Husten mit Auswurf bei einem Kind - wie behandelt man: Antibiotika, Folk und Medikamente

Das Auftreten eines starken, feuchten Hustens bei einem Kind ist eine Abwehrreaktion des Körpers, die oft als Folge einer Schädigung der Atmungsorgane durch verschiedene Pathologien auftritt. Um das Auftreten eines solchen Hustens zu provozieren, können sich Fremdkörper in den Atemwegen ansammeln, und in diesem Zustand muss das Kind einem Spezialisten gezeigt werden.

Der Hauptunterschied von nassem Husten ist, dass er mit dem Auftreten von spezifischem Schleim (Sputum) einhergeht. In der Kindheit ist der Prozess der Abgabe eines solchen Schleims viel komplizierter als bei Erwachsenen, daher ist es für Eltern wichtig, zu wissen, wie man einen Husten mit Auswurf bei einem Kind behandelt.

Ursachen des Auswurfhustens

Mögliche Ursachen der Krankheit bei Kindern

Ein feuchter Husten ist für den Körper des Kindes vorteilhafter, da er das Auswurf aus den Lungen, den Atemwegen und den Bronchien vertreibt. In einer solchen Situation kann beim Husten Schleim in großen Mengen austreten, wobei solche Nebengeräusche wie Keuchen auftreten können.

Die Ursachen für einen solchen Husten bei Kindern sind vielfältig und hängen vom Alter des Patienten ab. Bei Säuglingen kann dieses Phänomen beobachtet werden, wenn das Baby während der Fütterung mit Milch verschluckt wird. Bei Kleinkindern kann es außerdem zu Husten mit Auswurf als Folge einer häufigen Ansammlung von Schleim im Nasopharynx kommen.

Als häufigste Ursache für einen feuchten Husten bei Kindern gelten Infektionskrankheiten, die eine schwere Entzündung der oberen Atemwege auslösen.

Am häufigsten tritt Husten in den folgenden Pathologien auf:

  • Lungenentzündung in Remission
  • Fortschreiten von Asthma bronchiale
  • Entwicklung einer allergischen Reaktion
  • Diagnose einer obstruktiven Bronchitis
  • Lungenabszeß

Bei solchen Pathologien tritt normalerweise innerhalb von 3-4 Tagen ein trockener Husten auf, der allmählich nass wird. Dieser Prozess wird begleitet von einer Abnahme der Körpertemperatur des Kindes und einer Verbesserung seines allgemeinen Wohlbefindens.

Ein gesundes Kind kann bis zu 15 Mal am Tag husten. Meistens geschieht dies morgens, wenn die Atmungsorgane aus den darin angesammelten Mikropartikeln freigesetzt werden.

Von besonderem Interesse für Eltern sollten die folgenden Erscheinungsformen des Körpers des Kindes sein:

  • der Husten des Kindes begann plötzlich und hört nicht lange auf
  • nasser Husten mit Atemnot
  • Husten wird von Fieber begleitet und nimmt innerhalb von 24 Stunden nicht ab
  • blutiger Auswurf vorhanden
  • Husten wird durch das Auftreten von Keuchen bei einem Kind begleitet
  • Das Baby klagt über Schmerzen im Brustbereich
  • Auswurf ist grün
  • Das Kind hustet nachts stark und kann nicht aufhören
  • nasser Husten dauert mehrere Wochen und sogar Monate

Bei solchen Signalen des Körpers signalisiert ein nasser Husten höchstwahrscheinlich die Pathologien der Atmungsorgane, und das Kind sollte dem Spezialisten gezeigt werden.

Symptome und Arten von Auswurf

Die Art des Aussehens des feuchten Hustens wird normalerweise durch die Art seines Auswurfs bestimmt:

  • Bronchitis und Tracheitis sind in der Regel durch eine große Menge Auswurf gekennzeichnet
  • Lungenentzündung verursacht die Bildung von rostigem Ton des Sputums
  • Das Fortschreiten des Entzündungsprozesses in den Atemwegen führt zur Bildung von wässrigem Auswurf
  • glasartiger Auswurf von viskoser Konsistenz bei Asthma bronchiale
  • Tuberkulose und Herzversagen verursachen mit Blut vermischten Auswurf
  • Lungenabszess und Bronchiektasie gehen mit der Freisetzung von eitrigem Schleim mit einem unangenehmen Geruch einher

Unter den Symptomen, die Eltern unbedingt begeistern sollten, weisen Experten darauf hin:

  • Husten begleitet von heftigem Keuchen und Pfeifen
  • Sputum erscheint gelbgrün und mit Blut gemischt
  • ein Husten eines Kindes hält mehrere Wochen an und hört nicht auf
  • Bei solchen Symptomen muss der Kinderarzt, der die Untersuchung durchführt, gezeigt und eine wirksame Behandlung ausgewählt werden

Medikamentöse Behandlung

Hustenbehandlung - Sirupe: Typen

Der Auswurfprozess bei Kindern ist komplexer als bei Erwachsenen. Dies ist darauf zurückzuführen, dass der Auswurf im Alter von Kindern eine zähflüssigere Konsistenz aufweist und die Atemmuskeln noch schwach entwickelt sind.

Darüber hinaus kann das Vorhandensein von Auswurf in den Bronchien des Kindes zur Entwicklung verschiedener Komplikationen führen, da dies die Vermehrung von Krankheitserregern hervorrufen und den Heilungsprozess verzögern kann. Aus diesem Grund konzentriert sich die Behandlung von feuchtem Husten bei Kindern auf die Erleichterung des Abflusses von angesammeltem Schleim.

Die medikamentöse Therapie beinhaltet die Verwendung von:

  • Mukolytika, die die Bildung der erforderlichen Menge an Auswurf verursachen
  • Expektorantien, die helfen, den Auswurf von viskoser Konsistenz zu verdünnen

Am häufigsten wird die medikamentöse Behandlung von nassem Husten bei Kindern mit Kräuterpräparaten durchgeführt. Zu den wirksamsten gehören:

Pflanzliche Arzneimittel sollten nach Absprache mit einem Spezialisten und nach dem Studium der beigefügten Anweisungen eingenommen werden. Dies ist darauf zurückzuführen, dass während der Behandlung mit ihrer Hilfe eine allergische Reaktion auftreten kann.

Nützliches Video - Bronchitis bei einem Kind.

Darüber hinaus empfehlen Experten, die Krankheit eines Kindes mit Hilfe synthetischer Wirkstoffe zu behandeln, darunter:

Synthetische Zubereitungen mit Expektorantwirkung werden als wirksam angesehen, da ihre Verwendung sogar die Viskosität von zu dickem Schleim, der während einer Lungenentzündung und Mukoviszidose gebildet wird, erheblich verringern kann.

Es ist wichtig zu verstehen, dass Medikamente zur Behandlung von feuchtem Husten nur auf Rezept eingenommen werden sollten.

Eine vollständige Kontraindikation ist die Verwendung von Antitussiva, da sie Husten unterdrücken. Darüber hinaus verursachen sie Sputumsedimentation, was den Krankheitsverlauf weiter komplizieren kann. Im Stadium der Genesung, wenn das Kind bereits unabhängig und produktiv husten kann, kann die medikamentöse Behandlung abgebrochen werden.

Die Ernennung von antibakteriellen Medikamenten

Antibiotikum bei nassem Husten: Anwendungsmerkmale und Typen

Viele Eltern glauben, dass Antibiotika eine "magische Pille" sind, die ein Kind von Krankheiten heilen kann. Dies ist in der Tat nicht ganz richtig, da die Anwendung antibakterieller Medikamente bei der Behandlung von Husten nicht immer zu einem positiven Ergebnis führt.

Diese Mittel sind völlig unbrauchbar bei der Behandlung von Erkrankungen viralen Ursprungs oder bei Husten aufgrund mechanischer Halsschmerzen. Aus diesem Grund ist es wichtig, vor der Verschreibung von Medikamenten und insbesondere von Antibiotika die Ursache des Hustens herauszufinden.

Meistens werden antibakterielle Medikamente zur Behandlung von

  • akute und chronische Bronchitis
  • Tuberkulose
  • Lungenentzündung
  • Pleuritis
  • Tracheitis
  • bakterielle Krankheiten

Mit dem Fortschreiten bestimmter Pathologien im Körper eines Kindes, die mit dem Auftreten eines feuchten Hustens einhergehen, ist die Ernennung von Antibiotika kein breites Wirkungsspektrum, sondern ein enger Fokus. Die Selbstverordnung solcher Medikamente ist nicht erlaubt und kann nur von einem Spezialisten nach der Untersuchung eines Kindes vorgenommen werden.

Meistens wird die Behandlung mit Antibiotika mit der Einnahme von Antihistaminika kombiniert, und nach Abschluss der Behandlung wird dem Kind eine Prophylaxe gegen Dysbakteriose verschrieben.

Vor der Verschreibung eines Antibiotikums führt der Arzt eine Studie über Auswurf und das Fehlen allergischer Reaktionen auf Medikamente durch.

Die Behandlung von nassem Husten bei verschiedenen Krankheiten kann durchgeführt werden mit:

Bei der Einnahme von antibakteriellen Medikamenten müssen Sie die folgenden Regeln beachten:

  • Die Behandlung dauert in der Regel 7-10 Tage.
  • Es ist wichtig, dass Sie das Arzneimittel auf einmal einnehmen.
  • In der Regel erzielen Antibiotika innerhalb von 2-3 Tagen nach Beginn der Aufnahme ein positives Ergebnis. In Abwesenheit muss das Arzneimittel ersetzt werden.
  • Es ist notwendig, antibakterielle Arzneimittel während der vom Facharzt bestellten Zeit einzunehmen, auch wenn Sie nach 2-3 Tagen eine positive Wirkung erzielen.

Falls es nicht möglich ist, eine Studie zum Auswurf durchzuführen, wird dem Kind Breitbandantibiotika verordnet.

Traditionelle Behandlungsmethoden

Traditionelle Medizin - Tipps und Rezepte

Viele Mütter behandeln den feuchten Husten bei Kindern bevorzugt mit Hilfe von Volksmethoden, deren Wirksamkeit von vielen Jahren und Generationen getestet wurde.

Um ein schnelles und positives Ergebnis zu erzielen, können Sie die folgenden Rezepte verwenden:

  • In der Reibe die Feigen fein hacken und 10 ml kochendes Wasser über 10 Gramm der resultierenden Masse gießen. Die gebildete Mischung auf schwaches Feuer stellen und 10 Minuten halten. Kühlen Sie anschließend das zubereitete Arzneimittel auf Raumtemperatur ab, belasten Sie es und geben Sie dem Kind mehrmals täglich 80-100 ml nach den Mahlzeiten. Für eine bessere Wirksamkeit bei der Behandlung von nassem Husten wird empfohlen, dem Getränk Zitronensaft zuzusetzen.
  • Reiben Sie mit einer feinen Reibe schwarzen Rettich aus und drücken Sie den Saft aus. Im Verhältnis 1: 1 muss der entstehende Saft bei Raumtemperatur mit gekochter Milch gemischt werden. Danach wird empfohlen, 5 ml Honig in das vorbereitete Arzneimittel zu geben. Es ist notwendig, dem Kind nach jeder Mahlzeit ein solches Getränk zu geben, 10 ml.

Ein gutes Ergebnis liefern die folgenden medizinischen Lösungen:

  • Trinken Sie Milch und Birkensaft im Verhältnis 1: 2 und fügen Sie etwas Mehl hinzu.
  • 200 ml gekochtes Wasser mit ein paar Tropfen Jodtinktur können vor dem Zubettgehen verabreicht werden
  • Die Behandlung von Bronchitis kann mit einer Mischung durchgeführt werden, die zu gleichen Anteilen aus Zwiebelsaft und Honig hergestellt wird

Für die schnelle Genesung des Kindes und die Beseitigung von Hustenanfällen wird empfohlen, traditionelle Behandlungsmethoden mit medikamentöser Therapie zu kombinieren.

Andere Hustenbehandlungen

Damit der Heilungsprozess schneller abläuft, müssen folgende Bedingungen erfüllt sein:

  • Es ist wichtig, den Raum sauber und mit einer Lufttemperatur von 18 bis 20 Grad zu halten. Die Ansammlung großer Staubmengen wirkt sich negativ auf die Belüftung der Lunge aus. Es wird daher empfohlen, alle Staubspeicher aus dem Kinderzimmer zu entfernen und die tägliche Nassreinigung durchzuführen.
  • Halten Sie die erforderliche Luftfeuchtigkeit im Raum aufrecht, dh belüften Sie den Raum so oft wie möglich.
  • Übermäßige Flüssigkeitszufuhr hilft, die Viskosität des Auswurfs zu verändern, so dass das Kind mit einem Trinkmodus versorgt werden muss.
  • Geben Sie die täglichen Spaziergänge an der frischen Luft nicht auf.

Eine der häufigsten Methoden der Hustenbehandlung ist die Inhalation, für die Lösungen verwendet werden:

Sie können verschiedene Arten von Kompressen verwenden, die die Durchblutung erhöhen und die Schwere des Entzündungsprozesses verringern. In Ermangelung von Kontraindikationen kann die Senfverpackung durchgeführt werden, dies geschieht jedoch am besten durch ein dünnes Gewebe.

Die Behandlung von Husten in der Kindheit ist ein schwieriger und verantwortungsbewusster Prozess. Daher sollten die Eltern verschiedene Experimente aufgeben. Nur ein Fachmann sollte sich mit der Beseitigung der Pathologie befassen, wodurch die Entstehung vieler Komplikationen vermieden wird.

ASC Doctor - Website zur Pulmonologie

Lungenerkrankungen, Symptome und Behandlung von Atmungsorganen.

Hustenbonbons für Kinder

In der Pädiatrie werden bei Kindern verschiedene Hustenmittel eingesetzt: Auswuchs-Sirupe auf Basis von Medikamenten oder Kräutern, Arzneimittel für einen Vernebler sowie Haus- und Volksrezepte. Einige helfen bei trockenem, andere - bei nassem Husten. In unserem Artikel betrachten wir Medikamente für Patienten unterschiedlichen Alters - für Babys ab 3 Jahren, ab 5 Jahren.

Wir werden auch Preise für Hustenmittel für Kinder angeben, so dass Sie eine kostengünstige, aber wirksame Behandlung wählen können. Bevor Sie alle diese Arzneimittel einnehmen, sollten Sie natürlich Ihren Arzt konsultieren. In der Tat ist es manchmal notwendig, nicht nur Expektorantien oder Mukolytika, sondern auch antibakterielle Mittel anzuwenden. Einige dieser Werkzeuge sind vorgeschrieben (insbesondere Antitussiva und Verneblerlösungen).

Wir liefern viele Tabellen mit den Namen der Medikamente und den Preisen. Der Einfachheit halber werden in jedem von ihnen die optimalsten Mittel durch Fettdruck hervorgehoben. Über sie näher in den relevanten Rubriken über das Alter des kleinen Patienten.

Lesen Sie hier mehr über Antibiotika für Kinder. In diesem Artikel wird eine vollständige Übersicht über antibakterielle Wirkstoffe bei Atemwegserkrankungen gegeben. Die Eigenschaften von Expektorantien und Mukolytika finden Sie unter diesem Link.

Wir laden Sie auch ein, die Artikel zu lesen:

Unter all diesen Bedingungen kann Husten beobachtet werden und es können Abhilfemaßnahmen für seine Behandlung erforderlich sein.

Mittel zur Behandlung von Husten bei Kindern von Geburt an

Die folgenden Mittel können bei Patienten von Geburt an zum Husten verwendet werden.

Liste

enthält einige Medikamente.

  • Altea in Form eines Sirups, Infusion von Wurzeln oder Tabletten Mukaltin;
  • Bronchipret (ab 3 Monate), enthält Thymiankraut und Efeublätter;
  • Enteromkapseln Helomirtol pflanzlichen Ursprungs (sie sind für Kinder nicht besonders geeignet);
  • Die Brustkollektion Nr. 1 eignet sich am besten für Kehlkopfentzündung und Tracheitis (enthält Mutter und Stiefmutter, Althea-Wurzeln, Oregano).
  • Brustkollektion Nr. 2 (enthält Süßholz, Mutter-und-Stiefmutter, Wegerich) und Nr. 3 (in der Zusammensetzung wird Bronchitis und Lungenentzündung vorgeschrieben;
  • Die Brustsammlung Nr. 4 wird beim Husten gezeigt, der durch akute Atemwegsinfektionen verursacht wird.
  • Brustelixier (enthält Anisöl, Süßholz und eine kleine Menge einer wässrigen Ammoniaklösung);
  • Hustensirup für Kinder ist trocken (enthält Marshmallows, Süßholz, Soda, Natriumbenzoat, Ammoniumchlorid, Anisöl und Saccharose);
  • Ammoniak und anisische Tropfen;
  • Bromhexin-basierte Produkte: Tabletten für Kinder, 4 mg / 5 ml Sirup, Bronkhostop, Tablettenform und Solvin-Elixier);
  • Ascoril Expectorant, enthält Salbutamol, Guaifenesin und Bromhexin;
  • Fluifort in Form von Granulaten zur Lösungsherstellung (ab 1 Monat) und Sirup (ab 1 Monat);
  • Fluditec Sirup für Kinder ab 1 Monat;
  • Zubereitungen auf Ambroxolbasis: Ambrobene Sirupe; Ambrohexal, Ambroxol, Ambrolor, Bronhorus, Bronkhoksol, Remebroks, Halixol; sowie Tabletten Ambrogexal, Ambrosan, Bronkhoksol, Flamed. Diese Gruppe umfasst auch Lösungen zur oralen Verabreichung von Ambrobene, Ambrosan, Bronkhoksol, Lasolvan, Flavamed.

Bei Patienten unter einem Jahr sollte nur ein Arzt ein Medikament verschreiben! Manchmal sind diese Mittel nur für stark ausgeprägte Symptome erforderlich.

Bromhexin

Bromhexin in der pädiatrischen Dosierung von 4 mg

Es werden spezielle Tabletten für Kinder hergestellt, die anstelle der üblichen 8 mg 4 mg des Wirkstoffs enthalten. Das Medikament verdünnt den Auswurf und fördert seinen Auswurf. Es wird verschrieben bei Bronchitis, Tracheitis, Asthma, Mukoviszidose und anderen Erkrankungen, bei denen der Sputum schwer zu trennen ist.

Dosierungsmittel, berechnet auf der Grundlage des Alters. Nehmen Sie also für Kinder unter 2 Jahren dreimal täglich 2 mg ein. Die volle Wirkung entwickelt sich oft erst nach mehrtägiger Verabreichung.

Nebenwirkungen sind Bauchschmerzen, Appetitlosigkeit, Hautausschläge und Schwitzen, aber sie sind sehr selten. Bromhexin ist nur bei individueller Intoleranz kontraindiziert.

Bronchus

Dies ist ein wirksames und kostengünstiges Medikament, das bei jungen Kindern in Form von Sirup und bei älteren Kindern in Tablettenform verwendet wird. Sein Wirkstoff ist Ambroxol, das zur Verdünnung und zum Husten des Auswurfs beiträgt.

Das Medikament wird bei Bronchitis, Lungenentzündung, Asthma eingesetzt. Kinder unter 2 Jahren geben zweimal täglich unter der ständigen Aufsicht eines Arztes einen halben Teelöffel Produkt ab. Das Gerät kann Stuhlveränderungen oder allergische Reaktionen hervorrufen. Es ist kontraindiziert bei Unverträglichkeit gegen Ambroxol und bei Frauen im ersten Schwangerschaftstrimenon.

Hustenvorbereitungen für Babys 1 - 2 Jahre

Alle Medikamente zum Husten bei einem Patienten unter 2 Jahren müssen von einem Arzt verordnet werden. Solche Medikamente können verwendet werden, um das Auswurf von Auswurf zu erleichtern.

Liste

  1. Zulässig ab 12 Monaten:
  • Elixir Bronhikum TP (enthält Thymian und Primel);
  • Stoptussin Phyto (Thymian und Wegerich);
  • Acetylcysteinpulver und Brausetabletten (mit Vorsicht);
  • Lösung zum Einnehmen, Granulat und Brausetabletten Fluimucil (für Kinder unter einem Jahr - mit Vorsicht);
  • Espa-Nat-Pulver;
  • lösliche Tablettenform von Thoraxol-Lösungstabletten (mit Vorsicht unter Aufsicht eines Arztes).

Für Kinder ab 2 Jahren sind beim Husten folgende Medikamente erlaubt:

  • ACC-Granulat zur Herstellung von Pulver und Sirup;
  • Vicks Active Expectomical Brausetabletten;
  • Libexin Mucco Sirup für Kinder;
  • Tussin-Sirup;
  • Kräuter-Sirup
  • Herbionum-Wegerichsirup;
  • Codelac-Bronchoelixier mit Thymian.

Fluimucil

Sie können Granulate verwenden, um eine Lösung auf Wasserbasis herzustellen. Der erforderliche Geldbetrag wird altersabhängig gemäß den beigefügten Anweisungen festgelegt.

Das Medikament basiert auf Acetylcystein. Es entfernt nicht nur Schleim, sondern hat auch schützende antioxidative Eigenschaften. Es ist angezeigt bei jeder Erkrankung mit schwerem Husten sowie bei Otitis, Sinusitis (Sinus). Nebenwirkungen treten selten auf - Verdauungsstörungen, allergische Reaktionen, Nasenbluten. Fluimucil ist bei Intoleranz gegen Acetylcystein und bei Verschlimmerung des Magengeschwürs kontraindiziert.

ACC Sirup

Dieses Arzneimittel hat die gleichen Wirkungen wie Fluimucil. Weisen Sie es Kindern im Alter von 2 Jahren zweimal täglich bei 5 ml zu, bei höherem Alter nehmen die Dosierungsmittel zu.

Hustenmittel für Patienten ab 3 Jahren

Zu diesem Zeitpunkt ist es bereits möglich, solche Medikamente beim Husten zu geben.

Liste

  • Coldrex-Bronchensirup;
  • Amtersol-Sirup;
  • Dr. Mom Sirup;
  • Bronhobos Sirup 2,5% (!) (5% Sirup kann ab 15 Jahren verwendet werden).

Amtersol

Es ist ein kostengünstiges Produkt, das auf mehreren Komponenten basiert: Ammoniumchlorid, Natriumbenzoat, Kaliumbromid, Lakritze und Thermopsis. Es wirkt nicht nur schleimlösend, sondern auch entzündungshemmend und beruhigend.

Amtersol wird beim Husten mit Auswurf schwer zu trennen. Ein Patient von 3 Jahren reicht aus, um dreimal täglich einen halben Teelöffel des Medikaments zu geben. Es ist kontraindiziert bei individueller Intoleranz sowie bei Verschlimmerung von Magengeschwüren. Von den Nebenwirkungen werden nur allergische Reaktionen festgestellt.

Hustenmedizin von 5 - 6 Jahren

Betrachten Sie die Drogenlisten für Kinder zwischen 5 und 6 Jahren getrennt.

Liste

In 5 Jahren können Sie folgende Mittel ergreifen:

  • Suprima Kof Pillen;
  • Halixol-Tablettenform.

Suprima Broncho - Hustensirup

Mit 6 Jahren erlaubten solche Mittel:

  • Suprima Bronchosirup;
  • Acestin-Tablettenform;
  • Ambrobene Tablettenform;
  • Bronhinolsirup;
  • Tussin plus: Sirup mit kombinierter Antitussiv- und Expektorant-Wirkung.

Halixol

Enthält den Wirkstoff Ambroxol. Die Wirkung zeigt sich innerhalb einer halben Stunde nach der Einnahme, der Auswurf beginnt leichter zu husten. Das Medikament wird für alle Erkrankungen des Atmungssystems mit schlecht abgetrenntem Sputum sowie für Otitis und Sinusitis verwendet.

Einem 5-jährigen Patienten wird zweimal täglich eine halbe Pille verschrieben. Das Produkt ist gut verträglich und verursacht nur gelegentlich Verdauungsstörungen, trockene Nase, Kopfschmerzen oder allergische Reaktionen. Gegenanzeigen - individuelle Unverträglichkeit gegen Ambroxol, Magengeschwür und Darm, schweres Leberversagen.

Ambrohexal

Enthält auch Ambroxol. Daher sind die Indikationen, Kontraindikationen und Nebenwirkungen von ihm die gleichen wie die von Halixol. Wenn Sie dieses Produkt verwenden, müssen Sie mehr Flüssigkeiten einnehmen. Einem 6-jährigen Patienten mit Husten wird zweimal täglich eine halbe Tablette verordnet.

Vorbereitungen beim Husten ab 12 Jahren

Bei Patienten in diesem Alter können Sie eines der oben aufgeführten und die folgenden Tools verwenden.

Liste

  • Hexo Broncho (Lösung);
  • Codelac Broncho-Tablettenform;
  • Hustenpillen mit Thermopsis;
  • Bronchoxol-Kapseln mit verlängerter Freisetzung;
  • Bronchus-Tablettenform;
  • Lazongin-Tabletten zur Resorption.

Ab 15 Jahren sind Bronchobos-Sirup 5% (!) (2,5% können ab 3 Jahren verwendet werden) und Bronhobos-Kapseln sind zulässig.

Husten Tabletten

Alle Husten-Tabletten, die Thermopsis-Kräuter und Soda (Natriumbicarbonat) enthalten, dürfen nur Kindern ab 12 Jahren verabreicht werden. Sie werden bei Tracheitis und Bronchitis als Expektorans eingesetzt. Eine hochdosierte Thermopsis kann eine starke Nebenwirkung des Mittels verursachen - Übelkeit. Daher werden sie nicht mehr als dreimal pro Tag für 1 bis 3 Tage eingenommen. Gegenanzeigen - individuelle Intoleranz und Magengeschwür und 12 Zwölffingerdarmgeschwüre.

Bronchus

Dieses Medikament kann in Tablettenform verwendet werden. Es enthält ein starkes Mukolytikum Ambroxol. Indikationen für die Anwendung - Bronchitis, Lungenentzündung, Asthma bronchiale und andere Erkrankungen mit einem schwierigen Auswurf von Auswurf.

Nehmen Sie dreimal täglich 1 Tablette für maximal 5 Tage ein. Danach müssen Sie einen Arzt aufsuchen. Nebenwirkungen: Trockenheit im Nasopharynx, laufende Nase, Hautreaktionen (Hautausschlag, Schwellung), in seltenen Fällen Verstopfung oder Ausdünnung des Stuhls. Bronchus ist bei individueller Ambroxol-Intoleranz und im ersten Schwangerschaftstrimenon kontraindiziert.

Mittel gegen trockenen Husten bei Kindern

Um trockenes Husten ohne Auswurf in den ersten Tagen der Krankheit (z. B. bei Keuchhusten oder akuter Tracheitis) zu beseitigen, kann zur Unterdrückung des Hustens nur eine Verordnung angewendet werden. Sie können nicht mit schleimlösenden und schleimlösenden Medikamenten und Heilkräutern kombiniert werden, wodurch sich Auswurf bildet. Einige von ihnen enthalten Codein und sind auf speziellen Rezeptformularen ausgeschrieben.

Liste

Liste der Antitussiva für Kinder und Alter des Gebrauchs ihrer Anwendung:

Welche Hustenmedizin wird Kindern vor und nach dem Jahr verschrieben?

Atemwegserkrankungen gehen häufig mit Husten einher. Wenn eine Entzündung in den kleinen Bronchien lokalisiert ist, ist Husten ein zwingendes Symptom. Bei Erkrankungen der mittleren Atemwege (Larynx, Laryngopharynx) ist Husten ebenfalls obligatorisch und tritt am häufigsten ab den ersten Tagen auf. Helfen Sie mit der Krankheit der Hustenmedizin bei Kindern.

Wie kann festgestellt werden, welches Kind Husten hat?

Das Erkennen der Hustenart bei Babys ist für Eltern manchmal eine schwierige Aufgabe. Um nicht verwirrt zu werden und den Kinderarzt zu verwirren, um die Art des Hustens zu bestimmen, sollten Sie das Kind zum Husten auffordern.

Husten kann in zwei Arten unterteilt werden:

Separat können Sie einen bellenden Husten auswählen.

Wenn Sie deutlich hören, wie ein Kind Schleim hustet, ist dies ein nasser Husten. Umgekehrt ist der Husten trocken, wenn kein Auswurf vorhanden ist. Manchmal bemerkt eine Mutter, dass das Kind morgens hustet und tagsüber der Schleim nicht auffällt. In diesem Fall wird der Husten immer noch als nass angesehen, obwohl er sich mit einer Reservierung morgens besser abschwemmt.

Dies ist auf mehrere Punkte zurückzuführen:

  • Die horizontale Körperposition trägt zur Ansammlung von Auswurf bei. In der Nacht wird der Auswurf genug gesammelt, um das Kind husten zu lassen.
  • Der Schleim ist zu zäh und dick, das Kind kann schwer husten.
  • Husten während der Rhinitis. Wenn die Nase tagsüber ständig gereinigt wird, ist der Husten möglicherweise überhaupt nicht vorhanden. Aber während des Schlafes wird der Schleimabfluss nicht durch die Nase entfernt und geht in den Rachenraum. Das Ergebnis ist ein produktiver Husten in den ersten Minuten nach dem Aufwachen.

Barking Husten als Manifestation der Kehlkopfentzündung kann auf das trockene zurückzuführen sein. Während eines solchen Hustens huscht der Auswurf nicht oder nur in sehr geringen Mengen. Das Hauptproblem bei einem solchen Husten ist die Atembeschwerden des Kindes. Aus diesem Grund sieht das Geräusch von Husten wirklich wie ein Bellen aus. Eltern, insbesondere Kinder unter einem Jahr, ist es wichtig zu wissen, dass eine solche Erkrankung dringend ist und dringend ärztlichen Rat benötigt.

Hustenmedikationsklassifizierung

Wir verwenden die gängigste Klassifizierung.

Antitussiva:

  • Zentrale Aktion - Depression des Hustenreflexes (Beeinträchtigung des Zentrums im Hirnstamm) und dadurch Verringerung der Anfälle von quälendem, obsessivem Husten. Die Gruppe der zentralen Antitussiva wird auch in Betäubungsmittel (Drogen auf Codeinbasis, morphinhaltige Arzneimittel) und Nicht-Betäubungsmittel unterteilt.
  • Mittel der peripheren Wirkung. Diese Gruppe reduziert die Reizung und Erregbarkeit von Schleimhautzellen. Es hat eine einhüllende oder betäubende Wirkung. Dies umfasst eine Vielzahl von pflanzlichen Zubereitungen.


Auswanderer. Eine Gruppe dieser Medikamente kann die Viskosität des Auswurfs verringern. Trägt dazu bei, dass der Bronchialbaum leicht vom Husten befreit und vom Auswurf befreit wird.

Expectorant-Medikamente umfassen eine Gruppe von Mukolytika. Sie haben einen etwas anderen Wirkungsmechanismus - molekulare Bindungen in den Auswurfkomplexen werden zerstört, aber das Ergebnis ist dasselbe - Auswurf ist flüssig, es ist leichter zu husten.

Einen besonderen Platz in der Einstufung nehmen Drogen ein, die die Bronchokonstriktion oder den Bronchospasmus lindern. Diese Gruppe wird am häufigsten bei der Behandlung von Bronchialobstruktion eingesetzt.

Kombinierte Drogen. In jeder der obigen Gruppen gibt es Zubereitungen mit 2 oder mehr Wirkstoffen, die als Synergisten wirken können. Es können auch Kombinationen verschiedener Drogengruppen vorhanden sein.

Hustenmedizin für Kinder unter einem Jahr

Für Kinder bis zu einem Jahr ist es schwierig, ein für den Husten geeignetes Medikament zu finden. Viele Arzneimittel sind in diesem Alter kontraindiziert. Wenn das Kind krank ist, muss der Arzt daher in die Behandlung einbezogen werden.

Nach Rücksprache mit einem Spezialisten können Kindern bis zu einem Jahr Husten folgende Medikamente verschrieben werden:

  • Ambroxol oder sein Analogon (Flavamed, Ambroghexal, Ambroviks) in Sirup. Dosierung - 2,5 ml zweimal täglich.
  • Lasolvan wird Kindern über 6 Monate verschrieben, ½ TL morgens und abends.
  • Linkas. Hustensaft für Kinder über sechs Monate. Nehmen Sie 2,5 ml 1-2 mal täglich.
  • Bronhikum ab 6 Monaten. Dosierung - 2,5 ml zweimal täglich.
  • Sinekod Zugelassen für den Einsatz bei Kindern, die älter als 2 Monate sind. Die Dosierung von 2 Monaten bis 1 Jahr beträgt viermal täglich 10 Tropfen.
  • Gedelix Kann von Geburt an genommen werden. Bei ½ TL einmal täglich. Stellen Sie sicher, dass Sie mit Wasser verdünnen.


Kinder bis zu einem Jahr sind aufgrund der konstanten horizontalen Lage des Körpers schwer zu husten. Deshalb sollten Eltern das Baby aufrecht tragen und das Kopfende der Krippe anheben. Zur Verbesserung des Auswurfs des Auswurfs ist zusätzlich eine spezielle Massage in Form des Klopfens durchzuführen. Bei dieser Massage sollte sich der Kopf des Babys etwas unterhalb der Brust befinden. Sie müssen mit den Fingerspitzen mit sehr leichten Bewegungen auf den Rücken des Kindes klopfen.

Vorbereitungen für Kinder aus dem Jahr

Kinder, die älter als 1 Jahr sind, können bis zu einem Jahr dieselben Arzneimittel einnehmen wie Kinder. Nur die Dosierung wird höher sein, Anweisungen sind jeder Zubereitung beigefügt.

Es gibt immer noch eine Reihe von Medikamenten, die nach einem Jahr zugelassen sind:

  • Prospan. Kinderhustensirup in Form von Tropfen auf der Basis von Efeublättern. Geben Sie Kindern 3 bis 5 Mal. Eine Dosis nicht mehr als 10 Tropfen.
  • Sirup Dr. Theiss mit Wegerich. Dreimal täglich ½ TL.
  • Ab 2 Jahren kann Siresp genutzt werden. Dies ist eine Kombinationsdroge. Nehmen Sie einen Dessertlöffel, nämlich jeweils 10 ml. Insgesamt - 2-3 Aufnahmen pro Tag.
  • Baladex 1 Teelöffel 2-3 mal täglich.
  • Clenbuterol. Verschreibungspflichtige Medikamente werden für einen langen Krankheitsverlauf und für chronische Formen verschrieben. Die Dosierung richtet sich nach dem Körpergewicht des Kindes. Von 1 Jahr bis 2 Jahre zweimal täglich 1 Teelöffel.
  • Joset Hustenmittel für Kinder von 4 bis 6 Jahren zur Einnahme von 5 ml 3-mal täglich.
  • Herbion Hustensirup Sie können ab dem Alter von vier Jahren dreimal täglich 1 Messlöffel mitnehmen.
  • Insty. Husten-Tee für Kinder. Es ist auf Säcken in Form von Granulat verpackt. Sie können Kinder ab 4 Jahren gebrauchen.
  • Trockene Hustenmischung. Kann bei Kindern über 12 Jahren verwendet werden. Trockenmasse wird mit Wasser verdünnt, in dieser Form können bis zu 10 Tage gelagert werden. Die Komposition umfasst Altea, Anis, Lakritze usw.
  • Hustenpflaster für Kinder. Es passiert Erwärmung, Pfeffer. Nicht bei hohen Temperaturen verwenden. Hustenpflaster wird für Kinder über 1 Jahr verwendet, da jüngere Kinder zu empfindliche, trockene Haut haben.

Mit 7 Jahren steigt die Dosierung der Medikamente, die Eltern müssen die Anweisungen lesen.

Hustenpillen für Kinder können ab einem Alter von 4 Jahren angewendet werden. Es ist wichtig, dass die Eltern nicht vergessen, dass es unmöglich ist, ein Kind zu zwingen, eine Pille zu sich zu nehmen. Wenn das Baby kategorisch ablehnt, ist es besser, ihm einen Sirup zu geben, damit nicht versehentlich die Pille in den Atemwegen getroffen wird.

Hustenpillen für Kinder:

  • Bromhexin Kann ab 3 Jahren dreimal täglich mit ¼ Tabletten verwendet werden.
  • Ambroxol in Tablettenform kann von Kindern über 6 Jahren verwendet werden. Dosierung ½ Pille 2-3 mal täglich.
  • Halixol. Ähnlich wie bei einem halben Tisch 2-3 mal am Tag, beginnend mit sechs Jahren.
  • Falimint Für Kinder ab 5 Jahren. Für eine bessere therapeutische Wirkung ist es notwendig, die Pille im Mund aufzulösen.
  • Mukaltin Für Kinder älter als 1 Jahr. Kinder unter 6 Jahren müssen die Pille in Wasser auflösen. Je nach Alter pro Tag 2 bis 4 Tabletten einnehmen.
  • Husten Tabletten Die Basis des Medikaments ist Thermopsis. Erlaubt für Kinder über 12 Jahre. Eine halbe Tablette 2-3 mal am Tag.
  • Husten-Tropfen Im Grunde ist es ein Komplex von Heilkräutern in Form von Pastillen. Sie enthalten pflanzliche Inhaltsstoffe - Salbei, Eukalyptus, Menthol usw. Sie können je nach Gewicht und Alter zwischen 1 Lutscher und 6 pro Tag essen.

Hustensirup

Kräutersirupe können helfen, einen anderen Husten zu heilen. Es hängt alles von den Komponenten ab. Einige Kräuterpräparate behandeln trockener Husten besser, andere gegen Nasshusten.

Gemüsesirup:

  • Herbion Das Medikament ist in mehreren Versionen erhältlich. Herbionum mit Kochbananenextrakt wird für trockenen Husten verwendet. Herbionum mit Efeu oder Primelextrakt wirkt als Auswurfmittel.
  • Linkas. Enthält eine ganze Kräutersammlung (Altea, Lakritze, langer Pfeffer, Cordia usw.). Es hat moderate antitussive und expektorierende Eigenschaften.
  • Süßholzwurzelsirup. Es hat hauptsächlich eine expektorierende Wirkung. Es hat auch die Wirkung eines krampflösenden Medikaments, das sich regeneriert. Verbessert die Immunfunktion.
  • Althea Sirup Es ist ein Auswurfmittel, lokal entzündungshemmend.
  • Dr. IOM. Sirup enthält einen Komplex von Heilkräutern: Süßholz, Ingwer, Kurkuma, Basilikum, Ingwer, Elecampane, Menthol usw.

Synthetische Produkte zur Behandlung von feuchtem Husten

Die Behandlung von Husten, begleitet von Auswurf, umfasst mehrere Punkte:

  • Sputumviskosität reduzieren.
  • Erleichtere ihren Husten.
  • Bronchospasmus reduzieren.

Die Aufgabe von Nummer 1 (um Auswurf beim Husten leicht zu machen) wird am besten von einer Gruppe von Mukolytika erledigt. Der Hauptvertreter der Gruppe ist ACC. Das Medikament bricht lange Ketten von Auswurfmolekülen, was zu einer Abnahme seiner Viskosität führt. Aber die Zahl steigt. Kontraindiziert für Kinder unter 12 Monaten. Ein junges Kind kann eine so große Menge an gebildetem Auswurf nicht husten, was zu einer negativen Wirkung des Arzneimittels führen kann.

Expectorant-Medikamente erleichtern das Auswurfverhalten - Ambroxol, Bromhexin, Flavamed, Ambrobene, Halixol usw.

Der Bronchialkrampf wird durch Medikamente beseitigt, die Ziele auf Bronchialrezeptoren haben. Diese Gruppe wird bei obstruktiven Erkrankungen (Asthma oder Bronchitis) eingesetzt. Zum Beispiel - Salbutamol, Berodual, Pulmovent.

Trockene Hustenvorbereitungen

Um einen trockenen Husten schnell zu überwinden, müssen Sie den Husten nass machen.

Kräuterpräparate können zur Behandlung verwendet werden:

  • Linkas.
  • Dr. IOM.
  • Sirup mit Extrakt aus Bananenblättern.
  • Herbion und andere

Und Drogen, die keine Kräuter haben:

Einatmen

Bei Husten helfen Inhalationen mit einem Vernebler dem Kind perfekt. Sie können nur bei normaler Körpertemperatur durchgeführt werden. Nach Abschluss des Vorgangs können Sie den Raum mindestens eine Stunde lang nicht verlassen.

Die trockene Schleimhaut der Atemwege wird angefeuchtet, die mechanische Reizung verschwindet, die Sekretion wird verbessert.

Bei nassem Husten fördert das Inhalieren das Eindringen des Arzneimittels direkt in den viskosen Auswurf. Dies gewährleistet einen schnellen Wirkungseintritt des Arzneimittels.

Die Grundlage für die Inhalation ist eine physikalische Lösung. Es kann direkt als Medikament verwendet werden. Besonders wirksam bei nicht produktivem Husten, wenn die Schleimhaut der Bronchien zu trocken ist. Wenn die physiologische Kochsalzlösung alleine nicht ausreicht, fügen Sie ein Hustenmittel für Kinder hinzu. Das Medikament hängt von der Diagnose ab.

Bei nassem Husten ist es sinnvoll, ACC, Ambrohexal, Lasolvan usw. zu verwenden.

Mineralwasser wie Borjomi ist ein gutes Mittel, um feuchten Husten durch Inhalation zu behandeln. Nach dem Gebrauch wird der Husten produktiv.

Wenn Husten mit Auswurf, Atemnot, Keuchen, Atemstillstand, dann Berodual, Atrovent, Pulmovent usw. verwenden.

Die Dosierung der Medikamente variiert je nach Alter des Kindes und Schweregrad des Hustens.

Allergische Hustenmittel

Husten als Bestandteil einer Allergie sollte systemisch behandelt werden. Wenn die Ursache der Allergie beseitigt ist, muss der Husten aufhören.

Die Behandlung wird mit Antiallergika durchgeführt:

  • Fenkarol. Es wird bei Kindern über 2 Jahren angewendet. Es hat eine antiallergische Wirkung und einen Bronchodilatator.
  • Loratodin In Form von Sirup kann bei Kindern älter als 1,5 Jahre verwendet werden.

Einige kombinierte Hustenpräparate (Sirupe) enthalten eine antiallergische Komponente. Eine solche Droge ist Siresp.

Neben der Inhalation kann die Salbe nur bei Körpertemperatur bis zu 37 Grad verwendet werden.

Salben wirken wärmend, schleimlösend und schleimlösend:

  • Salbe Dr. IOM. Die Zusammensetzung umfasst Kampfer, Eukalyptusöl, Terpentinöl und Levomenthol. Für Kinder älter als 3 Jahre.
  • Salbe Dr. Theiss mit Eukalyptus. Enthält Kampferöl. Hat kein Menthol Kann bei Kindern über 3 Jahren angewendet werden.

Husten ist nicht die Ursache der Krankheit. Daher sollte die Behandlung von Kinderhusten mehrkomponentig sein.

Autorin: Irina Grinevich, Kinderärztin
speziell für Mama66.ru

Top 10 Hustenbehandlungen für Kinder

Jede plötzliche Krankheit verursacht Angst bei den Eltern. Meistens handelt es sich um eine Infektion der oberen Atemwege, begleitet von einem Husten. Es stellt sich sofort die Frage: Wie behandelt man Husten eines Kindes? Warum ist die Krankheit aufgetreten, welche Bedingungen sind notwendig, um das Baby so schnell wie möglich zu heilen? Bis heute gibt es viele Medikamente, die sich durch ihre Wirksamkeit, relative Sicherheit und Reaktionsgeschwindigkeit auszeichnen. Sie werden je nach Erregertyp, individuellen Merkmalen, Alter, Gewicht des Kindes, Vorhandensein von Indikationen und zu verwendenden Kontraindikationen ernannt.

Ursachen von Husten

Ich muss sagen, dass die Hustenreaktion eine notwendige physiologische Abwehr des Körpers gegen die Einführung von Fremdstoffen in die Atemwege ist. Dies kann Auswurf, Staub, Rauch, Fremdkörper sein. Es kann ohne Krankheit auftreten. Wenn dieses Symptom das Kind lange Zeit stört, sollten Sie über die Ursachen dieses Zustands nachdenken.

Sie können sein:

  • Atemwegserkrankungen der viralen Ätiologie: ARVI, ORZ;
  • bakterielle Infektionen: Streptokokken, Staphylokokken, Meningokokken;
  • Allergene: Staub, Pollen, Rauch, Lacke, verschiedene Farbstoffe;
  • zu trockene, überhitzte oder extrem kalte Luft;
  • Fremdkörper in den Atemwegen;
  • Kompression der Trachea und Bronchien von außen durch einen wachsenden Tumor oder eine vergrößerte Schilddrüse, was bei Kindern selten ist.

Die letzten beiden Punkte der pathologischen Zustände sind ziemlich ernst, sie erfordern sofortige fachliche Unterstützung. Die Luftqualität in dem Raum, in dem sich das Kind befindet, muss den Standards entsprechen: Trockenheit und Überhitzung sind nicht erlaubt. Die Temperatur sollte 24 Grad nicht überschreiten und die Luftfeuchtigkeit sollte zwischen 40 und 60% liegen. Andernfalls beginnt der Körper aufgrund übermäßiger Lufttrockenheit zu kompensieren, um eine bestimmte Menge viskosen Schleims zu erzeugen, um die Atemwege zu befeuchten, die dann schwer zu husten sind. Umgekehrt, wenn das Baby beim Gehen die frostige Luft einatmet und die Temperatur -20 ° C oder weniger beträgt, können solche Bedingungen auch Husten verursachen.

Bei allergischen Reaktionen ist es erforderlich, den Kontakt mit dem schädigenden Wirkstoff zu unterbrechen und anschließend die Behandlung mit Antihistaminika aufwendig zu gestalten. Die häufigsten Ursachen für Husten bei einem Kind sind Erkältungen. Eines der wichtigsten Medikamente sind Hustenbonbons. Die Bedeutung der Verwendung von Antibiotika und antiviralen Mitteln kann jedoch nicht reduziert werden. Es muss daran erinnert werden: Wir behandeln nicht ein Symptom, sondern die gesamte Krankheit.

Es ist wichtig! Bevor Sie mit der Behandlung eines Babys beginnen, müssen Sie die Diagnose der Krankheit genau feststellen. Konsultieren Sie deshalb vor der Abgabe des Arzneimittels einen Arzt!

Wie behandelt man einen Husten bei einem Kind?

Das Kind ist unruhig, weigert sich zu essen, zu spielen, sein Schlaf ist gestört. Und am wichtigsten - es gab bedingungslose Gründe für Besorgnis: Temperatur, Lethargie und andere Manifestationen der Atemwegserkrankungen. Wie behandelt man Husten bei einem Kind, wie kann man ihm helfen? Wenn das Baby kaum ein Jahr alt ist, gibt es erhebliche Einschränkungen bei der Auswahl von Arzneimitteln. Was kann einem Kind vom Husten gegeben werden, damit es wirksam ist und keine Nebenwirkungen hat? Im Folgenden geben wir eine Liste der 10 wirksamsten Medikamente an und betrachten die Wirkung einiger "Vertreter" von Behandlungsgruppen, um eine solche Erkrankung zu überwinden.

Es sollte sofort darauf hingewiesen werden, dass Kinderarzneimittel in Pillenform erhältlich sind, jedoch sind Sirupe, Suspensionen, Lutschtabletten und Pastillen für Babys besser geeignet. Am wirksamsten sind Medikamente auf Flüssigkeitsbasis (dh Sirupe, Suspensionen). Sie werden schnell in den Darm aufgenommen, wirken sanft, werden vom kleinen Patienten aufgrund ihres Geschmacks gern genommen.

Top 10 besten Hustenbonbons

Der Ansatz bei der Auswahl eines Mittels gegen Husten bei Kindern sollte vernünftig sein und alle Merkmale des Körpers des Kindes berücksichtigen. Ansonsten können negative Auswirkungen auftreten. Bei der Auswahl der Dosierung wird auf Alter und Körpergewicht des Kindes geachtet.

  • Sinekod: ist ein Antitussivum, die Hauptsubstanz ist Butamirat. Es wird bei trockenem Husten verwendet, kommt in Pillen und Tropfen zur oralen Verabreichung. Beeinflusst das zentrale Nervensystem, unterdrückt den Hustenschub, verursacht aber keine Abhängigkeit. Erweitert die Bronchien, lindert Entzündungen. Es wird ab zwei Monaten angewendet. Wie alle Antitussiva für Kinder, die von einem Arzt auf Rezept verschrieben werden.
  • Falimint: Antitussivum mit analgetischer, antiemetischer und antiseptischer Wirkung. Es wird in Tabletten gegen Entzündungen der Atemwege und der Mundhöhle eingesetzt. Sie können zu Kindern mit paroxysmal trockenem und "bellenem" Husten trinken. Wirkt lokal betäubend und lindert Schleimhautreizungen. Nur Kindern zugewiesen, wenn sie fünf Jahre alt sind. Gut vertragen
  • Stoptussin: Kombinationspräparat, dessen Hauptbestandteile Butamirat und Guaifenesin sind. Es hat mukolytische, antitussive und expektorierende Wirkungen. Zugewiesen an ein Kind mit einem trockenen Husten in Tropfen und Tabletten. Nicht für Myasthenia gravis empfohlen.
  • Lasolvan: das beste Hustenmittel für Kinder. Mucolytic, ein Analogon von Ambroxol. Ein gutes Mittel gegen trockenen Husten und Nässe, jedoch mit einem zähflüssigen, schwer zu trennenden Auswurf. Es erhöht die Produktion von Tensid und Schleim, stimuliert die Aktivität der Bronchialdrüsen. Kann Kindern in Form von Tabletten und in Sirup gegeben werden.
  • Bromhexin: Ein Mukolytikum, das aufgrund der Verfügbarkeit, der geringen Kosten und der guten Verträglichkeit des Arzneimittels häufig von den Eltern verwendet wird. Anwendung - wie im vorigen Fall. Zulässig für Kinder, die zwei Jahre alt sind. In Form von Tabletten und Sirup verwendet.
  • Ambrobene: auf der Basis von Ambroxol hergestellt, ist ein Mukolytikum. Es ist sowohl zu Beginn des Hustens als auch bei akuten, chronischen Formen der Bronchitis gut belegt. Sie können Kinder ab sechs Jahren zuweisen.
  • ACC: lösliche Tabletten, die eine therapeutische Substanz enthalten - Acetylcystein. Besitzt die Wirkung, verdünnt einen Schleim und verbessert dessen Entfernung aus den Bronchien. Es ist ein Antioxidans, reduziert die Häufigkeit von Exazerbationen bei chronischen Formen der Bronchitis.
  • Thymian Codelac Broncho ist ein wirksames Mittel gegen starken Husten bei Kindern. Dies ist ein Kombinationspräparat, das mukolytische und expektorierende Wirkungen enthält. Neben der Hauptwirkung hat es entzündungshemmende, schwache Analgetika. Erlaubte die Ernennung von Kindern ab zwei Jahren. Kann mit trockenem und nassem Husten eingenommen werden.
  • "Doctor IOM": ein wirksames Mittel, wenn das Baby stark und ständig hustet. Doctor IOM in Form von Pastillen, Sirup, Lösung zur äußerlichen Anwendung, Salbe auftragen. Dank seiner natürlichen Extrakte wirkt es vielseitig mit starkem Husten. Es besteht aus Extrakten von Aloe, Süßholz, Kurkuma, Ingwer, Elecampane, Basilikum, Menthol, Pfeffer.
  • Altheawurzelsirup: Hustenmedizin für kleine Kinder. Es ist ein ausgezeichnetes Auswurfmittel pflanzlichen Ursprungs. Es wird von kleinen Patienten gut vertragen (mit Ausnahme von Kleinkindern mit individueller Unverträglichkeit des Arzneimittels, was selten ist). Zusätzlich wirkt es einhüllend, mildernd und entzündungshemmend, wenn das Kind lange hustet. Weisen Sie Kinder ab einem Jahr zu.

Achtung! Alle Drogen, sei es Mukolytika, Auswurfmittel oder Hustenmittel, werden nach vollständiger Untersuchung von einem Arzt verordnet.

Expektorant

Die Aufnahme von Expectorant-Medikamenten ist bei Kindern mit einem produktiven Husten zur Verbesserung der Ausscheidung von Auswurf aus den Bronchien angezeigt. In diesem Fall sollte der Schleim nicht dick und viskos sein.

Neben dem Extrakt aus Althea-Wurzeln haben Tabletten, die auf ihrer Basis hergestellt werden, eine gute Auswurfwirkung: dies ist Mukaltin.

Thermopsol - Hustenpillen, deren Hauptbestandteil die Kräuterthermopflanze ist. Sie haben eine ausgeprägte expektorierende Wirkung und verringern die Viskosität des Auswurfs. Kräuterheilmittel wird auch in Form von Infusionen von Kräutern, Thermopsis, Extrakt, Hustenmischung verwendet. Es ist sehr praktisch für die nachfolgende Behandlung von Tracheitis und Bronchitis, wenn die Hauptmanifestationen der Krankheit bereits vorüber sind, der Husten jedoch anhält.

In Apotheken verkaufte spezielle Pflegekosten haben wirksame Auswurfeffekte.

Mukolytika

Es ist ein Hustenmittel für kleine Kinder, das zum Auswaschen des Auswurfs verwendet wurde. Sie verbessern den Prozess der Entfernung von den Bronchien und verbessern den Zustand des kranken Kindes.

Zu diesen Medikamenten zählen Wix Active, Fluimucil, ACC, Bromhexin 8 Berlin Hemi, Solvin. Wirksam helfen, Medikamente mit einer kombinierten Wirkung zu behandeln: Dschoset, Ascoril, Kashnol.

Antitussiv

Es wird darauf hingewiesen, dass diese Gelder nur von einem Arzt und auf Rezept verschrieben werden. Sie werden auf Basis von Butamirat und Glauzin angewendet. Die am häufigsten verwendeten wurden oben in den "Top - 10" aufgeführt. Dies ist Sinekod, Falimint, Stoptussin. Sind Drogen von zentraler Aktion.

Von protivokashlevyh Medikamenten der peripheren Wirkung bei Kindern mit starkem trockenem Husten mit Produkten auf der Basis von Prenoksdiazina. Einer von ihnen ist Libexin.

Bronchodilatatoren

Medikamente, die bronchodilatatorisch wirken und die Atmung verbessern. Sie werden bei Husten angewendet: obstruktive Bronchitis, Asthma bronchiale, Mukoviszidose, COPD. Ernennung nach einer umfassenden Untersuchung und Beratung des Lungenfacharztes.

Zu diesen Medikamenten gehören: Berodual, Salbutamol, Formoterol, Hexoprenalin, Eufillin.

Einige Produkte können in Verneblern, Inhalatoren (hergestellt in Form von Speziallösungen oder Aerosolen zur Inhalation) verwendet werden.

Homöopathie

Die Verwendung von homöopathischen Mitteln zur Behandlung von Husten bei Kindern ist völlig berechtigt. Es wird angenommen, dass solche Medikamente "die Krankheit nicht in die Tiefe treiben", sondern dazu beitragen, die erkrankte Krankheit loszuwerden. Die Prinzipien der Ähnlichkeit und der optimalen Verdünnung werden berücksichtigt, wobei die individuellen Merkmale des Babys und die Wahl der effektivsten Mittel durch einen homöopathischen Spezialisten berücksichtigt werden. Medikamente lindern Husten, fördern die Entfernung von Auswurf und reduzieren Entzündungen in den Bronchien und der Luftröhre.

Lokale Mittel

Als lokale Therapie können Aufwärmverfahren mit speziellen Salben zum Reiben verwendet werden. Gut geeignete Salbe aus der Serie "Doctor IOM". In Apotheken gibt es andere Mittel zum Mahlen, die in ihrer Zusammensetzung Menthol, Thymol, Kampfer und verschiedene Öle enthalten: Eukalyptus, Terpentin, Muskatnuss.

Traditionelle Medizin ist das Reiben der Brust und des Rückens der Babyziege oder des Dachsfettes, die Verwendung von alkoholerwärmenden Kompressen, Senfpflastern.

Erste Hilfe für das Kind beim Husten

Husten, besonders stark, verursacht manchmal Angst nicht nur beim Kind, sondern auch bei seinen Eltern. Daher sollten sich Mütter und Väter vor allem zurückhaltend und zuversichtlich verhalten und nicht in Panik geraten. Beachten Sie, dass Weinen oder Weinen eine negative Reaktion bei einem Baby mit einem neuen Hustenanfall auslösen kann.

Wenn das Kind anfing stark zu husten, sollten Sie einige der folgenden einfachen Maßnahmen durchführen:

  • beruhige das Kind;
  • Aufrechterhaltung der optimalen Temperatur und Luftfeuchtigkeit in dem Raum, in dem er sich befindet;
  • geben Sie ein warmes Getränk in Form von Kräutertee, Kompott, Milch;
  • Bei einem starken Hustenanfall sollte das Kind in einer vertikalen Position (oder im Bett - auf der Seite liegend) aufgestellt werden, um das Absaugen von Auswurf oder Erbrechen in die Atemwege zu vermeiden.
  • warten Sie auf den "Krankenwagen" des örtlichen Arztes oder der Ärzte.

Fazit

Wie Sie sehen, gibt es viele Medikamente und Methoden, um starken Husten bei Kindern zu behandeln, trocken oder nass. Aus dieser Vielfalt muss jedoch nur ein Behandlungsschema gewählt werden, das zu Ihrem Kind passt. Aber für den Termin der Therapie sollte richtig diagnostiziert werden. Und eine solche Schlussfolgerung wird nur von einem Spezialisten nach eingehender Prüfung gemacht. Riskieren Sie nicht Ihre Kinder: Suchen Sie rechtzeitig ärztliche Hilfe auf, um die Folgen Ihres Babys zu vermeiden!

Auswanderer für Kinder

Husten ist das häufigste Symptom der meisten Erkältungen. In einer Apotheke haben Eltern eine große Auswahl an Hustenmedikamenten. Daher ist es wichtig, den Unterschied zwischen Arzneimitteln aus verschiedenen pharmakologischen Gruppen zu kennen und zu verstehen. Noch besser ist es, Medikamente nicht ohne ärztliches Rezept zu kaufen, da selbst die unschuldigsten pflanzlichen Arzneimittel kontraindiziert sind und negative Reaktionen verursachen können.

In den meisten Fällen werden Kindern Expektorantien verschrieben, die die Ausscheidung von Auswurf erleichtern. Wenn das Medikament falsch gewählt wird, besteht eine hohe Wahrscheinlichkeit von Komplikationen. Daher sollte das einzige Kriterium bei der Auswahl von Medikamenten für Kinder die Meinung eines Spezialisten sein.

Wofür sind Expektoranten?

Expectorant-Präparate sind notwendig, um die Bronchialsekrete zu verdünnen, ihre Viskosität zu verringern und die Entfernung von pathologischem Schleim aus den Atemwegen zu erleichtern. Normalerweise produzieren die Drüsen des Bronchialbaums täglich ein Geheimnis, das wie ein transparenter Schleim von flüssiger Konsistenz aussieht. Die Sekretmenge eines gesunden Kindes reicht von 5 bis 100 ml pro Tag, während das Baby nicht einmal merkt, wie es diesen Schleim während des Tages schluckt.

Schleim ist für einen kleinen Körper notwendig, um vor Bakterien, Viren und Mikroben zu schützen, denen ein Kind täglich begegnet, indem es öffentliche Orte besucht und andere Kinder und Tiere kontaktiert. Bronchialsekret schützt die Wände der Lunge und der Bronchien vor Beschädigung und Reizung von Staub, Schmutz und anderen schädlichen Substanzen, die in die Atemwege gelangen können.

Wenn ein Kind eine Infektionskrankheit der unteren Atemwege entwickelt (Tracheitis, Lungenentzündung, Bronchitis), nimmt das Schleimvolumen rasch zu - der Körper versucht auf diese Weise, Infektionserreger zu bekämpfen. Manchmal erreicht die Sekretionsmenge 800 bis 900 ml (bei Erwachsenen variiert diese Zahl zwischen 1200 und 1500 ml), sodass Husten in einer solchen Situation ein normales physiologisches Phänomen ist.

Um den Auswurf des Auswurfs zu erleichtern und die Ausscheidungsrate von schleimhaltigen Viren und Bakterien aus dem Körper zu erhöhen, verschreibt der Arzt Bettruhe, reichlich warmes Getränk und die Einnahme von Treibmitteln.

Expektoranten und Mukolytika: Was ist der Unterschied?

Einige Eltern verwechseln diese Konzepte, weil die Medikamente beider pharmakologischer Gruppen für einen bestimmten Zweck bestimmt sind - die Behandlung von Husten und Schleim. Aber der Unterschied zwischen ihnen besteht. Mukolytika tragen zur Verdünnung des Auswurfs bei, verringern dessen Viskosität, das heißt, die Konsistenz des Schleims. Expectorant-Medikamente regen den Transport von Auswurf aus den Atemwegen direkt an. Sie sind von zwei Arten.

  • Reflex. Meistens haben diese Mittel pflanzlichen Ursprungs eine reizende Wirkung auf die Magenwände und verursachen eine verstärkte Arbeit der Bronchialdrüsen.
  • Direkte Aktion Vollständig von den Wänden der Organe des Magen-Darm-Traktes aufgenommen und reizen die Schleimhäute der Bronchien und stimulieren die Produktion von flüssigem Schleim.

Für eine erfolgreiche Behandlung ist es wichtig, die Art des Hustens richtig zu erkennen und andere Symptome zu bewerten, die den Therapieverlauf beeinflussen können. Es ist ziemlich schwierig, dies zu Hause zu tun, daher sollte die Ernennung eines Auswanderers durch einen Kinderarzt erfolgen, der das Kind beobachtet.

Kann man Auswanderern an Kinder geben?

Die Meinung der Kinderärzte hinsichtlich der Angemessenheit der Ernennung von Expectorant-Medikamenten bei Kindern unterscheidet sich. Einige glauben, dass ohne eine rechtzeitige Behandlung ein Husten ausgelöst werden kann und das Kind Komplikationen haben wird. Daher müssen Sie so schnell wie möglich mit den Medikamenten dieser Gruppe beginnen. Andere glauben, dass es möglich ist, mit Husten durch andere, sicherere Methoden umzugehen.

Der berühmte Kinderarzt Komarovsky glaubt, dass es für die wirksame Beseitigung des produktiven Hustens ausreichend ist, die notwendigen Bedingungen für das Kind zu schaffen, um die Atemschleimhäute zu befeuchten. Die Befeuchtung der Schleimhaut stimuliert auf natürliche Weise die Verdünnung des Auswurfs und die Produktion von flüssigem Sekret, was sich positiv auf die Dynamik der Erkrankung auswirkt und den Zustand des kleinen Patienten verbessert. Der Arzt glaubt, dass die Behandlung von Husten in der Kindheit so aussehen sollte:

  • reichliches Trinkregime;
  • regelmäßiges Lüften des Kinderzimmers und Nassreinigung;
  • Luftbefeuchtung mit verfügbaren Methoden (vom Aufhängen nasser Handtücher bis zur Verwendung eines Luftbefeuchters);
  • Waschen Sie die Nase mehrmals täglich mit Salzlösung.

Jede dieser Theorien hat ihre Fans und Gegner, aber die Ärzte sind sich in einer Sache einig: Die Ernennung von Mukolytika an Kinder unter 2 Jahren ist kontraindiziert, da ihr Gebrauch mehr Schaden als Gutes bringt.

Bei der Auswahl von Medikamenten zur Behandlung von Husten bei Kindern berücksichtigt der Arzt mehrere Punkte:

  • Art des Hustens;
  • Alter des Kindes;
  • das Vorhandensein von Komplikationen oder chronischen Krankheiten (zur Einschätzung möglicher Risiken);
  • andere Symptome, die das Gesamtbild der Erkrankung ergänzen.

Die besten Auswurfmittel für Kinder

Nachfolgend finden Sie eine detaillierte Übersicht über Arzneimittel, die zur Behandlung des produktiven Hustens bei Kindern unterschiedlichen Alters eingesetzt werden.

Medikamente basierend auf Althea-Wurzel (von 30 bis 130 Rubel pro Packung)

Althea-Wurzel-Extrakt enthält eine große Menge an Schleim, Pektin, Stärke und Tanninen und hilft daher, Husten aufgrund der leichten stimulierenden Wirkung auf die Drüsen des Bronchialbaums und der Bronchiolen wirksam zu bekämpfen. Althea-Präparate haben eine ausgeprägte entzündungshemmende Wirkung, reduzieren Hustenschmerzen und verflüssigen zähflüssigen und dicken Auswurf.

Die einzige Kontraindikation für die Verwendung dieser Medikamentengruppe ist Zwölffingerdarmgeschwür und Magengeschwür. Die Verwendung von Mitteln in Form von Sirup ist bei Intoleranz gegenüber Fruchtzucker (aufgrund der großen Anzahl an Saccharose in der Zusammensetzung) und bei Diabetes mellitus kontraindiziert.

Die beliebtesten Medikamente auf Althea-Basis:

  • Alteyka-Sirup (Kinder unter 12 Jahren nehmen 4-mal täglich 1 Teelöffel, Jugendliche erhöhen die Dosis genau zweimal);
  • Tabletten "Mukaltin" (vor den Mahlzeiten eingenommen, 1 Tablette 3-mal täglich, Vorabauflösen des Arzneimittels in Wasser);
  • Althea Drugensirup (Dosierung 1,25-2,5 ml 3-4 mal täglich).

Sirup muss vor Gebrauch mit 50-100 ml abgekochtem Wasser gemischt werden. Die Behandlungsdauer mit Althea-Medikamenten beträgt 10 bis 15 Tage. In Ausnahmefällen kann dem Patienten eine Langzeittherapie (bis zu 2 Monate) verordnet werden.

Stoptussin-Sirup (120-140 Rubel)

Stoptussin ist ein natürliches Kräuterpräparat mit entzündungshemmender und expektorierender Wirkung. Die Zusammensetzung des Sirups umfasst die wirksamsten Heilkräuter und Pflanzen mit ausgeprägter expektorierender Wirkung: Extrakte aus Wegerich, Thymian und Thymian.

Trotz der natürlichen Zusammensetzung kann nicht jeder Sirup verwenden. Kontraindikationen für die Behandlung mit Stoptussin sind:

  • allergisch gegen Heilpflanzen und Hilfskomponenten des Sirups;
  • Schwangerschaft und Stillen;
  • Epilepsie;
  • Gehirnverletzung;
  • Pathologie der Nieren und der Leber.

Kindern unter 1 Jahr wird das Arzneimittel aufgrund des erhöhten Risikos von Intoleranzreaktionen und der möglichen Entwicklung einer Hypersalivierung nicht verschrieben.

Das Verabreichungs- und Dosierungsschema hängt vom Alter des Kindes ab und ist wie folgt:

  • von 1 bis 5 Jahre - 5 ml 3-mal täglich;
  • 5 bis 10 Jahre - 5-10 ml dreimal täglich;
  • von 10 bis 15 Jahre - 10-15 ml dreimal täglich;
  • Jugendliche über 15 Jahre alt - 12,5 ml 3-5 mal täglich.

Nehmen Sie das Arzneimittel sofort nach einer Mahlzeit ein. Die maximale Therapiedauer beträgt 7 Tage.

"Flyudetit" (450-500 Rubel)

„Fluditec“ ist ein modernes Expectorant-Mukolytikum mit nachgewiesener Wirksamkeit. Der Hauptwirkstoff ist Carbocystein. "Flyuditek" wird in Form eines karamellfarbenen Sirups hergestellt, der nach Kaugummi riecht (mit Zusatz von Tutti-Frutti-Aroma). Er hat einen angenehmen Geschmack und ein angenehmes Aroma. Daher trinken Kinder ihn gerne und es gibt keine Probleme mit der Behandlung der Eltern.

Sirup verursacht fast keine Nebenwirkungen, ist gut verträglich und hilft bei Husten in kurzer Zeit. Die Standarddosierung von Sirup für Kinder beträgt dreimal täglich 5 ml. Die Menge des Arzneimittels kann jedoch je nach Alter des Kindes variieren.

Der einzige Nachteil von "Flyuiteka" ist der Preis. Falls erforderlich, kann der Arzt Sirupanaloga mit demselben Wirkstoff aufnehmen. Dazu gehören:

Präparate auf der Basis von Carbocystein sollten nicht bei Blasenentzündung, chronischer Glomerulonephritis oder Magengeschwür eingenommen werden. Schwangere und Kinder unter 2 Jahren, Mittel mit Carbocystein werden ebenfalls nicht zugewiesen.

Ambroxol-Sirup

Ambroxol-Sirup ist ein beliebtes und wirksames Mittel gegen Husten bei Kindern und Erwachsenen. Das Medikament ist angezeigt bei Pneumonie, Bronchitis, Tracheitis, Asthma bronchiale und anderen Pathologien, begleitet von der Bildung von dickflüssigem und dickem Auswurf. Einige Ambroxol-Analoga (z. B. Lasolvan) können zur Inhalation und zum internen Gebrauch verwendet werden. Ambroxol und Lasolvan gelten übrigens von Ärzten als das wirksamste Medikament zur Behandlung von feuchtem Husten bei Kindern.

Ambroxol-basierte Medikamente haben fast keine Kontraindikationen (mit Ausnahme des ersten Schwangerschaftstrimesters und schwerer Nierenlebererkrankungen), können jedoch Nebenwirkungen verursachen, beispielsweise:

  • allergische Reaktionen;
  • Hautausschlag und Juckreiz;
  • Sodbrennen;
  • Erbrechen (selten);
  • Durchfall

Ambroxol für Kinder wird in folgenden Dosierungen verschrieben:

  • bis zu 2 Jahre - 2,5 ml zweimal täglich;
  • von 2 bis 6 Jahre - 2,5 ml dreimal täglich;
  • von 6 bis 12 Jahre - 5 ml 3-mal täglich;
  • über 12 Jahre alt - 10 ml dreimal täglich.

Die Behandlungsdauer beträgt 5 Tage. Die Entscheidung über die Möglichkeit eines längeren Empfangs sollte von einem Kinderarzt getroffen werden.

Analoga von Ambroxol und Lasolvana sind:

Amtersol-Sirup

Arzneimittel zur Behandlung von Husten bei Kindern über drei Jahren. Das Gerät wirkt direkt und reizt die Schleimhäute der Bronchiolen, wodurch die Sekretion von flüssigem Schleim erhöht wird. Der Sirup enthält Pflanzenextrakte (Süßholzwurzel und Thermopsiskraut) sowie synthetische Komponenten, die den Bronchialbaum nach Resorption im Verdauungstrakt direkt beeinflussen: Kaliumbromid und Ammoniumchlorid. Dieselbe Wirkung hat auch Natriumbenzoat als Konservierungsmittel.

Sirup wird nach einer Mahlzeit in der folgenden Dosierung eingenommen:

  • 3 bis 6 Jahre - 2,5 ml dreimal täglich;
  • von 6 bis 12 Jahre - 5 ml 3-mal täglich;
  • über 12 Jahre alt - 7,5 ml dreimal täglich.

Amtersol wird normalerweise gut vertragen und hat praktisch keine Nebenwirkungen.

"Codelac Broncho" (ohne Codein)

"Codelac broncho" - ein Arzneimittel mit kombinierter Wirkung, das eine ausgeprägte mukolytische und expektorierende Wirkung hat. Ambroxol in der Zusammensetzung beeinflusst die Konsistenz des Auswurfs und erleichtert dessen Austragung. Andere Komponenten (z. B. Natriumglycyrrhizinat) zerstören Viren, reduzieren den Schweregrad des Entzündungsprozesses und schützen die Atemwege vor Reizung. "Codelac broncho" enthält auch Thermopillen-Kraut - ein hervorragendes Expektorans mit einer stark reizenden Wirkung auf das Erbrechen und die Atmungszentren.

Dieses Werkzeug ist nicht für die Behandlung von Kindern unter 12 Jahren geeignet. Daher wird es in der pädiatrischen Praxis selten eingesetzt. Das Medikament wird Kindern mit Asthma, ulzerativen Läsionen des Verdauungstrakts, Leber- oder Nierenfunktionsstörungen mit Vorsicht verschrieben. Während der Behandlung kann das Kind Nebenwirkungen haben, die eine mittlere Intensität haben und das Arzneimittel in unkomplizierten Fällen nicht abbrechen muss. Dazu gehören:

  • behinderter Hocker;
  • Schwierigkeiten beim Stuhlgang;
  • trockene Schleimhäute (Mundhöhle, Atmungsorgane);
  • Ekzem

Die Dosis für Jugendliche beträgt 3-mal täglich 1 Tablette. Sie können "Codelac broncho" nicht länger als 4-5 Tage einnehmen, da das Risiko von Nebenwirkungen hoch ist.

"GeloMirtol"

Ein pflanzliches Arzneimittel gegen Husten bei akuter und chronischer Bronchitis. Kindern werden ab dem zehnten Lebensjahr Medikamente verschrieben. Das Medikament kann nachts verabreicht werden, um den Auswurf am Morgen unmittelbar nach dem Aufwachen zu erleichtern.

Die tägliche Dosierung des Medikaments hängt von der Form der Krankheit ab:

  • bei akuter Bronchitis - 120 mg 5-mal täglich;
  • bei chronischer Bronchitis - 120 mg dreimal täglich.

Wenn bei chronischer Bronchitis morgens die Auswurfung des Auswurfs stimuliert werden muss, erhält das Kind zusätzlich 300 mg GeloMirtola.

„GeloMirtol“ kann einem Kind nicht alleine verschrieben werden, da es schwerwiegende Nebenwirkungen hat, von denen die Mobilität von Gallensteinen und Nieren hauptsächlich zunimmt. Wenn das Kind an einer Gallensteinerkrankung leidet, ist es besser, eine andere Hustenbehandlung zu wählen.

Pertussin-Sirup

Pertussin ist eine wirksame und kostengünstige Hustenbehandlung, die sich seit Jahrzehnten bewährt hat. Trotz der großen Auswahl an Expectorant-Medikamenten bleibt die Popularität von "Pertussina" gleich wie vor vielen Jahren. Dies wird durch die Sicherheit und die hohe Wirksamkeit des Arzneimittels erklärt. Bei richtiger Anwendung beseitigt das Produkt 5-7 Tage lang Husten, ist gut verträglich und hilft, das Familienbudget erheblich zu sparen.

Die Einweisung in den Sirup erlaubt die Anwendung des Arzneimittels bei Kindern über 3 Jahren, aber Kinderärzte verschreiben es auch Kindern im Alter von 1 bis 2 Jahren. Angesichts der Anwesenheit von Ethanol in der Zusammensetzung sollte das Arzneimittel mit einer kleinen Menge Wasser verdünnt werden (dies gilt für alle Kinder unter 5-6 Jahren).

Pertussin-Dosierungsschema sieht normalerweise so aus:

  • 3 bis 6 Jahre - 2,5 ml dreimal täglich;
  • von 6 bis 12 Jahre - 5-10 ml dreimal täglich;
  • über 12 Jahre alt - 7,5 ml-12,5 ml dreimal täglich.

Wenn das Medikament einem Kind unter 3 Jahren verabreicht werden soll, sollte die Dosierung auf 1,25 ml reduziert werden. Sie sollten "Pertussin" nicht selbst kleinen Kindern zuweisen, da dies ihre Gesundheit beeinträchtigen kann.

Auswanderer für Kinder: Volksrezepte

Manchmal hilft es, mit Husten fertig zu werden und das Entfernen von stehendem Auswurf zu erleichtern. Experten empfehlen die Verwendung alternativer Therapiemethoden nicht ohne Rücksprache mit Ihrem Arzt, da selbst die nützlichsten Inhaltsstoffe unerwünschte Reaktionen verursachen und den Verlauf der Erkrankung beeinflussen können. Nachfolgend sind die wirksamsten und sichersten Expectorant-Mittel für Kinder aufgeführt.

Haferflockenbrühe mit Milch

Eines der effektivsten Mittel zur Entfernung von Auswurf und zur Behandlung von feuchtem Husten bei Kindern jeden Alters. Die Rezeptur besteht aus hypoallergenen Produkten, wodurch das Allergierisiko minimiert wird.

Um eine Abkochung zu machen, benötigen Sie:

  • 50 Gramm Haferkerne sollten geschält und mit einem Glas Milch gefüllt werden;
  • Brei auf traditionelle Weise kochen;
  • entfernen Sie Hafer und belasten Sie das resultierende Milchgetränk;
  • füge einen Löffel Honig hinzu und mische.

Trinken Sie mehrmals am Tag Dekokt für 1-2 Esslöffel.

Beachten Sie! Für das Rezept sind keine Instant-Flocken ("Hercules") geeignet - Sie müssen Haferkörner nehmen, die keiner industriellen Verarbeitung unterzogen wurden.

Bananengetränk

Ein hervorragendes Instrument, das sich zur Behandlung von Lungenentzündung und Bronchitis bei den kleinsten und anspruchsvollsten Patienten eignet. Die Zubereitung einer leckeren Medizin ist sehr einfach:

  • Eine reife Banane in einen Mixer geben und einen halben Löffel Zucker hinzufügen.
  • Alles gut mischen und 100 ml warmes Wasser oder Milch einfüllen.
  • Noch einmal umrühren, um den Zucker gleichmäßig zu verteilen.

Das Getränk ist fertig! Es sollte 2-3 mal am Tag verwendet werden. Zutaten sind für die Zubereitung einer Portion angegeben.

Kräutertee

Für die Behandlung von Husten bei einem Kind kann man in der Apotheke "Brustkorb" erwerben oder selbst einen gesunden Kräutertee zubereiten. Für eine Tasse kochendes Wasser benötigen Sie 5 g Huflattich, Wegerich und Süßholzwurzel. Das Getränk 30 Minuten ziehen lassen (nicht kochen!), Dann die Mischung abseihen und dem Baby ein Getränk geben. Wenn das Baby nicht bereit ist, das ganze Glas auf einmal zu trinken, können Sie diese Menge in mehrere Aufnahmen aufteilen. Um den Geschmack von Tee als Dessert zu verbessern, lassen Sie die Krümel ein wenig Honig oder 1-2 Esslöffel Himbeermarmelade essen.

Hustenbehandlung ist nicht so schwierig, wie es auf den ersten Blick erscheinen mag. Expectorant-Medikamente helfen, den Heilungsprozess zu beschleunigen und den Zustand des kleinen Patienten zu lindern, aber Sie können sie nicht gedankenlos verwenden. Eltern sollten bedenken, dass selbst die nützlichste Pflanze Nebenwirkungen und Kontraindikationen hat, sodass die Verwendung von Medikamenten in dieser Gruppe (einschließlich Kräuterpillen und Sirupen) nur auf Rezept möglich ist.