schwellung verschiedener Lokalisationen, Arteriosklerose verzehrt werden.

Die Wirkstoffe der Heilpflanze helfen dabei, die Steine ​​in den Gallen- und Harnwegen zu lösen, überschüssiges Cholesterin aus dem Körper zu entfernen.

Trotz der niedrigen Kosten wird medizinisches Gemüse als Lagerhaus für Vitamine, Mikro- und Makronährstoffe angesehen. Er warnt auch vor Erkältungen.

Die Zusammensetzung des Rettichs

Die Pflanze hat eine reiche Zusammensetzung. Es umfasst Proteine, Kohlenhydrate, Glucoside, Mineralstoffe, ätherische Öle, Vitamine B und C und normalisiert die Funktionalität des Körpers.

Es enthält organische Säuren, Stärke, Wasser, Asche, Mono- und Disaccharide, Vitamine. Der Kaloriengehalt beträgt 36 kcal pro 100 g Produkt. Gemüse kann auch von Menschen gegessen werden, die sich unter Diät befinden.

Schwarzer Rettich mit Honig gegen Husten wird zur Behandlung von Bronchitis, Keuchhusten, Tuberkulose, Lungenentzündung und Asthma bronchiale verwendet.

Nützliche Eigenschaften von Honig

Honig ist reich an Glukose, Fruktose, Vitaminen und Mikroelementen und hat außerdem folgende vorteilhafte Eigenschaften:

  • Antibakteriell. Es wird oft zur Behandlung eitriger Wunden verwendet.
  • Toning und Tonic. Diese Eigenschaften sind auf die einzigartige Zusammensetzung zurückzuführen.
  • Entzündungshemmend. Die Fähigkeit, sowohl innere als auch äußere entzündliche Manifestationen zu beseitigen.

Es wird dem Wurzelgetreide zugesetzt, um die antibakterielle und antivirale Wirkung zu verstärken und den Geschmack von Bitterkeit zu beseitigen. Es verleiht dem Gericht auch Saftigkeit, da das Gemüsebrei selbst ziemlich trocken ist.

Lesen Sie in diesem Artikel, wie Sie Kindern ab 3 Jahren antivirale Medikamente verabreichen können.

Klassische Rezepte

In der Alternativmedizin gibt es mehrere Rezepte für schwarzen Rettich mit Hustenhonig.

"Pot"

  • 1 mittelgroßes Wurzelgemüse;
  • 2 EL. l Liebling
Muss Rettich die Spitze abschneiden und eine Nut machen. Du solltest Honig hineingießen

Zuerst müssen Sie den oberen Teil etwa 2 cm dick abschneiden und einen Trichter mit einer Tiefe von 2,5 cm herstellen, Honig in das Loch gießen und das Gemüse mit der geschnittenen Oberseite bedecken. In eine Schüssel senkrecht stellen und 4 Stunden bei Raumtemperatur beharren.

Schwarzer Rettich mit Hustenhonig für Kinder geben 1 TL. zweimal täglich (nachmittags und abends), für Erwachsene - 1 TL. 5 mal am Tag. Lagern Sie das Produkt nicht länger als 24 Stunden an einem kalten Ort.

Geriebener Rettichsaft

Zum Kochen benötigen Sie:

Wurzelgetreide muss geschält, gewaschen und in großen Scheiben gerieben werden. Aus dem resultierenden Gemüsemasse-Squeeze-Saft (Sie können Käsetuch verwenden). Mit Honig vermischte Flüssigkeit zur Verbesserung der Heilwirkung.

Rezepte beinhalten die Zubereitung einer täglichen Dosis eines Arzneimittels, die für Kinder getrunken werden kann, 1 TL. 3-mal täglich Erwachsene - 1 EL. l dreimal täglich. Sirup sollte 30 Minuten nach dem Essen oder vor dem Essen eingenommen werden. Als zusätzliche Therapie wird eine Hustenmassage verordnet, die den Abfluss des Auswurfs aus den Bronchien beschleunigt.

Sehen Sie in diesem Video, wie Radieschen mit Honig nach dem klassischen Rezept zubereitet wird.

Wie man therapeutischen Saft in die Ernährung von Kindern einführt?

Kinder unter 2 Jahren sollten das Arzneimittel nicht verwenden. Während dieser Zeit trockene Hustensäfte auftragen. Der Süßholzwurzelsirup hat sich gut bewährt.

Zweijährige müssen den Saft sehr vorsichtig (Tropfen für Tropfen) geben, hauptsächlich am Morgen. Mögliche Allergien gegen eine der Komponenten müssen identifiziert werden.

Wenn der Körper des Kindes normalerweise den Sirup eingenommen hat, kann die Dosierung schrittweise auf 1 Teelöffel erhöht werden. Wenn Sie allergisch gegen Honig sind, kann Zucker ersetzt werden. Der therapeutische Kurs ist auf 21 Tage ausgelegt.

Alternative Hustenrezepte

Es gibt alternative Möglichkeiten, schwarzen Husten-Rettich herzustellen.

Rettich- und Karottenmedizin

  • 1-2 EL l Zuckersand;
  • Möhren;
  • Wurzelfrucht mittlerer Größe.

Gemüse gründlich ausspülen, den Saft mit einem Entsafter auspressen. Zucker in die pflanzliche Flüssigkeit geben und schütteln. Fertiger Sirup für Kinder, um 1 TL zu nehmen. alle 2 Stunden, Erwachsene - 2 EL. l

Infusion von Rettich

  • mittlerer Rettich;
  • 2-3 Kunst. l Liebling
Wurzel muss in Würfel schneiden, Honig gießen und 12 Stunden bestehen

Die Wurzel schälen, waschen, in kleine Würfel schneiden. Mischen Sie die Gemüsemasse mit Honig. 12 Stunden stehen lassen. Während dieser Zeit wird medizinischer Saft aus dem Fruchtfleisch freigesetzt. Kinder nehmen 1 TL. Erwachsene dürfen die Dosierung 2-3 mal am Tag auf 1 EL erhöhen. l dreimal täglich.

Ein solches Verfahren zur Herstellung eines nationalen Antitussivums ist das wirtschaftlichste. Wenn Sie jedoch bei einem Kind einen bellenden Husten haben, sollten Sie sofort einen Arzt aufsuchen. Die Selbstbehandlung ist gefährlich.

Rettich mit Zucker

Folgende Zutaten werden zum Kochen benötigt:

  • 2-3 Kunst. l Zuckersand;
  • 1 kleiner Rettich.

Gemüse muss gründlich gewaschen und in Scheiben beliebiger Größe geschnitten werden. Zucker hinzufügen, mischen und 5 Stunden ziehen lassen. Als nächstes sollten Sie den Heilsaft belasten. Das Medikament aus schwarzem Rettich gegen Husten dreimal täglich anwenden, Erwachsene - 1 EL. l., Kinder - 1 TL.

Gebackener Rettich

  • schwarzer Rettich - 1 Stck.;
  • Zucker - 2 EL l

Wurzel waschen, schälen und klein schneiden. Zucker einfüllen und bei geschlossenem Deckel in den Backbehälter geben. Im Ofen ca. 2 Stunden bei 100-120 ° C backen. Schwarzer Husten-Radieschen für Kinder zur Verwendung von 1 TL., Erwachsene - 1 EL. l

Geriebener Rettich mit Himbeeren

Für die Zubereitung des Arzneimittels benötigen Sie geriebenen, geschälten Wurzelgemüse und Himbeeren zu gleichen Teilen sowie 2 Teile Honig. Alle Komponenten müssen sorgfältig gemischt werden. Für Kinder beträgt die zulässige Einzeldosis 1 Teelöffel. Für Erwachsene - 1 Teelöffel. l 3-4 mal am Tag einnehmen.

Verwendung im Freien

Die Behandlung von Rettichhusten mit Honig wird mit Hilfe von Kompressen durchgeführt. Durch Aktion können sie mit Senfpflastern verglichen werden. Püriertes Gemüse setzte sich mit Tüten mit Käsetuch (Wrack) auf und legte seinen Rücken auf. Mit dem Auftreten von Rötung und Brennen der Haut sollten Gazekompressen entfernt werden.

Die Wirkung von Rettichkompressen ist ähnlich wie bei Senfpflaster.

Sie können eine Kompresse machen, indem Sie Zwiebeln hinzufügen. Dafür benötigen Sie:

  • 0,1 kg Gemüse;
  • 20 g Dachs oder Gänsefett.

Rühren Sie das Gemüse in einem Mixer, fügen Sie Fett hinzu und mischen Sie es gründlich, bis es dickflüssig ist. Reiben Sie abends vor dem Zubettgehen in die Brust und zurück. Dann müssen Sie den Bereich mit dem aufgebrachten Lebensmittelfilm und einem Wollschal abdecken.

Kann ich während der Schwangerschaft Medikamente einnehmen?

Sowohl schwarzer Rettich von Husten als auch Honig haben während der Schwangerschaft keine Kontraindikationen. Die Ausnahme ist die individuelle Unverträglichkeit eines der Inhaltsstoffe. Wenn die zukünftige Mutter allergisch gegen Honig ist, kann sie durch Zucker ersetzt werden.

Bei einer bestehenden Androhung von Fehlgeburten wird die Anlage nicht unbedingt empfohlen. Es besteht aus ätherischen Ölen, die den Tonus der Gebärmutter erhöhen. Für einen gesunden Körper einer schwangeren Frau gilt Medizin als eine hervorragende Methode zur Behandlung von Erkältungen.

Gegenanzeigen

Trotz der vielen vorteilhaften Eigenschaften hat der Saft einige Kontraindikationen. Es kann nicht für Krankheiten wie verwendet werden:

  • Gastritis, ulzerative Läsionen des Magens in akuter Form;
  • Kolitis, Enterokolitis;
  • Herzkrankheit (Schlaganfall, Angina pectoris, Herzinfarkt);
  • niedrige Magensäure;
  • Pankreatitis;
  • individuelle Intoleranz;
  • Entzündung der Nieren oder der Leber;
  • schwere Atherosklerose;
  • Steine ​​in den Gallengängen und Nieren;
  • Geschwüre des Verdauungstraktes;
  • giftiger Kropf

Vor der Verwendung sollten Sie einen Arzt konsultieren, da es sich um medizinische Produkte handelt.

Fazit

Die Behandlung von Rettich mit Honig oder Zucker gilt als eine der häufigsten Methoden zur Bekämpfung von Husten. Neben der therapeutischen Wirkung enthält der Sirup natürliche Substanzen, die sich positiv auf den Körper auswirken. Eine solche Behandlung ist sehr wirtschaftlich.

Rettichsaft bringt sowohl Nutzen als auch Schaden, wenn medizinische Etikette nicht beachtet wird!

Die Geschichte des Rettichs hat mehrere Jahrhunderte. Die ersten begannen die alten Griechen zu wachsen. Sie schmückte ihre Tische und wurde den Göttern als wertvolles Produkt präsentiert. Heute hat sich ihre Position nicht geändert, und die Menschen verwenden sie immer noch bei vielen Krankheiten, indem sie Salate herstellen, sich mit Honig mischen oder Saft auspressen.

Heute schauen wir uns die Vorteile und Nachteile von Rettichsaft an und tauschen einige Rezepte aus.

Chemische "Füllung"

Die beliebtesten Rettichsorten sind grün und schwarz. Der erste ist schmackhafter als der zweite, der einen ausgeprägten Klang von Bitterkeit und Schärfe aufweist. In der Volksmedizin vor allem Schwarzer Rettich, bekannt für ein breites Spektrum von Medikamenten.

Die chemische Zusammensetzung der beiden Sorten ist identisch. Er wird vertreten durch:

  • Vitamine der Gruppe A, B, C, E;
  • Mineralien: Kalzium, Kalium, Phosphor, Eisen, Magnesium;
  • ätherische Öle;
  • organische Säuren;
  • Glucoside.

Achtung! Frischer Rettichsaft enthält alle in der Wurzel enthaltenen Nährstoffe.

15 heilende Eigenschaften von schwarzem Rettichsaft

Schwarzer Rettichnektar zu trinken ist wegen des brennenden Geschmacks nicht sehr angenehm, aber seine Vorteile sind enorm und Sie können sich auf Ihre Gesundheit gedulden! Es hat die folgenden heilenden Eigenschaften:

  1. Es hat eine starke antibakterielle Wirkung und eignet sich hervorragend für Viruserkrankungen.
  2. Es gilt als natürliches Antibiotikum - absolut harmlos und wirksam. Beseitigt entzündliche Prozesse im Körper.
  3. Es verbessert die Verdauung, indem es die Produktion von Magensaft fördert und einen brutalen Appetit weckt.
  4. Schwarzer Rettichsaft eignet sich hervorragend für Cholelithiasis, da er hartnäckig Steine ​​in der Gallenblase zertrümmert.
  5. Es aktiviert die Produktion von Enzymen, die den Gastrointestinaltrakt und zusammen mit dem Nasopharynx mit der Mundhöhle desinfizieren.

Achtung! Damit der Radieschen keine Feindseligkeit erträgt, ihn mit anderem Gemüse kombiniert und den Saft mit Wasser verdünnt. Dies wird helfen, ihre brennende Bitterkeit zu übertönen.

Rezepte

Schwarzer Rettich wird häufig in der traditionellen Medizin verwendet. Da diese Sorte sich durch eine feste und steife Struktur auszeichnet, ist es besser, sie in Form von Saft zu verwenden.

Wie man den Saft drückt

Ziehen Sie einen Entsafter an, um schwarzen Rettichsaft herzustellen. Sie können jedoch darauf verzichten:

  • Spülen Sie eine kleine Wurzel gründlich aus.
  • Reiben Sie es auf einer feinen Reibe ab, ohne ihn von der Schale zu lösen.
  • Der entstandene Brei drückt durch Gazegewebe.

Achtung! Das fertige Getränk kann pur oder mit Wasser verdünnt getrunken werden.

Mit Honig

Köstlicher, gesunder schwarzer Rettichsaft mit Honig hilft beim Husten, erhöht die Stillzeit bei stillenden Müttern, behandelt Bronchitis und Gallensteinerkrankungen.

Das Tool wird nach folgendem Schema vorbereitet:

  • Wählen Sie ein großes Wurzelgemüse aus, schneiden Sie den oberen Teil (in Form eines Deckels) ab, entfernen Sie den Kern und legen Sie den Honig (bis zur Hälfte) in die Vertiefung.
  • Schneiden Sie das „Gefäß“ mit der zuvor abgeschnittenen Spitze ab und bringen Sie es 5-6 Stunden an einen warmen Ort.
  • Während dieser Zeit verteilt das Gemüse Saft, der 1-2 Esslöffel zu sich nehmen sollte. dreimal täglich einen Löffel, nachdem Sie ihn gegessen haben.

Bei Gelenkbeschwerden (Ischias, Rheuma, Arthritis) wird schwarzer Rettichsaft mit Honig im Verhältnis 3: 2: 1 mit Wodka gemischt. Die Mischung wird auf die betroffenen Stellen aufgetragen.

Achtung! Nur 100 g Rettich versorgen den Körper mit der notwendigen Menge an Magnesium, Kalzium und Kalium.

Radieschen schaden

Die vorteilhaften Eigenschaften von Rettichsaft sind beeindruckend, aber das Getränk kann für den Körper schädlich sein. Er hat beeindruckende Kontraindikationen.

Rettichsaft ist verboten zu erhalten:

  • mit Magengeschwür und Zwölffingerdarmgeschwür;
  • Gastritis mit Säure des Verdauungssaftes;
  • bei Kolitis und Enterokolitis;
  • bei chronischen Herzbeschwerden;
  • bei entzündlichen Erkrankungen der Leber und der Nieren;
  • in der akuten Form der chronischen Pankreatitis;
  • Gicht;
  • mit einer Neigung zu allergischen Reaktionen;
  • Patienten mit eingeschränktem Zahnschmelz;
  • schwangere Frauen.

Faktoren wie Nutzen und Schaden von Rettichsaft sind auf die Art und Weise der Anwendung zurückzuführen. Unkontrollierte und übermäßige Aufnahme, das Ignorieren von Gegenanzeigen kann zu ernsthaften Gesundheitsproblemen für den Patienten führen. Im Falle einer rationellen Verwendung des Getränks wird der Körper nur von Nutzen sein.

Achtung! Die Verwendung von Rettich führt zu Blähungen.

Rettichsaft in der Ernährung der Kinder

Kinder sollten dieses Getränk mit Vorsicht trinken. Vor der Einnahme wird der Radieschensaft am besten mit Honig vermischt. Verfolgen Sie unbedingt, wie der Körper des Kindes auf das Mittel reagiert.

Achtung! Babys unter einem Jahr empfehlen keinen Nektar vom Rettich.

Kinder von 1 bis 3 Jahren dürfen pro Empfang nicht mehr als 1 TL trinken. Nach 7 Jahren erhöht sich die Portion auf 1 Dessertlöffel. Die Standarddosis (1-1,5 EL) wird erst nach Erreichen des 12. Lebensjahres verschrieben.

Achten Sie darauf, ein Getränk in Ihre Ernährung aufzunehmen! Konsultieren Sie jedoch vorher Ihren Arzt. Halten Sie sich strikt an die Verwendungsregeln, da der Nutzen und Schaden von Rettichsaft durch eine dünne Grenze getrennt wird, die sehr leicht zu überqueren ist.

Schwarzer Rettich mit Hustenhonig. Rezepte. Wie man kocht und nimmt

Vor dem Fenster ist kaltes Herbstwetter, bedeckt, windig und regnerisch. Bei diesem nassen Wetter können wir uns alle leicht erkälten, und das Ergebnis einer Erkältung ist Husten. Heute wird das Thema unseres Gesprächs im Laufe der Jahre getestet und bewiesen, ein Volksheilmittel gegen Husten-Radieschen mit Honig. Sicher wurden Sie selbst mehr als einmal behandelt.

Ich weiß noch genau, wie ich mich mit einer Medizin aus Rettich mit Honig, meiner Oma, behandelt habe. Und als Erwachsener habe ich es mehr als einmal verwendet, weil die alten, vom Volk getesteten Rezepte, die sich im Laufe der Jahre bewährt haben, gut, natürlich und für den Körper völlig ungefährlich sind.

In der Herbst-Winter-Saison können die Vorschriften der alten Großmutter zur Behandlung von Erkältungen sehr nützlich sein und dazu beitragen, Krankheiten schnell, effizient und ohne übermäßige Chemie zu heilen.

Erinnern wir uns an Sie über schwarzen Rettich mit Hustenhonig, lassen Sie uns ausführlich darüber sprechen, wie Sie ihn zur Behandlung nehmen und was Sie über Kontraindikationen wissen müssen.

Schwarzer Rettich - gesundheitliche Vorteile

Schwarzer Rettich im Backgammon wird respektvoll die Königin des Gemüses genannt. Und dieser Name wurde ihr nicht zufällig gegeben. Seit der Antike wird die Wurzelernte von Kräuterkundigen und Heilern verwendet, um verschiedene Krankheiten zu heilen. Die Geschichte dieser wunderbaren Pflanze wurzelt in der grauen Tiefe der Jahrhunderte.

In der Welt reiste sie aus Ägypten, um dort die Sklaven mit dieser unprätentiösen und fruchtbaren Wurzelernte zu füttern. Und später stellte sich heraus, dass die Pflanze starke heilende Eigenschaften hat.

In Russland war auch Rettich besonders in den Tagen des Fastens gefragt und verehrt worden. Für den Russen war es eine erschwingliche Nahrung und eine preiswerte Medizin, die bei vielen Krankheiten hilft.

Die Nützlichkeit der Wurzel für die Gesundheit aufgrund ihrer einzigartigen Zusammensetzung. Radieschen ist insofern bemerkenswert, als es einfach ein Vorrat an wichtigen Vitaminen, Spurenelementen und Nährstoffen ist, die für das volle Funktionieren des menschlichen Körpers erforderlich sind.

Die Komposition aus schwarzem Rettich

  • Mineralstoffe - Jod, Schwefel, Eisen, Phosphor, Kalium, Magnesium. Zink und andere;
  • Proteine, Enzyme, Folsäure, Zucker, ätherische Öle und Senföle;
  • Vitamine - A, C, E, K, PP und Gruppe B, die für die Normalisierung vieler wichtiger Prozesse im Körper unerlässlich sind.

100 g Schwarzer Rettich enthalten: ca. 2 g Eiweiß, 2,1 g Ballaststoffe, 0,2 g Fett, 6,7 g Kohlenhydrate sowie Wasser, organische Säuren, Mono- und Disaccharide, Stärke. Für die Vitaminzusammensetzung: C - 29 mg, Beta-Carotin - 0,02 mg, Vitamin A - 3 µg, PP - 0,3 mg, B1 (Thiamin) - 0,03 mg, B2 (Riboflavin) - 0,03 mg B5 (Pantothensäure) - 0,2 mg, B6 (Pyridoxin) - 0,06 mg.

Unsere Großmütter wussten auch, dass man nur schwarzen Rettich nehmen sollte, um Heilsaft herzustellen. Dies liegt an der Tatsache, dass es sich um Rettich handelt, der im Vergleich zu anderen Wurzelfrüchten die maximale Menge an Vitaminen, Mineralien und wertvollen ätherischen Ölen enthält.

  1. Ätherische Öle helfen, schädliche Bakterien zu bekämpfen, da sie eine vorteilhafte bakterizide Wirkung haben, die der Wirkung von Antibiotika ähnelt.
  2. Vitamine verschiedener Gruppen, die in großen Mengen in Rettich enthalten sind, helfen dem Körper, verschiedene entzündliche Prozesse zu bekämpfen.
  3. Root enthält viel Vitamin C und trägt dazu bei, dass sich eine Person nach einer Krankheit schnell erholt und erholt.

Rettichsaft wird zur Behandlung solcher Krankheiten verwendet: Husten, Bronchitis, Keuchhusten und sogar bei schweren Erkrankungen wie Lungenentzündung, Asthma bronchiale, Tuberkulose.

Warum Honig hinzufügen?

Wie Sie wissen, ist Honig auch sehr reich an Nährstoffen. Es nährt den menschlichen Körper mit Glukose, Fruktose, wichtigen Spurenelementen und Vitaminen - A, C, E, H, K, B2, B3, B5, B6, B9.

Honig ist bei der Behandlung von Erkältungen und Husten unverzichtbar, daher hat die Natur ihm besondere heilende Eigenschaften verliehen:

  • antibakteriell;
  • entzündungshemmend;
  • Immunstimulation;
  • Tonikum.

Es gibt einer Person die notwendigen Vitamine und Energie, um Viren und Infektionen zu bekämpfen.

Wenn der Wurzel Honig hinzugefügt wird, zieht sie Saft aus dem Rettich, der alleine schwer zu bekommen ist. Beim Mischen von Radieschensaft mit Honig erhält man zudem ein sehr nützliches Arzneimittel, das mit allen für einen Menschen notwendigen Vitaminen und Mikroelementen gesättigt ist.

Der Rettichsaft heilt nicht nur Husten, sondern stärkt auch das Immunsystem, nährt den Körper mit allen Vitaminen und nützlichen Substanzen, die alle Organe und Systeme des Körpers nähren und einen gesunden Stoffwechsel unterstützen.

Wie macht man Honigmedizin?

Um mit der Behandlung zu beginnen, müssen Sie wissen, wie Sie das Wundermittel unseres Volkes auf Honig und Radieschen vorbereiten. Ich mache Sie auf die Rezepte von Schwarzer Rettich mit Honig gegen Husten aufmerksam, wie man richtig kocht, damit die Behandlung der Krankheit gelingt.

Es gibt mehrere Möglichkeiten, um diese süße Medizin herzustellen. Zunächst stellen wir Ihnen das klassische Rezept vor.

Schwarzer Rettichsaft mit Hustenhonig

  • Honig - 50 Gramm;
  • Rettich mittel oder etwas größer.

Bei einem großen Rettich ist es praktisch, eine Nut zu schneiden und mehr Heilsaft zu erhalten.

  1. Zuerst müssen Sie den schwarzen Rettich gründlich und gründlich waschen und die Spitze davon abschneiden.
  2. Dann schneiden Sie die Mitte des Rettichs aus und lassen 3 cm Fleisch aus der Schale. Wir sollten ein kleines Fass haben.
  3. In das entstandene Loch fügen wir natürlichen Honig hinzu und bedecken das Fass mit einem Rettichhut, den wir zuvor geschnitten haben.
  4. Schütten Sie keinen Honig über den Rettich nach oben, da Sie einen Platz für Saft brauchen, der hervorsticht.
  5. Das vorbereitete Wurzelgemüse legen wir 12 Stunden lang an einen dunklen Ort, um nützlichen Honigsaft zu bilden, den wir zur Behandlung benötigen.

Die Hauptsache ist, wie man Radieschen mit Hustenhonig zubereitet.

Wie Sie sehen können, ist bei der Zubereitung von Heilsirup nichts kompliziertes und Sie können das Arzneimittel leicht aus dem Rettich zu Hause herstellen.

Einfaches Rezept

Es ist auch einfacher und schneller, Radieschen und Honig zuzubereiten.

  1. Wurzelgetreide wird auf einer großen Reibe waschen, schälen und reiben.
  2. Dann den Rettichsaft durch ein Käsetuch drücken.
  3. Der resultierende Saft wird mit Honig gemischt - 2 Esslöffel.

Mischen Sie die Zutaten gründlich und erhalten Sie eine tägliche Dosis Radieschensaft mit Hustenhonig.

Wirtschaftliches Rezept

Ich präsentiere Ihnen eine einfachere und kostengünstigere Kochoption:

  1. Radieschen waschen, schälen und in kleine Würfel schneiden.
  2. Wir stecken alles in einen kleinen Keramiktopf mit Deckel und gießen ihn mit Honig ein.
  3. Wir lassen 12 Stunden lang unser Medikament bestehen, während der Rettich viel Saft geben sollte.

Der resultierende Saft sollte dreimal täglich, 20 Minuten nach dem Essen, einen Esslöffel verzehrt werden.

Süße Medizin hilft und wirkt heilend bei anderen Beschwerden:

  • Anämie;
  • Steine ​​in der Blase und den Nieren;
  • bösartige Tumoren;
  • Flatulenz;
  • als Antihelminthikum und Diuretikum verwendet.

Wie man Heilsaft einnimmt

Nun, da Sie wissen, wie Sie die süße Medizin richtig zubereiten, ist es an der Zeit, herauszufinden, wie Sie dieses Volksheilmittel richtig einnehmen, welche Dosierungen von Saft optimal sind.

  1. Für Erwachsene sollte Radieschensaft mit Honig mindestens 6-mal täglich und 1 Esslöffel eingenommen werden.
  2. Sie können Medikamente vor den Mahlzeiten trinken, aber wenn Sie einen schwachen Magen haben und Angst vor Schleimhautirritationen haben, ist es ratsam, dieses Mittel 30 Minuten nach dem Essen einzunehmen.
  3. Die Empfangszeit beträgt maximal drei Wochen.

Hustenbehandlung für Kinder

Dieses großartige Hustenmittel wurde auch von unseren Großmüttern und Müttern verwendet, um den Husten ihrer Babys zu behandeln. In jeder Familie, in der kleine Kinder sind, fangen nur diese an zu husten. Bereiten Sie diese süße Medizin vor. Rettich mit Honig für Kinder, genau nach den gleichen Rezepten wie für Erwachsene gekocht. Sie können beliebige Rezepte auswählen, die oben angegeben wurden.

Zu Beginn der Behandlung sollte der Saft mit sehr großer Sorgfalt verabreicht werden, nur einen Tropfen, dann mehrere Tropfen. Es ist wichtig zu sehen, ob Ihr Baby allergisch ist. Wenn bei einem Kind eine Allergie gegen dieses Arzneimittel vorliegt, fügen Sie in diesem Fall anstelle von Honig normalen Zucker hinzu.

Wenn Ihr Baby keine Allergien hat, geben wir es dem Kind weiter, dreimal täglich einen Teelöffel, eine halbe Stunde vor den Mahlzeiten.

Babys mögen normalerweise diese süße Medizin. Es ist jedoch nicht notwendig, es mehr als drei Wochen lang Kindern zu geben, um die Magenschleimhaut nicht durch längeren Gebrauch zu schädigen.

Gegenanzeigen

Leider hat solch ein wunderbares Werkzeug, wie Rettich mit Honig, eigene Kontraindikationen. Dies liegt vor allem daran, dass der Rettich den Blutfluss anregen kann, was für Menschen mit spröden Gefäßen nicht sicher ist.

Menschen, die einen Schlaganfall erlitten haben, können Honig und Rettich absolut nicht zur Behandlung von Husten verwenden. Dieses Werkzeug kann bei längerem Gebrauch den Magen schädigen.

Andere Gegenanzeigen sind:

  • Gicht;
  • Allergie;
  • Gastritis;
  • Pankreatitis;
  • Enterokolitis;
  • Störung der Leber;
  • reduzierter Säuregehalt des Magens;
  • Magengeschwür;
  • Herzkrankheit (Herzinfarkt, Angina pectoris).

Rettich mit Zucker

Für Menschen, die auf Honig allergisch sind, können Sie den Radieschen mit Zucker füllen und Hustensirup auf einfache Weise wie oben beschrieben kochen oder das Wurzelgemüse im Ofen backen.

  1. Die Wurzel wird gut gewaschen, geschält und in kleine Stücke geschnitten.
  2. Das vorbereitete Rohmaterial in einen Topf geben und mit Zucker bestreuen.
  3. Den Topf mit einem Deckel abdecken und in den Ofen stellen.
  4. Wir backen Radieschen mit Zucker bei einer Temperatur von 100 Grad, die Backzeit beträgt etwa 2 Stunden.
  5. Wenn das Gericht abkühlt, ist es notwendig, medizinischen Saft zu sammeln, und der Rest kann weggeworfen werden.

Auf diese Weise zubereitet, ein Heilmittel, das drei Mal täglich vor den Mahlzeiten Husten mit 2 Teelöffeln einnimmt.

Während der Schwangerschaft

Die Gesundheit der Mutter ist eine Garantie für die Gesundheit des ungeborenen Kindes. Wenn eine Frau während des Wartens auf ein Baby krank wird, müssen Sie einen Arzt aufsuchen, um sich über die richtige Behandlung und die Verwendung verschiedener Volksheilmittel für die Genesung beraten zu lassen. Wenden Sie sich an Ihren Arzt, wenn Sie während der Schwangerschaft Radieschen mit Hustenhonig nehmen können. Es ist wichtig sicherzustellen, dass dieses Volksheilmittel für Ihren Körper geeignet ist.

Fazit

Bei der Behandlung von Husten mit Volksheilmitteln lohnt es sich zu bedenken, dass wenn der Husten nicht für längere Zeit verschwindet und schmerzhaft wird, ein Arzt konsultiert werden muss.

Der Spezialist stellt die richtige Diagnose, und dies hilft, alle erforderlichen Maßnahmen zu ergreifen und die geeignete Behandlung einzuleiten, um die Komplikation der Erkrankung zu verhindern und nicht zu beginnen. Husten ist schließlich ein alarmierendes Symptom, das auf Störungen der Atemwege hindeutet, und diese können schwerwiegend sein.

Gönnen Sie sich sorgfältig und seien Sie gesund!

Schwarzer Rettichsaft mit Honig, Nutzen und Schaden

Radieschen, die den Russen seit mehr als hundert Jahren bekannt sind. Sobald diese Wurzelfrucht in die bedingte Liste der beliebtesten Snacks aufgenommen wurde, wurde sie für ihren Geschmack und vor allem für ihre heilenden Eigenschaften geschätzt. Es gibt verschiedene Varianten: Grün, Weiß, Rot und natürlich Schwarz. Gleichzeitig ist schwarzer Rettich der Gesundheit am meisten. Sein Saft wird zur Behandlung vieler Krankheiten verwendet, insbesondere bei Erkältungen.

Zum Beispiel ist sein Saft in Kombination mit Honig eine bekannte, beliebte und sehr wirksame Hustenmedizin. Diese Mischung ist in die komplexe Behandlung von Bronchitis, Gallensteinerkrankungen und einigen anderen Erkrankungen eingeschlossen.

Wie man Radieschensaft mit Honig aufträgt, was sind die Vorteile und Nachteile dieses Getränks? Sprich heute darüber. Und überlegen Sie sich die Zubereitungsmethoden des Heilgetränks und klären Sie, ob es während der Schwangerschaft eingenommen werden kann. Finden Sie zunächst heraus, wie Rettichsaft nützlich ist, und erinnern Sie sich an die heilenden Eigenschaften von Honig:

Nützliche Eigenschaften von Rettichsaft

Saft enthält alle nützlichen Substanzen, die in der Zusammensetzung der Wurzel enthalten sind. Zum Beispiel gibt es eine große Anzahl von Phytonciden, ätherischen Ölen und Schwefel. Diese Substanzen tragen zur Behandlung von Erkältungen, Bronchitis. Zum Beispiel haben Phytoncide eine schädliche Wirkung auf Krankheitserreger - Viren und Bakterien. Und Schwefel wirkt expektorierend. Daher hilft schwarzer Rettichsaft mit Honig gegen Husten, selbst bei längerer oder allergischer Reaktion.

Neben diesen wertvollen Substanzen enthält das Gemüse selbst und der Saft davon die Vitamine A, C, D und B. Es gibt viele Spurenelemente: Kalzium, Kalium, Phosphor sowie Jod, Eisen und Magnesium.

Aufgrund seiner Zusammensetzung hat der Saft bakterizide, entzündungshemmende sowie immunstimulierende Eigenschaften und wirkt heilsam auf den durch die Krankheit geschwächten Körper. Es wird zu Recht als natürliches, sehr wirksames Antibiotikum bezeichnet.

Heiler empfehlen die Einnahme wegen Heiserkeit, sie werden in die komplexe Behandlung von Tuberkulose, Keuchhusten und vielen anderen Krankheiten einbezogen. Es ist insbesondere für Cholelithiasis gedacht, da dieses Werkzeug zur Auflösung von in der Gallenblase gebildeten Steinen beiträgt.

Frischer Saft wird empfohlen, um den Darm von Giften und Giften zu reinigen. Damit können Sie Verstopfung effektiv beseitigen. Es wird den Körper von einem Überschuss an schädlichem Cholesterin befreien und den Gefäßen helfen, Cholesterinablagerungen zu entfernen. Die prophylaktische Einnahme des Saftes hilft, die Darmflora zu verbessern, Stoffwechselprozesse zu verbessern und schädliche Mikroben im Mund und Rachen zu beseitigen.

Es wird auch äußerlich angewendet: Reiben Sie die Brust, reiben Sie sich bei einer Erkältung zurück, machen Sie Kompressionen bei schmerzenden Gelenken. Mit Hilfe von Lotionen werden Geschwüre, eitrige Hautausschläge und schmerzende Flecken auf Quetschungen und Verstauchungen behandelt.

Kosmetiker schätzen auch Rettichsaft, da er die Haut effektiv reinigt, Sommersprossen weniger auffällt und Pigmentflecken auf dem Körper aufhellt.

Honig - süße Medizin

Jeder kennt die heilenden Eigenschaften dieses süßen Produkts. Seine Zusammensetzung besteht aus einem wesentlichen Teil der Elemente des Periodensystems, die für den Menschen wertvoll sind. Naturhonig in Waben ist daher ein unverzichtbares Produkt zur Verbesserung der allgemeinen Gesundheit und zur Behandlung vieler Krankheiten.

Insbesondere ist es sinnvoll, es in die komplexe Behandlung von Erkältungen einzubeziehen. Es behandelt effektiv Bronchitis, Tracheitis und Pharyngitis. Zur Behandlung von Laryngitis, Lungenentzündung usw.

Es wird nicht nur nach innen genommen. Beim Mischen mit Vaseline erhalten Sie zum Beispiel eine heilende wärmende Mischung für die äußere Anwendung. Es reibt Brust, Rücken und Fuß mit Erkältungen.

Honig - ein ausgezeichnetes Mittel gegen Husten, auch chronisch. Nun, die Verwendung einer Mischung aus Honig und Rettich erhöht manchmal die heilenden Eigenschaften beider Produkte. Daher ist dieses Mittel beim Husten so effektiv.

Rettichsaft mit Hustenhonig - wie kocht man?

Für die Zubereitung eines wirksamen Heilmittels benötigen Sie einen dichten, saftigen, frischen, gesunden Wurzelstock und natürlichen Bienenhonig, der vorzugsweise direkt im Bienenhaus gekauft wird.

Medizinisches, natürliches Hustenmittel wird auf unterschiedliche Weise zubereitet. Wir werden uns einige beliebte Rezepte ansehen:

Waschen Sie das Wurzelgemüse gut unter fließendem Wasser. Es ist besser, einen Pinsel zu verwenden. Den gewaschenen Rettich mit einem Handtuch abtropfen lassen und die Oberseite um etwa ein Drittel abschneiden (nicht wegwerfen). Kratzen Sie die Mitte mit einem Löffel oder Messer heraus. Es sollte wie eine Tasse sein. An den Rändern und am Boden ca. 1-2 cm Fruchtfleisch belassen (abhängig von der Wurzelgröße).

In die entstandene Kavität gießen Sie Honig. Schließen Sie die Spitze der abgeschnittenen Spitze und lassen Sie sie 6-8 Stunden warm stehen. Während dieser Zeit startet der Rettich den Saft, der allmählich mit Honig vermischt wird. Es ist diese Mischung und zur Behandlung von Husten. Wenn es vorbei ist, wird wieder Honig gegossen.

Nur Sie können einen Rettich nicht länger als drei Tage verwenden. Das Gemüse wird verderben und Sie können sich vergiften anstatt gut. Wenn die Mischung vorüber ist, nehmen Sie ein frisches Wurzelgemüse, um ein neues zu machen. Wie es geht, werde ich später erzählen.

Waschen Sie das Gemüse gut, schälen Sie es und schneiden Sie es in kleine Stücke. Legen Sie sie in ein Glas und gießen Sie sie mit Honig. Schließen Sie den Deckel und warten Sie 6-8 Stunden, bis sich der Saft mit dem Honig vermischt hat.

Das geschälte Wurzelgemüse auf einer Reibe reiben und durch das Käsetuch drücken. Mischen Sie die resultierende Masse mit Honig, warten Sie 6-8 Stunden, drücken Sie sich durch das Käsetuch und Sie können es nehmen.

Nehmen Sie diese natürliche Medizin wie folgt ein:

- Kinder (unter 12 Jahren) - 1 Teelöffel dreimal täglich vor den Mahlzeiten.
- Erwachsene - 1 Esslöffel dreimal täglich vor den Mahlzeiten.

Aus dem restlichen Kuchen können Senfpflaster hergestellt werden: Verteilen Sie ihn auf einer dicken Gaze-Serviette, tragen Sie ihn zum Aufwärmen auf den Rücken und die Brust auf. Die Expositionszeit beträgt 20 Minuten für Erwachsene und 10 Minuten für Kinder.

Für die Behandlung von Gelenkerkrankungen die wunden Stellen mit einer Mischung aus Saft und Honig abreiben. Sie müssen nur die Heilmischung mit Wodka vorverdünnen: Etwa 150 ml Wodka ist etwa ein halbes Glas der Mischung.

Schwarzer Rettichsaft mit Honig - Kontraindikationen für den Gebrauch

In einigen Fällen kann keine nützliche Mischung eingenommen werden, um den Körper nicht zu schädigen. Wurzelsaft kann insbesondere bei Kolitis, Enteritis, Pankreatitis, akuter Gastritis oder Magengeschwür schädlich sein.

Sie sollten dieses Gerät nicht bei Patienten mit Gicht sowie bei entzündlichen Prozessen der Leber oder der Nieren verwenden.

Es ist zu beachten, dass Honig allergische Reaktionen hervorrufen kann. Daher kann die therapeutische Mischung nicht von Allergikern eingenommen werden.

Experten empfehlen, allmählich mit dem eigenen Körper zu beginnen. Wenn alles in Ordnung ist, gibt es keine negativen Manifestationen, die Behandlung kann fortgesetzt werden. Bei Anzeichen einer Allergie sollte die Mischung gestoppt werden.

Heilungsmischung während der Schwangerschaft

Viele werdende Mütter nehmen Radieschensaft mit Honig zur Behandlung von Erkältungen und Husten. Ärzte warnen jedoch, dass es nicht so sicher ist. Der Saft der Wurzel erhöht den Tonus der Gebärmutter, was das Risiko einer Fehlgeburt erhöht. Daher ist es im ersten bis dritten Trimester der Schwangerschaft besser, ein anderes natürliches Heilmittel zur Behandlung von Husten zu verwenden, beispielsweise ein Abkochen von Feigen in der Milch. Gesundheit!