Wie behandelt man einen Husten während des Stillens: Medikamente und Volksheilmittel

Husten ist ein häufiges Symptom einer Erkältung. Darüber hinaus kann es eine Manifestation von Allergien sein. Heute gibt es viele verschiedene Instrumente, um die Krankheit zu beseitigen. Allerdings sind nicht alle Medikamente für stillende Mütter und Babys sicher. Einige Bestandteile in der Zusammensetzung des Arzneimittels beeinflussen den Laktationsgrad nachteilig, während andere Allergien, Verdauungsstörungen und sogar Vergiftungen im Baby verursachen.

Mal sehen, wie man Husten während der Stillzeit behandelt, welche Medikamente in der Stillzeit eingenommen werden können und welche Mittel hilfreich sind. Die Hauptfrage, die Mütter quält, ist jedoch, ob es möglich ist, während einer Krankheit weiter zu stillen, und ob das Kind infiziert wird.

Geht das Stillen weiter?

Die Behandlung des Hustens während des Stillens beginnt mit einfachen Volksmitteln. Eile nicht, um Medikamente zu nehmen. Oft helfen Inhalation, Honig oder Marmelade. In diesem Fall sollten Sie jedoch vorsichtig sein, da einige Lebensmittel beim Baby allergische Reaktionen hervorrufen.

Da die Ursachen des Hustens unterschiedlich sein können, ist es besser, einen Arzt zu konsultieren. Wenn Sie sich für die Einnahme von Medikamenten entscheiden, konsultieren Sie unbedingt Ihren Arzt und befolgen Sie die Behandlung.

Überdosierung führt zu negativen Folgen! Lesen Sie vor der Einnahme die Anweisungen zur Verträglichkeit mit der Stillzeit sorgfältig durch, achten Sie auf Zusammensetzung, Zeitpunkt der Herstellung und Lagerung.

Verweigern Sie das Stillen auf keinen Fall, auch wenn Sie sich erkältet oder infiziert haben. Muttermilch enthält nämlich die notwendigen Komponenten, um das Neugeborene zu schützen. Die Antikörper in der Milchzusammensetzung bilden und stärken die Immunität des Kindes, blockieren schädliche Bakterien und das Virus. Entwöhnung schwächt nur das Immunsystem und erhöht das Erkrankungsrisiko.

Tragen Sie beim Füttern eine Maske, um Ihr Baby vor Infektionen zu schützen. Die Maske sollte Nase und Mund bedecken.

Allergie-Behandlung

Allergien werden oft von Husten begleitet. In diesem Fall muss nach Möglichkeit festgestellt werden, was eine allergische Reaktion ist. Behandeln Sie die Krankheit kann die Körperreinigung verwenden. Clean the body hilft Aktivkohle, die während der Stillzeit unter Beachtung der Dosierung und Vorsichtsmaßnahmen getrunken werden kann. Die maximale Dosierung für eine stillende Mutter beträgt unabhängig vom Gewicht 10 Tabletten pro Tag!

Unter den antiallergischen Mitteln sind Cetirizin und End-on-Mittel (Loratadin, Loridin usw.), Erius und Alcedin zum Stillen sicher. Das beliebte Medikament Suprastin empfiehlt jedoch nicht, während des Stillens zu trinken. Die Bestandteile in der Zusammensetzung des Arzneimittels dringen in die Muttermilch ein und wirken sich häufig nachteilig auf den Säugling aus. Darüber hinaus verursacht das Tool viele Nebenwirkungen. Solche Tabletten können im Extremfall und unter strenger Aufsicht eines Arztes getrunken werden.

Grundsätzlich ist es nicht möglich, während der Stillzeit Tavegil und Diazolin zu trinken. In den ersten sechs Monaten der Stillzeit ist die Anwendung von Teofillin verboten.

Wenn Sie allergisch gegen Lebensmittel sind, müssen Sie das Produkt nur noch von der Diät nehmen. Und die Symptome werden sofort vergehen. Darüber hinaus helfen hypoallergene Ernährung während des Stillens.

Behandlung bakterieller Infektionen

Bakterielle Infektionen verursachen Erkrankungen wie Halsschmerzen und Mittelohrentzündung, Tonsillitis und Pharyngitis, Lungenentzündung und Bronchitis. Solche Infektionen müssen unter strenger Aufsicht eines Arztes behandelt werden. Husten stillende Mutter in diesem Fall wird das antibakterielle Mittel Amoxiclav helfen. Das Medikament neutralisiert schädliche Mikroorganismen sehr effektiv und ist bereits 1-1,5 Stunden nach Verabreichung wirksam.

Amoxiclav ist ein Penicillin-Antibiotikum. Es ist jedoch möglich, Arzneimittel in geringen Dosen während der Stillzeit einzunehmen. Während der Stillzeit kann das Arzneimittel unmittelbar nach der Fütterung einmal alle 6-8 Stunden mit einer Tablette oder einem Löffel der Suspension getrunken werden. Durch geeignete Dosierung und Art der Mittel wird der behandelnde Arzt ausgewählt.

Behandlung von Virusinfektionen

Der Körper der Frau nach der Geburt ist geschwächt. Der Mangel an Vitaminen und die Pflege zu zweit verringert die Immunität, sodass die Mutter während der Stillzeit am anfälligsten für Viruserkrankungen ist. Bei ARVI, akuten Atemwegsinfektionen oder Grippe gibt es eine Reihe von Medikamenten, die während der Stillzeit eingenommen werden können. Lesen Sie mehr über diese Medikamente und lesen Sie den Artikel „Wenn sich Mutter erkältet hat“.

Wählen Sie aus Husten während der Stillzeit verschiedene Inhalatoren, die unbegrenzt oft verwendet werden können, ohne dass das Baby und die Muttermilch verletzt werden. Gleichzeitig bedeutet das nicht weniger wirksame Tabletten und Sirupe. Sichere und effektive Behandlung durch externe Mittel. Wärmende Salben in die Brust einreiben. Gute Hilfe Vicks Active und Doctor Mom.

Wenn Sie das Arzneimittel in sich aufnehmen, wählen Sie Produkte natürlichen Ursprungs. Sie können den Sirup, Gerbion, Gadeliks oder Doctor Mom trinken. Viele stillende Mütter wählen Prospan aufgrund der Wirksamkeit eines Mittels gegen trockenes Husten und der Sicherheit eines Kindes.

Während der Stillzeit dürfen Sie keine Produkte trinken, die Bromhexin enthalten! Es wird außerdem nicht empfohlen, Lutschtabletten und Lutschtabletten einzunehmen, da diese bei gestillten Babys häufig zu Allergien führen.

Welche Hustenmedizin kann eine stillende Mutter haben?

Wenn sich eine stillende Mutter erkältet hat und vor dem Hintergrund ihrer Krankheit Husten hat, stellen sich einige Fragen vor einer Frau - welche Medikamente können behandelt werden, um das Baby nicht zu schädigen? Ist es möglich, in dieser Zeit weiter zu stillen, oder ist es sinnvoll, das Kind vorübergehend auf künstliche Ernährung umzustellen? Wann trinkende Drogen einnehmen und wie man Brustladungen anwendet?

Um die Frage zu beantworten: Welche Art von Hustenmittel kann eine stillende Mutter brauchen, ist es wichtig zu verstehen, dass Sie ohne Einnahme eines Arztes keine Medikamente einnehmen können, da dies negative Auswirkungen auf die Mutter und ihr Baby haben kann. Wenn die ersten Anzeichen der Krankheit auftreten, ist es daher erforderlich, unverzüglich die Klinik zu kontaktieren, wo eine Untersuchung der Art des Hustens, die Diagnose und die richtige Behandlung verordnet werden.

Empfehlungen an eine stillende Frau

Husten manifestiert sich in zwei Formen:

  • trocken macht deutlich, dass die Lungen und Bronchien von einem Virus befallen wurden (begleitet von Halsschmerzen und fehlendem Ausfluss);
  • wet - erscheint am 2. - 3. Krankheitstag mit Auswurf, der durch die Schutzzellen des Körpers hervorgerufen wird.

Wenn das Hustensyndrom während einer Erkältung von Hyperthermie, Halsschmerzen, Schwäche und laufender Nase begleitet wird, wird es mit den gleichen Methoden behandelt wie bei akuten respiratorischen Virusinfektionen.

Nicht alle Hustenmedikamente für eine stillende Mutter können jedoch sicher sein.

Daher sollten Sie nicht sofort in die Apotheke laufen und Pillen kaufen. Im ersten Schritt sollten Sie einfache Empfehlungen verwenden, um zu verhindern, dass das Kind infiziert wird, und um die Symptome einer Erkältung zu lindern:

  1. Ein Baby kann sich nicht durch Muttermilch infizieren, also geben Sie das Stillen nicht auf. Am 3. Tag der Krankheit wird Interferon im Mutterleib gebildet, der dem Baby während der Fütterung zugeführt wird. Am 5. Tag wird aktiv Antikörper produziert, die das Virus zerstören.
  2. Das Baby sollte vor Infektionen durch Tröpfchen geschützt werden, daher sollte die Frau einen Mullverband tragen. Häufiges Lüften des Raumes und Sterilität sind ebenfalls erforderlich (Hände vor dem Kontakt mit dem Kind gründlich mit Wasser und Seife waschen).
  3. Eine Frau sollte sich reichlich warmes Getränk (Tees mit Zitrone, hausgemachte Kompotte mit Cranberries und Trockenfrüchten) versorgen. Der normale Wasserhaushalt des mütterlichen Organismus ist wichtig für die Beseitigung der Laktostase, die unter dem Einfluss hoher Körpertemperatur und Milchstagnation auftreten kann. Die Flüssigkeit trägt zur schnellen Beseitigung von Toxinen und zum Übergang von trockenem Husten zu einem feuchten bei, da dadurch Sputum gebildet wird.

Wenn Sie diese notwendigen Voraussetzungen erfüllt haben, sollten Sie sich zur ärztlichen Behandlung an einen Arzt wenden.

Achtung! Die Selbstbehandlung von Erkältungen mit Medikamenten wird nicht empfohlen. Es kann die Gesundheit der Mutter und des Babys schädigen. Daher sollte bei starker Erkältung, begleitet von hohem Fieber, ein Arzt zu Hause angerufen werden.

Zulässige Medikamente

Die harmlosesten Methoden zur Behandlung von Husten sind Inhalationsverfahren, Heilkräuter und pharmazeutische Sirupe.

Oft ist das Stillen ohne Antibiotika und nicht-pflanzliche Tabletten nicht vollständig, obwohl die Ärzte sie für schwere Formen der Krankheit verschreiben.

Je nach Art des Hustens verschreiben Ärzte die notwendigen Rezepte und geben Empfehlungen, dass Sie Husten für stillende Mütter trinken können.

Vorbereitungen für trockenen Husten

In Anbetracht der Optionen, je trockener Husten bei einer stillenden Mutter behandelt werden soll, können Sie die am besten geeigneten Medikamente für die mukolytische Wirkung auswählen.

Die aktiven Bestandteile dieser Arzneimittel tragen zur Behandlung von trockenem Husten während des Stillens und zum produktiven Auswurf von Auswurf bei, der die Ernährung des Kindes nicht beeinträchtigt.

Die folgenden Pillen sind für stillende Mütter am effektivsten:

Hustensaft während der Stillzeit ist auch ein sehr produktives Werkzeug. Derzeit gibt es eine Menge Medikamente dieser Form der Freisetzung. Sie enthalten hauptsächlich pflanzliche Nahrungsergänzungsmittel wie Extrakt aus Wegerich, Anis, Thymian, Efeu, Thymian und vielen anderen Pflanzenbestandteilen.

Die beliebtesten Sirupe sind:

Sie können Furatsilin verwenden, um Ihren Hals zu spülen, und Sprays, um Ihren Hals zu spülen:

Für Inhalationslösungen sind gut geeignet:

  • Miramistin;
  • alkalische Lösungen;
  • Borjomi oder normale Salzlösung.

Von Kräuterzubereitungen ist es gut, Brühen zu kochen, die gemäß den Anweisungen verwendet werden sollten. Nützliche Hustenmittel sind:

Die häufigsten Arten von Antibiotika, die Ärzte für schwere Formen der Krankheit verschreiben:

  • Ampicillin;
  • Amoxiclav;
  • Ceftriaxon;
  • Erythromycin;
  • Clarithromycin

Verwendung von Volksheilmitteln

Einige Frauen, die ein Kind haben, halten es für inakzeptabel, chemisch aktive Medikamente zu verwenden. Sie verwenden Volksmittel eher zum Husten, wenn sie stillen, zum Beispiel Tee mit Himbeeren und Honig oder Süßholzsirup trinken.

Wir sollten jedoch mögliche allergische Reaktionen auf diese Art von Produkten, die das Kind betreffen können, nicht vergessen. In einigen Fällen kann das Baby erheblich geschädigt werden, mehr als durch die Einnahme von Medikamenten.

Von den sicheren Volksheilmitteln können wir folgendes empfehlen:

  • Am Morgen können Sie Apfelkompott kochen und tagsüber Hitze einnehmen.
  • frisch gepresster Kohlsaft kann leicht gesüßt und tagsüber in kleinen Portionen eingenommen werden;
  • Karottensaft mit Milch im Verhältnis 1: 1 mischen, 1 EL nehmen. Löffel bis zu 6 mal am Tag;
  • Beim Husten ist es hilfreich, gebackene Birnen oder frisch zubereitete Birnenkompotte zu essen;
  • Aufnahme von Milch mit Honig und Butter stärkt das Immunsystem;
  • gut entlasten Halsschmerzen trockene Quarkumschläge;
  • Honig mit schwarzem Rettichsaft hilft, Auswurf zu verdünnen und zu entfernen.

In der Tat gibt es viele Volksrezepte. Die Hauptsache ist, mögliche allergische Produkte zu berücksichtigen und zu versuchen, sie während der Stillzeit nicht zu nehmen.

Was wird nicht empfohlen?

In keinem Fall können Sie selbst eine Behandlung verschreiben. Dies sollte vom behandelnden Arzt durchgeführt werden.

Da jedes Medikament seinen Zweck hat, ist es möglich, versehentlich Hustenmittel einzunehmen, während Sie Expectorant-Medikamente einnehmen müssen.

Sie sollten nicht in einem stickigen Raum schließen, um die weitere Entwicklung von Mikroben im Körper zu verhindern.

Diese Wirkung führt zu dem gegenteiligen Effekt: Durch die Belüftung werden schädliche Mikroorganismen im Raum reduziert, und der Mangel an Frischluft schafft ein günstiges Umfeld für die Vermehrung pathogener Mikroflora.

Fazit

Trotz der Tatsache, dass kleine Kinder sehr anfällig für Erkältungen sind, sollte eine stillende Mutter ihre eigene Gesundheit nicht vergessen. Sollte sich die Frau erkältet haben, sollte sie sofort einen Arzt aufsuchen.

Die beschriebenen Symptome und die rechtzeitig durchgeführten Tests ermöglichen es Ihnen, die effektivste Behandlung zu verschreiben und dem kleinen Baby so bald wie möglich eine gesunde Mutter zurückzugeben.

Was kann man beim Husten einer stillenden Mutter nehmen: Sirupe, Gebühren und Auswurfmittel während des Stillens

Husten tritt nicht von vorne auf, es ist eine negative Ergänzung zu einigen Krankheiten. Meistens äußert sich dies bei Erkältungen und anderen Infektionen der Atemwege, kann jedoch die Voraussetzungen für die Entwicklung onkologischer Erkrankungen aufzeigen, auch bei der Entwicklung eines Herzinfarkts. Angesichts solcher Merkmale des unangenehmen Zustands ist es gefährlich, den Husten selbst zu beseitigen. Es ist besser, den Arzt aufzusuchen und untersucht zu werden, insbesondere wenn Sie während der Stillzeit husten, wenn Ihre Behandlung das Kind betreffen kann.

Merkmale des Hustens bei akuten Infektionen der Atemwege

Akute Infektionen der Atemwege gehen häufig mit Husten einher. Es fließt in verschiedenen Formen:

  • Ein trockener Husten zeigt an, dass die oberen Atemwege von einer Virusinfektion befallen sind. Der Körper reagiert auch auf Halsschmerzen mit dem gleichen Symptom (siehe auch: Wie wird der Hals im Stillen richtig behandelt?). Es gibt keinen Auswurfraum, der Drang ist häufig, aber es ist unmöglich, eine Person zu husten.
  • Ein feuchter Husten ist kennzeichnend für den zweiten oder dritten Tag der Krankheit, wenn die Zellen der Atemwege beginnen, das Virus aktiv zu bekämpfen. Beim Husten erscheint ein Auswurf.

Husten wird als unwillkürliche Reflexe bezeichnet, die eine Person nicht kontrollieren kann. Wir beseitigen den Husten und versuchen, den Schleim, der sich in den Bronchien angesammelt hat, oder Lebensmittelstücke zu entfernen, die in den Hals gefallen sind. Tatsächlich werden daher alle medizinischen Maßnahmen ergriffen, um die Ursachen dieses Reflexes zu beseitigen.

Was sollte eine stillende Mutter beim Husten tun?

Wenn sich der Husten vor dem Hintergrund einer Erkältung, begleitet von Fieber, laufender Nase und allgemeiner Schwäche manifestiert, verwenden Sie die gleichen Methoden wie bei der Behandlung akuter Atemwegsinfektionen:

  • Stillen Sie weiter. Stillzeit stört die Behandlung nicht, wenn sie ordnungsgemäß organisiert ist. Zusammen mit der Muttermilch erhält das Baby Interferon, das am 3. Tag der Erkrankung den Körper einer stillenden Frau produziert. Das Baby infiziert sich nicht durch Muttermilch. Am fünften Tag der Krankheit beginnen Mütter Antikörper zu bilden, die das Virus abtöten.
  • Verwenden Sie eine medizinische Mullbinde, um das Baby nicht mit einer Luftinfektion zu infizieren. Legen Sie alle zwei Stunden einen neuen Verband an. Vorsorge treffen: Raum lüften, Hände sauber halten, unbedingt vor jeder Fütterung waschen.
  • Viel trinken geben. Verwenden Sie kohlensäurehaltige Getränke und hausgemachte Kompotte. Das Wiederauffüllen des Wasserhaushalts im Krankheitsfall ist sehr wichtig. Stillende Mutter braucht Flüssigkeit, um eine Laktostase zu vermeiden, die bei hohen Temperaturen und Milchstagnation auftritt. Außerdem entfernt Wasser die schädlichen Giftstoffe, die von Viren produziert werden, aus dem Körper. Es hilft auch bei der Behandlung von trockenem Husten und fördert die Bildung von Auswurf.
  • Rufen Sie an oder besuchen Sie einen Arzt. Der Therapeut wählt für Sie die richtigen, sicheren Arzneimittel aus, die für die Anwendung während der Stillzeit zugelassen sind.

Durch das Stillen ist es nicht akzeptabel, unabhängig behandelt zu werden. Es ist viel gefährlicher, sich darauf zu verlassen, dass die Krankheit von selbst kommt. Vielleicht ist Husten ein Vorläufer einer Lungenentzündung, dann riskieren Sie eine infektiöse Form von Mastitis. Schwere Krankheiten mit bakterieller Natur, Lungenentzündung, die länger behandelt werden müssen, und das Stillen müssen aufgegeben werden.

Was kann Husten heilen?

Jede Hustenmedizin während der Stillzeit erfordert ein kompetentes und professionelles Vorgehen (siehe auch: Mukaltin-Husten beim Stillen). Inhalationen, Sirupe, medizinische Gebühren gelten als sicheres Mittel für die Laktation. Bestimmte Tabletten und Antibiotika sind für die Anwendung bei HB vorgeschrieben. Wir werden die beliebtesten unter denjenigen, die unter HB-Medikamenten zugelassen sind, näher kennenlernen.

Sirupe, Tabletten

Eine Vielzahl von Mitteln gegen Erkältung, aber welche davon wird der stillenden Mami helfen, Husten loszuwerden? Wir listen die am besten geeigneten auf:

  • "Ambroxol" ist der Name des Arzneimittels und der Hauptbestandteil solcher Therapeutika wie Sirupe und Tabletten "Ambrogexal", "Lazolvan", "Halixol", "Ambrobene". Das internationale Arzneimittelhandbuch identifiziert Ambroxol als sicheres Medikament während der Stillzeit. Medizinische Studien aus dem Jahr 2014 haben gezeigt, dass die Substanz fast nicht in die Milch gelangt. Es hat wenige Nebenwirkungen. Ambroxol darf bei Erkältungen bei Kleinkindern angewendet werden.
  • "ACC" und "Fluimutsil" - bedeutet mukolytische Wirkung. Grundlage ist die Aminosäure Acetylcystein. Effektives Auswurfmittel. Erhältlich in Tabletten und in dem Pulver, aus dem die Suspension hergestellt wird. Empfohlen für Hepatitis B und für die Behandlung von Säuglingen.

Geschenkfonds haben mukolytische Wirkung. Die Wirkstoffe dieser Medikamente stimulieren die Produktion von Auswurf und lindern die Reizung von trockenem Husten. Gleichzeitig räuspert sich eine Frau leichter, ihr Allgemeinzustand wird verbessert, was besonders wichtig ist, wenn ein Kind gestillt wird. Hustenattacken behindern die Mutter nicht, um das Baby zu füttern und für ihn zu sorgen.

Gegenwärtig gibt es viele Hustensäfte, die während der Stillzeit sicher sind.

Volksheilmittel

Vertrauen in Volksheilmittel haben viele stillende Mütter. Sie greifen auf ihre Sicherheit und Verfügbarkeit zurück. Heute bieten Apotheken ein breites Spektrum an Gebühren, Tinkturen und Sirupen zur Linderung von Hustenanfällen. Sie bestehen aus Kräutern: Anis, Thymian, Thymian, Efeu. Süßholzwurzel ist auch immer beliebt. Alle Mittel des berühmten medizinischen Komplexes "Doctor IOM" werden auf der Basis von Lakritze hergestellt. Das medizinische Handbuch von E-LACTANCIA, das eine Vielzahl von Medikamenten beschreibt, weist jedoch darauf hin, dass Lakritzextrakt nicht zum Husten während der Stillzeit empfohlen wird.

Gebühren für die Brust

Das Vertrauen in die Sicherheit der Volksheilmittel kann Sie im Stich lassen. Einige Pflanzen können den fragilen Körper des Säuglings beeinträchtigen und eine unvorhersehbare Reaktion verursachen. Nach Prüfung der Apothekenregale haben wir für Sie eine Übersicht von 4 Pflegesammlungen vorbereitet:

  1. Sammlung Nr. 1 mit antiseptischen Eigenschaften. In ihm gesammelte Kräuter können darauf bestehen oder ein Abkochen davon kochen. Es ist für die Behandlung von Infektionen der Atemwege mit Entzündung und Husten zu sammeln.
  2. Kollektion Nummer 2 mit bronchodilatierender Wirkung. Pflanzliche Inhaltsstoffe werden so ausgewählt, dass sie effektiv die Schleimhäute von Schwellungen entlasten und entspannend auf die glatten Muskeln der Bronchien wirken. Es wird bei Erkrankungen wie akuten Infektionen der Atemwege, akuten Formen der Tracheitis und Laryngitis, trockenem und nassem Husten, Entzündungen der Bronchien angewendet.
  3. Sammlung Nr. 3 verringert die Intensität des Entzündungsprozesses und unterstützt die Sputumseparation. Es ist nützlich bei Komplikationen bei chronischer Bronchitis und wird zur Behandlung von Lungenentzündung, Entzündung der Trachea und Bronchien verwendet.
  4. Die Kollektion №4 besteht aus Kamille, Beeren und Blättern der schwarzen Johannisbeere, Kiefernknospen und Haferkernen. Diese Zusammensetzung lindert die Schwellung der Bronchien und hilft beim Abnehmen des Auswurfs. Jede Pflanzenkomponente unterstützt und verstärkt die Wirkung eines anderen Inhaltsstoffs in der Sammlung.
Bevor Sie die Brustsammlung verwenden, sollten Sie Ihren Arzt konsultieren.

Wenn Sie auf die Behandlung von Pflanzengebühren zurückgreifen, sollten Sie den Einfluss der einzelnen Komponenten auf Ihren Körper berücksichtigen. Wählen Sie aus den 4 beschriebenen Gebühren die Zusammensetzung, die Ihnen der Arzt empfehlen wird. Darüber hinaus können einige Pflanzen den Geschmack von Muttermilch beeinträchtigen, was dazu führt, dass das Kind die SIS ablehnt. Die Wirkung anderer Pflanzen kann zu einer Verringerung der Milchproduktion bei einer stillenden Mutter führen. Beobachten Sie bei der Einnahme von Kräutern die Reaktion Ihres Körpers und das Verhalten Ihres Babys.

Therapeutische Inhalationen

Inhalation ist die sicherste Option für eine stillende Frau. Die Medikamente, die für diese Methode verwendet werden, gelangen nicht in das Blut und den Magen der Mutter, sind lokalisiert und schädigen daher das Baby nicht. Vertrauen Sie der Auswahl des Behandlungskomplexes dem Arzt. Inhalation mit einem Vernebler. Apotheken bieten folgende Lösungen an:

  • Mukolytische Lösungen mit Ambroxol (Ambrobene, Lasolvan). Das Verfahren wird ein- bis zweimal täglich durchgeführt. Für eine Inhalation nehmen Sie 2 ml eines sauberen Produkts oder verdünnen es mit Salzlösung im Verhältnis 1: 1.
  • Antiseptische Lösungen - "Miramistin", "Dekasan", die ihre Wirkung auf die Unterdrückung des Virus und die Entfernung von Ödemen aus den Schleimhäuten lenken. Absorption ist für Drogen nicht eigen. Die Häufigkeit der Aufnahme - dreimal täglich. Die Lösung wird in reiner Form aufgenommen.
  • Alkalische Lösungen. Zum Beispiel Mineralwasser "Borjomi". Vorteilhafte Wirkung auf die Bildung und Entfernung von Auswurf. Reduzieren Sie das Gefühl der Trockenheit. Kann mehrmals täglich angewendet werden. Geben Sie vor dem Gebrauch Kohlendioxid aus dem Wasser frei.

Inhalieren Sie mit einem Zerstäuber, einem speziellen Gerät für den Heimgebrauch. Das Gerät kann in den Abteilungen für medizinische Geräte gekauft werden. Es ist notwendig, den Zerstäuber nur mit den Mitteln zu füllen, die speziell in Apotheken dafür verkauft werden.

Inhalation ist die sicherste Methode, um einen Husten während der Stillzeit zu behandeln.

Antibiotika gegen bakteriellen Husten

Eine erfolgreiche Behandlung von Husten während der Stillzeit, die bakterieller Natur ist, ist ohne den Einsatz von Antibiotika nicht möglich. Drogen, die Mutter mit HB getrunken werden kann, verschreibt der Arzt.

  • Eine auf Penicillin basierende Gruppe von Wirkstoffen wird durch Medikamente wie Oxacillin, Amoxiclav, Amoxicillin vertreten.
  • Unter den Makroliden können "Azithromycin", "Erythromycin", "Roxithromycin" verwendet werden.
  • Die sicheren Ceflosparine sind Ceftriaxon, Cefazolin und Cefelim.

Was rät Dr. Komarovsky?

Dr. Komarovsky erinnert in seiner gewohnten Art und Weise, das Offensichtliche auszudrücken, daran, dass es unmöglich ist, die natürlichen Mechanismen des Körpers zu täuschen. Wenn es ihm eigen ist, bis zum 5. Tag der Erkrankung Immunität gegen Infektionen zu entwickeln, hilft nichts, ihn schneller zu heilen. Um mit akuten Infektionen der Atemwege in weniger als 5 Tagen fertig zu werden, wird es natürlich nicht funktionieren, selbst wenn die wirksamsten Medikamente eingenommen werden.

Was die Heilkraft von Himbeermarmelade bei Halsschmerzen und Honig bei Erkältungen anbelangt, so sagt Komarovsky, dass sie sich nicht einmischen, aber nicht zu einer schnellen Genesung beitragen würden (wir empfehlen zu lesen: Kann man während des Stillens Honig verwenden?). Der Arzt rät, mehr zu trinken, Salzlösungen zum Befeuchten der Schleimhäute zu verwenden und nicht zu vergessen, den Raum zu lüften. Sie können die Meinung des berühmten Kinderarztes hören, aber eine persönliche Beratung mit einem lokalen Arzt wird nicht überflüssig.

Stillen Hustenmedizin

Husten ist ein Begleitsymptom einer Erkältung, HS, kann aber auch ein Hinweis auf gefährlichere Atemwegserkrankungen sein. Nicht selten kann ein solches Symptom wie die Krankheit selbst eine Frau während der Stillzeit stören. Stillende Hustenmittel sollten nur von einem Spezialisten verschrieben werden, da viele Bestandteile den Laktationsgrad negativ beeinflussen und bei Kindern Allergien und Erkrankungen des Stuhlgangs verursachen. Experten empfehlen, dass stillende Mütter sichere und bewährte Produkte bevorzugen, die zu Hause zubereitet oder in einer Apotheke gekauft werden können.

Wie behandelt man einen Husten während der Stillzeit?

Um herauszufinden, was vom Husten bis zur stillenden Mutter möglich ist, ist es am besten, einen Arzt zu haben. Während der Stillzeit ist es notwendig, verantwortungsvoll die Gesundheit einer stillenden Frau und das Leben eines Kindes zu behandeln. Falls der Husten einer Frau durch eine schwere Infektion ausgelöst wird, wird eine umfassende Behandlung mit verschiedenen Methoden und Mitteln durchgeführt. Sirup, Pillen, Sprays und Kräuter werden normalerweise zur Bekämpfung trockener Husten während der Stillzeit verschrieben. Außerdem werden trockene Umschläge für stillende Mütter und Kinder bis zu drei Jahren empfohlen.

Um das Eindringen von Substanzen in die Milch zu reduzieren, wird empfohlen, Hustenmittel unmittelbar nach der Fütterung der stillenden Mutter zuzuführen. Durch diesen Behandlungsansatz erhält die nächste Aufnahme von Muttermilch im Körper eines Kindes ein Minimum an Komponenten.

Das Auftreten eines nassen Hustens ist ein Zeichen dafür, dass sich eine Frau auf dem Weg der Genesung befindet. In diesem Fall liegt der Fokus auf Sirupen bei nassem Husten, der nicht nur die Verdünnung des Schleims in den Atemwegen beschleunigt, sondern auch das Immunsystem wiederherstellt. Während der Behandlung sollte man nicht die Inhalationen vergessen, die in kurzer Zeit den Zustand des Patienten lindern helfen.

Wenn eine bakterielle Infektion in den Körper der Mutter eingedrungen ist, kann eine antibakterielle Therapie nicht vermieden werden. Während der Zeit der Fütterung sollten solche wirksamen Medikamente nur von einem Arzt ernannt werden, wobei die Komplexität der Pathologie und die individuellen Merkmale des weiblichen Körpers berücksichtigt werden.

Es ist nicht gestattet, Hustenmedikamente zum Stillen einzunehmen, die Bromhexin, Tetracycline und Sulfonamide enthalten. Sobald sie sich in der Muttermilch befinden, infizieren diese Medikamente die Organe des Babys und stören dadurch seine normale Entwicklung.

Das Grundprinzip der Behandlung von Erkältungen bei Frauen ist die Sicherheit des Babys. Wenn die Körpertemperatur steigt, ist es am besten, den Zustand der Frau mit Paracetamol zu lindern, aber sie müssen nicht missbraucht werden. Inhalationen mit Kräuterabkochen, die mehrmals täglich durchgeführt werden müssen, gelten als die sicherste Behandlungsmethode.

Medikamentöse Behandlung

Wenn Sie Hustenmittel verschreiben, ist während des Stillens ein kompetenter und professioneller Ansatz erforderlich. Wenn HB nur bestimmte Hustenpillen und antibakterielle Medikamente einnehmen darf, ist dies für Frauen und Säuglinge am sichersten.

Mukaltin gilt als bewährtes Mittel gegen Brusthusten, der seit langem in der Behandlung eingesetzt wird. Es ist möglich, den Zustand einer Frau mit Hilfe von Furatsilina-Tabletten zu lindern, auf deren Grundlage eine Spüllösung hergestellt wird. Um den Hustenzustand während der Stillzeit zu lindern, kann eine Frau mit Hilfe der Resorption von Lizobact-Tabletten. Antibiotika werden verschrieben, wenn eine Frau eine bakterielle Infektion hat.

Auswanderer

Für das Stillen wird bei Frauen am besten mit Expektorantien wie Lasolvan gehustet. Darüber hinaus werden die sichersten Medikamente in Betracht gezogen, bei denen pflanzliche Inhaltsstoffe vorhanden sind.

Herbion Sirup ist ein Auswurfmittel, das Extrakt aus Wegerich und Thymian enthält. Die Hauptkontraindikation für die Verwendung eines solchen Arzneimittels für stillende Mütter ist Überempfindlichkeit gegen die Bestandteile des Arzneimittels, Diabetes und Asthma. In einigen Fällen kann die Einnahme dieses Arzneimittels mit der Entwicklung von Allergien einhergehen und in seltenen Fällen Durchfall und Erbrechen verursachen.

Gedelix Sirup ist ein Expectorant, das die Auswurfproduktion bei trockenem Husten erhöht. Die Zusammensetzung dieses Medikaments enthält einen Extrakt aus Efeublättern, der für das Stillen unbedenklich ist. Es wird nicht empfohlen, ein solches Arzneimittel mit einer Empfindlichkeit gegenüber den Bestandteilen des Arzneimittels einzunehmen, und unter den Nebenwirkungen können in seltenen Fällen Allergien oder Übelkeit auftreten.

Mukolytika

Beim Stillen dürfen folgende Medikamente eingenommen werden:

Die Basis solcher Medikamente ist ein Wirkstoff wie Ambroxol. Studien zeigen, dass diese Komponente praktisch nicht in die Muttermilch eindringt und daher während der Stillzeit absolut sicher ist. Eine kranke Mutter kann solche Medikamente in Form eines Sirups oder einer Lösung einnehmen, und nach einigen Tagen wird der Patient Erleichterung bemerken. Diese Medikamente haben wenige Nebenwirkungen, daher kann Ambroxol zur Behandlung von Erkältungen bei Kleinkindern angewendet werden.

Medikamente wie Fluimucil oder ACC sind auch während der Stillzeit erlaubt. Der Hauptbestandteil solcher Arzneimittel ist die Aminosäure Acetylcystein, und Arzneimittel werden in Form von Tabletten oder Pulver hergestellt. ACC und Fluimucil sind die mukolytischen Mittel mit ausgeprägter expektoranter Wirkung.

Die in diesen Arzneimitteln enthaltenen Wirkstoffe regen die Bildung von Auswurf an. Darüber hinaus helfen sie, die Irritation zu beseitigen, die bei Frauen mit trockenem Husten auftritt. Die Einnahme von Medikamenten in Übereinstimmung mit den beigefügten Anweisungen hilft einer stillenden Mutter, leicht zu husten und verbessert ihr Wohlbefinden, was besonders während des Stillens wichtig ist.

Husten Homöopathie

In der Tat hat die Homöopathie keine starken Beweise für ihre Wirksamkeit bei der Behandlung von Husten. Viele Frauen behaupten jedoch, dass es homöopathische Mittel sind, die ihnen helfen, unangenehme Symptome in kurzer Zeit zu beseitigen. Ein wesentlicher Vorteil der Homöopathie ist die Tatsache, dass sie während des Stillens sicher eingenommen werden können. Eine stillende Mutter darf bei Husten die folgenden Medikamente einnehmen:

Umfassendes homöopathisches Mittel, bei dem es nur natürliche Inhaltsstoffe gibt, ist Stodal. Mit ihm können Sie schnell jede Art von Husten loswerden und es wird in Form von Sirup produziert. Um die Genesung einer Frau zu beschleunigen, wird empfohlen, homöopathische Arzneimittel mit ärztlich verordneten Medikamenten zu kombinieren.

Volksheilmittel gegen Husten

Es wird eines der wirksamen Volksheilmittel gegen Husteninhalation betrachtet, das auf verschiedene Arten durchgeführt werden kann. Eine bekannte und bewährte Methode ist das Inhalieren von Dämpfen aus gekochten Kartoffeln. Inhalationen wirken gut mit ätherischen Ölen, die in kochendes Wasser gegeben werden und 10-15 Minuten über die Lösung atmen sollen.

Ein weiterer wirksamer Weg, um Husten während des Stillens loszuwerden, ist das Gurgeln mit Dekokt und Kräuterinfusion. Zur Herstellung der Lösung ist es notwendig, 10-20 g trockene Kamille in eine Schüssel zu gießen, ein Glas kochendes Wasser zu gießen und 10-15 Minuten ziehen zu lassen. Um Halsschmerzen zu lindern und Husten zu heilen, wird empfohlen, mit einer Lösung aus Soda oder Meersalz zu gurgeln.

Es ist möglich, den Zustand einer Frau mit Hilfe eines solchen sicheren Mittels wie Milch mit Honig zu lindern. Es ist jedoch erlaubt, dieses Mittel nur bei fehlender Allergie gegen Honig bei Neugeborenen einzunehmen. Es ist notwendig, die Milch zu erwärmen, 2-3 Teelöffel Honig hineinzugeben und ein Getränk zu trinken. Mit Hilfe dieses Werkzeugs ist es möglich, die Reizung des Halses zu lindern, den Auswurf des Auswurfs zu erleichtern und die Abwehrkräfte zu erhöhen.

Behandlung von trockenem Husten kann die Brustsammlung Nr. 2 mit bronchodilatatorischer Wirkung sein. Die pflanzliche Zusammensetzung wird so ausgewählt, dass die Schwellung der Schleimhäute gelindert wird und die glatten Muskeln der Bronchien entspannt werden.

Husten Inhalation

Die Behandlung von Erkältungen bei stillenden Frauen ist durch Inhalation wirksam. Verwenden Sie dazu am besten einen Inhalator und führen Sie das Verfahren mit folgenden Lösungen durch:

  • Lasolvan und Ambrobene sind Mukolytika und dürfen sowohl in reiner Form als auch in Kombination mit Kochsalzlösung zur Inhalation verwendet werden.
  • Dekasan und Miramistin sind lokale Antiseptika, die antiviral wirken und auf pathogene Mikroorganismen unterdrücken.

Die Inhalation während des Hustens kann mit Hilfe von alkalischen Lösungen erfolgen, die die Produktion von Auswurf fördern und dessen Ableitung erleichtern. Während der Stillzeit wird empfohlen, das Verfahren mit Borjomi-Mineralwasser durchzuführen, nachdem es aufgeschüttelt und Kohlendioxid freigesetzt wurde. Die Inhalation von Öllösungen und Kräutertees ist nicht zulässig. Für Zerstäuber, die direkt für das Verfahren bestimmt sind, müssen nur fertige Lösungen verwendet werden.

Merkmale der Behandlung von Husten

Beim Husten während des Stillens wird empfohlen, die Behandlung mit Volksheilmitteln zu beginnen und nicht nach Medikamenten zu eilen. Die Gründe für die Verschlechterung des Wohlbefindens des Patienten können unterschiedlich sein, daher ist es am besten, einen Arzt zu konsultieren. Beim Umgang mit Husten mit Medikamenten müssen die beiliegenden Anweisungen und das vorgeschriebene Behandlungsschema befolgt werden. Ein Antibiotikum für eine Krankheit wird nur von einem Arzt verschrieben, wenn bestimmte Anhaltspunkte vorliegen.

Eine Überdosierung des Medikaments kann zu negativen Folgen führen. Keine Notwendigkeit, das Stillen aufzugeben, falls eine Frau Husten und sogar eine Erkältung hat. Tatsache ist, dass Milch die notwendigen Komponenten zum Schutz des Neugeborenen enthält. Die in der Milch enthaltenen Antikörper unterstützen das Immunsystem des Kindes und blockieren die Aggressivität der pathogenen Bakterien.

Tipps für stillende Mütter

Beim Husten wird eine Frau empfohlen:

  1. Tragen Sie eine Mullbinde, die alle 2-3 Stunden gewechselt werden muss.
  2. Lüften Sie den Raum regelmäßig.
  3. Händehygiene und unbedingt vor jeder Fütterung waschen.
  4. Achten Sie auf eine vollständige und rationelle Ernährung der Mutter.
  5. Trinken Sie so viel Flüssigkeit wie möglich, denn der Wasserhaushalt ist wichtig für die Erholung. Flüssigkeit hilft, schädliche Toxine aus dem Körper der Mutter auszuscheiden, die von Viren freigesetzt werden.

Es ist nicht notwendig, sich selbst zu behandeln, wenn Sie während der Stillzeit husten, aber es ist am besten, medizinische Hilfe in Anspruch zu nehmen. Medikamente müssen unmittelbar nach der Diagnose eingenommen werden, was die Genesung der Frau beschleunigt. Erfahren Sie, wie Sie Husten während der Schwangerschaft behandeln, Symptome während der Stillzeit entfernen und das Kind nicht verletzen. Sie müssen einen Arzt aufsuchen.

Welche Mutter Husten während des Stillens behandelt

Was für eine Freude ist es, Ihr Baby in den Armen zu halten und zu wissen, dass Sie für ihn sind, und es ist das ganze Universum für Sie. Stillen ist nicht nur die Krümelernährung, sondern auch ein enger physischer und spiritueller Kontakt. Stimmst du mir zu Aber was tun, wenn Sie krank sind? Wie behandelt man einen Husten während des Stillens?

Halsschmerzen bei einer stillenden Mutter sind nicht so selten, wie es auf den ersten Blick erscheinen mag.

Viren und Bakterien schlafen nicht, und Ihr Körper wird während der Stillzeit doppelt so belastet, wie in der Schwangerschaft. Nur Sie wissen, wie viel Kraft und Energie Sie Ihrem Kleinkind täglich geben.

Was ist eine Erkältung und warum tritt sie auf?

  • Ihre Immunität ist geschwächt, Sie sind bei kaltem, windigem Wetter lange mit Ihrem Baby gelaufen und erstarrt. Und am Morgen läuft er aus seiner Nase, er hat ein Kitzeln im Hals, ein Husten, traurig und weiß nicht, wie er fliehen soll;
  • Eine andere Möglichkeit ist der Kontakt mit einer kranken Person. Eine niesende Freundin lief ins Haus oder ein Hustenmann stand neben Ihnen in einem Laden in einer Schlange an der Kasse.

Das Ergebnis ist eins: Sie haben eine Infektion bekommen und müssen so schnell wie möglich heilen, ohne Ihr Baby zu infizieren. Husten ist eines der ersten Symptome von ARVI und ist in der Regel gut behandelbar.

  1. Husten tritt bei einer viralen oder bakteriellen Infektion sowie bei Allergien auf. Ein trockener Husten während der Stillzeit zeigt an, dass mit dem Hals oder den oberen Atemwegen etwas nicht stimmt.
  2. Ein nasser Husten tritt ein paar Tage nach dem Einsetzen der Krankheit auf und meldet, dass die Krankheit in eine neue Phase eingetreten ist.

Wissen Husten ist eine Reflexabwehr Ihres Körpers. Er versucht, Keime loszuwerden. Husten bei Erkältungen kann unproduktiv (trocken) oder produktiv (nass) sein, mit Auswurf.

Wie behandelt man trockenen Husten während der Stillzeit?

Machen Sie sich keine Sorgen, Sie müssen kein Baby entwöhnen. Die Antikörper in der Muttermilch helfen dem Körper des Kindes, mit der Infektion fertig zu werden. Und damit Sie sich so wenig Sorgen wie möglich machen, achten Sie auf unseren Kurs Gesundes Kind: Ein Workshop für Mutter >>>

Es gibt viele Hilfsmittel, die Ihnen helfen können, Husten so schnell wie möglich zu heilen. Gleichzeitig werden Sie das Kind weiterhin stillen, ohne sich Sorgen zu machen, dass das Arzneimittel den Körper seiner Kinder beeinträchtigen könnte.

Die wichtigsten Assistenten bei trockenem Husten:

  • reichlich warmes Getränk, da der Körper viel Flüssigkeit verliert;
  • Befeuchtung der Luft, damit der Schleim im Nasopharynx und in der Lunge nicht austrocknet;
  • häufiges Lüften, um den Raum von Krankheitserregern zu befreien.

Unter den Medikamenten zur Behandlung von Husten während des Stillens kann unterschieden werden: Sirupe, Tabletten, Sprays und Kräuter.

Es ist wichtig! Um die Menge an Arzneimitteln, die in die Muttermilch gelangen, zu reduzieren, ist es ratsam, das Arzneimittel unmittelbar nach der Fütterung einzunehmen. Dann wird das Baby bei der nächsten Einnahme von Mamis Milch ein Minimum an Komponenten erhalten.

Sirupe

Hustensirup während des Stillens kann die natürlichen Bestandteile von Banane, Anis, Thymian, Efeu, Thymian enthalten. Bitte beachten Sie, dass die unten aufgeführten Sirupe keine klinischen Studien zur Anwendung bei stillenden Frauen haben. Über diesen Hersteller schreiben Sie in die Anleitung. Ich schreibe die Namen von Sirupen nur als Referenz. Sie können diejenige auswählen, die in der Apotheke zu Ihnen passt.

In der Zusammensetzung von Sirupen hauptsächlich Extrakte aus Heilpflanzen.

  • Herbion Sirup Der Hauptwirkstoff ist Wegerichextrakt und Malve;
  • Gedelix basiert ebenfalls auf pflanzlichen Inhaltsstoffen und enthält Efeuextrakt;
  • Eine Alternative zu "Gadelix" kann "Prospan" sein, es enthält auch Efeuextrakt.

Tabletten und Sirupe

Was kann Husten beim Stillen tun? Das, was dem Baby nicht schadet und laut WHO-Referenzbuch während der Stillzeit erlaubt ist.

  1. Ambroxol, Ambrobene, Lasolvan, Ambrohexal enthalten den gleichen Wirkstoff, Ambroxol. Jüngsten internationalen Studien zufolge dringt diese Komponente praktisch nicht in die Muttermilch ein und ist daher während der Stillzeit sicher. Diese Medikamente kommen auch in Form von Sirup oder Lösung;
  2. Das Medikament "Fluimucil" oder "ACC" ist in der internationalen Praxis auch zum Stillen zugelassen. Die Hauptsubstanz ist die Aminosäure Acetylcystein. Sie finden Pulver oder Pillen in der Apotheke;
  3. Sie können das alte bewährte Werkzeug Mukaltin sicher verwenden. In der Zusammensetzung von Althea-Extrakt;
  4. Zum Spülen können Sie Tabletten "Furacilin" verwenden, und Pillen zur Resorption "Lizobact" helfen, das Kitzeln im Hals zu mildern.

Die Sprays

  • Das ausgezeichnete Hexoralspray enthält Hexatidin. Diese Substanz hat die Fähigkeit, Krankheitserreger in unserem Kehlkopf bis zu 12 Stunden nach der Anwendung zu hemmen. Sie können auch eine Spüllösung "Hexoral" kaufen.
  • Ein weiteres hervorragendes Werkzeug ist Tantum Verde Spray. Es wirkt entzündungshemmend und schädigt weder die Laktation noch das Baby. Es kann alle 1,5-3 Stunden verwendet werden.
  • Das antibakterielle Spray "Chlorophyllipt" basiert auf Eukalyptusblättern und hilft Ihnen, sich schnell zu erholen. Eine Öllösung wird auch zum Schmieren der Nase verwendet.

Wenn Sie jedoch die Möglichkeit haben, einem anderen Arzneimittel den Vorzug zu geben, ist es noch besser, während der Stillzeit keine Antibiotika zu verwenden, insbesondere wenn Ihr Kind nur wenige Monate alt ist.

Einatmen

Was kann dir sonst noch helfen? Ein hervorragendes Werkzeug ist die Inhalation mit einem Vernebler. Mit Hilfe dieses Geräts fallen medizinische Lösungen in die tiefsten Ecken Ihrer Lunge.

  1. Lösungen für Vernebler mit Ambroxol helfen Ihnen, lokale Mittel, die Mikroben hemmen, z. B. "Miramistin";
  2. Um den Kehlkopf zu befeuchten, können Sie mit normaler steriler Kochsalzlösung oder Borjomi-Wasser inhalieren.

Kräuter

Nützlich in der Zeit des Stillens natürlicher Heilmittel: Dekokte von Wildrose, Kamillenblüten und Ringelblumen, wilde Rosmarinblätter, vorgefertigte pharmazeutische Brustkollektionen.

Es ist wichtig! Bei Kräutern müssen Sie jedoch besonders vorsichtig sein, da sie immer eine komplexe Wirkung auf den Körper haben und sich negativ auf Ihr Baby auswirken können.

Nasser Husten beim Stillen

  • Wenn Sie einen nassen Husten haben und Auswurf husten, sind Sie auf dem Weg der Genesung. Nun liegt der Schwerpunkt auf Sirupen für feuchten Husten. Diese Sirupe verdünnen nicht nur den Schleim in den Atemwegen, sondern stärken auch das Immunsystem.
  • Stillende Hustenpillen: Mukolytika "ACC" oder "Fluimucil" und Expektorant "Mukaltin";
  • Vergessen Sie nicht die Inhalation.

Wenn Sie verstehen, dass Sie nicht einen Virus, sondern eine bakterielle Infektion entdeckt haben, können Sie auf Antibiotika nicht verzichten. Während der Stillzeit können Sie verwenden:

  1. Penicilline, beispielsweise Ampicillin, Amoxiclav;
  2. Cephalosporine, Ceftriaxon;
  3. Makrolide, beispielsweise "Erythromycin", "Clarithromycin".

Lesen Sie auch den aktuellen Artikel: Können Antibiotika einer stillenden Mutter verabreicht werden? >>>

Folk-Möglichkeiten, Husten während der Stillzeit zu lindern

Vielleicht sind Sie es und müssen nicht auf Medikamente zurückgreifen. Beginnen Sie mit einem einfachen und effektiven Ratschlag der Großmutter, der mehr als einer Generation von Müttern half, sich zu erholen.

  • Himbeer-Tee hilft, die Temperatur zu senken, wirkt antiseptisch und entfernt Giftstoffe aus dem Körper (wichtiger Artikel zum Thema: Die Temperatur der stillenden Mutter >>>);
  • Milch mit Honig und Butter, wenn das Baby nicht allergisch ist, stärkt das Immunsystem, lindert Reizungen im Hals; Finden Sie heraus, ob Honig stillende Mutter? >>>
  • Gurgeln mit einem Sud aus Ringelblume, Kamille, Soda mit Salz und einem Tropfen Jod;
  • Inhalation mit Kamillenabkochung, Teebaumöl;
  • trockene Umschläge aus Hüttenkäse;
  • Milch mit gerahmten reifen Feigen in homogener Masse; Artikel zum Thema: Feigen während des Stillens >>>;
  • Honig mit Radieschensaft;
  • warme Milch mit alkalischem Mineralwasser.

Passen Sie auf und seien Sie gesund!

Elena Ivanova, speziell für die Website Lessons for Moms

Wie kann Husten ohne Risiko für den Säugling mit Stillen behandelt werden?

Informieren Sie den behandelnden Arzt während der Untersuchung des Patienten über die Behandlung von Husten während der Stillzeit. Bei stillenden Müttern sollte besonders auf die gesundheitlichen Veränderungen geachtet werden, da jede Infektion nicht nur für sie, sondern auch für das Kind ein großes Risiko darstellt. Husten Mami ist bei den ersten Symptomen einer Atemwegserkrankung sehr wichtig, um ärztliche Hilfe in Anspruch zu nehmen und alle Anweisungen des Arztes zu befolgen. Er wird Ihnen sagen, was Sie nehmen können und welche Medikamente verworfen werden sollen.

Behandlung von trockenem Husten bei einer stillenden Mutter

Husten bei Erkrankungen des Halses, der oberen Atemwege und des Lungenbereichs entwickelt sich häufig in 2 Hauptformen. Im Anfangsstadium der Pathologie, wenn die Symptome mild sind, macht sich die Frau Sorgen um einen trockenen Husten.

Begleitmanifestationen können im Hals kitzeln, Schmerzen beim Schlucken, verstopfte Nase. Der Körper reagiert also auf die Infektion. Um das Fortschreiten der Krankheit und die Infektion des Kindes zu verhindern, sollten in diesem Stadium Maßnahmen ergriffen werden.

Wenn die Körpertemperatur ansteigt, sollte ein Arzt ins Haus gerufen werden. Anhand der bestehenden Symptome wird er in der Lage sein, den Erreger (virale, bakterielle Infektion, allergische Reaktion) zu bestimmen und die geeignete Behandlung vorzuschreiben.

Stillenden Müttern werden die sichersten Medikamente zugewiesen. Sie zielen auf die Zerstörung pathogener Mikroorganismen sowie auf die Verringerung symptomatischer Manifestationen (Husten und andere damit verbundene Krankheitssymptome) ab.

Ein trockener Husten während der Stillzeit kann mit verschiedenen Medikamenten behandelt werden: Sirupe, Sprays, Tabletten. Häufig kommen dazu spezielle Kräutergebühren in Betracht, die in der Apotheke erworben werden können.

Test: Verursacht Ihr Lebensstil Lungenerkrankungen?

Navigation (nur Missionsnummern)

0 von 20 Aufgaben erledigt

  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
  6. 6
  7. 7
  8. 8
  9. 9
  10. 10
  11. 11
  12. 12
  13. 13
  14. 14
  15. 15
  16. 16
  17. 17
  18. 18
  19. 19
  20. 20

Information

Da wir fast alle in Städten mit sehr ungesunden Verhältnissen leben und außerdem einen falschen Lebensstil führen, ist dieses Thema im Moment sehr relevant. Wir führen viele Aktionen aus oder tun im Gegenteil nichts, ohne überhaupt über die Konsequenzen für unseren Organismus nachzudenken. Unser Leben liegt im Atem, ohne das wir nicht ein paar Minuten leben werden. Dieser Test bestimmt, ob Ihr Lebensstil Lungenkrankheiten auslösen kann, und er hilft Ihnen dabei, über Ihre Gesundheit der Atemwege nachzudenken und Ihre Fehler zu korrigieren.

Sie haben den Test bereits bestanden. Sie können es nicht erneut starten.

Sie müssen sich anmelden oder registrieren, um einen Test zu starten.

Dazu müssen Sie die folgenden Tests durchführen:

Ergebnisse

Überschriften

  1. Keine Rubrik 0%

Sie führen den richtigen Lebensstil

Sie sind eine aktive Person, die sich um Ihr Atmungssystem und Ihre Gesundheit im Allgemeinen kümmert, weiterhin Sport treibt, einen gesunden Lebensstil führt und Ihr Körper Sie während Ihres gesamten Lebens begeistert. Vergessen Sie jedoch nicht, sich rechtzeitig einer Untersuchung zu unterziehen, halten Sie Ihre Immunität aufrecht, dies ist sehr wichtig, kühlen Sie nicht ab und vermeiden Sie schwere körperliche und starke emotionale Überlastungen. Versuchen Sie, den Kontakt mit kranken Menschen auf ein Mindestmaß zu beschränken, vergessen Sie nicht die Schutzmaßnahmen (Maske, Hände und Gesicht waschen, Reinigung der Atemwege).

Es ist an der Zeit darüber nachzudenken, was du falsch machst...

Sie sind in Gefahr, es lohnt sich, über Ihren Lebensstil nachzudenken und sich zu engagieren. Sportunterricht ist obligatorisch und noch besser, um mit dem Sport zu beginnen, wählen Sie den Sport, den Sie am liebsten mögen, und machen Sie daraus ein Hobby (Tanzen, Radfahren, Fitnessstudio oder einfach mehr zu Fuß gehen). Vergessen Sie nicht, Erkältungen und Grippe rechtzeitig zu behandeln, da dies zu Komplikationen in der Lunge führen kann. Stellen Sie sicher, dass Sie mit Ihrer Immunität arbeiten und verhärten, so oft Sie in der Natur und an der frischen Luft sind. Vergessen Sie nicht, geplante jährliche Erhebungen zu durchlaufen. Es ist viel einfacher, Lungenerkrankungen im Anfangsstadium zu behandeln als in der fortgeschrittenen Form. Vermeiden Sie emotionale und körperliche Überlastung, schließen Sie das Rauchen oder den Kontakt mit Rauchern so weit wie möglich aus oder verringern Sie sie.

Es ist Zeit den Alarm auszulösen!

Sie sind völlig unverantwortlich in Bezug auf Ihre Gesundheit und zerstören somit die Arbeit Ihrer Lungen und Bronchien, haben Mitleid mit ihnen! Wenn Sie lange leben wollen, müssen Sie Ihre gesamte Einstellung zum Körper drastisch ändern. Lassen Sie sich zunächst von Therapeuten und Lungenfachleuten testen lassen, müssen Sie radikale Maßnahmen ergreifen, da sonst alles für Sie enden könnte. Befolgen Sie alle Empfehlungen von Ärzten, ändern Sie Ihr Leben drastisch, müssen Sie möglicherweise Ihren Arbeitsplatz oder Ihren Wohnort wechseln, Rauchen und Alkohol vollständig aus Ihrem Leben entfernen und den Kontakt mit Menschen, die solche schädlichen Gewohnheiten haben, auf ein Minimum reduzieren, verhärten, Ihre Immunität stärken, öfter im Freien sein. Vermeiden Sie emotionale und körperliche Überlastung. Alle aggressiven Mittel vollständig aus dem häuslichen Verkehr ausschließen, durch natürliche, natürliche Mittel ersetzen. Vergessen Sie nicht, das Zimmer zu reinigen und zu lüften.

  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
  6. 6
  7. 7
  8. 8
  9. 9
  10. 10
  11. 11
  12. 12
  13. 13
  14. 14
  15. 15
  16. 16
  17. 17
  18. 18
  19. 19
  20. 20
  1. Mit der Antwort
  2. Mit einem Zeichen der Betrachtung

Ist Ihr Lebensstil mit starker körperlicher Anstrengung verbunden?

  • Ja täglich
  • Manchmal
  • Saisonal (zB Garten)
  • Nein

Wie oft unterziehen Sie sich einer Lungenuntersuchung (z. B. einem Flurogramm)?

  • Ich erinnere mich nicht einmal an das letzte Mal
  • Jährlich ohne Fehler
  • Einmal ein paar Jahre

Spielst du Sport?

  • Nein
  • Ja, professionell und regelmäßig
  • In der Vergangenheit war es so
  • Ja Amateur
  • Ja
  • Nein
  • Wenn ich krank bin
  • Manchmal

Behandeln Sie akute Infektionen der Atemwege, akute Infektionen der Atemwege, Influenza und andere entzündliche oder Infektionskrankheiten?

  • Ja beim Arzt
  • Nein, es geht nach einer Weile weg
  • Ja, ich mache Selbstmedikation
  • Nur wenn absolut schlecht

Beachten Sie die persönliche Hygiene (Duschen, Hände vor dem Essen und nach Spaziergängen usw.)?

  • Ja ständig meine Hände
  • Nein, ich verfolge das überhaupt nicht.
  • Ich versuche es, aber manchmal vergesse ich es

Interessieren Sie sich für Ihre Immunität?

  • Ja
  • Nein
  • Nur im Krankheitsfall
  • Schwer zu beantworten

Haben Ihre Angehörigen oder Familienangehörigen an schweren Lungenerkrankungen (Tuberkulose, Asthma, Lungenentzündung) gelitten?

  • Ja eltern
  • Ja, nahen Verwandten
  • Nein
  • Kann ich nicht sicher sagen

Leben oder arbeiten Sie unter widrigen Umweltbedingungen (Gas, Rauch, chemische Emissionen von Unternehmen)?

  • Ja, ich lebe ständig
  • Nein
  • Ja, ich arbeite unter solchen Bedingungen
  • Zuvor gelebt oder gearbeitet

Verwenden Sie oder Ihr Haushalt starke Geruchsquellen (Duftkerzen, Weihrauch usw.)?

  • Sehr oft
  • Selten
  • Fast täglich
  • Nein

Hast du eine herzkrankheit

  • Ja chronisch
  • Selten, aber manchmal tut es weh.
  • Nein
  • Es bestehen Zweifel, Sie brauchen eine Umfrage

Wie oft bleibst du bei Feuchtigkeit oder Staub, Schimmel?

  • Ständig
  • Ich bin nicht
  • War vorher
  • Selten aber passiert es

Leiden Sie oft an akuten Atemwegsinfektionen?

  • Ständig krank
  • Selten nicht mehr als 1 Mal pro Jahr
  • Oft mehr als zweimal im Jahr
  • Ich werde nie krank oder alle fünf Jahre

Haben Sie oder einer Ihrer Angehörigen Diabetes?

  • Ja ich habe
  • Schwer zu beantworten
  • Ja, nahen Verwandten
  • Nein

Haben sie allergien?

  • Ja einer
  • Nein
  • Nicht sicher, ob Sie eine Umfrage benötigen
  • Ja, sogar ein paar

Was ist dein Lebensstil?

  • Sitzend
  • Aktiv, ständig in Bewegung
  • Sitzend

Raucht jemand in Ihrer Familie?

  • Ja
  • Nein
  • Das passiert manchmal
  • Früher rauchen
  • Ja, ich rauche regelmäßig
  • Nein, und habe nie geraucht
  • Selten aber passiert es
  • Vorher geraucht, aber aufgegeben

Haben Sie Luftreiniger in Ihrem Zuhause?

  • Nein
  • Ja, ständig wechselnde Filter
  • Ja, manchmal benutzen wir
  • Ja, aber wir folgen den Geräten nicht

Verwenden Sie häufig Haushaltschemikalien (Reinigungsmittel, Aerosole usw.)?

  • Sehr oft
  • Selten aus Notwendigkeit.
  • Ständig solche Arbeit
  • Ich benutze es überhaupt nicht

Zubereitungen in Form von Sirup

Die beliebtesten während der Stillzeit sind die folgenden Hustensirupe:

  1. Herbion Wirksames Medikament auf der Basis von Wegerich. Die Gebrauchsanweisung weist darauf hin, dass das Gerät während der Schwangerschaft und Stillzeit eingenommen werden darf.
  2. Gedelix Das Medikament auf natürlicher Basis, um Husten-Syndrom zu beseitigen. Der Hauptwirkstoff des Sirups ist Efeuextrakt.
  3. Prospan. Analog zu Sirup Gadeliks.

Die Dosierung des Arzneimittels wird in Abhängigkeit von dem Krankheitsverlauf sowie dem allgemeinen Stillzustand jeweils festgelegt.

Husten fällt in Pillenform

Bei HBV helfen spezielle Pillen, den Husten im Anfangsstadium zu heilen. Was kann in diesem Fall für stillende Mütter Husten sein? Laut Experten sind in der Stillzeit Medikamente erlaubt, die die Gesundheit des Kindes nicht beeinträchtigen können.

Stillende Frauen können die folgenden oralen Mittel trinken:

  1. Arzneimittel, deren Wirkstoff Ambroxol ist. Dazu gehören: Ambroxol, Lasolvan, Ambrogexal, Ambrobene und einige andere. Neuere Studien haben gezeigt, dass Ambroxol eine Substanz ist, die Säuglinge nicht durch Milch durchdringt. Zubereitungen dieser Gruppe können auch in Form einer Lösung oder eines Sirups hergestellt werden.
  2. Orale Medikamente ACC. Die Behandlung von trockenem Husten wird dank des Wirkstoffs erreicht. Das Werkzeug ist auch in Pulverform erhältlich.
  3. Mukaltin Effektives, bewährtes Werkzeug, das über die Jahre eingesetzt wurde.
  4. Furacilin Das Medikament wird bei Halsschmerzen eingesetzt. Auf dieser Basis wird eine Spüllösung hergestellt.
  5. Pastillen Lizobakt. Tabletten müssen sich mit Schmerzen und Halsschmerzen auflösen.

Die Dosierung des oralen Mittels wird auch vom behandelnden Arzt verschrieben.

Sprühmittel gegen Husten

Wie behandelt man eine hustenkranke Mutter, wenn sie von Schmerzen und Halsschmerzen begleitet wird? Starke Schmerzen, die durch eine Schädigung des Halses und der oberen Atemwege verursacht werden, bereiten der Frau erhebliche Beschwerden. Viren und Bakterien, die Influenza, Halsschmerzen und andere Pathologien verursachen, beeinflussen die Organe der Atmungsorgane.

Spezielle Sprays und Aerosole helfen, die ausgeprägten Symptome der Krankheit zu beseitigen.

Die folgenden Medikamente aus dieser Gruppe sind ideal zum Husten während der Stillzeit:

  1. Hexoral Eines der effektivsten Mittel zur Unterdrückung von Krankheitserregern. Sein Hauptwirkstoff ist Hexethidin. Die Sprühwirkung hält 12 Stunden an. Die Apotheke kann auch eine spezielle Lösung zum Gurgeln mit demselben Namen erwerben.
  2. Tantum Aufgrund der entzündungshemmenden Wirkung des Arzneimittels können die Entzündungssymptome reduziert werden. Es wird empfohlen, das Produkt täglich zu verwenden.
  3. Chlorophyllipt-Spray oder Öllösung. Exzellentes Budget mit antibakterieller Wirkung. Es wird gegen Kitzeln und Halsschmerzen eingesetzt.
  4. Bioparox. Zulässig während der Stillzeit sind in der Liste auch diese Medikamente, die ein Antibiotikum enthalten, enthalten. Die Gebrauchsanweisung weist darauf hin, dass eine geringe Menge an Medikamenten in die Milch gelangen kann.

Experten sind sich einig, dass Antibiotika gegen trockenen Husten nur dann getrunken werden können, wenn das Gesundheitsrisiko der Mutter die tatsächliche Gefahr für das Kind übersteigt.

Entfernen Sie auch die Entzündung und stärken Sie die lokale Immunität, um Abbrüche von Wildrose oder Thymian, Kamillenblüten und Minzblätter zu unterstützen. Ihre unachtsame Verwendung kann jedoch die Gesundheit des Babys schädigen.

Behandlung von nassem Husten während der Stillzeit

Die Behandlung von Husten während des Stillens im Stadium des Auswurfs von Auswurf beinhaltet die Verwendung spezieller Auswurfmittel und anderer Arzneimittel.

Welches Medikament für stillende Frauen kann in diesem Fall verwendet werden?

Sie können die folgenden Medikamente verwenden:

Bei einer erkrankten Frau wird einige Tage nach dem Einsetzen der Krankheit ein Schleimhusten beobachtet, insbesondere wenn die Frau Auswurfmittel eingesetzt hatte. Die Abgabe von Schleim legt nahe, dass Immunzellen schädliche Substanzen abwehren, und der Körper selbst ist bereit für eine Heilung. Je öfter sich eine Person räuspert, desto schneller werden die Atemwege von "Fremdstoffen" freigesetzt. Auswuchs-Sirupe helfen einer Frau, den Prozess zu beschleunigen.

Die beliebtesten Mittel von Prospan und Gerbion auf Pflanzenbasis. Sie tragen zur Verdünnung des angesammelten Schleims bei und erhöhen die Abwehrkräfte des Körpers.

Unter den Pillen sind die effektivsten:

  • Mukaltin (Expectorant Oral Agent);
  • ACC (Mukolytikum);
  • Fluimucil (Mukolytikum).

Wenn Penicilline nicht in die Muttermilch dringen, können Cephalosporinpräparate ein Kind mit Milch in kleinen Mengen erhalten. Sie sollten mit äußerster Vorsicht eingenommen werden, da sie bei Säuglingen allergische Reaktionen, eine Verletzung der Darmflora sowie Hautausschläge verursachen können.

Allgemeine Empfehlungen

Wie behandelt man einen Husten, wenn eine Frau stillt? Eine solche Frage stellen sich viele junge Mütter, die nicht nur Medikamente einnehmen, sondern auch alle Arten von Produkten pflanzlichen und tierischen Ursprungs. Die Ängste hängen damit zusammen, dass jedes Produkt oder Arzneimittel einem Baby schaden kann. In vielen Fällen sind solche Erfahrungen vergeblich.

Darüber hinaus ist es nicht notwendig, das Baby von der Mutter zu trennen. Wenn früher mit der Entwicklung einer Atemwegserkrankung bei der Mutter das Baby in eine künstliche Mischung überführt werden musste, ist dies jetzt nicht mehr dringend erforderlich. Viele moderne Hustenmittel sind für laktierende Frauen zugelassen, da sie als sicher gelten. Die weibliche Infektionsbekämpfung beginnt, spezielle Substanzen zu produzieren - Antikörper, die das Kind vor einer Infektion schützen.

Wenn eine Frau krank ist, empfehlen Experten, einige grundlegende Empfehlungen zu befolgen:

  • Tragen Sie eine Mullbinde, die das Baby vor einer Infektion schützt. Es wird empfohlen, es alle 2-3 Stunden zu wechseln.
  • Lüften Sie regelmäßig den Raum, in dem sich das Baby befindet. Frischluft reduziert die Konzentration des Erregers im Raum;
  • Luftfeuchtigkeit überwachen. Es ist wichtig, dass es nicht trocken ist. Zu diesem Zweck wird empfohlen, die tägliche Nassreinigung durchzuführen. Wenn eine kranke Frau ein Problem mit ihr hat, können Sie ihre Angehörigen um Hilfe bitten.
  • Verwenden Sie viel warme Flüssigkeit. Es trägt nicht nur zum Wiederauffüllen des Wasserverlusts durch den Körper bei, sondern auch zur Verdünnung der Milch in der Brust.

Um das Risiko des Einsatzes von Medikamenten zu minimieren, empfehlen Experten die Verwendung von Medikamenten nach dem Stillen.

Wenn die Behandlung rechtzeitig eingeleitet wird, bereitet die Beseitigung des Hustensyndroms keine besonderen Schwierigkeiten. Trinken Sie Drogen entsprechend der Dosierung und beobachten Sie auch das Trinkregime. Dann wird kein Husten für Sie schrecklich sein.